Seite 5 von 95 ErsteErste 1234567891555 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 944

Thema: Diverse Berichte und Meldungen zum Thema

  1. #41
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.04.2010
    Beiträge
    489
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 10

    Re: Diverse Berichte und Meldungen zum Thema

    Hallo heyo,
    das vermute ich auch. Den Weizenrost mal schnell wiederbeleben
    und dann als Lösung genmanipulierten Samen anbieten.
    Monsato hat da bestimmt was.

    LG Ladislaus
    Lustige Menschen haben selten viel zu lachen.

  2. #42
    Erfahrener Benutzer Avatar von poseidon
    Registriert seit
    08.04.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.330
    Mentioned
    3 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 532

    Re: Diverse Berichte und Meldungen zum Thema

    Patente auf Nahrungsmittel.Die Brokkoli – Revolte.Lassen sich Pflanzen und Tiere patentieren ?
    Darüber tobt ein heftiger Streit,da sich immer mehr Agrarkonzerne die Rechte daran sichern
    wollen.Jetzt wird an einem Präzedenzfall geklärt,wem die Lebewesen gehören.Also Sachen
    gibt es, da kann man nur mit dem Kopf schütteln.


    Weiter hier http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,707385,00.html



    Liebe Grüße
    Wir können die Windrichtung nicht ändern. Aber wir können die Segel richtig setzen.

  3. #43
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.469
    Blog-Einträge
    189
    Mentioned
    248 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 506490

    Re: Diverse Berichte und Meldungen zum Thema

    HIV-Impfstoffe rufen 50 Prozent falsche positive Resultate bei HIV-Tests hervor
    Für die meisten Menschen ist das vielleicht eine Überraschung, aber die heute eingesetzten HIV-Tests weisen gar nicht das Vorhandensein des HI-Virus (Humane Immundefizienz-Virus), sondern die Existenz von HIV-Antikörpern nach, die das Immunsystem produziert, um sich selbst gegen HIV zu verteidigen. Aber allein das Vorhandensein von HIV-Antikörpern bedeutet nicht, dass man tatsächlich das HIV in sich trägt. Unter bestimmten Bedingungen können die Hälfte der HIV-Nachweise falsch sein, was für das Leben der betroffenen Patienten, die fälschlicherweise als »HIV-positiv« eingestuft wurden, verheerende Konsequenzen haben kann.
    weiter hier: http://info.kopp-verlag.de/hintergruend ... ervor.html

    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  4. #44
    Benutzer
    Registriert seit
    08.06.2010
    Beiträge
    90
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 10

    Re: Diverse Berichte und Meldungen zum Thema


    Gentechnologie Giftpilz im Gentech-Getreide



    Weizen mit einem Resistenz-Gen gegen Mehltau zeigt im Gewächshaus Vorteile gegenüber den Ursprungssorten. Doch im Freilandversuch enthält er zwanzig Mal mehr Mutterkornpilz als zum Verzehr zugelassen ist.

    http://www.sueddeutsche.de/wissen/gente ... e-1.980551


    Mutterkorn ist ein Schlauchpilz, der auf Gräsern und Getreide gedeiht. Es enthält Gifte, die Bauchkrämpfe, Durchblutungsstörungen und Halluzinationen hervorrufen - früher waren Massenvergiftungen als "Antoniusfeuer" gefürchtet. Schon einige Gramm frischen Mutterkorns können tödlich sein. Der Name geht auf den einstigen Gebrauch als Abtreibungsmittel zurück, da Mutterkornalkaloide Wehen auslösen können.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Mutterkorn


    Hmmm echt lecker.... Brot als Droge!!!

    Gruß
    „Ich habe Dinge gesehen, die ihr Menschen niemals glauben würdet. Gigantische Schiffe, die brannten, draußen vor der Schulter des Orion. Und ich habe C-Beams gesehen, glitzernd im Dunkeln, nahe dem Tannhäuser Tor. All diese Momente werden verloren sein in der Zeit, so wie Tränen im Regen. [Pause] Zeit zu sterben.“

  5. #45
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.469
    Blog-Einträge
    189
    Mentioned
    248 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 506490

    Re: Diverse Berichte und Meldungen zum Thema

    Leben ohne Schadstoffe?
    Lebensmittelskandale, Umweltsünden, Raubbau an der Natur – der Mensch vergiftet sich und seine Lebensgrundlagen. Doch der Wissenschaftler Michael Braungart ist der Meinung, dass es immer noch eine Chance für eine bessere, saubere Welt gibt. Dafür müsse man allerdings so einiges neu erfinden, mit der Kreislaufwirtschaft zum Beispiel. Die Idee ist einfach und von der Natur abgeschaut: Alles, was produziert wird, müsste man kompostieren oder wiederverwerten können. Nach diesem Prinzip hat Michael Braungart zum Beispiel Farben entwickelt, die so gesund sind wie Rote-Bete-Saft. Kleidung, die damit gefärbt wird, könnte man unbedenklich dem Kompost zuführen und sie so zum Pflanzendünger machen. Ein entsprechendes T-Shirt aus Öko-Baumwolle hat er bereits zusammen mit einer Modefirma entwickelt und auf den Markt gebracht.



    Das Produzieren in Kreisläufen ist auch technisch möglich, mittels Recycling, das immer wichtiger wird, denn das Ende der Rohstoffe ist absehbar. So landen heutzutage noch viele wertvolle Metalle im Müll. Einzelne unternehmen, wie die Kupferhütte Aurubis in Hamburg, haben jetzt ein innovatives Konzept umgesetzt und recyceln den wertvollen Rohstoff für die Elektronikbranche.

    Allerdings erfordert das Kreislaufprinzip ein grundsätzliches Umdenken in der Wirtschaft. Und inzwischen interessieren sich auch immer mehr Unternehmer dafür. Das Ende der Rohstoffe ist absehbar, deshalb macht die Idee nicht nur ökologisch, sondern auch ökonomisch Sinn
    Quelle: http://therealstories.wordpress.com/201 ... hadstoffe/

    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  6. #46
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.469
    Blog-Einträge
    189
    Mentioned
    248 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 506490

    Re: Diverse Berichte und Meldungen zum Thema

    Wissenschaftliche Studie: 40% aller Kassenbons sind mit gefährlichen hormonzerstörenden Substanzen überzogen
    Riesige Mengen schädlicher Sterilantien entdeckt, die in die Blutbahn übergehen können

    Steve Watson, Infowars.com, 03.08.2010

    Eine wissenschaftliche Untersuchung hat herausgefunden, dass die Bons von Geldautomaten, Supermärkten, Fast-Food-Restaurants und Tankstellen riesige Mengen der schädlichen Chemikalie Bisphenol A (BPA) enthalten. BPA ist bekannt dafür Fruchtbarkeitsprobleme zu verursachen und Krebs auszulösen.

    Eine durch die gemeinnützige in Washington DC ansässige Environmental Working Group (EWG) durchgeführte Studie fand heraus, dass 40% aller Kassenbelege auf Thermopapier in den USA mit riesigen Mengen der Chemikalie überzogen sind.

    Die Gruppe hatte die biologische Wissenschaftsabteilung der University of Missouri damit beauftragt die Untersuchung durchzuführen. Das Labor, eines der in der Welt angesehensten Forschungseinrichtungen, fand heraus, dass es sogar einige Fälle gab, wo reines BPA 3% des Gesamtgewichts des Kassenbons ausmachte.

    Das Labor entdeckte ebenfalls, dass die Chemikalie leicht auf alles Mögliche übertragbar war, was mit dem Bon in Kontakt kam, auch auf die Haut, wenn man den Bon anfasste.

    Vorangegangene Untersuchungen, wozu auch eine jüngst von schweizerischen Wissenschaftlern durchgeführte Forschungsarbeit zählt, stellten bereits fest, dass von Kassenbelegen auf die Haut übertragenes BPA tief in die Hautschichten eindringen kann. Die Chemikalie ist dann nicht mehr abwaschbar und könne dadurch sogar in die Blutbahn gelangen.


    Text weiter hier: http://www.propagandafront.de/140610/wi ... zogen.html

    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  7. #47
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.469
    Blog-Einträge
    189
    Mentioned
    248 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 506490

    Re: Diverse Berichte und Meldungen zum Thema

    Diese Gutmenschen von der WHO, darf alles gar nicht war sein................

    Weltgesundheitsorganisation fordert Zwangsfluoridierung des Trinkwassers bei bestimmten Bevölkerungsgruppen
    Eine WHO-Publikation aus dem Jahre 2003, ein „Expert Consensus Meeting Group Report“, schlägt vor der Wasserversorgung bestimmter Teile der Bevölkerung Fluorid hinzuzufügen.

    Der „Konsens“, der unter den „Experten“ erzielt wurde, besteht unter Anderem darin, dass höhere Einkommensgruppen für ihre Zwecke oftmals ausreichend Fluorid konsumieren, was übrigens keineswegs etwas mit dem zahnärztlichen Kampf gegen Karies zu tun hat.

    In dem Bericht heißt es: „In Ländern wie denen Skandinaviens zum Beispiel, wo das öffentliche Bewusstsein für die Zahngesundheit sehr hoch ist und alternative Trägersubstanzen für Fluorid (beispielsweise fluoridierte Zahnpasta) weit verbreitet sind und weithin verwendet werden, hätte die Entscheidung das Wasser nicht zu flouridieren, Fluorid zu entfernen oder das Trinkwasser mit suboptimalen Mengen an Fluoride zu versetzen wahrscheinlich nur von geringe Folgen.“

    In dem Bericht wird dann weiter ausgeführt, dass die WHO bei bestimmten Teilen der Bevölkerung, die keinen weit verbreiteten Zugang zu fluoridierter Zahnpasta haben, mehr als gewillt ist kostenlos Spurenmengen an Fluorid in ihrer Wasserversorgung zu entsorgen:

    „Auf der anderen Seite wäre es in Entwicklungsländern und Industrieländern, wo das öffentliche Bewusstsein für die Zahngesundheit bei einigen Bevölkerungsgruppen (beispielsweise bei Geringverdienern) wesentlich geringer sein könnte, für die Zahngesundheit von Bedeutung, wenn das Wasser entweder auf natürliche Art Fluoridkonzentrationen von 0,5 bis 1,0 Milligramm pro Liter enthalten würde oder man es hinzugefügte.“

    Diese Idee passt ideal zu den Leitsätzen des WHO Programms zur Mundgesundheit, bei denen man einen „besonderen Schwerpunkt“ auf die „benachteiligten und unterversorgten Bevölkerungsgruppen“ legt:

    „Das WHO-Mundgesundheitsprogramm hat gemeinsam mit der FDI World Dental Federation (FDI) und der International Association for Dental Research (IADR) mit einem Aktionsplan zur Förderung der Verwendung von Fluorid begonnen, wobei der Schwerpunkt auf die benachteiligten und unterversorgten Bevölkerungsgruppen gelegt wird.“

    In den WHO-Leitlinien zur Trinkwasserqualität heißt es:

    „Bei der Festsetzung nationaler Standards der Flouridierung oder der Bewertung möglicher Auswirkungen auf die Gesundheit aufgrund der Belastung durch Fluorid ist es von entscheidender Bedeutung die Aufnahme des Wassers durch die zur Frage stehende Bevölkerung und die Aufnahme von Fluorid durch andere Quellen (z. Bsp. durch Nahrungsmittel, Luft und zahnärztliche Maßnahmen) zu berücksichtigen.“

    Dr. Richard Schames, ein graduierter Akademiker von Harvard und der University of Pennsylvania, erklärte nach tiefgreifenden Forschungen zu den Wirkungen von Fluorid auf das menschliche Biosystem:

    „(…) die Nazi Konzentrationslager verwendeten fluoridiertes Wasser um den Willen und die Lebenskraft der Gefangenen zu unterdrücken. Dies scheint während der 30er Jahre der Fall gewesen zu sein, und ist das erste bekannte Beispiel fluoridierter Wasserversorgung für eine bestimmte Bevölkerungsgruppe.“

    Fluorid, ganz egal in welcher Menge, ist nichts weiter als eine chemische Waffe. Wenn darüber nachgedacht wird es bei der gesamten Bevölkerung oder bestimmten Gruppen innerhalb einer Bevölkerung anzuwenden, dann heißt das nichts anderes als: Chemische Kriegsführung.
    Quelle: http://www.propagandafront.de/140660/we ... uppen.html

    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  8. #48
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.469
    Blog-Einträge
    189
    Mentioned
    248 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 506490

    Re: Diverse Berichte und Meldungen zum Thema

    Gerichtsprozess gegen Coca-Cola: verblüffende Argumente der Anwälte
    In den Vereinigten Staaten von Amerika wird seit einigen Monaten ein Prozess gegen den Konzerngiganten Coca-Cola geführt.

    Das Center for Science in the Public Interest klagt mit der Begründung, das Unternehmen würde ungerechtfertigte gesundheitsbezogene Angaben bei seinen vitaminwater-Produkten auf den Etiketten und in der Werbung machen. Das Produkt besteht grundsätzlich aus Zucker und Wasser, denen geringe Mengen synthetischer Vitamine zugesetzt worden sind. Eine Flasche vitaminwater enthält 33 Gramm Zucker. Der Name “vitaminwater” suggeriert, dass das Produkt einfach Wasser mit zugesetzten Nährstoffen ist und verschleiert die Tatsache, dass es eigentlich voller Zucker ist.

    Die Huffington Post schreibt dazu, dass das keine Überraschung ist und fragt: “Was meinen Sie, wie sich das Unternehmen dagegen wehrt? Mit einer erstaunlichen Leistung von verdrehter Logik.”

    Die Anwälte von Coca-Cola entgegneten der Anklage mit der Feststellung:

    “Kein Verbraucher würde vernüftigerweisse annehmen, dass er damit in die Irre geleitet wird und denken, dass vitaminwater ein gesundes Getränk wäre.”

    Bundesrichter John Gleeson vom US-Bundesgericht für den Eastern District von New York schrieb in sein bisher fünfundfünfzig Seiten umfassendes Urteil:

    “At oral arguments, defendants (Coca-Cola) suggested that no consumer could reasonably be misled into thinking vitamin water was a healthy beverage.”

    Weiterhin schrieb der Richter, dass der Softdrink-Riese nicht geltend macht, dass die Klage zu Unrecht auf sachlichen Gründen beruht.

    “Daher muss ich die Sachverhaltsdarstellung in der Beschwerde als wahr akzeptieren.”

    Coca-Cola gibt vor Gericht unverhohlen zu, dass seine Getränke keine gesunden Produkte sind, aber streitet darum, dass die Werbung als solche nicht falsch ist – eine Werbung mit “gesund wie ein Pferd” und “wird zu einem gesunden Zustand des körperlichen und geistigen Wohlbefindens führen” – weil eine so eine lächerliche Behauptung möglicherweise sowieso keiner glauben würde.

    Wer sich für den Verlauf des Prozesses interessiert, kann in dieser Textdatei den fünfundfünfzig Seiten langen Bericht des Bundesgerichtes ansehen.

    In Amerika gelten zwei Drittel der Bevölkerung als übergewichtig, davon sind 35 Prozent aktuell als medizinisch fettleibig eingestuft. Die Gesundheitsexperten sind sich alle einig, dass Zucker eine wichtige Rolle in der Adipositas-Epidemie spielt, ein Problem, das inzwischen zu mehr medizinischen Kosten als das Rauchen geführt hat.

    Huffington Post fragte: “Wie viele Menschen mit Gewichtsproblemen haben Produkte wie vitaminwater in dem irrigen Glauben zu sich genommen, dass das Produkt ernährungsphysiologisch positiv ist und keine kalorische Folgen mit sich bringt? Wie viele haben gedacht, dass der Konsum von vitaminwater eine kluge Wahl für eine Gewichtsreduzierung war?”

    Viele Getränke sind kalorienhaltig und das wird von vielen, die den Willen zur Gewichtsreduzierung haben, nicht genügend beachtet und die nur die Kalorien in dem Essen zählen. Die Amerikaner bekommen jetzt fast 25 Prozent ihrer Kalorien in Form von Flüssigkeiten.

    Im Jahr 2009 haben Forscher an der Johns Hopkins Bloomberg School of Public Health im American Journal of Clinical Nutrition einen Bericht veröffentlicht , in dem sie zu der Feststellung kamen, dass der schnellste und zuverlässigste Weg, um Gewicht zu verlieren, der ist, den Verbrauch der flüssigen Kalorien zu reduzieren. Und der beste Weg, das zu tun, ist, Getränke, die Zucker enthalten zu reduzieren oder ganz darauf zu verzichten.

    Coca-Cola hat in Milliardenhöhe in seine vitaminwater-Linie investiert, zahlt Basketball-Stars, darunter Kobe Bryant und LeBron James; Anzeigen erscheinen, die ausdrücklich betonen, dass diese Produkte eine gesunde Art und Weise für die Flüssigkeitszufuhr der Verbraucher sind.

    Coca-Cola hat im zweiten Quartal seinen Getränkeabsatz erhöhen können, auch auf Grund des Sponsoring-Engagements zu der Fussball-Weltmeisterschaft.

    “Der Überschuss stieg um 16 Prozent auf 2,3 Milliarden US-Dollar (1,8 Mrd Euro). Der Umsatz verbesserte sich von 8,26 Milliarden auf 8,67 Milliarden Dollar. Gefragt waren die Erfrischungsgetränke und Mineralwasser des Konzerns vor allem in den Ländern Lateinamerikas, in Russland, Indien oder den Philippinen. In Europa setzte Coca-Cola hingegen weniger ab”, konnte man in den Stuttgarter Nachrichten lesen. (2)

    Eine Expertenbefragung der Agentur UGW ergab, dass Coca-Cola neben Adidas und Bitburger zu den Hauptprofiteuren der WM zählt.
    Der Direktor für Marketing, Axel Bachman sagte nach Angaben in HORIZONT.NET:

    “Durch diese sehr erfolgreiche Vermarktung im Handel konnten wir unseren Marktanteil im Juni insbesondere in der Kategorie Cola-Getränke im Vergleich zum Vormonat deutlich steigern.”

    und weiter hiess es dort

    “Dazu dürften auch die Promotions ihren Beitrag geleistet haben: Insgesamt zehn Millionen Panini-Päckchen in den Multipacks und Mehrwegkästen von Coca-Cola, Cola-Cola light und Coca-Cola Zero fanden zum Verbraucher. Zudem verlief eine Aktivierungsaktion mit 1,4 Millionen eingegebenen Codes aus Aktionsflaschen ebenfalls erfolgreich. Im Rahmen dieses Gewinnspiels durften 100 Fans zu einem Vorrundenspiel der Deutschen Nationalmannschaft nach Südafrika fahren.

    Ausserdem belieferte der Konzern neben der Berliner Fanmeile mit 1,8 Millionen teilnehmenden Fans, 140 weitere Public-Viewing-Veranstaltungen mit seinen Getränken. Der offizielle Coca-Cola WM-Song “Wavin’ Flag” (K’naan), der eigens für die Kampagne produziert wurde, erhielt in Deutschland Platin für mehr als 300.000 verkaufte Singles. Weltweit verkaufte sich der Hit 1,6 Millionen Mal.” (3)

    Wie man sieht, ist Werbung alles.

    Da kann man sich getrost hinstellen und sein Produkt vor Gericht als nicht gesundheitsfördernd bezeichnen, weil’s die Konsumenten sowieso schon wissen, dass das alles der allergrösste Humbuk ist. Hauptsache alles ist schön hübsch bunt und trendig-hippig.

    Die Huffington Post gibt ihren Lesern in ihrem Artikel noch richtig gute Tipps, wie man auf derartige industrielle Zuckerbomben-Getränke verzichten kann:

    “Wenn Sie Wasser mit Geschmack haben wollen, das Sie trinken, versuchen Sie es damit: den Saft einer Zitrone und einer kleinen Menge Honig oder Ahornsirup auf einen Liter Wasser. Eine weitere Alternative ist es, ein Teil Limonade oder Fruchtsaft zu drei oder vier Teilen Wasser zu mischen. Oder grünen Tee trinken, heiss oder gekühlt mit Zitrone und einer kleinen Menge von Süssstoff, wenn sie möchten.”

    Das mit dem Süssstoff ist natürlich überhaupt keine gute Idee – denkt man beispielsweise an Aspartam. Wenn schon gesüsst werden muss, dann sollte es sich um Stevia oder andere natürliche unbedenkliche Produkte handeln.Stevia, das Erzeugnis der Pflanze Stevia rebaudiana („Süßkraut“, auch „Honigkraut“), ist ein natürlicher Süßstoff. Es besteht hauptsächlich aus dem Diterpenglykosid Steviosid. Es hat die bis zu 300-fache Süßkraft von Zucker, schützt die Zähne vor Karies und ist für Diabetiker geeignet. Steviosid ist der wichtigste Inhaltsstoff der Steviablätter und für deren süßen Geschmack verantwortlich.

    “Und es ist wahrscheinlich nicht die beste Idee, auf ein alkoholfreies Getränk von Unternehmen für Ihre Vitamine und andere essentielle Nährstoffe angewiesen zu sein”, hiess es weiter.

    “Viel Gemüse und Obst versorgt Sie zuverlässig und konsequent mit allem, was sie für eine gesunde Ernährung brauchen und das bedeutend ehrlicher.”
    Quelle: http://www.radio-utopie.de/2010/08/06/g ... more-33031

    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  9. #49
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.469
    Blog-Einträge
    189
    Mentioned
    248 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 506490

    Re: Diverse Berichte und Meldungen zum Thema

    Sauerkraut, original probiotisches Superfood
    Seit der Einführung von Kühlung und Luftverkehr brauchen sich die meisten Menschen keine Gedanken mehr darüber zu machen, woher sie das ganze Jahr über frische Lebensmittel bekommen und wie sie diese lagern können. Doch bevor es allgemein möglich war, Gemüse kühl zu lagern und über weite Strecken zu transportieren, verdarb es schnell. Also waren kreative Lösungen gefragt, wie Gemüse länger als ein paar Tage nach der Reife frisch gehalten werden konnte. Sauerkraut stellt eine solche Lösung dar, durch die das Gemüse nicht nur monatelang frisch bleibt, sondern durch seine probiotischen Eigenschaften und einen Nährstoffreichtum, über den die Pflanze im Rohzustand gar nicht verfügt, besonders gesund ist.
    weiter hier: http://info.kopp-verlag.de/medizin-und- ... rfood.html

    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  10. #50
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.469
    Blog-Einträge
    189
    Mentioned
    248 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 506490

    Re: Diverse Berichte und Meldungen zum Thema

    Russische Umweltschützer warnen vor Zerstörung von Saatgut-Sammlung
    Russische Umweltschützer haben vor der Zerstörung einer wertvollen Saatgut-Sammlung durch ein Bauprojekt bei Sankt Petersburg gewarnt. Sollte eine Gerichtsentscheidung am kommenden Mittwoch das Großprojekt nicht stoppen, könnten in Kürze die Planierraupen anrücken und die in der Stadt Pawlowsk gelegene Gartenanlage dem Erdboden gleichmachen, sagte der Leiter einer Organisation für Biodiversität, Cary Fowler, am Samstag. Die über hunderte von Hektar verteilte größte Gendatenbank für europäische Früchte, die tausende Sorten von Äpfeln, Kirschen, Erdbeeren, Himbeeren oder Johannisbeeren beinhalte, wäre damit bedroht. Ein Investor plant ein Immobilienprojekt in der Stadt, in der die Petersburger Adelsgesellschaft einst ihre Sommer genoss.
    Quelle: http://de.news.yahoo.com/2/20100807/tts ... b2fc3.html

    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •