Seite 51 von 143 ErsteErste ... 4147484950515253545561101 ... LetzteLetzte
Ergebnis 501 bis 510 von 1426

Thema: Impfungen / Schweinegrippe, etc.

  1. #501
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    10.312
    Mentioned
    242 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 319711
    Das klingt nach einem Tschüss zusammen....
    Ich hoffe du bleibst noch etwas Susi, ich möchte gerne weiter diskutieren mit dir.

    Bitte beantworte meine Fragen:
    sind deine Mädchen gegen HPV (Gebärmutterhalskrebs)
    geimpft?
    Hast du, bei deinen vielen Fragen, schon mal ein
    Impfsymposium besucht?
    Ihr entscheidet über alles selbst ...ihr seht das pro und kontra
    (leider hier nur kontra) aber egal...
    Ich spreche mal für uns hier, die gegen das Impfen auftreten;
    es gibt für uns diesen positiven Aspekt nicht, den du suchst Susi.

    Auch gerne würde ich wissen, was du zu diesen Statistiken sagst die du bestimmt
    gründlich studiert hast, weil du dir ja versuchst ein Bild vom ganzen zu machen?

    Diesen Post und diesen hier meine ich.

    Ich habe nicht vor dich zu zerpflücken, sondern mein Interesse gilt nur dir die
    Informationen zu geben, nachdenen du gefragt hat oder eben unsere Gegenseite aufzuzeigen.
    Suche noch paar interessante Berichte im google für dich.



    Lieber Gruss
    Angeni
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  2. #502
    Administrator Avatar von Martin
    Registriert seit
    05.01.2012
    Ort
    /root/.
    Beiträge
    1.196
    Mentioned
    241 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 33343
    Leute, lasst das doch einfach mal gut sein.
    Verschiedene Ansichten... ist doch ok.

  3. #503
    Erfahrener Benutzer Avatar von SPARTIAT
    Registriert seit
    20.03.2011
    Beiträge
    484
    Mentioned
    14 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 12347
    Das ist auch im Sinne des Erfinders....
    Die jetzige Situation sicherlich nicht....
    Doch diese neue Erkenntniss ist gut und regt zum nachdenken an.
    Nosce te ipsum.

    Artikel 5 Grundgesetz (1)Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten...

  4. #504
    Erfahrener Benutzer Avatar von Polspringer
    Registriert seit
    03.08.2012
    Beiträge
    401
    Mentioned
    25 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 16494
    Zitat Zitat von Martin Beitrag anzeigen
    Leute, lasst das doch einfach mal gut sein.
    Verschiedene Ansichten... ist doch ok.
    Wie bei nahezu allen Foren-Themen gilt das Gleiche ebenso für`s Impfen ...ist nun mal so, gewöhnt euch dran und es gibt keine Einigkeit mehr zu all diesen "verschiedenen Ansichten, zu nahezu allen Foren-Themen nicht... bzw kommt man nur ganz von selbst drauf. Wer nicht will, muß nicht.... doch wer will, der kann.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	4468149-rot-oder-blau-ideen.jpg 
Hits:	37 
Größe:	8,1 KB 
ID:	2045

  5. #505
    Moderator Avatar von Constantin Crusher
    Registriert seit
    09.04.2010
    Ort
    Universum
    Beiträge
    1.082
    Blog-Einträge
    242
    Mentioned
    35 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 15285
    Thread ist vorerst gesperrt, da wir wir einer Eskalation vorbeugen wollen. LG CC
    Geändert von Constantin Crusher (14.03.2013 um 23:35 Uhr)
    „Ich bin gekommen um Sie an etwas zu erinnern... Etwas das Sie früher wussten.“
    (Inception)

    http://constantin-crusher.blogspot.com/

  6. #506
    Super-Moderator Avatar von lamdacore
    Registriert seit
    06.04.2010
    Beiträge
    2.866
    Blog-Einträge
    4
    Mentioned
    68 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 32090
    Thema ist nun wieder offen.

    Lebe dein Leben so wie es dir gefällt, ohne daß du Jemandem etwas aufdrängst!

    Der, der nicht weiß, und nicht weiß, daß er nicht weiß, ist ein Narr - meide ihn.
    Der, der nicht weiß, und weiß, daß er nicht weiß, ist ein Kind - lehre ihn.
    Der, der weiß, und nicht weiß, daß er weiß, schläft - erwecke ihn.
    Doch der, der weiß, und weiß, daß er weiß, ist ein Weiser - folge ihm.

  7. #507
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    10.312
    Mentioned
    242 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 319711
    Grundlegend müssen wir zuerst an den Ursprung.
    Haben Impfungen überhaupt Seuchen reduziert, oder
    ist das ein Märchen, genutzt für gute Verkaufsabsätze?


    Für Fragends, Suchend und Interessierte hier super Text
    - von einem Arzt geschrieben.

    Seit über 30 Jahren bin ich Arzt. Im Studium und in den ersten Jahren meines Berufes hatte mich das Thema nicht besonders bewegt. Eine sehr treue Patientin erkrankte nach einer Impfung gegen Grippe an einer über lange Zeit bestehende schwere Müdigkeit. Sie erklärte mir , daß sie sich nie mehr werde impfen lassen. Einige Jahre später führte ich an einer Gruppe von Sportlern eine Impfung gegen FSME durch. Ein Teil von ihnen bekamen darauf hohes Fieber und meningeale Kopfschmerzen. Ich reagierte kaum auf diese Klagen; die Impfhersteller werden wohl dafür sorgen, daß durch diese Impfung keine ernsten Schäden auftreten. Dann aber beobachtete ich, daß durch diese Impfungen ernstere Erkrankungen wie schwere Neurodermitis, Asthma, Diabetes mellitus, Krampfleiden u. a. ausgelöst wurden. Daher begann ich mich mit diesem Thema ernstlich zu beschäftigen. Ich studierte die Geschichte der Impfung. Es hat mich sehr berührt, daß die Impfexperimente an Waisenkindern durchgeführt wurden, und daß der große Napoleon seine Soldaten in der Meinung damit sicher seine Kriege zu gewinnen, gegen die Pocken impfen ließ.
    Es hat von Anfang Gegner der Impfung gegeben. Die Klagen der Mütter, deren Kinder durch Impfungen sterben mußten, wurden damals nicht ernst genommen. Es gab auch große Ärzte, die den Schaden durch Impfung erkannten, den Schutz durch Impfung nicht bestätigen konnten und auch gegen die Impfung auftraten. Sebastian Kneipp, einer der größten Heilkundigen der Menschheit, der sich besonders der Waisenkinder annahm, beschreibt den tragischen Ausgang der Impfungen unter der hungernden Bevölkerung. Auch M. Gandhi trat mit großer Heftigkeit gegen die Impfung auf, nachdem er deren Folgen an den armen Volksschichten miterleben mußte.
    Disziplinarverfahren an Ärzten

    In einem vorsichtigen Artikel schlug ich in einer sehr kleinen regionalen Zeitung vor, sich gegen Erkältungskrankheiten mäßig abzuhärten und weniger der Impfung zu vertrauen. Nun begann gegen mich ein Disziplinarverfahren wegen angeblicher Werbung. Eine erste Strafe wurde nach Berufung aufgehoben. Ein anderer Arztkollege, der ebenso einen kritischen Artikel gegen Impfungen in einem Regionalblatt verfaßt hatte, mußte sich ebenso vor der Disziplinarbehörde der Ärztekammer Steiermark verantworten.

    Überdenken der Impftheorie

    Unter diesen Umständen sah ich mich gezwungen, über Impfungen noch mehr nachzudenken.Dabei machte ich eine besondere Feststellung. Die Theorie der Antigen- Antikörperreaktion, auf welcher der Impfschutz beruhen soll, gibt es erst seit diesem Jahrhundert. Über hundert Jahre vorher galt eine andere fragwürdige These: durch die Impfung würden die Krankheitsstoffe herausgetrieben. Daß vom Antikörperspiegel der Grad der Immunität abhängt, ist ebenso eine Hypothese, die schon längst überholt ist. Eine von der Impfpropaganda ständig wiederholte Behauptung ist dies: durch die Impfung haben die Seuchen aufgehört und erst durch die Impfung sei die Lebenserwartung gestiegen. Es ist wirklich notwendig, die Bedingungen, die zu Seuchen geführt haben aufzuzeigen. Da steht an ganz erster Stelle die Unterernährung der Menschen. Es gibt nur wenige Ärzte, welche diesen Zusammenhang mit Krankheitsanfälligkeit bezweifeln. Ein weiterer Umstand, der die Seuchen begünstigt, ist der Mangel an Kanalisation und Entsorgung der Abwässer. Daß die Ratten bei der Entstehung der Pest eine große Rolle spielten, scheint schon vergessen. Die Pest ist übrigens ohne Impfung , schon lange vor jeder Impfung verschwunden. Ein wichtiger Faktor, daß Seuchen auftreten ist das verunreinigte Trinkwasser. Wenn wir heute von „Killerviren und Killerbakterien“ aus Afrika hören, wird nicht vom verseuchten Trinkwasser geredet, wodurch die Menschen chronische Vergiftungen erleiden, bis dann Krankheiten ausbrechen, die bei uns unbekannt sind. Zu erwähnen sind auch die Wohnungsverhältnisse und die Möglichkeiten der Krankenpflege. Wenn der Staat hier nicht die Voraussetzungen für menschenwürdiges Wohnen schafft, können Seuchen nicht erfolgreich vermieden werden. Schließlich möchte ich noch auf die Bedeutung des sozialen Friedens hinweisen. Wenn Angst, Resignation und Ausweglosigkeit sich unter den Menschen verbreitet, steigt die Gefahr von Seuchen.

    Widerstand gegen Impfungen

    Seit die Menschen Eigenverantwortung für die Gesundheit übernehmen, nimmt auch die Bildung und das Wissen über Entstehung der Krankheit und ihrer Vorbeugung zu. Mir ist aufgefallen, daß nach Vorträgen und ärztlichen Gesprächen die Mütter immer die Frage nach dem Wert der Impfungen stellen. Die Mütter kennen ihre Kinder am besten. Es ist nun ein unbegreifliches Phänomen, daß Ärzte, Mediziner und Wissenschaftler das nicht ernst nehmen, was die Mütter im Zusammenhang mit der Impfung beobachten. Ich habe noch nie von einer Mutter gehört, daß ihr Kind durch eine Impfung gesünder geworden sei. Wohl aber, daß ihr Kind durch Impfungen erkrankt, geschwächt und geschädigt wurde. In den meisten Fällen werden diese Angaben der Mütter nicht ernst genommen. In der Schweiz, Österreich, Deutschland, Luxenburg u.a. schließen sich nun Mütter, erfreulicherweise auch von einigen Vätern unterstützt, zu impfkritischen Vereinigungen zusammen = wir sind auf uns selber gestellt!.
    Die Fortbildung der Ärzte ist zur Zeit in hohem Ausmaße von der Industrie/Pharma beeinflußt. Die Patienten informieren sich daher weniger über die Ärzte, sondern über einschlägige Literatur.
    Auf der andern Seite wird die Propaganda für Impfungen immer intensiver. Es werden Versuche unternommen, um die allgemeine Impfpflicht einzuführen. In den Schulen wird verbreitet, daß die Schulkinder bestimmte Lehrveranstaltungen ohne Impfung nicht besuchen dürfen, z. B. die Teilnahme an Wandertagen. In den Medien werden Angst und Panik erzeugende Werbungen eingesetzt, um die Menschen zur Impfung zu zwingen. Unter diesem Druck ist es daher nur eine Minderheit, die sich und ihre Kinder von der Impfung fernhalten.
    Zusammenfassung

    Impfungen waren immer umstritten. Die ständig verbreitete Behauptung, die Seuchen seien durch die Impfungen zurückgedrängt worden, ist nicht haltbar. Die sogenannte Antigen-Antikörperreaktion als Grundlage einer sicheren Immunität gegen Infektionskrankheiten ist längst widerlegt. Der Rückgang der Seuchen beruht vielmehr auf veränderten Lebensbedingungen: ausreichende und ausgewogene Ernährung, genug zum Anziehen, menschenwürdiges Wohnen, sauberes Trinkwasser und wirksame Kanalisation.
    Krieg, soziale Unruhe, Naturkatastrophen lassen Seuchen jederzeit wieder ansteigen.
    Die Ärzte müssen auf das hören, was die Mütter im Zusammenhang mit der Impfung an ihren Kindern beobachten. Sie sind in Wahrheit die Impfexperten. Die verantwortlichen Politiker müssen auf die Menschen, die sie vertreten, hören und weniger auf die Vertreter der Konzerne. Eine Impfpflicht ist weder aus drohender aktueller Seuchengefahr zu begründen, noch wäre die Impfung in der Lage Seuchen zu verhindern.
    Quelle ist mir bekannt.

    Ich möchte mal ohne Angaben von Autoren Berichte posten,
    ist vielleicht etwas neutralen um sich eine Meinung zu bilden?
    Gerne gebe ich bei Anfrage bekannt.
    Ist das ok für euch?


    Hilft dieser Textinhalt euch weiter?

    Nochmals und die Wissenschaft hält am gegenteil fest:

    Daß vom Antikörperspiegel der Grad der Immunität abhängt, ist
    ebenso eine Hypothese, die schon längst überholt ist.
    Dies muss jedem bewusst sein und sich einbrennen im Kopf. So haben wir eine bessere
    Basis um zu forschen!

    ==} Braucht wer mehr Infos zu dieser wiederlegten Theorie?
    I
    st vollumfänglich klar was gemeint ist damit?
    Dies ist ein bewussts festhalten von Fehlinformationen, an die ganze Menschheit
    ---} auf kosten unserer Kinder und Tieren. Ein wirklich teuflischer Kreis der da
    geschaffen wurde.

    Bin gespannt auf eine friedliche Diskusion.
    Wir versuchen hier Klarheit zu gewinnen, also helft dioch alle mit, mit Stil und Niveau.


    Liebe Grüsse
    Angeni

    Geändert von Angeni (15.03.2013 um 12:51 Uhr)
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  8. #508
    Wachsam
    Gast
    Danke Lambda!

    Gebärmutterhalskrebs - Die Impfung nützt nichts!



    LGW

  9. #509
    Wachsam
    Gast
    Zitat Zitat von Angeni Beitrag anzeigen

    Nochmals und die Wissenschaft hält am gegenteil fest:[/SIZE][/SIZE][/SIZE]
    [SIZE=4][SIZE=2][SIZE=4][SIZE=3]Daß vom Antikörperspiegel der Grad der Immunität abhängt, ist
    ebenso eine Hypothese, die schon längst überholt ist.
    [SIZE=2][COLOR=#000000]Dies muss jedem bewusst sein und sich einbrennen im Kopf[SIZE=2]. So haben wir eine bessere
    Basis um zu forschen!
    @Angeni, kannst Du mich da bitte mal mit der Nase drauf schubsen?

    Habe jetzt auf die Schnelle nichst gefunden.

    Aber:

    Immunitätsabklärung (Antikörperbestimmmung vor/nach Impfung)

    Zur Abklärung der Frage nach Immunität nach Infektion oder Impfung können Antikörper (IgG-AK oder Gesamt-AK) gegen viele Erreger impfpräventabler Erkran*kungen bestimmt werden. Generell ist zu beachten, dass eine differenzierte Beurteilung der Laborergebnisse nur in Kenntnis der Anzahl und des Zeitpunkts der verabreichten Impfungen erfolgen kann. Bei der Beurteilung sind ferner stets die empfohlenen Impf*abstände der STIKO bzw. der Impfstoff*hersteller zu beachten.

    http://leistungsverzeichnis.labor-ga...s.aspx?id=1786
    Ich kann dies bzgl. ja nur von mir persönlich berichten.

  10. #510
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    10.312
    Mentioned
    242 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 319711
    Danke Wachsam - und klares ja mit meiner stimmigen Meinung dazu.

    Nur kurz;
    je nach Quelle gibt es bis zu 180 verschiedene HumanePapillomViren,
    wovon einige als High Risk eingestuft werden, in der Vermutung = Theorie (!),
    das diese Gebärmutterhalskrebs auslösen könnten.

    In den Impfstoffen von zwei Herstellern sind bis 4 verschiedene Virenstämme enthalten
    - von vielen High Risk Viren mehr.

    Die Medizin behandelt bei negativem Befund zuerst einen Teil vom Gebärmuttermund
    weg zu schneiden, meist kommen die Frauen bald wieder ins Spital, weil der Test
    nicht Negativ ist, also mal gebärmutter raus und dann noch allenfalls die vielversprechende
    Chemo - bringt ja auch noch etwas Geld...
    Dies Krebsart wird in der Medizin (NICHT in der Naturheilmedizin, hier ist die Heilung
    davon kein Wunder - vorausgesetzt die Partientin nicht bereits in der Medizin
    verseucht wurde!) als grosse Gefahr eingestuft, die tolle Todesrate und blablablabla.
    Hatte ich ja über 6 Jahre diesen "Krebs" und ohne bin ja Ärzte genesen.

    Die Frauen werden bei dieser Störung der Viren (8-tung-das Klima stimmt nicht)
    behandelt, müssen aber nichts an ihrem leben ändern (Psychosomatik) und können
    gar nicht genesen.
    Ich musste massiv mein leben ändern, damit ich diesen Hinweis wieder ausheilen kann.

    Als Denkanstoss;
    ich sage folgendes - mit dieser Impfung werden genau diese High Risk Viren
    freigesetzt (es ist nicht mal wichtig ob die nun Krebs auslösen oder nicht, da sich
    die meisten auf die Diagnose und spätestens mit der Angst sich Behandeln lassen)
    und zwar in jedem geimpften Mädchen und Frau.
    In der "Vorsorge"-Kontrolle dann allenfalls klar als Gefahr und hohes Risiko an Krebs
    zu erkranken, einegstuft und unser Gesundheissystem hat viele junge neue Patienten.

    Gerne lese ich auch eine gegenteilige Meinung oder bitte um Hinweise die mich
    weiterführen - egal in welche Richting.

    Die ganze Vorsorgeuntersuchung muss schon hinterfragt werden...

    Liebe Grüsse
    Angeni
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •