Seite 5 von 61 ErsteErste 1234567891555 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 607

Thema: Gen Food / Monsanto

  1. #41
    Super-Moderator Avatar von Stone
    Registriert seit
    12.08.2010
    Beiträge
    5.053
    Blog-Einträge
    1
    Mentioned
    225 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 326251

    Re: Gen Food / Mosanto

    dabei gäbs so gute alternativen zu GVO : http://grenzwissenschaft-aktuell.blogsp ... ayern.html

    viewtopic.php?f=24&t=38

    bin schon gespannt was dabei rauskommt !
    gruß
    Stone
    Was auch immer du tust, handle klug und bedenke das Ende


  2. #42
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.468
    Blog-Einträge
    189
    Mentioned
    248 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 505326

    Re: Gen Food / Mosanto

    US-Monsanto-Syndikat: Kampf um Europa

    Die US-Monsanto-Mafia übt Druck auf die EU-Staaten aus. Wie kann eine Firma Druck auf Staaten ausüben? Durch die amerikanische Regierung, die von den Konzernen gesteuert ist. Die Mainstream-Presse hüllt sich in weitgehendes Schweigen.




    William Engdahl schreibt: “Daß es sich bei GVO-Ware um gesundheitlich schädliche Produkte handelt, ist inzwischen klar: Eine neue wissenschaftliche Studie bestätigt, wovon viele seit Langem überzeugt sind: das weltweit meistverbreitete chemische Herbizid «Roundup» der Firma Monsanto ist giftig und bedeutet eine Gefahr für den menschlichen und tierischen Organismus. Die Ergebnisse belegen in alarmierender Weise, dass Monsanto und die GVO-Agrobusiness-Industrie systematisch die Unwahrheit über die Sicherheit von Roundup gesagt haben. Bereits in weit geringeren Konzentrationen als denjenigen, die üblicherweise in der Landwirtschaft zur Anwendung kommen, steht Roundup in Verbindung mit Missbildungen. Die gesundheitlichen Folgen sind unabsehbar. Alle auf dem Markt befindlichen führenden GVO-Feldfrüchte sind heute gentechnisch so verändert, dass sie das Herbizid Roundup »tolerieren«.

    Ein offiziell im Auftrag der österreichischen Regierung durchgeführter Langzeit-versuch an Mäusen hat bestätigt, dass die Fütterung der Tiere mit gentechnisch verändertem (GVO-) Mais zu einer ernsthaften Beeinträchtigung der Fruchtbarkeit oder Fortpflanzungsgesundheit führen kann. Das Ergebnis bestätigt die Resultate mehrerer Studien, die in Rußland und andernorts durchgeführt worden sind, und die allesamt auf die verborgenen Gefahren der GVO in der Ernährung von Mensch und Tier hingedeutet hatten.

    Die Fütterung mit einer von dem amerikanischen Unternehmen Monsanto hergestellten gentechnisch veränderten Maissorte führte zu eingeschränkter Fruchtbarkeit und geringerem Körpergewicht, so die Ergebnisse der Studie. Nach Aussage von Professor Jürgen Zentek, dem verantwortlichen Leiter der Studie, gibt es eine direkte Verbindung zwischen der gesunkenen Fruchtbarkeit und der GVO-Fütterung; Mäuse, die mit nicht gentechnisch verändertem Mais gefüttert wurden, zeigten höhere Fruchtbarkeitsraten.” (Ende Zitat)

    http://www.alpenparlament.tv/playlist/3 ... erstoerung

    http://www.alpenparlament.tv/natur-umwe ... erstoerung

    Wikileaks: Monsantos Kampf um europäische Märkte

    Im Zusammenhang mit gentechnisch verändertem Saatgut taucht immer wieder der gleiche Name auf: Monsanto. Erst kürzlich berichtete The Intelligence über eine, dank Wikileaks zur Veröffentlichung gelangte, Nachricht aus der US-Botschaft in Paris, die auf politischen Druck zur Unterstützung Monsantos schließen lässt. Ein ähnliches „Cable“ aus Madrid erlaubt noch besseren Einblick in die Strategie. Ein weiteres Detail verweist auf eine Absprache zwischen dem französischen Präsidenten Sarkozy und Repräsentanten von Greenpeace, welche besagt, dass die Umweltschutz-Organisation sich nicht gegen die französische Atompolitik stellen werde, solange Frankreich das Verbot gentechnisch manipulierter Nahrungsmittel aufrecht erhält.

    Am Ende des Artikels „Wikileaks – US-Strafsanktionen gegen EU-Länder“ findet sich ein Posting mit Verweis auf dieses Cable, aus dem Jahr 2009, von der US-Botschaft in Madrid an das amerikanische Außenministerium. Vielen Dank für den Hinweis! Beim folgenden Beitrag handelt es sich nicht nur um eine Ergänzung zum genannten Artikel, das bei Wikileaks veröffentlichte Schreiben an das US-Außenministerium deckt in aller Deutlichkeit auf, wie die amerikanische Politik zur Unterstützung der Interessen bestimmter Konzerne eingesetzt wird.

    Es geht um gentechnisch veränderten Mais mit der Bezeichnung MON810. Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EBL) hat dieses Monsanto-Produkt im Jahr 1998 für die EU zugelassen. Trotzdem ist der Anbau in Deutschland, Österreich, Ungarn, Frankreich, Griechenland und Luxemburg untersagt. Das Cable, das zu Anfang über die Bedrohung des spanischen Marktes für gentechnisch manipulierter Produkte durch eine „gut koordinierte Kampagne“ berichtet, verweist im dritten Absatz auf die jüngste Unbedenklichkeitserklärung durch die EBL vom 29. Oktober 2008. Schon im nächsten Satz klagt der Autor des Schreibens, dass die Anti-MON810-Bewegung durch eine Vereinbarung zwischen dem französischen Präsidenten Sarkozy und Greenpeace/Friends of the Earth Unterstützung gefunden hätte. Im Austausch für ein Verbot des Anbaus der umstrittenen genmanipulierten Maissorte, würde Greenpeace bezüglich Sarkozys Atomenergie-Initiative die Augen verschließen. Sollte Spanien dem Druck der Gegner von MON810 nachgeben, würde dies unumgänglich Auswirkungen auf die Verbreitung im Rest der EU mit sich bringen.

    Wikileaks: Monsantos Kampf um europäische Märkte – The Intelligence.
    Keiser Report: Monsanto and the Seeds of Evil (E109)



    Quelle: http://www.politaia.org/umwelt-und-gesu ... itaia-org/
    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  3. #43
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.10.2010
    Beiträge
    779
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 10

    Re: Gen Food / Mosanto

    Ein einziger korrupter Haufen von Mistmaden die in allen Bereichen mit drinstecken.
    Weiter so, lasst die Suppe nur kochen!
    Wie viel braucht es noch um zu sagen das es endgültig genug ist???
    Mit "friedlichen Protesten" wird es bald nicht mehr zu lösen sein.
    Bis da vornerum die Leute auf die Strassen gehen Pfeffern sie uns von oben
    weiter mit Chemtrails voll und hintenrum sprühen sie Zeitgleich die
    Felder heimlich ein.
    "Hups da muss unserem Transportflugzeug wohl ein Fässchen abhanden gekommen sein. Nicht so schlimm, der Bauer auf dessen Feld das gelandet ist hat ja von uns eine horende Summe Schweigege... äh Entschädigung bekommen. Nur ein Fliegenschiss im Vergleich zu dem was wir damit wieder reinholen. Oh und für den Fall das zufällig einmal etwas durch die Luft auf ein oder zwei andere Felder geweht wird und diese dann eben so geschädigt und kontaminiert sind, sie wissen ja, wir haben gute Anwälte."

    Ohne Sarkasmus ist diese ganze Schweinerei kaum noch zu ertragen.
    „Wer dem Volk keine Freiheit gönnt, verdient sie selbst nicht!“

    Die Wahrheit muss in Misthaufen sein, Milliarden Fliegen können nicht irren …

  4. #44
    Benutzer
    Registriert seit
    12.12.2010
    Ort
    Wo mein zuhause ist
    Beiträge
    87
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 10

    Re: Gen Food / Mosanto

    Hey,
    Ja das hast du Recht es geht nicht mehr ohne Sarkasmus!
    So wie ich manchmal in Forum Schreibe, so rede ich inzwischen auch in der Öffentlichkeit über die Politik!

    Ich Persönlich sehe keinen grund warum ich meinen Mund halten sollte.
    Achte auf das Kleine in der Welt, das macht das Leben reicher und zufriedener.

  5. #45
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.468
    Blog-Einträge
    189
    Mentioned
    248 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 505326

    weg mit Monsanto!

    Monsanto vor dem Aus?

    Der weltgrößte Hersteller gentechnisch behandelten Saatguts und des in Amerika am meisten genutzten Herbizids »RoundUp«, Monsanto, zeigt endlich erste Anzeichen von Schwäche. Noch im vergangenen Jahr war Monsanto vom Magazin Forbes zum »Unternehmen des Jahres« gekürt worden. Später hat Forbes diese Ehrung bedauert. Börsenkommentator Jim Cramer bezeichnete Monsanto sogar als die »schlechteste Aktie 2010«. Was ist also los mit dem Gentechnik-Giganten?

    Unterschiedliche Entwicklungen, die sich alle gleichzeitig vollziehen, zwingen dieses einflussreiche Unternehmen immer mehr in die Knie. Als Erstes läuft der Patentschutz für den Monsanto-Bestseller »RoundUp« (Glyphosat) aus. Das bedeutet vor allem für die großen asiatischen Märkte einen verstärkten Wettbewerb, der zu Preissenkungen und damit Gewinneinbußen führen wird. Des Weiteren kehren immer mehr Einkäufer von Saatgut Monsanto den Rücken und suchen sich andere Hersteller, weil sie eine ständig zunehmende Resistenz gegen RoundUp befürchten.

    Gerade dieses Problem hat solche Ausmaße angenommen, dass der Gentechnik-Gigant dazu übergegangen ist, Landwirte dafür zu bezahlen, wenn sie Herbizide von Konkurrenten kaufen. Sie bieten etwa Landwirten, die Sojabohnen oder Baumwolle anbauen, Anreize in dieser Richtung an, weil gerade diese beiden Bereiche am stärksten von Befall betroffen sind.

    Die Zunahme dieser gegen RoundUp resistenten »Superunkräuter« im amerikanischen Süden und dem »Maisgürtel« – zwei landwirtschaftliche Regionen, die Monsanto hinsichtlich der Vielfalt der Anbaupflanzen im Würgegriff hielt – stellen die Landwirte den Nutzen von RoundUp-Ready- (oder herbizidtoleranten/HT-fertigen) Anbaupflanzen immer mehr in Frage. Aber in diesen Regionen hatte Monsanto die meisten Stammkunden, und die brechen weg.

    Dem hat Monsanto nur wenig entgegenzusetzen. Seine Position als einer der großen agro-industriellen Konzerne mit entsprechendem Einfluss wird zunehmend schwächer. Seine jüngste Produkte sind von der gleichen Art wie frühere Angebote; sie bieten nichts neues, was die bisher vorherrschenden Saatgut-Sorten, die das Kernverkaufsgeschäft des Unternehmens ausmachten, ersetzen könnte – zusammen mit dem bald unwirksamen RoundUp. In seinem jüngsten Bericht an die Aktionäre räumte das Unternehmen (mit vielen Worten) ein, dass es zu massiven Preissenkungen – den ersten für den Biotech-Giganten – kommen müsse, wenn das Unternehmen wettbewerbsfähig bleiben wolle.

    Scheinbar um seinen Aktienbesitz etwas zu streuen, hat Monsanto in aller Stille einen Mehrheitsanteil an dem Unternehmen Xe Service erworben. Xe Service ist der neue Name für den privaten Sicherheitsdienstleister, der früher Blackwater hieß. Ein klarer Fall dafür, dass sich gerne gleiches mit gleichem verbindet: Der weltgrößte Hersteller gentechnisch veränderten Saatguts verbindet sich mit dem weltweit größten privaten Söldnerunternehmen. Interessanterweise hält die Bill-und-Melinda-Gates-Stiftung Aktien im Wert von 23 Mrd. Dollar von Monsanto.

    Alle diese Entwicklungen haben die Verluste des Gentechnik-Giganten in die Höhe schnellen lassen. Seine Aktien verloren im vergangenen Jahr 42 Prozent ihres Wertes. Hinzu kommen noch Ermittlungen des Justizministeriums wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Kartellgesetz (die aber vermutlich mit einem Persilschein enden werden) und Versuche des Unternehmens, auf den europäischen landwirtschaftlichen Märkten Fuß zu fassen, was vehement von denen blockiert wird, die gentechnisch veränderte Lebensmittel ablehnen. Hier zeigen sich erste Risse im Unternehmen.

    Die Zukunft sieht für Monsanto nicht gerade rosig aus. Es könnte sein, dass wir hier Zeuge des beginnenden Todeskampfes werden, der diesen lebensmittelfeindlichen Giganten in die Knie zwingt.

    Quelle: http://info.kopp-verlag.de/hintergruend ... -aus-.html
    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  6. #46
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.10.2010
    Beiträge
    779
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 10

    Re: Gen Food / Mosanto

    HIer mal wieder etwas um ein wenig mehr Wut aufzubauen. Seeeehr schön der Typ der Frau Merkel
    seinen nackten Arsch in die Kamera hält. Das sind die wahren Helden heute. Die den Mund aufmachen.
    Schauts euch an und amüsiert euch köstlich.

    „Wer dem Volk keine Freiheit gönnt, verdient sie selbst nicht!“

    Die Wahrheit muss in Misthaufen sein, Milliarden Fliegen können nicht irren …

  7. #47
    Benutzer
    Registriert seit
    12.12.2010
    Ort
    Wo mein zuhause ist
    Beiträge
    87
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 10

    Re: Gen Food / Mosanto

    Grüß euch,
    Ich weiß nicht wie viele von euch heute das schon gelesen haben!
    Aber langsam wird sichtbar das die Menschen Reduziert werden sollen,
    durch Vergiftete Lebensmittel.
    Vielen Dank Monsanto!
    Also wenn ich über diesen Artikel genau Nachdenke,
    überlege ich ob nicht etwa momentan der Lebensmittelskandal angeblich Dioxin,
    nicht etwas damit zu tun hat?
    Besonders dieser Abschnitt macht nachdenklich:

    “Sweetos ist ein wirtschaftlicher Ersatz für die Melasse. Sweetos versichert die Maskierung von unangenehmen Geschmäcken und Gestank und verbessert die Schmackhaftigkeit des Futters[/color]. Dieses Produkt wird für Bauern und Hersteller des Viehfutters wirtschaftlich sein. Es kann auch in Mineralmischung verwendet werden,” sagten Craig Petray, CEO, Die NutraSweet-Gesellschaft, eine Abteilung von Searle, der ein Teil von Monsanto ist. (Bungalow Bill)
    -
    Warum sollen Tiere mit Nahrung gefüttert werden, die so unangenehm ist, dass wir diese Unannehmlichkeit mit einem künstlichen Süßstoff würden maskieren müssen? Die meisten Tiere würden verdorbenes, ranziges Futter einfach nicht essen! Sie wissen durch den Geruch, dass es nicht gut ist. Geben Sie einmal Sweetos (Neotame) ein…. Decken Sie gerade die unangenehmen Geschmäcke und den Gestank zu, und Sie können dem Vieh irgendetwas verfüttern, was Sie (Höflichkeit´s oh, die so rücksichtsvollen Leute bei Monsanto und Gesellschaft) wollen.

    Ich bin der Meinung hier wird wieder was versucht zu vertuschen?

    http://derhonigmannsagt.wordpress.co...ungspflichtig/


    Gruss
    Geändert von Martin (11.09.2012 um 14:43 Uhr)
    Achte auf das Kleine in der Welt, das macht das Leben reicher und zufriedener.

  8. #48
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.04.2010
    Ort
    Erde
    Beiträge
    3.529
    Blog-Einträge
    4
    Mentioned
    62 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    1
    Renommee: 80637

    Re: Gen Food / Mosanto

    Hi
    ist doch nicht zu fassen!
    Deutsche Firma profitiert USA knicken vor Monsanto ein Der US-Landwirtschaftsminister erlaubt manipulierte Zuckerrüben, trotz Verbots durch einen Richter. Für die US- Gentechnik-Lobby ist das der zweite Erfolg binnen einer Woche. Woche. VON DOROTHEA HAHN Woche.


    http://www.taz.de/1/zukunft/konsum/a...-monsanto-ein/
    googeln wir mal nach dem Deutschen unternehmen "KWS"

    Night
    thcok
    Geändert von Martin (11.09.2012 um 14:42 Uhr)
    Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 – “Haftung für Links” hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch das Setzen eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Hiermit distanzieren ich mich ausdrücklich von den verlinkten Seiten, dafür sind ausschließlich die Urheber bzw. Betreiber verantwortlich.)

  9. #49
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.468
    Blog-Einträge
    189
    Mentioned
    248 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 505326

    Gentechnik

    Bundesregierung: Gentechnik-Kritiker unerwünscht

    Seit einem Jahr blockiert die Bundesregierung die Ernennung eines neuen Mitgliedes für die Zentrale Kommission für die Biologische Sicherheit (ZKBS). Dieses ehrenamtlich tätige Expertengremium ist beim Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit angesiedelt und interdisziplinär besetzt. Es prüft gentechnisch veränderte Organismen (GVO) auf mögliche Risiken für Menschen, Tiere und Umwelt und gibt Stellungnahmen dazu ab. Zwei Mitglieder müssen aus dem Bereich Umwelt- und Naturschutz kommen. Sie werden von Organisationen aus diesem Bereich vorgeschlagen und vom Bundeslandwirtschaftministerium ernannt. Allerdings müssen einige andere Ministerien, darunter Umwelt, Wirtschaft, Forschung und Gesundheit zustimmen.

    Der Deutsche Naturschutzring (DNR) als Dachverband hat vor einem Jahr für die Kommission den bekannten Gentechnik—Kritiker Christoph Then vorgeschlagen. Der frühere Gentechnik-Campaigner von Greenpeace ist derzeit Geschäftsführer der Organisation Testbiotech. Landwirtschaftsministerin Ilse Aigner habe sich intern für den DNR-Vorschlag ausgesprochen, könne sich aber gegenüber den Ressorts Forschung, Wirtschaft und Gesundheit nicht durchsetzen, teilte der DNR mit. Er forderte die Bundesregierung auf, seinen Besetzungsvorschlag für die ZKBS unverzüglich aufzugreifen.

    „Offensichtlich sollen die Interessen der Gentechnik- und Agrarkonzerne gewahrt und an der einseitigen Besetzung dieses zentralen Prüfungs- und Bewertungsgremiums festgehalten werden“, kritisierte DNR-Präsident Hubert Weinzierl. Die meisten der 20 Mitglieder der Kommission gelten als Befürworter der Agro-Gentechnik. Die ZKBS hatte nach dem Verbot des Gentechnik-Mais MON810 durch Landwirtschaftsministerin Aigner eine Stellungnahme vorgelegt, in der die Verbotsargumente des Ministeriums zerpflückt wurden.
    Quelle: http://www.genfoodneindanke.de/wp/20...r-unerwunscht/

    LG
    Geändert von Martin (11.09.2012 um 14:42 Uhr)
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  10. #50
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.04.2010
    Ort
    Erde
    Beiträge
    3.529
    Blog-Einträge
    4
    Mentioned
    62 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    1
    Renommee: 80637

    Re: Gen Food / Mosanto

    Moinsen,

    Ja Leider war die Unterschriften Aktion diesmal nichts...

    Aigner lässt Gen Lebensmittel in Deutschland zu,das heisst,demnächst sind 1 % auf jedem Feld Genmanipuliert!
    Natührlich wird sich das Genkacke zeugs auf alle anderen Pflanzen ausbreiten!Das ist Gewollt so!

    Dass gentechnisch veränderte Pflanzen in großen Mengen im Tierfutter landen, ist leider nichts Neues. Nun aber will die EU erlauben, dass Gen-Pflanzen, die gar keine Sicherheitsprüfung in der EU durchlaufen haben - und somit illegal sind - im Futtertrog von Kuh, Schwein und Huhn landen dürfen.
    http://www.greenpeace.de/themen/gent...gen_futter_zu/

    Thcok
    Geändert von Martin (11.09.2012 um 13:35 Uhr)
    Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 – “Haftung für Links” hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch das Setzen eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Hiermit distanzieren ich mich ausdrücklich von den verlinkten Seiten, dafür sind ausschließlich die Urheber bzw. Betreiber verantwortlich.)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •