Seite 155 von 156 ErsteErste ... 55105145151152153154155156 LetzteLetzte
Ergebnis 1.541 bis 1.550 von 1554

Thema: Impfungen / Schweinegrippe, etc.

  1. #1541
    Super-Moderator Avatar von Stone
    Registriert seit
    12.08.2010
    Beiträge
    5.596
    Blog-Einträge
    11
    Mentioned
    232 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 528588

    AW: Impfungen / Schweinegrippe, etc.

    Politiker an die Nadel!




    Jop....seh ich genau so...Die Hersteller deklarieren die Impfung ja als SICHER....also...ist ja kein Ding....Alle die
    ne Impfung wollen sollen sich sofort anstellen...Politiker und deren Kinder die ne Impfpflicht wollen aber als ALLERERSTES....
    ......und deren Eltern und Grosseltern auch auf jeden Fall.........vorher wird aber noch geschaut ob da auch ja das
    Zeug drinnen ist das auch drauf steht und kein Kochsalz....wir kennen ja unsere Berufslügner....Na wär das was?
    Was auch immer Du tust, handle klug und bedenke das Ende..........

    Agieren...nicht Reagieren!

  2. #1542
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    27.494
    Blog-Einträge
    260
    Mentioned
    255 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 658668

    Impfgeschichten

    Die Geschichte der Impfungen — Pleiten, Pech und Pannen oder …?

    Das Narrativ der Meinungshoheit lautet, dass Impfkampagnen schon immer ein wahrer Segen, eine pure Erfolgsgeschichte gewesen seien. Auch das hat dazu beigetragen, in den Bevölkerungen dem perspektivischen Impfen gegen das SARS-CoV-2 als Heilsbringer entgegenzufiebern, und die Zeit bis dahin mit sozialer Distanzierung und Maskenzwang zu überstehen. Das ist fatal. Nicht nur weil die Natur von Coronaviren dieses Vorhaben — gelinde gesagt — abenteuerlich erscheinen lässt. Schwerer wiegt, dass die Geschichte der Impfungen eine Reihe dunkler Flecke aufzuweisen hat. Hierzu eine weitere Analyse von Oliver Märtens.

    weiter hier: https://peds-ansichten.de/2020/08/im...a-coronavirus/
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  3. #1543
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    27.494
    Blog-Einträge
    260
    Mentioned
    255 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 658668

    Der Impfkrieg

    Um den Notstand zu begründen und Kritiker als „Deserteure“ bekämpfen zu können, bläst die Politik mit martialischer Rhetorik zum Angriff auf Covid-19.

    „Das erste Opfer des Krieges ist die Wahrheit“, heißt es. Da ist es geradezu beängstigend, dass die Kriegsmetapher im Zusammenhang mit Corona immer fahrlässiger eingesetzt wird. Im Krieg ist „alles ganz anders“. Ein starker Staat muss zu ungewöhnlichen Maßnahmen greifen und Freiheitsrechte einschränken. Opfer müssen gebracht werden, die Volksgemeinschaft soll zu einer unauflöslichen Einheit verschmelzen, Abweichlertum wird streng sanktioniert. Schon sehr lange deutet die Schulmedizin den Heilungsprozess vornehmlich als Vernichtungsfeldzug gegen Erreger und unerwünschtes Zellwachstum. Da liegt es nahe, bei einer aufgebauschten Pandemie-Hysterie den Endsieg gegen einen unsichtbaren Feind anzustreben. Umgekehrt gesagt: Wer an der Gleichschaltung der Bevölkerung, an Freiheitsabbau und der Ausweitung der eigenen Machtbefugnisse interessiert ist, der interpretiere jede politische Krise als „Krieg“. Dann muss er es mit der Wahrheit auch nicht so genau nehmen.

    Die Kriegsmetapher ist seit langem in der öffentlichen Gesundheitsfürsorge verwurzelt. In ihrer Antwort auf die Covid-19-Pandemie haben die Gesundheitsbehörden der Welt ganze Gesellschaftsbereiche mit dem utilitaristischen Ziel mobilisiert, um die Ausbreitung von Covid-19 zu stoppen, und sie stillgelegt.
    In Amerika wurden ganze Staaten in einen Lockdown versetzt, öffentliche Schule geschlossen, die öffentlichen Dienstleistungen der Regierung ausgesetzt und Geschäfte geschlossen, während man düstere Bilder von Toten zeichnete, Bilder von Kranken und Sterbenden an Beatmungsgeräten ausstrahlte und ein lebhafter Dialog über „überlastete“ Krankenhauskapazitäten die Mainstream-Medien zukleisterte. Zeitschriften und Kanäle spielten mit, indem sie einen Schwall Beiträge über die Gefahren von Covid-19 und die Notwendigkeit eines fortgesetzten Lockdowns ausgossen. Abweichende Sichtweisen in den sozialen Medien wurden von den Tech-Unternehmen, die hinter den sozialen Medien stehen, zensiert.
    Anscheinend eskalierte die Reaktion der Gesundheitsbehörden im Laufe der Zeit, während neue Daten aus der realen Welt auftauchten, die dem Ernst der Covid-19-Vorhersagen widersprachen. Was als kurze Lockdown-Maßnahme gedacht war, zog sich über Monate hin. Die amerikanische Ökonomie geriet ins Stocken, sackte im Zuge der Maßnahmen ab und amerikanische Gouverneure weiteten ihre kurzfristigen Notstandsbefugnisse aus, um die Lockdown-Periode zu verlängern.
    Vertreter der Gesundheitsbehörden selbst verbreiten die Kriegsmentalität mit der fortwährenden Botschaft: Wir befinden uns in einem Krieg mit einem unsichtbaren Feind, der ausgerottet werden muss. Die Kriegsmentalität betont die Notwendigkeit von Opferbereitschaft, um die Ausbreitung von Covid-19 zu stoppen. Und Kriegswaffen werden verherrlicht: Die Vertreter der Gesundheitsbehörden verherrlichen die Impfung als ihr schärfstes Schwert.
    Wie in jedem Krieg gibt es Kollateralschäden. Hier sind es die Fundamente der medizinischen Ethik, der Zustimmung nach Inkenntnissetzung, der Menschenrechte, der bürgerlichen Freiheiten und sogar der Wissenschaft selbst. Wie lässt sich ordentliche Wissenschaft betreiben, wenn ein Ziel — „in Lichtgeschwindigkeit einen Impfstoff zu liefern“ — entgegen gesunder wissenschaftlicher Skepsis und der öffentlichen Debatte überbetont wird? Der ultimative Kollateralschaden liegt natürlich bei denen, die durch Entscheidungen auf Basis fehlerhafter Wissenschaft geschädigt oder verletzt worden sind.
    Eine nähere Untersuchung der Reaktion der Gesundheitsfürsorge auf Covid-19 legt ein tieferes Problem frei: Die Metapher des Krieges und die Annahme eines Impffundamentalismus bildete lange einen Bestandteil der die Gesundheitsfürsorge prägenden Denkweise.

    Impffundamentalismus — Zählt sonst nichts?

    Die Kriegsmetapher führt in einen reduktionistischen Denkstil, der seinerseits zu zwei exklusiven Resultaten führt: Entweder 1) wir gewinnen, indem wir die fragliche Krankheit ausrotten, oder 2) die Pandemie setzt sich fort und bedroht die gesamte Menschheit. Friedliche Koexistenz wird als Niederlage empfunden.
    Den Bürgern werden Scheinoptionen angeboten: entweder bei den Kriegsanstrengungen mitwirken oder sich „dem Feind“ anzuschließen. Psychologisches Schamgefühl wird benutzt, um Neinsager zur Teilnahme zu nötigen; denn wer möchte schon auf der „Seite der Krankheitsbefürworter“ stehen?
    Bemühungen, die Bedrohung zu zerstören, werden als von höchstem Belang priorisiert. Zentral für die öffentliche Gesundheit ist die Impfstoffwaffe.
    Impffundamentalismus ist der Überzeugung, dass Impfung die wichtigste Maßnahme des öffentlichen Gesundheitswesens sei, dass sie über Kritik erhaben sei und dass eine Steigerung der Impfrate das Kernanliegen der Gesundheitsbehörden sei.
    Ein Vertreter der Gesundheitsbehörden mag die Impfpraxis mithilfe des oft wiederholten Standarddogmas des Impffundamentalismus verteidigen:

    Impfungen haben Millionen von Leben gerettet, stellen eine kostengünstige öffentliche Gesundheitsmaßnahme dar und eine Fülle wissenschaftlicher Untersuchungen hat wieder und wieder gezeigt, dass Impfungen sicher und effektiv sind. Aufgrund ihrer Bedeutung stehen Impfungen außerhalb jeder Kritik und es ist weder erlaubt, sie infrage zu stellen noch sie zu kritisieren.
    weiter hier: https://www.rubikon.news/artikel/der-impfkrieg


    Und wieviel Leben wurden durch Impfungen zerstört???

    LG


    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  4. #1544
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    27.494
    Blog-Einträge
    260
    Mentioned
    255 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 658668

    LIVE - Interview mit Wolfgang Wodarg - Kinderimpfung



    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  5. #1545
    Super-Moderator Avatar von Stone
    Registriert seit
    12.08.2010
    Beiträge
    5.596
    Blog-Einträge
    11
    Mentioned
    232 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 528588

    Corona Impfung nüchtern betrachtet

    Corona Aktuell: Warum Impfungen gegen
    Corona vielleicht keine gute Idee sind (Paul Cullen)



    Was auch immer Du tust, handle klug und bedenke das Ende..........

    Agieren...nicht Reagieren!

  6. #1546
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    27.494
    Blog-Einträge
    260
    Mentioned
    255 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 658668

    Eingeimpfter Konformismus

    Eine Kampagne der Pharmaindustrie bezichtigt Menschen, die auf ihrem Recht auf Information über die Impffolgen bestehen, der „Falschinformation“.

    Wenn man Profite machen will, sind hohe Impfraten das A und O. Jede Information, die diesem Ziel zuwider läuft, muss nach dieser Logik konsequent unterdrückt oder delegitimiert werden. Eine Studie im Fachjournal Vaccine bläst jetzt zum Angriff auf vermeintliche „Impfgegner“. Dabei handelt es sich schlicht um Menschen, die selbst darüber entscheiden wollen, welche Stoffe in ihre Körper — und die ihrer Kinder — gespritzt werden, und die ihre Wahl aufgrund unabhängiger Fachinformationen treffen wollen. Zweifler jedoch gelten als geschäftsschädigend für jene Kräfte, die den Marsch in die totale Impfgesesellschaft vorantreiben wollen.

    Im November 2019 berichteten die Medien aufgeregt über eine Studie, die im Fachjournal Vaccine erschienenen war und in der angeblich aufgezeigt wurde, wie Gruppen von Impfgegnern Werbeanzeigen auf Facebook nutzen, um Fehlinformationen zu verbreiten. Bezichtigt, solche Anzeigen an vorderster Front zu propagieren, war die Organisation Children‘s Health Defense (CHD) von Robert F. Kennedy, Jr. Was die Medienberichte der Öffentlichkeit jedoch vorenthielten, ist die Tatsache, dass die Autoren der Studie keinerlei Beweise vorlegten, die ihre Beschuldigungen hätten stützen können.

    Stattdessen definierten die Studienautoren einfach jedwede Information, die nicht der Regierungspolitik der Aufrechterhaltung oder Steigerung der Impfraten dient, als „impffeindlich“ und setzten dann „impffeindlich“ gleich mit „Fehlinformation“ — ohne Rücksicht auf Wahrheitsgehalt oder wissenschaftliche Sorgfalt. Durch diesen verzerrenden Sprachgebrauch wurde selbst die einfache Ansicht, ein Recht zu haben auf Informierte Einwilligung (Anmerkung des Übersetzers: auch „Einwilligung nach erfolgter Aufklärung“) — einer der wichtigsten ethischen Grundsätze der Medizin — gleichgesetzt mit „Fehlinformation“.

    weiter hier: https://www.rubikon.news/artikel/ein...r-konformismus
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  7. #1547
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    27.494
    Blog-Einträge
    260
    Mentioned
    255 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 658668

    Daumen runter Chef von US-Pharmagigant Pfizer: Impfverweigerer werden Kampf gegen Corona gefährden

    Der US-Pharmakonzern Pfizer spielt bei der Entwicklung eines Corona-Impfstoffs in der ersten Liga. Kurz vor den US-Präsidentschaftswahlen soll ein Impfstoff zur Verfügung stehen. Ein großer Teil der US-Bevölkerung ist jedoch nicht bereit, sich impfen zu lassen. Ein Problem für die Pharmaindustrie.

    Längst ist der Wettkampf darum entbrannt, wer den ersten flächendeckend einsetzbaren Corona-Impfstoff auf dem internationalen Markt platzieren wird. Dabei geht es offiziell selbstverständlich darum, der "globalen Gefahr" von COVID-19 den Garaus zu machen und die Menschheit vor einer mutmaßlich weiteren Ausbreitung der tagtäglich beschworenen Pandemie zu bewahren. Es soll nicht um Profite, sondern den Schutz des Lebens gehen.

    weiter hier: https://deutsch.rt.com/nordamerika/1...igerer-corona/
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  8. #1548
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    27.494
    Blog-Einträge
    260
    Mentioned
    255 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 658668

    Spahn: „Es wird zu einer freiwilligen Impfung kommen“

    Ja, wir wissen, was ihr mit uns vorhabt!

    Die freiwillige Zwangsimpfung durch Ausgrenzung der unwilligen Nachdenker!

    Bundesforschungsministerin Anja Karliczek geht weiterhin davon aus, dass es erst im kommenden Jahr einen Corona-Impfstoff für große Teile der Bevölkerung geben wird. Drei Unternehmen werden von der deutschen Regierung finanziell unterstützt: Curevac (Tübingen), Biontech (Mainz) und IDT Biologika (Dessau-Roßlau).

    Absolute Priorität habe die Sicherheit, da waren sich die drei Vertreter einig. Ein Impfstoff könne nur zur Anwendung kommen, wenn der Nutzen höher sei als die Risiken, sagte Karliczek in der Bundespressekonferenz am 15. September. Sie wurde von Gesundheitsminister Jens Spahn und dem Leiter des Paul Ehrlich-Insituts, Klaus Cichutek, begleitet.

    „Von dieser Linie werden wir in Deutschland und Europa nicht abweichen“, so Karliczek. Nach wie vor müsse man sich darauf einstellen, dass es erst Mitte nächsten Jahres einen Impfstoff für breite Teile der Bevölkerung geben werde.
    Neben dem Tübinger Biotechunternehmen Curevac, das mit 230 Millionen Euro gefördert wird, erhält auch die Mainzer Firma Biontech Fördergelder von 375 Millionen Euro für die Entwicklung eines Impfstoffs gegen COVID-19. Mit beiden Unternehmen seien die Verhandlungen über die Förderung nun abgeschlossen, sagte Karliczek.
    Für die beschleunigte Erforschung von Corona-Impfstoffen hatte das Bundesforschungsministerium ein Sonderprogramm mit einem Fördertopf von 750 Millionen Euro gestartet. Das dritte Unternehmen, das mit diesem Programm gefördert werden soll, ist nach Karliczeks Angaben die Firma IDT Biologika aus Dessau-Roßlau. Dort seien die Fördergespräche noch nicht ganz abgeschlossen.
    Wichtig sei vor allem, dass am Ende unterschiedliche Impfstoffe zur Verfügung stehen, dazu gehören auch mRNA-Entwicklungen. Anders als bei den bislang üblichen Vektor-Impfstoffen kommen hierbei neue Technologien zum Einsatz.
    Wissenschaftler arbeiten für Impfstoff-Entwicklung zusammen

    Die Impfstoffentwicklung sei jedoch langwierig und komplex. Es könne auch Rückschläge geben, wie man am Beispiel des britisch-schwedischen Pharmakonzerns AstraZeneca gesehen habe, erklärte Spahn. Trotz allem zeigte er sich optimistisch. Denn bei der Entwicklung der Impfstoffe sei Deutschland ganz vorn mit dabei.
    Damit man möglichst schnell einen wirksamen Impfstoff entwickele, würden Wissenschaftler weltweit miteinander vernetzt sein. So könne wahrscheinlich so schnell wie nie zuvor in der Menschheitsgeschichte ein Impfstoff entwickelt werden.
    Der Bundesgesundheitsminister betonte ausdrücklich: „Es wird zu einer freiwilligen Impfung kommen.“ Er gehe davon aus, dass die erforderlich hohe Impfquote von 50 bis 65 Prozent durch freiwillige Impfungen erreicht werden könne. Insoweit sei bislang eine zweimalige Impfstoffgabe vorgesehen.

    Professor Klaus Cichutek, Präsident des Paul Ehrlich-Institutes, informierte darüber, dass bei erfolgreichem Abschluss von Phase III innerhalb weniger Wochen zehn oder 100 Millionen Impfdosen hergestellt werden könnten. Oberstes Ziel bei der Impfstoff-Herstellung sei es, schwere COVID-19-Erkrankungen zu verhindern. Man hoffe, dass es zudem eine Übertragung von Mensch zu Menschen unterbrechen könne.
    Letzten Endes beurteile die Zulassung anhand der Nutzen-Risiko-Bilanz. Diese müsse positiv sein. Die vorliegenden Daten aus den Tieren würden darauf hinweisen, dass schwere COVID-19-Erkrankungen auch bei diesen Tieren, soweit erkennbar, zu verhindern ist, sagte Cichutek. „Das ist die positive Nachricht.“ In welchem Bereich die Wirksamkeit liegen werde, hänge von den entsprechenden Studien ab.

    Wirksamkeit des Impfstoffs wird sich in Studien zeigen

    Spahn stellt insoweit klar: „Wir wissen heute nicht, ob es damit gelingt, die schwersten Verlaufsformen maßgeblich zu reduzieren oder die Infektionen zu beenden.“ Das werde sich in den Studien zeigen. Aber wenn es gelänge, deutlich weniger schwerste Verläufe zu haben, weil das Immunsystem gestärkt werde, wäre das schon „ein großer Schritt noch vorne“.

    Bis es einen Impfstoff gibt, sei auch weiterhin eine Einhaltung der „AHA-Regeln“ erforderlich. Auch ohne auf eine randomisierte Studie zurückgreifen zu können, würden diese den Unterschied machen. Die aktuelle Situation der Corona-Pandemie habe damit zu tun, dass diese Regeln von der Mehrheit der Bürger akzeptiert und eingehalten werde.

    Derzeit arbeitet die Regierung an einer neuen Strategie für die Herbst/Winter-Saison. Das gelte sowohl für Antikörper-Tests als auch für die Quarantäne-Verordnung. Bislang habe sich gezeigt, dass die Verfolgung der Kontaktpersonen nun bessere gelinge. Es gehe nicht mehr darum, Infektionen zu vermeiden, sondern die Dynamik aus dem Infektionsgeschehen herauszunehmen.

    Laut Weltgesundheitsorganisation wird weltweit in rund 170 Projekten nach einem Impfstoff gesucht. Bei 26 Projekten laufen demnach bereits Testimpfungen. In Russland wurde schon im August bereits vor Abschluss wichtiger Tests der erste Impfstoff für eine breite Anwendung in der Bevölkerung freigegeben.

    Quelle: https://www.epochtimes.de/wissen/for...-a3335963.html
    Wenn nichts mehr funktioniert, dann phantasiert man sich eben etwas zusammen!

    Und, wie wir sehen: Masken bis zum Sankt Nimmerleinstag!!!

    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  9. #1549
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    27.494
    Blog-Einträge
    260
    Mentioned
    255 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 658668

    Ausrufezeichen WHO: Die Anwesenheit Ihres Kindes in der Schule gilt als “informierte Zustimmung” zur Impfung

    Im PDF der WHO mit dem Titel: “Überlegungen zur Zustimmung bei der Impfung von Kindern und Jugendlichen zwischen 6 und 17 Jahren” heißt es auf Seite 3 unter Absatz 3
    Ein Verfahren der stillschweigenden Zustimmung, bei dem die Eltern durch soziale Mobilisierung und Kommunikation, manchmal auch durch direkt an die Eltern gerichtete Briefe, über die bevorstehende Impfung informiert werden. In der Folge gilt die physische Anwesenheit des Kindes oder Jugendlichen, mit oder ohne begleitenden Elternteil bei der Impfsitzung, als Einverständniserklärung. Diese Praxis basiert auf dem Opt-out-Prinzip, und von Eltern, die nicht in die Impfung einwilligen, wird implizit erwartet, dass sie Schritte unternehmen, um sicherzustellen, dass ihr Kind oder Jugendlicher nicht an der Impfsitzung teilnimmt. Dazu kann auch gehören, das Kind oder den Jugendlichen an diesem Impftag nicht zur Schule zu schicken lassen, wenn die Impfstoffabgabe über Schulen erfolgt.

    weiter hier: https://uncut-news.ch/2020/09/17/who...g-zur-impfung/
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  10. #1550
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    11.409
    Mentioned
    259 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 505814

    AW: Impfungen / Schweinegrippe, etc.

    Impfungen – Vorteile – Nachteile – Stand Wissenschaft | Dr. med. Dietrich Klinghardt | QS24

    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 3 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 3)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •