Seite 74 von 74 ErsteErste ... 24647071727374
Ergebnis 731 bis 733 von 733

Thema: Diverse Berichte und Meldungen zum Thema

  1. #731
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    22.462
    Blog-Einträge
    221
    Mentioned
    250 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 568327

    Verdacht der Volksverhetzung Strafanzeige gegen Xavier Naidoo gestellt

    Das ist meine private VT!
    Nach Lesen vielleicht auch Eure!?

    Die Adresse, wo ich nichts kaufen werde! https://humanblood.de/

    Gegen Xavier Naidoo wurde "Strafanzeige wegen des Verdachts der Volksverhetzung" gestellt. Das umstrittene Video des Sängers solle überprüft werden. Angezeigt wurde der Musiker von einem Unternehmen mit Sitz in London.

    Gegen den Mannheimer Musiker Xavier Naidoo ist Strafanzeige gestellt worden. Das Unternehmen "Human Blood" mit Sitz in London, das "Statement-Fashion" vertreibt, hat diese bei der Staatsanwaltschaft Köln eingereicht und den Inhalt des Schreibens zudem auf der eigenen Facebook-Seite veröffentlicht.

    "Verdacht der Volksverhetzung"

    "Wir lassen die Textzeilen dann mal von der Staatsanwaltschaft prüfen", heißt es unter einem Foto von dem Anzeigeschreiben. Das Dokument selbst beinhaltet unter anderem folgende Aussagen: "Wir möchten gegen Xavier Kurt Naidoo Strafanzeige wegen Verdacht der Volksverhetzung, strafbar nach Paragraph 130 StGB, erstatten." Im Folgenden werden dann jene Passagen aus einem Videoclip, der Anfang der Woche aufgetaucht war, wiedergegeben, die von der Staatsanwaltschaft "geprüft" werden sollen.

    In dem 45 Sekunden langen Clip ist Naidoo zu sehen, wie er offenbar in eine Webcam einige Zeilen eines bislang unveröffentlichten Liedes singt. Wörtlich heißt es in dem Video: "Weit und breit ist hier kein Mann, der dieses Land noch retten kann. Hauptsache es ist politisch korrekt, auch wenn ihr daran verreckt." Weiter singt er: "Was, wenn fast jeden Tag ein Mord geschehe, bei dem der Gast dem Gastgeber ein Leben stehle." Keiner dürfe seine Leute quälen heißt es außerdem. "Lass es uns vollenden, und zwar nun. Ihr seid verloren", beendet der Sänger seinen Beitrag.

    Naidoo wies Vorwürfe zurück

    Am Mittwoch äußerte sich Xavier Naidoo zu dem Video. In einem Statement, das er in den sozialen Netzwerken gepostet hat, heißt es unter anderem: "Xavier Naidoo hat ganz entschieden Vorwürfe wegen eines in den sozialen Medien zirkulierenden Kurz-Videos mit einem Text aus dem Jahre 2018 zurückgewiesen. Rassenhass und Fremdenfeindlichkeit sind ihm völlig fremd, auch wenn er sich zuweilen emotional künstlerisch äußert."

    RTL schmiss den Musiker aus der DSDS-Jury

    Neben der zahllosen Kritik hat das Video eine erste handfeste Konsequenz: Xavier Naidoo ist seinen Jurorenjob bei "Deutschland sucht den Superstar" los. Der Sender hatte Naidoo gebeten, sich "umfassend zu dem Video zu äußern". Doch dazu ist es offenbar nicht gekommen. "Xavier Naidoo ist auf unser Angebot, seine missverständlichen und widersprüchlichen Aussagen plausibel zu erklären, bis heute nicht eingegangen", sagte am Donnerstag RTL-Sprecherin Anke Eickmeyer zu t-online.de. "Wir sehen an den vielen Reaktionen, dass das Thema bewegt, deshalb hätten wir eine unmittelbare, öffentliche Diskussion mit ihm gut gefunden. Das ist für uns Meinungsfreiheit. Dazu ist es aber nicht gekommen. Deshalb wird es für ihn keine Rückkehr zu DSDS geben."

    Laut "Bild"-Zeitung prüft die Staatsanwaltschaft Köln derzeit die Zuständigkeit für die eingegangene Strafanzeige. Sobald diese geklärt ist, geht es um den Inhalt.

    Quelle: https://www.t-online.de/unterhaltung...us-london.html
    Das hier gegen einen einflussreichen Menschen etwas aufgebau(sch)t werden soll, dürfte jedem Normaldenker klar sein. Weniger klar ist auf den ersten Blick, wer oder was dahintersteckt!

    Das Unternehmen Human Blood aus London?

    Leute, nichts glauben, alles prüfen!

    Benjamin Hartmann

    CEO HUMAN BLOOD LTD.
    Für Benjamin Hartmann war die Gründung von HUMAN BLOOD ® eine Herzensangelegenheit: Nachdem der in Amberg geborene Hartmann (Jahrgang 1987) in seinem Umfeld Erfahrungen mit diskriminierend und rassistischen Übergriffen machen musste, gründete er im Jahr 2014 das Statement-Fashion-Label HUMAN BLOOD®, um ein Zeichen für mehr Toleranz und Solidarität zu setzen. Benjamin Hartmanns persönliches Ziel ist es, aufmerksamkeitsstarke Shirts auf Missstände in der Gesellschaft hinzuweisen und sich gegen diese auszusprechen. Hierfür entwickelt er stetig neue Prints, die den Zeitgeist treffen. Nach Stationen u.a. beim Männer-Fashion-Label Outfittery sowie dem deutschen Medienverlag Vertical Media GmbH, machte sich Benjamin Hartmann als TV-Presenter für verschiedene deutsche Fernsehformate einen Namen.

    Kontakt zu HUMAN BLOOD


    • Fon:
      0049-800-8005666
    • E‑Mail:
      store [ät] humanblood.com
    • Adresse:
      20-22 Wenlock Road, N1 7GU - London
    Quelle: https://www.gruenderszene.de/datenba...hartmann-13159
    Was findet man unter der Adresse? https://www.companiesmadesimple.com/...SAAEgJNYfD_BwE

    Also ich würde das Briefkastenfirma nennen!
    Nebenbei bemerkt, diese Adresse ist auch investigativen Journalisten bei den Paradise Papers aufgefallen!
    https://offshoreleaks.icij.org/nodes/58011078
    Muss in diesem Fall aber nicht unbedingt was bedeuten.

    Um jemanden zu beurteilen, braucht man Informationen, je mehr, um so besser!

    Also, hier ein "racketen-haftes" Video!



    Ein ganz besonderer Coup ist Benjamin Hartmann und seinem Modelabel HUMAN BLOOD gelungen. Er kaufte der Seenotrettungsorganisation Mission Lifeline ein Schiff, damit die Rettung Schiffbrüchiger im Mittelmeer wieder aufgenommen werden kann. An die europäische Politik richtet er klare Worte. „Das ist so, als wenn die Küche brennt und ich lege mich nebenan schlafen!“
    Studiogespräch mit Benjamin Hartmann

    „Human Blood“ kauft „Eleonore“


    • BR Fernsehen
    • 26.08.2019, 17:30 Uhr
    • 5 Min





    Dank des Freudenbergers Benjamin Hartmann sind die Seenotretter der "Mission Lifeline" wieder im Einsatz. Sein Modeunternehmen "Human Blood" hat das neue Rettungsschiff der Dresdner Hilfsorganisation besorgt - in sehr geheimer Mission.

    Quelle: https://www.br.de/mediathek/video/st...a473001a3878c1
    Ihr habt es gehört, er hat gesagt: Sechsstellig!

    HUMAN BLOOD kauft Rettungsschiff für Mission Lifeline

    Quelle: https://humanblood.de/presse/?p=22#more-22
    Beim nächsten Video haben mir die ersten 5 Min gereicht!



    Einige Artikel:

    Alltags-Rassismus-Mode-Label Benjamin Hartmann gründet "Human Blood"

    Quelle:https://www.onetz.de/weiden-in-der-o...-d1177999.html
    Gegen Rassismus :
    "#wirsindmehr" wird zur Marke


    Quelle: https://www.wuv.de/marketing/wirsindmehr_wird_zur_marke

    Human Blood beendet Kooperation

    Sheepworld-Chef hetzt gegen Flüchtlinge

    Quelle: https://www.pressesprecher.com/nachr...linge-63648128
    Also, man erkennt eine ziemlich klare Linie, die sich fortsetzt:

    Wettbewerbsrechtliche Abmahnung der COEXIST UG (human blood, Geschäftsführer Benjamin Hartmann), vertreten durch Rechtsanwältin Denise Himburg, Märkisches Ufer 28, 10179 Berlin

    Die Coexist UG, Schlüterstr. 16, 10625 Berlin, die unter anderem unter der Bezeichnung human blood auftritt, hat eine Abmahnung wegen Wettbewerbsverstößen über Rechtsanwältin Denise Himburg aus Berlin gegenüber einem Onlinehändler ausgesprochen, die vom 7. Dezember 2017 datiert.

    weiter hier: http://www.kanzlei-kysucan.de/zivilr...er-coexist-ug/
    Weitere Wettbewerbsrechtliche Abmahnung der COEXIST UG (HUMAN BLOOD, Geschäftsführer Benjamin Hartmann), vertreten durch Rechtsanwältin Denise Himburg, Märkisches Ufer 28, 10179 Berlin

    Wieder hat die Coexist UG, Schlüterstr. 16, 10625 Berlin, die unter anderem unter der Bezeichnung HUMAN BLOOD auftritt, eine Abmahnung wegen Wettbewerbsverstößen über Rechtsanwältin Denise Himburg aus Berlin ausgesprochen,

    weiter hier: http://www.kanzlei-kysucan.de/zivilr...er-coexist-ug/
    Ja, was ist denn nun los? Wer ist denn diese Coexist UG???

    Coexist UG, Berlin (i.L.)

    Name

    Coexist UG
    Register

    Amtsgericht Charlottenburg (Berlin) HRB 171421 B
    Adresse

    Mühlenstr. 8 a, D-14167 Berlin
    Gegenstand

    Handel mit Kleidung, Schmuck und Accessoires, Vertrieb von Onlinediensten, Marketingberatung sowie Print- und Onlinedesign.

    Ansprechpartner und Kontaktdaten

    Unser Partner Echobot stellt für B2B-Unternehmen zu dieser und weiteren 1,9 Mio. Firmen im DACH-Raum öffentlich verfügbare Kontakte zur Verfügung. Finden Sie jetzt Ihren richtigen Ansprechpartner.

    Historie
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	il.png 
Hits:	2 
Größe:	12,9 KB 
ID:	5324
    201620172018201920202021 Netzwerk

    Publikationen


    5. November 2019

    Liquidation



    29. August 2018

    Anschrift


    21. Februar 2018
    Anschrift


    28. April 2017
    Anschrift


    26. Juli 2016
    Anschrift


    26. Oktober 2015
    Neueintragung · Name · Anschrift · Geschäftsführer: Benjamin Hartmann · Kapital · Unternehmensgegenstand · Gesellschaftsvertrag · Rechtsform: GmbH · Vertretungsregelung · Zweigniederlassung

    Quelle: https://www.northdata.de/Coexist+UG,...9+HRB+171421+B
    HRB 171421 B: Coexist UG (haftungsbeschränkt), Berlin, Ungenannte Str. ??, D-14167 Berlin. Rechtsverhaeltnis: Die Gesellschaft ist durch rechtskräftige Abweisung eines Antrags auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens mangels einer die Kosten des Verfahrens deckenden Masse auf Grund des § 60 Abs. 1 Nr. 5 GmbHG aufgelöst. (Beschluss des Amtsgerichts Charlottenburg vom 23.01.2019 AZ: 36c IN 4970/18) Von Amts wegen eingetragen.

    Quelle: https://www.northdata.de/?id=5617713090
    Wegen Reichtum geschlossen? Was glaubt Ihr?

    Sorry, spät, morgen versuche ich mehr rauszufinden!

    Ich will natürlich auf etwas hinaus: Gesponserter Influencer a la Rezo!

    Liebe Grüße

    P.S. Also ich habe erst mal nichts weiter gefunden. Leider kann ich ja auch nicht dem Geld folgen .......

    Aber dieser nichtsnutzige "Alleskönner" maßt es sich an als CEO zu propagieren und gestandene Leute zu denunzieren, obwohl er in Wahrheit in seinem ganzen Leben noch nichts bleibendes zustande gebracht hat.

    Letzte Frage: Wie geht das zusammen, Pleite und/aber Internetverkauf, was sagt das Finanzamt?
    Geändert von AreWe? (In den letzten 2 Wochen um 18:59 Uhr)
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  2. #732
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    22.462
    Blog-Einträge
    221
    Mentioned
    250 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 568327

    Kotau vor der Political Correctness: Xavier Naidoos Rauswurf bei RTL

    RTL schmiss Xavier Naidoo aus der Jury von DSDS. Der Sänger habe sich rassistisch geäußert, so der Vorwurf. Dabei hat Naidoo nur wichtige Aspekte einer verschwiegenen Wahrheit ausgesprochen - die der vorherrschenden Political Correctness widerspricht.
    von Jens Zimmer
    Wir hätten da mal wieder einen "Skandal". Es geht um einen Sänger, der sich wiederholt unbotmäßig geäußert hat. Ein renitenter kleiner Widerborst mit vermeintlich seltsamen Vorstellungen. Doch was genau hat dieser Xavier Naidoo nun eigentlich angestellt?
    Am Mittwoch war ein Video mit einem Lied des Sängers aufgetaucht, in dem es etwa heißt:
    Ich hab' fast alle Menschen lieb, aber was, wenn fast jeden Tag ein Mord geschieht, bei dem der Gast dem Gastgeber ein Leben stiehlt, dann muss ich harte Worte wählen. Denn keiner darf meine Leute quälen.
    Daraufhin wurden Rassismus-Vorwürfe gegen den 48-Jährigen laut, die Naidoo vehement zurückwies. RTL schmiss ihn dennoch aus der Jury der Castingshow Deutschland sucht den Superstar (DSDS).

    Dabei hat Naidoo nur wichtige Aspekte einer verschwiegenen Wahrheit ausgesprochen. Einer Wahrheit, die hinter dem Schleier der Political Correctness verborgen bleiben soll. Laut ungeschriebenem Gesetz ist es bei Strafe verboten, diese Wahrheit auszusprechen. Wer es dennoch tut, wird geoutet, gerichtet, geächtet, verbannt. Kein Prozess, kein Anwalt, keine Diskussion!
    Gäbe es eine Diskussion, so gerieten die Gerechten unserer Zeit schnell in Bedrängnis. Denn niemand außer ihnen interessiert sich für ihr einziges Argument. Für Political Correctness und "warum" man vermeintlich nicht über gewisse Wahrheiten diskutieren darf. Ich kann versichern: Alle anderen möchten sehr wohl darüber reden!
    Mir fällt dazu ein gewisser Kolja Bonke ein. Dieser hat vor ein paar Jahren ebenfalls über bestimmte Wahrheiten berichtet. Er tat dies, indem er in den sozialen Medien Verweise zu Polizeimeldungen und Zeitungsartikeln zusammentrug. Bonke wurde daraufhin überall gesperrt. Er hat sich de facto aber gar nichts zuschulden kommen lassen! Nur die Wahrheit, die sich durch ihn für alle sichtbar abzeichnete, die war ganz einfach unerwünscht.
    Nun kann man sich eine solche Wahrheit aber nicht einfach "wegwünschen". Man kann sie jedoch unsichtbar machen, indem man all jene zum Schweigen bringt, die sie aussprechen. Im Handumdrehen existiert diese ominöse "Wahrheit" dann nur noch in den Köpfen offiziell rückständiger Menschen. Quasi als Phantasie. Oder eben als "Hass".
    Diese Menschen kann man dann heilen oder ihnen auf moderne Art den Mund verbieten. Nur eines darf man eben nicht: mit ihnen diskutieren! Das ist ein absolutes Tabu! Man darf ihnen "keine Bühne bieten", und so entzieht man das Thema dem Diskurs. Im Fall Naidoo lässt sich dies wieder sehr schön beobachten. Oder wüssten Sie von einer öffentlichen Debatte? Werden etwa "Argumente" ausgetauscht, ob Naidoo mit seiner Aussage richtig oder falsch liegt?
    Nein, ganz im Gegenteil. Ein gewaltiger Apparat aus Medien, Politikern, Künstlern und Infantilen brüllt unisono ein theatralisches "J'accuuuuuse!". Es ist so dumm, wie lächerlich, wie bar jeder Substanz. Die reflexartige Empörung pawlowscher Bessermenschen.
    Gesund ist so etwas nicht, für niemanden. Es ist auch nicht demokratisch oder liberal. Schon gar nicht progressiv oder etwa "links".
    Was also ist es? Kaum jemand scheint sich ernsthaft darüber Gedanken zu machen. Wenn man ohne Wertung und moralische Denkleitplanke lediglich die Vorgänge hierzulande betrachtet, zu welchem Ergebnis kommt man dann?

    Was ist los in einem Land, in dem man gewisse Wahrheiten nicht mehr aussprechen kann? In dem alle Medien unisono das Gleiche berichten, vertreten und propagieren. In dem Musiker, Schriftsteller, Schauspieler und alle medial exekutiert werden, sobald sie eine abweichende Meinung äußern. In dem Gewerkschaften Ratgeber drucken, wie man Kollegen mit einer falschen Meinung erkennt, isoliert und aus dem Job drängt. In dem Kinder in der Schule wie die Weihnachtsgänse mit Ideologie gestopft werden. Was ist da los?
    Wenn politische Gegner bedroht werden. Wenn ihre Fotos und Adressen online gepostet werden, zusammen mit der Aufforderung, "dort mal vorbeizuschauen". Wenn Existenzen, Lebensgrundlagen und ganze Biographien vernichtet, Wohnhäuser mit hasserfüllten Parolen beschmiert und ganze Nachbarschaften mit Wurfsendungen aufgehetzt werden. Wenn Fensterscheiben klirren und nachts Autos brennen! Und der politische Gegner in dunklen Gassen mit Latten ins Krankenhaus geprügelt wird.
    Nein, liebe Leser, das ist noch kein Faschismus. Zum Faschismus gehört ein ganz bestimmtes Welt- und Menschenbild. Es handelt sich aber durchaus um "faschistische Methoden". Und so etwas kann man nicht für "das Gute" einsetzen. Es ist ganz einfach unmöglich!
    Xavier Naidoo muss eigentlich nur durchhalten. Der Mann ist noch keine 50. In einigen Jahren wird er zu den besten Sendezeiten in den wichtigsten Talkshows des Landes sitzen. Und erzählen, wie das "damals" war. Gegen Ende der Merkel-Ära, zu Beginn der großen Wirtschaftskrise. Als man sich kaum noch traute, den Mund aufzumachen. Naidoo wird auf seinem Stuhl sitzen, die Brille zurechtrücken und ansetzen: "Also damals ..."


    Quelle: https://deutsch.rt.com/meinung/99194...ctness-xavier/
    Querverweis: https://www.globale-evolution.de/sho...l=1#post434791

    Das Video hatte für Naidoo Konsequenzen. Bereits am Mittwoch teilte der Fernsehsender „RTL“ seine Entscheidung mit, die Zusammenarbeit mit dem Sänger zu beenden. Zuvor war Naidoo Jury-Mitglied in der RTL-Sendung „Deutschland sucht den Superstar“.

    Unter anderem hat das Unternehmen „Human Blood LTD“ eine Strafanzeige gegen Naidoo bei der Kölner Staatsanwaltschaft eingereicht. Der Vorwurf lautet Verdacht auf Volksverhetzung. Laut Medienberichten prüft die Kölner Staatsanwaltschaft zunächst die Zuständigkeit. Erst danach werde entschieden, ob ein Straftatbestand bestehe.


    Quelle: https://de.sputniknews.com/panorama/...xavier-naidoo/
    Warum hat Sputnik nicht mein vorheriges Posting gelesen???

    Richtig muss es heissen: "Lebenskünstler" Benjamin Hartmann aus Berlin stellt Strafanzeige gegen Xavier Naidoo!

    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  3. #733
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    22.462
    Blog-Einträge
    221
    Mentioned
    250 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 568327

    Nach Rücktrittswelle in den USA: Siemens-Chef tritt zurück

    Aber was heisst das?

    Rücktritt von einem Posten heisst nicht, dass derjenige keinen Einfluss mehr hat!

    Am 17. Januar 1961 verabschiedete sich der amerikanische Präsident Dwight D. Eisenhower mit einer Fernsehansprache von seinen Mitbürgern und seinem Amt. Die berühmte Rede gewinnt heute wieder an Bedeutung. Eisenhower sprach in seiner Abschiedsrede von geheimen Programmen, die heute auch „Black Projects“ genannt werden. Er warnte vor dem Einfluss des militärisch-industriellen Komplexes, einem Staat im Staat (Quelle: https://avalon.law.yale.edu/20th_cen...enhower001.asp). Dieser Ausdruck ist bis heute sinnbildlich für den Tiefen Staat geworden.

    Eisenhower sagte unter anderem: „Alle unsere Bemühungen, Mittel und Existenzgrundlagen sind betroffen; das gilt auch für die Struktur unserer Gesellschaft. In den Gremien der Regierung müssen wir uns verwahren gegen die Inbesitznahme einer unbefugten Einmischung, ob angefragt oder nicht, durch den Militär-Industriellen Komplex. Das Potential für die katastrophale Zunahme deplatzierter Macht existiert und wird weiter bestehen bleiben. Wir dürfen niemals unsere Freiheiten und demokratischen Prozeduren durch das Gewicht dieser Konstellation in Gefahr bringen lassen. Nur eine wache und kluge Bürgerschaft kann das richtige Zusammenwirken der gewaltigen industriellen und militärischen Verteidigungsmaschinerie mit unseren friedlichen Methoden und Zielen erzwingen, so dass Sicherheit und Freiheit miteinander gedeihen mögen. In ähnlicher Weise, und weitgehend verantwortlich für die Umwälzungen in unserer industriell-militärischen Einstellung war die technologische Revolution in den letzten Jahrzehnten. Innerhalb dieser Revolution wurde Forschung zentral, sie wurde formalisierter, komplexer und kostspieliger.“
    „Sie und ich – meine lieben Mitbürger – müssen stark sein in unserem Vertrauen darauf, dass alle Nationen mit Gottes Hilfe das Ziel des Friedens mit Gerechtigkeit erreichen werden. Mögen wir immer unerschütterlich sein in unserer Hingabe zu Grundsätzen, zuversichtlich aber demütig mit Macht und fleißig in der Verfolgung der nationalen Ziele. Zu allen Völkern der Welt, verleihe ich erneut Ausdruck der andächtigen und fortwährenden Sehnsucht Amerikas: Wir beten, dass die Völker aller Glaubensrichtungen, aller Rassen, aller Nationen ihre großen menschlichen Bedürfnisse befriedigt bekommen; dass jene, denen Gelegenheiten versagt blieben, diese nun in vollen Zügen genießen können; dass alle, die sich nach Freiheit sehnen, ihre spirituellen Segnungen erhalten mögen; dass jene, welche Freiheit haben, ebenso ihre schwerwiegende Verantwortung begreifen; dass jene, welche unempfindlich sind gegen die Bedürfnisse anderer, Barmherzigkeit lernen werden; dass dafür gesorgt wird, dass die Geißeln der Armut, Krankheit und Unwissenheit von der Erde verschwinden; und dass in der Güte der Zeit alle Völker miteinander leben in einem Frieden, der garantiert wird durch die verbindende Kraft gegenseitiger Achtung und Liebe.“
    Präsident John F. Kennedy, der den Tiefen Staat, den militärisch-industriellen Komplex und die Geheimdienste, die gegen die Menschen agierten, zerschlagen wollte, wurde genau deswegen ermordet. Nach Eisenhower gab es außer Reagan keinen Präsidenten mehr, der gegen diesen Tiefen Staat angekämpft hat. Auf Reagan wurde ein Attentat verübt, das er überlebte – eine Warnung sozusagen – danach unterließ er seinen Bemühungen im Kampf gegen den Tiefen Staat.
    Heute sehen wir einen Donald Trump, der offensichtlich die Arbeit Kennedys, Eisenhowers und Reagans fortzuführen scheint. Dafür gibt es unzählige Hinweise und Indizien. Tatsache ist aber, dass wir in den USA in den vergangenen Monaten eine überwältigende Zahl von Rücktritten von Unternehmensbossen (CEOs) gesehen haben. Von Firmen, die unter diesen Chefs für den Tiefen Staat agiert haben. George H.W. Bush, Bill Clinton, George W. Bush und Barack Obama waren die Präsidenten, die für den Tiefen Staat und gegen das eigene Volk und die gesamte Menschheit agiert haben.
    Einige der spektakulärsten Rücktritte war der von Bill Gates (Microsoft), Bob Iger (Disney), Mandy Ginsberg (Tinder), Adam Bierman (Cannabis Company MedMen), Tidjane Thiaim (Credit Suisse), Les Wexner (L Brands, Victoria’s Secret), Keith Block (Salesforce), Matt Levatich (Harley-Davidson), Ginni Rometty (IBM), John Legere (T-Mobile), Jeff Weiner (Linkedin), Ajay Banga (Mastercard), Susan Desmond-Hellman (Bill & Melinda Gates Foundation), Larry Page (Alphabet), Mark Okerstrom (Expedia), Osca Munoz (United Airlines) und viele viele weitere mehr.
    Die Rücktrittswelle hat offenbar auch Deutschland erreicht. Am Freitag erklärte Siemens, dass die gesamte Chefetage ausgetauscht werde. Der Vorstandsvorsitzende Joe Kaeser wird noch in diesem Jahr zurücktreten. Nachfolger des Konzerns wird Roland Busch. Der Konzern Siemens dürfte ebenfalls zum Militärisch-Industriellen Komplex, also zum Tiefen Staat gehören. Der Wechsel an der Spitze müsste daher aufhorchen lassen. Siemens stellt nicht nur Haushaltsgeräte her, sondern gehört zu den größten deutschen Rüstungskonzernen. Siemens stellt zudem Überwachungssysteme her, Medizintechnik und trägt zur „Modernisierung der IT der Bundeswehr“ bei.

    Quelle: https://www.watergate.tv/nach-rueckt...tritt-zurueck/
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

Seite 74 von 74 ErsteErste ... 24647071727374

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •