Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 48

Thema: Dieter Broers zum Thema 2012 und Bewusstseinssprung

  1. #11
    Gast

    Re: Dieter Broers zum Thema 2012 und Bewusstseinssprung

    Quanten-Relativistische Effekte

    Von unserer befreundeten Forschergruppe aus Übersee haben wir Post erhalten, die schon etwas älter ist, aber auch zu dem heutigen Stand passt. Hier von Synchronizität zu sprechen ist nicht übertrieben. Weltweit kommen findige Denker zu den selben Erkenntnissen, was wohl an dem Zuwachs der morphischen Felder liegt. Auch hier wiederum gebührt Gaby unser aller Dank für die Übersetzung:

    Wie bereits in der Einleitung unseres letzten Schreibens erwähnt, gab es nach Auskunft unseres weltweiten Forschungs-Netzwerks durch diese kosmischen Veränderungen des Raum-Zeit-Kontinuums auf globaler Ebene einige tiefgehende Auswirkungen auf die Menschen.

    Durch unsere Forschungsmitarbeiter haben wir außerdem zahlreiche Anfragen mit der Bitte um weitere Aufklärung über dieses Thema erhalten, denn es gibt überall auf der ganzen Welt Menschen, die meinen, dass sie verrückt werden – und zwar in der Form, dass sie seltsame Erfahrungen machen und Wahrnehmungen, Visionen und Traume haben, so wie auch direkte Beobachtungen einer Vielzahl von psychologischen Zuständen, die von Freunden, Familien und Menschen ganz allgemein erlebt und beobachtet werden. Auch bei Tieren und Pflanzen kann dies beobachtet werden.

    Ein besonderes Szenario jedoch, zu dem keine geringeren als die Herren Professoren Albert Einstein und George Gamow von diesen unseren Kollegen, die heute noch leben und wohlauf sind, befragt wurden, ist in der heutigen Zeit zu einem Hauptthema geworden, denn es geschieht gerade jetzt, sogar während wir gerade miteinander sprechen – es handelt sich dabei um die Gerüchte über die Raum-Zeit-”Krümmung”, die im Jahr 1943 theoretisiert wurden. Nun, dieses Ereignis geschah irgendwann im Spät-September 1997, vielleicht sogar zum Zeitpunkt des Aquinoktiums selbst! Aus irgendeinem seltsamen Grund geschehen die größten Veränderungen zu den Zeitpunkten der Tag- und Nachtgleichen und der Sonnenwenden. Zu-Fall?

    Diese Veränderungen auf der Erde, die mit diesen Raum-Zeit-Verschiebungen einher gehen, haben bereits fundamentale Konstanten der elektrischen Ladung, der Gravitation, der nuklearen und atomaren Kräfte und der molekularen und der zellularen Ebenen in den Biosystemen beeinflusst. Bei den Menschen ist das Gehirn am meisten beeinträchtigt. Auch die feinstofflichen Körper werden sehr stark in Mitleidenschaft gezogen – und zwar derart tiefgreifend, dass dadurch folgende Symptome auftreten:

    » Emotionale Veränderungen
    » Mentale “Kettenreaktionen”
    » Zwangsvorstellungen, Ängste, Wut, Depression, Stimmungsschwankungen
    » Allgemeine Zustände von Unwohlsein
    » Zustände, die sich mit “Schwindel”, Druck im Brustbereich beschreiben lassen
    » Luzide oder sonderbare (übernatürliche) Träume
    » Schlaflosigkeit oder unterbrochener Schlaf
    » Auswirkungen auf Magen und Darmtrakt
    » Reaktionen von Gewalt
    » Neigungen zu Mord und Selbstmord


    Viele Menschen erzählen, dass sie sehr seltsame, “unheimliche” Träume haben. Andere wiederum haben besonders präkognitive Traume, die hauptsachlich von bevorstehenden Katastrophen, Unfällen, Kataklysmen usw. handeln. Andere haben Visionen, Erscheinungen, sehen ungewöhnliche “Landschaften” oder Orte, die nicht von dieser Welt zu sein scheinen. Mit anderen Worten, manche Menschen haben das Gefühl, dass sie sich in anderen Welten oder Dimensionen befinden oder auf anderen Planeten sind. Das scheint ein globales Phänomen zu sein, denn wir hören solche Berichte aus der ganzen Welt. Natürlich denken manche Menschen auch, dass sie “verrückt werden”. Manche werden es in der Tat, denn die Veränderungen im geomagnetischen Feld und der natürlichen resonanten Frequenzen werden sich in Form von einigen “Borderline”-Fällen äußern. Dies betrifft insbesondere solche Menschen, die sich in einem Zustand tiefster spiritueller Verleugnung befinden, und zwar bis hinunter auf solche Ebenen des Bewusst-Seins, das für sie genügend verändert ist, um von der “Realität” abgeschnitten zu werden und damit ziemlich unberechenbar ist. Diejenigen jedoch, die ein spirituelles oder metaphysisches Training durchlaufen haben, wissen genau, dass das, was gerade passiert, mit den Veränderungen im Raum-Zeit Kontinuum zu tun hat. Dies bedeutet, dass angrenzende dimensionale Frequenzen beginnen, zu unserer eigenen 3. Dichte durchzudringen. Es ist in der Tat so, dass manche Menschen in mehr als einer Parallel-Realität gleichzeitig leben und ein paar “vergangene karmische” Erfahrungen in der Jetzt-Zeit erleben, denn die Raum-Verschiebung, von der vorher schon die Rede war, hat die Tendenz, die Zeit-Spinoren, Twistoren und Tensoren derart zu beschleunigen, dass der Zeit-Fluss beschleunigt wird und sogar aufeinander überlagert wird. So seltsam das auch klingen mag, die Vergangenheit holt die Gegenwart ein, und die Zukunft wird in ihrem Fluss beschleunigt, so dass es den Anschein hat, als werden wir in vielen Welten “gleich-zeitig” leben. Das tun wir in der Tat, denn genau darin liegt der Grund dieses “beschleunigten Zeitflusses”, der von der quanten-relativistischen “Krümmung” des Raum-Zeit-Kontinuums verursacht wird. Es hat den Anschein, dass die “Viele Welten Theorie” der Quanten-Mechanik letzten Endes doch eine Gültigkeit besitzt. Aber, es sind auf alle Fälle größere Korrekturen im Bereich der Allgemeinen Relativität erforderlich. Und es scheint so, als hatte das Kollektive Unbewusste bereits interpoliert. Oder könnte es etwa sein, dass das Kollektive Unbewusste “unbewusst” oder “supra-bewusst” die Tensor-Korrekturen ausführt mit dem Versuch, die Menschheit vor einer verhängnisvollen Katastrophe zu bewahren, wenn diese Veränderungen des Kontinuums nicht statt finden? Wenn diese Zeitlinien einfach ihren Lauf nehmen dürften, dann würden die Möglichkeiten zukünftiger Zeitlinien wahrscheinlich ein sehr düsteres Szenario bieten.

    In diesem fortgeschrittenen Stadium der Veränderungen, bleibt wahrlich nicht mehr viel Zeit für jeden die ersten Schritte zu machen auf dem offiziellen und harten Pfad spiritueller Einweihung auf irgendeinem der wohl bekannten Wege und Schulen überall auf dem Globus und auch in diesem Land. Wir berichten also nur über die einfachsten und doch jene, die wir als höchst kraftvoll, einfach verständlich, leicht zugänglich und kostengünstige Möglichkeiten derzeit erachten; wie z. B. den autodidaktischen Weg unter der Führung des Göttlichen Kosmischen Geistes oder lntelligenz, Tao, Gott, Heiliger Geist – was auch immer Sie sich als Bezeichnung aussuchen wollen, um der immanenten numinösen Ur-Quelle von “Allem was ist” einen Namen zu geben.


    Die drei Schritte zur Einstimmung oder zur “Einswerdung mit dem Universum” sind wirklich sehr einfach:

    » Wahrhafter Wunsch verbunden mit reiner, KLARER ABSICHT
    » Absolute Hingabe an die SELBST-ENT-WICKLUNG
    » Eine passende MEDITATIONS-oder ENTSPANNUNGS-TECHNIK


    Die Voraussetzungen, die erforderlich sind, um die drei tägliche Schritte zu praktizieren sind gleichfalls ganz einfach:

    » Einen besonders ruhigen privaten Ort, wie z.B. das Schlafzimmer
    » Ein Zeitintervall absoluter Hingabe und Ungestörtheit


    Auf diese Weise wird der Schüler eins mit dem Großen Ist-Sein – in einem einfachen Zustand von Hingabe, Demut, Ernsthaftigkeit, tiefer Stille und Ruhe von Geist und Körper. Schon der taoistische Weise Laotse sprach: “In der absoluten Ruhe und Stille vernimmt man den Klang der Stille, das Tao”. Das bedeutet, dass das Gehirn “hört” und es das Göttliche oder die Vereinte-Feld-Energie einströmen lasst.

    Man sagt, dass der verstorbene große Physiker David Bohm diese Technik von Krishnamurti erlernte und sie dazu benutzte, erstaunliche Informationen “anzuzapfen”, die in seiner phänomenalen Theorie des Superquanten-Potentials und seiner Implizierten Ordnung offensichtlich wird. Diese Physik haben wir unseren Studenten in den 1970er Jahren in Chicago gelehrt. Auf diese Weise wurden wenigstens eine handvoll Physiker mit der erstaunlichen Physik von David Bohm und seinen spirituell-phänomenologischen Analogien bekannt gemacht, denn die Bohm’sche Physik erklärt die Phänomene, die keine andere Physik auch nur im Entferntesten geschweige denn auch nur ansatzweise erklären kann. Unsere Gruppe ist nur noch einen Schritt weiter gegangen und hat die Korrekturen der Allgemeinen Relativität hinzugefügt und auf diese Weise nannten wir 1974 unsere Hyperphysik zu Ehren dieser beiden Physik-Giganten und auch des Mystizismus, das Einstein-Bohm-Paradigma. Und seit dieser Zeit haben unsere Studenten und wiederum ihre Studenten diese fortschrittlichen Konzepte angewandt, die wahrhaft eine Brücke schlagen zwischen Wissenschaft und Spiritualität, denn Einstein und Bohm taten das bereits und wurden dafür von der unbedeutenden orthodoxen Wissenschaftsphysik lächerlich gemacht. Schade!
    Quelle : revolution-2012.com
    Geändert von lamdacore (23.08.2012 um 12:01 Uhr)

  2. #12
    Gast

    Re: Dieter Broers zum Thema 2012 und Bewusstseinssprung

    Dieter Broers: LSD, die Sonne und unser Bewusstsein

    Erst kürzlich entfachte ein Sonnensturm wunderschöne Polarlichter; doch diese Ereignisse scheinen nicht die einzigen zu sein, die von der Sonne ausgelöst werden. Auch das Erdmagnetfeld wird durch die Sonne beeinflusst. Nach den Forschungsergebnissen des Bio-Physikers Dieter Broers haben Sonneneruptionen dadurch indirekt Einfluss auf das Verhalten des Menschen. Aus gegebenem Anlass steht der Schöpfer dieser Theorie der Freien Allgemeinen in einem Exklusiv-Interview Rede und Antwort.

    Von: Paul Hüber
    06.09.10 -

    FA: Herr Broers, kürzlich beobachteten Astronomen eine gewaltige Eruption auf der Sonnenoberfläche. Nach längerer Ruhezeit scheint unser Zentralgestirn wieder erwacht zu sein. Durch die Eruption wurden Partikel direkt in Richtung Erde geschleudert und sorgten für spektakuläre Polarlichter. Was geschieht da und was hat es ihrer Meinung nach für uns zu bedeuten?

    Dieter Broers: Die Sonne durchläuft einen relativ konstanten Zyklus und erreicht alle 11,3 Jahre einen Extremwert. Bei maximaler Sonnenaktivität können Sonnenwinde in Form eines Protonen- und Elektronenschauers mit bis zu 8 Millionen km/h auf die Erde geschossen werden. Zunächst erzeugt dieses solare Ereignis ein himmlisches Leuchten, das Nordlicht oder auch Polarlicht genannt. Dieses schöne Schauspiel, dass mit der Ionosphäre und der Magnetosphäre korreliert, ist aber nicht die einzige Auswirkung.

    Weiter ist bekannt, dass diese Sonnenwinde wie eine große EMP Bombe unsere elektronisch gesteuerten Geräte zerstören können. Ebenso wirken unsere Energieversorgungsleitungen wie Antennen und führen erfahrungsgemäß zu Zerstörung der Transformatoren, was zu Stromausfällen führt. Meiner Überzeugung nach haben diese Sonnenstürme bestehend aus Elektronen und Protonen noch weitaus mehr Einfluss auf die Erde. Ich denke, dass die Häufung von Erdbeben mit den Sonnenaktivitäten zusammenhängt, selbst Vulkane könnten hierdurch aus ihrem Schlaf erwachen. Nach über 30 Jahren Forschung mit elektrischen, magnetischen und elektromagnetischen Feldern und deren Wirkungen auf biologische Systeme kam ich außerdem zum Ergebnis, dass die Sonne sogar auf unser Bewusstsein einwirkt.

    FA: Nun ist diese Theorie ja stark umstritten. Gibt es auch von der Wissenschaftsgemeinschaft anerkannte Forschungen zu dem Thema?

    Dieter Broers: Es gibt zwei Forschungseinrichtungen die sich der Thematik - in Fachkreisen Astro-Helio-Biologie genannt - widmen. Eine in Moskau, geleitet von Prof. Karl Hecht die andere in Minnesota, geleitet von Prof. Franz Halbert. Auch Wernher von Braun soll sich schon mit dem Thema beschäftigt haben. Also ein traditionell deutsches Forschungsgebiet.

    FA: Inwiefern wirkt eine verstärkte Sonnenaktivität auf die Menschen und deren Psyche ein?

    Dieter Broers: Eine verstärkte Sonnenaktivität hat zur Folge, dass eine erhöhte Anzahl von Elektronen und Protonen auf die Iono- und Magnetosphäre der Erde einwirkt, wodurch sich nachweislich des Erdmagnetfeld, wie die elektrische Feldstärke und unsere Schumann-Resonanz-Frequenzen verändern.

    Tatsächlich stehen diese Erdfeldänderungen in direktem Zusammenhang mit unterschiedlichen psychischen Auffälligkeiten. Aus Erfahrungen wissen wir, das bei stärkeren Sonnenaktivitäten, sofern die hieraus resultierenden Flares unsere Erde erreichen, die Menschen aggressiver werden, die Selbstmordrate ansteigt und im Extremfall Massen-Hysterien ausbrechen können. Das belegen gesicherte Studien, die bereits von Professor Tschishewski in den zwanziger Jahren veröffentlicht wurden.

    Das soll allerdings nicht heißen, dass für diesen Einflussbereich eine grundsätzliche Gefahr von den Sonnenaktivitäten ausgeht; die menschliche Psyche kann lediglich mit dieser plötzlichen Beeinflussung nicht umgehen. Diese Wirkungen sind physisch nicht wahrnehmbar, sie wirken in erster Linie auf unser Unterbewusstsein. Von hier aus entsteht eine veränderte Wahrnehmung, die der heimlichen Verabreichung eines LSD-Trips ähnelt. So weiß der Betroffene nichts von der psychoaktiven Substanz, die in seinem Gehirn wirkt.

    FA: Sie vertreten ja die von der Wissenschaft nicht anerkannte Meinung, ein verändertes Erdmagnetfeld könne eine Bewusstseinserweiterung auslösen. Könnte man - wie Aldous Huxley - von einer psychischen „Reduktionsschleuse“ sprechen, die alles für den Alltag unnötige ausblendet, die aber geöffnet werden kann - durch psychoaktive Substanzen oder, wie sie behaupten, durch ein verändertes Erdmagnetfeld?

    Dieter Broers: Diese "Nichtanerkennung" ist offenbar dadurch zu begründen, dass diese Forschungen in den militärischen Bereich liegen. So konnte beispielsweise Dr. Michael Persinger - der in den 1980 er Jahre für die NASA arbeitete - fundamentale Bewusstseinsveränderungen an Probanden hervorrufen, indem er ihre Köpfe bestimmten Magnetfeldern aussetzte. Persingers Ergebnisse führten zu dem neuen Fachbereich der Neurotheologie. Fakt ist, das durch Anomalien der Erdmagnetfelder unsere Wahrnehmungen verändert werden, die einem ähnlichen Metabolismus folgen, wie die Einwirkung von äußerlich zugeführten psychoaktiven Substanzen.

    Das kann durchaus positive Impulse zur Folge haben. Tatsächlich ist bekannt, das diese neuro-chemischen Wirkungen auch zu großen Inspirationen führen können. Als Voraussetzung für einen solchen kreativen Schub ist es aber wichtig, dass der Mensch sich auf den eintretenden Effekt einstellen kann, das „Setting“ muss stimmen. Durch die erhöhte Sonnenaktivität werden diese Einwirkungen auf den Menschen immer ersichtlicher. Aus Statistiken zur Medikamentenausgabe geht hervor, dass die Vergabe von Antidepressiva drastisch ansteigt. Die Korrelationen zwischen dem Verbrauch von Psychopharmaka und Erdmagnetfeldanomalien sind statistisch signifikant. Für mich ist es ein Zeichen, dass die menschliche Psyche Veränderungen ausgesetzt ist, über die sie nicht informiert ist.

    FA: Und weshalb?

    Dieter Broers: Der Mensch kann mit dieser exo-induzierten Veränderung offenbar nicht umgehen. Das wird sicherlich zum großen Teil daran liegen, das wir über derartige Einwirkungen nicht informiert sind, das wirkt "etwas" in uns, von dem wir keine Ahnung haben. Hinzu kommt, das diese feldinduzierten Wahrnehmungs- und Bewusstseinsveränderungen eine wesentlich umfangreichere Wirkung hervorrufen kann, als die Verabreichung von LSD. Tatsächlich produziert unser Gehirn, speziell wenn ihm ganz bestimmte Felder angeboten werden, ein körpereigenes DMT, 5-MeO-DMT genannt.

    FA: Ist dieser Wirkstoff nicht Hauptbestandteil von Ayahuasca?

    Dieter Broers: Ja. Hauptbestandteil von Ayahuasca ist DMT. Bekanntlich ist Ayahuasca ein bewusstseinserweiterndes Mittel ähnlich dem LSD. Es ist ein fester Bestandteil in den zeremoniellen Gebräuchen der Schamanen Südamerikas. Stammesgeschichtlich ist die Verabreichung von Ayahuasca einen Ritual zugeordnet, um über eine Bewusstseinserweiterung die Ursachen von Problemen zu erkennen um sie dadurch aufzulösen.

    DMT schafft wahrhaftig neue Bewusstseins-Ebenen und ist ein Hilfsmittel, um mit der spirituellen Welt in Kontakt zu treten. In Versuchen hat sich gezeigt, dass anders als LSD die Verabreichung von DMT Menschen unterschiedlichster Couleur alle den gleichen spirituellen Effekt aufwiesen. Selbst überzeugte Atheisten waren nach der Einnahme tief spirituelle Menschen.

    FA: Es wird von Psychotherapeuten vermehrt gefordert, LSD zu therapeutischen Zwecken einzusetzen, wie stehen Sie dazu?

    Dieter Broers: Dafür sollte man offen bleiben. Es gab Studien an Schwerverbrechern, also auch Mördern, die nach der Vergabe von LSD im Rahmen einer psychologischen Behandlung, als geheilt angesehen worden sind. 1967 war LSD in Deutschland noch frei in Apotheken erhältlich. Es wurde gegen Persönlichkeitsspaltung verschrieben. LSD kann die zwei Persönlichkeiten als Über-Ich vereinigen. Nicht nur Prof. Timothy Leary ist mit diesen Forschungsergebnissen in die Geschichte der Psychotherapie eingegangen. Ich lege hierzu jedem ernsthaft interessierten Leser die Studie von Dr. Rick Strassman ans Herz.

    FA: Und dieses soll auch durch einen Sonnenwind ausgelöst werden können? Wenn ja, wie könnte man das nachweisen?

    Dieter Broers: Nachweisbar ist es durch die neuartigen Messtechniken der Biochemie, auch am Verhalten der einzelnen Neuronen kann das abgelesen werden. Selbst im Blutbild können Veränderungen festgestellt werden, die Erythrozyten verändern sich. Am leichtesten sind diese Effekte im EEG nachzuweisen. Es sind vor allem die Alpha-Wellen der Hirnfrequenz, die stimuliert werden (8-12 Herz). Das ist der Bereich kurz vor dem Einschlafen, bzw. während des Erwachens, der Körper ist entspannt und sehr aufnahmefähig. Hier ist die Tür zum Unterbewusstsein und Unbewusstsein noch offen. Die Reduktionsschleuse, wie es Huxley nennt, ist außer Betrieb.


    Prinzipiell erzeugt man durch die Einnahme von LSD oder DMT genau diesen Zustand. Wir nutzen diese Frequenz durch das sogenannte Alpha-Learning. Personen, die einem stark veränderten Magnetfeld ausgesetzt werden, erreichen sogar den Delta/Tetra Bereich, im Wachzustand, was eine absolute Sensation ist. Den Delta/Tetra Bereich erreichen wir nur in unserer Schlaf- bzw. Tiefschafphase (REM, non REM). Im Grunde verträumen wir jede Nacht unsere Erleuchtung. Wir haben quasi nichts davon, weil wir uns an diese Schlafphasen nicht mehr erinnern können. Was besonders die Tiefschlafphase betrifft. Es ist ein traumloser Schaf. Hier sind wir, physiologisch betrachtet, dem Tod auch am nächsten (05-3 Hz).

    FA: Elektromagnetische Stimulation oder Halluzinogene können nach ihrer Ansicht also ein „spirituelles Bewusstsein“ erwecken?

    Dieter Broers: Wie ich eben bereits erwähnte, Rick Strassman führte eine klinische Studie durch, in der er in zahlreichen Versuchen seinen Probanden DMT verabreichte. Strassman nahm bevorzugt Gläubige und Atheisten als Versuchspersonen. Seine Versuchsergebnisse waren einfach sensationell. Nach der Verabreichung von DMT entwickelten sich die Atheisten tief spirituelle Menschen. Ebenso sensationell war, alle Versuchspersonen konnten über die gleichen Erfahrungen berichten! bei andern psychoaktiven Wirkstoffen sind die Erfahrungsresultate dort ganz anders. Hier nimmt jede Person eine andere Realität war.

    Rick Strassman führte seinen Versuchspersonen DMT quasi exogen (äußerlich) zu. Spätestens seit den Versuchsergebnissen von Michale Persinger wissen wir jedoch auch, dass bestimmte äußere Magnetfelder das endogene - also körpereigene - DMT entstehen lassen.

    So können also zumindest mittelbar die durch die Sonneneruptionen ausgelösten Aktivitäten des Erdmagnetfelds einen spirituellen Bewusstseinswandel bewirken.

    FA: Herr Broers, wir bedanken uns bei ihnen für dieses interessante Gespräch. [/size]

    Geändert von lamdacore (23.08.2012 um 12:03 Uhr)

  3. #13
    Gast

    Re: Dieter Broers zum Thema 2012 und Bewusstseinssprung

    Dieter Broers-Transformation 2012 - An der Schwelle einer neuen Zeit

    Brücken bauen zwischen Wissenschaft und Spiritualität -- das ist das Lebensziel des erfolgreichen Grenzwissenschaftlers und 2012-Forschers Dieter Broers.

    Heute schauen immer mehr Wissenschaftler über den Tellerrand ihrer Fachbereiche. Aber wie konnte es überhaupt dazu kommen, die Grenzen traditioneller westlicher Wissenschaft zu sprengen? Welche Widersprüche der Schulwissenschaft und welche Entdeckungen waren es, die Menschen wie Dieter Broers zu seinen Forschungen inspirierten? Die DVD widmet sich seinem Leben ebenso wie seiner Forschung und bietet Einblicke in die spektakulären Vorträge des gefragten Redners.

    Dieter Broers, Transformation 2012, An der Schwelle einer neuen Zeit, Kryptomyst



    Laufzeit dieses Videos ca. 140 Minuten

    Teil1



    Teil2


    Geändert von lamdacore (29.08.2012 um 16:39 Uhr)

  4. #14
    Gast

    Re: Dieter Broers zum Thema 2012 und Bewusstseinssprung

    Neues Interview mit Dieter Broers von Bewusst TV :

    Biophysiker Dieter Broers im gespräch mit Jo Conrad über seinen Werdegang und die Veränderungen im Sonnensystem und auf der Erde zu dieser Zeit.


  5. #15
    Super-Moderator Avatar von lamdacore
    Registriert seit
    06.04.2010
    Beiträge
    2.866
    Blog-Einträge
    4
    Mentioned
    68 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 32090

    2012 hat bereits begonnen

    Geändert von lamdacore (23.08.2012 um 12:05 Uhr)

    Lebe dein Leben so wie es dir gefällt, ohne daß du Jemandem etwas aufdrängst!

    Der, der nicht weiß, und nicht weiß, daß er nicht weiß, ist ein Narr - meide ihn.
    Der, der nicht weiß, und weiß, daß er nicht weiß, ist ein Kind - lehre ihn.
    Der, der weiß, und nicht weiß, daß er weiß, schläft - erwecke ihn.
    Doch der, der weiß, und weiß, daß er weiß, ist ein Weiser - folge ihm.

  6. #16
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    11.585
    Mentioned
    263 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 533442

    Re: Dieter Broers zum Thema 2012 und Bewusstseinssprung

    Wende 2012

    Interviw mit Broers. Er beschreibt ausführlich vom Sonnenzykus und natürlich was und erwarten (könnte

    Wer das Thema interessiert kann hier lesen:

    Wende 2012



    Von Wolf Reiser

    Wende 2012

    Warum die Menschheit vor einem Evolutionssprung steht. Ein Interview mit Dieter Broers, dem bekannten Forscher und Autor zum viel diskutierten Thema 2012 – dem Jahr, in dem der Maya-Kalender endet

    Dieter Broers (Jahrgang 1951) forscht seit den 80er-Jahren als Biophysiker auf dem Gebiet der Frequenz- und Regulationstherapie. Seine Arbeiten führten zu vielen internationalen Patenten – vor allem im Bereich der medizinischen Therapie und Forschung. Seit 1997 arbeitet Broers als Direktor für Biophysik am International Council for Scientific Development (ICSD), dem viele Nobelpreisträger aus verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen angehören. Ebenso wirkt er im „Committee for International Research Centers“ mit. Unter dem Pseudonym „Morpheus“ verfasste er mehrere, auch verfilmte Kultbücher. Anders als viele dogmatisch-rationalistisch argumentierende Forscher argumentiert Broers wie ein moderner Wanderer zwischen den Disziplinen, ein spiritueller Metaphysiker mit Wissen, Hingabe und Demut vor dem großen Plan des Universums. Lange bevor 2012 zum Thema für Fictionautoren, Hollywood-Regisseure und apocalyptische Sekten wurde, entdeckte Broers bei seinen Forschungen eine zutiefst beunruhige Faktenlage. Vor wenigen Monaten erschienen Buch und Film »(R)evo*lution 2012« und lösten erhitzte Debatten aus. Wir trafen ihn in aller Ruhe zwischen Vortragsreisen, Filmpremieren und Interviewanfragen.

    YOGA AKTUELL: Lassen Sie uns an den 24. Dezember 2012 denken. Sie öffnen das Fenster Ihrer Sommerresidenz an der Westküste des Peloponnes, schauen über den taftblauen Golf von Kiparissia und stellen fest: Alles ist ja wie immer, die Katastrophe blieb aus, das Leben geht weiter. Was machen Sie dann?

    Dieter Broers:
    Ich lege die Neunte von Beethoven auf und freue mich des Lebens. Doch ich nehme kein Wort von dem zurück, was ich zu diesem Thema jemals schrieb und sprach.
    Wann stießen Sie denn darauf, dass der Erde im Dezember 2012 eine Katastrophe von beträchtlichen Dimensionen blüht?

    Es begann im Sommer 1996. So etwas wie eine innere Stimme schickte mich Nacht für Nacht an meinen Computer. Dort stieß ich auf die Webseite der NASA, die jede halbe Stunde die Bilder des eben erst installierten Satelliten Soho veröffentlichte. Sie zeigten aus verschiedenen Perspektiven die Sonne, unkommentiert, ohne empirische Bewertung. Bald fiel mir auf, dass da immer wieder Objekte größer als Planeten erschienen, die ihrerseits laserähnliche Strahlen auf andere Objekte gerichtet hatten. Kaum hatte ich eine automatische Software entwickelt, die eben all jene Bilder speicherte, wurden diese Aufnahmen aus dem Netz genommen, wenig später aus den Archiven der Nasa gelöscht und im weiteren Verlauf sogar nachträglich manipuliert. Mir war klar: Im Universum tut sich etwas. Und die Sonne spielt dabei eine zentrale Rolle. Mit einigen wissenschaftlichen Kollegen ging ich der Sache nach. Als mir dann kurz vor der Veröffentlichung meines Buchs „Transformatiom der Erde“ auf einem Campingplatz in Italien ganz gezielt mein Laptop mit eben jener Bildersammlung gestohlen wurde, wusste ich: Da bahnen sich Dinge an, die soll und darf die Öffentlichkeit nicht erfahren. Ich bin – nebenbei – wirklich kein Anhänger von Konspirationsmodellen.
    Was spielt sich denn auf der Sonne ab derzeit und löst - nicht nur bei Ihnen - derart große Befürchtungen aus?

    Die Sonne ist seit etwa zwei Jahren in einem außergewöhnlichen Zustand. Man sollte dabei wissen, dass sie üblicherweise einen 11,3-Jahres-Zyklus durchläuft. In diesem durchwandert sie eine Phase von geringer und hoher Aktivität. Und genau dieses anhaltende Ausbleiben der Aktivität macht Astrophysikern und auch den NASA-Experten große Sorgen. Die bisher aufgestaute Energie sollte eigentlich bis spätestens 2012 abgegeben sein. Je länger sich aber dieses Ereignis hinzieht, desto gewaltiger werden die Energieausbrüche werden. Von großer Bedeutung sind dabei die Sunflares als Folgeerscheinungen der Sonnenflecken. Dabei handelt es sich um hochenergetische Ladungsträger, die mit einer Reisegeschwindigkeit von mehreren Millionen km/h unterwegs sind. Treffen sie auf die Erde, haben sie einen immensen Einfluss auf das Erdmagnetfeld. Auffällig ist auch die Zunahme von hochenergetischen Gammastrahlen (GRBs), die teilweise direkt auf die Erde treffen. Allein die Zunahme dieser Gamma-rays hat sich in den letzten zehn Jahren augenscheinlich mehr als verdreifacht. Sie stammen aus den Tiefen unserer und anderer Galaxien.
    Und an dieser Stelle scheinen sich die uralten Botschaften der Maya, deren Kalender 2012 abrupt endet, mit den aktuellen Forschungsdaten zu treffen. Wie beurteilen Sie dieses Phänomen?

    Das mittelamerikanische Volk der Maya hinterließ uns die Information, dass die letzte Epoche der Zeitlichkeit durch die kosmische Absicht gelenkt werden würde. Dieses Ereignis sollte ihren Prophezeiungen zufolge um das Jahr 2012 stattfinden. Die Mayas waren durch ihr außerordentlich hoch stehendes astronomisches Wissen in der Lage, nahezu sämtliche Großereignisse zeitlich zu bestimmen. Ihre Berechnungen weisen auf einen letzten fundamentalen Veränderungsprozess hin, der 2012 abgeschlossen sein sollte. Viele Indizien sprechen dafür, dass ein außergewöhnlich starker Gamma-Burst auf die Erde treffen wird, der zu folgeschweren Ereignissen führen wird. Fakt ist auch, dass allein unsere Sonne so aktiv ist, wie seit 8000 Jahren nicht mehr. Allein dieses führt zu neuro-chemischen Reaktionen, die sich auf unsere Psyche auswirken.
    Nachdem ich mich nahezu dreißig Jahre lang in diesem Themenbereich bewege, kann ich sagen, dass sich zur Zeit ein unvorstellbarer Wandel andeutet.
    Ist es möglich dieses eher abstrakte Szenario in eine halbwegs fassbare Perspektive zu bringen?

    Unsere biologische Evolution ist immer durch kosmische Felder und Strahlen beeinflusst worden; ohne diese Einflussgrößen wäre kein Leben – wie wir es kennen – möglich. Da sich seit einigen Jahren diese kosmischen Felder zunehmend messbar verändern, hat das naturgemäß auch seine spürbaren Folgen. So existieren deutliche Zusammenhänge zwischen den Intensitäten und Frequenzen dieser Felder und unseren psychischen und geistigen Auffälligkeiten. Wenn nun beispielsweise die NASA-Forscher öffentlich davor warnen, dass sie 2012 mit noch höheren Feldeinflüssen rechnen als bisher, werden wir diese Warnungen sicherlich auch zu spüren bekommen. Quasi innen wie außen.
    Wie sollen wir uns das vorstellen? Als ein biblisches Inferno, ein globales Verglühen, ein Weltenbrand nebst Sintflut und einem alles verschluckenden Beben?

    Nein, ganz so einfach ist das nicht. Es gibt seit 1930 hochseriöse und wissenschaftlich fundierte Studien über die Zusammenhänge zwischen den Intensitäten des Erdmagnetfeldes und den damit verbundenen Stimmungs- und Bewusstseinsschwankungen von Menschen. Sie belegen konkret, wie sich magnetische Anomalien etwa auf die Einweisungsquoten in psychiatrischen Kliniken auswirken, auf Verkehrsunfälle, Selbstmorde, Depressionen, Panikattacken, Halluzinationen, Herzinfarkte, Amokläufe. Selbst die Häufigkeit von verwirrt strandenden Walen und Delfinen lässt sich mit extremer Sonnenaktivität und abnormen Magnetfeldern belegen. Diese Anomalien wirken direkt auf unser neuronales System, auf unsere Gehirnfrequenzen, unsere gesamte Gehirnchemie, unser Träumen, Fühlen, Denken, Handeln. Wenn wir also auf diesen Schwellentermin 2012 zusteuern, dann geht es nicht um einen infantil-apokalyptischen Weltuntergang à la Roland Emmerich. Etwas banal gesagt ist es eher so, dass sich Milliarden von Menschen so fühlen, als ob man ihnen unbemerkt eine hohe Dosis LSD in den Morgenkaffee gerührt hätte.
    Bleiben wir dann mal beim Außen. Was wird sich denn da Ihrer Ansicht nach ereignen?

    Wenn die Prognosen der NASA-Forscher stimmen sollten, und nichts spricht dagegen, dann könnte unsere Energieversorgung nahezu vollständig zusammenbrechen: quasi unsere globale Infrastruktur, jedwede Logistik, Kraftwerke, Kommunikation, die Motoren der Welt, das Zentralnervensystem unseres Lebens, und dies alles begleitet von Sekundärschäden von unvorstellbarem Ausmaß, die dann sicherlich zu Angst, Panik, Massenhysterie führen.
    Und wie kann man da denn noch seine Haut retten? Sind wir diesem Drama hilflos ausgeliefert?

    Lassen Sie mich jetzt bitte einen Einschnitt machen, bevor das zu einem fatalistischen Countdown ausartet. Entscheidend nämlich ist unsere innere Einstellung zu dem, was da kommt. Wir sollten uns diesen außergewöhnlichen kosmischen Einflüssen hingeben und uns über deren Sinnhaftigkeit klar werden. Wenn wir uns von den unvermeidlichen „Nebenwirkungen“ des Transformationsprozess befreien, werden wir diesen (r)evolutionären Quantensprung als positive Bewusstseinserweiterung wahrnehmen, ohne Angst und ohne Schmerz. Pathetisch gesagt werden wir an unser kosmisches Erbe erinnert. Uns wird die Möglichkeit gegeben, aus den starren Mustern auszubrechen, uns weiterzuentwickeln, uns zu verabschieden von Handlungsmustern, die unsere Erde und unsere Gesellschaften zerstört haben, nämlich von ego-getriebener Gier. Es tritt etwas in Erscheinung, das man in etwa so ausdrücken könnte: Gott legt die Hand an. Durch diese Erfahrung, durch diese Erkenntnis werden wir zu erwachten Menschen, die dauerhaft zu ethisch gereinigten sozialen Handlungen fähig sind. Es ist also an uns, endlich wieder Demut vor dem großen Lebensplan zu leben. Diese Art von Hingabe ist kein Fatalismus.
    Gibt es denn in der Geschichte der Menschheit Beispiele für diese Art von göttlicher Offenbarung, was ja nebenbei nun auch unser Wissen vom Wesen der Evolution aushebeln würde?

    Zunächst einmal: Die gesamte Evolution gehorchte zwar einer kosmischen Absicht, verlief aber nicht zwingend stringent, sondern eben auch in ungemütlichen „Sprüngen“. Immer wenn Schwellenwerte der Erfahrungen erreicht wurden, entstand eine neue Spezies. Würde es rein nach der Darwin’schen Evolutionstheorie gehen, stünden wir heute niemals da, wo wir jetzt sind. Und zum ersten Teil Ihrer Frage: In der Tat führten heftige Feldveränderungen auch stets zu genialen Inspirationen, großartigen musikalischen Kompositionen, bedeutenden dichterischen Werken sowie herausragenden Erfindungen. Blickt man weiter zurück in die Vergangenheit, stellt sich heraus, dass etwa Blüte und Untergang von Hochkulturen analog zur Sonnenaktivität verliefen, vom Babylonischen bis zum Römischen Reich bis zurück in die Epoche der Maya-Kultur. Ein Kollege, der in leitender Position eine hochbewertete Datenanalyse in Sachen „Erdmagnetischen Variationen“ erstellte, konnte eindeutige Korrelationen zwischen geophysikalischen Vorfällen und einschneidenden global-wirtschaftlichen und politischen Ereignissen nachweisen. Seine Berechnungen waren am Ende so spektakulär, dass sogar die Auflösung der Sowjetunion abzuleiten war.

    Nun mangelt es uns derzeit nicht an Indizien für beängstigende Zustände, sei es die drohende Klimakatastrophe, die uns über den Kopf wächst, das grausame Migrationselend in Form von einsetzenden Völkerwanderungen, das globale Finanzdesaster...
    Nur ein kurzer Einwurf dazu: Die amerikanische Federal Reserve Bank ließ unlängst von Top-Think-Tank-Leuten ein internes 50 Seiten-Arbeitspapier erstellen. Dort wird festgestellt, dass sich erdmagnetisch- geophysikalische Veränderungen direkt in den Börsenwerten niederschlagen. An Tagen und Wochen mit auffälligen Anomalien wuchs die Angst, herrschte Ratlosigkeit und Panik, wurden Papiere leichtsinnig ge- oder verkauft und in einer Mischung aus Euphorie und Suizid fatale Fehlentscheidungen getroffen. Als Resultat dieser Erhebung nutzt man mittlerweile die aktuellen Daten etwa dazu, den Handel auszusetzen, weil man mit großer Wahrscheinlichkeit weiß, dass die Broker an jenen Tagen nicht mehr zurechnungsfähig sind.
    Welcher Typus von Mensch muss sich denn besonders in Acht nehmen, wenn sich demnächst die Sonne meldet?

    Ganz speziell die dogmatischen Standpunkt-Fanatiker. Im Zuge des großen Erwachens implodieren deren gesamtes Weltbild und all ihre egomanischen und asozialen Grundsätze. Pseudorationale Retortenmenschen und unreflektierte Besserwisser werden es sehr schwer haben. Letztlich werden wir alle mit dem Neuen konfrontiert und haben unser Leben und unser Handeln zu hinterfragen. Wir sollten uns mit diesem Quantensprung anfreunden, ihn zulassen und bereit sein, mit der Erschütterung Hand in Hand zu gehen. Wir alle sollten die kommenden Monate als Lernprozess erleben und in dieser Chance ein großes Glück sehen. Denn dieses kollektive Chaos wird im Klimax seiner Eruption umschlagen in einen Zustand des euphorischen Neubeginns.
    Mag man Ihre Prognose nun ernst nehmen oder für einen hirnrissigen Spuk betrachten – wie positioniert man sich für den Dezember 2012, mal rein pragmatisch?

    Was die Ereignisse im Äußeren betrifft, sind wir möglicherweise eher Spielball des Geschehens, vergleichbar der Schockstarre nach dem Tsunami oder des Haiti-Erdbebens.
    Angesichts eines wahrscheinlichen Elektrizitätsausfalls wäre es natürlich sinnvoll, sich zumindest für eine kurze Zeit an einen ruhigen Ort zu begeben und sich mit den notwendigsten Mitteln auszustatten. Ich denke da beispielsweise an notwendige Medikamente, Nahrung, sinnvolle Kleidung. Aber ich möchte betonen, dass der Grad unserer Bewusstheit davon abhängt, inwieweit sich dieses Szenario im „Außen“ darstellt. Innen und Außen sind im Grunde untrennbar miteinander verbunden.
    Aber wenn ich Sie recht verstehe wird es viel wichtiger sein, das Ereignis in seiner spirituellen Dimension zu begreifen und sich innerlich darauf einzustellen. Was raten Sie konkret?

    In der Tat: Entscheidend ist die Erkenntnis, dass wir uns inmitten eines Transformationsprozesses befinden. Die Bereitschaft zum „Loslassen“ sollte über die bedingungslose Hingabe erfolgen. Unser Verstand hilft uns, die hierfür erforderliche Disziplin aufzubringen, um ganz gezielte Meditationen auszuüben. Ich persönlich verabrede mich zu bestimmten Zeiten mit mir selbst, baue hierdurch eine besondere Wertschätzung meiner Absicht gegenüber auf (Set und Setting). Zu diesen besonderen Zeiten – die sich durchaus mehrfach am Tag ereignen können – begebe ich mich in eine entspannte Körperposition. Dabei suche ich in meinem Erfahrungsschatz nach den glücklichsten Momenten in meinem bisherigen Leben und suche mir jeweils ein bestimmtes Erlebnis heraus. Indem ich mit dieser freudvollen Situation verschmelze, rufe ich mir die entsprechenden Gefühle hervor und verweile in diesem Zustand. Nach dem Motto „ein wahrhaft freudiges Erlebnis kann nur mit bedingungsloser Liebe einhergehen“ rufe ich den Zustand der Liebe hervor. Von hier aus visualisiere ich mir unsere Erde, indem ich sie mit meinen Händen umarme. Indem ich in diesem Zustand der Liebe noch weiter verweile, füge ich nun meine Absicht hinzu, mich diesem Transformationsprozess hinzugeben. Hier lasse ich mich vollbewusst in bedingungsloser Hingabe fallen; wohlwissend, dass nur diese Haltung zur Erlösung führt. Statt Fatalismus sehe ich also Gottvertrauen - jenes Vertrauen darauf, dass wir weitaus mehr sind als unsere geliehenen Körper und unser Verstand. Wenn wir so mit diesen kosmischen Energien in Verbindung treten, werden wir Teil eines göttlichen Plans, eines mächtigen Energiezirkels. Das Feuerwerk 2012 beschenkt uns mit höherer Wahrheit, der Verwirklichung unserer Herzensintelligenz, der Offenbarung der Schöpfung. Und wir werden nebenbei feststellen, dass wir als Individuen eingebunden sind in ein harmonisches Ganzes. Mag unsere Suche im Außen zu manch wertvollen Erfahrungen, künstlichen Ekstasen und kuriosen Episoden führen, so liegt die Glückseeligkeit in unserem Inneren. Die kommenden Ereignisse werden uns von der Illusion befreien, dass wir unmündige Wesen sind. Denn wir selbst haben es in der Hand, unsere naturgegebene Göttlichkeit anzunehmen.
    Kann es auch sein, dass das alles, NASA, Maya oder Broers, lediglich einem uralten menschlichen Wunsch nach so etwas wie irdischer Gerechtigkeit oder einfach auch Erlösung entspringt?

    Wissen Sie, für mich ist das keine Frage mehr, ob das manche ersehnen und andere befürchten. Es gibt ab jetzt sicherlich keine Erholung mehr, das bestehende System wird fallen und dann stehen wir definitiv vor einem mächtigen Rätsel. Es liegt letztlich an uns, wie wir es lösen. Und meine Botschaft ist, nebenbei, eine frohe. Verstehen Sie mich da bloß nicht falsch.
    Vielen Dank für das Interview!
    http://www.yoga-aktuell.de/dossier/w...ZWlzZXIiO30%3D

    LG Angeni
    Geändert von lamdacore (23.08.2012 um 12:06 Uhr)
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  7. #17
    Erfahrener Benutzer Avatar von MdR
    Registriert seit
    23.01.2011
    Beiträge
    192
    Mentioned
    1 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 4359

    Re: Dieter Broers zum Thema 2012 und Bewusstseinssprung

    Hallo,

    weil Broers gerade in einem anderen Thread angesprochen wurde und auch um der Ausgewogenheit der Berichterstattung wegen, sei hier auch diese Analyse über Broers erwähnt:

    http://aaf-backup.forenworld.at/viewtopic.php?f=1&t=12

    Einfach auf Seite 2 gehen und ein bißchen runterscrollen zum Posting vom 14.10.2010

    LG

    MdR
    Geändert von lamdacore (23.08.2012 um 12:06 Uhr)
    AAF-Backup-Analysearchiv: http://aaf-backup.forenworld.at

  8. #18
    Super-Moderator Avatar von lamdacore
    Registriert seit
    06.04.2010
    Beiträge
    2.866
    Blog-Einträge
    4
    Mentioned
    68 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 32090

    Re: Dieter Broers zum Thema 2012 und Bewusstseinssprung

    Geändert von lamdacore (23.08.2012 um 12:07 Uhr)

    Lebe dein Leben so wie es dir gefällt, ohne daß du Jemandem etwas aufdrängst!

    Der, der nicht weiß, und nicht weiß, daß er nicht weiß, ist ein Narr - meide ihn.
    Der, der nicht weiß, und weiß, daß er nicht weiß, ist ein Kind - lehre ihn.
    Der, der weiß, und nicht weiß, daß er weiß, schläft - erwecke ihn.
    Doch der, der weiß, und weiß, daß er weiß, ist ein Weiser - folge ihm.

  9. #19
    Erfahrener Benutzer Avatar von Wald_Fee
    Registriert seit
    19.04.2011
    Beiträge
    675
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 27

    Re: Dieter Broers zum Thema 2012 und Bewusstseinssprung

    Hallo,

    weil Broers gerade in einem anderen Thread angesprochen wurde und auch um der Ausgewogenheit der Berichterstattung wegen, sei hier auch diese Analyse über Broers erwähnt:

    http://aaf-backup.forenworld.at/viewtopic.php?f=1&t=12

    Einfach auf Seite 2 gehen und ein bißchen runterscrollen zum Posting vom 14.10.2010

    LG

    MdR
    das hat deine linken Gehirnhälfte analysiert? andere werden seinen Ausführungen vielleicht eher mit der rechten Gehirnhälfte folgen und zu genau dem Gegenteil kommen. Ist das dann weniger wert?
    Fee

    „We are not here to change the world. We are here for the world to change us.“
    "Wir sind nicht hier um die Welt zu verändern. Wir sind hier damit uns die Welt verändert."

    Unbekannter Verfasser

  10. #20
    Gast

    Re: Dieter Broers zum Thema 2012 und Bewusstseinssprung

    Zitat Zitat von Wald_Fee
    das hat deine linken Gehirnhälfte analysiert? andere werden seinen Ausführungen vielleicht eher mit der rechten Gehirnhälfte folgen und zu genau dem Gegenteil kommen. Ist das dann weniger wert?
    ...Ich versuche beiden Hälften zu folgen, auch wenn sich ihre Wege manchmal trennen, gehören sie doch irgendwie zusammen.....

Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •