Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15

Thema: 2012 und Kristallschädel

  1. #11
    Gast

    Untersuchung des Pariser Kristallschädels

    So, nach relativ schwieriger und umständlicher Suche, habe ich nun zumindest einen Teil des Videos gefunden, in dem der Pariser Kristallschädel wissenschaftlich untersucht wurde, das orginale Video, das auch hier mal für kurze Zeit verfügbar war, wurde offenbar von sämtlichen Quellen entfernt, was mich dabei doch sehr wundert ist das zb Youtube, Metacafe, Daylimotion, Google Video usw... ALLE mal dieses Video hatten, es war also sehr verbreitet !!!

    Nun ist es so gut wie kaum noch möglich, dieses Video auf "normalem" Weg zu finden, erst über eine russische Internetseite ist es mir gelungen, dieses Video wieder zu finden Leider ist das folgende Video auch nur ein kleiner Teil dessen, was ursprünglich mal verfügbar war, sollte ich oder jemand von euch das GANZE Video finden BITTE hier posten

    Ich habe das Video natürlich nun gesichert und auf unserem eigenen Video Portal hochgeladen...

    Geändert von lamdacore (23.08.2012 um 14:27 Uhr)

  2. #12
    Gast

    Re: 2012 und Kristalschädel

    Arte Doku über die Kristallschädel aus Lateinamerika

    Geändert von lamdacore (23.08.2012 um 14:27 Uhr)

  3. #13
    Gast

    Bericht über Herkunft der Kristallschädel

    Bericht über Herkunft der Kristallschädel

    Alle Kristallschädel bestehen aus einem Stück bis auf den Mitchell-Hedges Schädel. Allen gemeinsam ist, das sie gegen die Achse der Kristallsymmetrie geschnitten sind. Mit heutigen Technischen Mittel ein Ding der Unmöglichkeit, da dieser brechen oder zerspringen würde.

    Den Maya werden kaum technische Metallwerkzeuge, schon gar nicht Diamantkopfwerkzeuge zugesprochen.


    Mitchell-Hedges Kristallschädel:

    Der bekannteste aller gefundenen Schädel wurde 1924 in Lubaantum, einer Ausgrabungsstätte in Belize (auf der Halbinsel Yukatan) gefunden. Ein Artefakt dessen Ursprung und Alter ungeklärt sind. Es wurde schlicht als Kunst oder Kultgegenstand gehalten, deren Funktion rätselhaft ist. Anna Mitchell-Hedges fand diesen Schädel an ihrem 17. Geburtstag, sie begleitete ihren Adoptivvater F.A. Mitchell-Hedges bei den Ausgrabungsarbeiten in Lubaantum. Bei den Fund fingen die indianischen Hilfsarbeiter vor Freude an zu Tanzen, die überschwängliche Begeisterung soll auf Mythen und Prophezeiungen der umliegenden Maya-Bevölkerung zurückzuführen sein. Um ein Fortführen der
    Ausgrabungen zu gewährleisten gab Mitchell-Hedges dem Häuptling der Maya den Kristallschädel zum Geschenk. Zwei Monate später fand man auch den Unterkiefer des Schädels. Nach Abschluss der Ausgrabungen 1927 übergab der Häuptling aus Dankbarkeit der Familie Mitchell-Hedges den Schädel, wo er sich noch Heute in Privatbesitz befindet. Der exakteste Schädel mit beweglichem Unterkiefer besteht aus ungetrübten, klasklarem Quarzkristall. Beim längeren Hinschauen sollen sich Trübungen bilden die Bilder oder Szenen gleichen. Motive reichen von Unterwasserszenen, außerirdischen Gebieten, viermalige
    Veränderungen der geographischen Struktur der Erde. Laut des Elektronik und Computerkonzerns Hawlett-Packard sollen Tests aus dem 70'iger Jahren
    erbracht haben, das schätungsweise 300 Jahre ununterbrochen daran geschlifen werden müßte.

    Britischer Kristallschädel:

    Wahrscheinlich im 19. Jahrhundert in einem Grab in Mexico gefunden. An den Juwelier Tiffany´s in New York verkauft. Später ans Londoner Museum verkauft. Ausgestellt im Museum of Mankind, Russell Square, London. Mehrer male soll von Putzfrauen und Angestellten eine wahrnehmbare Lumineszenz (Aura / Halo)
    gesehen worden sein.

    Pariser Kristallschädel:


    Eher primitiver einfacher und kleiner als menschliche Kopfgröße, trüber Quarzkristall mit einem später hinzugefügtem Loch durch die gesamte Schädelmasse zur Halterung eines Kruzifix. Heute ausgestellt im Pariser Trocadero Museum. Soll mal im Besitz von Erzherzog Maximillian von
    Österreich, Kaiser von Mexico gewesen sein, nachdem er aus einem Grab gestohlen wurde.

    Maya-Schädel:

    Trüber Quarzkristall, der 1912 in Guatemala (Copan) gefunden sein soll. Ein Maya Priester brachten ihn in die USA um ihn dort zu verkaufen. Beim Hineinblicken soll erkennbare Gewalt und Opferszenen zu sehen sein.

    Rosenquarz-Schädel:

    Laut angaben des anerkannten Experten F.R. Nocerino, soll er 1986 in Guatemala ein ebenso perfekten Kristallschädel wie der Mitchell-Hedges-Schädel zu sehen bekommen haben. Er soll größer und mit separatem Kiefer sein und aus Rosenquarz.

    Amethyst - Kristallschädel:

    Derzeit in San Jose, Kalifornien, USA. Ein Maya-Priester bot diesen undurchsichtigen aus Amethystgestein bestehenden Schädel in den 80íger Jahren zum Verkauf an. Er behauptete das dieser nicht von den Azteken sondern einer außerirdischen Bruderschaft gehörte, welche ihren Ursprung in der Konstellation Orion hatten.

    San Jose`- Kristallschädel:

    Aus klarem Amethyst soll einem Grab in Mexico entstammen. Er weist eine große Anzahl Perversionen (d.h. negative beladene Energien, Assoziationen oder Bilder) auf.

    Templer-Schädel:

    "Nick" Nocerino hatte während des 2. Weltkrieges Gelegenheit diesen Quarzkristallschädel welcher im Besitz einer französischen Geheimgesellschaft sein soll zu sehen. Er scheint wohl der einzige gewesen zu sein der diesen Schädel außerhalb der Geheimgesellschaft gesehen hat. Er soll blutige Bilder und Kreuzzungszenen zeigen.

    Berliner oder Gestapo-Schädel:

    Bergkristallschädel, soll von der Gestapo gestohlen wurden sein. Später soll er seinen weg in den Vatikan gefunden haben.

    Zulu-Schädel:

    Man schließt auf seine Existenz aufgrund von Zulu Sagen und Mythen, welche gr0ße Erfurcht vor dem Schädel haben sollen. Als F.A. Mitchell-Hedges seinen Kristallschädel nach Afrika mitnahm soll er Aufregung und Respekt bei den Zulus ausgelöst haben.

    Massai-Schädel:


    Unter den Massai gibt es Geschichten und Mythen um einen Kristallenden Schädel.

    Geändert von lamdacore (23.08.2012 um 14:28 Uhr)

  4. #14
    Super-Moderator Avatar von Stone
    Registriert seit
    12.08.2010
    Beiträge
    5.917
    Blog-Einträge
    32
    Mentioned
    233 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 596947

    Re: 2012 und Kristalschädel

    Zitat Zitat von S.E.T.I
    sollte ich oder jemand von euch das GANZE Video finden BITTE hier posten
    Tei 1 und 2 auf Deutsch :







    LG
    Geändert von lamdacore (23.08.2012 um 14:28 Uhr)
    Was auch immer Du tust, handle klug und bedenke das Ende..........

    Agieren...nicht Reagieren!

  5. #15
    Gast

    Re: 2012 und Kristalschädel

    Super Stone

    Danke für`s Suchen und reinstellen, nun ist alles wieder komplett verfügbar

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •