Seite 178 von 191 ErsteErste ... 78128168174175176177178179180181182188 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.771 bis 1.780 von 1908

Thema: Diverse Berichte und Meldungen zum Thema

  1. #1771
    Erfahrener Benutzer Avatar von Polspringer
    Registriert seit
    03.08.2012
    Beiträge
    401
    Mentioned
    25 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 16494

    AW: Diverse Berichte und Meldungen zum Thema

    Und was meinen die "Aliens" zu der Story mit dem "Amok-Co-Piloten" ?
    Ein (lauter) Tür-Bedienteil-Summer hätte sehr deutlich auf dem Stimmen-Rekorder zu hören sein MÜSSEN?
    DER Summer fehlt (noch) in der Aufnahme oder Story, wurde nicht erwähnt oder glatt vergessen? ... interessant, oder? Der Co-Pilot atmet angeblich ruhig weiter, während vor ihm die Felswand auftaucht? Funktioniert angeblich so nicht.... also waren die Piloten DOCH schon bewusstlos, da die Sauerstoff-Kompressoren (ein EMP?) ausgefallen waren?
    Also "stinkt" die Story mit dem "Amok-Co-Piloten"?

    Original:
    Aliens:
    "We predicted on the day this accident occurred that the public would not be told the truth. Airline profits rule, so once again the favored excuse is to blame the pilot. Has the public been allowed to hear the cockpit voice recorder? This will not be allowed, or only after it has been altered to fit the circumstances. What is missing at present is the door access buzzer. Normal exit and entry are via an intercom identification after a single keypad button is pushed. In an emergency a code can be typed into the keypad. It is true that the cockpit can block entry by pressing the lock button continuously. But during all or any of this, a buzzer is loudly sounding. Was this buzzer mentioned by the press?

    If scraping chairs and a shutting door and steady breathing can be heard, where is the buzzer? The press has made much of the co-pilot breathing “steadily”, proof that he is alive and the crash deliberate. Anyone conscious and seeing a crash into a mountain side looming will not be calm. This is an involuntary response. He would be screaming, and rapidly breathing. The co-pilot was unconscious from lack of oxygen, as the compressors had shut down. Oxygen deprivation first involves confusion and sleepiness, then becoming unconscious, so unless alerted that the oxygen level is dropping, the co-pilot was unaware this was happening to him. How often do carbon monoxide deaths occur where the family is taken unaware? Why was the cabin oxygenated but the cockpit not? The cabin is a larger space, with more reserves in the ducts.

    What about the deliberate descent? Would not the co-pilot fall on the pedestal controls while falling unconscious? Electromagnetic pulse destroys electronics selectively, some devastated, some damaged, and others able to function. What is clear is that radio communications from the ground can be heard on the recording but communication from the plane was utterly absent. Alarms just ahead of the crash can be heard but no door buzzer sounds. Door pounding and shouts from the pilot can be heard on the recording, but no intercom. And the recording itself proceeds until the crash, but the keypad control of the door lock and the keypad buzzer are missing."

    Online-Übersetzer (Text kopieren/einfügen) https://translate.google.de/
    Geändert von Polspringer (28.03.2015 um 09:29 Uhr)

  2. #1772
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    10.689
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 377830

    AW: Diverse Berichte und Meldungen zum Thema

    Germanwings - War es wirklich ein Selbstmord?

    Es wird uns erzählt, die Ermittler kommen nach Auswertung der Tonaufzeichnung der Cockpit-Geräusche zu dem Schluss, dass der Co-Pilot die Maschine steuerte und den Absturz bewusst herbeiführte. Es handle sich also um einen kollektiven Selbstmord des Co-Piloten zusammen mit 149 Menschen, die er mit in den Tod riss. Diese These finde ich sehr abwegig. Warum? Weil es plausiblere Erklärungen gibt, warum der Co-Pilot angeblich die Tür nicht öffnete und warum er auf den Kontaktversuch der Fluglotsen über Funk nicht antwortete.



    Ich verstehe sowieso die Behauptung nicht, die Cockpit-Tür konnte nicht geöffnet werden. Selbstverständlich kann man sie von aussen mit einem Code öffnen. Wie will man sonst in das Cockpit rein, wenn niemand drin ist? Dann befindet sich in der unteren Türhälfte ein Notzugang (Escape Panel), falls die Tür nicht aufgeht.

    Wieso wurde das interne Telefon nicht benutzt, um vom Kabinenraum den Piloten zu erreichen? Man müsste doch das Klingelzeichen in der Aufzeichnung hören. Man müsste auch das Geräusch des Signals hören, man will die Tür öffnen. Von diesen ganzen Geräuschen wird nicht offiziell gesprochen, sondern nur, wer immer am Steuer war hat nichts gesagt und nur Atemgeräusche waren zu hören.

    "Escape Panel" der Cockpit-Tür

    Man müsste auch prüfen, ob über den Zugang zu der Elektronik (Avionic) und zu den Bord-Computern unter dem Boden der Kabine und durch Lüpfen der Bodenplatte ein Zugang zum Cockpit möglich ist? Bei manchen Flugzeugtypen ist das gegeben.


    Unter dem Cockpit und dem Vorderteil der Kabine gibt es einen Hohlraum, die Avionic bay, wo die ganzen elektronischen Geräte platziert sind. Dazu gibt es einen Einstieg für die Wartung.


    Nach meiner Erfahrung gibt es keine Mitglieder einer Berufsgruppe die genauer, gewissenhafter und verantwortungsvoller ihren Beruf ausüben, wie Piloten. Nur Astronauten und Kosmonauten stehen in dieser Beziehung höher. Für jeden Berufspiloten steht an erster Stelle, die Sicherheit des Flugzeugs und der Passagiere, um sie heil von A nach B zu bringen. Risiken werden völlig vermieden und ständig wird geprüft, ist alles in Ordnung und was wäre wenn? Klar können auch Piloten in bestimmten Lebenssituation Selbstmord begehen, aber sicher nicht während der Ausübung ihres Berufs. Das ist völlig abwegig und gegen alle Prinzipien.

    Was spricht gegen einen Selbstmord?

    1. Als aller erstes gilt sowieso die Unschuldsvermutung, bis der absolute Beweis eines Verbrechens durch absichtlich herbeigeführten Absturz vorliegt.

    2. Erst wenn der Flugdatenschreiber gefunden wurde und ausgewertet ist, kann man feststellen, ob der Co-Pilot tatsächlich mit Absicht handelte. Wie wir gehört haben, ist die zweite Blackbox wohl gefunden worden, aber ohne den Speicherchip mit den Daten.

    3. Laut amerikanischer Luftfahrtbehörde FAA, hat in den letzten 20 Jahren kein einziger Pilot einer Linienmaschine mit den Passagieren Selbstmord begangen. Und das im Land mit der höchsten Flugdichte und Anzahl Maschinen im Einsatz. Die FAA sagt, es ist sehr sehr selten, dass ein Pilot Selbstmord begeht.

    4. Es ist überhaupt nicht sicher, ob der Kapitän oder der Co-Pilot das Cockpit verlassen hat. An Hand der Geräusche kann man das nicht genau bestimmen.

    5. Bisher wurde kein Abschiedsbrief oder sonst ein Anzeichen für einen geplanten Selbstmord gefunden. Menschen die den Co-Piloten kannten sagen, sie trauen Andreas Lubitz nicht zu, das Flugzeug absichtlich zum Absturz gebracht zu haben.

    6. Bei so einem kurzen Flug ist es sehr unwahrscheinlich und unüblich, dass der Kapitän das Cockpit verlässt. Der Co-Pilot wusste nicht, es wird bei diesem Flug die Möglichkeit geben, alleine die Maschine zu steuern.

    7. In der Regel nehmen nur politisch oder religiös motivierte Selbstmörder unschuldige Opfer als symbolischen Akt mit in den Tod. Ein Selbstmord wird üblich alleine begangen.

    8. Nur weil normale Atemgeräusche zu hören waren, heisst das ja noch lange nicht, dass der Co-Pilot bei vollem Bewusstsein und in der Lage war, das Flugzeug korrekt zu steuern. Das Nichtöffnen der Tür und den fehlenden Funkverkehr wäre dadurch erklärt.

    9. Wie ich bereits im vorhergehenden Artikel aufgezeigt habe, setzt der eine Pilot die Sauerstoffmaske an, wenn der andere das Cockpit verlässt. Das ist Vorschrift, damit bei einem plötzlichen Druckabfall der Pilot der alleine ist, sofort die Notfallmassnahmen einleiten kann. Wenn aber ein Fehler im Sauerstoffgemisch war und er das Bewusstsein dadurch verloren hat, konnte er nicht reagieren.

    10. Der Co-Pilot kann auch einen plötzlichen Herzanfall erlitten haben und deshalb hat er nicht mehr reagiert, sondern nur laut geatmet. Ist schon mal passiert. 2008 hat ein Pilot der britischen Gb Airways auf dem Flug von Manchester nach Zypern während des Flugs eine Herzattacke erlitten. Es war auch ein Airbus 320A, der durch den Co-Piloten in Istanbul sicher gelandet wurde.

    Wieso wird von Vorsatz gesprochen, der Co-Pilot hätte den Sinkflug bewusst eingeleitet, wenn erst im vergangenen November ein Airbus A321 auf der Stecke von Bilbao nach München von sich aus in einen unkontrollierten Sinkflug gegangen ist und die Piloten nur in letzter Minute, durch Abschalten des Bord-Computers, etwas dagegen tun konnten? Das bedeutet, wenn auch zufällig der Kapitän nicht im Cockpit gewesen wäre, der die geistesgegenwärtige Entscheidung traf, den Computer auszuschalten, dann wäre es zum gleichen Absturz wie im aktuellen Fall gekommen.

    Bei allen Ereignissen in letzter Zeit gibt es dieses voreilige Festlegen eines Schuldigen, nach dem Motto: "Wir wissen wer es war, keine weiteren Untersuchungen und Fakten mehr notwendig." Es ähnelt sehr einer Lynchjustiz. Jetzt schiebt man es den 27-jährigen Co-Piloten in die Schuhe.

    Ist es nicht interessant, wie in einem Fall sehr langsam und im anderen sehr schnell die Blackboxen ausgewertet werden? Was den Absturz von Malaysia Airlines MH17 über der Ukraine betrifft, haben wir nach ACHT MONATEN keine Details der Aufzeichnung erhalten. Bis heute nicht. Aktuell beim Germanwings Absturz aber bereits nach ZWEI TAGEN!!!
    Quelle


    LG Angeni
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  3. #1773
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.193
    Blog-Einträge
    4
    Mentioned
    74 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 345525

    +++ Eilmeldung+++ – US-Streitkräfte schiessen Germanwing-Maschine ab

    “Der tragische Crash der Germanwing-Maschine ist das Ergebnis eines missglückten Manövers der US-Streitkräfte. Das berichtet heute POLITRUS unter Berufung auf das russische Verteidigungsministerium.

    Demzufolge hat die Nordmeerflotte das Experiment der Amerikaner mit Flüssig-Laser , dem “High Energy Liquid Laser Area Defense System” registriert. Statt einer Interkontinental-Testrakete wurde versehentlich der Zivilflieger der Germanwings getroffen.”





    HIER ORIGINALBEITRAG





    Germanwings Flugschreiber gefunden – Speicherkarte im Gebirge über Nacht gestohlen?
    Auf der Pressekonferenz in Frankreich treffen sich gleich alle drei Firmenchefs auf einer gemeinsamen Pressekonferenz, was schon sehr merkwürdig ist. Und insbesondere die BRD Geschäftsführerin Merkel und der sogenannte Präsident Hollande aber auch der spanische Chef Rajoy betonen die enge Verbundenheit der Europäer untereinander.
    Die Pressekonferenz begann mit großer Verspätung, was auf Abstimmungsprobleme nach dem Fund des Voicerekorders hindeutet. Die Audio-Daten können ausgelesen werden. Sie wurden aber noch nicht ausgewertet.
    Bereits um 9.31 Uhr begann der kontrollierte Sinkflug, der ca 9 Minuten andauerte und dessen Aufzeichnungen um 9.40 Uhr bei einer Höhe von 6175 Fuß bzw ca. 2000 Meter höhe abrupt endete. Spekulationen über den Druckabfall oder über ein Verstummen der Piloten wollte ein Sprecher der gleichzeitig stattfindenden BEA-Pressekonferenz nicht bestätigen.
    Nach Berichten der New York Times wurde auch der Flugschreiber gefunden. Er ist neben dem Stimmenrekorder der 2. wichtige Bestandteil der Blackbox der Flieger, die wichtige Flugdaten aufzeichnen. Allerdings sei der Datenrekorder manipuliert vorgefunden worden und die Speicherkarte sei ( womöglich über Nacht) aus dem Datenrekorder bzw Datenschreiber herausgerissen worden. Sie sei jedenfalls demnach von Unbekannten nach dem Absturz entnommen und entfernt worden.


    Das dieses kein normaler Absturz war ist sicherlich jedem gleich klar gewesen als man die Wrackteile entdeckt hatte. Denn so sah noch nie ein Fundstelle von abgestürzten Flugzeugen aus.


    Quelle: http://politikus.ru/events/46503-ame...rmanwings.html
    weiter: https://derhonigmannsagt.wordpress.c...g-maschine-ab/
    weiter: http://www.whatdoesitmean.com/index1852.htm


    ...ist glaubhafter als die Selbstmordtheorie, solche Gerüchte gab es schon gestern auf diversen Foren:
    http://www.pprune.org/rumours-news/5...rn-france.html
    Jetzt muss man abwarten, wie oder ob überhaupt die offiziellen Stellen darauf reagieren.
    LG

  4. #1774
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.193
    Blog-Einträge
    4
    Mentioned
    74 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 345525

    Bruchlandung von Air Canada: 20 Verletzte

    Eine Maschine der Air Canada hat in Halifax eine Bruchlandung hingelegt.
    Bei dem Unfall kam niemand ums Leben. Die Gründe sind unklar.




    Bei der Bruchlandung auf dem Flughafen von Halifax ist eine Maschine der Fluggesellschaft Air Canada laut Medienberichten von der Bahn abgekommen. 23 Personen mussten am Sonntag im Krankenhaus behandelt werden, bestätigte die Airline auf ihrer Webseite. Allerdings sei niemand lebensbedrohlich verletzt worden, hieß es weiter. An Bord des Airbus A320 befanden sich demnach 133 Passagiere und fünf Besatzungsmitglieder. Die Ursache für den Unfall war zunächst unklar. weiter: http://deutsche-wirtschafts-nachrich...-20-verletzte/

    ...noch ein A320!

    LG

  5. #1775
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    930
    Mentioned
    82 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 55632

    AW: Diverse Berichte und Meldungen zum Thema



    Veröffentlicht am 28.03.2015
    ... Entgegen aktueller Medienberichte empfing die französische Luftraumüberwachung Minuten vor dem eigentlichen Absturz eine Notfallmeldung aus dem Cockpit der Germanwings-Maschine. Das bestätigten offizielle Vertreter der französischen Behörden gegenüber diverser Medienanstalten. Entsprechende Berichte finden[1] sich u.a. bei CNN, France24 und N24. Aus welchem Grund die Berichterstattung, explizit die der deutschen Medien, kurze Zeit später völlig gegenteilig ausfällt, bleibt nach wie vor offen...


    Der angehängte Monitor-Film konnte das Krankheitsbild des Piloten etwas anders aussehen lassen.

    freundliche Grüße

  6. #1776
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    930
    Mentioned
    82 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 55632

    AW: Diverse Berichte und Meldungen zum Thema

    Hallo Leute,
    stellt euch doch einmal vor:
    Vielleicht stimmt es wirklich, daß der einen Kredit aufnehmen mußte für die Ausbildung, wie behauptet wurde.
    Und dann die Sache mit dem verbrannten Öl-Rauch und dem TCP-Nervengift, vielleicht war das sein Krankheitsbild.
    Vielleicht ist der Öl Rauch sogar bei diesem Flug aufgetreten, und viele sind durchgedreht.

    Eine ziemlich ausweglose Situation. Den Job kann er nicht so leicht aufgeben, wie soll er dann die Schulden zurückzahlen?
    Und für die Krankheit bekommt er keine Anerkennung.

    Möglicherweise wurde ihm klar:
    Ein Humankapital scheine ich nicht zu sein, denn ein Kapital ist etwas wert.
    Stattdessen bin ich ein Verschleissmaterial, etwa so wie ein Putzlumpen, den man anschließend wegwirft.
    Die verheizen mich.
    Vielleicht kann ich noch so lange überleben, bis ich die Schulden bezahlt habe.

    Das könnte schon eine Selbstmordsituation sein.
    Und dann hat man das Flugzeug abgeschossen, damit es nicht über bewohntem Gebiet niedergeht.

    In diesem Fall wäre die Germanwings oder die Lufthansa verantwortlich.

    Oder besser gesagt diese neoliberale Politik, die besagt:
    Wir senken die Kosten. Wieviele Leute dabei draufgehen ist uns eigentlich egal.

    Ich zitiere einmal nur einen einzigen Satz aus dem Buch
    Ernst Wolff: Weltmacht IWF - Chronik eines Raubzugs, Seite 46:
    "Insgesamt kam es zwischen 1976 und 1992 in 39 Ländern zu etwa 150 Protesten gegen die Sparpolitik von Regierungen und IWF, bei denen insgesamt mehrere zehntausend Menschen getötet wurden"

    Man könnte also auch zu der Meinung kommen:
    Die Selbstmord-Theorie stimmt, aber die Schweinerei ist viel größer.

    Jedoch:
    Wie bekannt ist, gilt ja Selbstmord als Sünde. Du wärest also selber schuld wenn du dich umbringen würdest. Damit sind wir fein heraus und können getrost weiterlügen.



    freundliche Grüße

  7. #1777
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.04.2010
    Ort
    Erde
    Beiträge
    3.520
    Blog-Einträge
    4
    Mentioned
    56 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    1
    Renommee: 74346

    AW: Diverse Berichte und Meldungen zum Thema

    Moin,
    das mit dem Selbstmord ist reine Spekulation Leute! Was ist mit dem Notruf? Was ist mit der meldung die blackbox wurde gefunden und kurze zeit wieder dementiert,will sich die Lufthansa da fein mit einem suicid des copliloten rein waschen!
    LG
    Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 – “Haftung für Links” hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch das Setzen eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Hiermit distanzieren ich mich ausdrücklich von den verlinkten Seiten, dafür sind ausschließlich die Urheber bzw. Betreiber verantwortlich.)

  8. #1778
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    930
    Mentioned
    82 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 55632

    AW: Diverse Berichte und Meldungen zum Thema

    Und dass Ernst Wolff da irgendwie ähnlich argumentiert, das wundert mich eigentlich nicht.

    http://www.heise.de/tp/artikel/44/44541/1.html
    http://antikrieg.com/aktuell/2015_03_31_derabsturz.htm

    __________________________

    Vor 2 Tagen
    Zweiter Airbus A320neo beginnt Flugerprobung
    HAMBURG - Mit dem Start des zweiten A320neo-Testflugzeugs am Mittwoch in Hamburg gewinnt
    die Flugerprobung der neuen A320-Generation A320neo endlich an Fahrt. Am Freitag waren die ersten beiden A320neo über Toulouse sogar erstmals zugleich in der Luft...
    http://www.aero.de/news-21438/Zweite...erprobung.html


    25.09.2014
    Der A320neo soll auch am Standort Hamburg gebaut werden
    Airbus will die laut Listenpreis knapp 79 Millionen Euro teure A320neo auch am Standort Hamburg bauen.
    Die ersten Exemplare der 2010 angeschobenen Neuentwicklung sollen im kommenden Jahr an Qatar Airways und
    die deutsche Lufthansa ausgeliefert werden.
    Für die Testphase hat Airbus acht Flugzeuge konzipiert, sechs davon werden in Hamburg montiert.
    Auch die Auslieferung des ersten Exemplars an einen Kunden soll in der Hansestadt erfolgen.

    Für die große Nachfrage nach der A320-Familie will Airbus die Produktion des Jets steigern.
    Derzeit werden monatlich 42 Maschinen in dieser Klasse gefertigt. Bis 2016 will Airbus vier Jets mehr schaffen
    und dann 46 Mittelstreckenflieger pro Monat bauen. Davon sind etwa 22 Flugzeuge für die Endmontage in Hamburg vorgesehen.
    http://www.focus.de/finanzen/videos/...d_4159614.html


    15.10.14
    Airbus macht einen Multi-Milliarden-Deal
    Der A320neo ist noch nicht im Einsatz, doch Airbus kann schon jetzt riesige Order verbuchen.
    Eine Billigfluglinie will 250 Maschinen kaufen.
    Es ist der größte Einzelauftrag der Airbus-Geschichte...
    http://www.welt.de/wirtschaft/articl...rden-Deal.html


    freundliche Grüße
    Geändert von Default (31.03.2015 um 17:18 Uhr)

  9. #1779
    Moderator Avatar von Joe
    Registriert seit
    05.04.2010
    Ort
    Eversen bei Celle,Niedersachsen
    Beiträge
    3.229
    Blog-Einträge
    3
    Mentioned
    59 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 48178

    AW: Diverse Berichte und Meldungen zum Thema

    oh,da käme ja ein Absturz eines A 320 wegen technischer Probleme etwas ungelegen!!

    LG Joe
    sut Yahusha ilu samesa

  10. #1780
    Moderator Avatar von Aaljager
    Registriert seit
    21.04.2012
    Beiträge
    1.266
    Mentioned
    128 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 99534

    AW: Diverse Berichte und Meldungen zum Thema

    Zitat Zitat von thcok Beitrag anzeigen
    Moin,
    das mit dem Selbstmord ist reine Spekulation Leute! Was ist mit dem Notruf? Was ist mit der meldung die blackbox wurde gefunden und kurze zeit wieder dementiert,will sich die Lufthansa da fein mit einem suicid des copliloten rein waschen!
    LG
    Wie in den unteren Postings schön zu sehen nicht die Hansa okay denen würde der Imageverlust auch genug schaden. Aber bei dem Airbus-Konzern ist die Lage anders dies ist ein Länderübergriefender Laden, wo alle beteiligten Länder gar nicht gut aussehen würden wenn ein technischer defekt den Absturz ausgelöst hätte. Und schaut Euch doch mal die Lister der Staatslenker an welche sich besonders in die Aufklärung des absturzes einmischen, dies sind ja nicht umsonst auch die Hauptländer im Airbus-Konzern.
    Also wer nun nicht stutzig wird, dem kann wohl nicht mehr geholfen werden, dieser ganze Absturz ist ein Prestigeproblem ohne gleichen für Airbus zumal nach den diversen Pannen im Superjet der Konzern mehr als genug Probleme am Hals kleben hat.

    Wie ich schon öfters schrieb bei der Sache gibt es enorm viele Fragezeichen aber irgendwie werden diese schnellstens zur Seite gewischt und alles auf den Co gelenkt.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •