Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 37

Thema: Zeitenwende 2012 Tibor Zelikovics

  1. #21
    Benutzer Avatar von Erendril
    Registriert seit
    08.04.2010
    Ort
    Hinterm Mond gleich links
    Beiträge
    65
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 113

    Re: 2012, Außerirdische, Kornkreise, Bundeslade...

    Vielen Dank werd ich mir mal zu Gemüte ziehen
    Wenn Ihr Eure Augen nicht braucht, um zu sehen,
    werdet Ihr sie brauchen, um zu weinen.›
    Jean Paul
    (Johann Paul Friedrich Richter)
    deutscher Dichter (1763-1825)

  2. #22
    Gast

    Re: Zeitenwende 2012 Tibor Zelikovics

    Interview mit Tibor Zelikovics

    Worum geht es bei diesem mysteriösen Jahr 2012? Warum sollte das so genannte “Enddatum” des Mayakalenders – zur Wintersonnenwende am 21./22. Dezember 2012 – von besonderer Bedeutung sein? Warum wurde dieser Zeitpunkt von den Mayas als etwas derartig Ungewöhnliches angesehen, dass sie es als Abschluss ihres Kalendersystems wählten? Wesentlich dabei ist nicht das Kalenderdatum, sondern das astronomische Ereignis, das zu dieser Zeit stattfindet – nämlich die besondere Position unseres Sonnensystems in Relation zur Milchstraße. Es scheint, dass die Mayas Kenntnisse über die sogenannte “Präzession des Äquinoktiums” hatten und diese besondere Position unseres Sonnensystems voraussehen konnten. Sie galt ihnen als derart tiefer Einschnitt, dass sie damit das Ende ihrer Zeitrechnung verknüpften.

    Tibor ZelikovicsDiese astronomische Konstellation hat geschichtliche, astrologische, geophysikalische und humanneuro*logische Auswirkungen. Ein Verständnis dieses Zusammenhangs erschließt uns nicht nur die Bedeutung des Mayakalenders, sondern – aus prophetischer Sicht – auch die Entwicklung der Menschheit insgesamt.

    Klimakatastrophen, Hungersnöte, Seuchen, Weltwirtschaftskrise, politische Krisen… Dass dies alles zu einem spirituellen Erwachen der Menschheit und zu einem “Goldenen Zeitalter” führen soll, würde man nicht vermuten. Aber genau das ist die Hauptbotschaft der Prophezeiungen, die sich auf unsere Zeit beziehen. 2012 ist der Umkehrpunkt, an dem sich die Menschheit erneut auf ihr wahres spirituelles Wesen ausrichtet.

    "Zeitenwende 2012" Buch bestellenAm 17. Mai und 7. Juni können Sie in meiner Radiosendung DimensionsSprung ein ausführliches Interview mit Tibor Zelikovics hören. Er wurde 1948 in Ungarn geboren und emigrierte 1956 mit seiner Familie in die USA. Er besuchte fünf Jahre lang die “Yeshiva Hebräische Akademie” in New Haven/Connecticut und studierte Philosophie und Politikwissenschaften an der “University of California Los Angeles” und an der “U. C. Berkeley”. 1971 kehrte er nach Europa zurück und rief 1982 den “Wiener Arbeitskreis für Metaphysik” ins Leben. Er ist Mitbegründer und Vorsitzender der “Schweizer Metaphysischen Gesellschaft”. Er war Herausgeber der Fachzeitschrift “Bewusst Sein” und schreibt Artikel für verschiedene andere Zeitschriften (“Connection”, “Visionen”, “Körper-Geist-Seele”, “Wege”, u. v. m.) und hält Vorträge zu den Themen des Buches “Zeitenwende 2012?. In diesen Tagen ist seine Doppel-DVD “Zeitenwende 2012? erschienen.

    Dieses Interview wird alle interessieren, die wissen wollen, wohin die Reise der Menschheit in den nächsten Jahren geht.

    http://www.siegfriedtrebuch.com/dime...or-zelikovics/

    Den gesamten Vortrag "Zeitenwende 2012" könnt ihr hier sehen (Laufzeit ca 220 Minuten...): www.globale-evolution.de/showthread.php?3907-Zeitenwende-2012-Tibor-Zelikovics&p=119037&viewfull=1#post119037
    Geändert von lamdacore (23.08.2012 um 13:51 Uhr)

  3. #23
    Luzifer
    Gast

    Re: Zeitenwende 2012 Tibor Zelikovics

    Zitat Zitat von S.E.T.I
    Interview mit Tibor Zelikovics

    Worum geht es bei diesem mysteriösen Jahr 2012? Warum sollte das so genannte “Enddatum” des Mayakalenders – zur Wintersonnenwende am 21./22. Dezember 2012 – von besonderer Bedeutung sein?
    Wer sagt denn, dass sie sich ein "besonderes" Enddatum ausgesucht haben. Logischer wäre ein ein besonderes Ergeignis, welches das Anfangsdatum markiert.

    Wesentlich dabei ist nicht das Kalenderdatum, sondern das astronomische Ereignis, das zu dieser Zeit stattfindet – nämlich die besondere Position unseres Sonnensystems in Relation zur Milchstraße.
    Das wird zwar gern behauptet, einer schreibt vom anderen ab, wird dadurch aber nicht "richtiger".

    Es scheint, dass die Mayas Kenntnisse über die sogenannte “Präzession des Äquinoktiums” hatten und diese besondere Position unseres Sonnensystems voraussehen konnten.
    Die Präzession, also die "Wanderung des Frühlingspunktes" kannten die Griechen auch schon. Wie bei einem Kreisel beschreiben die Pole einen Kreis am Himme. Ein Kreis hat weder Anfang noch Ende. Und die "Position des Sonnensystems" hat schon gar nichts damit zu tun.

  4. #24
    Erfahrener Benutzer Avatar von Lenne
    Registriert seit
    13.05.2012
    Ort
    NRW
    Beiträge
    133
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 262

    Re: Zeitenwende 2012 Tibor Zelikovics

    Also ich verstehe auch nicht das ganze Tamtam um dieses Jahr 2012. Ich meine, was ist anders was es nicht vor Jahrhunderten / Jahrtausenden auch schon gab? Propheten gabs schon immer, das gerede um Götter gabs schon immer, eine Umwelt die ab und an mehr Aktivität aufzeigt - hervorgerufen durch den Rohbau an ihr - gabs schon immer und Menschen die immer wieder alte Theorien aufwerfen aus Angst heraus, durch innere Beklemmung, durch Langeweile, Profit oder was weiß ich gab auch schon immer. Das was es wohl noch nie gab war ein Sorgenfreies und erfülltes - freudiges Leben, das sollte zu denken geben. Warum in aller Welt malt man sich den Deuwel an die Wand? Ist es um sich das Elend um einen herum erklären zu können? Menschen in Länder wo Hungersnot an der Tagesordnung sind, dort wo absolute Armut herrscht, für solche Menschen ist die Apokalypse lange schon vorhanden, in ihren Augen führen wir vielleicht ein Paradiesisches Leben. Gelassenheit ist etwas welche das Leben lebenswert machen kann. Wenn man der Theorie glauben schenken mag das man seine Welt durch Gedanken beeinflusst, nö, da will ich so manchen nicht bei mir haben In meiner Welt ist alles friedlich und solche Geschichten landen im Papierkorb, dort können sie niemanden ängstigen und ich schaue dabei zu wie die Menschen um mich herum glücklich sind.

    Was die Mayas betrifft, hätten die Ihren Untergang vorausgesehen hätte es womöglich kein weiterrechnen gegeben. Wir setzen uns auch kein bestimmtes Limit für unseren Untergang, wohl nur in unserer Vorstellung und genau hier sollte man einmal darüber nachdenken ob die Mayas das nicht ähnlich gehandhabt hätten.

    LG Lenne

  5. #25
    Moderator Avatar von Aaljager
    Registriert seit
    21.04.2012
    Beiträge
    1.269
    Mentioned
    129 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    1
    Renommee: 106350

    Re: Zeitenwende 2012 Tibor Zelikovics

    Super geschrieben Lenne, generell hast Recht aber Du musst eines bedenken, mit Katastrophen lässt sich das meiste Geld verdienen. Und nur darum geht es bei dem ganzen derzeit!
    Die Mayas haben so gehandelt wie es im Grunde alle machen, selbst wenn Du weist Du hast keine Zeit mehr, wird man immer Überlegen wie die Zukunft aussieht. Ich glaube dies ist eine allen Lebewesen angeborene Handlung, neugierig auf daß zu sein was nicht bekannt ist. Mag komisch sein dieses Verhalten ist aber für das Überleben einer Spezies ungeheuer wichtig.

  6. #26
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.02.2011
    Beiträge
    1.919
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 383

    Re: Zeitenwende 2012 Tibor Zelikovics

    @Aaljager..... ich stimme Dir schon zu. Der denkende Mensch sucht die Zukunft zu vestehen. Und auch den Sinn.
    Zu versuchen zu wissen, was in der Zukunft passiert, ist doch alleine durch unser Raum-Zeit-Verständnis total absurd.

    Ich will da Lenne's Einstellung zum Leben wirklich absolut nicht diskreditieren, wenn ich sage, dass mir die Einstellung vorkommt wie die Verhaltensweisen der Bonobos.
    Ja, Sex und Glücklichsein, löst viele Probleme von alleine.
    Gruss Gwynfor
    ----------------
    http://befriediger.blog.de

  7. #27
    Moderator Avatar von Aaljager
    Registriert seit
    21.04.2012
    Beiträge
    1.269
    Mentioned
    129 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    1
    Renommee: 106350

    Re: Zeitenwende 2012 Tibor Zelikovics

    Tja ja und nein Gwynfor, absurd ja aber Wir versuchen es dennoch, weil Unsere Neugierde einfach zu gross ist.

    Und das Konzept von Lenne mag einfach sein aber es funktioniert, die Inder nutzen dies schon seid über 4k Jahren mit gutem Erfolg also kann es nicht so verkehrt sein.

  8. #28
    Luzifer
    Gast

    Re: Zeitenwende 2012 Tibor Zelikovics

    Also ich verstehe auch nicht das ganze Tamtam um dieses Jahr 2012. usw.
    Dem kann ich nur beipflichten!

    ... aber Du musst eines bedenken, mit Katastrophen lässt sich das meiste Geld verdienen.
    Das ist aber nur eine Seite der Medaille. Es gibt auch viele Menschen, gerade im Internet, die nichts damit verdienen, sich aber für "erwacht" oder der "dummen Masse" für überlegen halten, wenn sie Schrott verbreiten.

    Ja, Sex und Glücklichsein, löst viele Probleme von alleine.
    Auf jeden Fall sinnvoller, als sich täglich mit Mist zu beschäftigen.

  9. #29
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    Re: Zeitenwende 2012 Tibor Zelikovics

    Auf jeden Fall sinnvoller, als sich täglich mit Mist zu beschäftigen.
    Na, da muss ich Dir doch uneingeschränkt Recht geben!
    Aber vielleicht überlegst Du es Dir ja beizeiten mal.

    LG

    P.S. Es sei denn, Du hast einen Bauernhof!
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  10. #30
    Radio
    Gast

    Re: Zeitenwende 2012 Tibor Zelikovics

    Zitat Zitat von AreWe?
    Auf jeden Fall sinnvoller, als sich täglich mit Mist zu beschäftigen.
    - snip -

    P.S. Es sei denn, Du hast einen Bauernhof!
    Ich habe einen. Aber der Umgang mit dem Mist wäre - vergleichsweise - angenehm.

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •