Seite 1 von 28 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 273

Thema: KRIEG gegen den "Terror"

  1. #1
    Gast

    KRIEG gegen den "Terror"

    Diesbezügliche Meldungen, Berichte und Neuigkeiten kommen hier rein...

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    02.04.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    162
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 10

    Re: KRIEG gegen den "Terror"

    KRIEG gegen den "Terror"

    Interesante Überschrift.
    Ich sympathisiere nicht mit Terroristen aber auch nicht mit Kriegstreibenden.

    Zu anfang dieses Threads möchte ich "Sir Peter Ustinov" zitieren:

    »Terror ist der Krieg der Armen. Krieg
    ist der Terror der Reichen.«

    Du bist anderer Meinung als ich und ich werde dein Recht dazu bis in den Tod verteidigen.
    Voltaire

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.04.2010
    Ort
    NRW
    Beiträge
    491
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 10

    Re: KRIEG gegen den "Terror"

    @WordisBond,
    es ist 1000% zutreffend,
    man kann nicht Gewalt mit Gewalt bekämpfen, genauso schwer geht Feuer mit Feuer löschen usw
    lG
    Große Geister
    sind immer auf den
    erbitterten Widerstand
    Mittelmäßiger gestoßen.

    - Albert Einstein –


    http://stores.ebay.de/steinreiki

  4. #4
    Benutzer
    Registriert seit
    05.04.2010
    Beiträge
    57
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 10

    Re: KRIEG gegen den "Terror"

    also ich hab grad echt mein tv angeschrien...grund: DAS MERKEL und DAS GUTTENBERG...wenn ich das gesabbel von denen wieder hör wegen der gefallenen soldaten kommts mir echt hoch...von wegen der einsatz in afghanistan ist wichtig und dient der sicherung des landes und somit der bevölkerung in afghanistan...achso und deshalb schiest man die zivilbevölkerung über den haufen?...und dann noch das scheinheilige getue von wegen trauer um die gefallenen...wenn die mistbrut (sorry) trauern würde dann würden sie schon lange alle soldaten abziehen und somit verhindern das weiter sinnlos gemordet wird....da fragt man sich echt wer der wahre terrorist ist...ach was das muss man sich nicht mal mehr fragen das beantwortet sich von selber.

    bitte bitte bitte holt mich endlich ab.
    LETS START WITH THE GOLDEN RULE: TREAT OTHERS AS YOU WOULD LIKE TO BE TREATED

  5. #5
    Gast

    Re: KRIEG gegen den "Terror"

    @ maniac

    Wird noch besser, schau mal:

    Londoner »Times«: Verteidigungsminister zu Guttenberg höchstpersönlich wünschte den deutschen Kampfeinsatz an Bord britischer Kampfflieger
    http://info.kopp-verlag.de/news/times-v ... -an-b.html

    LG

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.04.2010
    Ort
    NRW
    Beiträge
    491
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 10

    Re: KRIEG gegen den "Terror"

    Der Jungere Sohn von meiner Schwester ist in Ausbildung, letztes Jahr war in der Schule ein Soldat (welcher Rang auch immer) und hatte Werbung für neuen Kannonenfutter für Afganistan gemacht. Der Sohn von meiner Schwester sagte, die Jungs haben Euro-Zeichen in Augen gehabt, so geht das...
    Man rekrutiert 18 Jährige, die keine Ahnung habe was sie erwartet, verspricht Batzen Geld, von den sie wahrscheinlich gar nichts haben (Tote können keine Geld ausgeben) usw
    Ich verstehe nicht wo zu es gut sein sollte, Deutschland hat nichts von diese Maskarade, sollen die Jungs als Alibi für USA Kriegs-Politik Kopf hinhalten?
    Nur das Welt sieht, dass die USA nicht allein überall ihre Kannonen auf der Welt verteilt.
    Oder steckt da noch was dahinten, haben wir was davon?
    Große Geister
    sind immer auf den
    erbitterten Widerstand
    Mittelmäßiger gestoßen.

    - Albert Einstein –


    http://stores.ebay.de/steinreiki

  7. #7
    Gast

    Re: KRIEG gegen den "Terror"

    Vier tote Bundeswehrsoldaten und der Eagle IV

    Den Angehörigen und Kameraden kann man nur das Beileid aussprechen, für die Toten, die in einem Krieg geopfert wurden, der nur den imperialen Interessen der USA dient, völlig unbegründet und natürlich völkerrechtswidrig ist. Deutschland wurde von Leuten wie Schröder, Fischer und Struck in diesen Krieg hineingetrieben, den Merkel/Steinmeier und auch Merkel/Westerwelle gerne weitertrieben. Die deutsche Politik und alle die für diesen Krieg gestimmt haben, gehören auf die Anklagebank, aber dazu wird es angesichts der deutschen Justiz nie kommen.
    Weiter hier: http://www.duckhome.de/tb/archives/7874 ... le-IV.html

    LG

  8. #8
    Benutzer
    Registriert seit
    05.04.2010
    Beiträge
    57
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 10

    Re: KRIEG gegen den "Terror"

    @AreWe

    den bericht hab ich auch gestern schon entdeckt...trotzdem danke dafür.

    ist echt pervers wie die einen für dumm verkaufen wollen...es wird ja immer noch von "kriegsähnlichen zuständen" gesprochen und nicht von KRIEG...damit der schein weiter aufrecht erhalten bleibt setzt man die deutschen soldaten halt für kampfeinsätze in englische flieger und lässt sie damit auf die bevölkerung ballern...und sowas kommt dann auch nicht in den normalen medien sprich der ottonormalbürger hört sätze wie "ist notwendig wegen der sicherheit" und glaubt diese märchen dann auch zu 100%...so wie die meisten amis glauben das osama bin laden 9/11 begangen hat mit dem dieser krieg gerechtfertigt ist.

    @Hekate

    das gabs auch bei uns zur schulzeit das einer der bundeswehr seinen werbevortrag gehalten hat...ich war damals schon gegen jegliche waffengewalt etc. und hab meinen lehrer gefragt ob ich mir das antun muss...also den vortrag...und ja ich MUSSTE mir dieses verlogene gesülze anhören...zum glück kann und konnte ich schon immer sehr gut auf durchzug schalten so das ich ihn nicht mal wirklich gehört hab...ich war da dann ca. 45 min in meiner eigenen kleinen welt (nenn das gerne kopfkino^^) mein einziger beitrag dazu war dann ein total sarkastisches "ole ole super vortrag" am ende seiner kleinen ansprache

    und nein dieser krieg hat keinen weiteren sinn als die interessen der macht...also ich sehe keinen darin.
    LETS START WITH THE GOLDEN RULE: TREAT OTHERS AS YOU WOULD LIKE TO BE TREATED

  9. #9
    Gast

    Re: Unsere Regierungen (Deutschsprachiger Raum)

    Neues Terrorgesetz in Österreich
    Der Ministerrat hat in Österreich ein neues Terrorgesetz beschlossen, welches am 1. August 2010 in Kraft treten soll. Das Gesetz erhält sehr bedenkliche Bestimmungen, unter anderem soll schon das "Gutheißen" terroristischer Aktivitäten unter Strafe gestellt werden. Auch der Blondinenwitz könnte ein Fall für die Justiz werden.
    Die grundlegenden Punkte des Gesetzes:
    * Die Teilnahme an "Terrorcamps" wird verboten. Lehrer in diesen Camps sollen mit bis zu 10 Jahren Haft bestraft werden, Schüler mit bis zu 5 Jahren.
    * Wer eine terroristische Aktivität "gutheißt", kann mit bis zu 2 Jahren Haft belangt werden. "Gutheißen einer strafbaren Handlung bedeutet, sie als rühmlich und nachahmenswert hinzustellen".
    * Ebenfalls bald untersagt sind böse Bemerkungen, die auf das Geschlecht, das Alter, die sexuelle Ausrichtung, die Weltanschauung oder eine Behinderung zielen.
    Werden nun bald Kabarettisten in Gefängnissen sitzen? Muss man Angst haben, bei einer unüberlegten Äußerung über "terroristische Aktivitäten", wie auch immer man das auslegen mag, bis zu 2 Jahre im Gefängnis zu sitzen? Werden vielleicht besetzte Hörsäle bald als "Terrorcamps" bezeichnet?
    Diese Gesetz ist eine garvierende Einschränkung der Meinungsfreiheit.
    Reaktionen auf das Gesetz:
    Der Präsident des österreichischen Rechtanwaltskammertags: "Rechtsstaatliche Grundsätze werden unter Vorwand der Terrorismusbekämpfung abermals über Bord geworfen."
    Der Verfassungsrechtler Bernd-Christian Funk: "Ich halte die Regelung nach wie vor für überzogen."
    Aufgrund welcher Ereignisse sieht sich die Regierung genötigt solch ein einschneidendes Gesetz zu erlassen? Terroranschläge in Österreich sind wohl eine Rarität. Terroristen sieht man auch so selten wie ein lachendes Gesicht auf den Straßen. Wovor also Angst schüren? Das ist eindeutig Schikane und Bevormundung der Bevölkerung.
    Geht auf die Straße! (Ab 1. August kann ich für diesen Aufruf vielleicht schon angeklagt werden)
    http://franchiseeverybody.blogspot.com/ ... reich.html

    LG

  10. #10
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.04.2010
    Ort
    NRW
    Beiträge
    491
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 10

    Re: Unsere Regierungen (Deutschsprachiger Raum)

    Es ist grausam, was plannen sie mit uns, dass sie in Vorab jede Handlung mit Straffe belohnen, Wenn das durchgeht, dann sind die Menschen geliefert
    Große Geister
    sind immer auf den
    erbitterten Widerstand
    Mittelmäßiger gestoßen.

    - Albert Einstein –


    http://stores.ebay.de/steinreiki

Seite 1 von 28 1234511 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •