Seite 29 von 29 ErsteErste ... 192526272829
Ergebnis 281 bis 285 von 285

Thema: Wikileaks

  1. #281
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    21.282
    Blog-Einträge
    204
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 536742

    Unterstützung für Julian Assange konsolidiert sich

    In der vergangenen Woche fanden in London wieder einige Veranstaltungen zur Unterstützung von Julian Assange statt. Ich reiste an, um daran teilzunehmen und mir auch sonst ein Bild von der Lage im Allgemeinen zu machen. Die Stimmung auf der Straße bzw. an öffentlichen Orten ist zumindest in London eigentlich recht gut und entspannt und korrespondiert nicht unbedingt mit dem chaotischen Brexit-Bild, welches die Medien durchzieht. Vielleicht sind die Briten bzw. Londoner einfach sorgloser oder sie sind Rheinländer nach dem Motto „Et hätt noch emmer jot jejange“ und wahrscheinlich funktionieren auch hier „Brot und Spiele“.

    Letzte Woche in London
    Den Auftakt machte die Londoner Rapperin M.I.A. mit einem Konzert vor dem Innenministerium in Westminster. Ihr war dann auch bemerkenswert und ihre Popularität hilft dem Anliegen von Julian Assange sicher enorm weiter. Mir gefallen aber wie gesagt nicht nur M.I.A.s leise Töne auch gut.
    Mit leiser Stimme brachte auch Assanges Vater John Shipton seine Überzeugung zum Ausdruck, dass „wir gewinnen werden“. Nach der Veranstaltung unterhielt ich mich mit ihm im Pub und auf meine Frage, welchen Eindruck sein Sohn bei seinem Besuch gemacht habe, antwortete er zu meiner Freude, dass es ihm wohl ein bisschen besser gehe. John Shipton schien mir auch weniger müde zu sein als bei unserem letzten Treffen in Dublin. Er war schon wieder auf dem Sprung nach Italien, um sich dort mit Politikern und Journalisten zu treffen. Am 27. November wird er mit einigen anderen vielversprechenden Personen auf einer öffentlichen Veranstaltung in Berlin zugegen sein.


    weiter hier: https://www.nachdenkseiten.de/?p=56391
    Aus Mangel an Beweisen:
    Schweden stellt Ermittlungen gegen Assange ein


    Quelle: https://www.sueddeutsche.de/politik/...-ein-1.4688565
    Nach fast zehn Jahren schon das Ergebnis, reife Leistung!
    Oder lag es an den "Fachkräften"?

    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  2. #282
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    21.282
    Blog-Einträge
    204
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 536742

    OPCW management accused of doctoring Syrian chemical weapons report

    Wikileaks today publishes an e-mail, sent by a member of an OPCW fact-finding mission to Syria to his superiors, in which he expresses his gravest concern over intentional bias introduced to a redacted version of the report he co-authored.

    The Organisation for the Prohibition of Chemical Weapons sent a team of experts to investigate allegations that a chemical attack took place in the Syrian city of Douma on the 7th of April 2018. The author of the e-mail was a member of that team and claims the redacted preliminary version of the report, misrepresents the facts he and his colleagues discovered on the ground. The e-mail is dated 22nd of June. It is addressed to Robert Fairweather, Chief of Cabinet, and forwarded to his deputy Aamir Shouket and members of the fact-finding mission to Douma.
    He says this misrepresentation was achieved by selective omission, introducing a bias which undermines the credibility of the report. Further it is claimed that crucial facts, that have remained in the redacted version:
    “...have morphed into something quite different to what was originally drafted.”
    This is said to have been done at the behest of the Office of the Director General (a post that was held by Turkish diplomat Ahmet Üzümcü at the time, he has since been replaced by Spaniard Fernando Arias).


    weiter hier: https://wikileaks.org/opcw-douma/#In...0OPCW%20E-Mail
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  3. #283
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    21.282
    Blog-Einträge
    204
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 536742

    Mein Sohn, der Wikileaks-Gründer: Mathias Bröckers trifft Julian Assanges Vater



    Noch immer sitzt der Gründer von Wikileaks, Julian Assange, in einen britischen Hochsicherheitsgefängnis. Es droht die Auslieferung an die USA wegen angeblicher Spionage. Doch die Unterstützung für ihn wächst. Wir hatten die Gelegenheit, seinen Vater John Shipton zu interviewen. Im Gespräch mit Mathias Bröckers berichtet John Shipton über die grotesken Rechtsverstöße, die dafür gesorgt haben, dass sein Sohn noch immer im Gefängnis sitzt. Dabei verdient er für das, was er geleistet hat, eigentlich den Friedensnobelpreis. Bitte teilen Sie dieses Video – denn das Schicksal von Julian Assange könnte bald jeden Journalisten ereilen, der über Kriegsverbrechen der USA berichtet. Es wäre das Ende der Pressefreiheit – und das dürfen wir nicht zulassen.
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  4. #284
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    11.000
    Mentioned
    252 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 423238

    AW: Wikileaks

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	assange.jpg 
Hits:	1 
Größe:	100,7 KB 
ID:	5310


    Nur so ein Gedanke;
    Was wenn Assange mit der Elite mitspielt und mit im Plan einberechnet wurde?
    Dann wäre dieser Text eine grosse Einschüchterung für alle Journalisten, die die Wahrheit
    schreiben (möchten). Diese Assange Aussage stammt von Weihnachten 2019.

    Grad richtig also, jetzt wo Journalisten aufgerufen werden, endlich ihren Job zu machen und
    unzensiert zu berichten. Sich für ihren Beruf zu entscheiden und gegen die Zensur.

    Warum sollte Assange dies so für die Öffentlich aussagen und eizuschüchtern, statt allen Mut
    zu machen und aufzustehen?

    Wie auch immer das zusammen passt.
    .... Sein Timing ist jedenfalls erstaunlich...
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  5. #285
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    21.282
    Blog-Einträge
    204
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 536742

    Vor laufender Kamera: Aktivist spricht zu Julian Assange und übermittelt ihm wichtige Botschaft



    Aktivisten gelang es heute, zu Julian Assange vorzudringen und ihm aufmunternde und unterstützende Worte zukommen zu lassen. Der WikiLeaks-Gründer war heute für eine kurze Anhörung vor Gericht. Als er in einem Gefangenentransport das Westminster Magistrates' Court verließ, blieb der Wagen stehen. Aktivisten und Journalisten nutzten den günstigen Moment und drangen ans Fenster des Wagens vor. Man sieht Julian Assange, der stark gealtert aussieht und eine Brille trägt. Einer seiner Unterstützer sagt ihm folgende Worte: Julian, bleib stark! Bleib stark, wir kämpfen für dich! Wir werden nicht zulassen, dass sie dir das antun. (unverständlich) Bleib stark. Vergiss nicht, dass wir für dich da sind! Vergiss das nicht! Bleib stark! Du wirst freikommen! Bleib stark! Bleib stark, Julian! Zwar nickt Assange immer wieder, so als würde er verstehen, aber als er aufgefordert wird, auch etwas zu sagen, macht er eine Geste, die andeutet, dass er nichts höre. Mehrfach kneift er auch die Augen fest zusammen. Das Licht der Kameras scheint ihn zu blenden. Zwar schaut er aufmerksam, doch es ist unklar, ob die Worte wirklich zu ihm vordringen. Sein Unterstützer versichert ihm: Du bist der größte Journalist unserer Zeit. In der Geschichte wird man sich für immer an dich erinnern. Egal was auch passiert! ich weiß, dass du freikommst! Bis zuletzt hörte man immer wieder von Assanges Verwandten und Bekannten sowie Augenzeugen der Gerichtstermine, dass er starke Konzentrationschwierigkeiten hat. Er habe sogar Probleme gehabt, seinen Namen und sein Geburtsdatum zu nennen. Ein Freund, der an Heiligabend mit ihm telefonieren konnte, berichtete: Er sagte mir Folgendes: 'Ich sterbe hier langsam.' Seine Rede war undeutlich. Er sprach langsam. Julian ist sehr wortgewandt, eine sehr klare Person, wenn er spricht. Und er klang schrecklich. (...) Es war sehr verstörend, ihn so zu hören. Nicht nur Dutzende internationale Ärzte, sondern auch UN-Folterexperte Nils Mezler schlägt seit Monaten Alarm, weil Assange von der jahrelangen Isolation und psychologischen Folter, der er seit Jahren ausgesetzt ist, bereits ernsthafte Schäden davongetragen habe und zu sterben drohe. Sieben Jahre lang hatte er in der ecuadorianischen Botschaft in London ausgeharrt, weil ihm die Auslieferung an die USA drohte. Zuletzt wurde ihm das Leben dort immer schwerer gemacht, ihm wurden Sanktionen angedroht und das Internet abgestellt: zudem war er einer Dauerüberwachung ausgesetzt. Er hatte 2010 die Welt über Kriegsverbrechen der USA aufgeklärt, nachdem ihm die Informationen darüber zugespielt wurden – eine Praxis, die von der Pressefreiheit gedeckt ist. Jedoch wirft man ihm in den USA Spionage vor beziehungsweise eigene Beteiligung an der illegalen Informationsgewinnung. Sowohl der Informant als auch Assange haben dies stets bestritten. Seit April sitzt er nun in einem britischen Hochsicherheitsgefängnis, zunächst wegen Verletzung der Kautionsauflagen, die er durch seine Flucht in die Botschaft Ecuadors begangen hatte, seit September wegen "hoher Fluchtgefahr". Dort wartet er auf die Verhandlung über seine Auslieferung an die USA im Februar. Sollte dies passieren, wird er damit rechnen müssen, lebenslang ins Gefängnis zu kommen. Manche glauben sogar, dass ihm die Todesstrafe droht.
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

Seite 29 von 29 ErsteErste ... 192526272829

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •