Seite 97 von 144 ErsteErste ... 478793949596979899100101107 ... LetzteLetzte
Ergebnis 961 bis 970 von 1435

Thema: Erdmagnetfeld und Sonnenbeobachtungen

  1. #961
    Erfahrener Benutzer Avatar von Gismuo
    Registriert seit
    02.06.2011
    Ort
    NRW
    Beiträge
    102
    Blog-Einträge
    1
    Mentioned
    3 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 4796

    Re: Erdmagnetfeld und Sonnenbeobachtungen

    grins.... jetzt weis ich warum meine google seite von 22 bis 0:15 uhr nich gefunkt hat^^...

  2. #962
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    03.05.2011
    Beiträge
    276
    Mentioned
    1 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 366

    Re: Erdmagnetfeld und Sonnenbeobachtungen

    also gegen einen X28 Auswurf von 2003 ist das ja gar nix. Da sieht man mal was es braucht um einige Schäden zu verursachen. So empfindlich ist unsere Technik auch wieder nicht

  3. #963
    Gast

    Re: Erdmagnetfeld und Sonnenbeobachtungen

    Donnerstag, 8. März 2012
    X-Flares: Sonnenforscher erwarten schweren geomagnetischen Sturm


    X5,4-Flare am 7. März 2012 | Copyright: NASA / SDO

    Washington/ USA - Nach den beiden Sonneneruptionen der Stärke X5,4 und X1,3 am Morgen des 7. März 2012 koronale Massenauswürfe (KMA) in Richtung Erde feuerten (...wir berichteten), erwarten Sonnenforscher nun einen starken geomagnetischen Sturm für den 8. März 2012.

    Wie die Wissenschaftler vom Goddard Space Weather Lab der NASA vermuten, könnte der geomagnetische Sturm zunächst die NASA Merkur-Sonde Messenger, das Weltraumteleskop Spitzer und das Weltraum-Sonnenobservatium STEREO-B beeinträchtigen. Für die Erde könnte der geomagnetische Sturm ein Risiko für die hochfrequente Radiokommunikation, das globalen Navigationssatellitensystems GPS und von Energienetzwerken darstellen. Als positiver Auswirkung des "Sonnensturms" könnte es bis in niedrige Breitengrade zu Polarlichtern am Nachthimmel kommen.

    Vollständig

  4. #964
    Gast

    Re: Erdmagnetfeld und Sonnenbeobachtungen

    Die Front des CME ist noch nicht eingetroffen, bis zum frühen Nachmittag wirds aber soweit sein. Die Daten am Satelit sind zum Teil unbrauchbar wegen des Protonensturms, man wird das Eintreffen aber am Magnetometer erkennen können, und zwar dann wenn die Linien stark vertikal ausschlagen.



    Je später der CME kommt, desto eher gibts am Abend noch Chancen auf Polarlicht Sichtungen.

    [size=110:2l98g3b0]Erdmagnetfeld und Sonne (SOHO-Monitor): http://www.globale-evolution.de/inde...e-soho-monitor[/size]

  5. #965
    Gast

    Re: Erdmagnetfeld und Sonnenbeobachtungen

    [iframe=http://www.globale-evolution.de/swpc.php:366e72eq]100,1000[/iframe]

  6. #966
    Gast

    Re: Erdmagnetfeld und Sonnenbeobachtungen

    Sonnensturm trifft die Erde

    [size=110:1jbqa9yh]Die Erde wird heute von einem der stärksten Sonnenstürme der vergangenen Jahre getroffen. Er ist Experten zufolge deutlich stärker als der Sturm, der die Erde Ende Jänner erreicht hat.[/size]

    Bisher keine Schäden

    Der Sturm sollte noch den ganzen Tag andauern. Über dem Norden Europas könnten am Abend bunte Polarlichter zu sehen sein. Dem Deutschen Wetterdienst zufolge stehen die Chancen dafür zumindest nördlich der Mittelgebirge "gar nicht schlecht".

    Ein relativ schwacher Sturm sei schon am Mittwochabend messbar gewesen, erklärte Paolo Ferri vom Raumflugkontrollzentrum Esoc der europäischen Raumfahrtagentur ESA. "Wir haben jetzt Warnungen vor einem Sturm, der am Abend kommen soll." Erwartet werde, dass dieser fünffach stärker ausfalle. Bisher seien keine Schäden an Satelliten bekannt, sensible Geräte seien vorsichtshalber schon am Mittwoch abgeschaltet worden. Schwierig sei es derzeit, die Lageregelung der Raumsonde "Venus Express" zu kontrollieren.

    An der Erde vorbei

    Die Eruption in der Nacht zum Mittwoch habe in der linken Sonnenhälfte gelegen, der Hauptsturm fliege deshalb wohl links an der Erde vorbei, sagte Werner Curdt vom Max-Planck-Institut für Sonnensystemforschung (MPS) im niedersächsischen Katlenburg-Lindau. "Er wird uns also vermutlich nicht voll treffen." Der Sturm im Jänner habe die Erde rechts passiert. [size=110:1jbqa9yh]Das Gebiet auf der Sonne, in dem die aktuelle Eruption erfolgte, sei aber weiter aktiv. Es liege jetzt etwa auf der Sonnenmitte - am kommenden Wochenende sei deshalb die Wahrscheinlichkeit für gewaltige Sonnenstürme, die die Erde direkt treffen, am höchsten.[/size]

    Sie könnten zum Ausfall von Flügen und Stromnetzen führen - und die Satelliten in der Erdumlaufbahn beeinträchtigen. "Es gibt zwei Probleme mit den Satelliten", sagte Ferri. Manche Satelliten wie das Weltraumteleskop "Integral" hätten sensible Geräte an Bord, die mit Hochspannung arbeiteten. "Und die reagiert sofort und sehr dramatisch." Die Geräte würden deshalb bei einer Sonnensturm-Warnung sofort abgeschaltet. "Das haben wir gestern schon gemacht mit "Integral"." Die Vorhersage von Sonnenstürmen, die auf die Erde zurasen, habe sich in den vergangenen Jahren sehr verbessert - und die Gefahr für Schäden an Satelliten damit verringert.

    Das schlimmste Problem sei ohnehin ein anderes, erläuterte Ferri. Die Lage mancher Satelliten werde über spezielle Sternensensoren gesteuert. "Diese Sternensensoren werden praktisch blind, wenn dieser Sturm geladener Partikel kommt. Im Moment erleben wir das bei "Venus Express"." Die Raumsonde fliege um die Venus, die Intensität des Sonnensturms sei dort noch stärker. Ausweichend könnten Radiosignale zur Lagesteuerung genutzt werden - das sei aber sehr aufwendig und nicht so präzise.

    Noch stärkere Stürme erwartet

    Für Mitte 2013 rechnen Experten mit einem Maximum der Sonnenaktivität - aus ihren Außenschichten werden dann besonders oft große Gaswolken ins All geschleudert. Die Aktivität schwankt im Rhythmus von etwa elf Jahren und nimmt seit 2010 wieder zu.

    Der aktuelle Sturm ist nach NASA-Angaben der zweitstärkste des aktuellen Sonnenzyklus. In den nächsten eineinhalb Jahren wird es wohl noch mehrere Sonnenstürme geben, die stärker werden. Wie viele es sein werden, kann nicht vorhergesagt werden.

    http://science.orf.at/stories/1695599/

  7. #967
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    25.01.2012
    Beiträge
    180
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 10

    Re: Erdmagnetfeld und Sonnenbeobachtungen

    UPDATE: Event Probabilities 08 Mar-10 March
    Event Probabilities 08 Mar-10 Mar
    Flare 0-24hr 24-48hr
    Class M 85 % 85 %
    Class X 40 % 40 %
    http://www.swpc.noaa.gov/SWN/index.html

    S 3

    S3 Radiation Storm aktuell von der NOAA gemeldet.
    Strong
    Biological: radiation hazard avoidance recommended for astronauts on EVA; passengers and crew in high-flying aircraft at high latitudes may be exposed to radiation risk.***

    Satellite operations: single-event upsets, noise in imaging systems, and slight reduction of efficiency in solar panel are likely.

    Other systems: degraded HF radio propagation through the polar regions and navigation position errors likely.

    gruß n.i.c.t
    Wenn man 1 Tag glücklich sein will,
    dann genießt man sein Lieblingsessen!
    Wenn man 1 Jahr glücklich sein will,
    dann heiratet man eine Frau!
    Und wenn man für immer glücklich sein will,
    dann wird man Gärtner!(altes chinesisches Sprichwort)

  8. #968
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    25.01.2012
    Beiträge
    180
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 10

    Re: Erdmagnetfeld und Sonnenbeobachtungen




    Magnetsturm im Anmarsch zur Erde
    Daher empfiehlt es sich, auf sich acht zu geben“, sagte Jekaterina Iwanowa, Spezialistin für medizinische Prophylaxe des Gesundheitsministeriums des Moskauer Umlandes, am Dienstag in Moskau zu RIA Novosti.

    Laut der Expertin wirken sich solche Anomalien vor allem auf das Herz- und Kreislaufsystem sowie auf das Nerven- und endokrine System aus.

    Die Ärztin empfahl, während eines Magnetsturmes auf den Genuss von großen Mengen Alkohol und von anderen psychoaktiv wirkenden Stoffen sowie auf schwere körperliche Belastungen zu verzichten. Zugleich wäre ein kurzer Spaziergang an der frischen Luft gut, so Iwanowa.
    http://de.rian.ru/society/20120124/262533513.html

    gruß n.i.c.t also nicht rauchen saufen u. andere böse sachen machen
    Wenn man 1 Tag glücklich sein will,
    dann genießt man sein Lieblingsessen!
    Wenn man 1 Jahr glücklich sein will,
    dann heiratet man eine Frau!
    Und wenn man für immer glücklich sein will,
    dann wird man Gärtner!(altes chinesisches Sprichwort)

  9. #969
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    25.01.2012
    Beiträge
    180
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 10

    Re: Erdmagnetfeld und Sonnenbeobachtungen

    @ killi --- die auswirkungen die im moment auf unser magnetfeld drücken sind dem flare vom 5.märz zuzuschreiben
    die zeit um die strecke zurückzulegen ist nicht immer gleich -- pendelt aber so bei 2 - 3 tagen

    @ ALL
    hier einmal die frage an alle - google macht mich irgendwie nicht schlau

    wieso wird die skala wie folgt eingeteilt : A B C - bis hierher ok - M X --- wieso kommen die beiden buchstaben ins spiel statt D + E

    und was ist es für ein flare wenn er über X hinausschiesst ??

    besten dank für alle hinweise im vorraus

    Sonneneruptionen werden je nach Stärke in die Klassen A, B, C, M und X unterteilt. Die niedrigste Klasse A entspricht der Strahlungsenergie auf der Erdumlaufbahn und beträgt zehn Nanowatt pro Quadratmeter. Die Intensität innerhalb einer Klasse wird in Werten zwischen 1 und 9,9 festgelegt. Ab 10 wird die Eruptionsstärke der nächsten Klasse zugeteilt. Die höchste Klasse X beginnt bei 100 Mikrowatt pro Quadratmeter.
    oderso...
    grus n.i.c.t
    Wenn man 1 Tag glücklich sein will,
    dann genießt man sein Lieblingsessen!
    Wenn man 1 Jahr glücklich sein will,
    dann heiratet man eine Frau!
    Und wenn man für immer glücklich sein will,
    dann wird man Gärtner!(altes chinesisches Sprichwort)

  10. #970
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    10.790
    Mentioned
    250 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 402256

    Re: Diverse Berichte und Meldungen zum Thema

    Das war jetzt die Frage....soll ich das bei Astronomie oder hier posten. Hier - : hat ja Einfluss auf die Erde.



    LG Angeni
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •