Seite 31 von 81 ErsteErste ... 2127282930313233343541 ... LetzteLetzte
Ergebnis 301 bis 310 von 807

Thema: Manipulation durch Massenmedien !!!

  1. #301
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    Kritische Leser zwingen Qualitätsmedien in die Knie!

    “Verschwiegenes Referendum” im Herzen der EU

    Mein Blogartikel “Nachrichtensperre kurz vor der Europawahl: ‘Verschwiegenes’ Referendum mitten im Herzen der EU!”
    http://guidograndt.wordpress.com/201...herzen-der-eu/
    hat große Wellen geschlagen. Er wurde nicht nur x-mal in anderen Foren gepostet oder auf diversen Homepages geteilt, sondern alleine auf meinem Blog rund 20.000 mal angeklickt und hat fast 550 Facebook-Follower gefunden. Das wünscht sich so manche Mainstream-Zeitung. Vielen Dank an meine Leser.
    Doch noch mehr: Nachdem die meisten deutschen Medien weder am vergangenen Sonntag, noch am darauffolgenden Montag über die Venedig-Abstimmung berichteten, sondern sich weitgehend auf die Krim-Referendums-Schelte einschossen, mussten sie gestern wohl oder übel nachziehen! Zu groß war vermutlich der öffentliche Druck in den Online- und Kommentatoren-Foren der herkömmlichen Zeitungen etc.
    Ein großer Erfolg für die “unabhängige” Presse, die – man höre und staune – dieses Mal der Mainstream-Presse ein weitgehend verschwiegenes Thema vorgegeben hat. Natürlich schlägt das Medienkartell zurück. Und wie zu erwarten wird natürlich die “Verschwörungskeule” ausgepackt. Was sonst, ist man da versucht zu sagen.
    Ich möchte dahingehend auf zwei Beispiele eingehen: Zum einen auf die Berichterstattung des “Stern” als Printmedium und von “n-tv” als TV-Sender.

    weiter hier: http://guidograndt.wordpress.com/201...n-in-die-knie/
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  2. #302
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    “Hart aber unfair” – Plasbergs Propagandashow

    Kalter Medienkrieg | Montag Abend talkte Frank Plasberg über die Krim, Ukraine und Russland. Ein einziger Gast durfte die russische Sicht erklären und wurde alles andere als fair behandelt. Montag Abend talkte (diskutieren kann man sowas nicht nennen) Frank Plasberg unter dem tendenziösen und suggestiven Titel: "Eiszeit im Frühling - müssen wir Angst vor Russland haben?"
    Geladen waren ein Vertreter der deutschen Regierung, Norbert Röttgen CDU, ein Vertreter der deutschen Wirtschaft, Eckhard Cordes, Vorsitzender des Ost-Ausschusses der deutschen Wirtschaft, Melinda Crane amerikanische Chef-Korrespondentin bei Deutsche Welle-TV, Guido Knopp, deutscher Historiker und Politikwissenschaftler und als einzige Stimme für die russische Position Ivan Rodionov, russischer Chefredakteur der in Berlin ansässigen Fernseh-Agentur Ruptly-TV (Tochter von RT)
    Es dauerte 15 Sekunden bis Plasberg dem russischen Gast das erste Mal ins Wort fiel - und so ging es weiter. Während die vier Vertreter der westlichen NATO-Doktrin von Zwischenfragen weitestgehend ungestört, die bekannte westliche Sicht der Dinge darlegen konnten, sah sich Rodionov mit ständigen Unterbrechungen konfrontiert.
    Besonders perfide waren Kameraeinstellungen, die regelmäßig einen maskierten russischen "Heckenschützen" in Rodionovs Rücken platzierten: Als ob das nicht genügte, wurden mehrere vorproduzierte Filmbeiträge eingespielt, die teils erbärmlichster, propagandistischer Natur waren.
    Im ersten Beitrag wurden Demonstranten präsentiert, die die Staatsanwaltschaft in Donezk stürmen und die russische Fahne hissen. Kommentar zu den Bildern: "Die Demonstranten setzen ein klares Zeichen pro Russland. Doch ihre Herkunft ist nicht geklärt. Sind es wirklich Bürger aus Donezk oder aus Russland geschickte Aktivisten?" Lupenreine Propaganda nennt man sowas. Ohne jede Fakten, Indizien oder echte Beweise wird etwas suggeriert - dass es sich nicht um Donezker Bürger handelt - um einen missliebigen Vorgang zu denunzieren.
    In einem weiteren Beitrag wird ein Ausschnitt aus dem russischen Fernsehen präsentiert, in dem Dimitri Kisseljow die GEGENSCHLAGSFÄHIGKEIT der russischen Streitkräfte für den Fall eines atomaren Erstschlags der USA gegen Russland erläutert.
    Es wird in der Sendung nur ein sehr kurzer Ausschnitt gezeigt, aus dem nicht wirklich deutlich hervorgeht, dass es sich um die GEGENSCHLAGSFÄHIGKEIT handelt, statt dessen wird suggeriert, Kisseljow wolle russische Großmacht demonstrieren, indem er die Pulverisierung der USA grafisch in den Raum malt.
    Der Ausschnitt findet sich nicht in der ARD-Mediathek, aber auf youtube und wurde auch dort in einer Version - von einer jüdischen News-Seite - propagandistisch gegen Russland verdreht: , was die Vorwarnzeiten für das russische Militär erheblich verkürzt und einen atomaren Erstschlag für die NATO zur militärischen Handlungsoption werden lässt.
    Kisseljow hat also (vermutlich) den russischen Zuschauern lediglich versichern wollen, dass die russische Gegenschlagsfähigkeit noch funktioniert. Dies wird ihm jedoch in den westlichen Medien propagandistisch so ausgelegt, als würde er der USA mit nuklearer Vernichtung durch einen Angriffskrieg drohen.
    Noch einen Tag später behauptet "Hart aber fair" im Faktencheck im recht zu sein. Man beachte das unauffällige Wort "Gegenschlag", das hier im Folgenden fett hervorgehoben wird:
    "Ivan Rodionov und der Einspielfilm über russische Medien
    Ivan Rodionov kritisierte den Einspieler, in dem "Hart aber fair" den Chef der staatlichen russischen Medienagentur, Dmitry Kiselyov, zeigte, wie er vor dem Bild eines Atompilzes klar stellte, Russland sei das einzige Land, das "die USA in nukleare Asche verwandeln" könne. Der Ausschnitt sei aus dem Zusammenhang gerissen.
    "Hart aber fair" hat die Passage ausgewählt, um deutlich zu machen, mit welcher Temperatur das russische Staatsfernsehen über die Krim-Krise berichtet. Kiselyov stellt auf dem Höhepunkt der Krimkrise, in einer ohnehin schon aufgeheizten Lage, einen Regierungsbericht vor, der schon zwei Monate alt ist. In diesem Bericht schildert die russische Regierung das System Russlands zum atomaren Gegenschlag. Der Moderator konstruiert einen Zusammenhang zwischen einem Anruf Obamas bei Putin und der Veröffentlichung des Berichts. Das von uns verwendete Zitat ist keinesfalls entstellend oder gibt den Fernsehbeitrag Kiselyovs verzerrt wieder. Tatsächlich wird beim Lesen des Gesamtzusammenhangs noch klarer, wie konstruiert und aggressiv die Berichterstattung durch den Moderator in diesem Fall ist.
    Hier das Zitat im Zusammenhang:
    "Russland ist das einzige Land der Welt, das wirklich in der Lage ist, die USA in radioaktive Asche zu verwandeln. Ich weiß nicht, ob es ein Zufall ist, aber Obama rief Putin am 21. Januar an. Wahrscheinlich hat er wohl versucht, ihn unter Druck zu setzen. Aber schon einen Tag später veröffentlichte die russische Regierung einen Bericht, in dem detailliert die Funktionsweise unseres Systems erklärt wird, das einen nuklearen Gegenschlag garantiert - 'Perimeter' genannt. In den USA nennt man das System "Dead Hand". Sie sollten sich das tatsächlich durchlesen. Im Kern geht es darum, dass selbst wenn die Soldaten in unseren Kommandozentralen durch einen feindlichen nuklearen Schlag eliminiert worden sind, dieses unbesiegbare System automatisch strategische Raketen aus Bunkern und U-Booten in die richtige Richtung startet. Sie finden den Bericht auf der Webseite der Rossijskaja Gaseta vom 22. Januar. Es ist sehr interessant, suchen sie nach Perimeter." (LINK)
    Der skandalisierte Ausschnitt findet sich auf Es geht also - anders, als von "hart aber fair" propagandistisch und denunzierend suggeriert - nicht um Scharfmacherei und Drohung mit der Pulverisierung der USA in einem aggressiven Erstschlag, sondern darum, die Gegenschlagsfähigkeit Russlands auch für den Fall sicherzustellen, dass die USA Russland zuerst angreifen und dabei das gesamte russische Militär töten.
    Selbst in einem solchen Fall würde das System "Perimeter" für den Gegenschlag sorgen, weshalb es in den USA "Dead Hand" genannt wird. Die tote Hand der Maschinen sichert den Gegenschlag, was letztlich die Funktionsfähgikeit der gegenseitigen Abschreckung aufrecht erhalten soll, denn die wird durch den US-Raketenschirm aufgehoben.
    Die Sendung von Kisseljow bringt also nichts anderes als die Ängste der Russen zum Ausdruck, die durch den Aufbau des Raketenabwehrschirms durch USA und NATO verursacht werden. Der Abwehrschirm hebt vermeindlich das Abschreckungspotential auf und könnte einen nuklearen Angriff deshalb für die NATO in den Bereich des Möglichen rücken, denn man wähnt sich ja geschützt.
    Statt also die Ängste der Russen ernst zu nehmen und in der Sendung zu thematisieren, verdreht Plasberg die Darstellung Kisseljows zu einem aggressiven Akt. Hier der Ausschnitt aus "Hart aber fair": Eine besonders miese Tour, die Plasbergs Redaktion dort abgezogen hat, zumal Ivan Rodionov auf die Schnelle zu einem Statement genötigt werden sollte, ohne die genauen Hintergründe des Ausschnitts zu kennen. Vermutlich hat er - wie die meisten Zuschauer - angesichts der Skandalisierung gar nicht mitbekommen, dass es sich um die russische Fähigkeit zu einem Gegenschlag handelt und nicht um einen Angriffskrieg oder die Drohung mit einem solchen.
    Der miese Propagandist heisst also nicht Kisseljow, sondern Plasberg. Typen wie er und tendenziöse Sendungen wie diese Folge von "Hart aber fair" sind es, die Schuld daran sind, wenn "für jeden der 50+ ist, Russland noch etwas Unheimliches ist", wie Plasberg selbst es scheinheilig und vollkommen überzogen ausdrückt.
    Damit war aber noch lange nicht genug: Zum Schluss schämt sich die Redaktion nicht, einen Einspieler zu präsentieren, in dem Senioren in einem Altenheim Bilder russischer Soldaten und Panzer vorgelegt werden, um ausgerechnet den Senioren, deren Generation den deutschen Überfall auf Russland noch miterlebt (oder mitgemacht) hat, ein allgemeines Statement gegen den Krieg abzuringen, das dann wiederum Rodionov unter die Nase gerieben wurde, als wäre er oder Russland ein Kriegstreiber.
    Als Rodionov darauf hinweist, dass jetzt in Kiew wieder Nazis an einer Regierung beteiligt sind, will Plasberg ihn nicht verstehen. Es war der peinliche Höhepunkt einer propagandistischen Sendung zum Fremdschämen. Glücklicherweise war es auch das Ende dieses beschämenden Tiefpunkts deutscher Talkshows.

    Quelle: http://www.freitag.de/autoren/propag...propagandashow


    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  3. #303
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    Neocon Con? US right stage media attack on alternative news

    Siehste, wieder mal alles abgesprochen!!! Ehrlichkeit? Wozu das denn???????

    Propaganda? Jawohl!!!!!!!



    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  4. #304
    Benutzer
    Registriert seit
    07.01.2014
    Ort
    Merchweiler
    Beiträge
    99
    Mentioned
    1 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 12340

    Russia Today auf Deutsch Petition Einladung





    Wir sind Viele

  5. #305
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    Schon vergessen?

    Dem einen oder anderen sind diese Szenen wahrscheinlich bekannt, aber die Wahrheit muss auch wiederholt werden gegen das Vergessen! Auch in Bezug auf die Ukraine!




    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  6. #306
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    Krimvasion: Ein Akt der Befreiung?

    Herr Süß gehört also auch zu jenen, denen das Geld näher liegt als ihr Gewissen .......

    Und man ist auch noch einfallsreich dabei! Wir hatten schon mal die "Arabellion" nun ist es eine "Krimvasion"!

    Die sind sich wirklich für nichts zu schade!



    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  7. #307
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    Kiew-Lügen bröckeln: Und die grün-braune Querfront?

    Die Grüne Böll-Stiftung gab der faschistischen Svoboda-Partei Deckung, der grüne Eurokrat Werner Schulz verteidigte die Maidan-Faschisten in Maischbergers Talk-Show an der Seite der CDU-Vertriebenenfunktionärin Erika Steinbach, die ein Rechtsaußen-Image pflegt. Doch nun haben die Faschisten einen Fehler gemacht: Vor laufender Kamera folterte ein Svoboda-Parlamentarier in Kiew den Fernsehdirektor, weil dieser Putins Krim-Rede ausgestrahlt hat. Für die Grünen und die Mainstream-Medien wird es jetzt zunehmend schwieriger, die Maidan-Faschisten als marginal bzw. „russische Propaganda“ abzutun.

    weiter hier: http://jasminrevolution.wordpress.co...une-querfront/
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  8. #308
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    Die US-nah organisierte Gleichschaltung wichtiger Leitmedien (Teil II zur Putin- Rede, Ukraine, etc.)

    Bei der Liste wird mir ganz schlecht!
    Und das sind ja noch nicht mal alle Schmierfinken .......

    Der Medienwissenschaftler Uwe Krüger hat 2013 das Ergebnis seiner wissenschaftlichen Arbeit über die Zusammenhänge von Größen des deutschen Journalismus mit außen- und sicherheitspolitisch aktiven Eliten veröffentlicht. Der Titel seines Buches: „Meinungsmacht“[*]. Seine Beobachtungen sind wichtig, um die Grundlinien wichtiger Medienschaffenden in der wieder auflebenden Auseinandersetzung zwischen West und Ost und damit das überwiegende Medienecho beim Konflikt um die Ukraine besser zu verstehen und vor allem auch die Orientierung an transatlantischem und US-amerikanischen Denken einordnen zu können. Albrecht Müller.

    So wird der Mainstream US-nah ausgerichtet
    Uwe Krüger hat beobachtet und beschreibt, dass sich Journalisten in verschiedenen Zirkeln mit den Mächtigen treffen, und sich dieses Eingebundensein in ihren journalistischen Werken niederschlägt. Wörtlich: „Am auffälligsten war der Befund, dass vier leitende Journalisten der „Süddeutschen Zeitung“ (Kornelius), der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Frankenberger), der „Welt“ (Stürmer) und der „Zeit“ (Joffe) stark in US- und NATO-affinen Strukturen eingebunden sind.“ Das deckt sich mit den Beobachtungen vieler unserer Leserinnen und Leser. Allerdings beobachten wir das Phänomen der Anlehnung und gleich Richtung bei einer Reihe anderer Journalistinnen und Journalisten.
    Die Daten im Buch von Uwe Krüger beziehen sich auf die Jahre 2002-2009. Die meisten Beobachtungen sind noch aktuell. Siehe dazu auch ein Telepolis-Interview zum Thema.
    Hier ist eine Tabelle mit Größen des deutschen Journalismus, die in transatlantisch ausgerichteten außen- und sicherheitspolitischen Eliten-Organisationen eingebunden waren und sind. Diese Tabelle ist ein Auszug aus einer Tabelle des Buches von Uwe Krüger (siehe dort die Seiten 119-122):
    Medium Name Organisation, in der der Journalist zwischen 2002 und 2009 involviert war
    ZEIT Josef Joffe American Academy in Berlin
    American Council on Germany
    American Institute for Contemporary German Studies
    Aspen Institute Deutschland
    Atlantik-Brücke
    Bilderberg
    Europe’s World
    Goldman Sachs Foundation
    Hypovereinsbank
    International Institute for Strategic Studies
    „Internationale Politik“
    Münchner Sicherheitskonferenz
    „The American Interest“
    Trilaterale Kommission
    ZEIT Matthias Naß Atlantik-Brücke
    Bilderberg
    ZEIT Marc Brost Atlantik-Brücke
    Süddeutsche Zeitung Stefan Kornelius American Institute for Contemporary German Studies
    Bundesakademie für Sicherheitspolitik
    Deutsche Atlantische Gesellschaft
    Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik
    „Internationale Politik“
    Körber-Stiftung
    Münchner Sicherheitskonferenz
    ZDF Claus Kleber Aspen Institute Deutschland
    ZDF Peter Frey Bundesakademie für Sicherheitspolitik
    Körber-Stiftung
    BILD Kai Diekmann Atlantik-Brücke
    FAZ Klaus-Dieter Frankenberger Atlantische Initiative
    Bundesakademie für Sicherheitspolitik
    Institut für Europäische Politik
    Münchner Sicherheitskonferenz
    Trilaterale Kommission
    WELT Michael Stürmer Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik
    European Council on Foreign Relations
    German British Forum
    Münchner Sicherheitskonferenz
    Valdai Discussion Club

    Die genannten Personen waren auf verschiedene Weise mit den genannten Institutionen verwoben – u.a. Mitgliedschaft in Vereinen, Beirat oder Kuratorium sowie mit der Teilnahme an nicht-öffentlichen Konferenzen.
    Ergänzende Anmerkung:
    Claus Kleber war 15 Jahre lang Washington-Korrespondent der ARD, und er war bis vor einigen Jahren Kuratoriumsmitglied des Aspen Institutes Deutschland (US-Organisation). Er war bis 2013 regelmäßig Teilnehmer der Münchner Sicherheitskonferenz [PDF - 465 KB] (einer Nato-nahen Veranstaltung) und hat dort mindestens eine Podiumsdiskussion moderiert [PDF - 465 KB] (u.a. mit John Kerry)
    Die Liste der ähnlich mit Eliten verwobenen Journalistinnen und Journalisten wäre gewaltig zu erweitern, wollte man ein komplettes Bild der Einflussnahme zeichnen. In meiner Darstellung fehlen Spiegel und Spiegel online, die Bild-Zeitung, die kommerziellen Sender und große Regionalzeitungen. Über all ist die Gleichrichtung spürbar.
    Uwe Krüger hat Artikel und andere Medienprodukte der genannten Journalisten untersucht und festgestellt: Die Journalisten lagen ganz auf Linie mit den Eliten. Sie mahnten zu stärkerem militärischen Engagement und empfahlen mehr Führung und Überzeugungsarbeit bei der skeptischen Bevölkerung, um die Linie durchzusetzen. Zu welchen Ergebnissen diese Agitation führt, konnten wir erleben, als im Kontext der Münchner Sicherheitskonferenz dieses Jahres Bundespräsident Gauck, Außenminister Steinmeier und Verteidigungsministerin von der Leyen einvernehmlich mehr Verantwortung in der Welt einforderten, was gleichbedeutend ist mit mehr militärischem Engagement. Solche Schübe der außen- und sicherheitspolitischen Veränderungen werden genau von diesen Kreisen von Journalisten in Kombination mit den verschiedenen Institutionen bewerkstelligt.
    Die Nähe zu den Eliten und zu deren politischer Orientierung zahlt sich auch für die Karriere der genannten Journalisten aus. Joffe, Frey, Kleber etc. sind auch dank ihrer ideologischen Ausrichtung und ihrer Verbundenheit mit den mächtigen Zirkeln der Eliten beruflich erfolgreich.
    Die genannten Personen sind einflussreich. Sie bestimmen durch ihre Prominenz und ihre gleiche Ausrichtung auch die Berichterstattung und Kommentierung von anderen Journalistinnen und Journalisten.
    Im eigenen Medium gilt das oft ganz direkt. Ein typisches Beispiel ist der Kommentar zur Putin Rede von Julian Hans in der Süddeutschen Zeitung vom 19. März 2014. Die Überschrift in der Printausgabe lautete: „Europas Alptraum“. Typisch für die Verdrehung im Sinne der westlichen „Staatengemeinschaft“ war u.a. der Schluss:
    „Im Zeitraum von gerade einmal drei Wochen hat Europa erlebt, wie seine über Jahrzehnte stabile Sicherheitsordnung zerbröselte. Wie soll man Putin entgegentreten? Keiner weiß es. Und für die Völker Mitteleuropas sind die alten Schreckgespenster zurückgekehrt – ihr Albtraum.“
    Da ist keine Rede von der Mitwirkung der Europäischen Union, der USA und der NATO an der Erosion der stabilen Sicherheitsordnung. Von den Zumutungen und den gebrochenen Versprechungen gegenüber Russland wird nicht berichtet. Schuld sind allein die Russen.
    Die Einbindung von Journalisten findet auf vielfältige Weise statt – durch Verknüpfung mit den aufgeführten Institutionen. Darüber hinaus aber auch durch die Tätigkeit als Korrespondenten, vor allem in den USA und in Brüssel. Ein Leser der NachDenkSeiten, dem ich Anregungen für diesen Artikel verdanke, schreibt:
    „Mir fiel auf, dass durch das bekannte Rotationsprinzip nach kurzzeitigen Aufenthalt in USA plötzlich ein anderer “Zungenschlag” zu vernehmen war, der anderswo als Gehirnwäsche gebrandmarkt wird.“ Er hat das beim Deutschlandfunk beobachtet. Man kann es bei der ARD und beim ZDF beobachten.
    Die Rollback-Ideologen in den USA und Europa bestimmen das Medienecho maßgeblich. Wer in den USA regiert, ist dabei ziemlich gleichgültig. Auch in Europa ist festzustellen, dass zum Beispiel Sozialdemokraten und Grüne fest in die herrschende Ideologie und ihre Agitationen eingebunden sind, oft noch fester als die traditionellen Konservativen.
    Das ist kein neues Phänomen. Clevere Rechtskonservative und ihre Agitatoren im Hintergrund suchen sich oft eher Links orientierte Personen als Rammböcke zur Durchsetzung ihrer Interessen und Ideologien. So wurden Joschka Fischer und Rudolf Scharping für die Durchsetzung der militärischen Intervention im Kosovo Krieg instrumentalisiert. So geschieht es heute. Der sozialistische Präsident Frankreichs ist einer der Hauptmatadore der neuen Konfrontation in Europa; wichtige Repräsentanten der Grünen einschließlich der schon im Teil I. erwähnten Heinrich-Böll-Stiftung wirken an vorderer Front beim Aufbau der neuen Konfrontation in Europa mit.
    Fazit:
    Es ist wichtig, über die organisierte Gleichschaltung vieler Medien aufzuklären.
    Es ist wichtig, auf diese Weise die Glaubwürdigkeit dieser Medien zu erschüttern.
    Nur dann wird es gelingen, in unserem Volk den noch vorhandenen Widerstand gegen einen neuen kalten Krieg und gegen die neue Teilung Europas in West und Ost zu erhalten und auszubauen.
    Deshalb die herzliche Bitte: Klären Sie auf über die Abhängigkeit vieler deutscher Medien von den Herrschenden und einer militärorientierten herrschenden Ideologie, die übrigens immer auch eine innenpolitische und gesellschaftspolitische Seite hat.
    Nennen Sie Namen. Denn die laufende Agitation ist nicht namenlos. Sie wird von Personen organisiert und getragen. Die Glaubwürdigkeit dieser Personen muss im Mark erschüttert werden.
    Im Anhang finden Sie zwei gut passende Leserbriefe auf den gestrigen Teil I.
    Anhang:
    Leserbrief 1:
    lieber albrecht, ein paar anregungen zu deiner weiteren betrachtung aus der sicht derjenigen, die ihre lektion aus dem kalten krieg gelernt haben:

    1. merkel ist durch ihre sozialization in der ddr die “geborene antirussin”, die ihren hass gegen moskau politisch auslebt; sie hat nie erfahren können, wie der kalte krieg aus sicht des westens aussah, und die erleichterung verspüren können, die wir mit “ksze” und “osze”, “glasnost” und “perestroika” erlebten – diese erfahrung ist und bleibt ihr fremd, deshalb versagt sie, nicht nur in der ukraine/krim-frage.

      (Notwendige Korrektur AM: Das ist nicht korrekt. Ich teile die Meinung einer NDS-Leserin, die schreibt: “Ich selbst und viele andere ehemalige DDR-Bürger sind aufgrund unserer Sozialisierung keine Antirussen geworden! DDR-Aufwuchs mit Antirussenhaltung gleichzusetzen, würde die Sache zu einfach darstellen.” – Danke für diese Korrektur.)
    2. verheugen hat uns als eu-erweiterungskommissar doch all die problemländer an den europäischen hals gehängt, die als brückenländer die sicherheitsinteressen hätten wahren können, wenn man das europäische haus mit russland weiter gebaut hätte, statt mit der eu auch die nato an die grenzen russlands heranzuführen, aber er hat auch die probleme dieser länder duchschaut: das hilft ihm heute bei der analyse der situation in der ukraine.
    3. tscheltschik und andere erinnern sich plötzlich nicht mehr an zusagen gegenüber gorbatschow/schewardnadze, die nato nicht über die grenzen deutschlands hinaus auszudehnen (“ich kenne den vermerk genscher’s nicht”), polarisieren unter berufung auf ihre teilnahme an allen ost-west-gesprächen 1989/90 damit die diskussion, indem sie gorbatschow als alten vertrottelten mann darstellen.
    4. steinmeier ist ein schwadronierender bürokrat, dessen sprache die diplomatie als permanente lüge entlarvt. wo sind eigentlich all die thinktanks und sonstigen beamten im aa, die solche rollenspiele veranstalten, um die ereignisse vorzudenken: ein vordenken findet in der politik ebensowenig statt wie ein nachdenken. auch hier wird der zusammenhang zwischen den eigentlichen machthabern des militärisch-industriellen-finanz-kartells und der abhängigkeit der politik sichtbar – gott erbarme sich der erbärmlichkeit unserer politik. steinmeier sucht eine “spaltung europas” in der ukraine zu verhindern und vertieft die spaltung europas geichzeitig mit seiner sanktionspolitik gegen russland.
    5. wir werden jahrzehnte brauchen, um das vertrauen wieder aufzubauen, dass der westen seit 1990 im osten verspielt hat. politik fragt nicht nach schuld, sondern nach verantwortung – wie uns max weber gelehrt hat. aber das kartell der nationalistischen “schlafwandler” lebt auch hundert jahre nach dem 1. weltkrieg immer noch, wie uns craig gelehrt hat.

    einen schönen tag – und halte kurs, dein albert
    Leserbrief 2:
    Lieber Herr Müller,
    den zweiten Teil Ihrer hervorragenden Analyse der “Krim-Krise” kann ich kaum erwarten. Ihre Gedanken teile ich hundertprozentig und kann mir gut vorstellen, wie sehr sie als einer der “Polit-Macher” jener außenpolitischen Wende, welche uns dauerhaften Frieden in Europa zu bringen versprach, unter dem Säbelrasseln einer wiederbelebten unseligen Kalte-Kriegs-Rhetorik leiden. Lebhaft erinnere ich mich daran, wie ich 1990 den Schwerpunkt meiner journalistischen Arbeit von Sicherheits- und Militärpolitik auf die USA verlegte und als Büroleiter nach Washington ging – in der festen Erwartung, dass mit dem scheinbaren Ende des Kalten Kriegs die Bedeutung meines vorherigen Arbeitsbereich sehr schnell marginalisiert würde.
    Die von Ihnen zur Recht angesprochene Sorge, dass mit der älteren Generation auch die so wichtige Erinnerung an die politisch so schädlich Blockade-Haltung der Blockkonfrontation verschwindet, beschäftigt auch mich sehr, wenn ich das leichtfertige, fast schon bellizistische Geschwafel in den meisten unserer Leit(d)medien lese. Dass die deutsche Wirtschaft, wenn auch aus (verständlichem) Eigennutz, in dieser Frage weithin eine differenzierte Haltung einnimmt, kann ich nur begrüßen. Vielleicht sollte man Frau Merkel bei ihrer “marktorientierten Demokratie” stärker daran erinnern.

    Quelle: http://www.nachdenkseiten.de/?p=21155
    Bei Bedarf, Teil 1: http://www.nachdenkseiten.de/?p=21147

    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  9. #309
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    Medieninszenierung eines Syrischen Chemiewaffenangriffs

    Unfassbar!!!

    Man kann RT für dieses Aufdeckung nur danken!

    Und dem Mainstream kann man nichts mehr glauben, absolut gar nichts!

    Genau an diesem Punkt müssen wir aufpassen! Denn jetzt geht es um die Ukraine und auch dort werden wir ständig belogen!

    How the Media Staged Syria Chemical Attack


    BBC 'total fabrication from beginning to end' of Syria 'atrocity'; call to revoke visas for intel agents posing as reporters in NATO targets; CIA caught infiltrating CNN, and Operation Mockingbird is back.



    Quelle: http://www.activistpost.com/2014/03/...al-attack.html
    Liebe Grüße
    Geändert von AreWe? (24.03.2014 um 08:17 Uhr)
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  10. #310
    Super-Moderator Avatar von Stone
    Registriert seit
    12.08.2010
    Beiträge
    5.926
    Blog-Einträge
    32
    Mentioned
    233 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 599113

    Teil 4 von .... Hypnotisierte Massen + MINDCONTROL

    P.4 Hypnotisierte Massen + MINDCONTROL


    n diesem Vid geht es um die Möglichkeiten der Manipulation mittels elektromagnetischer Frequenzen. Wenn davon aber jemand hört, der sich noch nie zuvor damit beschäftigt hat, erscheint es ihm vermutlich wie Science Fiction (oder wie eine total abgedrehte "Verschwörungstheorie"), ... und wenn er einigermaßen clever ist, dann sagt er sich :
    "Tja, das kann ich jetzt glauben oder ich kann`s lassen" ... ,
    ... und deshalb versuche ich in den ersten ca. 30 Minuten am Beispiel von Mobilfunk erstmal so nen bißchen zu erklären wie elektromagnetische Wellen auf uns wirken können, und danach geht`s dann konkret um die Möglichkeiten im Bezug auf MINDCONTROL..

    Außerdem denke ich im Vid (weil`s sich gerade anbietet) auch so ein bißchen über die Einsatzmöglichkeiten von HAARP im Bezug auf Erdbeben nach.

    Das Vid is` ja nun nen bißchen länger geworden, wobei es dennoch nicht vollständig sein kann, was das Beschreiben der Einsatz-Möglichkeiten von elektromagnetischen Wellen anbelangt.
    Aufgrund der Länge dieses Vids aber, hat sich die Tonspur gegen Ende des Videos nen bißchen verzogen, Grund : Ich habe nur nen einfaches Video-Maker- Programm, und das arbeitet definitiv bemüht, aber eben nich` perfekt )

    Das Vid lade ich noch auf meinem VIMEO-Channel hoch, für den Fall, dass es Googe-Tube (mal) wieder löscht : https://vimeo.com





    THX @Jasinna für dieses Vid

    Was auch immer Du tust, handle klug und bedenke das Ende..........

    Agieren...nicht Reagieren!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •