Seite 148 von 148 ErsteErste ... 4898138144145146147148
Ergebnis 1.471 bis 1.475 von 1475

Thema: Impfungen / Schweinegrippe, etc.

  1. #1471
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.897
    Blog-Einträge
    199
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 528531

    EU lässt erstmals Impfstoff gegen Ebola zu

    Da freuen wir uns aber alle ganz toll! Und Pharma freut sich noch mehr, denn jetzt kann das verdienen losgehen.
    Wir wissen nur noch nicht wo, aber das kommt bald.

    Ach ja, EU-Kommission hat die irgendein bürgerliches Mandat? Kann mich nicht erinnern!

    Die EU-Kommission hat erstmals einen Impfstoff gegen Ebola zugelassen. Das Medikament wurde seit der Epidemie in Westafrika im Jahr 2014 entwickelt und unter anderem bei Mitarbeitern des Gesundheitswesens schon eingesetzt.
    So schnell wie möglich einen Impfstoff gegen dieses schreckliche Virus zu finden, hatte für die internationale Gemeinschaft Priorität",
    sagte Gesundheitskommissar Vytenis Andriukaitis am Montag in Brüssel.
    Die Marktzulassung sei ein wichtiger Schritt, um Leben in Afrika und andernorts zu retten.
    Die EU-Kommission folgt damit der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA), die die Vorteile und Risiken des Mittels Ervebo des Herstellers Merck Sharp & Dohme untersucht und Mitte Oktober die Zulassung empfohlen hatte.
    Der Kongo kämpft nach wie vor gegen das Virus, mindestens 2.100 Menschen kamen seit dem Frühsommer 2018 ums Leben. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hatte noch im Oktober entschieden, dass Ebola in dem zentralafrikanischen Land eine "gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite" bleibe.
    Bei der verheerenden Ebola-Epidemie in Westafrika 2014/2015 verloren über 11.000 Menschen ihr Leben. Es war der bislang schlimmste Ausbruch.

    Quelle: https://deutsch.rt.com/afrika/94648-...egen-ebola-zu/
    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  2. #1472
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.897
    Blog-Einträge
    199
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 528531

    Ausrufezeichen Masern Impfpflicht - was steckt dahinter ?



    Es ist schon sehr ungewöhlich, dass jetzt plötzlich eine Masern Impfpflicht verordnet wird. Eine Bestandsaufnahme !
    Explizit zu den Masern

    Wie das Impfen die Masern erst gefährlich gemacht hat:

    Früher bekamen die Kinder die Masern zwischen dem dritten und dem siebenten Lebensjahr und waren anschließend bis zum Lebensende immun.
    Säuglinge erkrankten nicht an Masern, weil sie von ihren als Kind immunisierten Müttern den „Nestschutz“ mitbekommen haben, der so lange durchgehalten hat, bis das eigene Immunsystem ausreichend ausgebildet war.
    Erwachsene erkrankten nicht an Masern, weil sie sich als Kind ansteckten und immunisierten.
    Heute sind die Säuglinge besonders gefährdet, weil sie von ihren geimpften Müttern keinen Nestschutz mehr bekommen können.
    Heute sind auch Erwachsene zunehmend besonders gefährdet, weil die Immunisierung durch Impfung, auch wenn sie korrekt zweimal durchgeführt wurde, nicht den Schutz bietet, wie die durch eine Infekton mit Wildviren erworbene Immunität. Es ist schlicht so, dass bei einer wachsenden Zahl von Erwachsenen der Impfschutz „verfliegt“.
    Im Mai erst habe ich zuletzt darüber geschrieben und auf eine Masern-Seite verlinkt,.
    Egal, ob Sie geimpft sind, ob Ihre Kinder und Enkel geimpft sind oder geimpft werden sollen oder nicht geimpft sind oder nicht geimpft werden sollen:
    Lesen Sie sich die ganze hier verlinkte Seite durch.

    Das hilft.

    Quelle: https://egon-w-kreutzer.de/explizit-zu-den-masern
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  3. #1473
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.897
    Blog-Einträge
    199
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 528531

    „Spahnsinn” Impfpflicht – Dr. Dahlke zitiert Begründer der Impfung: „Habe den Menschen ein Monstrum hinterlassen”

    Edward Jenner, der Begründer der Impfung soll auf seinem Totenbett gesagt haben, "er habe der Menschheit mit der Impfung keinen Segen, sondern ein Monstrum hinterlassen", betont der Arzt und Autor Rüdiger Dahlke.

    In einem Facebook-Beitrag weist der Humanmediziner Dr. Rüdiger Dahlke auf die umstrittene Impfpflicht in Deutschland hin. Dabei geht es ihm im Wesentlichen um den Impfzwang, „gar nicht so sehr um die Sinnhaftigkeit von Impfungen“.

    Edward Jenner, der Begründer der Impfung soll auf seinem Totenbett gesagt haben, „er habe der Menschheit mit der Impfung keinen Segen, sondern ein Monstrum hinterlassen“, betont Dahlke. Demnach sei der Begründer der Impfung am Ende seines Lebens ein Impfgegner gewesen.
    Dahlke steht besonders Vielfachimpfungen kritisch gegenüber und sieht die im Zusammenhang mit dem Impfzwang angeführten Argumentationen „sehr kritisch“. Aber ein grundsätzlicher Impfgegner, der das Prinzip Impfung ablehnt, sei Dahlke nicht. Außerdem würde er Impfbefürworter niemals beschimpfen, so „wie diese es mit mir als impfkritischen Arzt machen“.

    Warum der Arzt, Autor und Seminarleiter ein „ganz entschiedener Gegner von Zwangsimpfungen“ begründet er auf Facebook mit folgenden Worten:

    1. Wenn die Impfung doch so sicher schützt, wie die Anhänger der Pharma-Industrie und ihrer Schulmedizin glauben, warum haben denn dann die Geimpften solche Angst vor den Ungeimpften? Ihnen kann dann doch gar nichts passieren?
    2. Wenn Impfen so harmlos wäre, wie Pharma und Schulmedizin in bewusster Ignorierung der erheblichen Impfschäden behaupten, warum dürfen denn dann eigentlich Immungeschwächte und Säuglinge nicht geimpft werden? War denn nicht die Schwangeren-Impfung schon im Gespräch – vor lauter Profit-Gier?
    3. Geht diese überflüssige Zwangsmaßnahme, die ja letztlich bis zu Gewaltanwendung eskalieren könnte, wirklich darum, die wenigen Immungeschwächten Ungeimpften vor möglichen Nichtgeimpften Überträgern zu schützen? Tatsächlich spricht vieles dafür, dass auch Geimpfte Überträger sein können. Oder geht es doch eher darum, die Pharma-Freunde und (früheren?) Geldgeber vom Herrn Minister finanziell zu erfreuen.
    4. Denn seit wann kümmert sich Vater Staat so aufwendig um wenige geschwächte Mitmenschen? Würde er das tun, müsste er uns doch raschestens vor den resistenten Keimen aus Hospitälern und den Massen-Tier-Zucht-Häusern schützen, an denen jährlich allein an Lungenentzündung ca. 30 000 Immungeschwächte sterben.
    5. Tatsächlich gibt es inzwischen nämlich unheimlich viele Immungeschwächte und all die immunologisch Durcheinander-Gekommenen wie die Millionen Allergiker und die an Autoaggressionskrankheiten Leidenden wie Millionen RheumatikerInnen, MS- und Hashimoto-PatientInnen. Sie alle dürften ja demnach sowieso nicht geimpft werden. Aus meiner Sicht versäumen sie da nicht viel.

    Aber all diese vielen Millionen bräuchten Hilfe vor resistenten Keimen. Warum bekommen sie so gar keine Unterstützung vom Spahnsinns-System?
    Könnte es daran liegen, dass diese unendlich viel wichtigeren Maßnahmen seinen (ehemaligen?) Geldgebern nicht nur nichts bringen, sondern sie auf Dauer sogar teuer zu stehen kämen?
    Die Auflösung kann und muss sich jede(r) selbst geben. Nach meinen Erfahrungen als Arzt und das sage ich wirklich nicht gern, sind die Antworten völlig klar. Das hat alles nichts mit Kinderschutz zu tun, der sähe ganz anders aus. Da geht es, muss ich fürchten, um Gefälligkeiten und Geld.

    Quelle: https://www.epochtimes.de/politik/de...-a3073796.html
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  4. #1474
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    10.874
    Mentioned
    250 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 416772

    AW: Impfungen / Schweinegrippe, etc.

    Eine einzige Studie bestätigte, dass Impfungen nichts nützen, sondern Schaden. Die Pharmalobby verhinderte seitdem jede weitere Studie ++ Egal um welche Impfung es sich handelt, alle basieren auf der gleichen Theorie: Durch die Impfung mit abgeschwächten "Erregern" oder "Erregerteilen" entstehen angeblich erregerspezifische Antikörper und diese schützen angeblich vor einer Infektion. Die Impfstoffhersteller müssen nur nachweisen, dass durch die Impfung Antikörper gebildet werden. Wenn ein solcher Nachweis vorliegt, wird die Impfung als "schützend" angesehen und zugelassen. Jeder Arzt lernt das auch so und der Großteil glaubt daran.
    Dass das nicht funktioniert, kann man auf Seite 3 des HTA-Berichts 91 vom Deutschen Institut für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI) beim Bundesministerium für Gesundheit (BMG) mit dem Titel "Surrogatendpunkte als Parameter der Nutzenbewertung" nachlesen:
    "Die Verwendung von Surrogatendpunkten ist jedoch nicht unproblematisch. In der Vergangenheit gab es viele Situationen, in denen das Vertrauen auf Surrogatendpunkte trotz starker Korrelation mit dem klinischen Endpunkt irreführend war bzw. fatale Folgen hatte. Diese Problematik ist mittlerweile mehr als 30 Jahre bekannt. ... Einige Produkte, die auf der Basis von Surrogatendpunkten zugelassen wurden, mußten später vom Markt genommen werden, da sich in Studien mit Mortalitäts- bzw. Morbiditätsendpunkten, die Nutzen-Risiko-Abwägung umkehrte."
    In der Wissenschaft reichen Theorie und Glaube nicht aus, sondern man muss einen Nachweis erbringen. Also einen Beweis, dass die Antikörper tatsächlich vor der Krankheit schützen. Dafür muss man eine Studie mit einer sehr großen Zahl von Probanden durchführen, bei der eine Gruppe geimpft wird und die andere nicht. Bei der geimpften Gruppe bilden sich meistens Antikörper und man kann dann im Laufe der Zeit beobachten, in welcher der beiden Gruppen die beimpfte Krankheit häufiger auftritt.
    So eine Studie wurde tatsächlich durchgeführt, nämlich von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) in der Zeit von 1964 bis 1971 in der Nähe von Madras (Indien) in einem Versuchsgebiet mit 364.000 Einwohnern. Man wollte allen Kritikern beweisen, dass die Impftheorie auf der Grundlage von Antikörpern funktionieren würde. Es wurde die Tuberkulose-Impfung (BCG) ausgewählt, da diese Impfung damals am weitesten verbreitet war und durch Ärzteschaft und Pharma als wirksamste Impfung angepriesen wurde. Den Rückgang der Tuberkulose-Erkrankung Ende der 50er und Anfang der 60er Jahre hatte diese Lobby als Impferfolg gefeiert.
    Bei der Studie wurden ungefähr 260 000 Personen nach dem Zufallsprinzip geimpft, davon ein Teil mit dem echten Impfstoff (Verum) und der andere Teil mit einer Substanz ohne den Wirkstoff (Placebo). Bei den Verum-Geimpften haben sich die BCG-Antikörper gebildet, so wie in Theorie und Zulassungsverfahren vorgesehen, galten also als "geschützt". Nach 7 ½ Jahren wurde die Studie ausgewertet und mit dem Ergebnis abgebrochen, dass bei den Verum-Geimpften häufiger Tuberkulose auftrat als bei den Placebo-Geimpften.
    Das war und ist bis heute der klare Beweis für die Nutzlosigkeit und Schädlichkeit der Impfung!
    Daraus haben die Pharmaindustrie und die Ärzteschaft gelernt und seitdem verhindern sie, dass eine ähnliche Studie durchführt wird. Das wird mit "ethischen Grundsätzen" begründet, weil die Placebo-Geimpften nicht in den Genuss der "Schutzwirkung" kommen würden. Das ist jedoch ein unzulässiger Zirkelschluss, denn wie sollen denn die Geimpften "geschützt" sein, solange diese "Schutzwirkung" überhaupt nicht bewiesen, sondern im Gegenteil sogar widerlegt ist?
    Die Pharmaindustrie versucht nun, diese indische Studie nur mit der Nutzlosigkeit der BCG-Impfung zu verbinden und verschleiert, dass damit die Antikörper-These widerlegt wurde. Seitdem wird keine echte Wirksamkeitstudie mehr durchgeführt und es wird ohne wissenschaftliche Grundlage weiter behauptet, die Bildung von Antikörpern würde die "Schutzwirkung" der Impfung bestätigen.

    Hier zur Original-Studie:
    https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC2395884/

    Und hier zu einem Kapitel aus dem Buch "Impfungen und das Ende der Optimierung des Lebens" von Robert Römer:
    https://books.google.de/books?id=34E...page&q&f=false

    Die Tuberkulose-Impfung wurde in der BRD und in der Schweiz erst 1998 eingestellt, zwei Jahre später auch in Österreich. In einigen Ländern wie Ungarn und Polen besteht sie jedoch noch immer als Zwangsimpfung für Neugeborene!
    https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/art...GWrK16EqVsrm7Y
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  5. #1475
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    10.874
    Mentioned
    250 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 416772

    AW: Impfungen / Schweinegrippe, etc.

    Netzfund ohne Quellenangabe

    So funktionieren Impfungen:

    Hans läuft mit einer Sprühpistole durch sein Dorf und verprüht eine Flüssigkeit,
    auf die Straßen, auf die Häuser, auf die Felder, durch die Gärten. Die Anwohner
    wundern sich und rufen die Polizei.
    Die Polizei fragt überrascht:
    sagen sie mal, was versprühen sie denn da !?
    Hans antwortet: Ich versprühe etwas gegen Krokodile.
    Polizei: Aber hier gibt es doch garkeine Krokodile?!
    Hans: ja natürlich gibt es hier keine Krokodile, weil ich ja auch etwas gegen Krokodile versprühe!
    Polizei: Das ist ja toll, dann werden wir dafür sorgen, dass es zur Pflicht wird, dass jeder diese
    Substanz versprüht, denn wir möchten nicht dass Krokodile hier Einzug nehmen und unsere Kinder fressen!

    Es verging ein wenig Zeit, bis alle Menschen im Umkreis voller Angst waren, die Substanz Hans
    abkauften und alles kreuz und quer versprühten. Hans wurde zum reichsten Mann der ganzen
    Umgebung und bekam sogar eine Auszeichung, weil er sich für die Sicherheit unserer Kinder einsetzte.
    Sogar am Eingang seines Dorfes wurde ein Schild aufgestellt: ‚Hans‘ Dorf, Freund der Kinder‘.

    Die Substanz hatte verschiedene Auswirkungen auf die Menschen und ihre Tiere. Einigen ging die
    Maisernte zunichte , bei anderen verendeten die Kühe qualvoll und Kinder bekamen Hautausschläge
    und schreckliche Krankheiten.
    Aber das alles ist doch weit weniger schlimm als die Tatsache, dass ein Krokodil unsere Kinder hätte auffressen können.
    Niemand traute sich, nach dem „Warum“ zu fragen oder geschweige denn an Hans‘ versprühter Substanz
    zu zweifeln, denn Fakt ist: Seit Hans im Dorf sprüht, wurde kein Krokodil gesichtet.
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •