Seite 100 von 144 ErsteErste ... 509096979899100101102103104110 ... LetzteLetzte
Ergebnis 991 bis 1.000 von 1435

Thema: Erdmagnetfeld und Sonnenbeobachtungen

  1. #991
    Gast

    Re: Erdmagnetfeld und Sonnenbeobachtungen

    Aktuell:
    Die Sonnenaktivität war niedrig. Insgesamt wurden 3 C-Flares,
    6 Radio Emissionen vom Typ III, 1 vom Typ VI und 1 optisches Flare
    festgestellt. In den erdnahen Raum strömte Materie vom Massenauswurf
    am 10 März, teilweise mit hohe Geschwindigkeit, ein. Bis gegen
    15:04 UTC lag die Partikeldichte hoch und viel dann in den
    Normalzustand zurück. Die maximale Partikeldichte wurde um 09:05 UTC
    erreicht. Ein plötztlicher Impuls konnte um 12/09:21 UTC in Boulder
    mit 96 nT gemessen werden. Das Protonenereignis >10MeV vom
    07/05:10 UTC endete am 12/20:50 UTC.
    Das Erdmagnetfeld war ruhig mit starken Sturmperioden, in hohen Breiten
    auch mit schweren Sturmintervallen.
    Die aktive Fleckenregion 11429 hat ihre Größe um fast 50% verrringert.
    Ihre magnetische Konfiguration ging ebenfalls zurück.
    Mit 775 Km/s wurde im Jahre 2012 die höchste Geschwindigkeit des
    Sonnenwindes erreicht.´

    ===Aussichten:===
    --------------------------------------------------------------------------
    Die Sonnenaktivität wird gering bis mäßig sein. Die Wahrscheinlichkeit für
    M-Flares geht durch die geringere Bedeckungsfläche und die abgeschwächte
    magnetische Konfiguration auf 30 Prozent zurück. Als Folge wird die
    10cm-Strahlung auch weniger werden.
    Das Erdmagnetfeld ist heute weiter aktiv, zum Tagesende dann abnehmend.
    Gegenwärtig liegt der Sonnenwind teilweise über 600 Km/s.
    Bisher wurde keine Teilchendichte gemeldet, vermutlich hat der Monitor
    versagt.
    Am Mittwoch wird die geomagnetische Aktivität weiter zurück gehen und
    am Donnerstag ist es dann ruhig.
    Ab Freitag erreicht uns ein Partikelstrom aus dem Koronaloch 507.
    Die Fleckenregion 11428 geht in 1,5 Tage, die Fleckenregion 11429 in etwa
    3 Tagen und die Fleckenregion 11430 in ca. 1,2 Tagen zur Rückseite der
    Sonne. In dieser Zeit gibt es keine wiederkehrende Fleckenregion von der
    Sonnenrückseite. Die Sonnenaktivität wird dann niedrig verlaufen.

    Quelle

  2. #992
    Erfahrener Benutzer Avatar von Jayrock
    Registriert seit
    07.11.2010
    Ort
    Hungen / Hessen
    Beiträge
    377
    Mentioned
    12 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 2070

    Re: Erdmagnetfeld und Sonnenbeobachtungen

    Zu diese Post hätte ich wirklich gerne mal Meinungen: viewtopic.php?p=52981#p52981
    Das sieht aus, als würde da ein schmaler Wirbelsturm auf der Sonne sein Gwyn
    Ist ja jetzt auch nix ungewöhnliches, passiert mal ^^
    .:9/11 war der Startschuss. Hat man den Knall gehört hat, war es zu spät:.
    Scheuklappentheorie: Scheuklappen ermöglichen beim Regieren eine gezielte Peitschenhilfe auf eine Person, ohne dass nicht betroffenen Personen die Peitsche sehen und ggf. darauf reagieren. Zudem sollen Scheuklappen verhindern, dass schreckhafte Personen von der Seite oder von hinten abgelenkt werden. Zudem werden die Augen der Personen von Scheuklappen vor der Peitschenschnur geschützt.

  3. #993
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    25.01.2012
    Beiträge
    180
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 10

    Re: Erdmagnetfeld und Sonnenbeobachtungen

    Forecast der NOAA für die kommenden 48 Stunden
    Event Probabilities 12 Mar-14 Mar
    Flare 0-24hr 24-48hr
    Class M 80 % 80 %
    Class X 40 % 40 %


    Wenn man 1 Tag glücklich sein will,
    dann genießt man sein Lieblingsessen!
    Wenn man 1 Jahr glücklich sein will,
    dann heiratet man eine Frau!
    Und wenn man für immer glücklich sein will,
    dann wird man Gärtner!(altes chinesisches Sprichwort)

  4. #994
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.02.2011
    Beiträge
    1.919
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 383

    Re: Erdmagnetfeld und Sonnenbeobachtungen

    Zitat Zitat von Gwynfor
    Zu diese Post hätte ich wirklich gerne mal Meinungen: viewtopic.php?p=52981#p52981
    Das sieht aus, als würde da ein schmaler Wirbelsturm auf der Sonne sein Gwyn
    Ist ja jetzt auch nix ungewöhnliches, passiert mal ^^
    Aber am Ende von dem Wirbel ist doch ein runder Schatten. Ist das so normal? Ich war noch nie da.
    Gruss Gwynfor
    ----------------
    http://befriediger.blog.de

  5. #995
    Erfahrener Benutzer Avatar von Ruthle
    Registriert seit
    13.09.2011
    Ort
    Nördlingen
    Beiträge
    242
    Mentioned
    18 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 17153

    Re: Erdmagnetfeld und Sonnenbeobachtungen

    Zitat Zitat von Jayrock
    Zitat Zitat von Gwynfor
    Zu diese Post hätte ich wirklich gerne mal Meinungen: viewtopic.php?p=52981#p52981
    Das sieht aus, als würde da ein schmaler Wirbelsturm auf der Sonne sein Gwyn
    Ist ja jetzt auch nix ungewöhnliches, passiert mal ^^
    Aber am Ende von dem Wirbel ist doch ein runder Schatten. Ist das so normal? Ich war noch nie da.
    das ist PlanetX, was sonst
    "wo ein Wille ist, ist ein Weg, der Weg ist das Ziel"

  6. #996
    Erfahrener Benutzer Avatar von Jayrock
    Registriert seit
    07.11.2010
    Ort
    Hungen / Hessen
    Beiträge
    377
    Mentioned
    12 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 2070

    Re: Erdmagnetfeld und Sonnenbeobachtungen

    Zitat Zitat von Gwynfor
    Zitat Zitat von Jayrock
    Zitat Zitat von Gwynfor
    Zu diese Post hätte ich wirklich gerne mal Meinungen: viewtopic.php?p=52981#p52981
    Das sieht aus, als würde da ein schmaler Wirbelsturm auf der Sonne sein Gwyn
    Ist ja jetzt auch nix ungewöhnliches, passiert mal ^^
    Aber am Ende von dem Wirbel ist doch ein runder Schatten. Ist das so normal? Ich war noch nie da.
    das ist PlanetX, was sonst

    Ich glaub eher das der Wirbel einen Sog erzeugt.
    Hab das mal in so einer Grafik sehen können, wie sich Sonnenwirbel verhalten und wie das in etwa aussieht.
    Stellt euch mal vor, ein Wirbelsturm auf der Erde wirbelt nur wenig Staub auf, sodass man hindurchblicken kann.
    So würden wir auch den Trichter des Wirbels sehen können. Eventuell würde dieser auch leicht wie ein Schatten aussehen ^^
    Da auf der Sonne noch extreme Magneteinflüße statt finden, kann ich mir sehr gut Vorstellen, dass sich ein Wirbel auch Krümmen würde in der größe.
    Somit wäre eine "runde" Form garnicht so unvorstellbar oder?

    ps.: Ich hatte auch noch nicht den Genuss, die Sonne von der nähe zu begutachten. Ich bin mir sehr sicher, dass es dafür auch kein geeignetes Sonnenöl gibt *trolllolloll*
    .:9/11 war der Startschuss. Hat man den Knall gehört hat, war es zu spät:.
    Scheuklappentheorie: Scheuklappen ermöglichen beim Regieren eine gezielte Peitschenhilfe auf eine Person, ohne dass nicht betroffenen Personen die Peitsche sehen und ggf. darauf reagieren. Zudem sollen Scheuklappen verhindern, dass schreckhafte Personen von der Seite oder von hinten abgelenkt werden. Zudem werden die Augen der Personen von Scheuklappen vor der Peitschenschnur geschützt.

  7. #997
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.02.2011
    Beiträge
    1.919
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 383

    Re: Erdmagnetfeld und Sonnenbeobachtungen

    Kann ich mich leider nicht mit zufrieden geben.
    Wirbel OK. Aber es gibt ja keine Atmosphäre da. OK, ich war noch immer nicht da.
    Der Wirbel soll dann plötzlich zu einem so runden Objekt werden?
    Ich will es ja gerne plausible erklärt haben. Aber die Erklärung kommt bei mir nicht an.
    Gruss Gwynfor
    ----------------
    http://befriediger.blog.de

  8. #998
    Gast

    Re: Erdmagnetfeld und Sonnenbeobachtungen

    Sonnenforscher erklärt Sphäre vor der Sonne


    Aufnahmen des NASA-Sonnenobservatoriums SDO vom 11. März 2012 | Copyright: NASA/SDO

    Greenbelt/ USA - Am 11. März 2011 zeigten Aufnahmen des NASA-Sonnenobservatoriums SDO eine sonderbare, nahezu kreisrunde Struktur in der Korona der Sonne, die durch einen Art dunklen Schlauch mit der Sonne verbunden zu sein schien. Schnell sorgten die Aufnahmen über die bekannten Online-Videoplattformen für zahlreiche Spekulationen über ein gewaltiges kugelförmiges Objekt, dass die Sonne anzapfe. Der NASA-Sonnenforscher der. C. Alex Young hat sich den Aufnahmen angenommen und erklärt das eigentlich gar nicht so seltene zugleich jedoch faszinierende Sonnenphänomen.

    Auf "thesundtoday.org" erläutert der Wissenschaftler vom Goddard Space Flight Center der NASA, dass es sich bei dem Objekt um eine häufige Erscheinung innerhalb der Sonnenkorona, also der Sonnenatmosphäre handelt: eine sogenannte koronale Höhlung (coronal cavity).


    Weiteres Beispiel einer koronalen Höhlung. | Copyright: NASA/SDO

    Die kugelförmige Erscheinung ist demnach die Öffnung eines sogenannten Filaments, also eines heftigen schlauchartigen Materiestroms auf der Sonne (...wir berichteten), dessen weiterer Verlauf in Richtung Sonne auf den Aufnahmen als dunkler Schlauch deutlich zu erkennen ist: "Sieht man diese kugelförmigen Objekte, so schaut man buchstäblich direkt in den Tunnel des Filaments hinein." Tatsächlich ist es für den Forscher auch ein Leichtes, weitere erstaunliche Beispiele für diese Phänomene aus früheren Beobachtungen zu demonstrieren (s. kl. Abb.).

    Später, auch das zeigen die SOHO-Aufnahmen, wie die vollständige Struktur dieser Struktur ausbricht und ihre Materie teilweise ins All geschleudert wird und auch wieder auf die Sonne zurückschlägt.





    Quelle

  9. #999
    Erfahrener Benutzer Avatar von Jayrock
    Registriert seit
    07.11.2010
    Ort
    Hungen / Hessen
    Beiträge
    377
    Mentioned
    12 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 2070

    Re: Erdmagnetfeld und Sonnenbeobachtungen

    Lag ich ja mit meiner Theorie garnicht so weit daneben ;D
    .:9/11 war der Startschuss. Hat man den Knall gehört hat, war es zu spät:.
    Scheuklappentheorie: Scheuklappen ermöglichen beim Regieren eine gezielte Peitschenhilfe auf eine Person, ohne dass nicht betroffenen Personen die Peitsche sehen und ggf. darauf reagieren. Zudem sollen Scheuklappen verhindern, dass schreckhafte Personen von der Seite oder von hinten abgelenkt werden. Zudem werden die Augen der Personen von Scheuklappen vor der Peitschenschnur geschützt.

  10. #1000
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.02.2011
    Beiträge
    1.919
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 383

    Re: Erdmagnetfeld und Sonnenbeobachtungen

    Lag ich ja mit meiner Theorie garnicht so weit daneben ;D
    Ich hatte das vorher so nicht erkennen können. Die Erklärung hatte ich wohl nicht verstanden.
    Aber naja, ich nehme einfach mal an, dass so ein Wirbel, so schön kreisrund, im 90°Winkel existieren kann. Oder zumindest auf Bildern wie 90° aussehen kann.

    Verblüffender Effekt.
    Gruss Gwynfor
    ----------------
    http://befriediger.blog.de

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •