Seite 34 von 86 ErsteErste ... 243031323334353637384484 ... LetzteLetzte
Ergebnis 331 bis 340 von 857

Thema: Diverse Berichte und Meldungen zum Thema

  1. #331
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.04.2010
    Beiträge
    1.132
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 16

    Re: Diverse Berichte und Meldungen zum Thema

    Durchbruch: Zeitlich unbegrenzte Speicherung auf optischem Datenträger möglich

    Eine neue Speichertechnologie, die vom Startup-Unternehmen Millenniata entwickelt wurde, beendet das Problem der zeitlich begrenzten Speicherungsmöglichkeiten von CDs und DVDs.

    Die sogenannte "M-Disc" könne man ohne Weiteres in flüssigen Stickstoff tauchen, um sie anschließend in kochendes Wasser zu geben, was ohne Folgeschäden bleibe, so die Entwickler. Das Lesen und Abspielen der Medien in herkömmlichen DVD- und Blue-Ray-Playern sei ebenfalls kein Problem.

    Im Oktober diesen Jahres soll der Startschuss für die Marktreife des Produkts fallen, so der Millenniata-Chef S. Shumway. Die dann verfügbaren Datenträger sollen in etwa soviel Kapazität bieten wie eine herkömmliche DVD, also ca. 4,7 Gigabyte Speicherplatz.

    http://winfuture.de/news,64781.html

  2. #332
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.04.2010
    Beiträge
    1.132
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 16

    Re: Diverse Berichte und Meldungen zum Thema


  3. #333
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.04.2010
    Beiträge
    1.132
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 16

    Re: Diverse Berichte und Meldungen zum Thema

    Unsichtbare Menschen: Immer noch ein Traum oder bald Realität?

    Laut der britischen Zeitung "Daily Mail" behauptet der US-amerikanische Student Janos Perczel eine Sphäre geschaffen zu haben, die Objekte unsichtbar macht.

    Der Grund für die Unsichtbarkeit sei die Verlangsamung des Lichts. Dadurch soll eine optische Illusion erzeugt werden, in dem sich das Licht um das Objekt umhüllt und es somit als unsichtbar erscheinen lässt.

    Perczel behauptet, dass man nun auch vor bewegenden Hintergründen Unsichtbarkeit erzeugen kann.

    http://www.dnews.de/nachrichten/wissenschaft/579568/konnen-menschen-bald-unsichtbar-werden.html
    Frankreich hat spektakuläre Atompläne: Kernkraftwerk im Meer geplant

    Deutschland hat den Ausstieg von der Atomenergie beschlossen und setzt in Zukunft auf erneuerbare Energie. Doch das Ausland ist weit entfernt, bei dieser Energiewende mit zu ziehen und hat andere Pläne.

    Frankreich möchte beispielsweise ein Kernkraftwerk auf dem Meeresboden errichten.

    Auch andere Länder spielen mit dem Gedanken, die Atommeiler ins Wasser zu versenken und es gibt weitere spektakuläre Ideen von schwimmenden Reaktoren.

    http://www.spiegel.de/wissenschaft/technik/0,1518,778425,00.html

  4. #334
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.04.2010
    Beiträge
    1.132
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 16

    Re: Diverse Berichte und Meldungen zum Thema

    Experimental Aircraft to Go From Zero to 13,000 in Hypersonic Test Launch

    An unmanned aircraft that can travel at the breakneck speed of 20 times the speed of sound will take off Wednesday from an Air Force base in California for a test flight.

    The Falcon HTV-2 is an arrow-shaped aircraft that launches on a rocket, separates and then glides at hypersonic speeds of 13,000 mph through the Earth’s atmosphere. (To put it in perspective, it would take less than 12 minutes to fly from New York to Los Angeles.)

    http://www.foxnews.com/scitech/2011/08/09/aircraft-set-to-shatter-speed-sound/#ixzz1UdC7Uo7Z

  5. #335
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.462
    Blog-Einträge
    189
    Mentioned
    248 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 505326

    Re: Diverse Berichte und Meldungen zum Thema

    Ja, ja, und die wissen natürlich überhaupt nicht wo das Ding ist .......
    Wer's glaubt .......

    US-Militär verliert Kontakt zu Hyperschall-Flugkörper



    Mit rund 20.000 Kilometern pro Stunde sollte er hoch über dem Pazifik entlangdonnern - und eine Weile lang hat er das wohl auch getan. Doch dann ging der Test eines Hyperschall-Flugkörpers des US-Militärs wohl schief. Der Kontakt brach ab.

    Washington - Zum vierten Mal innerhalb eines guten Jahres hat die US-Armee einen Hyperschall-Flugkörper gestartet. Es geht darum, Flugmanöver bei Geschwindigkeiten von vielen tausend Kilometern pro Stunde zu testen. Das Vehikel mit dem Namen "HTV 2" wurde am Donnerstag von der Vandenberg Air Force Base mit einer "Minotaur 4"-Rakete ins All gebracht. Ein ursprünglich geplanter früherer Starttermin war wegen schlechtem Wetter verschoben worden.

    Ist HTV 2 abgestürzt?

    Die Forschungsabteilung des US-Verteidigungsministeriums, die Darpa, teilte wenige Minuten nach dem Abheben per Twitter-Posting mit, der von Lockheed Martin gebaute Flugkörper habe sich nach dem Start ordnungsgemäß von der Rakete getrennt. Anschließend sei er über dem Pazifik wie geplant in eine Gleitflugphase übergegangen. Wenige Minuten darauf musste die Darpa aber eingestehen, dass die Überwachungssysteme den Kontakt zu "HTV 2" verloren haben.

    Ob der Flugkörper zu diesem Zeitpunkt abgestürzt ist, war zunächst nicht klar. Die Militärtechniker erklärten lediglich, das "HTV 2" auch innerhalb von einer Stunde nicht wieder geortet werden konnte. Das Gerät verfüge aber über einen autonomen Flugmodus. Das heißt, es kann auch ohne Steuerung von außen durch die Atmosphäre sausen. Auf seiner Reise sollte "HTV 2" mehr als 20.000 Kilometer pro Stunde schnell werden.

    Mit über 5 Mach durch die Atmosphäre

    Bei einem ersten Flugtest im vergangenen Jahr hatten die Bodenstationen neun Minuten lang den Kontakt zu dem pfeilschnellen Flugkörper aufrechterhalten können. Dann war das Gerät vorfristig abgestürzt. Die Militärs erklärten jedoch, sie hätten während des Fluges viele wichtige Daten sammeln können.

    Wenige Wochen später hatte die US-Air-Force dann ein Hyperschall-Geschoss vom Typ "X-51A" erfolgreich getestet. Ein B-52-Bomber hatte das Fluggerät zunächst in eine Höhe von 15 Kilometern gebracht und ausgeklinkt. Dann hatte eine Feststoffrakete das Geschoss auf fast fünffache Schallgeschwindigkeit beschleunigt. Dann übernahm ein sogenanntes Überschall-Verbrennungs-Staustrahltriebwerk ("Scramjet") den Antrieb übernommen. Er ließ das Geschoss rund drei Minuten lang mit mehr als Mach 5 durch die Atmosphäre donnern.

    Praxiseinsatz noch in weiter Ferne

    Ein zweiter Test der "X-51A" schlug in diesem Juni dagegen rundheraus fehl. Das Scramjet-Triebwerk sprang gar nicht erst an. Die X-51 flog mit verminderter Kraft weiter und ging innerhalb des Testbereichs im Pazifik nieder.

    Bei den Versuchen geht es darum, den Flug bei extrem hohen Geschwindigkeiten zu beherrschen. Die Technologien könnten für die Entwicklung von Waffen ebenso genutzt werden wie für die kommerzielle Luftfahrt. Zumindest für letzteren Bereich ist ein Praxiseinsatz in jedem Fall aber noch weit entfernt. Die Darpa interessiert sich naturgemäß vor allem für die Nutzung in Waffensystemen. Die Tests erfolgen im Rahmen eines Programms mit dem Titel Prompt Global Strike. Dabei geht es darum, Technologien zu entwickeln, jeden Punkt der Welt innerhalb einer Stunde anfliegen zu können.

    Quelle: http://nachrichten.t-online.de/us-militaer-verliert-kontakt-zu-hyperschall-flugkoerper/id_48825710/index
    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  6. #336
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.04.2010
    Beiträge
    1.132
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 16

    Re: Diverse Berichte und Meldungen zum Thema

    Klimaforscher ratlos: Konzentration von Treibhausgas steigt nicht wie vermutet

    In unserer Atmosphäre gilt Methan als ein bedeutendes Treibhausgas. Es soll die Erde mindestens 20 Mal so stark erwärmen als CO2. In den vergangenen Jahren stieg die Konzentration von Methan nicht einmal ansatzweise so stark an, wie vermutet wurde, was Klimaforscher rätseln lässt.

    So hätte die Konzentration mit dem steigenden Bedarf landwirtschaftlicher Produkte sowie fossiler Energieträger in den letzten 30 Jahren um ein vielfaches steigen müssen.Zwei Expertenteams gingen nun dem Phänomen auf die Spur und kamen zu komplett unterschiedlichen Ergebnissen, die für noch mehr Verwirrung sorgen.

    So liegt der geringe Anstieg der Methan-Konzentration für die eine Gruppe daran, dass es an den modernen Methoden der Landwirtschaft liegt und nicht an der modernen Produktion fossiler Energieträger. Die andere Gruppe aus Wissenschaftlern kam zu dem Ergebnis, dass es genau umgekehrt sei.

    http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,779680,00.html

  7. #337
    Super-Moderator Avatar von Stone
    Registriert seit
    12.08.2010
    Beiträge
    5.021
    Blog-Einträge
    1
    Mentioned
    222 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 299354

    Re: Diverse Berichte und Meldungen zum Thema

    Natürliches Recycling: Aus Alt mach Neu mit Pilz-Enzymen

    Graz. Einen Weg zum vollständigen Kunststoffrecycling hat das Austrian Centre of Industrial Biotechnology (ACIB) gefunden. Mittels Pilzen und den von ihnen produzierten Enzymen werden in einem natürlichen Verfahren Kunststoffe gezielt in ihre Einzelbestandteile zerlegt, so wird eine hundertprozentige Wiederverwertbarkeit der Einzelbestandteile ermöglicht. "Dabei handelt es sich durchwegs um hochwertige Synthetikbausteine", erklärt Georg Gübitz, Leiter des Forschungsbereichs Enzyme und Polymere am ACIB. Diese könnten nicht nur für neue PET-Anwendungen, sondern sogar bei der Herstellung von Medikamenten zum Einsatz kommen. Bisher sei es im PET-Recycling-Prozess bestensfalls möglich gewesen, minderwertige Nachfolgeprodukte herzustellen.

    Derzeit dauere es - je nach Kunststoffstärke und Enzymeinsatz - zwischen 24 und 48 Stunden, bis sich der zu recycelnde Kunststoff aufgelöst habe. In ein bis zwei Jahren sollte sich dieser Zeitrahmen auf wenige Stunden reduzieren. "Wir hoffen, so weit zu kommen, dass mit einem Kilogramm Enzym, das dann rund zehn Euro kosten soll, einige Tonnen recycelt werden können", sagt Gübitz. Auch gehe es darum, das Verfahren gemeinsam mit vier Industriepartnern aus Österreich, Deutschland und der Schweiz in der Praxis zu implementieren. "Erste Kooperationen starten gerade mit Entsorgungsbetrieben in der Steiermark und Wien", erzählt der Wissenschafter.

    K2-Zentrum

    Ein weiterer Vorteil des Verfahrens liege darin, dass wesentlich weniger Erdöl bei der Produktion neuer Produkte verwendet werden müsse. Parallel dazu würden die Entsorgungsbetriebe für die neu gewonnenen Materialien bezahlt. Das ACIB, das K2-Zentrum für industrielle Biotechnologie, ist ein Zusammenschluss von sieben Universitäten und 25 Projektpartnern von Sandoz über Novartis bis zu Jungbunzlauer.

    Eigentümer sind die Universitäten Innsbruck und Graz, die TU Graz, die Boku Wien sowie Joanneum Research. Ziel der K2-Zentren ist die langfristig gebündelte Forschungskooperation zwischen Wissenschaft und Wirtschaft zur nachhaltigen Stärkung des Forschungsstandortes Österreich.
    Quelle:

    http://www.wirtschaftsblatt.at/archiv/natuerliches-recycling-aus-alt-mach-neu-mit-pilz-enzymen-484023/index.do
    Was auch immer du tust, handle klug und bedenke das Ende


  8. #338
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.04.2010
    Beiträge
    1.132
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 16

    Re: Diverse Berichte und Meldungen zum Thema

    Kakerlaken, die über ein iPod kontrolliert werden, tanzen zu Musik von Lady Gaga

    Studenten des privaten Cooper Union College in Manhattan haben jetzt ein besonderes neurowissenschaftliches Experiment durchgeführt.

    Bei dem Experiment haben die Studenten zentralamerikanischen Kakerlaken über Draht und Antenne mit Apples iPod verbunden.

    Danach spielten sie in dem Gerät einen Song von Lady Gaga ab. Die kleinen Tierchen begannen, durch die elektrischen Impulse einen Tanz aufzuführen. Eigentlich mutete dies sehr barbarisch an. Aber die Forschungen könnten eines Tages bei dem Erkennen und Therapieren von Krankheiten eine Rolle spielen.

    http://www.gizmodo.de/2011/08/12/ipod-kontrollierte-kakerlaken-tanzen-zu-lady-gaga.html

  9. #339
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.04.2010
    Beiträge
    1.132
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 16

    Re: Diverse Berichte und Meldungen zum Thema

    Fahrradgänge wechseln mit kraft der Gedanken!



    http://www.geekologie.com/2011/08/changing-bike-gears-with-your-mind.php

  10. #340
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.04.2010
    Beiträge
    1.132
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 16

    Re: Diverse Berichte und Meldungen zum Thema


Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •