Seite 162 von 162 ErsteErste ... 62112152158159160161162
Ergebnis 1.611 bis 1.619 von 1619

Thema: Impfungen / Schweinegrippe, etc.

  1. #1611
    Super-Moderator Avatar von Stone
    Registriert seit
    12.08.2010
    Beiträge
    5.926
    Blog-Einträge
    32
    Mentioned
    233 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 599113

    Biontech

    Warum wird Dieses mRNA Zeugs eigentlich immer als Impfung betitelt?
    Es ist weder Rechtlich noch Medizinisch noch Technisch eine Impfung.
    Es ist ganz nüchtern eine GENTHERAPIE! Und ich habs weder nötig noch lass ich mich zu einer GENTHERAPIE von was weis ich welchen Politclowns dazu zwingen! Weder sanft, noch mit Zwang!
    Diesen Müll soll sich spritzen lassen wer möchte! Ich sicherlich NICHT!
    Diese Regierung hat fertig!
    Was auch immer Du tust, handle klug und bedenke das Ende..........

    Agieren...nicht Reagieren!

  2. #1612
    Super-Moderator Avatar von Stone
    Registriert seit
    12.08.2010
    Beiträge
    5.926
    Blog-Einträge
    32
    Mentioned
    233 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 599113

    Wichtige Ergänzung zum Buch "Corona Fehlalarm"

    Hier der Link zum im Video beschrieben PDF: https://www.goldegg-verlag.com/golde...2020-10-29.pdf

    Dieses Kapitel ist wirklich leicht verständlich und zeigt die Gefahren der mRNA Gentherapie (in den Medien als "Impfung" kolportiert) auf.


    Was auch immer Du tust, handle klug und bedenke das Ende..........

    Agieren...nicht Reagieren!

  3. #1613
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    Ausrufezeichen 💥DER HAMMER - Neue Impfstudie vergleicht Geimpfte mit Ungeimpften!!!

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	photo_2020-12-01_11-07-46.jpg 
Hits:	5 
Größe:	88,1 KB 
ID:	6040

    ⚠️BITTE UNBEDINGT VERBREITEN!!!


    Quellen:
    - Studie online (https://www.mdpi.com/1660-4601/17/22/8674/htm)
    - PDF Download (eng) (https://www.mdpi.com/1660-4601/17/22/8674/pdf)


    Wir führten eine retrospektive Analyse durch, die zehn Jahre pädiatrischer Praxis umfasste und sich auf Patienten mit variabler Impfung konzentrierte, die in eine Praxis hineingeboren wurden.
    (...)
    Impfstoffe gelten in der medizinischen Gemeinschaft allgemein als sicher und wirksam und sind ein wesentlicher Bestandteil des gegenwärtigen amerikanischen medizinischen Systems. Während der Nutzen einer Impfung in zahlreichen Studien geschätzt wurde, wurden die negativen und unspezifischen Auswirkungen von Impfstoffen auf die menschliche Gesundheit nicht gut untersucht.
    (...)
    Es wurden keine Studien veröffentlicht, die über die Gesamtergebnisse von Impfungen oder die Zunahme oder Abnahme der Gesamtinfektionen bei geimpften Personen berichten.

    Quelle: https://t.me/TraugottIckerothLiveticker/16608
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  4. #1614
    Super-Moderator Avatar von Stone
    Registriert seit
    12.08.2010
    Beiträge
    5.926
    Blog-Einträge
    32
    Mentioned
    233 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 599113

    Wählt weise

    Ich wähle das Leben...und nicht die Angst.........
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	imp.jpg 
Hits:	29 
Größe:	67,9 KB 
ID:	6051
    Was auch immer Du tust, handle klug und bedenke das Ende..........

    Agieren...nicht Reagieren!

  5. #1615
    Super-Moderator Avatar von Stone
    Registriert seit
    12.08.2010
    Beiträge
    5.926
    Blog-Einträge
    32
    Mentioned
    233 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 599113

    Wenns denn unbedingt für jemanden sein muss....

    Impfstoff-Misere: BfL stellen sich hinter Stöcker

    Lübeck: Der Lübecker Unternehmer und Mediziner Winfried Stöcker soll laut Medienberichten bereits im Frühjahr ein Antigen gegen das Corona-Virus entwickelt haben. Auch soll er das Mittel bereits an sich selbst und weiteren Freiwilligen getestet haben, ein Vorgehen für das wohl eine Genehmigung notwendig gewesen wäre. Jetzt wird gegen ihn ermittelt. Die Bürger für Lübeck (BfL) stellen sich jetzt hinter Stöcker und sprechen ihm ihren Dank aus.Die Mitteilung der BfL im Wortlaut:
    (")BfL: Impfstoff-Misere; die Hoffnung heißt Stöcker

    Der Corona-Impfstoff beschäftigt alle Menschen: Die einen lehnen die Impfung ab, die meisten sehnen sich nach einem Impftermin. Doch das kostbare Serum ist Mangelware, die ganze Welt begehrt es.
    Da schlägt eine Meldung wie eine Bombe ein: Der Labormediziner Prof. Dr. Winfried Stöcker hat im Alleingang einen Corona-Impfstoff entwickelt und testete ihn auf eigene Faust an mehreren Probanden.

    Stöcker hatte sich und vier weiteren Probanden ein von ihm entwickeltes "rekombinantes Antigen" gespritzt. Daraufhin hätten alle Patienten Antikörper gegen das Corona-Virus gebildet, meldete Stöcker dem Präsidenten des Paul-Ehrlich-Instituts (PEI), Klaus Cichutek im September 2020. Die Wirksamkeit des Impfstoffs sei auch von den Virologen Christian Drosten und Hendrik Streeck bestätigt worden.
    Gemäß Prof. Stöcker hat er sein Antigen mittlerweile mehr als 120 weiteren Freiwilligen verabreicht. "Mehr als 90 Prozent hatten schützende Antikörper in hoher Konzentration entwickelt", so der Arzt. "Die banale Impfung war nahezu nebenwirkungsfrei und äußerst effektiv." Stöcker kündigt an, die Rezeptur des Antigens zu veröffentlichen. Er wolle kein Geld damit verdienen, sondern schnell möglichst viele Menschen vor Corona schützen. "Welch eine große Geste in so schwierigen Zeiten", lobt Lothar Möller, Vorsitzender der Bürger für Lübeck und Mitglied der Lübecker Bürgerschaft. "Diese Impfung wäre die Kehrtwende für die Wirtschaft und die persönlichen Beschränkungen der Menschen in Corona-Zeiten", so Möller weiter.

    "Anstelle von ewigem Warten und Vertrösten könnte endlich effektiv gehandelt werden", so Astrid Stadthaus-Panissié, Pressesprecherin der BfL. "Die BfL sind Prof. Stöcker für sein Engagement und seine Großzügigkeit sehr dankbar. Anders als die Pharmaindustrie, die sich in ihrem Bedürfnis nach Gewinnmaximierung sicher gestört fühlt."
    *Quellen: Spiegel: Ausgabe vom 4. Februar,
    t-online.de(")

    Lothar Möller lobt Prof. Stöcker für seine Geste.

    Quelle: https://www.hl-live.de/text.php?id=143197
    Was auch immer Du tust, handle klug und bedenke das Ende..........

    Agieren...nicht Reagieren!

  6. #1616
    Super-Moderator Avatar von Stone
    Registriert seit
    12.08.2010
    Beiträge
    5.926
    Blog-Einträge
    32
    Mentioned
    233 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 599113

    Anscheinend...

    ....reicht es noch immer nicht?!

    Wie Viele Tote braucht ihr noch?......wie Viele?.....Bis jeder jemanden kennt der kurz nach der "Impfung" gegen "Corona" gestorben ist?
    Liebe angstvolle und völlig verängstigte Befürworter dieser Gentherapie...Ich bitte Euch...... lasst euch so schnell wie möglich spritzen...
    ....dann seid ihr Sicher!...und wir, Die die sich diesen Müll nicht in den Körper injizieren lassen sind Euch bald los....je schneller desto besser... Mit viel Pech aber leider erst in einigen Jahren wenn die noch nie überprüften Langzeitfolgen ihre Wirkung zeigen....
    Denn IHR seid es, die sich der Angst hingegeben haben und alle anderen mitziehen wollt...IHR und niemand anders ist schuld an der
    jetzigen Entwicklung unserer Gesellschaft....

    Nach Impfung in Zwettl: Zweite Krankenschwester (35) rang mit dem Tod


    Bild: freepik / jcomp

    Es ist so weit: In Niederösterreich starb eine 49-Jährige Krankenschwester nur wenige Tage nach ihrer Impfung, Vorerkrankungen waren keine bekannt. Als Todesursache gilt eine schwere Gerinnungsstörung, die Behörden untersuchen aufgrund es nahen zeitlichen Zusammenfallens einen Zusammenhang mit der Impfung. Nachdem eine Kollegin nun eine lebensbedrohliche Lungenembolie erlitt, werden erste politische Forderungen nach einem sofortigen Impf-Stopp laut.

    Ganz Zwettl trauert um eine lebensfrohe Frau aus ihrer Mitte, deren Berufung es war, kranken Menschen zu helfen. Nun ist sie nicht mehr und hinterlässt eine schmerzliche Lücke, nicht nur bei ihrer erwachsenen Tochter und ihrem Lebensgefährten. Im Krankenhaus herrscht nach dem Schock um den Verlust der geschätzten Kollegin eine möglicherweise von oben verordnete Schweigespirale. Mehrere Mitarbeiter des Zwettler Krankenhauses gaben auf Anfrage des Wochenblick an, nicht mit uns über Details sprechen zu können – zu groß ist die Angst, den Job zu riskieren. Offenbar soll um jeden Preis nichts nach außen dringen, man munkelt, dass massive Einschüchterung stattfand. Dabei war es kein Einzelfall…


    Kollegin mit Embolie: Aus derselben Charge geimpft

    Es war die erste Teilimpfung, welche das Krankenhauspersonal in der Bezirksstadt Zwettl im Waldviertel erhielt. Unter ihnen war am 24. Februar heute die Verstorbene – schon zwei Tage nach der Impfgabe ging es ihr schlecht, sie wurde daher ins AKH Wien geflogen. Aber auch dort konnten die Ärzte nichts mehr für sie tun – einen Tag nach der Einlieferung verstarb sie. Das Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen (BASG) dementierte in der Folge einen Zusammenhang.


    Der Grund: Gerinnungsstörungen seien keine bekannte Nebenwirkung des Vakzins. Zu dieser Bewertung kommt man, obwohl eine 35-Jährige Kollegin, die eine Impfung aus derselben Charge des Astra Zeneca-Mittels bekam, ebenfalls mit schweren Komplikationen behandelt werden musste. Nach einer lebensbedrohlichen Lungenembolie befindet sich diese Frau aber immerhin auf dem Weg der Besserung, liegt nicht auf der Intensivstation. Bestätigen will man den Fall offiziell nicht – wegen „ärztlicher Schweigepflicht“. Die betroffene Charge ABV 5300 wird vorerst nicht weiter verimpft.


    Untersuchung laufen, Behörde prescht mit Dementi vor

    Eine Untersuchung des Ablebens der Waldviertlerin läuft derzeit vonseiten der Uni Wien und dem AKH Wien. Ergebnisse werden in zehn bis 14 Tagen erwartet – ist es auch ein Spiel auf Zeit? Beim Hersteller gibt man sich vorerst gelassen, man unterstütze die Überprüfung, immerhin sei es im eigenen Interesse, wenn der Impfstoff sicher sei. Wie das BASG erklärt, geht es vor allem darum, einen Zusammenhang auszuschließen.
    Dabei ist der Fall in Niederösterreich kein Einzelfall: Erst vor zwei Wochen beunruhigte im Nachbarland Italien eine sonderbare Häufung von Todesfällen nach der Impfung. Vier Mitarbeiter im Gesundheitswesen, alle unter 50 Jahre alt, verstarben in enger zeitlicher Nähe zur Impfung. Im Gegensatz zum Fall in Niederösterreich handelte es sich dabei aber nicht um das Mittel von Astra Zeneca, sondern jenes von Biontech/Pfizer.


    Viele Nebenwirkungen bei „Astra Zeneca“-Impfung

    Während letzteres Vakzin trotz weltweiten Todesfällen in mehreren Altersgruppen kurz nach der Impfung – offiziell freilich alle ohne einen kausalen Zusammenhang – in der Öffentlichkeit weiterhin einen guten Ruf genießt, geht es Astra Zeneca nun immer mehr an den Kragen. Das Projekt stand von Anfang an unter keinem guten Stern, Lieferengpässe entzürnten europaweit die Spitzenpolitik.
    Als in einer schwedischen Region plötzlich jeder vierte Impfling über schwere Nebenwirkungen klagte, folgte dort ein kurzzeitiger Impf-Stopp. Auch die mysteriöse Serie von Krankenständen beim Roten Kreuz in Linz, als im Februar am Folgetag nicht einmal mehr alle Krankenwägen besetzt werden konntenWochenblick berichtete – stand wohl in Verbindung mit der Astra Zeneca-Impfung.


    FPÖ-Chef Hofer fordert „sofortigen Impfstopp“


    Einen solchen Impfstoff forderte nun auch FPÖ-Chef Norbert Hofer für dieses Mittel. Solange ein Zusammenhang nicht mit Sicherheit ausgeschlossen werden könne, seien Impfungen mit diesem Wirkstoff „mit sofortiger Wirkung“ auszusetzen. Denn die Berichte über massive Nebenwirkungen würden sich bundesweit häufen. Einfach die Obduktion abzuwarten, wäre falsch: „Bis dieses Ergebnis vorliegt, wird es wohl mehr als eine Woche dauern. In dieser Zeit werden wohl tausende Menschen weiterhin mit Astra Zeneca geimpft. Das muss der Gesundheitsminister sofort verhindern!“
    Überhaupt ärgerte sich Hofer, das Anschober eine Stellungnahme zu den dramatischen Vorfällen weiter schuldig bleibe: „Das ist verantwortungslos, schäbig und peinlich.“ Jener habe die heimische Impfstrategie auf Astra Zeneca aufgebaut. „Jetzt, wo es mit diesem Impfstoff offenbar Probleme gibt, geht Minister Anschober auf Tauchstation. Dieser Mann ist eine Schande und ein Verantwortungsflüchtling,“ schimpft. Die FPÖ stellt ihren Politikern jede Sichtweise auf die Impfung frei, Hofer zählt an und für sich zu jenen Vertretern, die ihr prinzipiell aufgeschlossen gegenüber stehen.

    Quelle: https://www.wochenblick.at/nach-impf...g-mit-dem-tod/
    Was auch immer Du tust, handle klug und bedenke das Ende..........

    Agieren...nicht Reagieren!

  7. #1617
    Super-Moderator Avatar von Stone
    Registriert seit
    12.08.2010
    Beiträge
    5.926
    Blog-Einträge
    32
    Mentioned
    233 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 599113

    Ausrufezeichen Experimente an Kleinstkindern

    Ich hoffe folgender Artikel ist eine Ente oder eine simple Fehlinformation......

    Werden Babys und Kinder bereits gegen COVID-19 geimpft?

    Von Tim Sumpf11. März 2021 Aktualisiert: 12. März 2021 17:30
    Facebook Twittern Telegram Email 13 Kommentare
    Die „Europäische Datenbank gemeldeter Verdachtsfälle von Arzneimittelnebenwirkungen“ der Europäischen Arzneimittel-Agentur enthält Berichte über Verdachtsfälle zu Nebenwirkungen der COVID-19-Impfstoffe bei Neugeboren, (Klein-)Kindern sowie Jugendlichen bis unter 18 Jahren – obwohl die Impfungen bislang weder für Kinder noch für Neugeborene zugelassen sind. Auf eine Anfrage der Epoch Times, aus welchen Ländern diese Berichte stammen und in welchem Kontext sie erfasst wurde, reagierte die EMA bislang nicht.
    Die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) hat sich bisher gegen Corona-Impfungen für Kinder ausgesprochen, da es noch keine (abgeschlossenen) wissenschaftlichen Studien für diese Altersgruppe bezüglich der Corona-Impfstoffe gibt.
    Trotzdem befinden sich in der „Europäischen Datenbank gemeldeter Verdachtsfälle von Arzneinebenwirkungen“ bereits 994 Einträge (Stand 06. März 2021), die in Zusammenhang mit der Verabreichun…
    Quelle und Weiterlesen: https://www.epochtimes.de/gesundheit...-a3466224.html
    Was auch immer Du tust, handle klug und bedenke das Ende..........

    Agieren...nicht Reagieren!

  8. #1618
    Super-Moderator Avatar von Stone
    Registriert seit
    12.08.2010
    Beiträge
    5.926
    Blog-Einträge
    32
    Mentioned
    233 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 599113

    Vor 10 Jahren waren die Mainstreams noch nicht gekauft

    Beitrag zur Grippeimpfung



    Was auch immer Du tust, handle klug und bedenke das Ende..........

    Agieren...nicht Reagieren!

  9. #1619
    Super-Moderator Avatar von Stone
    Registriert seit
    12.08.2010
    Beiträge
    5.926
    Blog-Einträge
    32
    Mentioned
    233 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 599113

    Was soll der Scheiss?



    Nach 40 Jahren Forschung gibt es keinen Impfstoff gegen AIDS.
    Nach 76 Jahren Forschung gibt es keinen Impfstoff gegen Grippe.
    Nach 100 Jahren Forschung gibt es keinen Impfstoff gegen Krebs.

    Aber gegen einen „Virus“, dass „plötzlich“ ausbricht, gibt es innerhalb von
    6 Monaten einen Impfstoff und diejenigen, die diesen Impfstoff in Frage stellen, sind hirnlose Verschwörer?🤔


    Denkt mal drüber nach!

    Was auch immer Du tust, handle klug und bedenke das Ende..........

    Agieren...nicht Reagieren!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 3 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 3)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •