Seite 63 von 76 ErsteErste ... 135359606162636465666773 ... LetzteLetzte
Ergebnis 621 bis 630 von 752

Thema: KLIMAWANDEL - Ja oder Nein bzw. weshalb ?

  1. #621
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    10.778
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 402256

    AW: KLIMAWANDEL - Ja oder Nein bzw. weshalb ?

    NASA Exposed In ‘Massive’ New Climate Data Fraud

    Weiterlesen
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  2. #622
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.262
    Blog-Einträge
    5
    Mentioned
    75 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 358401

    AW: KLIMAWANDEL - Ja oder Nein bzw. weshalb ?

    Al Gore von Soros für die Klimalüge bezahlt

    Als der Dokumentarfilm "Eine unbequeme Wahrheit" vom ehemaligen US-Vizepräsident Al Gore im Jahre 2006 herauskam, um die Menschen über eine unmittelbar bevorstehende Klimakatastrophe in Panik zu versetzen, fragte ich mich, wer hat das Geld für dieses teure Lügenmärchen zur Verfügung gestellt?

    Wer hat die Verbreitung der Lüge finanziert, das Eis auf den Polen und auf Grönland, sowie das Eis der Gletscher würde wegschmelzen und der Meeresspiegel deshalb um viele Meter steigen, dabei sämtliche Küstenstädte überfluten? Jetzt wissen wir es, wegen der Veröffentlichung der gehackten Soros-Mails durch DC Leaks. Es war der Oligarch George Soros mit seinem Open Society Institute (OSI), der Al Gore mit 10 Millionen Dollar pro Jahr bestochen hat, die Klimalüge zu fabrizieren, dabei völlig überrissene Behauptungen aufzustellen, das Klima würde sich durch den von Menschen gemachten Ausstoss von CO2 erwärmen. Der Grund, George Soros will in allen Bereichen die Gesellschaft völlig umbauen (social engineering) und mit dem Einreden eines schlechten Gewissen, die Menschen dazu bewegen, sich einer links-faschistischen Verhaltensdiktatur zu unterwerfen. Es sind jetzt 10 Jahre vergangen und keine einzige schlimme Prognose die im Film gemacht wurde ist eingetreten. Der Nordpol ist nicht eisfrei und die Küstenstädte sind nicht überflutet worden. Deshalb heisst der Film für mich: "Eine bequeme Lüge". weiter: http://www.globale-evolution.de/show...l=1#post409611
    LG

  3. #623
    Moderator Avatar von Aaljager
    Registriert seit
    21.04.2012
    Beiträge
    1.268
    Mentioned
    128 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 102697

    AW: KLIMAWANDEL - Ja oder Nein bzw. weshalb ?

    Nun dem kann ich zum Teil nicht widersprechen, leider ist dies nur die Spitze des Eisbergs!
    In Wirklichkeit ist die Situation derzeit sogar schlimmer als Al Gore dies in seinem Film darstellte aber Unsere Medien schweigen mal wieder vollkommen.

    Hast Du Dich nicht gewundert das China und die USA dem Pariser Klimaprotokoll zugestimmt haben?

    Tja dies hatte Gründe denn Geomar und weitere Forschergruppen haben letztens bei Untersuchungen des Verhaltens von See-Elefanten eine überraschende Entdeckung gemacht: Die Seekühe reagieren auf Änderungen bei den Tiefwasserflüssen unter dem Eis der Pole und als Sie dies erkannten begannen Sie diese Zusammenhänge näher zu Untersuchen. Die Daten haben dann alle Überrascht und erschreckt, zwar sind derzeit die kalten Quellen noch dominant in der Anzahl aber die Verhältnisse haben sich Verschoben. D.h. derzeit wird noch genug kaltes Wasser erzeugt aber Wir befinden Uns kurz vor der kritischen Grenze ab der das kalte Wasser massiv schwächer wird. Nun die Folgen kennen Wir aus "The Day after tommorow", denn diese kalten Quellen sind nichts anderes wie die Motoren aller grossen Meeresströmungen!
    Geändert von Aaljager (05.09.2016 um 20:16 Uhr) Grund: falsches tier

  4. #624
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.04.2010
    Ort
    Erde
    Beiträge
    3.531
    Blog-Einträge
    4
    Mentioned
    62 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    1
    Renommee: 80637

    AW: KLIMAWANDEL - Ja oder Nein bzw. weshalb ?

    Klingt sehr interessant.
    kannst du uns n paar Adressen von diesen Berichten geben,
    Danke
    lg
    Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 – “Haftung für Links” hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch das Setzen eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Hiermit distanzieren ich mich ausdrücklich von den verlinkten Seiten, dafür sind ausschließlich die Urheber bzw. Betreiber verantwortlich.)

  5. #625
    Moderator Avatar von Aaljager
    Registriert seit
    21.04.2012
    Beiträge
    1.268
    Mentioned
    128 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 102697

    AW: KLIMAWANDEL - Ja oder Nein bzw. weshalb ?

    Zitat Zitat von thcok Beitrag anzeigen
    Klingt sehr interessant.
    kannst du uns n paar Adressen von diesen Berichten geben,
    Danke
    lg
    Sorry musste eben feststellen die Teile sind nicht mehr Online verfügbar, selbst im Archiv des Deutschlandfunks wo dieser neueste vor ein Paar Wochen gesendet wurde ist nichts mehr zu finden.
    Nur dieser ist noch Online aber der bezieht sich nur auf die Zunahme von Süsswasser im Polarsystem: http://www.deutschlandfunk.de/meldungen-liste-forschung-aktuell.1508.de.html?drn:date=2016-09-01&drn:news_id=651653#

    hier noch was leider nur die Grundinfo aber ohne die weiteren Untersuchungsdaten: http://ch.wetter.com/news/robben-loe...aid_15357.html im Zuge dieser Entdeckung wurde weiter geforscht, leider sind diese Daten derzeit nicht mehr zu finden!

    Werde aber noch weiter suchen könnt aber ein wenig Dauern, leider!
    Geändert von Aaljager (05.09.2016 um 20:23 Uhr)

  6. #626
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.262
    Blog-Einträge
    5
    Mentioned
    75 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 358401

    AW: KLIMAWANDEL - Ja oder Nein bzw. weshalb ?

    China startet weltgrößtes Projekt zur Wettersteuerung

    Die zentralchinesische Provinz Qinghai will ein massives Wettersteuerungsprogramm auflegen, um die regelmäßig wiederkehrenden Dürren in der Region zu bekämpfen, berichtet die Zeitung „South China Morning Post“. Experten warnen jedoch vor den Konsequenzen massiver Eingriffe in das Wettergeschehen.

    Zusätzliche fünf Milliarden Kubikmeter Wasser sollen pro Jahr auf die Region niederregnen, wenn es nach den Plänen der Regionalregierung geht. Das Wasser soll den Gelben Fluss wiederauffüllen. Dafür wollen chinesische Wissenschaftler einen Prozess in Gang setzen, bei dem künstliche Wolken über dem tibetischen Hochland entstehen würden.

    Momentan arbeiten die Wissenschaftler an einer Umsetzbarkeitsstudie zum Projekt, das von der Provinzregierung finanziert wird: Die Wettersteuerung hat im Fünfjahresplan der Qinghai-Region Priorität.

    Führt die Erderwärmung zu Klimakriegen? – Experte: „Weltsicherheit ist in Gefahr“

    Zusätzliche fünf Milliarden Kubikmeter Wasser sollen pro Jahr auf die Region niederregnen, wenn es nach den Plänen der Regionalregierung geht. Das Wasser soll den Gelben Fluss wiederauffüllen. Dafür wollen chinesische Wissenschaftler einen Prozess in Gang setzen, bei dem künstliche Wolken über dem tibetischen Hochland entstehen würden.

    Momentan arbeiten die Wissenschaftler an einer Umsetzbarkeitsstudie zum Projekt, das von der Provinzregierung finanziert wird: Die Wettersteuerung hat im Fünfjahresplan der Qinghai-Region Priorität. „Nah an der Troposphäre existiert ein stabiler Kanal, über den Wasserverdunstungen strömen – der sogenannte Himmelsstrom“, sagte der Präsident der Qinghai-Universität, Yuan Tan. Um den Himmelsstrom anzuzapfen, wollen die Forscher Chemikalien einsetzen, die von Flugzeugen und Raketen aus in den oberen Schichten der Atmosphäre verstreut werden. Danach soll die Wetterlage von einem erdnahen Satelliten aus kontrolliert werden.

    Einige Wissenschaftler betrachten das Vorhaben jedoch mit Skepsis. Der Klimaforscher Lo Yun von der Pekinger Tsinghua-Universität sagte, noch nie etwas von einem Himmelsstrom gehört zu haben. Andere Experten vermuten, dass Yuan Tan mit dieser Bezeichnung eine dünne Wasserdampfschicht in der Atmosphäre meint. Vor allem jedoch zweifeln die Wissenschaftler an der Fähigkeit des Menschen, das Wetter in diesem Ausmaß zu steuern.

    Die Provinz Qinghai ist eine der trockensten Regionen der Volksrepublik. Die Flüsse Jangtsekiang, Mekong und Gelber Fluss nehmen in der Provinz ihren Ursprung. China hat vor zwei Jahren angefangen, das Wasser des Jangtsekiang in den Norden umzuleiten, um die dortigen Dürren zu bekämpfen.
    Mehr: https://de.sputniknews.com/panorama/...steuerung.html




    Jetzt ist es offiziell! ...zu mindestens bei den Chinesen! ...mit hoher Wahrscheinlichkeit das es bei uns aus so abläuft!

    Wasser wo man keines benötigt! Dürre wo Wassermangel herrscht! Hitze im Norden! Kälte im Süden! ...
    das macht doch niemand! ...nur nicht so schlecht darüber denken!

    LG

  7. #627
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    10.778
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 402256

    AW: KLIMAWANDEL - Ja oder Nein bzw. weshalb ?

    Klimawandel in Deutschland: 1990 Jahresmittelwert 10°C, 2016 Jahresmittelwert 10°C

    Die Zeitreihe der Lufttemperatur in Deutschland gibt die monatlichen Mittelwerte der bodennahen Lufttemperatur in Deutschland wieder. Die Daten sind frei zugänglich und können mit einem Grafikprogramm ganz einfach dargestellt werden. Das habe ich einmal gemacht. Hier das Ergebnis für den Zeitraum Januar 1990 bis September 2016.

    Grau dargestellt sind die Monatsmittelwerte der Temperatur. Diese schwanken zwischen Winter und Sommer zwischen -3°C bis 22°C. Rot dargestellt sind die 12-Monatsmittelwerte, oder der gleitende Jahresmittelwerte der Temperatur. 1990 lagen wir bei rund 10°C und seit 2014 wieder bei rund 10°C im Jahresmittel. Im Sommer 1996 hatten wir den geringsten Jahresmittelwert mit 7,1°C und zur Jahreswende 2006/2007 den höchsten Jahresmittelwert mit 11,3°C. Ein beschleunigter Klimawandel, oder neue Jahresextremwerte sind seit 2006/2007 nicht zu verzeichnen. Also seit 10 Jahren. Derzeit liegen wir um über -1°C unter dem Rekord von 2006/2007. Klimawandelpanik ist also nicht angebracht.

    Quelle / Weiterführende Links
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  8. #628
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.262
    Blog-Einträge
    5
    Mentioned
    75 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 358401

    AW: KLIMAWANDEL - Ja oder Nein bzw. weshalb ?

    Physik Nobelpreisträger über Klimawandel (deutsche Untertitel)

    Ivar Giaever (Physik Nobelpreistrager von 1973) analysiert den Klimawandel.
    Ausschnitte aus dem Nobelpreisträgertreffen in Lindau am 1.7.2015 mit deutschen Untertiteln.
    Das Orginal in englisch ist hier:


    lg

  9. #629
    Moderator Avatar von Aaljager
    Registriert seit
    21.04.2012
    Beiträge
    1.268
    Mentioned
    128 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 102697

    AW: KLIMAWANDEL - Ja oder Nein bzw. weshalb ?

    Hmm Interessantes Video aber irgendwie passt alles nicht mit den neuesten Daten diverser Meeresforschungsinstitute zusammen, dort werden für die arktischen Regionen wirklich besorgniss erregende Anstiege der Methangaskonzentrationen gemessen. Diese sind folgen der dort steigenden Wassertemperaturen so die bisherigen Rückschlüssedieser Meeresforschungsinstitute, Wärmeres Wasser löst Gase nunmal schlechter wie kaltes und besonders die arktischen Systeme sind auf ein sehr feines Gleichgewicht zwischen Temperaut und Gaslösungvermögen angewiesen. Mag sein das der Mensch nicht wirklich verantwortlich ist, dazu dürften wir auch noch nicht fähig sein aber Wir spielen mit Stellschrauben und die folgen sind für Uns nicht mal annähernd vorherzusagen. Nun gibt es noch dollere Ideen weil Überall die sogenannten Buntmetalle knapp werden, sind Planungen im Gange die Manganknollen in der Tiefsee Bergmässig abzubauen. Wie Geomar bei einer Expedition vor Chile nun feststellte sind noch immer Spuren von Versuchen den Untergrund mit einem Pflug zu beschädigen sichtbar als wären die Versuche nicht schon über 50 Jahre her. Das System Tiefsee reagiert extrem langsam auf jede Veränderung und die Bereinigung von Schäden dauern ewig, nun stellt sich für Geomar und vielen anderen Meeresfprschungsinstituen die grosse Frage was geschieht wenn Grossflächig dort rumgepfuscht wird.

  10. #630
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.262
    Blog-Einträge
    5
    Mentioned
    75 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 358401

    AW: KLIMAWANDEL - Ja oder Nein bzw. weshalb ?

    Sibirische Kälte in Griechenland führt zu Energieengpass

    11. Januar 2017 von: http://www.griechenland-blog.gr/2017...gpass/2139161/

    Die Bürger in Griechenland sind aufgerufen, während der Stunden mit hoher Nachfrage jeden unnötigen Energieverbrauch zu vermeiden.


    Das Ministerium für Umwelt und Energie in Griechenland rief – wie betont wurde, aus prophylaktischen Gründen – die Bürger auf, in der Zeit von 18:00 Uhr bis Mitternacht jeden unnötigen Energieverbrauch zu vermeiden. Der Energiekonsum (elektrischer Strom und Erdgas) ist in den letzten Tagen wegen der schlechten Witterungsverhältnisse erhöht, mit dem Resultat, dass ein Versorgungsengpass entsteht. Die zuständigen Träger untersagten bereits die Energieexporte an alle (ausländischen) Verbundnetze und befinden sich in Bereitschaft, einen Plan zur Abschaltung von Großverbrauchern umzusetzen, damit schlimmere Folgen verhindert werden.

    Prioritäre Versorgung der Verbraucher mit Energie


    Wegen der der Zuspitzung der Wetterverhältnisse in Griechenland und den Nachbarländern berief Giorgos Stathakis, Minister für Umwelt und Energie, gestern in seinem Ministerium eine Konferenz zur Koordinierung der ununterbrochenen Versorgung der Verbraucher mit elektrischem Strom und Erdgas ein. An der Konferenz nahmen alle involvierten Träger teil, die für die Verwaltung der reibungslosen Speisung des Elektrizitätssystems zuständig sind. Das Ministerium für Umwelt und Energie betont, der Aufruf zur Reduzierung des Energieverbrauchs erfolge nur aus prophylaktischen Gründen und alle zuständigen involvierten Träger fahren mit den koordinierten Maßnahmen fort, damit die Energieversorgungsplanung des Landes nicht gestört wird. Die Gesellschaft Rometheus Gas führt in einer einschlägigen Bekanntmachung an, dass sie unter den besonders schwierigen Witterungsverhältnissen, die das Land derzeit erlebt, zur Versorgung des Marktes mit Erdgas beiträgt und signifikante Gasmengen liefert, ohne welche die Handhabung der Energiekrise unmöglich wäre.
    ...auch der Rest von Europa friert ein (Wien am 11.1.17 um 2:00h früh -22°) ! ...Griechenland und Südeuropa kommt noch dazu, dass die meisten Häuser nicht die Isolation für so eine Kälte besitzen und dadurch auch mehr Energie verbrauchen!

    Die Erderwärmung scheint wohl Pause zu machen! ...oder ist sie doch nicht in so dramatisch?

    lg

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •