Seite 38 von 77 ErsteErste ... 2834353637383940414248 ... LetzteLetzte
Ergebnis 371 bis 380 von 769

Thema: Aktuelle "EXTREM"WETTER-Meldungen

  1. #371
    Gast

    irene live

    FOX News LIVE Stream`s zum Hurikan

    Livestreams

    [iframe=http://interactive.foxnews.com/livestream/live.html?chanId=:1bbkx2dz]88,506[/iframe]


  2. #372
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.04.2010
    Beiträge
    1.132
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 16

    Re: Aktuelle "EXTREM"WETTER-Meldungen




  3. #373
    Erfahrener Benutzer Avatar von poseidon
    Registriert seit
    08.04.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.330
    Mentioned
    3 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 532

    Re: Aktuelle "EXTREM"WETTER-Meldungen

    Irene Angst
    New York bringt 250.000 Menschen in Sicherheit



    Schon ab Samstagmittag stehen Busse und U-Bahnen still: Aus Angst vor "Irene" lässt New Yorks Bürgermeister Bloomberg größere Teile der Stadt räumen, mindestens eine Viertelmillion Menschen sind betroffen. Es gehe "um Leben und Tod", warnt der Politiker.


    weiter hier http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,782803,00.html

    Liebe Grüße
    Wir können die Windrichtung nicht ändern. Aber wir können die Segel richtig setzen.

  4. #374
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.04.2010
    Beiträge
    1.132
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 16

    Re: Aktuelle "EXTREM"WETTER-Meldungen

    Hurricane Irene: Obama Statement Warns, 'Don't Wait, Don't Delay'

    VINEYARD HAVEN, Mass. — Urging everyone in Hurricane Irene's path to get ready, President Barack Obama decided to cut his vacation short Friday and return to the White House for a storm he described as potentially historic.

    [flv:i4q6jmc8]http://avideos.5min.com/513/5171513/517151253_2.mp4?cat=News&subcat=General%20News[/flv:i4q6jmc8]
    http://www.huffingtonpost.com/2011/08/26/hurricane-irene-obama-statement_n_937767.html <--- vid

  5. #375
    Gast

    Überschwemmungen in Pakistan

    Mindestens 35 Tote

    Überschwemmungen in Pakistan


    Islamabad – In Pakistan sind bei Überschwemmungen mindestens 35 Menschen ums Leben gekommen. 25 bis 40 Menschen werden nach offiziellen Angaben der dortigen Behörden noch vermisst.


    In Pakistan gab es durch starke Regenfälle Überschwemmungen, mindestens 35 Menschen starben. [Bildrechte: Shutterstock]

    Heftige Regenfälle im Norden des Landes

    In der Nacht zum Donnerstag hatte es heftig im Norden des Landes geregnet. Die Fluten spülten Dutzende Häuser in mehreren Distrikten weg, Hunderte Menschen steckten fest, nachdem eine Sturzflut durch ein Tal in der geströmt war.

    Gleiche Region wurde 2010 von Jahrhundertflut getroffen

    Die nördliche Region Pakistans war bereits 2010 von der Jahrhundertflut stark getroffen worden. Bereits zu dieser Zeit wurden viele Brücken und wichtige Zufahrtstraßen zerstört worden und bisher noch nicht repariert, was es den Rettungskräften momentan erschwert, in die betroffenen Gebiete vorzudringen. Hilfsgüter gelangten derzeit nur mit Hilfe von Militärhubschrauber zu den Betroffenen. Insgesamt hatten die Fluten vor einem Jahr mehr als 2000 Menschen in den Tod gerissen, etwa 18 Millionen waren von der Katastrophe betroffen.

    http://www.wetterspiegel.de/de/nachrichten/ueberschwemmungen-in-pakistan-183894.html
    Erosion durch starke Regenfälle zerstört fruchtbaren Boden
    Unwetter verschärfen Situation in Somalia


    Mogadischu – In den letzten Tagen zogen teils kräftige Unwetter über Somalia hinweg, die zu einer Verschlechterung der Lage in den Dürregebieten führte. Die provisorischen Unterkünfte der Flüchtlinge konnten den Wassermassen nicht standhalten. Durch Erosion (Abtragung des Bodens) drohen nun noch schlimmere Hungersnöte.


    Das Flüchtlingslager Al Adala in Mogadischu - 13.000 Flüchtlinge harren dort aus. [Bildrechte: UNHCR/F. Kasina ]

    Schwere Regenfälle beschädigen Flüchtlingslager

    Die intensiven Niederschläge der vergangenen Tage sorgten dafür, dass es stellenweise zu Überschwemmungen kam. In den großen Städten standen Straßenstriche unter Wasser und die Flüchtlingslager wurden schwer beschädigt, wie zum Beispiel das Al Adala in Mogadischu. „Dort leben derzeit über 13.000 Flüchtlinge, die aus anderen Teilen Südsomalias vor Hunger und Gewalt in die Hauptstadt geflohen sind, um dort Hilfe zu suchen“, sagt Bettina Kroll vom Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen (UNHCR). Aufgrund der Wettersituation wird nun noch mehr Hilfe benötigt, da bereits entstandene Lager wieder instand gesetzt werden müssen.

    Regen entspannt die Situation entgegen der Erwartung nicht

    Im Moment bräuchte die Region einen lang anhaltenden und mäßigen Landregen, damit der Boden Zeit hat, aufzuweichen und das Wasser in tiefere Schichten vordringen kann. Die aktuellen Niederschläge sind aber eher schauerartiger Natur, es fällt also recht viel Regen in kürzester Zeit. Der stark ausgetrocknete Boden kann diese Wassermassen nicht aufnehmen – es fließt einfach oberflächlich ab. Scheint dann die Sonne wieder, trocknet der Boden abermals aus und die Dürre bleibt bestehen.

    Zerstörung der fruchtbaren Boden

    Die kräftigen Niederschläge sorgen nicht nur für kurzzeitige Überflutungen, beim Abfluss des Wassers wird auch der fruchtbare Boden mitgeschwemmt. Diese dünne, aber für den Ertrag der Ernten existentielle Bodenschicht, lässt sich leicht abtragen. So können Winde den Sand verwehen oder, wie in diesem Fall, Regen den Sand abtragen. Wenn die oberflächliche Feuchte durch die Sonne und Hitze nach kurzer Zeit wieder verschwindet, ist der Boden nicht nur wieder genauso trocken, sondern auch unfruchtbar. Die folgenden Ernten werden dadurch ertragsärmer und die Hungerssituation langanhaltend negativ beeinflusst.

    Leichte Schauerechos für Somalia in den nächsten Tagen

    Auch in den folgenden Tagen zeigen die Wettermodelle leichte Schauerechos für Somalia. Jedoch sind die Schauer in tropischen Regionen nicht mit den mitteleuropäischen zu vergleichen. Die Dürreregion in Afrika liegt im Bereich des Äquators und damit genau in einer viel energiereicheren Luftmasse. Dort können Schauerwolken viel größer werden, in Höhen bis zu 14 km reichen und mehr Energie aufnehmen. Die Folge sind viel stärkere Niederschläge. Ein normaler tropischer Schauer kommt daher von der Intensität und Regenmenge her eher einem mitteleuropäischen Unwetter ähnlich, als einem gewöhnlichen deutschen Schauer. Die Unwetter in Somalia haben somit ein viel größeres Ausmaß als unsere Unwetter und richten dadurch auch stärkere Schäden an.

    Spenden werden immer noch dringend benötigt - anbei eine Auswahl der vor Ort tätigen Organisationen:


    http://www.wetterspiegel.de/de/nachrichten/unwetter-verschaerfen-situation-in-somalia-183893.html

  6. #376
    Gast

    irene live

    [edit2]
    Hurikan LIVE

    [iframe=http://www.globale-evolution.de/Global-Weather.php:342d0ghn]100,900[/iframe]

    [irene:342d0ghn][/irene:342d0ghn]

    Weather Channel LIVE-Update`s
    [wm:342d0ghn][/wm:342d0ghn]

    FOX News LIVE Stream`s zum Hurikan

    FOXNewsLIVEStream

    [fox:342d0ghn][/fox:342d0ghn]



    [setichat1:342d0ghn][/setichat1:342d0ghn]

    The Weather Channel LIVE-Stream
    LIVE-Stream

    [streamx:342d0ghn]mms://twcilivewm.fplive.net/twcilive-live/twci_350[/streamx:342d0ghn]


    Webcams

    [iframe=http://maps.google.at/maps?ll=42.073762,-79.661865&spn=6.751579,9.876709&z=7&vpsrc=6&lci=com.google.webcams&ct=onebox&cd=0&cad=onebox_webcam_layer:342d0ghn]100,1000[/iframe]



    Aktuelle Tracker Karte aller Aktiven Wirbelstürme...
    [swf=http://www.wunderground.com/swf/tropicalindex.swf:342d0ghn]800,460[/swf:342d0ghn]

    Wetter Monitor:
    http://www.globale-evolution.de/index.php/wetter-monitor

    Sea Temparature

    [iframe=http://www.globale-evolution.de/meerestemparaturen.php:342d0ghn]100,1800[/iframe]

    http://www.globale-evolution.de/meerestemparaturen.php
    [/edit2]

  7. #377
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.04.2010
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    168
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 10

    Re: Aktuelle "EXTREM"WETTER-Meldungen

    Wahnsinn. Er wird sich nich wie berechnet irgendwo Nördlich der Ostküste auflösen. Nein, laut den Aufzeichnungen nimmt er nochmal ein paar Tausend Kilometer an fahrt auf und wird GB und evtl Deutschland treffen
    Aachen ist der Mittelpunkt des Universums.Dat kann man ganz leicht beweisen,indem man sich auf den Aachener Markt legt,dreht sich alles kreisförmig,bei anderen Märkten dreht sich alles ellipsenförmig

  8. #378
    Erfahrener Benutzer Avatar von findthetruth
    Registriert seit
    06.04.2010
    Ort
    Ostsee
    Beiträge
    1.096
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: -66

    Re: Aktuelle "EXTREM"WETTER-Meldungen

    @ Mow
    kannst du deine aussage auch mit fakten belegen oder ist es wieder nur einer deiner möglichen katastrophenscenarien?
    nen hurrikan der über den kalten atlantik zu uns kommt.... so ein quatsch aber auch.
    befasse dich erstmal mit dem aufbau eines hurrikan, dann siehst du wo dein fehler ist.


    findthetruth
    Das Recht auf Dummheit gehört zur Garantie der freien Entfaltung der Persönlichkeit.
    Mark Twain

    “We are Anonymous. We are Legion. We do not forgive. We do not forget. Expect us.”
    Anonymous

    "Die Welt ist viel zu gefaehrlich, um darin zu leben - nicht wegen der Menschen, die Boeses tun, sondern wegen der Menschen, die daneben stehen und sie gewaehren lassen."
    Albert Einstein

  9. #379
    Erfahrener Benutzer Avatar von poseidon
    Registriert seit
    08.04.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.330
    Mentioned
    3 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 532

    Re: Aktuelle "EXTREM"WETTER-Meldungen

    Irenes Geschwister nehmen Fahrt auf.

    Irene bestürmt die Küste der USA - und schon sind weitere Wirbel im Anmarsch: Über dem Atlantik wachsen Wolkenzellen, die zu Hurrikanen anschwellen könnten. Sie nehmen gerade Fahrt auf.

    weiter hier http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,782774,00.html


    Liebe Grüße
    Wir können die Windrichtung nicht ändern. Aber wir können die Segel richtig setzen.

  10. #380
    Gast

    Re: Aktuelle "EXTREM"WETTER-Meldungen

    Evakuierungszonen New York City



    Hier im PDF die Großansicht...

    [attachment=0]hurricane_map_english.pdf[/attachment]

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •