Seite 3 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 58

Thema: Erlebnisse und Berichte über Entführungen

  1. #21
    Gast

    Re: Erlebnisse und Berichte über Entführungen

    Eine weitere gute Doku...wobei ich sie am besten finde......

    Leider ist das bis heute immer noch ein sehr schwieriges Thema und *wirklich* Betroffene schweigen verständlicher Weise zumeist.
    Mit diesem Thema wir ärgerlicherweise auch viel Humbug betrieben...speziell auch auf YouToube leistet man sich da so einigen Blödsinn der dieses sehr sensible Thema ins falsche, schlechte und lächerliche Licht rücken lässt…

    Erfahrene, ein Begriff den John Mack gerne verwendet hat, oder Begegnungsveranlagte Persönlichkeiten, diesen Begriff hat übrigens Kenneth Ring geprägt, sind Personen, die bereits ungewöhnliche Erfahrungen machen durften/mussten, solchen gegenüber in Zukunft weit offener sind!

    In der Regel handelt es sich bei diesen Personen, um ungewöhnlich *offene* und intuitive Menschen, die gegenüber gesellschaftlichen Autoritätsansprüchen weniger tolerant, dafür aber umso flexibler in der Akzeptanz menschlicher Eigenarten und anderen ungewöhnlichen Erfahrungen sind……

    So in etwa beschreibt er es in seinem Buch…


  2. #22
    Wachsam
    Gast

    Analyse eines möglichen Implantats

    Ich glaube, das fehlt hier noch...

    Analyse eines möglichen Implantats

    Im Jahr 2008 entfernte Dr. Roger Leir ein mögliches Implantat aus dem Zeh eines Entführten, der das Pseudonym “John Smith” erhielt. Steve Colbern hat ein Fragment des Objektes analysiert und seine Ergebnisse in einem Artikel veröffentlicht, den ich im folgendem zusammenfasse.
    Vollständiger Artikel



    Quelle der Bilder und eine Menge weiterer hier im Originalreport

    LGW

  3. #23
    Wachsam
    Gast
    Ich habe euch mal einen klitzekleinen Auszug der unten aufgeführten Seite für interessierte Leser übersetzt.

    Wer dort mal stöbern mag, oder vielleicht auch "Ansprache" sucht.


    Internationales Center für die Erforschung des Abduction-Phänomen

    Das internationale Center für Abductions – Forschung (ICAR) ist eine Organisation, die sich mit der Veröffentlichung von vertrauenswürdigen Informationen von UFO-Entführungen auseinandersetzt.
    David M. Jacobs, Ph.D. ist an der Temple University Professor für Geschichte und auf das 20. Jahrhundert amerikanischer Geschichte und Kultur spezialisiert. Dr. Jacobs begann Mitte der 1960er Jahre die Erforschung der Kontroverse über unidentifizierte Flugobjekte in Amerika und hat über 38 Jahre primäre Forschung und analytische Hypothesen zu diesem Thema zusammengetragen
    .


    Eine persönlicher Auszug seinerseits

    Ich schrieb die meisten der Informationen auf dieser Website, die mehr als auf 42 Jahre der UFO-Forschung basieren. Darüber hinaus habe ich seit 1986 über 1.000 hypnotische Regressionen mit Entführten durchgeführt. Ich habe dabei versucht, so objektiv - "Agenda frei" - wie möglich zu sein. Ich habe kein Interesse, New Age, spirituelle, religiöse, transformierende oder transzendente Organisationen zu fördern. Ich versuche, möglichst so nah an der Beweislage zu stehen, wie ich kann. Es besteht jedoch keine Möglichkeit, dass ich Fehler vermeiden kann. Die Mehrheit der Beweise für die Entführung durch das Außerirdischen Phänomen, ist aus dem menschlichen Gedächtnis - der Hypnose von Amateuren - abgeleitet. Es ist schwierig, sich eine abgeschwächte Form von Beweisen vorzustellen. Aber dennoch ist es ein Beweis und wir haben viele von ihnen. Trotz allem sollten Leser - was alles ich, als auch andere über diese verworrene Arena durch Entführungen von Außerirdischen zu sagen haben - skeptisch sein. Abductions Forscher -vor allem Amateure - werden ihr Bestes tun, um die Wahrheit herauszufinden.

    http://www.ufoabduction.com/index.htm


    Akita mani yo!

    Wachsam

  4. #24
    Moderator Avatar von Aaljager
    Registriert seit
    21.04.2012
    Beiträge
    1.269
    Mentioned
    129 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    1
    Renommee: 106350
    Hallo Wachsam, eine sehr treffende Aussage, Skeptisch und dennoch aufgeschlossen, so sollten Wir alle an dieses Thema herangehen. Ich selber komme ja eher aus dem Bereich von Luzifer und stehe sehr Skeptisch allem nicht Wissenschaftsbasiertem Gegenüber bzw. ich Stand!
    Denn aufgrund gewisser Eigener Erfahrungen habe ich angefangen immer mehr dieses Denken zu hinterfragen und muss zugeben heute würde ich mich eher als gläubigen Bezeichnen, allerdings jemanden der weiterhin immer noch alles und jedes Hinterfragt, so ganz werde ich wohl den Wissenschaftler in mir nicht los. finde es aber auch gut so, denn es gibt einfach zuviele Fakes und geziehlte Fehlinfos auf dem Markt.

    Über diese Implantate habe ich schon mehrfach gelesen und Denke diese sind auch heute schon bei Uns Menschen möglich, komme ja selber aus der Technik und kenne ein Paar der Versuche mittels Nanopartikeln zu arbeiten. Und ich möchte nicht Wissen was andere auf diesem Gebiet schon alles gemacht bzw. erreicht haben (wobei ich besonders an Militärbereiche denke). Wir selber haben nur im 10nm Bereich gearbeitet und dort Oberflächenwirkungen genutzt.
    Geändert von Aaljager (02.09.2012 um 18:03 Uhr)

  5. #25
    Wachsam
    Gast
    Ein Dank für Dein Feedback, Aaljager!

    Ich verstehe was du bzgl. Skepsis ausdrücken willst und ich gebe dir ein Stück weit Recht,aber Betroffene - denke ich - sehen das nun mal von einem anderen Standpunkt aus.

    Leider ist es auch hier nicht immer einfach, die Spreu vom Weizen zu trennen. Die allerwenigsten "wirklich Betroffenen" sprechen über dieses Thema und schon gar nicht in der Öffentlichkeit.
    Keiner und ich betone KEINER weiß doch wirklich was da abläuft, auch kennt KEINER die – ich nenne sie jetzt einfach mal Täter - und deren Motive wirklich.

    Ich persönlich bin auch ein wissenschaftlich angehauchter Mensch, wobei dies bei mir weiß der Himmel nicht immer das "Non Plus Ultra" ist und es für mich Phänomene gibt, die sich leider nicht wissenschaftlich erklären lassen, aber das heißt ja nicht, dass es sie nicht gibt.

    ZB YT...Minimum 90 % was es dort dies bzgl. zu sehen gibt ist Schrott!
    Langeweile, Profilieren, Mitlaufen, Veräppeln, usw. Für einen Betroffenen macht es das nicht wirklich leichter.

    Es gibt zahllose Erzählungen, Legenden und Mythen, in denen von überirdischen Wesen erzählt wird, die sich zwischen Himmel und Erde hin und her bewegt haben sollen.
    Vielleicht sagt dir Eliade was? Der sagte das die "Motive" vom Fliegen in jeder Epoche archaischer Kulturen gleichermaßen in Ritualen und Mythologien der Schamanen und Ekstatiker belegt sind.
    Viele Symbole sind mit Bildern von Flug- oder Flügeln verbunden. Sie alle sind Ausdruck eines Bruches mit unserer Welt.
    Ob deswegen alle nur vom Fliegen träumten? Wer weiß das schon wirklich. ;o)

    John Mack und Budd Hopkins sind nach wie vor die Koryphäen auf diesem Gebiet gewesen. Leider weilen beide nicht mehr unter uns.

    Aber das man nach wie vor versucht die Wahrheit herauszufinden ist doch schon mal was und bleibt damit weiterhin ein interessantes Thema!

    In diesem Sinne

    Wachsam
    Geändert von Wachsam (02.09.2012 um 22:14 Uhr) Grund: Fehler

  6. #26
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.04.2010
    Ort
    Erde
    Beiträge
    3.653
    Blog-Einträge
    4
    Mentioned
    79 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    1
    Renommee: 159179
    Hallo

    @Wachsam schön das Du wieder on bist

    Für mich sieht es eher aus wie ein Stein!Aus was für'n Material auch immer,der Zeh ist m Fuß und mit dem leuft man im leben so einige Meter auch barfuß,eventuell hat sich er einen Stein eingelaufen...
    also nen Implantat von Außerirdischen oder irdischen,dafür sieht das Ding echt nicht aus

    Lg Olaf
    Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 – “Haftung für Links” hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch das Setzen eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Hiermit distanzieren ich mich ausdrücklich von den verlinkten Seiten, dafür sind ausschließlich die Urheber bzw. Betreiber verantwortlich.)

  7. #27
    Wachsam
    Gast
    Moin Thcok,

    ich weiß, dass es nicht umbedingt spaßig ist einen 27-seitigen englischen Analysereport zu lesen.^^

    Nein, mal im Ernst, wären die Elemente und ihre Verteilung in dem "Objekt" auf der Erde gebildet worden, ließe sich das wohl nur sehr schwer erklären,

    da wohl eine Abweichung dieser von mehr als 1 % bereits auf einen "außerirdischen" Hinweis deutet.

    Die Abweichungen beim vorliegenden Fragment betrugen jedoch bis zu 4%!

    Und ich denke schon, dass man weiß aus was für Elementen unsere irdischen Steine beschaffen sind... unter anderem heißt es ja auch "nur" mögliches Implantat.

    ABER.....man kann ja mal drüber nachdenken.

    LG Wachsam
    Geändert von Wachsam (03.09.2012 um 08:29 Uhr) Grund: erweitert

  8. #28
    Moderator Avatar von Aaljager
    Registriert seit
    21.04.2012
    Beiträge
    1.269
    Mentioned
    129 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    1
    Renommee: 106350
    @wachsam: Gosh, B. Hopkins ist gestorben, habe ich gar nicht mitbekommen, hatte schon früher einiges von Ihm gelesen und fand Ihn sehr Interessant.
    Hatte Ihn mal angeschrieben und Antwort bekommen (fand ich schon bemerkenswert und habe mich oft gefragt, ob er selber geantwortet hatte oder ein Ghostwriter), ist aber schon lange her (gute 15 Jahre mindestens). Aber Er hat mir Doch gut zu denken gegeben mit seiner Antwort und Sie hatte mich darin bestärkt, mich selber und vieles andere stärker zu hinterfragen wie zuvor.

  9. #29
    Erfahrener Benutzer Avatar von m.A.o
    Registriert seit
    22.07.2010
    Ort
    49°52'43.98" N - 8°38'38.84" O
    Beiträge
    1.658
    Mentioned
    15 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 11862
    Zitat Zitat von Wachsam Beitrag anzeigen
    Moin Thcok,

    ich weiß, dass es nicht umbedingt spaßig ist einen 27-seitigen englischen Analysereport zu lesen.^^

    Nein, mal im Ernst, wären die Elemente und ihre Verteilung in dem "Objekt" auf der Erde gebildet worden, ließe sich das wohl nur sehr schwer erklären,

    da wohl eine Abweichung dieser von mehr als 1 % bereits auf einen "außerirdischen" Hinweis deutet.

    Die Abweichungen beim vorliegenden Fragment betrugen jedoch bis zu 4%!

    Und ich denke schon, dass man weiß aus was für Elementen unsere irdischen Steine beschaffen sind... unter anderem heißt es ja auch "nur" mögliches Implantat.

    ABER.....man kann ja mal drüber nachdenken.

    LG Wachsam
    nun, wenn die zusammensetzung von bekannten irdischen materialien abweicht, muss es doch nciht unbedingt ausserirdisch sein. es ist sicherlich ein gravierender unterschied, ob etwas in öffentlich bekannten laboratorien zusammengebastelt wird, oder ob das in bestimmten geheimlabors passiert. und ich bin mir sicher, dass gewisse geheimlabors existieren. (z.b. irgendwo muss doch AIDS sowie die HxNy auch zusamengeschruabt worden sein,aber keiner ist es gewesen)

    lg mike

    ps: eine/zwei seiten englischer text jann ich noch lesen... aber dtzd. seiten, und das noch mit fachchinesischen enlischen ausdrücken, da hab ich auch probleme
    um apollo 11 auf den mond zu bekommen, war eine rechnerleistung von DREI commodore 64 notwendig...
    um heute einen ticket zu lösen, ist EIN pentium-prozessor nicht ausreichend.


  10. #30
    Wachsam
    Gast
    Zitat Zitat von m.A.o Beitrag anzeigen
    nun, wenn die zusammensetzung von bekannten irdischen materialien abweicht, muss es doch nciht unbedingt ausserirdisch sein. es ist sicherlich ein gravierender unterschied, ob etwas in öffentlich bekannten laboratorien zusammengebastelt wird, oder ob das in bestimmten geheimlabors passiert. und ich bin mir sicher, dass gewisse geheimlabors existieren. (z.b. irgendwo muss doch AIDS sowie die HxNy auch zusamengeschruabt worden sein,aber keiner ist es gewesen)

    lg mike

    ps: eine/zwei seiten englischer text jann ich noch lesen... aber dtzd. seiten, und das noch mit fachchinesischen enlischen ausdrücken, da hab ich auch probleme
    Moin...

    Ei M.A.O ...

    davon spricht doch keiner! Es geht um ein mögliches Implantat!

    Die magnetische Natur des metallhaltigen Abschnitts könnte für die Funktion des Gerätes notwendig gewesen sein. Vielleicht wurde das meteoritische Eisen auch nur als Grundbestandteil gewählt, weil es häufig sowohl in unserem, als auch in anderen Sonnensystemen auftritt.
    Ich habe mich übrigens mit diesen Seiten auch sehr schwer getan, habe aber zuvor die Zusammenfassung in deutsch gelesen. *g*

    LGW

Seite 3 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •