Seite 11 von 81 ErsteErste ... 7891011121314152161 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 807

Thema: Manipulation durch Massenmedien !!!

  1. #101
    Benutzer
    Registriert seit
    26.10.2011
    Ort
    Area48
    Beiträge
    32
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 10

    Re: Manipulation durch Massenmedien !!!

    Aus 2008:

    Wenn der Staat Ängste schürt und die Medien mitmachen
    Vier Fall-Beispiele

    Im "Kampf gegen den Terror" gibt es viele Ungereimtheiten. Wie viel Wahrheit ist im Spiel, wie viel Manipulatives? Was dient möglicherweise nur dazu, die Menschen so zu verunsichern, dass sie alle anstehenden Maßnahmen gutheißen? Ist der Kampf gegen den Terror am Ende nur ein Kampf gegen die Freiheit?


    Bei allen Informationen über Terror, terroristische Anschläge, potenzielle Täter und Vorgehensweisen sind die Medien auf die Angaben von staatlichen Stellen angewiesen; unabhängige Quellen sind meist Fehlanzeige. Dabei wären solche unabhängigen Quellen durchaus wünschenswert, denn nicht alle Bürger wollen unbesehen glauben, was ihnen etwa die Bundesgeneralanwältin so alles erzählt. Vier Beispiele, wie der Staat – absichtlich oder aus Versehen - Ängste schürt.

    Sprengstoff-Laster auf dem Weg nach Deutschland!

    Das Jahr 2008 begann mit einem Schock: Verschiedene Medien meldeten: Al-Qaida-Terroristen planen Anschläge in Deutschland. Die Vorbereitungen seien schon im vollen Gange. Ein LKW, bis zum Rand mit Sprengstoff beladen, sei von Finnland aus über Russland auf dem Weg nach Deutschland. Ziel der Anschläge: deutsche Militär- und Sicherheitsbehörden. Die Attacken seien ein Vergeltungsschlag wegen der Fahndungserfolge im Kampf gegen den Terrorismus.

    Alle diese Details stammten, so hieß es, von einem libanesischen Informanten. Vielen Menschen, die all dies im Radio hörten, kam die Story wie eine Räuberpistole vor. Und das war sie auch: Plötzlich sprechen die Behörden von einer "geringen Ernsthaftigkeit der Warnung". Übersetzt heißt das: "Alles Lüge!"

    Ähnliches war 2006 passiert, als sechs Araber angeblich Sprengstoff in eine Maschine der israelischen Fluggesellschaft El Al schmuggeln wollten. Der Plan sei nicht ausgeführt worden, weil man sich mit einem Beschäftigten des Flughafens nicht über das Bestechungsgeld hätte einigen können, hieß es in den Medien. Südwestrundfunk und Hessischer Rundfunk jedoch entlarvten diesen vorgeblichen Terror-Komplott schnell als "dummen Scherz" der Verdächtigen. Doch die Bundesanwaltschaft beharrte noch immer: "Es gibt einen Anfangsverdacht!"

    Islamisten im Sauerland

    Im September 2007 werden im Sauerland in einer spektakulären Aktion drei Terrorverdächtige festgenommen. Die Männer hatten große Mengen Wasserstoffperoxid besorgt, sowie militärische Zünder, die wohl in einem Schuhabsatz ins Land geschmuggelt worden waren. Mit dem Wasserstoffperoxid und einigen haushaltsüblichen Chemikalien und Gegenständen könnte man, so die Bundesanwaltschaft, ganz einfach tödliche Bomben bauen – die Anleitungen dafür finde man im Internet.

    Es klang so, als könne jeder, der als Kind mal einen Chemiebaukasten besessen habe, in ein paar Minuten zu einem gefährlichen Terroristen werden. Der Chemiker und Autor Karl Weiss glaubt diese Informationen nicht. Er ist davon überzeugt, dass der Sprengstoff, den die Verdächtigen herstellen wollten, so brandgefährlich ist, dass er den Möchtegern-Terroristen schon beim Zusammenmischen selbst um die Ohren geflogen wäre. Solche Fehlinformationen von staatlichen Stellen über Pläne, Absichten und Möglichkeiten von Terroristen sind kein Einzelfall.

    Der Terrorplan von Heathrow: 20 Flugzeuge sollten explodieren

    Einen Terrorplan monströsen Ausmaßes deckte Scotland Yard im September 2006 auf. Terroristen wollten nicht weniger als 20 Flugzeuge in die Luft sprengen. Zahl der möglichen Opfer: rund 2.000. Es wäre der furchtbarste Terroranschlag aller Zeiten gewesen.

    Die Verdächtigen hatten versucht, die Ingredienzien für ihren Sprengstoff in Getränkeflaschen mit an Bord zu schmuggeln. Den wollten sie, so Scotland Yard, in den Flugzeugen zusammenbrauen.

    Weltweit handelten die Sicherheitsbehörden und verabschiedeten in seltener Einhelligkeit schnell verschiedene Maßnahmen. Zuerst wurde Handgepäck ganz verboten. Heute kann man Handgepäck wieder mit an Bord nehmen, aber Flüssigkeiten nur in Mengen bis 100 Millilitern. Ganz abgesehen davon, dass Quarks & Co die Sinnlosigkeit dieser Vorschriften in einem Experiment demonstriert hat, sind Sprengstoffexperten überdies der Meinung, dass der Stoff, den die Terroristen herstellen wollten, dermaßen leicht explodiert, dass sie dies an Bord eines Flugzeuges niemals geschafft hätten – und schon gar nicht ohne aufzufallen.

    Ist der Kampf gegen den Terror ein Kampf gegen die Freiheit?

    Es gibt also im Kampf gegen den Terror so viele Ungereimtheiten und unbeantwortete Fragen, dass die Frage berechtigt ist: Wie viel von dem, was wir im Rahmen des Kampfes gegen den Terror erfahren, ist eigentlich wahr? Und was dient womöglich nur dazu, die Menschen so zu verunsichern, dass sie alle Maßnahmen im Kampf gegen den Terror gutheißen? Ist der Kampf gegen den Terror am Ende nur ein Kampf gegen die Freiheit?


    Autor: Ulf Marquardt
    http://www.wdr.de/tv/quarks/sendungsbeitraege/2008/0212/001_terror.jsp
    .
    Alles Wissen ist vergeblich ohne die Arbeit, und alle Arbeit ist sinnlos ohne die Liebe. ? [Khalil Gibran]

  2. #102
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.04.2010
    Ort
    Erde
    Beiträge
    3.653
    Blog-Einträge
    4
    Mentioned
    79 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    1
    Renommee: 159179

    Re: Manipulation durch Massenmedien !!!

    Moin,
    Die Zensur hat wieder zugeschlagen.

    Zensur beim rbb – Kontroverse Radio-Sendung „KenFM“ kurzfristig abgesetzt!

    Seit gut zehn Jahren bereichert die Sendung KenFM bei Radio Fritz jeden Sonntagnachmittag die deutsche Medienlandschaft. Eine Mail vom Journalisten Hendryk M. Broder an die Führungsetage von rbb am Sonntag hat nun zu dieser plötzlichen Zensur geführt und zeigt gleichzeitig, wie wenig Fakten es braucht, um unbequeme Sendungen und Journalisten los zu werden.

    Sonntag, 6. November, 14 Uhr: KenFM sollte auf Sendung gehen. Eine Sendung, in der der Moderator und Journalist Ken Jebsen live nicht nur unbekannte Musiker vorstellt, sondern auch unbequeme Thesen äußert. Fast einzigartig, dass im öffentlich-rechtlichen Rundfunk z.B. der NATO-Einsatz in Libyen aufs Schärfste verurteilt wird. Auch das Finanzsystem erklärt Ken Jebsen als Betrugssystem. Und über seine Zweifel an der offiziellen Version der Terroranschläge am 11. September 2001 verliert der Journalist fast in jeder seiner Sendungen ein paar Worte. Doch am Sonntag wurde er zumindest bei Radio Fritz zum Schweigen gebracht.
    Über Facebook postete KenFM folgende Meldung:

    DIESE SENDUNG WURDE VOR WENIGEN MINUTEN AUFGRUND POLITISCHER DISKREPANZEN VON OBEN ABGESCHALTET. GRUND: WIR SIND ZU POLITISCH!!


    http://denkland.wordpress.com/2011/11/07/zensur-beim-rbb-kontroverse-radio-sendung-kenfm-kurzfristig-abgesetzt/

    mfg
    thcok
    Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 – “Haftung für Links” hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch das Setzen eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Hiermit distanzieren ich mich ausdrücklich von den verlinkten Seiten, dafür sind ausschließlich die Urheber bzw. Betreiber verantwortlich.)

  3. #103
    Super-Moderator Avatar von lamdacore
    Registriert seit
    06.04.2010
    Beiträge
    2.866
    Blog-Einträge
    4
    Mentioned
    68 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 32090

    Re: Manipulation durch Massenmedien !!!

    Was ich vermisse, wär einmal ein regierungskritisches Fernsehen, das die Hintergründe jedes Beschlusses beleuchtet, anstatt nur die Auswirkungen eines Beschlusses oder das übliche durchsichtige Parteihickhack zeigt.
    LG
    Infokrieg-TV macht das aber auch schonmal. Zwar nicht Hauptsächlich, aber immerhin währe das ein Anfang, wenn man nach soetwas sucht. Natürlich kann man das verstehen, wenn die Sendung einem zu monoton oder einschläfernd rüberkommt, allerdings wird es auch oft als MP3 angeboten und man kann es nebenbei hören zb beim Joggen oder Zocken, bei einer langen Auto-/Busfahrt usw.

    Lebe dein Leben so wie es dir gefällt, ohne daß du Jemandem etwas aufdrängst!

    Der, der nicht weiß, und nicht weiß, daß er nicht weiß, ist ein Narr - meide ihn.
    Der, der nicht weiß, und weiß, daß er nicht weiß, ist ein Kind - lehre ihn.
    Der, der weiß, und nicht weiß, daß er weiß, schläft - erwecke ihn.
    Doch der, der weiß, und weiß, daß er weiß, ist ein Weiser - folge ihm.

  4. #104
    Super-Moderator Avatar von Stone
    Registriert seit
    12.08.2010
    Beiträge
    5.914
    Blog-Einträge
    32
    Mentioned
    233 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 596947

    Re: Manipulation durch Massenmedien !!!

    Hej Leute, lest euch mal folgenden Text durch und dann betrachtet mal die Aktuelle Lage in unseren Ländern.


    10 Strategien der Manipulation
    Gehirnwäsche nach Sylvain Timsit

    Sylvain Timsit zeigt in seinem Text „10 Strategien der Manipulation“ auf satirische Weise, wie eine Gesellschaft manipuliert werden kann, ohne dass eine kritische Masse an Menschen in dieser Gesellschaft dies realisiert.

    In einer Zeit in der viele Bürger von der „plötzlich“ anwachsenden Brisanz politischer und wirtschaftlicher Verwerfungen überrascht sind, ist es besonders wertvoll, Timsits Einsichten zu verinnerlichen.

    Sylvain Timsit zeigt auf, wie das System beeinflusst wird und welche Informationen wir für relevant halten. Da Information immer zu Wahrnehmung führt und Wahrnehmung die Grundlage jeden Handelns ist, begründet Information letztendlich auch die soziale Realität. Ebenso den Wandel dieser.

    1. Kehre die Aufmerksamkeit um

    Das Schlüsselelement zur Kontrolle der Gesellschaft ist es, die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf unwesentliche Ereignisse umzulenken, um sie von wichtigen Informationen über tatsächliche Änderungen durch die politischen und wirtschaftlichen Führungsorgane abzulenken. Jene Strategie ist der Grundstein, der das Basisinteresse an den Bereichen Bildung, Wirtschaft, Psychologie, Neurobiologie und Kybernetik verhindert. Somit kehrt die öffentliche Meinung dem wirklichen gesellschaftlichen Problemen den Rücken zu, berieselt und abgelenkt durch unwichtige Angelegenheiten. Schaffe es, dass die Gesellschaft beschäftigt ist, beschäftige sie, beschäftige sie so, damit sie keine Zeit hat über etwas nachzudenken, entsprechend dem Level eines Tieres.

    2. Erzeuge Probleme und liefere die Lösung

    Diese Methode wird die „Problem-Reaktion-Lösung“ genannt. Es wird ein Problem bzw. eine Situation geschaffen, um eine Reaktion bei den Empfängern auszulösen, die danach eine präventive Vorgehensweise erwarten. Verbreite Gewalt oder zettle blutige Angriffe an, damit die Gesellschaft eine Verschärfung der Rechtsnormen und Gesetze auf Kosten der eigenen Freiheit akzeptiert. Oder kreiere eine Wirtschaftskrise um eine radikale Beschneidung der Grundrechte und die Demontierung der Sozialdienstleistungen zu rechtfertigen.

    3. Stufe Änderungen ab

    Verschiebe die Grenzen von Änderungen stufenweise, Schritt für Schritt, Jahr für Jahr. Auf diese Weise setzte man in den Jahren 1980 und 1990 die neuen radikalen sozio-ökonomischen Vorraussetzungen durch (Neoliberalismus): Ein Minimum an Zeugnissen, Privatisierung, Unsicherheit, und was der nächste Tag bringt, ist Elastizität, Massenarbeitslosigkeit, Einfluss auf die Höhe der Einkünfte, das Fehlen von Garantie auf gerechte Lohnarbeit.

    4. Aufschub von Änderungen

    Die folgende Möglichkeit auf Akzeptanz einer von der Gesellschaft ungewollten Änderung ist es, sie als „schmerzhaftes Muss“ vorzustellen, damit die Gesellschaft es erlaubt, sie in Zukunft einzuführen. Es ist einfacher zukünftige Opfer zu akzeptieren, als sich ihnen sofort auszusetzen. Zudem hat die Gesellschaft die naive Tendenz negative Veränderungen mit einem „alles wird gut“ zu umschreiben. Diese Strategie gibt den Bürgern mehr Zeit sich der Änderung bewusst zu werden und die Akzeptanz in eine Art der Resignation umzuwandeln.

    5. Sprich zur Masse, wie zu kleinen Kindern

    Die Mehrheit der Inhalte, die an die Öffentlichkeit gerichtet werden, werden durch Art und Weise der Verkündung mißbraucht; Sie sind manipuliert durch Argumente oder sogar durch einen gönnerhaften Ton, den man normalerweise in einer Unterhaltung mit Kindern oder geistig behinderten Menschen verwendet. Je mehr man seinem Gesprächspartner das Bild vor den Augen vernebeln will, umso lieber greift man auf diese Technik zurück. Warum? Wenn du zu einer Person sprichst, als ob sie 12 Jahre alt wäre, dann weil du ihr genau das suggerieren möchtest. Sie wird mit höchster Wahrscheinlichkeit kritiklos reagieren oder antworten, als ob sie tatsächlich 12 Jahre alt wäre.

    6. Konzentriere dich auf Emotionen und nicht auf Reflexion

    Der Missbrauch des emotionalen Aspektes ist eine klassische Technik um eine rationale Analyse und den gesunden Menschenverstand eines Individuums zu umgehen. Darüber hinaus öffnet eine emotionale Rede Tür und Tor Ideologien, Bedürfnisse, Ängste und Unruhen, Impulse und bestimmte Verhaltensweisen im Unterbewusstsein hervorzurufen.

    7. Versuche die Ignoranz der Gesellschaft aufrechtzuerhalten

    Die Masse soll nicht fähig sein, die Methoden und Kontrolltechniken zu erkennen. Bildung, die der gesellschaftlichen Unterschicht angeboten wird, soll so einfach wie möglich sein, damit das akademische Wissen für diese nicht begreifbar ist.

    8. Entfache in der Bevölkerung den Gedanken, dass sie durchschnittlich sei

    Erreiche, dass die Bürger zu glauben beginnen, dass es normal und zeitgemäß sei dumm, vulgär und ungebildet zu sein.

    9. Wandle Widerstand in das Gefühl schlechten Gewissens um

    Erlaube es, dass die Gesellschaft denkt, dass sie aufgrund von zu wenig Intelligenz, Kompetenz oder Bemühungen die einzig Schuldigen ihres Nicht-Erfolges sind. Das „System“ wirkt also einer Rebellion der Bevölkerung entgegen, indem dem Bürger suggeriert wird, dass er an allem Übel schuld sei und mindert damit dessen Selbstwertgefühl. Dies führt zur Depression und Blockade weiteren Handelns. Ohne Handeln gibt es nämlich keine Revolution!

    10. Lerne Menschen besser kennen, als sie sich selbst es tun

    In den letzten 50 Jahren entstand durch den wissenschaftlichen Fortschritt eine Schlucht zwischen dem Wissen, welches der breiten Masse zur Verfügung steht und jenem, das für die schmale Elite reserviert ist. Dank der Biologie, Neurobiologie und der angewandten Psychologie erreichte das „System“ das Wissen über die menschliche Realität im physischen als auch psychischen Bereich. Gegenwärtig kennt das „System“ den Menschen, den einzelnen Bürger, besser als dieser sich selbst und verfügt somit über eine größere Kontrolle des Einzelnen.

    Autor: Sylvain Timsit
    Originalquelleécouvrez l’Alchimiste en Vous
    Deutsche Übersetzung und Korrektur: Patryk Kopaczynski, Eve Bugs
    Quelle:

    http://le-bohemien.net/2011/06/16/10-strategien-die-gesellschaft-zu-manipulieren/

    LG
    Was auch immer Du tust, handle klug und bedenke das Ende..........

    Agieren...nicht Reagieren!

  5. #105
    Super-Moderator Avatar von Stone
    Registriert seit
    12.08.2010
    Beiträge
    5.914
    Blog-Einträge
    32
    Mentioned
    233 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 596947

    Re: Manipulation durch Massenmedien !!!

    Iss ja Goil :

    [size=130:guwuy3f9]IAEA soll Beweise für Atomwaffentests im Iran haben[/size]

    Die Atommenergiebehörde hat offenbar Belege für die Entwicklung von Nuklearwaffen im Iran. Der russische Präsident Medwedjew wirft Israel "gefährliche Rhetorik" vor.

    Zeitungsberichten zufolge hat die Internationale Atomenergie-Behörde IAEA zahlreiche Belege für die systematische Entwicklung von Atomwaffen im Iran. Nach Informationen der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ)“ geht aus einem erwarteten Bericht der Behörde hervor, dass Teheran in sämtlichen für den Bau von Kernwaffen wesentlichen Bereichen tätig ist oder war.



    Dazu zählten die Urananreicherung, die Konstruktion eines atomaren Sprengkopfes für iranische Raketen und eines Zündmechanismus für eine nukleare Kettenreaktion.

    Die britische Zeitung „The Guardian“ berichtet über mögliche Beweisen für Atomwaffentests im Iran. So werde ein Ort identifiziert, an dem möglicherweise Teile von Atomsprengköpfen getestet worden seien. Den Experten liege ein Papier vor, das zeige, dass iranische Wissenschaftler für Atomwaffen genutzten Sprengstoff getestet hätten. In dem an diesem Mittwoch erwarteten IAEA-Bericht zu Atom-Aktivitäten im Iran gebe es mehrere Hinweise auf solche Tests.

    Laut "FAZ" ist bei der IAEA in Wien von einer neue Etappe im Atomstreit mit dem Iran die Rede. Noch nie habe die IAEA derart detailliert ihren Wissensstand dargelegt. Allerdings verwiesen Experten darauf, dass es keine „smoking gun“, also keinen wasserdichten Beweis gegen Teheran gebe. Ein Diplomat spricht laut Zeitung mit Blick auf den Bericht von einem unfertigen Mosaik. Als unwahrscheinlich gelte, dass die IAEA ausdrücklich feststellen werde, Iran arbeite an Atomwaffen, schreibt das Blatt weiter.
    Quelle:

    http://www.welt.de/politik/ausland/article13705101/IAEA-soll-Beweise-fuer-Atomwaffentests-im-Iran-haben.html


    Ja, ich warte auch noch immer auf den Bericht. Auf der IAEO Hompage ist er bis jetzt noch nicht zu finden.
    Aber fallen euch die vielen "möglichs" und "nach Berichten von" in diesem Artikel auf.
    Entweder soll der nur Quote machen oder es wird wiedermal gezielt Stimmung gemacht.

    LG
    Was auch immer Du tust, handle klug und bedenke das Ende..........

    Agieren...nicht Reagieren!

  6. #106
    Benutzer
    Registriert seit
    26.10.2011
    Ort
    Area48
    Beiträge
    32
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 10

    Re: Manipulation durch Massenmedien !!!


    Aber fallen euch die vielen "möglichs" und "nach Berichten von" in diesem Artikel auf.
    Entweder soll der nur Quote machen oder es wird wiedermal gezielt Stimmung gemacht.

    LG
    Nuja... hiermit sind se ja nicht so durchgekommen, wie vielleicht angenommen:


    http://www.shortnews.de/id/921464/Angebliche-Terrorplaene-des-Iran-USA-raeumt-Fehler-bei-den-Beweisen-ein [13.10.2011]

    Angebliche Terrorpläne des Iran - USA räumt Fehler bei den Beweisen ein


    Die USA muss bei den Anschuldigungen zu den Terrorplänen gegen den Iran zurückrudern. Die Beweise, dass die iranische Regierung an dem Mordkomplott an den saudischen Botschafter beteiligt gewesein sei, sind zu dürftig.

    Selbst der FBI-Chef musste zugeben, dass die vorgebrachten Anschuldigungen zu sehr einem Produkt von Drehbuchschreibern aus Hollywood gleichen. Zudem stellte sich eine Involvierung der iranischen Regierung in die Attentatsplanung nach einer Analyse der Beweislage nur als Vermutung heraus.

    Irans Botschafter hat mittlerweile wegen der scharfen Vorwürfe der US-Regierung bei der UN mit einem Brief Beschwerde eingereicht und auf feindselige politische Motive der USA hingewiesen.

    (Originalquelle: sueddeutsche.de)

    _______

    http://www.shortnews.de/id/921635/USA-Zweifel-an-offizieller-Version-des-iranischen-Mordkomplotts-werden-lauter [14.10.2011]

    USA: Zweifel an offizieller Version des iranischen Mordkomplotts werden lauter

    Der in den USA wegen Terrorverdacht festgenommene US-Iraner Mansour Arbabsiar, soll laut der US-Regierung vom Iran dazu beauftragt worden sein, den Saudi-Arabischen Botschafter zu töten. Nun treten immer kuriosere Fakten zutage, die erhebliche Zweifel an der offiziellen Version schüren.

    Familie und Angehörige erklärten in einem Interview, dass die einzigen Interessen des mutmaßlichen Attentäters sich auf "Kiffen und Alkohol konsumieren" beschränkten. Außerdem sei er "völlig zerstreut" und ein "totaler Schussel".

    Einen Mordkomplott dieser Größenordnung auf lange Zeit bis ins Detail zu planen und durchzuführen, halten die Personen die ihn kennen für völlig abwegig. Die US-Regierung jedoch ist fest von der Schuld Arbabsiars überzeugt und will weitere Beweise vorlegen.

    (Originalquelle: spiegel.de)
    http://de.wikipedia.org/wiki/Operation_Chevrolet
    .
    Alles Wissen ist vergeblich ohne die Arbeit, und alle Arbeit ist sinnlos ohne die Liebe. ? [Khalil Gibran]

  7. #107
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    Re: Manipulation durch Massenmedien !!!

    Tagesschau macht weiter mit dreckiger Lügenpropaganda gegen Syrien

    Die staatliche deutsche Propaganda-Schleuder „Tagesschau“ macht weiter mit dreckiger Lügenpropaganda, um Hass in der deutschen Bevölkerung gegen die Regierung Syriens zu schüren. Heute schreckt die Tagesschau nicht einmal davor zurück, die Ermordung des neunjährigen Jungen Sari Saud für ihre Propaganda gegen die syrische Regierung zu nutzen.

    Ulrich Leidholdt aus dem ARD-Hörfunkstudio im jordanischen Amman nutzt im Artikel „UNO stuft Gewalt in Syrien als Bürgerkrieg ein“ die heutige Diskussion des total verlogenen Untersuchungsberichtes der Kommission der Schande im UN-Menschenrechtsrat in Genf, um weiter gegen Syrien zu hetzen und die notorische Lügnerin Navi Pillay zitierend Lüge über Lüge aneinanderzureihen.

    Die dreisteste und widerwärtigste Lüge von allen steht in diesem Tagesschau-Artikel jedoch rechts unten in einem kleinen Kasten unter einem Foto, das Georgina al-Jammal bei der Betrachtung eines Fotos ihres ermordeten neunjährigen Sohnes Sari Saud zeigt.

    Das notorisch verlogene Propaganda-Organ des deutschen „Merkel-Regimes“ schreibt zu dem Bild in seinem typischen Diktus der Hetze wörtlich: „Laut UNO wurden seit Beginn der Proteste 300 Kinder in Syrien getötet. Dieser Neunjährige starb Ende November, als die Assad-Truppen Homs angriffen.“

    Die Verwendung des Wortes „Assad-Truppen“ folgt genau dem Muster der zweiten der bereits vor vielen Jahren von Lord Ponsonsby beschriebenen vier Regeln für Kriegspropaganda: Personifizierung des Feindes. Der noch vor zwei Jahren beliebteste arabische Staatschef Bashir Al-Assad soll mit Ausdrücken wie „Assad-Truppen“ dämonisiert werden. Dies folgt jüngeren Propaganda-Empfehlungen US-amerikanischer Zionisten, die sich von einer Personifizierung der Kriegspropaganda auf Bashir Al-Assad und seine Familie nach eigenen Angaben erhoffen, damit Unterstützung für Angriffskrieg und Risse in der syrischen Armee erzeugen zu können.

    Und selbstverständlich folgt der von der Tagesschau verwendete Satz „Dieser Neunjährige starb Ende November, als die Assad-Truppen Homs angriffen“ auch der vierten von Lord Onsonby beobahteten Regel für Kriegspropaganda, nämlich „Berichte über die Grausamkeit des Gegners.“

    Ob die Berichte über die Grausamkeit des Gegners der Wahrheit entsprechen oder nicht, spielt für Kriegspropaganda keine Rolle. Die staatliche deutsche Propaganda-Sendung Tagesschau stört sich bei ihrer Kriegshetze gegen Syrien keine Sekunde daran, ob ihre Berichte über die Grausamkeit des Gegners der Wahrheit der Wahrheit entsprechen oder nicht.

    Im Juni hat die deutsche Tagesschau in einem Bericht von Ulrich Leidholdt beispielsweise ein Video der Beerdigung der von israelischen Scharfschützen ermordeten friedlichen Palästinenserin Enas Abdullah Shrerth als Oppositionsdemonstration gegen Präsident Bashir Al-Assad ausgegeben.

    Und nun benutzt die Tagesschau gar die klassische Lüge vom Kindsmord, um Hass zu schüren. Was annodazumal gut war, um Antisemitismus zu schüren, ist nun natürlich auch gut, um Hass auf Bashir Al-Assad zu schüren. Geschickt hat die Tagesschau das gemacht: „Dieser Neunjährige starb Ende November, als die Assad-Truppen Homs angriffen.“ Die Tagesschau behauptet damit gar nicht, dass es syrische Truppen waren, die Sari Saud ermordet haben, sie erweckt aber den Eindruck. Die Tagesschau schreibt ledigich, der Junge starb zur gleichen Zeit, als syrische Truppen Homs angriffen.

    Doch auch das ist gelogen. Es waren nirgendwo syrische Truppen in der Nähe. Georgina al-Jammal, die Mutter des ermordeten Jungen ist außer sich. Nirgendwo war die syrische Armee in der Stadt, um ihren Jungen und andere Einwohner vor den von Zionisten, Saudis und der NATO unterstützten Mörderbanden zu schützen.



    Georgina al-Jammal, fordert, dass die Armee in die Stadt kommt und die Einwohner vor diesen Mörderbanden beschützt. Aus dem Hinterhalt erschossen worden sei ihr Junge, als er sich einen Keks kaufen ging, weil da gerade in der Nachbarschaft alles ruhig war. Nirgendwo sei Armee da gewesen. Wäre die Armee in der Stadt gewesen, würde ihr Sohn noch leben, sagt seine Mutter. Gott segne die Armee und Präsident Bashir Al-Assad, sagt sie weiter.

    Sheikh Jamal al-Jammal, ein Onkel des ermordeten Jungen, sagt, al-Jazeera und al-Arabiya seien verantwortlich für das Verbrechen. Die Propaganda-Kanäle, die Terrorismus und Lügen für ihre Zwecke nutzen, an deren Hände klebe das Blut von Kindern. Die deutschen Tageschau-Propagandisten dürfen sich in die Reihe der Propaganda-Kanäle einreihen, an deren Händen das Blut ermordeter Kinder klebt.

    Natürlich erlaubt die Tagesschau keine Kommentare zu dem heutigen Hetzartikel, denn da müsste sie damit rechnen, dass Leser die verlogene und beschämende Propaganda der Tagesschau empört zurückweisen. Ziel der Verhetzung der deutschen Bevölkerung ist es weiterhin, sie dazu zu bringen, einen von Zionisten, wahhabitischen Diktatoren und ihren Lakaien forcierten Regime Change in Syrien zur Schwächung des Iran und seiner Freunde zu unterstützen. Um dieses Ziel zu erreichen, geht auch die deutsche Tageschau über Leichen. So ist die NATO: erst fördert sie Terroristen, die Kinder ermorden, um einen Regime Change herbeizuführen, und dann verbreitet sie Propaganda, um ihre Morde dem Opfer des Plots in die Schuhe zu schieben.

    Berge von Leichen und Seen aus Blut pflastern den Weg der verlogenen Hetzer bei der Tageschau. Um Goebbels und Streicher zu stoppen, war es notwendig, dass der von ihnen entfachte Krieg nach Deutschland zurückkam und Deutschland besetzt wurde. Wie können die verlogenen Kriegspropagandisten der Tageschau gestoppt werden? Reicht es, wenn Russland einige ballistische Anti-Schiffsraketen an Syrien liefert, um der NATO und ihren Propaganda-Organen klarzumachen, dass sie schwere Verluste erleiden wird, wenn sie weiter auf Hitler’s Spuren wandelt?

    Nachtrag: Wer glaubt, die Propagandisten würden aufhören, bevor Berlin in Schutt und Asche liegt, irrt vermutlich. Gerade eben hat die staatliche Propaganda-Schleuder Tagesschau noch mal eine extreme Propaganda nachgelegt. „Kinder sind Ziel staatlicher Gewalt“ lautet der Titel ihres abartigen Propaganda-Stücks. Die Tagesschau hat dieses Propaganda-Stück auf ihrer Webseite an die prominenteste Stelle gepackt, nämlich nach ganz oben. Und wieder schmückt die Tagesschau ihre Lügen mit dem gleichen Kasten mit dem Foto von Sari Saud und dem gleichen Text. Die Propagandisten der Tagesschau haben keine Hemmungen mehr.

    Und wo der Plot hingehen soll, macht die Tagesschau nun auch klar: zum kolonialen Kanguruh-Gericht in Den Haag, das zuverlässig im Interesse der Kolonialmächte jeglichen Gedanken an Gerechtigkeit pervertiert und den Kolonialmächten seit einiger Zeit auf Knopfdruck zusammengelogene Rechtfertigungen für Kriege aller Art liefert. Der zionistische Kriegsplot gegen Syrien läuft also ganz genauso ab wie der iranische Sender Press TV das schon vor einigen Wochen offengelegt hat.

    Quelle: http://nocheinparteibuch.wordpress.com/2011/12/02/tagesschau-macht-weiter-mit-dreckiger-lugenpropaganda-gegen-syrien/
    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  8. #108
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    Re: Manipulation durch Massenmedien !!!

    Propagandafilm zum 10. Jahrestag des Euro

    Anlässlich des 10. Jahrestag der Euro-Banknoten und -Münzen, der am 1. Januar 2012 gefeiert wird, hat die Europäische Zentralbank (EZB) einen Propagandafilm herausgebracht. Wie kann man den Triumph der Einheitswährung damit feiern? Der Film stellt nämlich den Euro als tollen Erfolg dar. Ist die Frau am Anfang des Films eine Griechin? Und die Aufforderung an die Griechen, ihre alten Drachmen bis zum 1. März 2012 einzutauschen. Ist das jetzt eine Parodie oder eine Verarschung? Und der neue EZB-Chef Mario "der Drache" Draghi hält eine Ansprache. "Die EZB sorgt für Preisstabilität!" Echt lachhaft. Da war ja die stalinistische Propaganda während der Sowjetzeit noch ehrlicher. Ich sag ja, EUDSSR!



    Und dann veranstaltet die EZB noch einen „Euro Lauf“-Wettbewerb 2012, aber nicht in echt. Vom 1. Januar bis zum 31. März 2012 findet ein Online-Wettbewerb statt, an dem 9- bis 12-jährige Kinder der „Generation Euro“, die in der Europäischen Union leben, teilnehmen können, aber nur vor dem Bildschirm. Ein Wettlauf der gar keiner ist, genau wie der Euro keine Währung ist.

    Quelle: http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2011/12/propagandafilm-zum-10-jahrestag-des.html
    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  9. #109
    Super-Moderator Avatar von Stone
    Registriert seit
    12.08.2010
    Beiträge
    5.914
    Blog-Einträge
    32
    Mentioned
    233 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 596947

    Re: Manipulation durch Massenmedien !!!

    Hier wieder ein wunderschönes Beispiel von manipulation durch Massemedien:

    Augenzeugen
    [size=130:xolq0fog]Berichte über Massenexekution von Sunniten[/size]
    06. Dezember 2011 10:49

    Augenzeuge berichtete von 34 Leichen - Am Montag sollen landesweit 50 Menschen von Angehörigen der Sicherheitskräfte und der Milizen getötet worden sein

    Damaskus/Istanbul - Der blutige Machtkampf in Syrien verschärft den Konflikt zwischen regimekritischen Sunniten und den mehrheitlich regimetreuen Alawiten. In der Nacht zum Dienstag meldete die Organisation Syrischer Menschenrechtsbeobachter, in der Stadt Homs habe ein Aktivist auf einem Platz 34 Leichen liegen sehen. Bei den Getöteten soll es sich um Sunniten handeln, die zuvor von Angehörigen der alawitischen Shabiha-Miliz verschleppt worden waren.

    Am Montag sollen landesweit 50 Menschen von Angehörigen der Sicherheitskräfte und der Milizen getötet worden sein, die meisten von ihnen in der Protesthochburg Homs. Die syrische Opposition bemüht sich, eine Spaltung zwischen sunnitischen und alawitischen Muslimen zu vermeiden. Nach Einschätzung unabhängiger Beobachter vor Ort gibt es jedoch große Spannungen zwischen den Religionsgruppen, da sich das Regime vor allem auf Alawiten im Sicherheitsapparat stützt.

    Stoßtrupp für Regime

    Die Angehörigen der Shabiha-Miliz sind in Syriens Bevölkerung gefürchtet. Für das bedrängte Regime des Präsidenten Bashar al-Assad sind sie ein Stoßtrupp, der seine Macht mit Terror gegen das eigene Volk aufrechterhalten soll. Der Name der Miliz leitet sich von dem arabischen Wort "shaba" für "Phantom" oder "Gespenst" ab, assoziiert mit ihrer Vorliebe für schwarze Kleidung und schwarze Autos.

    Die Freischärler rekrutieren sich aus Angehörigen der alawitischen Glaubensgemeinschaft, einer islamischen Sekte, der auch Assad und seine Familie anhängen. Mit Religion hat ihre Organisation freilich rein gar nichts zu tun. Es geht eher um Loyalitäten eines Clans. Der Kern der Shabiha-Miliz stammt aus dem Umland von Latakia, woher auch die Assads kommen.

    Die "Phantome" handeln meist im Windschatten der regulären Streitkräfte. Haben deren Militärs ein Dorf oder ein Stadtviertel militärisch unterworfen, schwärmen die Shabiha aus. Sie plündern und sie morden. Ihre Aufgabe ist es auch, wie Überläufer berichteten, jene Soldaten hinzurichten, die sich weigern, auf die eigenen Bürger zu schießen. In Homs, wo eine starke alawitische Minderheit lebt, sollen sie außerdem einen Bürgerkrieg mit der sunnitischen, Assad-feindlichen Mehrheit provozieren, mutmaßen Oppositionelle.

    Die Mannstärke der Shabiha ist nicht bekannt. Jedenfalls kommen sie nicht aus dem Nichts. Schon lange vor den Protesten, die Mitte März begannen, erwarben sie sich ihren zweifelhaften Ruf durch ihre Verstrickung in Schutzgelderpressung, Schmuggel und Drogenhandel. Als Günstlinge des Regimes durften sie diesen Betätigungen straflos nachgehen. Jetzt bedanken sie sich bei den Herrschern in Damaskus mit ihren Terror-Diensten. (APA/dpa)
    Quelle:
    http://derstandard.at/1322873041789/Augenzeugen-Berichte-ueber-Massenexekution-von-Sunniten

    Fällt euch was auf ? Nein ?.
    Nuja ist recht interessant, das genau nur 1 Augenzeuge in einer Stadt mit 300 000 Menschen auf einem Platz
    34 Leichen liegen gesehen hat. Sonst niemand ?
    Dazu kommt noch das dieser eine Augenzeuge auch gleich die Religionsangehörigkeit der Leichen
    festgestellt hat. Respekt.
    Und elegant wird gleich auf Truppen und "Milizen" in diesem Artikel umgeschwenkt und man soll glauben
    eine Regierungsnahe "Miliz" habe das getan.

    Woher beziet die APA eigentlich die Fakten für ihre "Nachrichten" ? Aus dem A.... oder woher ?

    Mit solchen Artikeln soll mMn entweder, Qote ala Käseblatt oder gezielte Meinungsmache betrieben werden.
    Net vergessen : In Libyen fings genauso an !


    LG
    Was auch immer Du tust, handle klug und bedenke das Ende..........

    Agieren...nicht Reagieren!

  10. #110
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.04.2010
    Ort
    Erde
    Beiträge
    3.653
    Blog-Einträge
    4
    Mentioned
    79 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    1
    Renommee: 159179

    Re: Manipulation durch Massenmedien !!!

    Moin

    wieder eine Medien Lüge aufgedeckt!
    Wieder Fake von Fox News - zu Bildern von Krawallen in Athen wird behauptet sie wären aus Russland

    News bulletins around the world have been following Russia's election rallies. But one channel stands out - America's Fox News has been showing streets ablaze, violent clashes and firebombs thrown at security officers, but with one major problem - the images are not from Russia, they're from Greece!

    mfg
    Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 – “Haftung für Links” hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch das Setzen eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Hiermit distanzieren ich mich ausdrücklich von den verlinkten Seiten, dafür sind ausschließlich die Urheber bzw. Betreiber verantwortlich.)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •