Seite 97 von 162 ErsteErste ... 478793949596979899100101107147 ... LetzteLetzte
Ergebnis 961 bis 970 von 1618

Thema: Impfungen / Schweinegrippe, etc.

  1. #961
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    11.582
    Mentioned
    263 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 533442
    Pampers + Impfen + 3. Welt = ?

    -



    Franziska van Almsick: die gute Menschin mit Pampers in Afrika

    Viele Mütter haben mich gebeten, diese Information an Sie weiterzusenden:
    Die Werbung im Fernsehen für Pampers gaukelt uns vor, dass mit dem Kauf von einer Packung Pampers ein Kind in der 3. Welt gerettet werden kann!
    Die armen Kleinen sterben an Tetanus, weil die Mütter über Generationen unterernährt sind, nicht mehr stillen können, das Kind selber ein Immunsystem mit ins Leben bekommen, das sich gegen nichts wehren kann!
    Man müsste ihnen Lebensmittel geben und sauberes Trinkwasser, nicht Impfungen!
    Wenn Sie diesen Irrtum nicht unterstützen wollen, dann kaufen Sie auch keine Marken wie:

    • PAMPERS
    • ARIEL
    • LENOR
    • SWIFFER
    • MEISTER PROPPER
    • FEBREZE
    • ANTIKAL

    Eine Packung = eine Tetanus-Impfung
    Quelle: Zusendung von Aegis


    LG Angeni
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  2. #962
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.01.2012
    Ort
    Osterode am harz
    Beiträge
    189
    Mentioned
    14 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 8339
    Das ist nur ein kleiner Ausschnitt....alles gehört Procter & Gamble und die wiederum sind erfolgreich an der Börse. Procter & Gamble schüttet seit Jahrzehnten fette Dividenden an seine Eigentümer (u.a. McDonalds, BlackRock, JP Morgan u.a.) aus. Zu JP Morgan brauch ich wohl nichts zu sagen

  3. #963
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    11.582
    Mentioned
    263 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 533442
    Wissenschaftler geben endlich zu: H1N1-Impfstoff erhöht das Risiko für Guillain-Barré-Syndrom

    Eine neue Studie, die im Journal of the American Medical Association (JAMA) veröffentlicht wurde, belegt, dass der verbreitet gegen H1N1 – auch bekannt als »Schweinegrippe« – verabreichte Impfstoff mit der Entstehung des Guillain-Barré-Syndroms, einer neurologischen Störung, in Verbindung gebracht wird. Damit werden die Ergebnisse mehrerer früherer Studien in den USA und in England bestätigt, die ebenfalls den H1N1-Impfstoff mit schweren neurologischen Schäden in Zusammenhang gebracht hatten.

    Wie Reuters Health berichtet, untersuchten Philippe De Wals und seine Kollegen von der Universität Laval in Québec das Auftreten von Guillain-Barré in Kanada sechs Monate nach der ersten H1N1-Impfung in Québec. Nach eigenen Angaben beobachtete das Team dabei einen definitiven Anstieg der Zahl der Fälle von Guillain-Barré in Verbindung mit dem Impfstoff. Falls Sie nicht wissen, was Guillain-Barré eigentlich ist: Die Krankheit ist gekennzeichnet durch eine Autoimmunreaktion, bei der das Immunsystem des Körpers irrtümlich das Nervensystem angreift, als wäre es ein Eindringling von außen. Schwere Nervenentzündung, Muskelschwäche, Lähmung und sogar Tod können die Folge sein. Gullain-Barré wurde auch 1976 nach der damaligen Massenimpfung gegen Schweinegrippe beobachtet.

    Die kanadische Studie bestätigt, was die britische Behörde für Medikamente und Gesundheitsprodukte (Medicines and Healthcare products Regulatory Agency, MHRA) schon 2010 über den H1N1-Impfstoff festgestellt hatte. In einer öffentlichen Erklärung räumte die Behörde damals ein, der H1N1-Impfstoff werde mit einem »leicht erhöhten GBS-Risiko« in Verbindung gebracht. Berichten zufolge verschickte auch die britische Gesundheitsbehörde (Health Protection Agency, HPA) 2009 einen vertraulichen Brief an 900 Neurologen, in dem sie vor der definitiven Verbindung zwischen Guillain-Barré und dem H1N1-Impfstoff warnte. Kein Wort von dieser wichtigen vertraulichen Information wurde damals an die Öffentlichkeit gegeben.

    Doch Daten der US-Gesundheitsbehörde (Centers for Disease Control and Prevention, CDC) brachten nach der massenhaften Verabreichung von H1N1-Impfstoffen im Jahr 2009 die Impfung mit Guillain-Barré in Zusammenhang. Obwohl Wissenschaftler und staatliche Behörden versuchten, die Ergebnisse herunterzuspielen und sie so aussehen zu lassen, als sei das Guillain-Barré-Syndrom irrelevant, war die Katze aus dem Sack. Es ließ sich nicht mehr leugnen, dass eine eindeutige Verbindung zwischen dem H1N1-Impfstoff und neurologischen Schäden bestand.

    Fragen Sie nur den 14-jährigen Jordan McFarland, einen Highschool-Sportler aus Alexandria, Virginia, bei dem sich das Guillain-Barré-Syndrom nur Stunden nach der H1N1-Impfung entwickelte. Berichten zufolge war Jordan nach der Impfung extrem geschwächt, er konnte nicht mehr gehen, hatte starke Kopfschmerzen und Muskelspasmen. Der Junge war monatelang auf eine Gehhilfe angewiesen, um sich ein wenig Mobilität zu bewahren.
    Quelle:
    Reuters.com

    Langsam kommt die Wahrheit ans Licht...
    ...bedenkt mal wie sich sei paar Jahrzehnten die verschiedensten "Störungen"
    entwickelt haben (die ist nichts anderes als ein Zuviel, ein komulieren von Giften).
    Die Natur an sich macht sowas niemals in so einem Mass, wie wir es heute haben.
    Die durch eingreiffen im Namen zum "Schutz" zur Gesundheit von Mensch und Tier.
    Auch Pflanzen (Gen) sind hier betroffen!

    LG Angeni
    Geändert von Angeni (09.11.2013 um 08:10 Uhr)
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  4. #964
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    11.582
    Mentioned
    263 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 533442
    Ein sehr guter Artikel, der das Wichtigste über den Sinn und Zweck der
    Kinderkrankheiten zusammenfasst. Passt also wunderbar hier ins Thema "Impfen" hinein.


    Hier klicken und zum PDF gelangen


    LG Angeni
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  5. #965
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    Impflügen

    Zitat Zitat von Angeni Beitrag anzeigen
    Quelle: Zusendung von Aegis

    LG Angeni
    Und so sieht das dann in der Werbung aus:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Pampe0001.jpg 
Hits:	25 
Größe:	1,68 MB 
ID:	3459

    Tetanus in Afrika, Polio in Syrien, usw.

    Immer auf die Kleinen, da ist das Immunsystem noch nicht aufgebaut, so klappt's auch mit der Bevölkerungsreduktion!

    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  6. #966
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    11.582
    Mentioned
    263 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 533442
    Ja genau AreWe. Immer auf das schlechte Gewissen drücken und auf
    das Helfersyndrom. Funktioniert auch prima mit den Kindern ohne Haare
    für Krebs Stiftungen und grosszügige Spenden dazu.


    LG Angeni
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  7. #967
    Super-Moderator Avatar von Stone
    Registriert seit
    12.08.2010
    Beiträge
    5.913
    Blog-Einträge
    32
    Mentioned
    233 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 596947
    Impfen ja oder nein??



    Heute ein Thema, das hauptsächlich Mütter und Väter interessiert, aber auch Erwachsene lassen sich hin und wieder gegen irgendwas impfen. Es lohnt sich wirklich sich ein paar Gedanken zum Thema Impfen zu machen und ein wenig zu informieren.
    Ich hoffe das Video ist hilfreich. Schreibt mir doch bitte euer Meinung dazu.
    Interessante Fakten!



    Was auch immer Du tust, handle klug und bedenke das Ende..........

    Agieren...nicht Reagieren!

  8. #968
    Erfahrener Benutzer Avatar von Hexe
    Registriert seit
    08.02.2013
    Ort
    Oberhausen
    Beiträge
    280
    Blog-Einträge
    2
    Mentioned
    18 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 6634

    Masern Impfung und der größte Schwachsinn der Nation

    Hallo,

    leider werden bei uns die Leute zur Zeit verrückt gemacht..alle sollen gegen Masern impfen lassen.
    Nun, rennen alle zum Arzt und lassen impfen.

    Fatal: Denn nun haben meine beiden Kinder obwohl 2 fach geimpft, durch diese Impfwütigen die Masern,jedoch bis jetzt nur in abgeschwächter Form.

    Von wegen...von frisch geimpften kann man sich nicht anstecken....da muss ich kräftig lachen.

    IMPFUNG SCHÜTZT NICHT sondern ES KOMMT ZUM AUSBRUCH... UND DAS IST WOHL SO GEWOLLT!

    LG

    Hexe

  9. #969
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    11.582
    Mentioned
    263 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 533442
    Zitat Zitat von Hexe Beitrag anzeigen
    Hallo,

    leider werden bei uns die Leute zur Zeit verrückt gemacht..alle sollen gegen Masern impfen lassen.
    Nun, rennen alle zum Arzt und lassen impfen.

    Fatal: Denn nun haben meine beiden Kinder obwohl 2 fach geimpft, durch diese Impfwütigen die Masern,jedoch bis jetzt nur in abgeschwächter Form.

    Von wegen...von frisch geimpften kann man sich nicht anstecken....da muss ich kräftig lachen.

    IMPFUNG SCHÜTZT NICHT sondern ES KOMMT ZUM AUSBRUCH... UND DAS IST WOHL SO GEWOLLT!

    LG

    Hexe
    Genau @Hexe, der Masern Impfstoff enthält Lebendviren und als frisch geimpfter
    bist du ein Ansteckrisiko für Menschen denen du begegnest.
    So hat sich mein Sohn angesteckt im Kindergarten Alter. Erst bekam er Röteln,
    vier Tage später die Masern. Wurde von einem Arzt bestätigt
    Mein Sohn lag nicht mal im Bett, nur etwas reduziert wra er aber spielte zuhause
    immer noch seine Abenteuer.

    Hier mächt ich nochmals klar aufzeigen...ist das Körperklima im Gleichgewicht, Viren
    wenige Chancen haben dir eine Krankheit anzuhängen. Ausser...du hast grade das
    Thema das du durchlaufen sollst - die Krankheit als Weg!

    Dies erklärt auch die Masernparty's die es früher gab und die Eltern mit ihren Kids
    dorthin zum erkrankten Kind gingen, damit sich dieses ansteckt. Die einen wurden
    krank, andere nicht mal nach einer zweiten oder dritten Party.
    Schon daran, nur am Rande erwähnt, sieht man wie harmlos die Masern als Krankheit
    galt! Erst mir der Entwicklung vom Impfstoff wurde Masern als schlimm geredet.
    Im Buissenes sagt man dem übrigens - Marktstrategie.

    Masern hat, alternativ behandelt, fast null keine Folgeschäden, im gegensatz
    zur Behandlung bei Ausbruch in der Schulmedizin. Zudem kommt dazu, was
    man in Körper injiziert hat an Nervengiften, die ja bis heute nicht klar und vor-
    allem offiziell aufgeführt sind.

    Welches homöopathische Mittel hilft bei "Masern"?


    10 Gruende die gegen die Masernimpfung sprechen

    Mögliche Nebenwirkungen der Masernimpfung


    Und wer noch immer impfen will darf das auch tun. Daher poche ich auch
    freien Impfentscheid!


    LG Angeni
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  10. #970
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    11.582
    Mentioned
    263 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 533442
    Schwindel entlarvt: Masern und Mumps erleben Comeback, weil Impfstoffe bewusst so ausgelegt sind, dass sie versagen, wie Merck-Virologen bestätigen

    Masern und Mumps erleben in den USA ein Comeback, aber Ärzte und Journalisten machen denselben entscheidenden Fehler, wenn sie die Ursachen erklären. Sie schieben es auf »Eltern, die ihre Kinder nicht impfen lassen«. Der wirkliche Grund ist aber – wie »Whistleblower« unter den Wissenschaftlern, die für führende Impfstoffhersteller arbeiten, enthüllen –, dass Masern- und Mumpsimpfstoffe von vorneherein bewusst so angelegt sind, dass sie versagen.
    Eine Klarstellung vorweg: Ich bin kein Gegner der Theorie der Impfung. Und ich bin auch kein Feind der Wissenschaft. Aber ich bin gegen betrügerische Wissenschaft, und damit befasse ich mich in diesem Artikel.

    Wissenschaftlicher Schwindel ist also ein inhärenter Teil der Impfstoffindustrie. Woher wir das wissen? Whistleblower, die für die Industrie gearbeitet haben, hatten den Mut, sich mit der Wahrheit zu Wort zu melden. Solche Leute sind die Edward Snowdens der Impfstoffindustrie.

    Merck fälschte seine Testergebnisse über die Wirksamkeit von Mumpsimpfstoffen, behaupten frühere Angestellte
    Merck fälschte bewusst die Ergebnisse der Tests mit seinem Mumpsimpfstoff, um eine »95-prozentige Wirksamkeit« zu fabrizieren, behaupten die früheren Merck-Virologen Stephen Krahling und Joan Wlochowski in ihrem schockierenden Dokument, das nach dem so genannten False Claims Acteingereicht wurde.

    Letztes Jahr schrieb ich: »Dafür versetzte Merck die Blutproben mit tierischen Antikörpern, um das Auftreten von Antikörpern im Immunsystem künstlich in die Höhe zu treiben.« In dem Beschwerdedokument nach dem False Claims Act heißt es:
    In der Beschwerde wurde vorgebracht, Blutproben seien tierische Antikörper zugesetzt worden, um bessere Testresultate zu erzielen, obwohl dem Unternehmen bekannt war, dass das menschliche Immunsystem solche Antikörper niemals bilden würde und dass die Antikörper im Labor zu einem Testszenario führten, das »der realen Neutralisierung von Viren bei Geimpften nicht entsprach«.
    Natürlich bestreitet Merck diese Vorwürfe, genauso wie alle Pharmafirmen bestreiten, Bestechungsgelder zu zahlen oder Kinder für medizinische Experimente zu missbrauchen oder als Ghostwriter »wissenschaftlicher« Studien zu agieren, die dann in Fachzeitschriften veröffentlicht werden, oder Komplotte zu schmieden, um konkurrierende Generika zu unterdrücken. Die Liste ließe sich fortsetzen. Doch wie die Geschichte zeigt, legen alle führenden Pharmakonzerne regelmäßig kriminelles Verhalten an den Tag, darunter Absprachen, Betrug, Bestechung, um nur einige zu nennen.

    Stephen Krahling und Joan Wlochowski sagen uns nur, was wir bereits vermuteten: nämlich, dass Merck die Wirksamkeit seiner Impfstoffe fälscht, damit es so aussieht, als wirkten sie, wenn es tatsächlich gar nicht der Fall ist. Warum sollte ein Pharmaunternehmen so etwas tun? Nun, Merck hat sowohl Motiv als auch Gelegenheit.

    Warum Pharmaunternehmen Impfstoffe so planen, dass sie versagen
    Das Impfdogma ist so tief im Denken von Ärzten, Journalisten und der Öffentlichkeit verwurzelt, dass jedes Mal, wenn sich eine ansteckende Krankheit ausbreitet, alle Welt sofort den falschen Schluss zieht, man brauche »mehr Impfstoffe«. Es ist ein beinahe Pawlowscher Reflex im Denken der gehirngewaschenen Massen. »Ausbreitung einer Krankheit = fehlende Impfstoffe«.

    Auf diese Weise steigert die Ausbreitung von Krankheiten den Verkauf von Impfstoffen. Epidemien sind ein »Marketinginstrument«, um Nachfrage für ein gewinnträchtiges Produkt zu schaffen, das man Menschen immer wieder verkaufen kann, Jahr für Jahr, egal, ob es wirkt oder nicht. Und wie schafft man diese Nachfrage? Man fabriziert eine Epidemie, indem man dafür sorgt, dass die eigenen Impfprodukte nicht wirken. Angst treibt die Menschen, sich impfen zu lassen, also wird Angst als wichtigstes Marketinginstrument eingesetzt.

    Aber warum wurde dieser Schwindel bisher nicht entlarvt? Warum haben Wissenschaftler nicht öffentlich gesagt, dass die meisten Kinder, die an Masern oder Mumps erkranken, bereits geimpft waren? Eine Studie ergab, dass 97 Prozent der Kinder, die an Mumps erkrankten, bereits gegen Mumps geimpft waren. 2010 kam es im US-Bundesstaat New Jersey zu einem Mumpsausbruch, und 77 Prozent der erkrankten Kinder waren bereits gegen Mumps geimpft.

    Das Gleiche gilt für Masern. Sie verbreiten sich zumeist unter Kindern, die bereits gegen Masern geimpft sind. Als es 2010 in England zum Ausbruch der Schweinegrippe kam, waren, so hat sich inzwischen herausgestellt, 70 Prozent der Opfer bereits gegen die Schweinegrippe geimpft. Anstatt die Menschen vor dem Ausbruch von Krankheiten zu bewahren, fördern Impfstoffe oft die Pandemie, vor der sie angeblich schützen.

    Man nimmt an, dass Impfstoffe wirken, erwiesen ist es nicht
    Warum kommt die Industrie mit diesem Schwindel ungeschoren davon? Weil niemand jemals die Infektionsrate von Geimpften mit der von Ungeimpften vergleicht. Sie alle nehmen einfach an, dass Impfstoffe wirken, denn so lautet schließlich das Dogma der modernen Medizin. Im Denken gehirngewaschener medizinischer Experten wird die Annahme zur »Tatsache«.

    Es ist eine der Säulen des schwindelbasierten Medizinsystems: Man nimmt an, dass Impfstoffe zu 100 Prozent wirken, ohne Ausnahme. Jeder, der Zweifel anmeldet, wird sofort als Häretiker abgestempelt. Für kritisches Denken oder wissenschaftliche Nachfrage gibt es bei Impfstoffen keine Toleranz. Und Gott behüte, wenn Sie erst das Thema Quecksilber in Impfstoffen ansprechen! Die Impfstoffindustrie scheint nämlich zu glauben, dass Quecksilber auf wundersame Weise ungiftig wird, wenn es in Impfstoffe gegeben und in den Körper gespritzt wird.

    Also werden Impfstoffe, die (wegen geringer Wirksamkeit) versagen, nie entlarvt oder auch nur infrage gestellt. Der Schwindel läuft direkt vor unserer Nase ab. Ein Impfstoffhersteller kann problemlos einen Mumps- oder Masernimpfstoff in Verkehr bringen, der scheitern soll, wobei das Immunsystem zusätzlich durch Quecksilber, Formaldehyd, MSG und Aluminium geschwächt wird, die noch immer in Impfstoffen verwendet werden.

    Dadurch können sich diese Krankheiten leichter verbreiten, was dann noch alarmierendere Pressemeldungen über die »Ausbreitung von Masern und Mumps« zur Folge hat, sodass noch mehr Eltern zum nächsten Arzt rennen, um ihren Kindern noch einen nutzlosen Impfstoff verpassen zu lassen.

    Was für ein hinterhältiges Profitsystem! Aber es ist nicht nur das. Denn einige Impfstoffe sind dafür ausgelegt, zu versagen, aber andere sind sogar so angelegt, dass sie den Ausbruch einer Krankheit verursachen.

    Manche Impfstoffe sind aktiv mit Lebendviren versetzt, die Pandemien auslösen
    Wie ich auf der Website NaturalNews bereits 2009 dargelegt habe, wurde die Impfstoffindustrie dabei ertappt, wie sie Lebendviren an Hersteller von Grippeimpfstoff in 18 Ländern lieferte.

    Es geschah durch Baxter International, Inc., einen der führenden Lieferanten von »abgeschwächtem« Grippevirus-Material zur Verwendung in Impfstoffen. Nur waren die Viren in diesem Fall leider nicht abgeschwächt. Die Impfstoffe, die mit diesem Material hergestellt wurden, verursachten die Grippe!

    Im Computerbereich sind viele überzeugt, dass Firmen, die Virenschutzprogramme anbieten, selbst Viren schreiben und verschicken, um Angst zu machen und die Nachfrage nach ihren Produkten zu erhöhen. Es ist eine unglaublich wirksame Methode, mehr Software zu verkaufen. Sie brauchen nur ein paar Hackern ein paar Millionen Dollar dafür zu zahlen, dass sie Viren schreiben, über die dann in den Mainstreammedien berichtet wird. Je beängstigender die Story, desto mehr Leute kaufen Virenschutzprogramme. Ich weiß zufällig aus erster Hand, das McAfee unredliche Angstmache einsetzt, um seine Schutzsoftware zu verkaufen, indem behauptet wird, Ihr Computer sei infiziert, wenn er es in Wirklichkeit gar nicht ist.

    Impfstoffhersteller nutzen also dieselbe Taktik. Von Zeit zu Zeit lassen sie zu, dass Lebendviren in Grippeimpfstoffe geraten, sodass die Grippe verbreitet wird und genau die Angst und Panik erzeugt werden, die die Menschen in die Arztpraxen treiben, um sich impfen zu lassen. Auch die Weltgesundheitsorganisation WHO und die US-Gesundheitsbehörde CDC machen dabei mit, sie schüren irrationale Ängste wie bei dem H5N1-Virus vor einigen Jahren. Es stellt sich heraus, dass Mitglieder von WHO-Gremien Schmiergelder von Pharmafirmen kassieren, um diese unwissenschaftlichen Schauergeschichten zu fabrizieren.

    Während der Schweinegrippepandemie wurde enthüllt, dass fünf der 15 Mitglieder eines WHO-Beratergremiums finanzielle Verbindungen zu denselben Pharmafirmen unterhielten, die finanziell von der Pandemie profitierten. So etwas nennt man in anderen Branchen »Interessenkonflikt«, doch aus irgendeinem Grund wird es in der Impfstoffindustrie hingenommen.

    In einem Artikel aus dem Jahr 2010 beschreibt Dr. Gary Null vieles davon in allen Einzelheiten. Den Artikel können Sie hier lesen. Je tiefer man bei der Impfstoffindustrie und ihrer langen Praxis von wissenschaftlichem Schwindel, falscher Darstellung, Angstmache und »medizinischer falscher Flagge« schürft, desto mehr wird klar, zu welch komplettem Schwindel die Impfstoffindustrie verkommen ist.

    Weitere Literatur:

    NaturalNews.com
    NaturalNews.com

    Hier finden Sie ein Beispiel, wie die Mainstreammedien blind einen Mangel an Impfstoffen für das häufigere Auftreten von Masern und Mumps verantwortlich machen.

    Hier können Sie die Beschwerde nach dem False Claims Act nachlesen, die ehemalige Merck-Virologen eingereicht haben.

    LG Angeni
    Geändert von Angeni (15.11.2013 um 07:41 Uhr)
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •