Seite 5 von 58 ErsteErste 1234567891555 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 577

Thema: Alles über Meteoriten/Kometen/Asteroiden usw...

  1. #41
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.462
    Blog-Einträge
    189
    Mentioned
    248 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 505326

    2011

    Den hier hatten sie jedenfalls bis gestern nicht auf der Rechnung .......

    ASTEROID FLYBY: Newly-discovered asteroid 2011 CA7 is going to fly past Earth on Feb. 9th only 63,000 miles away, or 1/4th the distance to the Moon. At closest approach around 1700 UT, the VW-Bug-sized space rock will zip through the constellation Orion glowing like a 17th magnitude star.

    Quelle:
    http://spaceweather.com/archive.php?...h=02&year=2011
    LG
    Geändert von Martin (11.09.2012 um 14:50 Uhr)
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  2. #42
    Luzifer
    Gast

    Re: 2011

    Zitat Zitat von AreWe?
    Den hier hatten sie jedenfalls bis gestern nicht auf der Rechnung .......
    Und? Was soll uns das sagen? So etwas passiert doch dauernd. Wir kennen nicht einmal alle Objekte von etwa einem Kilometer Durchmesser, die sich auf Bahnen befinden, die sie in Erdnähe bringen. Geschweige denn die zigtausend "Krümel", die sich sonst noch in der Nähe herumtreiben.

    Und irgendwann wird uns einer davon treffen.

  3. #43
    Gast

    Re: Alles über Meteoriten/Kometen/Asteroiden usw...

    NASA Comet Hunter Spots Its Valentine

    JPL Press Release

    January 26, 2011 - PASADENA, Calif. -- NASA's Stardust spacecraft has downlinked its first images of comet Tempel 1, the target of a flyby planned for Valentine's Day, Feb. 14. The images were taken on Jan. 18 and 19 from a distance of 26.3 million kilometers (16.3 million miles), and 25.4 million kilometers (15.8 million miles) respectively. On Feb. 14, Stardust will fly within about 200 kilometers (124 miles) of the comet's nucleus.



    The first image of comet Tempel 1 taken by NASA's Stardust spacecraft is a composite made from observations on Jan. 18 and 19, 2011.
    The first image of comet Tempel 1 taken by NASA's Stardust spacecraft is a composite made from observations on Jan. 18 and 19, 2011. The panel on the right highlights the location of comet Tempel 1 in the frame. On Valentine's Day (Feb. 14 in U.S. time zones), Stardust will fly within about 200 kilometers (124 miles) of the comet's nucleus. Image credit: NASA/JPL-Caltech

    "This is the first of many images to come of comet Tempel 1," said Joe Veverka, principal investigator of NASA's Stardust-NExT mission from Cornell University, Ithaca, N.Y. "Encountering something as small and fast as a comet in the vastness of space is always a challenge, but we are very pleased with how things are setting up for our Valentine's Day flyby."

    The composite image is a combination of several images taken by Stardust's navigation camera. Future images will be used to help mission navigators refine Stardust's trajectory, or flight path, as it closes the distance between comet and spacecraft at a rate of about 950,000 kilometers (590,000 miles) a day. On the night of encounter, the navigation camera will be used to acquire 72 high-resolution images of the comet's surface features. Stardust-NExT mission scientists will use these images to see how surface features on comet Tempel 1 have changed over the past five-and-a-half years. (Tempel 1 had previously been visited and imaged in July of 2005 by NASA's Deep Impact mission).

    Launched on Feb. 7, 1999, Stardust became the first spacecraft in history to collect samples from a comet (comet Wild 2), and return them to Earth for study. While its sample return capsule parachuted to Earth in January 2006, mission controllers were placing the still-viable spacecraft on a path that would allow NASA the opportunity to re-use the already-proven flight system if a target of opportunity presented itself. In January 2007, NASA re-christened the mission "Stardust-NExT" (New Exploration of Tempel), and the Stardust team began a four-and-a-half year journey for the spacecraft to comet Tempel 1. This will be the second exploration of Tempel 1 by a spacecraft (Deep Impact).

    Along with the high-resolution images of the comet's surface, Stardust-NExT will also measure the composition, size distribution and flux of dust emitted into the coma, and provide important new information on how Jupiter-family comets evolve and how they formed 4.6 billion years ago.

    Stardust-NExT is a low-cost mission that will expand the investigation of comet Tempel 1 initiated by NASA's Deep Impact spacecraft. JPL, a division of the California Institute of Technology in Pasadena, manages Stardust-NExT for the NASA Science Mission Directorate, Washington, D.C. Joe Veverka of Cornell University, Ithaca, N.Y., is the mission's principal investigator. Lockheed Martin Space Systems, Denver, built the spacecraft and manages day-to-day mission operations.

    [+ See Date with a Comet Video
    Quelle

    Geändert von Martin (11.09.2012 um 14:52 Uhr)

  4. #44
    Luzifer
    Gast

    Re: Alles über Meteoriten/Kometen/Asteroiden usw...

    Die NASA will live berichten.

    [ustream:1l3bcoak]5808990[/ustream:1l3bcoak]

    Mal sehen, was dabei rauskommt.
    Geändert von Martin (11.09.2012 um 14:52 Uhr)

  5. #45
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    08.02.2011
    Beiträge
    169
    Mentioned
    1 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 2027

    Re: Alles über Meteoriten/Kometen/Asteroiden usw...

    Ich bin jetzt nicht grad der Spezie was die Sterne und da draußen angeht, aber ich wollt euch zeigen was ich grad eben 16:29 uhr in der live Übertragung der ISS gesehen hab...





    kurz darauf wurde von physikalischen Kontakt in einer Meile gesprochen.

    Eventuell weiß wer von euch was dort obern rechts in der Ecke ist, hab auch grad bemerkt das ich den falschen Thread benutzt hab, Seti kannst du dich darum kümmern, falls es nichts wichtiges sein sollte kannst du das auch löschen. Danke

    LG
    Karina
    Geändert von Martin (11.09.2012 um 14:55 Uhr)
    Besser wäre es,in das Herz eines Menschen zu sehen,als sein Aussehen zu prüfen.Noch besser wäre es seine Absichten zu ergründen.Sind die Absichten eines Menschen gut,dann hat er auch ein gutes Herz.

  6. #46
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.08.2010
    Ort
    Erde
    Beiträge
    378
    Mentioned
    1 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 10

    Re: Alles über Meteoriten/Kometen/Asteroiden usw...

    Hi.

    Das Bild was dort angezeigt wird, ist kein Livebild. Das habe ich schon sehr oft gesehen. Ich denke mal, das ist ne Art "Sendepause-Bild"
    Der Streifen oben rechts ist eine Lichtreflektierung.

  7. #47
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    08.02.2011
    Beiträge
    169
    Mentioned
    1 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 2027

    Re: Alles über Meteoriten/Kometen/Asteroiden usw...

    Hi,


    danke für die Info, dann hab ich wohl mein erstes Fettnäpfchen weg


    LG
    Karina
    Besser wäre es,in das Herz eines Menschen zu sehen,als sein Aussehen zu prüfen.Noch besser wäre es seine Absichten zu ergründen.Sind die Absichten eines Menschen gut,dann hat er auch ein gutes Herz.

  8. #48
    Lisa
    Gast

    Re: Alles über Meteoriten/Kometen/Asteroiden usw...

    NASA-Sonde auf Rendezvous-Kurs mit Kometen Tempel 1


    Künstlerische Darstellung des Anflugs der Stardust-Sonde | Copyright: NASA/JPL-Caltech/LMSS

    Pasadena/ USA - In der heutigen Nacht nähert sich die NASA-Sonde "Stardust" dem Kometen "Tempel 1" bis auf knapp 200 Kilometer. Bereits 2005 hatte der Komet ein Rendezvous mit der Impaktorsonde "Deep Impact", die den kosmischen Brocken damals mit einem Projektil beschossen hatte, um anhand von Analysen des Einschlagskraters neue Erkenntnisse über die Zusammensetzung des "Schweifsterns" zu erlangen. Jetzt soll "Stardust" die Veränderungen der Oberfläche des Kometen seit dem letzten Besuch einer Sonde zu dokumentieren.

    Ursprünglich war es die Aufgabe der 1999 gestarteten "Stardust"-Mission, Nahaufnahmen des Asteroiden "Annefrank" zu liefern, Material aus dem Schweif des Kometen "Wild 2" einzusammeln und dieses in einer Rückkehrkapsel zur Erde zu schicken. In diesen Proben konnten die NASA-Wissenschafter damals sogar Aminosäuren nachweisen - die Bausteine des irdischen Lebens (...wir berichteten).

    Für die Forscher von besonderem Interesse ist die Tatsache, dass "Tempel 1" seit dem Beschuss durch "Deep Impact" die Sonne einmal vollständig umkreist hat. Jegliche Veränderungen der Oberfläche könnten den Forschern also wichtige Informationen über die Kräfte und Prozesse liefern, die ein Komet auf seiner Reise um die Sonne ausgesetzt sind, besonders, wenn er sich dem Perihelion, also dem sonnennächsten Position eines Himmelskörpers, nähert und durch Tauprozesse der markante Schweif entsteht.


    Aufnahmen des Kometenkerns von "Tempel 1" durch die Sonde "Deep Impact". Die Pfeile 1a" und "b" verweisen auf glatte Regionen auf der Oberfläche. Der Einschlagsort wird vom großen Pfeil angezeigt. Die Gruppe kleiner Pfeile markiert eine Art Kliff am Rande eines Plateaus, welches aufgrund des Winkels des Kometen zur Sonne erhellt wird. Sonst zeichnet sich die Oberfläche des Kometen durch eher raues Terrain aus. Der weiße Balken am unteren Rand repräsentiert den Maßstab von einem Kilometer; die zwei Pfeile am oberen Rand deuten auf die Richtung der Sonne (S) und die himmlische Nordausrichtung (N) | Copyright: NASA/UM M. F. A'Hearn et al., Science 310, 258 (2005); published online 8 September 2005 (10.1126/science.1118923). Reprinted with permission from AAAS.

    Bis zu seinem Rendezvous in der Valentinstagsnacht ist bei der NASA Hochspannung angesagt, gilt die Mission doch nur dann als besonders aufschlussreich, wenn die Sonde mit ihrer Navigationskamera auch Aufnahmen des 2005 geschlagenen Kraters liefern kann. Da der Komet jedoch rotiert, ist diese ist dieses Szenario nicht garantiert.


    Nahaufnahme der Kometenoberfläche von "Tempel 1" durch eine Kamera an Bord des "Deep Impact"-Projektils kurz vor dem Einschlag | Copyright: NASA/JPL-Caltech/UMD

    http://grenzwissenschaft-aktuell.blo...-kurs-mit.html
    Geändert von Martin (11.09.2012 um 14:56 Uhr)

  9. #49
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.10.2010
    Beiträge
    779
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 10

    Re: Alles über Meteoriten/Kometen/Asteroiden usw...

    @KuanShihYin gratuliere zum ersten Fettnäpfchen.
    Musste schmunzeln.
    „Wer dem Volk keine Freiheit gönnt, verdient sie selbst nicht!“

    Die Wahrheit muss in Misthaufen sein, Milliarden Fliegen können nicht irren …

  10. #50
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.11.2010
    Ort
    Hessen, Dillenburg
    Beiträge
    239
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 169

    Re: Alles über Meteoriten/Kometen/Asteroiden usw...

    Russische Forscher: Am 13. April 2036 schlägt Asteroid auf der Erde ein


    Der Asteroid «Aphobis» – so gross wie zwei Fussballfelder – könnte der Erde gefährlich nahe kommen. Auch die Nasa ist gewarnt.


    2004 wurde er entdeckt: Der erdnahe Asteroid «Apophis». (Quelle: Nasa).

    Russische Forscher enthüllen in diesen Tagen Zahlen, nach denen ein Asteroid der Erde gefährlich nahe kommt. Sie rechnen sogar damit, dass er im April 2036 auf der Erde einschlägt.

    Bereits vor sieben Jahren sprach die Nasa von einem möglichen Zusammenprall des Asteroiden «Apophis» und der Erde. Damals rechneten sie bereits 2029 mit dem Risiko einer Kollision. Heute, einige Zeit und viele Berechnungen später, bezeichnen Experten rund um die Welt diese Wahrscheinlichkeit gleich null, wie der Informationsdienst der Nasa, Space.com, berichtet. Für das Jahr 2029 braucht sich also niemand mehr zu fürchten. Was ist nun aber mit 2036?

    Sorge ist berechtigt

    «Rein technisch stimmen die Annahmen eines Zusammenpralls im Jahr 2036», sagt Donald Yeomans, Verantwortlicher bei der Nasa. Nur beträgt diese Wahrscheinlichkeit gerade einmal 1:250'000. «Am 13. April 2029 fliegt der Asteroid sehr nahe an der Erde vorbei, was etwas sehr Besonderes ist», so Yeomans. Sorgen machen sich die Wissenschaftler erst, wenn der Asteroid bei dieser Annäherung durch die Erdatmosphäre fliegen sollte. «Dann müssen wir beunruhigt sein, dass er 2036 mit der Erde zusammenknallt.»

    Nasa beobachtet weiter

    Yemoans geht eher davon aus, dass «Apophis» bereits Ende 2012 der Erde das nächste Mal ein grosses Stück näherkommt. Dann wollen die Wissenschaftler die Beobachtungen mit Teleskopen und Radarsystemen intensivieren. Sollte «Apophis'» Weg gefährlich werden, will die Nasa Berechnungen erstellen und notwendige Schritte einleiten, um die Umlaufbahn des Asteroiden zu beeinflussen, damit ein Zusammenprall des Asteroiden mit der Erde verhindert werden kann.
    Quelle:
    http://www.bernerzeitung.ch/wissen/g...story/27211650


    LG Mario
    Geändert von Martin (11.09.2012 um 14:56 Uhr)
    "Wir haben es mit einer monolithische und ruchlosen weltweiten Verschwörung zu tun, die ihren Einfluß mit verdeckten Mitteln ausbreitet."
    John Fitzgerald Kennedy

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •