Seite 76 von 77 ErsteErste ... 2666727374757677 LetzteLetzte
Ergebnis 751 bis 760 von 766

Thema: Diverse Berichte und Meldungen zum Thema

  1. #751
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    Außerirdische Mega-Struktur? Weiteres Rätsel um Stern KIC 8462852

    Das sich stark verändernde Lichtmuster des rund 1.485 Lichtjahre entfernten Sterns KIC 846852 stellt Astronomen seit knapp einem Jahr vor mehr als nur ein Rätsel – scheitern bislang doch alle Bemühungen, mittels astro-physikalischen Erklärungen die von einigen Astronomen selbst ins Spiel gebrachte Vorstellung von einer gewaltigen künstlichen Struktur, die das Sternenlicht abdunkelt, als Option auszuschließen. Eine neue Studie fügt den bisherigen mysteriösen Eigenschaften der Verdunkelungen des Sterns nun noch ein weiteres Rätsel hinzu.

    weiter hier: http://www.grenzwissenschaft-aktuell...etsel20160807/
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  2. #752
    Erfahrener Benutzer Avatar von zottel
    Registriert seit
    26.06.2012
    Ort
    Nähe Eden
    Beiträge
    1.179
    Blog-Einträge
    9
    Mentioned
    72 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 220681

    AW: Diverse Berichte und Meldungen zum Thema

    Die NASA will am Mittwoch über eine „große Entdeckung“ auf einer Pressekonferenz berichten.

    Die US-Raumfahrtbehörde NASA hat für den 22. Februar eine Pressekonferenz anberaumt, die im eigenen TV-Sender sowie auf der offiziellen Website live übertragen werden soll. Auf der Veranstaltung will die Behörde eine „Entdeckung jenseits unseres Sonnensystems“ enthüllen.

    Konkrete Details gibt die NASA bislang noch nicht heraus. Im Fokus der Veranstaltung stehen jedoch so genannte Exoplaneten. Dabei handelt es sich um planetenartige Himmelskörper, die um eine fremde Sonne kreisen und möglicherweise geeignete Bedingungen für die Entstehung von Leben bieten.

    Dass die NASA konkret außerirdisches Leben nachweisen konnte, gilt als eher unwahrscheinlich. Meist sind die Planeten so weit entfernt, dass schon der Nachweis ihrer Existenz nur über Umwege möglich ist. An der Pressekonferenz können sich interessierte Hobby-Astronomen über den Hashtag #AskNasa mit Fragen beteiligen.

    http://www.pcwelt.de/a/nasa-presseko...eckung,3406247

    LG
    zottel
    "Immer weigere ich mich, irgendetwas deswegen
    für wahr zu halten,
    weil Sachverständige es lehren, oder auch,
    weil alle es annehmen.

    Jede Erkenntnis muss ich mir selbst erarbeiten.
    Alles muß ich neu durchdenken, von Grund auf,
    ohne Vorurteile."


    Albert Einstein (1879-1955)

  3. #753
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.268
    Blog-Einträge
    5
    Mentioned
    75 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 358401

    AW: Diverse Berichte und Meldungen zum Thema

    Zitat Zitat von zottel Beitrag anzeigen

    Die NASA will am Mittwoch über eine „große Entdeckung“ auf einer Pressekonferenz berichten.

    Die US-Raumfahrtbehörde NASA hat für den 22. Februar eine Pressekonferenz anberaumt, die im eigenen TV-Sender sowie auf der offiziellen Website live übertragen werden soll. Auf der Veranstaltung will die Behörde eine „Entdeckung jenseits unseres Sonnensystems“ enthüllen.

    Konkrete Details gibt die NASA bislang noch nicht heraus. Im Fokus der Veranstaltung stehen jedoch so genannte Exoplaneten. Dabei handelt es sich um planetenartige Himmelskörper, die um eine fremde Sonne kreisen und möglicherweise geeignete Bedingungen für die Entstehung von Leben bieten.

    Dass die NASA konkret außerirdisches Leben nachweisen konnte, gilt als eher unwahrscheinlich. Meist sind die Planeten so weit entfernt, dass schon der Nachweis ihrer Existenz nur über Umwege möglich ist. An der Pressekonferenz können sich interessierte Hobby-Astronomen über den Hashtag #AskNasa mit Fragen beteiligen.

    http://www.pcwelt.de/a/nasa-presseko...eckung,3406247

    LG
    zottel
    ...Sonnensystem mit 6 Lebensfreundlichen Planeten entdeckt!

    ....gleich um die Ecken! nur 40 Lichtjahre entfernt!

    NASA-Pressekonferenz UPDATE: System mit 7 erdgroßen Planeten – 6 davon in lebensfreundlicher Zone – um nahen Stern entdeckt?


    Washington (USA) – Seit die NASA gestern für den kommenden Mittwoch eine Pressekonferenz zu einer wichtigen Entdeckung zu Planeten außerhalb unseres Sonnensystems angekündigt hat, spekuliert die Astro-Gemeinde heftig darüber, um was es sich dabei handeln könnte. (…auch GreWi berichtete und wagte eine begründete Prognose).

    J
    etzt glaubt ein NASA-Insider das Geheimnis zu kennen und erklärt, mit dem NASA-Weltraumteleskop „Spitzer“ habe man ein sonnennahes Planetensystem entdeckt, in dem gleich sieben erdgroße Felsplaneten einen Roten Zwergstern umkreisen – sechs davon innerhalb dessen lebensfreundlicher Zone. weiter: http://www.grenzwissenschaft-aktuell...pdate20170222/
    LG

  4. #754
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    11.603
    Mentioned
    263 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 533442

    AW: Diverse Berichte und Meldungen zum Thema

    Unsere Galaxie handelt eventuell bewusst

    Astronomen vermuten, Sterne könnten etwas wollen und uns ähnlicher sein, als wir bisher für möglich hielten.
    Vielleicht handelt sogar unsere gesamte Galaxie nach einem Plan – und wir sind mittendrin.

    Jeder Stern, ja die gesamte Galaxie könnte ein Bewusstsein haben.
    Gregory Matloff, Physiker, New York City College of Technology

    Dabei stützt er sich auf den europäischen Satelliten Hipparcos. Der hat Millionen von Sternen kartiert. Die Ergebnisse
    lassen vermuten, was keiner für möglich gehalten hat. Sterne steuern ihre eigene Flugbahn. Völlig ohne Beeinflussung
    von außen. Die Himmelskörper haben also ihren eigenen Willen! So wie ein Otter, der selbstbestimmt seine Bahnen zieht.

    Wenn das stimmt, sind wir den Himmelskörpern viel ähnlicher als gedacht. Und das sagen sogenannte "Panpsychisten" ja schon
    die ganze Zeit: Dinge ohne Hirn, wie zum Beispiel Sterne, können auch ein Bewusstsein haben.

    Bisher war der Panpsychismus in der akademischen Welt das, was der mysteriöse Wunderling in der Schulzeit war, nämlich ein
    Außenseiter. Wird nun aber Bewusstsein im All überzeugend dargestellt, könnte ihm der Durchbruch zur Naturwissenschaft gelingen.
    Weiterlesen
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  5. #755
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    11.603
    Mentioned
    263 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 533442

    AW: Diverse Berichte und Meldungen zum Thema

    An was ich da wohl denken muss... : )
    NASA: Unser Sonnensystem hat einen neunten Planeten
    – zehnmal größer als die Erde!



    Die NASA hat erklärt, dass es ziemlich wahrscheinlich ist, dass unser Sonnensystem einen riesigen, entfernten neunten Planeten beheimatet. Seine Existenz könnte für einige brennende Fragen über den Kosmos erhellend sein.

    Anfang dieses Monats gab die NASA eine Presseerklärung heraus, derzufolge es wahrscheinlich ist, dass zu unserem Sonnensysten ein neunter Planet gehört – selbst wenn er sich als schwer zu finden erweist.
    Der Planet könnte eine zehnmal so große Masse wie die der Erde haben, und zwanzigmal so weit von der Sonne entfernt sein wie Neptun. Er wird als „Planet Neun“ bezeichnet, und obwohl es sehr schwer ist, mit eindeutigen Beweisen für seine Existenz aufzuwarten, sind manche Wissenschaftler absolut davon überzeugt, dass er irgendwo da draußen sein muss.


    Die sechs entferntesten bekannten Objekte im Sonnensystem mit Umlaufbahnen ausschließlich jenseits von Neptun (Magenta),
    haben eine Neigung und Orientierung, die nur durch irgendeine Kraft von außerhalb aufrecht erhalten werden kann. (Bildquelle: Caltech/R. Hurt, IPAC)

    “Es gibt nun fünf verschiedene Ansätze an beobachtbaren Beweisen, die auf die Existenz von Planet Neun hindeuten”, sagte Konstantin Batygin, ein Planeten-Astrophysiker am California Institute of Technology (Caltech), der Teil eines Teams auf der Suche nach dem Planeten ist.
    “Wenn man diese Erklärung außer Acht lassen wollte und sich vorstellt, dass Planet Neun nicht existiert, dann erschafft man dadurch mehr Probleme als man löst. Plötzlich hat man es mit fünf verschiedenen Rätseln zu tun, und man muss mit fünf verschiedenen Theorien aufwarten, um sie zu erklären.“


    DIE BEWEISE
    In einem Aufsatz von 2016, nannten Batygin und Co-Autor Mike Brown sechs bekannte Objekte im Kuipergürtel, die sich ziemlich seltsam verhalten. Alle von ihnen haben elliptische Umlaufbahnen, die in dieselbe Richtung verlaufen, und alle diese Umlaufbahnen sind auf die gleiche Weise geneigt. Beide Eigenschaften dienen als Schlüssel zum Vorhandensein von Planet Neun.
    Weiterlesen/Video
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  6. #756
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.268
    Blog-Einträge
    5
    Mentioned
    75 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 358401

    AW: Diverse Berichte und Meldungen zum Thema

    R.I.P. Stephen Hawking - Leben & Tod einer Legende


    LG

  7. #757
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.268
    Blog-Einträge
    5
    Mentioned
    75 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 358401

    AW: Diverse Berichte und Meldungen zum Thema

    Asteroidenabwehr: Russen setzen Laser ein

    Ein Forscherteam vom Moscow Institute of Physics and Technology (MIPT) hat künstliche Mini-Modelle von potenziell gefährlichen Asteroiden erschaffen, die sie bei Laborversuchen mit Laserstrahlen vernichtet haben. Das berichtet das Portal „Eurekalert“.



    Demnach haben die Forscher in einem wissenschaftlichen Experiment herausgefunden, welche Masse eine Atomladung haben soll, damit eine mögliche Kollision von Himmelskörpern wie Asteroiden mit der Erde verhindern werden könnte.

    Für ihre Experimente haben die Forscher zunächst Mini-Modelle von Asteroiden kreiert. Wie die Wissenschaftler betonen, solle die chemische Zusammensetzung der Modelle parameterweise eine möglichst ähnliche Dichte, Porosität und Härte wie Chondrit-Meteroite haben, die etwa 90 Prozent aller Asteroiden im Weltall ausmachen.

    Die Mini-Asteroide wurden in einer Vakuumkammer mit drei verschiedenen Lasern mit variierender Stärke quasi abgeschossen. Die Simulation einer nuklearen Explosion beim Laborversuch ergab, dass zur Beseitigung eines circa 200 Meter großen Asteroiden ein Atomsprengkopf mit drei Megatonnen Sprengstoff im TNT-Äquivalent erforderlich ist.

    „Im Moment gibt es keine Asteroidenbedrohung, sodass die Forscher genug Zeit haben, um die Methode zur Zerstörung von gefährlichen Raumobjekten zu verbessern. Wir erwägen auch die Möglichkeit, Asteroiden abzulenken“, so der Professor der Abteilung für Angewandte Physik, Lasersysteme und strukturierte Materialien vom Moscow Institute of Physics and Technology (MIPT) Wladimir Jufa.
    weiter:https://de.sputniknews.com/panorama/...ehr-forschung/
    LG

  8. #758
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    AW: Diverse Berichte und Meldungen zum Thema

    Und wie wäre es mit Tesla-Bällen?

    Immerhin hat man damit in New York zwei Gebäude pulverisieren können!

    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  9. #759
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.268
    Blog-Einträge
    5
    Mentioned
    75 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 358401

    AW: Diverse Berichte und Meldungen zum Thema

    Zitat Zitat von AreWe? Beitrag anzeigen
    Und wie wäre es mit Tesla-Bällen?

    Immerhin hat man damit in New York zwei Gebäude pulverisieren können!

    LG

    ...drei Gebäude!
    Angenommen diese Tesla-Bälle hätten die WTCs pulverisiert!
    Würden diese nicht ein Magnetfeld benötigen, dass bei Asteroiden jedoch fast nicht vorhanden ist???

    LG

  10. #760
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    11.603
    Mentioned
    263 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 533442

    AW: Diverse Berichte und Meldungen zum Thema

    Unser Sonnensystem dringt in eine Zone, die das Erdmagnetfeld verändert und
    zu starken Umwälzungen führt


    Bereits im Jahr 1997 veröffentlichte der russische Wissenschaftler Dr. Alexey Dmitriev einen Fachartikel, in dem er Beweise für eine Transformation unseres Sonnensystems vorlegte. Dr. Dmitriev war damals ein Mitglied der Russischen Akademie der Wissenschaften in Sibirien und ein Professor für Geologie und Mineralogie.

    Dem Artikel ist zu entnehmen, dass unser Sonnensystem sich in eine Zone mit veränderter Energie bewegt hat, die dramatische Veränderungen bei allen Planeten und der Sonne hervorruft. So etwas soll sich das letzte Mal vor etwa 10.000 Jahren ereignet haben.

    Die Biosphäre des Planeten verändert sich und passt sich den neuen energetischen Gegebenheiten an – auch die Menschheit. Diese energetische Veränderung bringt auch geistige und physikalische Zustände sowie Prozesse in Bewegung und es kommt zu einer Reorganisation unseres Planeten, die sich auf die Ionosphäre, die Magnetosphäre und die Atmosphäre auswirkt.
    Es kommt also zu dramatischen Erdveränderungen durch Plasma, Magnetstürme, Wirbelstürme und ungewöhnlich starke Wettererscheinungen. Die Erde verändert buchstäblich ihr physikalisches Erscheinungsbild, und alles Leben auf ihr ebenso. Von Jason Mason.

    Das alles findet auch auf den anderen Planeten des Sonnensystems statt, die ebenfalls ihre Atmosphäre verändern. Dr. Dmitriev schreibt, dass die Atmosphäre des Mars dichter wird und erstaunlicherweise auch unser Mond eine Atmosphäre entwickelt, die sich aus Natrium zusammensetzt, was vorher nicht beobachtet werden konnte.
    Die Magnetfelder und die Helligkeit aller Planeten verändern sich demnach deutlich. Einige Planeten haben jetzt ein stärkeres Magnetfeld als vorher und andere ein schwächeres, darum verändert sich ihre Helligkeit. Die Planeten Uranus und Neptun scheinen vor kurzer Zeit Polsprünge durchlaufen zu haben, die von dieser Transformation ausgelöst wurden, und auf der Erde kann man ebenfalls eine rasante Abschwächung des Magnetfelds feststellen. Es schwächt sich derzeit alle 10 Jahre um 5 % ab und wird ständig noch schwächer, das sind die Vorzeichen eines Polsprungs (Pole Flip: Zusammenbruch des Erdmagnetfeldes – für 15 Minuten gegrillt!).
    Außerdem haben Studien gezeigt, dass die vulkanische Aktivität auf der Erde seit 1875 um mindestens 500 % zugenommen hat. Die Erdbebenaktivität hat seit dem Jahr 1973 um mindestens 400 % zugenommen, ähnlich verhält es sich mit anderen Naturkatastrophen. In den letzten Jahren kam es nochmals zu einem starken Anstieg aller dieser Vorzeichen (Rasant abschwächendes Erdmagnetfeld, Energie aus dem Weltraum – das Erwachen hat begonnen (Video)).
    Dr. Mike Lockwood vom Rutherford Appleton National Laboratories in Kalifornien hat festgestellt, dass sich das Magnetfeld der Sonne seit dem Jahr 1901 um 230 % verstärkt hat, und auch die NASA erwartet, dass es auf der Sonne bald zu einem Polsprung kommt.
    Viele Daten zu diesem Phänomen stammen von der Voyager-2-Sonde der NASA und die gesammelten Daten zeigen, dass sich ein starkes Magnetfeld außerhalb des Sonnensystems gebildet hat. Dieses Magnetfeld hält die sogenannte „Lokale Insterstellare Wolke“ zusammen. Die Messungen zeigen zudem, dass diese Wolke einen Durchmesser von 30 Lichtjahren hat. Sie enthält eine Mischung von Wasserstoff- und Heliumatomen, die eine Temperatur von mehr als 6700°C aufweisen. So hoch ist auch die Temperatur auf der Oberfläche der Sonne. Durch die niedrige Dichte der Wolke wirkt sich diese Hitze aber nicht so stark aus.
    Weiterlesen


    Droht der Erde eine galaktische Superwelle? Astronom Dr. Paul LaViolette




    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •