Seite 53 von 72 ErsteErste ... 34349505152535455565763 ... LetzteLetzte
Ergebnis 521 bis 530 von 715

Thema: Diverse Berichte und Meldungen zum Thema

  1. #521
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.101
    Blog-Einträge
    186
    Mentioned
    245 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 465288

    Hammer! GLADIO-Geheimarmee war Thema bei Markus Lanz!

    So'n Hammer nun auch wieder nicht!



    Was ist eigentlich mit den vielgerühmten “Wahrheitskriegern” im Internet los? Verpassen sie die wichtigsten Infos? Vielmehr: Verpassen wir die wichtigsten Infos? Ich schließ mich durchaus mit ein, ich hätte nämlich auch verpasst, um was es gleich geht – hätte mich mein fleißiger Schatz nicht drauf aufmerksam gemacht. Merci, Cherie!
    Es geschah bei Markus Lanz am letzten Donnerstag. Ich geb’s zu: Ich habe die Sendung bis vor kurzem nie gesehen. Fand Lanz einen seichten Abklatsch von Anne Will & Co., die mir auch schon regelmäßig den Blutdruck durch die Decke jagen, das wollte ich mir nicht auch noch antun. Offensichtlich ein Vorurteil, ich muss mich bei Lanz entschuldigen. Schon vor etwa vier Wochen, auf dem Höhepunkt der Brüderle-Affäre, hat er eine Sendung gemacht, die um Längen besser war als die der Talkshow-Konkurrentinnen. Und wie er damals der Jutta Ditfurth eingeschenkt hat – Chapeau!! Das war der erste Lanz, den ich mir reingezogen habe.
    Aber was er vor vier Tagen, am 14. Februar, gebracht hat, war der Hammer. Das war nicht nur, wie vorher das Brüderle/Ditfurth-Ding, als Kontroverse unterhaltsam, das war investigativ! Man muss sich das vorstellen: Markus Lanz präsentiert eine Story, die vorher auch professionellen Geheimdienstkritikern unbekannt war. Ich will gar nicht nur von mir reden – ich habe das auch bei Daniele Ganser, der größten Kapazität bei der Enttarnung der NATO-Untergrundarmee Gladio, nicht gefunden. Was aber noch verrückter ist: Auch nach der Lanz-Sendung berichten die vielgerühmten Wahrheitskrieger-Seiten nicht über den Fall! Eine Google-Suche ergab gerade vier aktuelle Treffer – darunter die Junge Welt und ein Youtube-User. Bewegen sich die Wahrheiskrieger zu sehr in den eigenen Zirkeln? Müssen sie mehr aufgreifen, was die Mainstream-Medien – selten, aber immerhin – machen, und diese Ansätze weitertreiben?
    Aber nun zum Inhalt der Lanz-Sendung: Hauptgast im Studio war Giuseppe Gulotta. Der Mann wurde 36 Jahre eines Doppelmordes beschuldigt, den er nie begangen hat. Über 3 Jahre saß er deswegen in U-Haft, etwa 22 Jahre nach rechtmäßiger Verurteilung 1990 im normalen Strafvollzug. 2007 erleichterte ein Ermittler seine Seele und deckte den Justizirtum auf. Aber auch von da an dauerte es noch fünf (!) Jahre, bis Gulotta tatsächlich ein freier Mann war. Wahsinn: 25 Jahre unschuldig im Gefängnis.
    Bis zu diesem Zeitpunkt war es eine herzzerreißende Geschichte, die aber nicht einzigartig ist. Es gibt noch mehr Unschuldige in unseren Knästen… Nun aber kommt die einzigartige politische Note hinzu, und die brachte der Journalist Andreas Englisch in die Sendung ein: Demnach war Gulotta ein Opfer der NATO-Geheimarmee Gladio. Im Jahre 1976 bereitete sich diese CIA-geführte NATO-Struktur auf den Regierungseintritt der italienischen Kommunisten vor. In diesem Falle sollte ein NATO-Putsch stattfinden. Im ganzen Land wurden Waffenvorräte angelegt oder vielmehr aufgestockt. Einer der GLADIO-Transporte geriet in eine normale Polizei-Straßenkontrolle und flog auf. Bevor die Polizisten über das verdächtige Waffenarsenal Meldung machen konnten, wurden sie von einem GLADIO-Spezialkommando professionell hingerichtet. Um die Morde zu vertuschen, hängte man sie einer Gruppe Jugendlicher an – einer davon war Gulotta. Er wurde nachts aus dem Bett geholt, in der Carabinieri-Kaserne so lange gefoltert (Achtung: Wir reden unter anderem von Genitalfolter…), bis er ein Geständnis unterschrieb. Der Untersuchungsrichter akzeptierte das Geständnis, obwohl Gulotta bei der Vorführung schwere Verletzungen – Folterspuren – aufwies.
    GLADIO ist das bestgehütete Geheimnis der NATO in Westeuropa. Diese Untergrundstruktur hat rechten (Bologna 1980, Oktoberfest!) wie linken (Aldo Moro, 3. RAF-Generation) Extremisten geholfen, politische Morde zu begehen. COMPACT-Magazin widmete GLADIO ein ganzes Dossier in der Ausgabe 1/12012 (vergriffen). Dass ein öffentlich-rechtlicher Sender dieses Geheimnis aufgreift, ist von großer Bedeutung. Dadurch wird es uns Aufklärern ermöglicht, mit Nachbarn und Kollegen über NATO und GLADIO zu diskutieren, die wir bisher über COMPACT und einschlägige Internet-Seiten nicht erreichen konnten.
    Danke, Markus Lanz! Danke, Andreas Englisch! Alles Liebe und Gute und mindestens den Friedensnobelpreis für Giuseppe Gulotta, das unschuldige Opfer der NATO-Terroristen!
    COMPACT bleibt bei GLADIO am Ball: In unserem NSU-Sonderheft (“COMPACT-Spezial”), das Mitte März erscheint, wird es ein Dossier zu GLADIO und dem von Geheimdiensten inszenierten Terrorismus geben. Bei NSU liegt das Thema ja auf der Hand…

    Quelle: http://juergenelsaesser.wordpress.co...i-markus-lanz/
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  2. #522
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.101
    Blog-Einträge
    186
    Mentioned
    245 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 465288

    Pharaonen Show Düsseldorf



    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  3. #523
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.101
    Blog-Einträge
    186
    Mentioned
    245 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 465288

    Die Trilateralen treffen sich in Berlin ab Donnerstag

    Gute Frage, wo sind die Qualitätsmedien, die auf einen Bericht bestehen???????

    Die Trilateral Commission gegründet von David Rockefeller ist sicher einer der wichtigen Gruppen, welche die globale Machtelite darstellen. Die jährliche Generalversammlung dieses Jahr findet zwischen dem 15. und 17. März in Berlin statt. Europachef der Gruppe war bis November 2011 Mario Monti, bis er als Diktator Ministerpräsident Italiens von ihnen eingesetzt wurde. Sein Nachfolger und aktueller Vorsitzender ist der ehemalige Chef der Europäischen Zentralbank (EZB) Jean-Claude Trichet. Der mögliche Grund warum Berlin als Treffpunkt ausgesucht wurde sind die Bundestagwahlen im Herbst und darauf muss die lenkende Hand der Schattenregierung Einfluss nehmen.

    Möglicher Tagungsort ist das Kempinski Hotel Bristol am Kurfürstendamm, die Grande Dame der Berliner 5-Sterne Hotellerie. 1998 war das Hotel Adlon ihr Treffpunkt anlässlich des 25. Jubiläums und damals hat Helmut Kohl die Begrüssungsrede gehalten. Es ist üblich, dass der Regierungschef des Gastlandes den Mitgliedern der Elitegruppe seine Aufwartung macht. Dann wird Merkel wohl auch am Freitag antreten.

    Tatsächlich steht im Terminkalender der Kanzlerin für Freitag den 15. März: "Am Abend redet die Kanzlerin auf der Jahrestagung der Trilateralen Kommission. Die Trilaterale Kommission ist eine zivilgesellschaftliche Organisation, die sich zum Ziel gesetzt hat, die Zusammenarbeit der drei Regionen Europa, Nordamerika und Asien/Pazifik zu verbessern."

    Die Wichtigkeit der Trilateralen erkennt man auch weil 1998 Bürgermeister Eberhard Diepgen sie im Roten Radhaus empfing und Bundespräsident Roman Herzog im Schloss Bellevue. Das ständige Mitglied der Trilateral Commission und Oberstrippenzieher Henry Kissinger hielt damals eine Rede über die Herausforderungen vor denen Europa steht. Wen wundert’s, der Irre im Rollstuhl Wolfgang Schäuble durfte auch einen Vortrag halten.

    Die aktuellen deutschen Mitglieder der Trilateral Commission sind:

    Manfred Bischoff, Aufsichtsratsvorsitzender der Daimler AG, Edelgard Bulmahn, Mitglied des Bundestag und ehemaliger Minister, Jürgen Chrobog, Vorsitzender der BMW Stiftung Herbert Quandt und ehemaliger Vizeaussenminister und Botschafter in den USA, Jürgen Fitschen, Aufsichtsratsvorsitzender der Deutschen Bank, Klaus-Dieter Frankenberger, Redakteur der Frankfurter Allgemeine Zeitung, Michael Fuchs, Bundestagsabgeordneter und Vizefraktionsvorsitzender der CDU/CSU, Wolfgang Gerhardt, Bundestagsabgeordneter, Vorsitzender der Friedrich-Naumann-Stiftung und ehemaliger Parteichef der FDP, Wolfgang Ischinger, Geschäftsleitung Allianz München und Vorsitzender der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Kirsch, Chef der DZ Bank Frankfurt, Kurt Lauk, Ex-Mitglied des Europaparlaments (CDU) und Ex-Vorstand der Daimler AG Stuttgart, Friedrich Merz, Präsident der Atlantik Brücke, Peter Müller, Vorstandsvorsitzender der Commerzbank Frankfurt, Arend Oetker, Präsident der Deutschen Council on Foreign Relations (CFR) Konzernchef der Dr. Arend Oetker Holding GmbH & Co. KG in Berlin, Vizepräsident des Bundesverband der Deutschen Industrie und Mitglied der CDU, Volker Perthes, Direktor der Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP) Berlin, Heinz Riesenhuber, Bundestagsabgeordneter und Ex-Forschungsminister, Andreas Schmitz, Präsident des Bundesverband deutscher Banken (BdB) und Chef von HSBC Trinkaus & Burkhardt Düsseldorf, Heinrich Weiss, Chef der SMS Gruppe Düsseldorf, und Matthias Wissmann, Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA).

    Diese Typen sind "nur" Handlanger, welche die Entscheidungen des inneren Kreises der Trilateral Commission in Deutschland ausführen. Die gesamte Liste der europäischen Mitglieder liest sich wie das Who is Who der Wirtschaft. Es sind die Chefs der Konzerne wie:

    Santander, UBS, Bain & Company, ERAMET, British American Tobacco, Bank of Ireland, Enel Rom, Compagnie Financière Tradition and Viel & Cie. Paris, BP London, Conroy Gold and Natural Resources Dublin, Rothschild Europa, Texas Pacific Group, Allianz AG, Banco Finantia Lissabon, Intesa Sanpaolo Group Mailand, Lazard LLC Paris, KPMG Paris, Goldman Sachs, Fiat Group Turin, Rio Tinto London, Repsol Madrid, Prensa Española Madrid, Unilever London, Rabobank Utrecht, GE France Paris, DUCATI Energia Bologna, N M Rothschild & Sons Limited London, Royal Dutch Shell London, Rothschild Group London, Solvay Brüssel, Danske Bank Kopenhagen, ING Bank Amsterdam, BNP Paribas Paris, KBC Group, Umicore Brüssel, HSBC London, BAA London, Hermes EOS, Statoil Oslo, BAWAG P.S.K. Wien, Finmeccanica Rom, BAE Systems London, Areva Paris, Grupo Prisa El Pais Madrid, Mediobanca Madrid, Eni Rom, Techint Group Mailand, Havas Barcelona, Intesa Sanpaolo Group Mailand, Wallenberg Foundation Stockholm, Gruppo Banca Sella, Citigroup, WPP Group London, Erste Bank AG Wien, Pirelli Mailand, Telecom Italia, ABB Oslo, Heineken, Akzo Nobel, Banco Bilbao, Vizcaya Madrid.

    Diese Gruppe von Konzerne bestehend aus Banken, Industrie, Rohstoff und Energie stellen die wirkliche Macht dar, welche die Politiker auswählen, finanzieren und einsetzen. Die Aufgabe der Regierungen und Parlamente ist es die Interessen dieser antidemokratischen Elite zu vertreten und umzusetzen. Die westliche Gesellschaft ist eine Scheindemokratie, tatsächlich ist es eine Konzerndiktatur. Die Konzerne und dessen Besitzer haben das Sagen, spinnen im Hintergrund die Fäden. Wie ist es sonst möglich, dass Billionen an Steuergeldern den Banken gegeben wurde? Warum bekommen sie laufend Geld und werden gerettet, aber der Normalbürger muss den Gürtel enger schnallen und für die Staatsaufgaben ist kein Geld da?

    Da sie die Medien auch kontrollieren können sie nach Belieben die Realität so darstellen wie sie wollen und die Meinung der Bevölkerung in die gewünschte Richtung lenken. Was gut und was schlecht ist, was wir denken und glauben sollen, wer gerade der böse Feind ist und gegen wen wir einen Krieg führen müssen, bestimmen sie. Die Trilateral Commission ist aber wiederum auch nur ein Teil welche die Schattenregierung der Welt ausmacht. Weitere sind die Mitglieder der Council on Foreign Relations, des Bohemian Club, des Club of Rome und der Bilderberger. Ziel dieser ganzen Verbrechervereine ist es die "eine Welt" zu erschaffen die sie kontrollieren, genannt Globalismus, also die Welt AG mit sich selber im Vorstand und wir als ihre Arbeits- und Konsumsklaven.

    Die ASR-Leser in Berlin könnten den genauen Tagungsort herausfinden, wie gesagt es könnte das Kempinski am Kurfürstendamm oder das Adlon am Brandenburger Tor sein, und den Teilnehmern ab Donnerstag den Anreisetag einen entsprechenden Empfang bereiten, die Gesichter der Bonzen ablichten und bis zum Sonntag ihren Protest zum Ausdruck bringen.

    Die Rede der Bundeskanzlerin findet am Freitagabend zwischen 18 bis 19 Uhr im Saal der CDU/CSU-Fraktion im Bundestag statt und ist nicht presseöffentlich!!! Warum darf niemand hören was sie sagt?

    -----------------------------------------

    Szene aus Network: Es gibt keine Demokratie ... nur Weltkonzerne!

    Meine Übersetzung des englischen Original:

    Dring ich bei ihnen durch, Mr. Beal? Sie erscheinen da auf Ihrem lächerlichen kleinen 21 Zoll Bildschirm und wehklagen über Amerika und Demokratie. Es gibt kein Amerika. Es gibt keine Demokratie. Es gibt nur IBM, und ITT, und AT&T und DuPont, Dow, Union Carbide und Exxon. Das sind die Nationen der Welt heute. Was glauben sie worüber die Russen in ihren Staatskonferenzen reden? Karl Marx? Die holen ihre linearen Programmierungstabellen raus; statistische Entscheidungstheorien; Logarithmentabellen und befragen die Computer nach dem Kosten/Nutzeneffekt ihrer Transaktionen und Investitionen, genau wie wir. Wir leben nicht länger in einer Welt von Nationen und Ideologien. Die Welt ist eine Vereinigung von Konzernen, unerbittlich bestrebt durch die unveränderbaren Gesetze des Geschäfts. Die Welt ist ein Geschäft, Mr. Beal. Es ist so seit dem der Mensch aus dem Urschleim gekrochen ist. Und unsere Kinder werde es erleben ... die perfekte Welt ... in der es keine Kriege oder Hungersnöte gibt, Unterdrückung oder Brutalität. Eine grosse und ökumenische Holdinggesellschaft, für die alle Menschen für einen gemeinsamen Profit arbeiten und dienen werden, in der alle Menschen einen gleichen Teil der Aktien halten werden. Alle Bedürfnisse bereitgestellt, alle Ängste beruhigt, jede Langeweile unterhalten.

    Ich habe Sie auserkoren, Mr. Beale, dieses Evangelium zu predigen!

    Warum ich?

    Weil sie im Fernsehen sind, sie Dummkopf ... 60 Millionen Zuschauer sehen sie jeden Abend.

    Ich habe gerade das Antlitz Gottes gesehen!

    Da könnten sie Recht haben, Mr. Beal.


    1976 wurde schon beschrieben wie die Welt wirklich funktioniert:




    Quelle: Alles Schall und Rauch: Die Trilateralen treffen sich in Berlin ab Donnerstag http://alles-schallundrauch.blogspot...#ixzz2NRlI3Q9r
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  4. #524
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.101
    Blog-Einträge
    186
    Mentioned
    245 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 465288

    Zensur

    Leipzig: Protest zeigt Wirkung – Marriott-Hotel sagt Veranstaltung mit dem Verschwörungstheoretiker Jürgen Elsässer ab

    Von wem werden diese Desinformanten eigentlich finanziert? Ach so. Durch Spenden. Fragt sich nur wer ein Interesse daran hat zu verhindern, dass die Wahrheit ans Licht kommt. Indymedia rühmt sich der Unabhängigkeit. Ist ja lustig. Elsässer gibt an früher mal ein Kommunist gewesen zu sein. Nun wird er in die “rechte” Ecke gestellt. Ganz abenteuerlich wird es an dieser Stelle. Zitat: “Er behauptet, dass der NSU nie existiert habe.” Entweder können “Linke” nicht lesen oder sie diffamieren Elsässer mit Absicht. “Antizensur” liegt das Compact Spezial 1/2013 vor. Es wird an keiner Stelle behauptet, dass der NSU nicht existiert hat. Elsässer geht der Frage nach, was noch dahinter steckt. Selbst der Mainstream hat schon auf die vielen Ungereimtheiten aufmerksam gemacht. Anbei noch ein

    . Das die Compact Spezial 1/2013 Schwierigkeiten bekommen würde überhaupt zu erscheinen, hat Elsässer im Interview explizit erwähnt.

    Quelle: http://www.antizensur.de/leipzig-pro...n-elsasser-ab/
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  5. #525
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.101
    Blog-Einträge
    186
    Mentioned
    245 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 465288

    Alien?



    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	708x344xvideoclipObamaIsraelannouncement.jpg 
Hits:	60 
Größe:	51,7 KB 
ID:	2065

    0:37 - 0:42



    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  6. #526
    SPARTIAT
    Gast
    Der obige Post,erinnert mich an Prometheus....siehe:
    http://geektyrant.com/storage/2011-p...=1339715925317

    von der Hautfarbe bis etc.
    Geändert von SPARTIAT (18.03.2013 um 11:37 Uhr)

  7. #527
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    10.658
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 361110
    USA wollen Geheimdiensten die Überwachung der finanziellen Angelegenheiten aller Bürger gestatten


    Die amerikanische Regierung plant Berichten zufolge, den Geheimdiensten des Landes sämtliche amerikanischen Finanzunterlagen zugänglich zu machen. Man will auf diese Weise zukünftige Verbrechen verhindern. Lediglich das FBI hatte bisher unbeschränkten Zugang zu diesen Daten. Alle anderen Behörden mussten in jedem Einzelfall eine Genehmigung einholen.


    Wie die Nachrichtenagentur Reuters meldete, bereitet die Regierung Obama bereits entsprechende Gesetze vor. Diese sollen es den zahlreichen Sicherheits- und Geheimdienstbehörden des Landes gestatten, Einblicke in die Konten und andere Finanzunterlagen amerikanischer Bürger zu nehmen. Diese Maßnahmen sollen, so heißt es,
    dazu beitragen, Terrorzellen aufzuspüren und zu verfolgen, Geldwäsche offenzulegen, der Organisierten Kriminalität auf die Spur zu kommen und Korruption zu erschweren. »Es geht hier um einen Krieg gegen illegale Gelder, gegen Korruption, gegen Personen, die sich politisch exponiert haben, sowie gegen die Organisierte Kriminalität«, erklärte der UN-Berater Amit Kumar vor Vertretern der Taliban und wissenschaftlichen Mitarbeitern der von den Demokraten gegründeten Denkfabrik Center for National Policy gegenüber Reuters.
    Die Planungen, die erst am 4. März begannen, befinden sich noch in ihrer Anfangsphase. Sie dürften aber kaum auf gesetzliche Hindernisse stoßen, da das amerikanische Recht den Informationsaustausch zwischen Regierungsbehörden nicht verbietet. Menschen- und Bürgerrechtsaktivisten haben allerdings schon erhebliche Bedenken geäußert.

    Aus den bisherigen Entwürfen, die Reuters teilweise vorliegen, geht hervor, dass die Datenbanken des amerikanischen Finanzministeriums, die bisher lediglich vollumfänglich nur dem FBI zur Verfügung standen, nun auch »Strafverfolgungsbehörden, Behörden, die im Zusammenhang mit der Terrorbekämpfung tätig sind, Finanzaufsichtsbehörden und den Geheimdiensten« zugänglich gemacht werden sollen. Das dem Finanzministerium unterstellte »Netzwerk zur Bekämpfung von Finanzverbrechen« (Financial Crimes Enforcement Network, FinCEN) sammelt derzeit nicht nur Informationen über Kunden von Finanzinstitutionen, sondern stellt auch Berichte über sogenannte »verdächtige Kundenaktivitäten« zusammen.
    Schätzungsweise 25.000 Finanzinstitutionen und -Dienstleister, die in Amerika tätig sind – wie etwa Banken, Unternehmen oder Einrichtungen, die mit Geldverkehr zu tun haben, Wertpapierhändler und Spielkasinos - sind verpflichtet, alle »verdächtigen« Vorkommnisse zu melden. Dazu gehören etwa der Bargeldverkehr in einer Größenordnung über 10.000 Dollar, ungewöhnliche Kontostrukturen, Hackerangriffe auf Computer, Falschgeld und mutmaßliche Geldwäsche. Um die Banken dazu anzuhalten, verdächtige Machenschaften ihrer Kunden anzuzeigen, drohen den Banken, die dieser Verpflichtung nachweislich nicht nachkommen, hohe Geldstrafen. Daher wollen viele Banken lieber sichergehen. Sie melden künftig alle Aktivitäten, die auch nur ansatzweise ungewöhnlich sind. Jedes Jahr gehen so 15 Millionen Meldungen über »verdächtige Vorkommnisse« beim Finanzministerium ein, das erhebliche Zeit und Mühe aufwenden muss, um sie alle zu bearbeiten. Sollte es der Regierung Obama gelingen, ihre Pläne einer Überwachung der Finanzangelegenheiten durchzusetzen, dann hätten amerikanische Regierungsbehörden Zugriff auf praktisch alle gespeicherten Informationen zu finanziellen Angelegenheiten ihrer Bürger und von in den USA geschäftlich tätigen Ausländern. Gegenwärtig erfordert die Ermittlung eines mutmaßlichen Finanzdelikts die Recherche und Auswertung einer Vielzahl verstreuter Informationen. Dazu gehören etwa die Anforderung bestimmter Finanzakten des FinCEN, die schließlich auf eine bestimmte Person oder Personengruppe als Täter hinweisen. Sobald anderen Behörden wie der CIA, der NSA oder dem Zentrum zur Terrorismusbekämpfung uneingeschränkter Zugang zu den FinCEN-Daten eingeräumt würde, wäre es diesen Institutionen möglich, auf breiter Basis gegen eine Person vorzugehen. Sie könnte dann aufgrund einer Straftat verhaftet werden, wegen der noch nicht einmal gegen die betreffende Person ermittelt wurde.

    Ein Sprecher des Finanzministeriums beschwichtigte, die Behörden müssten sich an Vorschriften zum Datenschutz und dem Schutz der Privatsphäre halten, die bereits sowohl im sogenannten Bank Secrecy Act [Dieses Gesetz aus dem Jahr 1970 verpflichtet Finanzinstitutionen zur Unterstützung staatlicher Maßnahmen gegen Geldwäsche.] und dem USA PATRIOT Act verpflichtend festgelegt seien: »Strafverfolgungsbehörden und Mitarbeiter der Geheimdienste mit Zugang zu diesen Informationen sind an diese Schutzvorschriften gebunden.« Aber einer der führenden politischen Berater der renommierten amerikanischen Bürgerrechtsbewegung American Civil Liberties Union, Michael German, sagte gegenüber Reuters, die Geheimdienste »setzen sich über derartige Vorschriften einfach hinweg«, wenn es um die Verwendung privater und sensitiver Informationen gehe. German erinnerte daran, dass der Kongress vor zehn Jahren einen ähnlichen Vorschlag abgelehnt habe, aber heute »werden die Richtlinien immer weiter verwässert … Es erinnert an ein Schwarzes Loch.«

    Quelle

    LG Angeni
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  8. #528
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.101
    Blog-Einträge
    186
    Mentioned
    245 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 465288

    Finanzindustrie: Progressive Machtübernahme vor dem Höhepunkt

    Ich lege den Artikel hier ab, weil die meisten Leute es sowieso nicht glauben (wollen) .......

    Während sich ein Großteil der Menschen darüber unterhält, ob den Sparern in Zypern nun 12, 15 oder 25% ihres Eigentums enteignet werden, wird übersehen, was eigentlich die Aufmerksamkeit erregen sollte. Nach dem 11. September ist die Finanzkrise das zweite Event, um eine Machtübernahme durch die Finanzkaste zu erreichen.

    Nach den Gesetzen der Logik müssten eigentlich mittlerweile etliche Führungskräfte aus dem Finanzsektor in dunklen Zellen auf das Ende ihrer Tage warten. Aus einer Bankenkrise wurde eine weltweite Finanz- und Staatsschuldenkrise gezaubert. Unter dieser Prämisse ist die Abschaffung der Freiheit und der Demokratie alternativlos geworden.
    Sehr viele Ereignisse, die auf Seiten wie unserer bereits vor Jahren prognostiziert wurden, sind heute bittere Realität. Völlig egal, ob es sich um massive Einschränkungen der Grundrechte, die Verletzung des Grundgesetzes oder auch den Einriss der Brandmauer im Lissabonvertrag dreht, all diese Brüche liegen bereits hinter uns.
    Privatsphäre ist ein Relikt vergangener Tage, Überwachung der Usus. Die Unschuldsvermutung ist dem Generalverdacht gewichen, zum Schutze der bestehenden Machtstrukturen. Heute kann eine Behörde per Knopfdruck die Kontobewegungen, Internetaktivitäten und sogar Kaufgewohnheiten abrufen, während unsere Wegstrecken per GPS-Ortung mitgeschnitten wird. Regeln und Gesetze werden nicht mehr für den Souverän und nicht mehr von der Politik gemacht, sondern in Hinterzimmern der Glaspaläste der Finanzindustrie diktiert. Die Beispiele sind dort unzählig und ich verzichte auf die Details.
    Das ganze wurde wie ein Kaugummi in die Länge gezogen und keine Lüge war zu dreist, um nicht über die Lippen von Politikern wie Merkel oder Schäuble zu rutschen. Dieser Umstand hat dafür gesorgt, dass viele Menschen die progressive Machtübernahme und Abschaffung der Freiheiten und Rechte eigentlich nicht wirklich realisiert haben. Eigentlich müsste der Normalverbraucher – der Autoren wie uns damals als Verschwörungstheoretiker bezeichnet hat – nun kommen und sich entschuldigen. Natürlich haben es einige mehr als übertrieben und jeden Unsinn kolportiert, was nicht immer zuträglich war. Eines bleibt jedoch immer zu sagen: “Hört niemals auf, selber zu denken.”
    Es sind nicht mehr viele Stellschrauben notwendig, um die Machtübernahme zu vollenden. Die Grundzüge sind geschaffen und wer die Kontrolle über das Geld hat, kontrolliert auch die Menschen. Nun gibt es zunächst beschränkte Kapitalverkehrskontrollen, Bargeldobergrenzen und die Möglichkeit auch Auszahlungen ganz zu versagen. Alles zum Schutz der Allgemeinheit, versteht sich. Die Menschen werden aufgefordert die Freiheit abzugeben, damit man diese schützen kann – ein wenig paradox, nicht wahr?
    Die Bank-AGB wurden bereits 2009 geändert, all diese Dinge geschehen nicht zufällig oder unkontrolliert. Bereits als ich die Forderung zu Zypern gelesen hatte, schrieb ich Artikel dazu, in denen ich den Status Quo prognostizierte. Dafür war keine Glaskugel notwendig, nur etwas Verstand. Leider wird ein Großteil der Menschen es nicht einmal dann verstehen, wenn es zu spät ist, Freiheit wird nicht mehr geschätzt. Durch die Konsumwut wurden viele Menschen zu willenlosen Opfern gemacht, Tag ein, Tag aus im Hamsterrad unterwegs. Die Jugend von heute kann die Freiheit nicht mehr vermissen, denn diese hat sie nicht mehr kennengelernt.
    Für die kommenden 12 Monate sehe ich sehr starke Veränderungen auf Europa und dessen Bürger zukommen. Ein geringer Teil wird sich dem so weit es geht entziehen, aber das dürfte nicht für eine echte Veränderung reichen. Der letzte Akt der Tragödie ist in vollem Gange und man bereitet sich auf den großen Showdown vor. Spätestens, wenn der ganz große Knall kommt – und der wird kommen -, werden die Menschen in einer Schockstarre alles akzeptieren, um wieder normal leben zu können. Es gab mehr als ein Zitat, in dem genau das angesprochen wurde.
    Wir sind die Zeitzeugen eines epochalen Wandels von ungeheurem Ausmaß. Eines jedoch ist sicher, auch diese (Finanz-)Diktatur wird nicht ewig halten. Das haben so überdimensionale Regime so an sich, irgendwann brechen sie unter sich selbst zusammen.

    Quelle: http://www.iknews.de/2013/03/23/fina...em-hoehepunkt/
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  9. #529
    Erfahrener Benutzer Avatar von zottel
    Registriert seit
    26.06.2012
    Ort
    Nähe Eden
    Beiträge
    1.126
    Blog-Einträge
    9
    Mentioned
    69 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 105648

    Georg Schramm sagt, wie es wirklich ist - kein Kabarett, sondern Wahrheit!

    Georg Schramm sagt, wie es wirklich ist - kein Kabarett, sondern Wahrheit!




    LG
    zottel

    PS: Schon ein etwas älterer Beitrag, dennoch verliert das Gesagte heute nicht an Bedeutung. Im gegenteil: Nie war die Bedeutung größer als jetzt und heute.
    Geändert von zottel (02.04.2013 um 15:04 Uhr)
    "Immer weigere ich mich, irgendetwas deswegen
    für wahr zu halten,
    weil Sachverständige es lehren, oder auch,
    weil alle es annehmen.

    Jede Erkenntnis muss ich mir selbst erarbeiten.
    Alles muß ich neu durchdenken, von Grund auf,
    ohne Vorurteile."


    Albert Einstein (1879-1955)

  10. #530
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.101
    Blog-Einträge
    186
    Mentioned
    245 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 465288

    OPPT-Die Elite wurde gepfändet



    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •