Seite 51 von 86 ErsteErste ... 4147484950515253545561 ... LetzteLetzte
Ergebnis 501 bis 510 von 856

Thema: Diverse Berichte und Meldungen zum Thema

  1. #501
    Erfahrener Benutzer Avatar von Wald_Fee
    Registriert seit
    19.04.2011
    Beiträge
    675
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 27

    Re: Diverse Berichte und Meldungen zum Thema

    Wieso waren die nicht bei mir?



    Fee

    „We are not here to change the world. We are here for the world to change us.“
    "Wir sind nicht hier um die Welt zu verändern. Wir sind hier damit uns die Welt verändert."

    Unbekannter Verfasser

  2. #502
    Erfahrener Benutzer Avatar von poseidon
    Registriert seit
    08.04.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.330
    Mentioned
    3 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 532

    Re: Diverse Berichte und Meldungen zum Thema

    Satellitendaten
    Weltkarte zeigt dünne Haut der Erde



    Wo beginnt tief im Boden die vulkanische Unterwelt? Ein neuer Atlas enthüllt die Dicke der Erdkruste: Sichtbar wird etwa der Urgrund der Alpen und des Himalaja - und ein Schweißbrenner, der in der Zukunft Europa spalten wird.

    Weiter hier http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,820998,00.html



    Liebe Grüße
    Wir können die Windrichtung nicht ändern. Aber wir können die Segel richtig setzen.

  3. #503
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.04.2010
    Beiträge
    1.132
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 16

    Re: Diverse Berichte und Meldungen zum Thema

    Sonderbare Erfindung "schießt" Menschen stumm

    Japanische Studenten machen mit einer kuriosen Erfindung auf sich aufmerksam. Der mobile "Speech-Jammer" soll eine beliebige Person augenblicklich zum Schweigen bringen, ohne sie allerdings zu verletzen.

    Das Prinzip basiert hierbei auf einem Richtmikrofon, das via Laser-Visier auf den Mund des Opfers gerichtet wird und daraufhin die Worte der jeweiligen Person aufzeichnet. Ein spezieller Richtlautsprecher sendet die Aufnahme daraufhin mit einer 0.2 Sekunden-Verzögerung direkt zum Objekt zurück.

    Entsprechend ist der Redner daraufhin gezwungen, seine eigene Stimme zu hören, was im Hörzentrum des Hirns für Verwirrung und somit auch für Ruhe sorgt. Unmittelbar nach Einsetzen des Effektes lässt die Wirkung wieder nach.

    http://www.weirdasianews.com/2012/03/11/gadget-promote-delayed-auditory-feedback/

  4. #504
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.04.2010
    Beiträge
    1.132
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 16

    Re: Diverse Berichte und Meldungen zum Thema

    Neue Übersetzungs-Software nutzt den natürlichen Klang der eigenen Stimme

    Unter der Leitung des Forschers Frank Soong entwickelt das Microsoft Research Lab eine Übersetzungs-Software, die anstelle einer Roboter-Stimme den Klang der eigenen Stimme nutzt, um Informationen in andere Sprachen zu übersetzen.

    Die Software analysiert während eines einstündigen Einsprechens die Stimme und Charakteristika des Sprechers. Im Anschluss ist sie in der Lage, die Stimme in einer fremden Sprache so wiederzugeben, als würde man selbst sprechen.

    Die Software stellt einen Meilenstein in der Entwicklung von Übersetzungsprogrammen dar. Mithilfe des Systems kann sich jeder Mensch in anderen Sprachen sprechen hören, ohne diese beherrschen zu müssen.



    http://www.trendsderzukunft.de/sprach-software-von-microsoft-ubersetzt-deine-stimme-in-verschiedene-sprachen-im-original-klang/2012/03/15
    Virtual Reality bald auf Spielkonsole möglich?

    Der Hersteller Forth Dimension Displays möchte demnächst seine Technologie, welche im Militär- und Medizinbereich bereits etabliert wurde, auch für die herkömmlichen Spielekonsolen zugänglich machen. Dazu bedarf es eines Brillensystems mit zwei integrierten HD-Displays.

    Zunächst stellte das Unternehmen auf einer Präsentation ein modifiziertes PlayStation-Move-Gewehr und ein angepasste Version des Ego-Shooters "Half-Life 2" vor. Jegliche Bewegungen im Spiel werden durch die Kopfhaltung gesteuert.

    Das Fadenkreuz hingegen wird durch die Handbewegung und dem gehaltenem Gewehr verwirklicht. Dennoch ist völlig unklar, wann das System in den Handel kommen könnte und wie hoch der Preis für eine derartige Ausstattung ausfallen wird.



    http://www.pcwelt.de/news/Zukunft-Virtual-Reality-schon-bald-auf-Spielkonsolen-moeglich-5053354.html

  5. #505
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.04.2010
    Beiträge
    1.132
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 16

    Re: Diverse Berichte und Meldungen zum Thema

    Glasfasertapete soll Gebäude bei Erdbeben zusammenhalten

    Die Bayer AG ist dabei, eine spezielle Glasfasertapete zu entwickeln, die Häuser bei Erdbeben aufrecht halten soll.

    Diese Tapete soll speziell in den Erdbebengebieten in Südosteuropa und Vorderasien zum Einsatz kommen. Dort leben 1,3 Milliarden Menschen.

    Die Tapete wird mit einem Spezialkleber auf der verputzten Innenwand angebracht und soll das Beben "schlucken".

    http://www.pm-magazin.de/r/technik/glasfasertapete-schluckt-beben

  6. #506
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.04.2010
    Beiträge
    1.132
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 16

    Re: Diverse Berichte und Meldungen zum Thema

    Klingende interaktive Plakate machen Werbung hörbar

    Eine britische Design-Agentur hat ein interaktives Plakat entwickelt, das in der Lage ist, Musikstücke wiederzugeben. Die Idee ist, mit den Plakaten für Musik von Bands oder Musikveranstaltungen zu werben. Die Agentur sieht viele Möglichkeiten, die interaktiven Werbeplakate einzusetzen.

    Auf die Plakate werden mit leitfähiger Tinte Bilder oder Bandnamen aufgedruckt, die der Interaktion dienen sollen. Beim Druck auf diese Flächen wird ein Schaltkreis geschlossen, der veranlasst, dass Musikstücke der jeweiligen Bands abgespielt werden.

    Die interaktiven Werbeplakate befinden sich noch in einer sehr frühen Phase der Entwicklung. Die Design-Agentur sieht aber viel Potenzial in dieser Idee. Ob diese Plakate den Weg zur Serienproduktion schaffen, bleibt abzuwarten, da noch kein Preis für das klingende Plakat verlautet wurde.

    http://www.trendsderzukunft.de/interaktive-klingende-plakate-bewerben-bands-mit-der-eigenen-musik/2012/03/17/

  7. #507
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.101
    Blog-Einträge
    186
    Mentioned
    245 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 465288

    Darpa

    Darpa: Use NASCAR Parts to Rev Up Satellites



    Darpa wants each satellite, of which it hopes to deploy 60-90 at a time, to cost less than $500,000. Photo: U.S. Army

    The Pentagon’s looking to send way more satellites beyond the skies. To do it, though, it’s starting on the highway — by using race car parts to make spacecraft construction quicker and cheaper than it is today.

    In a new announcement, Darpa’s asking myriad organizations — including the medical community and the NASCAR set — to help them come up with cheap, disposable satellites that can provide on-demand overhead imagery for soldiers in remote locales.

    Right now, the military simply doesn’t have enough satellites to make that kind of footage available, not to mention the mobile technology to let soldiers download satellite images no matter where they are. And right now, it can take the military years to develop and launch a single satellite, by which time the tech is “outdated if not obsolete,” says Brian Weeden, a former officer with the U.S. Air Force Space Command. “The current acquisition system is very rigid, inflexible, and doesn’t allow for a lot of innovation.”

    Darpa’s intent on changing that. Its new program, called SeeMe (short for “Space Enabled Effects of Military Engagement”), would culminate with “a constellation” of two dozen satellites, moving in a low orbit and transmitting imagery to soldiers in the field. To do it, though, the agency’s going to have to cut costs — which is why it’s turning to commercial industries, like car racing, which are quicker than the Pentagon to innovate.

    The program is one of a handful of Pentagon-backed ventures that are trying to make satellites less expensive and easier to launch — and therefore much more ubiquitous in the skies overhead. Back in November, Darpa kicked off a $145 million project that’d eliminate the need for pricey ground-based satellite launchpads, and instead deploy sats from subsonic airliners. And the Air Force has been pushing similar goals, most notably with their first-ever Operationally-Responsive Space mission (ORS-1) which blasted off last year. The spy sat took less than 30 months to develop, and had a price tag under $100 million.

    “ORS has been successful in developing and launching a satellite in a couple years and for [less money],” Weeden acknowledges. “But it is still not nearly as fast or cheap as the military needs.”

    Indeed, Darpa wants each satellite to cost less than $500,000, compared to the tens (if not hundreds) of millions it costs now. Plus, it expects to replace the spacecraft with remarkable frequency: Each one would be designed to spend less than three months in orbit. After that, the satellites would de-orbit and burn up in the atmosphere. Among Darpa’s cost-cutting measures for cheap, disposable satellites: nitrous oxide propulsion gear from the racing industry and medical valves initially developed for hospital oxygen tanks.

    Aside from saving mad bank, SeeMe’s overall goal is to give soldiers more mission-planning data. Ideally, Darpa wants soldiers to snag satellite footage “by hitting a button called ‘SeeMe’” on “existing handheld devices,” according to a statement from Dave Barnhart, the program’s manager. Barnhart doesn’t specify what kinds of gadget the agency hopes to use, but it’s worth noting that the Army’s smartphone prototype, finally unveiled in October, will include mission planning tools and mapping apps that might get a significant boost from more robust satellite imagery.

    No doubt, the pursuit of rapid, on-demand satellite footage is pretty damn ambitious — especially considering that the Pentagon’s still trying to master rechargeable handheld gadgets and wireless data transmission, both of which would probably be necessary for this scheme to work. Mad satellite scientists: Start your engines!

    Quelle: http://www.wired.com/dangerroom/2012...pa-satellites/
    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  8. #508
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.04.2010
    Beiträge
    1.132
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 16

    Re: Diverse Berichte und Meldungen zum Thema

    WIRED enthüllt: Hier entsteht der echte Big Brother!

    Wie das WIRED-Magazin in der April-Ausgabe enthüllt, entsteht in Utah (USA) zurzeit das grösste Überwachungszentrum in der Geschichte der Menschheit. Während zehn Jahren wurde unter strengster Geheimhaltung dieses 2 Milliarden Dollar teure Überwachungszentrum gebaut, das sämtliche Kommunikation aller US-Bürger zentral observieren wird. Zum Einsatz kommt unter anderem der schnellste Computer der Welt.

    http://www.seite3.ch/WIRED+enthuellt+Hier+entsteht+der+echte+Big+Brothe r+/534174/detail.html

  9. #509
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.04.2010
    Beiträge
    1.132
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 16

    Re: Diverse Berichte und Meldungen zum Thema

    Prozessorhersteller Adapteva kündigt CPU mit 4.096 Kernen an

    Der Prozessorhersteller Adapteva will nun mit einer neuen CPU aufzeigen, was derzeit mit massiver Parallelisierung möglich ist.

    Mit dem Epiphany E4K will man eine CPU mit satten 4.096 Kernen auf den Markt bringen. Neben einem besonderen Design soll sich die CPU vor allem durch ihre Energieeffizienz auszeichnen.

    Der Hersteller verspricht beispielsweise mindestens 70 GFlops Rechenleistung je verbrauchtem Watt. Gefertigt wird der neue Chip in 28-Nanometer-Technik. Weiterhin wird jeder der 4.096 Kerne 32 KByte SRAM enthalten.

    http://derstandard.at/1331780115366/Parallelisierung-Epiphany-E4K-Neue-CPU-lockt-mit-4096-Kernen

  10. #510
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.04.2010
    Beiträge
    1.132
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 16

    Re: Diverse Berichte und Meldungen zum Thema

    MIT-Forscher entwickeln Überschall-Doppeldecker ohne Knall

    Qiqi Wang vom Massachusetts Institute of Technology entwickelte gemeinsam mit der Stanford University in einem Forscherteam einen Überschall-Doppeldecker, der bei Erreichen der Überschallgeschwindigkeit keinen Knall verursacht.

    Zudem ist der Misora-Überschall-Doppeldecker aufgrund geringerem Luftwiderstand um 50 Prozent günstiger im Kraftstoffverbrauch als herkömmliche Flugzeuge. Das Konzept des Misora basiert dabei auf einer Idee aus den 50er Jahren von Adolf Busemann.

    Laut den Forschern sollen mit dem Überschall Doppeldecker Geschwindigkeiten von Mach 5 und darüber erreichbar sein. Aufgrund des nicht mehr vorhandenen Überschallknalls sollen mit dem Misora auch Überschallflüge über bewohntem Gebiet möglich werden.

    http://www.trendsderzukunft.de/misora-uberschall-doppeldecker-gunstiger-fliegen-mit-uberschall-ohne-knall/2012/03/20/

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •