Seite 2 von 25 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 247

Thema: HAARP

  1. #11
    Susi
    Gast

    Re: HAARP

    Sehr guter Beitrag von Wachsam:

    http://planetx.forenking.de/viewtopi...&sd=a&start=49

    LG
    Geändert von Martin (11.09.2012 um 10:56 Uhr)

  2. #12
    Susi
    Gast

    Re: HAARP

    HAARP in Alaska, LOIS in Südschweden und nun MUOS in Sizilien?



    Über HAARP habe ich schon einiges geschrieben ebenso über LOIS in Südschweden und die Zusammenhänge mit chemtrails sind für mich mehr als nur wahrscheinlich. Alle Chemtrails-Leugner sollten mal versuchen, die Frage zu beantworten, warum Monsanto aluminum-resistentes Saatgut entwickelt, wenn es gar kein Aluminiumproblem in der Erde gibt und vermehrt geben wird. Vorher sollte man dies und das, dies und das, dies und das gelesen haben. Für NATO-Piloten auch das.

    Immer noch bin ich der Meinung, dass der grösste Breiteneffekt auf die Menschheit darin liegt, dass durch reduzierte Sonneneinstrahlung beim Menschen ein folgenschwerer Vitamin-D-Mangel entsteht, was auch dadurch erhärtet wird, dass die offiziellen Vitamin-D-Empfehlungen viel zu niedrig angesetzt sind.

    Ob und wie zudem Organ-Schäden durch die Frequenzen der Anlagen entstehen, kann ich kaum verifizieren. Sicher ist es bedenklich, dass diese zusätzlich zu Mobilfunk- und den allgegenwärtigen wireless-Wellen auftreten.

    Seit im Herbst 2008 in Südschweden die LOIS-Anlage in Betrieb ging, können wir festhalten, dass die Winterhalbjahre bei uns länger und kälter geworden sind, die Sommer immer dürftiger (stabile Schönwetterperioden gibt es seitdem gar nicht mehr in NATO-ROPA).

    Dafür ist es im hohen Norden im Winter oft wärmer als bei uns und im Sommer brennt Sibirien und wir müssen heizen……

    Langsam sollte es jedem freien Bürger dämmern, dass es allerhöchste Zeit wird, sämtliche US-Amerikaner aus Deutschland und ganz Europa rauszuekelndemonstrieren…..
    ….nicht weil sie Amerikaner sind, sondern weil sie hier das Geschäft des USA-ansässigen FED-Welttyrannen Rothschild betreiben

    Aber das ist offenbar für den Welttyrannen noch nicht ausreichend, denn rund ums Mittelmeer gibt es diese Italiner, Spanier, Griechen usw., die sich dank zuviel an Sonne immer noch durch stabile Gesundheit, hohe Lebenserwartung und trotzige Lebensfreude auszeichnen, die glauben, sich immer irgendwie -an der Tyrannei vorbei- durchwursteln zu können. Dem soll offenbar ein Ende gesetzt werden.

    In Sizilien (nahe Niscemi) soll nun eine weitere Anlage in Betrieb gehen (evtl. ist sie gar schon in Betrieb?) , mit der man NATOROPA dann in die Zange nehmen kann, mit der man aber möglicherweise auch Länder wie z.B. IRAN, TÜRKEI oder SUDAN besser terrorisieren kann, die es wagen, sich den Interessen des Welttyrannen Rothschild zu widersetzen.
    weiter hier: http://lupocattivoblog.wordpress.com/20 ... -sizilien/

  3. #13
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    Re: HAARP

    Ich schaue mir das Wetter sehr oft unter folgendem Link an: http://www.wetter.com/wetter_aktuell/satellitenbilder/
    Dort kann man auch ein paar Tage zurückblicken, mit der Maus die Bilder ein wenig hin- und herschieben, etc.
    Und irgendwann habe ich mal gedacht, kann das sein?
    Dass sich die Wolken immer Richtung Schweden bewegen!

    Wir wissen ja, was sich dort befindet (LOIS)!

    Also HAARP an ==> Sogwirkung Richtung Schweden

    Das ganze natürlich auch in unterschiedlicher Stärke einstellbar, und somit kann ich das Wetter dann mal näher oder weiter weg "einfangen".

    Vielleicht hab ich auch nur was mit den Augen, was denkt Ihr so über diese Idee?

    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  4. #14
    Susi
    Gast

    Re: HAARP


    Also HAARP an ==> Sogwirkung Richtung Schweden

    Vielleicht hab ich auch nur was mit den Augen, was denkt Ihr so über diese Idee?

    Die Idee ist nicht schlecht. Die Wolken ziehen Richtung Schweden ab - heute auch wieder. Hab mal Deinen Link unter Favoriten abgespeichert , damit man immer mal schauen kann


    LG

  5. #15
    Susi
    Gast

    Re: HAARP

    Gibt es einen Zusammenhang zwischen der aktuellen dramatischen Hochwasserlage im Osten und dem Forschungszentrum Jülich (NRW) in Verbindung mit Haarp?



    25.000 Antennen - Lofar in Europa (Deutschland) in Betrieb genommen

    Das Lofar System von der holländischen Firma Astron wurde von Königin Beatrix von den Niederlanden am 12.06.2010 in Betrieb genommen. Das Lofar System steht auch an mehreren Standorten in Deutschland und Europa und ist verbunden mit Eiscat (Norwegen) und dem Lois HAARP System in Schweden (Eine der größten Anlagen). Nach offiziellen Angaben handelt es sich um Hochtechnologie, welche Abbilder des Weltalls liefern soll. Ein Supercomputer mit einer Rechenleistung von 30 Terraflops pro Sekunde stellt das "Gehirn" des Systems dar. Eine der Anlagen in Deutschland steht in Jülich. Finanziert wird dieses Projekt von der EU. Man beachte besonders den strukturellen Aufbau der Anlage, welcher doch stark an ein Pentagramm erinnert.


    Was ist LOFAR?

    LOFAR (Low Frequency Array) ist ein neuartiges Radioteleskop, das von der ASTRON-Organisation in den Niederlanden aufgebaut wird. LOFAR wird in dem bislang unerforschten Frequenzbereich zwischen 30 und 240 MHz das weltweit führende Teleskop des nächsten Jahrzehnts sein. Die -- verglichen mit heutigen Teleskopen -- 20-fach gesteigerte Empfindlichkeit und 100-fach gesteigerte Auflösung wird vollkommen neue Einblicke in das Universum ermöglichen.

    LOFAR weist den Weg zu einer neuen Generation von Teleskopen, die jeweils aus einer großen Zahl von relativ kleinen und kostengünstigen Antennenfeldern bestehen. Da es keine beweglichen Teile gibt, sind die Unterhaltskosten sehr niedrig. Die astronomischen Radiowellen werden digital abgetastet und das Signal über breitbandige Datenleitungen zu einer Hochleistungsrechenanlage in den Niederlanden übermittelt. Dort werden in Echtzeit Radiobilder des Himmels erstellt. Ein Blue Gene/P Zentralcomputer, einer der schnellsten Rechner der Welt, ist bereits an der Universität Groningen im Einsatz. Ein neuartiges, computergestütztes Verfahren zur digitalen Teleskopausrichtung ( "beam forming") ermöglicht es, bis zu acht Himmelspositionen gleichzeitig zu beobachten. Im Prinzip könnte man so den gesamten sichtbaren Radiohimmel kontinuierlich überwachen.

    Die Möglichkeiten des niederländischen LOFAR-Teleskops lassen sich durch eine Erweiterung auf einen europäischen Maßstab enorm steigern. Eine solche Erweiterung ermöglicht Basislinien zwischen den Antennenfeldern von mehreren tausend Kilometern Länge und steigert somit die Auflösung um eine Größenordnung. Derzeit bem¨hen sich Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Italien und Schweden aktiv um die Teilnahme an einem europäischen LOFAR-Netzwerk (siehe Abbildung; Spektrum der Wissenschaft/Emde-Grafik). Der Aufbau einer ersten deutschen LOFAR-Station hat in Effelsberg, Tautenburg und Potsdam bereits begonnen.


    LOFAR am MPA
    Das Max-Planck-Institut für Astrophysik (MPA) in Garching beteiligt sich gemeinsam mit anderen deutschen Instituten am europäischen LOFAR-Projekt. Es ist geplant, in der Umgebung von Garching eine eigene LOFAR-Station zu errichten.



    Das europäische LOFAR
    Quellen
    http://www.mpifr-bonn.mpg.de/div/lofar/

    http://www.mpifr-bonn.mpg.de/div/lofar/ ... inal.2.pdf
    http://lofar.mpa-garching.mpg.de/index_de.html
    http://www.hs.uni-hamburg.de/lofar_workshop
    http://www.mpifr-bonn.mpg.de/div/meetings/splinter

  6. #16
    Gast

    Re: HAARP

    Geheimwaffe Wetter

    Wird es bald möglich sein, Tornados, Wirbelstürme und andere Wetterphänomene zu kontrollieren und für militärische Zwecke einzusetzen? In dieser Folge von Mission Zukunft werden Berichte und Technologien untersucht, die darauf hindeuten, dass Wetter- und Naturkatastrophen bald als Waffen eingesetzt werden könnten. Demnach könnten Erdbeben und Tsunamis machtvolle Instrumente der Kriegsführung werden - und bald die Liste der geächteten Massenvernichtungswaffen erweitern.


  7. #17
    Super-Moderator Avatar von lamdacore
    Registriert seit
    06.04.2010
    Beiträge
    2.866
    Blog-Einträge
    4
    Mentioned
    68 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 32090

    Re: HAARP

    @S.E.T.I
    Hab gerade Geheimwaffe Wetter gesehen und dazu fällt mir ein, dass man doch über West-Deutschland mal so eine Wetter-Radar-Anomalie kurz sehen konnte in Form von so einem Kreis. Und dann hatten wir das extreme Hoch mit 2 folgenden Extremstürmen, wie ich sie noch nie zuvor hier erlebt habe. Ist weit her geholt, aber gerade doch so mein Gedankengang zu dem Ganzen.

    In Australien konnte man doch auch solche Radar-Anomalien beobachten, müsste man nur noch herausfinden wie Monate später das Wetter dort war.

    Lebe dein Leben so wie es dir gefällt, ohne daß du Jemandem etwas aufdrängst!

    Der, der nicht weiß, und nicht weiß, daß er nicht weiß, ist ein Narr - meide ihn.
    Der, der nicht weiß, und weiß, daß er nicht weiß, ist ein Kind - lehre ihn.
    Der, der weiß, und nicht weiß, daß er weiß, schläft - erwecke ihn.
    Doch der, der weiß, und weiß, daß er weiß, ist ein Weiser - folge ihm.

  8. #18
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    Re: HAARP

    Einfach mal anschauen, ich selber habe im Moment keine Meinung dazu.



    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  9. #19
    Erfahrener Benutzer Avatar von findthetruth
    Registriert seit
    06.04.2010
    Ort
    Ostsee
    Beiträge
    1.096
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: -66

    Re: HAARP

    @ AreWe

    das video wurde hier schonmal im forum vor einer oder eventuell zwei wochen gepostet, aber in viel besserer qualität und auch etwas länger als deine version.
    ich tippe auf nen kugelblitz oder eine dieser lichtkugeln, die sehr selten aber schon einige male kurz vor erdbeben dokumentiert wurden.
    es gibt auch noch die sehr unwahrscheinliche möglichkeit einer sog. "Vakuumdomäne", diese sollen auch(laut 2 russischen wissenschafftlern) für kornkreise mitverantwortlich sein.
    aufjedenfall haben alle von mir genannten phänomene diese eigenschafften, die man in dem video sehen konnte.

    ich hoffe diese infos könnten jemandem nutzen der in der sache etwas weiter recherchiert, mir bleibt leider keine zeit mehr dafür, sprich für ausreichende recherchen.


    findthetruth
    Das Recht auf Dummheit gehört zur Garantie der freien Entfaltung der Persönlichkeit.
    Mark Twain

    “We are Anonymous. We are Legion. We do not forgive. We do not forget. Expect us.”
    Anonymous

    "Die Welt ist viel zu gefaehrlich, um darin zu leben - nicht wegen der Menschen, die Boeses tun, sondern wegen der Menschen, die daneben stehen und sie gewaehren lassen."
    Albert Einstein

  10. #20
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    Re: HAARP

    @ FtT

    Kann schon sein, bin auch nicht immer 100% auf Stand wegen des Umzugs, etc.

    @ all

    Raketenabwehrsystem verursacht Wetterphänomen?

    Die Radaranlage in der Nähe des kleinen Dorfes Trokavec in Tschechien, die im Rahmen des US-amerikanischen Raketenabwehrsystems gebaut wird, scheint schon in Betrieb zu sein und ein Wetterphänomen verursacht zu haben. Wenn man sich die Bilder des Wetterradar anschaut, dann sieht man kreisrunde Wolkenbildungen die sehr weit gehen. Das Zentrum dieser Kreise ist genau in Trokavec. Was passiert da?

    Wetterradar über Google-Maps gelegt, um den Ort herauszufinden



    Uhrzeit 13:15 am 16. August 2010:



    15 Minuten später ist das Phänomen immer noch sichtbar:



    Die Radarbilder sollen die Regenwolken zeigen. Wie können diese Ringe entstehen? Der grösste ist ca. 800 Kilometer im Durchmesser mit dem Mittelpunkt genau in Trokavec.

    Interessant ist, zwischen Nürnberg und München, dort wo ein dicker Ring mit einem Wolkenband zusammentrifft, ist starker Regen entstanden, so zeigt es jedenfalls die Farbskala.

    Hier als Bestätigung das tschechische Radarbild von 11:15 mit den gleichen Ringen:



    Egal ob dieses Phänomen eine technische Störung ist oder echt in der Natur etwas verursacht, eine Radaranlage in der Nähe von Trokavec ist in Betrieb und sendet eine starke Strahlung aus.

    Protest der Bewohner

    Die Menschen in dem 100-Seelen-Dorf Trokavec, 25 Kilometer westlich von Pilsen, haben sich im März 2007 mit überwältigender Mehrheit gegen den Bau der Radaranlage entschieden. Sie waren wütend über dieses strahlende Monster vor ihrer Haustür. Von 88 Wahlberechtigten, haben sich 71 beteiligt und 70 waren dagegen. Verhindert hat es leider nichts.

    Der Bürgermeister Jan Neoral sagte damals wie hier berichtet wird:

    "Das ist ein gültiges Gemeindereferendum. Mit Blick auf das gesamte Land ist es allerdings nur die Stimme einer einzigen Gemeinde. Aber es ist ein symbolischer Aufschrei gegen das, was die Regierung hier macht, und ein Impuls für die anderen Gemeinden, die sich uns schon angeschlossen haben."

    Bürgermeister Jan Neoral ist selbst gelernter Radartechniker. Die Befürchtungen, so meinte er, sind nicht aus der Luft gegriffen:

    "Von Radaranlagen geht Strahlung aus, und diese hier soll eine enorme Leistung haben. Das Prinzip der Technik ist, dass das Gerät Strahlung abgibt, aber nicht nur in die Richtung, in die es zielt, aber auch nach hinten und zur Seite. Und diese Strahlung wird stören. Tabellen des Pentagon, die ich aus dem Internet herunter geladen habe, geben an, dass in vier Kilometer Umkreis das Fernsehen nicht funktioniert, in sieben Kilometer Umkreis sind die Mobiltelefone gestört. Trokavec ist zwei Kilometer vom Radar entfernt! Wir sollen hier also im 21. Jahrhundert ohne Fernsehen und Handy leben."

    Er hat offensichtlich recht, die Anlage muss wirklich eine enorme Leistung haben um diese Störung zu verursachen. Wir haben wetteronline.de kontaktiert und um eine Stellungnahme gebeten.

    So könnte die riesige Anlage aussehen. Beispiel eines Langstrecken X-Band Radar:



    Danke an Miro.

    UPDATE 17.08.2010 - Hier eine Erklärung vom DWD die sagt, es gibt eine Radarstation in der Nähe von Trokavec und es handelt sich vermutlich um eine Störung auf der Radarkuppel oder der Antenne selber:

    Sehr geehrter Herr ...,

    es handelt sich hierbei nicht um Wolkenformationen, sondern um Fehlechos des tschechischen Wetterradars. Es befindet sich in Brdy (siehe Link unten) in der Nähe von Trokavec, dem Zentrum der Ringstruktur. Radarfehlechos sind allerdings recht häufig und haben die unterschiedlichsten Ursachen.

    Durch die konzentrische Anordnung der Radarechos würde ich vermuten, dass auf der Radarkugel (http://www.chmi.cz/meteo/rad/erad_sit.html) bzw. am Radar selbst eine Störung vorlag. Wahrscheinlich war durch die vorangegangene Regenfälle (13.-15.8.) so viel Wasser auf der Radarkugel, dass die Radarwellen bereits an diesen Wasserpartikeln gestreut wurden. Der Radarstrahl eines Wetterradars wird ja genau auf die Größe der Wassertröpfchen eingestellt, so dass er gelegentlich auch an Staub- oder anderen Luftpartikeln mit der gleichen Größe reflektiert wird. Dies kann man hier jedoch ausschließen, da die ringförmige Struktur eher auf ein Problem direkt am Radargerät schließen lässt.

    Regenfälle zu den Radarechos gab es jedoch zu diesem Zeitpunkt nicht. Und die Flutkatastrophe an der Neiße wurde durch Regenfälle vom 13. bis 15.8. ausgelöst, war also schon zwei Tage vor dem gesendeten Screenshot.

    Ich hoffe Ihnen damit etwas helfen zu können.

    Mit freundlichen Grüßen

    Quelle: http://alles-schallundrauch.blogspot...erursacht.html

    LG
    Geändert von Martin (11.09.2012 um 10:55 Uhr)
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

Seite 2 von 25 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •