Seite 143 von 144 ErsteErste ... 4393133139140141142143144 LetzteLetzte
Ergebnis 1.421 bis 1.430 von 1431

Thema: Impfungen / Schweinegrippe, etc.

  1. #1421
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    10.349
    Mentioned
    243 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 325014

    AW: Impfungen / Schweinegrippe, etc.

    Impfstoffe seit 30 Jahren nicht mehr kontrolliert - Robert Kennedy Jr. gewinnt Prozess gegen die Regierung!

    Del Bigtree, Gründer des Informed Consent Action Network (ICAN), schloss sich mit Robert F. Kennedy Jr. zusammen, um gegen die US-Regierung Klage zu erheben. Sie verklagten das Ministerium für Gesundheitspflege und Soziale Dienste (DHHS) wegen Impfschutzverletzungen und sie gewannen. Dies sind wichtige Neuigkeiten für alle, die sich mit der Impfstoffsicherheit beschäftigen, denn es stellte sich heraus, dass die Bundesbehörde ihren Impfschutzverpflichtungen seit über 30 Jahren nicht Sachgerecht nachkam. Dieser wichtige Erfolg beweist, dass die Impfstoffsicherheit ein Betrug ist und primär Marketingzwecken dient.


    Der Prozess: Gemäss Mandatsklausel des National Childhood Vaccine Injury Act von 1986 (NVICA) trägt das Ministerium für Gesundheitspflege und Soziale Dienste (DHHS) die Verantwortung für die Verbesserung der Impfstoffsicherheit und -wirksamkeit und fordert die Behörde zur ständigen Überwachung und Verbesserung auf. Die Klausel fordert das DHHS ausserdem auf, dem Kongress alle zwei Jahre einen Bericht über Verbesserungen in diesen Bereichen vorzulegen.

    Berichten zufolge hatten RFK Jr. und ICAN den Verdacht, dass das DHHS dieser Verantwortung nicht nachkam. Sie stellten entsprechend einen Antrag, um die Aufzeichnungen dieser zweijährlichen Berichte zu erhalten. Erwartungsgemäss versuchte das DHHS acht Monate lang, die Anfrage zu blockieren und lehnte die Bereitstellung von Informationen kategorisch ab. Letztendlich musste eine Klage eingereicht werden.

    Das Gericht hielt fest: ICAN war daher gezwungen, eine Klage zu erheben, in der HHS gezwungen wurde, dem Kongress entweder Kopien seiner zweijährigen Impfstoffsicherheitsberichte zur Verfügung zu stellen oder zuzugeben, dass diese Berichte niemals eingereicht wurden. Das schockierende Ergebnis der Klage ist, dass HHS endlich zugeben musste, dass es dem Kongress keinen einzigen Bericht vorgelegt hat, in dem die Verbesserungen der Impfstoffsicherheit beschrieben werden. Dies spricht Bände für die Ernsthaftigkeit, mit der die Impfstoffsicherheit bei HHS behandelt wird und bekräftigt die Sorge, dass HHS keine Ahnung über das tatsächliche Sicherheitsprofil der Impfstoffe hat.

    Fazit: An diesem Beispiel erkennen wir, wie lasch und unwirksam die Behörden ihrer Kontrollpflicht nachkommen. In diesem Fall ging es um die Impfstoffsicherheit, die aufgrund der explodierenden Impfschäden sonst schon massiv in der Kritik steht. Nebst Impfstoffen gibt es noch viele andere Pharmazeutika, die offensichtlich unzureichend geprüft werden. Sonst wären sie nämlich nicht die dritthäufigste Todesursache. Der Gipfel ist, dass pharmazeutische Medikamente meistens von den Herstellern selbst geprüft werden und brisante Studien nachweislich verheimlicht werden, wie beispielsweise beim Infanrix-Skandal, als unzählige Säuglinge aus wirtschaftlichen Gründen sterben mussten. Besonders empörend ist in diesem Zusammenhang auch, dass die subventionierten Mainstream Medien diese brisanten Themen systematisch ausblenden. Dieses kriminelle Verhalten lässt sich unter anderem damit erklären, dass die Pharma Millionen für ihre zweifelhaften Werbekampagnen ausgibt. Die "Leitmedien" können es sich offensichtlich nicht leisten, ehrlich zu informieren. Stattdessen feiern sie Jens Spahn, der deutsche Bundesminister für Gesundheit, der Heilpraktiker-Therapien verbieten will.
    Menschen wie Robert F. Kennedy Jr., die ihre Macht sinnvoll nutzen und sich seit Jahren unermüdlich gegen die Korruption im Gesundheitswesen engagieren, damit weniger betuchte Menschen eine Chance auf Gerechtigkeit haben, sind die wahren Hoffnungsträger.
    Quelle

    Impfskandal des Jahrhunderts - Millionen Menschen werden bis heute mit gefährlichen Retroviren infiziert!

    Dr. Judy Mikovits ist eine Biochemikerin und Molekularbiologin mit mehr als 33 Jahren Berufserfahrung. Bevor sie das Cancer Biology-Programm bei EpiGenX Pharmaceuticals leitete, war sie Leiterin des Labors für antivirale Arzneimittelmechanismen am National Cancer Institute. Sie entwickelte später das erste Neuroimmun-Institut. Während sich ihre Arbeit früher auf Krebs und HIV konzentrierte, beschäftigt sie sich jetzt mit dem chronischen Erschöpfungssyndrom und Autismus. Sie hat mehr als 50 Peer-Review-Artikel veröffentlicht.

    2011 machte sie die Entdeckung, die ihre Karriere zerstörte. Sie fand heraus, dass mindestens 30% unserer Impfstoffe mit Gammaretroviren kontaminiert sind. Diese Kontamination ist nicht nur mit Autismus und dem chronischen Müdigkeitssyndrom verbunden, sondern auch mit Parkinson, Lou Gehrig und Alzheimer!

    Als sie diese schockierenden Informationen veröffentlichte, wurde sie von Dr. Andrew Wakefield gewarnt, dass sie genauso wie er eine Zielscheibe der Pharma werden würde. Sie versicherte ihm jedoch, dass alle ihre Arbeiten sorgfältig überprüft wurden und sie sich entsprechend sicher fühlte.



    Dr. Andrew Jeremy Wakefield ist ein in Grossbritannien mit Berufsverbot belegter Arzt, der 1998 mit einer Veröffentlichung in der medizinischen Zeitschrift The Lancet grosses Aufsehen sowohl in der Fachwelt als auch in der Öffentlichkeit erregte. Sein impfkritischer Beitrag führte dazu, dass sich weniger Menschen impfen liessen. 2016 setzte Wakefield mit dem weltberühmten Dokumentarfilm Vaxxed: Eine schockierende Wahrheit!? eins oben drauf.



    Dr. Mikovits wurde unmittelbar nach der Veröffentlichung bedroht und aufgefordert, ihre Daten zu vernichten. Weil sie sich wehrte, wurde sie gefeuert und dann festgenommen. Man warf ihr vor, die brisanten Datensätze von ihrem Arbeitsplatz gestohlen zu haben. Sie wurde angeklagt und an eine richterliche Schweigepflicht gebunden. Seitdem die Anklage fallen gelassen und die Schweigepflicht aufgehoben wurde, kann sie frei sprechen.

    2009 beschäftigte sie sich mit Autismus und verwandten neurologischen Erkrankungen. Sie fand heraus, dass viele der Probanden Krebs, Motoneuron-Erkrankungen und das chronische Erschöpfungssyndrom (CFS) hatten. Sie vermutete, dass ein Virus für diese Symptome verantwortlich sein könnte. Ihre Forschung erbrachte den Beweis, dass die gefährlichen Retroviren von Labormäusen abstammten. Der Schock muss tief gesessen haben, als sie erkannte, dass diese Protein- und Viruskontaminanten durch kontaminierte Impfstoffe in die menschliche Bevölkerung verbreitet wurden: "25 Millionen Amerikaner sind mit den Viren infiziert worden, die aus dem Labor kamen ... durch kontaminiertes Blut und Impfstoffe!"

    Selbst der Präsident der Vereinigten Staaten verwies 2014 mit seinem legendären Tweet über Autismus auf den Missstand: "Ein gesundes kleines Kind geht zum Arzt, wird mit vielen Impfstoffen massiv vollgepumpt, fühlt sich nicht gut und verändert sich - AUTISMUS, viele solche Fälle!"




    Weiter erklärt Dr. Mikovits: "Als sie unsere gesamte Arbeit zerstörten und alles, was ich oder Frank Ruscetti jemals veröffentlicht hatten, diskreditierten und die Veröffentlichung meines Fahndungsfotos in Fachzeitschriften veranlassten, schickte das NIH (National Institutes of Health) ganz bewusst die Nachricht an alle Forscher, was einem ehrlichen Wissenschaftler passieren würde, der kritische Fragen stellt."

    Es gibt inzwischen neue Technologien, um die Retroviren aus den Impfstoffen und dem Blut zu entfernen. Dr. Mikovits glaubt, dass wir diesen Krieg gewinnen werden und dass das flächendeckende Impfen von Säuglingen bald eingestellt wird. Sie geht aber auch davon aus, dass die Regierung weiterhin ihre Schuld an der aktuellen Epidemie von Autismus und anderen Krankheiten verschleiern wird.

    Als sie nach impfgeschädigten Kindern gefragt wurde, sagte sie: "Das sind die unschuldigen Opfer und für die arbeite ich. Ich werde niemals den Mund halten, weil sie sonst im Stich gelassen werden."

    Dr. Mikovits positioniert sich eindeutig gegen das Impfen, die heutigen Impfstoffe und das aktuelle Impfprogramm. Retroviren sind nicht ihre einzige Sorge. Sie spricht auch über die Auswirkungen von Aluminium, Quecksilber, Formaldehyd und Polysorbat 80. Sie geht davon aus, dass diese Neurotoxine neben der Retrovirus-Kontamination eine wichtige Rolle bei der Entstehung mehrerer Krankheiten spielen. Aufgrund der Kontamination mit Retroviren und Neurotoxinen empfiehlt sie auf Impfungen zu verzichten, bis die Impfstoffe sicher sind.
    Quelle & Video (Englisch)





    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  2. #1422
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    19.393
    Blog-Einträge
    175
    Mentioned
    236 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 418175

    Aufklärungsfilm über Impfungen treibt Angstschweiß auf die Stirn des Pharmakartells

    Während der Recherchen zum Thema „Impfungen“ für mein letztes Buch wurde ich auch auf den Dokumentarfilm „Vaxxed“ (zu Deutsch: „Geimpft“) des britischen Arztes Dr. Andrew Wakefield aufmerksam.

    In seiner Dokumentation erzählt Dr. Wakefield u.a. über eine MMR-Impfung, die in Kanada 1987 von der pharmazeutischen Firma SmithKline Beecham/GSK zum Einsatz kam. Als nach der Impfkampagne plötzlich Fälle von Meningitis (Hirnhautentzündung) auftauchten, nahm man den Impfstoff dort wieder vom Markt. Jetzt könnte man vermuten, dass dieser Impfstoff massenhaft vernichtet und weitere Pläne dazu begraben wurden. Doch weit gefehlt… man verwendete laut Wakefield denselben Impfstoff einen Monat später in Großbritannien – unter einem anderen Namen!
    Als dann nach vier Jahren Einsatz auch in Großbritannien immer mehr Fälle von Meningitis auftauchten und ein öffentlicher Aufschrei erfolgte, wurde der Impfstoff vom britischen Markt genommen. Sie können sich nun sicher denken, was mit diesem Impfstoff passierte. Jetzt wurde er in Dritte-Welt-Ländern wie Brasilien massenhaft eingesetzt, was zu einer buchstäblichen Meningitisepidemie führte! Je jünger die Kinder dabei waren, so Wakefield weiter, umso größer war das Risiko, an einer Meningitis zu erkranken. Der Arzt deckte auch den Zusammenhang zwischen der MMR-Impfung und Autismus auf, nachdem er von mehreren Eltern darauf hingewiesen wurde, dass ihre Kinder direkt nach einer MMR-Impfung Darmbeschwerden erlitten und autistisch wurden. Daraufhin begann Dr. Wakefield mit zwölf anderen renommierten Experten in den Fachgebieten Gastroenterologie, Psychiatrie und Neurologie, die mögliche Verbindung zwischen der Mehrfachimpfung, den Darmbeschwerden sowie Autismus zu untersuchen.

    Dr. Wakefield ist Facharzt für Gastroenterologie. Seinen medizinischen Abschluss machte er 1981 an der St. Mary’s Hospital Medical School in London. Im Anschluss schloss er seine Ausbildung als Chirurg am Royal College of Surgeons ab. Die deutsche Webseite des Dokumentarfilms schreibt weiter:
    „1998 veröffentlichten Dr. Wakefield und sein Team aus Wissenschaftlern, unter denen sich unter anderem auch der zu dieser Zeit weltweit führende Gastroenterologe Professor John Walker-Smith befand, eine Studie in dem britischen Fachmagazin ,The Lancetʼ. Die Ergebnisse der Untersuchung waren höchst beunruhigend und führten zu einer der größten Kontroversen in der Geschichte der Impfstoffe… (…) Wakefield hat über 140 wissenschaftliche Abhandlungen verfasst. In Großbritannien wurde ihm als Arzt Berufsverbot auferlegt, nachdem eine seiner Veröffentlichungen in der medizinischen Zeitschrift ,The Lancetʼ großes Aufsehen erregte. Die Kernaussage der Studie ,Mehrfachimpfungen tiefer zu untersuchenʼ wurde Wakefield fälschlicherweise als Anti-Impfkampagne ausgelegt. Die Gemüter erhitzten sich. Gegen den Vorwurf falscher Forschungsergebnisse konnte sein damaliger Partner Prof. Walker-Smith klagen und gewann den Prozess. Der Ärztekammer wurden unzureichende Beweisführung und falsche Schlussfolgerungen vorgeworfen. Der Richter sprach sich in seinem Schlussurteil gegenüber den Klägern wie folgt aus: ,Es wäre schade, wenn so etwas noch mal vorkommtʼ. (…)“
    Ein weiterer Skandal bei dieser ganzen Geschichte ist, dass das US-amerikanische Centers for Disease Control and Prevention (CDC) (zu deutsch: Zentren für Krankheitskontrolle und Prävention), eine Bundesbehörde des amerikanischen Gesundheitsministeriums, die ganze Zeit vom MMR-Autismus-Risiko gewusst, wie durch CDC-Wissenschaftler und Whistleblower Dr. William Thompson ans Tageslicht kam. Thompson , dass das CDC fast alle Beweisdokumente über den Zusammenhang zwischen der MMR-Impfung und Autismus vernichtet habe.
    In den USA sorgte „Vaxxed“ in allen Massenmedien für ordentlich Furore, nachdem der Hollywoodschauspieler Robert De Niro ankündigte, dass der Film seine Premiere im April 2016 auf dem Tribeca Film Festival haben würde. Doch aufgrund großen Drucks der anderen Festivalteilhaber ruderte De Niro zurück und verkündete öffentlich, dass der Film nun doch nicht
    ausgestrahlt werden wird. Dabei hatten er und seine Frau persönliches Interesse daran gehabt, dass dieser Film bekannt gemacht wird, da die beiden nach eigenen Aussagen selbst ein autistisches Kind haben.
    Schaut man sich an, wer die Sponsoren des Tribeca Film Festivals sind, so ist es keine große Überraschung, warum der Film nicht ausgestrahlt wurde. Wie das investigative Portal Global Freedom Movement herausfand, finden sich unter den Sponsoren dieses Festivals u.a. die

    Sloan Foundation, deren Chef ein Globalist und CFR-Mitglied ist; die Rockefeller Foundation; die Bill and Melinda Gates Foundation (Bill Gates ist ein großer Impfbefürworter) sowie die John D. and Catherine T. MacArthur Foundation, welche Pro-Impfen-Dokumentarfilme unterstützt sowie die Suche nach einer „HIV-Impfung“.

    Da De Niro aber mit zum Direktorenteam des Filmfestivals gehört und noch früher als die Öffentlichkeit Zugang zur Sponsorenliste hatte sowie Einsicht über die Geldflüsse, hat er zu 100% vorher wissen müssen, dass der Film auf diesem Festival boykottiert werden würde. Als langjähriger Hollywood-Schauspieler im Dienste der Kabale weiß De Niro zudem ganz genau, dass schlechte Presse besser ist als gar keine. Die Tatsache allein, dass er den Film ankündigte, reichte aus, dass sich die Weltpresse sofort darauf stürzte und der Film von da an die Aufmerksamkeit von zig Millionen Menschen weltweit hatte. Dies war also ein genialer Werbe- und Marketingschachzug seitens De Niro, ohne den die Welt von dem Film vermutlich nichts erfahren hätte.
    In Deutschland drohte die anfängliche Kino-Tour des Films zu kippen, nachdem Kinobetreiber von mutmaßlichen Antifa-Mitgliedern und Autismus-Gruppen bedroht worden waren. Inquisition und Gesinnungsterror im 21. Jahrhundert. Die Kino-Tour 2017 des Films kann man auf der deutschen Webseite von „Vaxxed“ hier einsehen. Der Film ist auch als Videostream, auf DVD und Bluray hier erhältlich.
    In meinem Buch „Wenn das die Menschheit wüsste… wir stehen vor den größten Enthüllungen aller Zeiten!“ gehe ich der Schädlichkeit von Impfungen tief auf den Grund und was es mit dem weltweiten regelrechten „Impf-Faschismus“ tatsächlich auf sich hat. Alles anhand von Quellen gut belegt und durch brisante Aussagen von Ärzten und Insidern untermauert, die u.a. zum Schluss kommen, dass ungeimpfte Kinder gesünder sind. Lesen Sie zudem im Buch, welche Geheimnisse über „Krebs“ und andere Krankheiten Ihnen verschwiegen und welche natürlichen Heilmittel vom Establishment unterdrückt werden.




    Quelle: https://www.epochtimes.de/wissen/for...-a2780636.html
    Querverweis: https://www.globale-evolution.de/sho...l=1#post428411

    Und es geht weiter! Jetzt Vaxxed II!



    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  3. #1423
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    10.349
    Mentioned
    243 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 325014

    AW: Aufklärungsfilm über Impfungen treibt Angstschweiß auf die Stirn des Pharmakartells

    Chapeau… Dr. Wakefield!

    Zitat Zitat von AreWe? Beitrag anzeigen

    „Größter Impf-Betrug unserer Zeit“ – Andrew Wakefield im Interview
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  4. #1424
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    10.349
    Mentioned
    243 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 325014

    AW: Impfungen / Schweinegrippe, etc.

    Multiple Sklerose mehrfach gerichtlich als Impfschaden anerkannt

    Angeblich gibt es laut der Pharma Industrie keinen Zusammenhang zwischen Impfungen und Multipler Sklerose. Dennoch haben einige Gerichtsurteile gezeigt, dass die Krankheit Multiple Sklerose von Gerichten als Impfschaden anerkannt wurde. “Multiple Sklerose (MS) tritt vor allem bei jungen Erwachsenen auf und betrifft das zentrale Nervensystem. Die Symptome sind vielfältig, der Verlauf ist oft schubförmig … ” (Apothekenzeitschrift)

    Was ist Multiple Sklerose?
    Multiple Sklerose ist eine Autoimmunerkrankung, bei der die Nervenhülle zerstört wird. So wird das gesamte, zentrale Nervensystem geschädigt. Der Verlauf der Krankheit kann unterschiedlich sein.

    Man unterscheidet zwischen zwei Verlaufsformen:

    1. Schubförmiger Verlauf

    “Es bestehen neue Symptome über die Dauer von mindestens 24 Stunden, die nicht anderweitig erklärbar sind (zum Beispiel durch Fieber). Und seit dem Beginn des letzten Schubes sind mehr als 30 Tage vergangen.”
    Solch ein Schub kann mehrere Tage oder Wochen dauern. Die Abstände zwischen den Schüben können zwischen Wochen, Monate oder Jahre liegen. Die Symptome können wieder verschwinden oder erhalten bleiben.

    2. Chronisch-voranschreitender Verlauf

    Selten beginnt MS in dieser Verlaufsform. Meist entspringt der chronisch-voranschreitende Verlauf aus dem schubförmigen Verlauf. Nach einer variablen Zeit kommt es allerdings zu einem langsamen, kontinuierlichen Fortschreiten der MS mit oder ohne zusätzlichen Schüben. Symptome und Beschwerden nehmen dabei allmählich zu. Das sind: Empfindungsstörungen an Armen und Beinen, Sehstörungen (vor allem bei jungen Patienten), Störung der Muskelfunktionen, sowie Lähmungen – Koordinations- und Gleichgewichtsstörungen, Gangstörungen, Probleme beim Stehen – Spastik – Blasen- und Darmentleerungsstörungen – sexuelle Störungen – Sprachstörungen – etc. Zu den Ursachen wird behauptet es gäbe eine “Fehlreaktion” des Körpers, aufgrund von Umweltgiften und genetischer Veranlagung.
    Das ist wie man früher gesagt hat, es wäre ein “Wunder”, also etwas für das es keine Erklärung gibt, bzw. auf das man ja keinen Einfluss hat, es sind halt paar Umweltgifte und Deine Gene verantwortlich. Dazu erklärt man Euch ihr hättet ja darauf keinen Einfluss!
    Somit sinkt Eure Lebenserwratung, was ja klar ist, denn wenn Ihr die Ursache nicht kennt, gibt es auch keine Hilfe. Die Forschung het von 6-10 Jahren nach Diganosestellung aus. Super, oder wenn Euch jemand anderer sagt, wann Ihr sterben werdet. Noch dazu kommt, dass statistisch weniger als 10 Prozent an MS sterben und 90% der Patienten an den Folgen der Behandlung, die banal als “indirekte Komplikationen” betitelt werden.

    Multiple Sklerose breitet sich aus!
    “MS ist in Mitteleuropa die häufigste chronisch-entzündliche Erkrankung des Zentralen Nervensystems. In der Bundesrepublik sind nach Angaben der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG) bis zu 140.000 Menschen daran erkrankt. Frauen werden doppelt so häufig krank wie Männer. “Schlimm ist, dass es vor allem junge Menschen zwischen 20 und 35 Jahren trifft”, sagt der Direktor der Neurologischen Klinik der Ruhr Universität Bochum, Ralf Gold, der auch Vorstandsmitglied des Ärztlichen Beirats der DMSG ist. “Leider ist auch die Zahl der Kranken steigend.” MS kann jeden Teil des Nervensystems befallen, dementsprechend vielgestaltig ist die Krankheit.”
    IMPFUNG wird als Ursache natürlich nicht erwähnt, sonst könntet Ihr ja zu einem fachkundigen Heilpraktiker gehen und eben eine anständige Entgiftung beginnen. Doch, es gibt handfeste Gerichtsurteile, die MS als Impfschaden anerkennen … das darf sich natürlich nicht herumsprechen, nicht?

    Gerichtsurteile die MS als Impfschaden behhandeln oder auch nicht:
    1. Urteil SG Aachen 13. Kammer
    “Der am 00.00.0000 geborene Kläger leidet an Multipler Sklerose (MS). Diese Erkrankung ist als Impfschaden anerkannt. ”

    2. Urteil LSG Nordrhein-Westfalen 15. Juni 2012

    “Die Klägerin, die approbierte Zahnärztin ist und bei der eine Encephalomyelitis disseminata (multiple Sklerose – MS) diagnostiziert worden ist, begehrt die Feststellung, dass diese Erkrankung Folge von Hepatitis-Schutzimpfungen ist, denen sie sich 1998 und 2001 unterzogen hat. (…) Die Klägerin wurde mit dem Impfstoff Engerix B erstmals am 24.04.1998 gegen Hepatitis B (HPV) geimpft. Am 11.05.1998 zeigte sich bei ihr eine Lymphknotenschwellung (Lymphadenitis) und konsekutiv am 18.05.1998 eine Mandelentzündung (Tonsillitis). Drei Tage später erfolgte die Verdachtsdiagnose Pfeiffersches Drüsenfieber (infektiöse Mononukleose ausgelöst durch das Ebstein-Barr Virus). Die zweite HBV-Impfung erfolgte am 17.06.1998, der wiederum eine Lymphadenitis mit längerem zeitlichem Verlauf folgte. Die dritte HPV-Impfung wurde am 28.10.1998 durchgeführt. Am 30.11.1999 klagte die Klägerin über Missempfindungen (Parästhesien) im Bereich des Gesäßes, der Oberschenkelbeuger und der Fußsohlen. Der behandelnde Neurologe Dr. S schloss insoweit eine neurologische Ursache nicht aus. Am 16.02.2001 erfolgte eine Auffrischungsimpfung. Am selben Tag diagnostizierte Dr. E eine Neuralgie. Im April 2002 beklagte die Klägerin erneut Parästhesien im Bereich der Hand und des Kniegelenks, weswegen unter anderem der Verdacht auf eine abortive Form eines Lupus erythematodes mit diskreter Arthritis und neurologischen Symptomen der Hand von Dr. S geäußert wurde. Im September 2002 wurde erstmals der Verdacht auf eine neurologische Erkrankung vermerkt und am 14.04.2003 im Universitätsklinikum N die Diagnose einer entzündlichen ZNS-Erkrankung gestellt, wo schließlich am 11.07.2005 eine entzündliche ZNS-Erkrankung im Sinne einer MS diagnostiziert wurde.”
    Mit Urteil vom 22.07.2011 hat das SG die Klage abgewiesen. Auf die Entscheidungsgründe wird Bezug genommen.
    Das Gericht (der Beklagte):
    “Er hält das angefochtene Urteil für zutreffend und beruft sich auf eine weitere Stellungnahme von Dr. xxx, die darauf verweist, dass es sich bei der HPV-Impfung um eine gut verträgliche Impfung handle und die Studie von Hernan et al auch durch die WHO verworfen worden sei.”

    3. Urteil LSG Schleswig Holstein 14.06.2011

    “Der Kläger ist Berufssoldat und gehört der Bundeswehr seit Juli 1983 an. Zur Vorbereitung eines geplanten Auslandseinsatzes wurde er am 10. Januar sowie 13. Februar 2001 gegen Frühsommermeningoenzephalitis (FSME) mit dem Impfstoff Encepur geimpft. Jedenfalls am 13. Februar 2001 erfolgte gleichzeitig eine Impfung gegen Typhus mit dem Impfstoff Typherix. Die Impfungen waren dienstlich angeordnet und erfolgten durch Bundeswehrärzte. Nachdem der Kläger vier Tage nach der zweiten Impfung Lähmungserscheinungen im linken Bein und im linken Arm verspürt hatte, wurde im Rahmen der daraufhin veranlassten eingehenden neurologischen Untersuchung eine Multiple Sklerose (MS) festgestellt.” (…)
    “Der Kläger hat auch keinen Anspruch auf Feststellung der Ursächlichkeit der gegenständlichen Impfungen lediglich für den ersten Schub der Multiplen Sklerose im Frühjahr 2001.” (…) “Bei der Herstellung des Impfstoffes “FSME-Immun” wurden zur Produktion des Saatvirus ursprünglich die Gehirne von Babymäusen verwendet und zur Konservierung Thiomersal benutzt. Seit Januar 1999 wird der Impfstoff ohne Thiomersal abgefüllt und seit Januar 2000 wird als Saatvirus ein mehrfach auf embryonalen Hühnerzellen passagierter Virus verwendet.” (…) “Gründe für die Zulassung der Revision gem. § 160 Abs. 2 SGG bestehen nicht.”
    Die Dauer der Streitigkeiten vor Gericht betragen Jahre. Sie sehen den Zeitpunkt der Impfung mit den folgenden Nebenwirkungen, und den des Urteils. Und oft darf man nach diesen Jahren mit einer Ablehnung vom Gericht rechnen. Hier weitere Fälle der Impfschadensanerkennung, welche vom Gericht nicht veröffentlicht wurden. (VII)

    – Urteil S 11 VJ 2/01 des Sozialgerichts Lüneburg vom 15.04.2003:

    Impfschaden Multiple Sklerose als Folge einer Schutzimpfung gegen Polio, Diphtherie und Tetanus.
    – Urteil S 1 VJ 1/04 des Sozialgerichts Würzburg vom 28.10.2005:
    Impfschaden Multiple Sklerose als Folge einer Schutzimpfung gegen Polio.
    – Urteil S 15 VJ 1/06 des Sozialgerichts Landshut vom 08.04.2008:
    Impfschaden Multiple Sklerose als Folge einer Schutzimpfung gegen Hepatitis A+B (Twinrix).
    – Urteil S 15 VJ 2/07 des Sozialgerichts Landshut vom 14.09.2009: Impfschaden Multiple Sklerose als Folge einer Schutzimpfung gegen Hepatitis B (Gen H-B-Vax).
    – Urteil L 6 VJ 4797/07 des Landessozialgerichts Baden-Württemberg vom 13.07.2010: Impfschaden Multiple Sklerose als Folge einer Schutzimpfung gegen FSME.
    Schauen Sie sich bitte immer die Fachinformationen an. In einigen Fachinformationen wird Multiple Sklerose entsprechend angegeben.

    Hier ein Beispiel: Engerix b Impfstoff (Hepatitis B)
    Erkrankungen des Nervensystems: – Enzephalitis, Enzephalopathie, Krampfanfälle, Lähmungen, Neuritis, (einschließlich Guillain Barré-Syndrom, Optikusneuritis und Multiple Sklerose), Neuropathie, Hypoäthesien In anderen Fachinformationen finden Sie dies unter Bezeichnungen wie: – Demyelinisierung des Zentralnervensystems – Meningoencephalitiden inklusive akute demyelinisierende Encephalomyelitis – Verschlechterungen einer vorbestehenden entzündlichen ZNS-Krankheit etc.

    Hier ein weiteres Beispiel: Encepur Impfstoff (FSME)

    “Nach FSME-Impfungen wurden in Einzelfällen Erkrankungen des zentralen Nervensystems (z.B. Encephalitiden, Meningoencephalitiden inklusive akute demyelinisierende Encephalomyelitis, Leukoencephalomyelitis, (Querschnitts-)Myelitis, Verschlechterungen einer vorbestehenden entzündlichen ZNS-Krankheit, aseptische Meningitis, Krampfanfälle, Vestibularneuritis, Oculomotorius-Paresen, Facialisparesen, usw.) oder peripheren Nervensystems, einschliesslich aufsteigender Lähmungen bis hin zur Atemlähmung (z.B. Guillain-Barré-Syndrom) beschrieben.”
    Also, wenn Sie an MS leiden sollten, prüfen Sie wann Sie das letzte Mal geimpft wurden und studieren Sie die “Neben” Wirkungen des Impfstoffs.
    Quelle

    LG Angeni
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  5. #1425
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.04.2010
    Ort
    Erde
    Beiträge
    3.509
    Blog-Einträge
    4
    Mentioned
    53 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    1
    Renommee: 73858

    AW: Impfungen / Schweinegrippe, etc.

    Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 – “Haftung für Links” hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch das Setzen eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Hiermit distanzieren ich mich ausdrücklich von den verlinkten Seiten, dafür sind ausschließlich die Urheber bzw. Betreiber verantwortlich.)

  6. #1426
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    10.349
    Mentioned
    243 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 325014

    AW: Impfungen / Schweinegrippe, etc.

    Abgetriebene Babys für Herstellung von Impfstoffen?
    ["Dr. Plotkin King of Vaccines" deutsch]


    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  7. #1427
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    10.349
    Mentioned
    243 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 325014

    AW: Impfungen / Schweinegrippe, etc.

    Die können schreiben was sie wollen, die Wahrheit kommt immer mehr ans Tageslicht!
    Pinterest und YouTube gegen Fehlinformationen zu Impfungen

    Internetplattformen wie Pinterest wollen verstärkt gegen Fehlinformationen über Impfungen vorgehen. Pinterest habe seinen Umgang mit impffeindlichen Inhalten bereits vergangenes Jahr geändert, teilte das Unternehmen gestern mit. So würden bestimmte Suchanfragen zu Impfungen wie auch zu fragwürdigen Krebstherapien blockiert, die zu gefährlichen Fehlinformationen führten.
    Auch Nutzerkonten mit irreführenden Inhalten seien gesperrt worden. „Wir wollen, dass Pinterest ein inspirierender Platz für Menschen ist, und an Fehlinformationen ist nichts Inspirierendes“, hieß es in einer Unternehmensmitteilung. Zuerst hatte das „Wall Street Journal“ über die Gegenmaßnahmen berichtet.

    WHO erklärte Impfgegner zur Gesundheitsbedrohung
    Die Videoplattform YouTube hatte am Freitag angekündigt, dass sie Werbungen aus impffeindlichen Videos entferne und diesen damit eine Finanzierungsquelle entziehe. Anti-Impf-Propaganda sei ein Verstoß gegen die Unternehmensregeln zur Bekämpfung „schädlicher oder gefährlicher“ Inhalte, teilte das US-Unternehmen mit. Onlinenetzwerke sehen sich dem Vorwurf ausgesetzt, dass sie die Entstehung einer Anti-Impf-Bewegung begünstigen.
    Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat Impfgegnerinnen und -gegner zu einer der zehn größten globalen Gesundheitsbedrohungen erklärt, weil vor allem die medizinisch mögliche Ausrottung der Masern durch die in den Industrieländern verbreitete Verweigerung von Impfungen verhindert werde. Masern können tödlich sein, insbesondere in ärmeren Ländern mit einer schlechteren Gesundheitsversorgung.
    https://www.orf.at/?fbclid=IwAR2AJYD...ories/3113030/
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  8. #1428
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    10.349
    Mentioned
    243 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 325014

    AW: Impfungen / Schweinegrippe, etc.

    In den wenigsten Bundesstaaten der USA gibt es eine Impfpflicht.
    Als Präsident kann Trump aber auch nicht einfach so in Aufgaben der einzeln Staaten eingreifen.
    Wieder ein Ablenkungsmanöver für Q-Anhänger....?
    USA: Trump macht’s möglich – die Impfpflicht wird aufgehoben!

    Am 18. Januar 2018 rief Präsident Donald Trump die Conscience and Religious Freedom Division (die Abteilung für Gewissens- und Religionsfreiheit) ins Leben. Das hörte sich nach hochtrabendem Nichts an, ist aber von fundamentaler Bedeutung. Wie sich jetzt herausstellt, ein Paradigmenwechsel. Die US-Amerikaner spüren immer wieder, dass die Bevormundungen, die sich im Laufe der letzten Jahrzehnte wie eine einengende Schicht angesammelt haben, von ihnen genommen werden. Sie bekommen mehr und mehr Raum, selbst zu entscheiden, was sie wollen und was nicht. Was natürlich auch mit einer erhöhten Eigenverantwortung einhergeht. Freiheit und Selbstbestimmung war es ja auch, was Präsident Donald Trump bei seiner Antrittsrede versprochen hatte.

    In seiner Rede hier erklärt Trump (bei Minute 8:40): „Freiheit ist nicht ein Geschenk der Regierung, sondern ein Geschenk Gottes.“ Trump appelliert an Toleranz und die Fähigkeit, anderen ihre Freiheit zu lassen, zu denken und zu tun, was sie für richtig halten. Die neue Abteilung für Gewissens- und Glaubensfreiheit soll allen Amerikanern ihr Recht garantieren, entsprechend ihrer individuellen Überzeugung zu leben und zu handeln. Die neue Abteilung für Gewissens- und Religionsfreiheit ist übrigens auch eine Beschwerdestelle für jeden US-Bürger, der Opfer von Diskriminierung ist. Darin eingeschlossen sind auch gesundheitliche und medizinische Fragen. Wer beispielsweise aus Gewissensgründen und Gründen der freien Selbstbestimmung gegen das Impfen ist, kann das hier geltend machen.

    Der Direktor der neuen Abteilung heißt Roger Severino, und er betont, wie wichtig diese Abteilung für die Durchsetzung dieses Grundsatzes ist: „Gesetze zum Schutz der Religions- und der Gewissensfreiheit sind nur leere Worte auf dem Papier, wenn sie nicht durchgesetzt werden können. Niemand sollte gezwungen sein, zu wählen zwischen der Hilfe für kranke Menschen und dem Leben nach tiefsten moralischen oder religiösen Überzeugungen. Die neue Abteilung wird helfen, Opfern von rechtswidriger Diskriminierung Gerechtigkeit zuteil werden zu lassen. Zu lange haben Regierungen der Gewissensfreiheit ablehnend gegenübergestanden, anstelle sie zu beschützen. Aber hier und jetzt ändert sich das.“
    Auch der neue Gesundheitsminister, Eric Hargan, hieß die neue Behörde für mit anrührenden Worten willkommen: „Zu viele Heilpraktiker wurden wegen ihrer Überzeugungen gemobbt und diskriminiert, sodass viele von ihnen daran zweifeln, dass es überhaupt eine Zukunft in unserem Gesundheitssystem für sie gibt. Wenn treue Amerikaner aus dem öffentlichen Raum und aus dem öffentlichen Dienst gemobbt werden, wenn die Bigotterie gedeihen darf, verlieren wir alle.“ Eric Hargan spricht auch Klartext und Dinge an, die bisher gern unter den Teppich gekehrt wurden: Er sprach ohne Umschweife davon, dass täglich 175 Amerikaner an Medikamenten sterben.

    Auch das nächste Versprechen, das Trump seinen Wählern gab, nämlich das verhasste Krankenversicherungssystem „Obamacare“ wieder abzuschaffen, scheint nach langem Kampf durch die Instanzen in greifbare Nähe zu rücken. Anfangs waren die US-Bürger ja gar nicht gegen eine allgemeine Pflicht zur Krankenversicherung und im ersten Jahr waren die Beitragszahlungen sogar sehr moderat. Doch das ganze System war schlecht ausgerechnet und verteuerte sich nachher so drastisch, dass im Extremfall manche Leute zwei Drittel ihres Einkommens für Obamacare ausgeben mussten – es aber auch keinen Weg hinaus aus der Zwangskasse gab.
    Einer der Gründe dafür ist, dass zum Ersten verschreibungspflichtige Medikamente in den USA horrend teuer sind – während so etwas wie freiverkäufliches Aspirin oder Halsschmerztabletten sehr preiswert. Da man aber im Rahmen von Obamacare zu Gesundheitsprüfungen zu erscheinen hat, bei denen schon ab oberem Blutdruck 130 teure Blutdrucksenker zwangsverordnet werden können, wird nicht nur ein Riesenheer von US-Bürgern zum Schlucken von Blutdrucksenkern mit durchaus ernsten Nebenwirkungen verpflichtet. Die Begleiterscheinungen der Blutdrucksenker sorgen wieder für neue Probleme, die mit neuen, sündhaft teuren Mitteln bekämpft wird. Dazu kommt, dass ein Großteil der US-Bürger durch schlechte Nahrungsmittel mit viel süßem Glukosesirup, fettiges Fast Food mit Geschmacksverstärkern und literweise zuckrigen Limos und Colas enormes Übergewicht ansammelt, was ebenfalls zu vielen Krankheitsbildern führt. Auch die etwas Bewussteren, die dazu neigen, Zucker-Cola durch Aspartamgesüßtes zu ersetzen, werden von dem giftigen Süßungsmittel krank.
    Weiterlesen & Videos
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  9. #1429
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    10.349
    Mentioned
    243 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 325014

    AW: Impfungen / Schweinegrippe, etc.

    Wohl wieder eher Impfpropoganda, als handfeste Fakten:

    Madagaskar
    Mehr als 1100 Tote bei Masernepidemie


    In Europa erkranken Kinder an den Masern, weil ihre Eltern keine Impfung wollen.
    Auf Madagaskar können sich viele Eltern keine Impfung leisten. Die Folge ist eine Epidemie mit mehr als tausend Toten.
    http://www.spiegel.de/gesundheit/dia...a-1256975.html

    Also, meine aufgeweckte Bekannte, die auf den Seychellen als Wahlheimat lebt,
    beanstandet folgendes dzu, nachdem ich Sie fragte ob sie mir weiterführende Informationen habe:

    1) Sie wissen auf den Inseln Seychellen rein gar nichts von einem Masern Ausbruch in Madagaskar und
    es fliegen Direktflüge hin und her (letztes Jahr waren in Madagaskar einige Pestfälle aufgetreten und die
    Direktflüge wurden sofort gestrichen).
    Auf den Seychellen ist Masern-Impfpflicht (noch ein Argument, dass die Flüge sofort gestrichen würden,
    da sonst der Schwindel ja auffallen würde mit dem Impfschutz oder eben nicht...  

    2) Alle Infos die sie sich zusammengesucht hat zu dieser angeblichen Masern Epedemie stammen von der
    Quelle Reuters und bei denen wissen wir ja, dass Zweifeln oft angebracht ist...

    3) Das Kind auf dem Foto im Krankenhaus soll von Madagaskar sein? Das alleine zweifelt sie schon an, weil
    es einfach nicht nach Madagaskarkind aussieht. Auch das Krankenhaus in dem das Kind ist, kann nicht in
    Madagaskar stehen, so sehen die dort nicht aus...

    4) Der Mann der ein Bild hochhaltet mit 4 Kindern - der Mann, Frau & Kind könnte aus Madagaskar stammen,
    sicher aber nicht die 4 Kinder, respektive die drei auf seinem Foto, die gestorben sein sollen.

    5) Sie hat eine Freundin, die in der Gesundheitsbranche auf Madagaskar arbeitet. Die ist zzt in USA, aber sie
    hat ihre Freundin bereits angeschrieben und nachgefragt, ob sie etwas von den Masern auf der Insel wisse...
    Sie wartet noch auf die Antwort von ihrer Freundin und sobald ich mehr darüber erafhre, gebe ich euch das
    gerne weiter.
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  10. #1430
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.04.2010
    Ort
    Erde
    Beiträge
    3.509
    Blog-Einträge
    4
    Mentioned
    53 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    1
    Renommee: 73858

    AW: Impfungen / Schweinegrippe, etc.

    Hallo Angeni,
    ich glaub ihr das aufs Wort,wäre hilfreich wenn es ein paar hinweise und links geben könnte /bilder von Zeitungen aus Madagaskar oder ähnlich ums es auch für viele andere glaubwürdiger zu machen.

    LG

    Nachtrag
    hab jetzt nach Madagaskar Sendern Zeitungen und TV gesucht ,man wird fündig,NICHTS von MASERN!
    Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 – “Haftung für Links” hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch das Setzen eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Hiermit distanzieren ich mich ausdrücklich von den verlinkten Seiten, dafür sind ausschließlich die Urheber bzw. Betreiber verantwortlich.)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •