Seite 66 von 72 ErsteErste ... 1656626364656667686970 ... LetzteLetzte
Ergebnis 651 bis 660 von 716

Thema: Manipulation durch Massenmedien !!!

  1. #651
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.268
    Blog-Einträge
    5
    Mentioned
    75 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 358401

    AW: Manipulation durch Massenmedien !!!

    VIDEO: Russlands Schuld wieder erwiesen – ZDF mit neuer Gruselstory zur US-Wahl 2016



    Das ZDF hat sich erneut ausgetobt, um eine angebliche russische Einmischung in die letzten US-Präsidentschaftswahlen zu beweisen.

    Leider sind diese „Beweise“ erneut nichts weiter als Verdächtigungen, Unterstellungen und persönliche Meinungen. Die Dokumentation „Trump und Putin Verschwörung gegen Amerika“ hat sich Andreas Peter angesehen.

    Und weitere 45 Minuten verschwendete Lebenszeit. Die ewig gleichen Beschuldigungen und Denunzierungen, ohne echte Beweise.
    Die Verteidiger des Rechtsstaates erheben neuerdings Verdächtigungen zu Beweisen. Und Journalisten wie die Autoren plappern das bedenkenlos nach, indem sie aus "die Ermittler sind sich sicher" das Urteil "fest steht" zaubern.

    Nur zwei halbwegs satisfaktionsfähige Protagonisten kommen zu Wort, James Comey, ehemaliger FBI-Direktor und Rolf Mowatt-Larssen, früherer CIA-Resident in Moskau. Aber auch sie denunzieren nur und verwechseln persönliche Überzeugungen mit Beweisen. Die Doku präsentiert eine perfide Strategie. Nicht die vom US-Milliardär Robert Mercer finanzierte Firma Cambridge Analytica hat die US-Wahlen manipuliert, obwohl das, im Gegensatz zur angeblichen Einmischung Russlands, bewiesen ist, sondern eine Allianz aus russischen Geheimdiensten, Trump-Wahlkampfteam und Wikileaks. Mit Hilfe dubioser „Experten“ werden die Russen und Wikileaks auch zu Schuldigen für das schäbige Ausbooten von Bernie Sanders in der Demokratischen Partei gemacht.

    >>Andere Sputnik-Artikel: Erneut Einmischungsvorwürfe gegen Russland – Floridas Behörden fordern Beweise


    Sprachlos macht die These, die als „grab the pussy“ bekannt gewordenen sexistischen Attacken von Donald Trump seien eine russische Ablenkung vor Beweisen für russische Kontakte Trumps.

    Für solchen Unfug stehen zwei Namen in dieser Doku.
    Erstens: Clinton Watts, der von Verschwörungstheoretikern im Westen als DER Experte für russische Einmischung gefeiert wird. Watts spricht weder Russisch noch war er jemals dort. Er kann auch keine wissenschaftlichen Veröffentlichungen zu Russland vorweisen. Dafür ist er der Erste beim Fingerzeigen auf Russland. Das könnte daran liegen, dass er ein Ziehkind von fanatischen Kalten Kriegern ist. Watts firmiert gern als Ex-Special-Agent des FBI, aber vor allem hat er für die ominöse, rechtsextreme Denkfabrik FPRI – Foreign Policy Research Institute gearbeitet. Die ist von obskuren österreichischen Emigranten wie Robert Strausz-Hupé oder Stefan Possony gegründet worden, mit finanzieller Unterstützung, wie könnte es anders sein, durch die CIA.

    >>Andere Sputnik-Artikel: US-Senator: Keine Nachweise für Trump-Russland-Komplott


    Das FPRI huldigt „gewinnbaren Nuklearkriegen“. In einem Vortrag meinte Watts, die USA sollten islamistische Terrorgruppen in Syrien unterstützen, um die Russen zu bestrafen. Als das bekannt wird, beschuldigt er russische Bots der Urheberschaft.

    Der Autor des Online-Portals „Alternet“, Max Blumenthal, ein Sohn eines engen Vertrauten von Hillary Clinton, beschrieb Watts so:
    “Er ist genauso sehr ein Experte russischer Angelegenheiten wie Harvey Weinstein eine glaubwürdige Stimme des Feminismus ist.”

    Der andere Kronzeuge heißt John Schindler und war Professor am Naval War College in Newport sowie NSA-Mitarbeiter. Ob er dort mit Edward Snowden zusammengearbeitet hat, wissen wir nicht. Aber Schindler ist einer der aggressivsten Kritiker von Snowden, der enthüllt hat, mit welchen flächendeckenden Methoden die NSA Millionen Menschen überwacht, ausspioniert und das Internet und die öffentliche Meinung manipuliert. Überhaupt scheint Schindler Whistleblower zu verabscheuen. In gehässigen Kommentaren machte er sich über die offen als Transsexuelle lebende Chelsea Manning und den offen schwul lebenden Enthüllungsjournalisten Glenn Greenwald lustig.

    Aber so sind sie, die besonders unabhängigen Experten. Doppelmoralisten. Im Austeilen die Größten, im Einstecken weinerliche Memmen.
    2014 wurde John Schindler überführt, einer Frau im Internet mindestens ein Foto seines Penis mit anzüglichen Bemerkungen geschickt zu haben. Zum Verzicht auf seine Professur musste er mehr oder weniger gezwungen werden, nachdem er zunächst noch den Ahnungslosen und Unschuldigen spielte. Davon in der ZDF Doku kein Wort. Dabei hätte man das doch auch bequem den Russen in die Schuhe schieben können. Die Briten haben im Fall Skripal doch vorgemacht, wie das geht, liebe Kollegen beim ZDF.
    Das üben wir aber noch mal.

    LG

  2. #652
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.268
    Blog-Einträge
    5
    Mentioned
    75 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 358401

    AW: Manipulation durch Massenmedien !!!

    Alternative Medien wehrt euch: Der geplante „Medienstaatsvertrag“ bedroht die Meinungsfreiheit!



    Alternative Medien wehrt euch: Der geplante „Medienstaatsvertrag“ bedroht die Meinungsfreiheit! | Tobias Riegel | NachDenkSeiten-Podcast Ein aktueller Entwurf für einen „Medienstaatsvertrag“ könnte unter Umständen auch alternative Medien zur Beantragung einer Rundfunklizenz verpflichten. Kritische Informationen würden dann nur noch von Staates Gnaden ins Internet gelangen. Das potenziell verheerende Zensur-Vorhaben wird im Entwurf als „zeitgemäße Regulierung“ angepriesen, die sich vor allem gegen Internet-Riesen richte und „Entfaltungsräume für die vielen Kreativen eröffnen“ solle. Der Kampf gegen die US-Dominanz im Internet ist richtig. Aber er könnte destruktive Begleiterscheinungen haben, gegen die man prophylaktisch einschreiten sollte. Das Gute ist: Man kann sich noch wehren – das sollte die kritische Netzgemeinde jetzt tun! Von Tobias Riegel. […] NachDenkSeiten – Die kritische Website https://www.nachdenkseiten.de/?p=45659

    LG

  3. #653
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    21.430
    Blog-Einträge
    204
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 540471

    Interview

    Ich gebe den Text hier nicht wieder, sondern nur den Link dazu!
    Hier wird von dem Interviewer Ruch und einem Herrn Klose sowas von in die Trickkiste der Verdrehung und Umdeutung gegriffen, dass einem schlecht werden kann.

    Aber das ist nicht weiter verwunderlich, wenn man bei Herrn Klose mal ins "Eingemachte" (Harvard - Hygienemuseum - KAS) schaut! Da hat sich jemand zum Systemling hochgearbeitet.

    https://www.t-online.de/nachrichten/...ensieren-.html

    Russland, Ungarn und andere haben es schon geblickt, was da los ist! Aber auch das wird hier schön verdreht.
    https://www.welt.de/politik/ausland/...-Stiftung.html

    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  4. #654
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    21.430
    Blog-Einträge
    204
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 540471

    Manipulation der Massen: die Einhämmermethode und die Erzeugung von Aussätzigen

    Selbstbestimmung, Autonomie, Souveränität, Würde beginnen dort, wo die Manipulation durchschaut und ausgehebelt wird. Daraus folgt, dass der, welcher sich der Manipulation bedient und sich trefflich auf sie versteht, wenig Interesse haben dürfte an selbstbestimmten, autonomen, souveränen Wesen, würden diese ihm doch den Boden seiner Kunst, mithin sein Geschäftsmodell und seine Machtgrundlage entziehen. Nicht nur die Realität ist also stets der Feind der Macht, da sie diese begrenzt, noch mehr die Aufklärung, ganz besonders die Aufklärung über die Techniken der Manipulation.
    Illusionen und Halluzinationen

    Warum wirkt das so effektiv, wenn man etwas ständig wiederholt, dass es die Leute dann mehr und mehr glauben, selbst wenn es völlig falsch ist? Der Grund ist ganz einfach. Wir haben
    A. einen Wirklichkeitsraum (die Realität) und
    B. einen Denk- und Vorstellungsraum.
    Normalerweise entstehen Vorstellungen in B, indem wir Dinge in A wahrnehmen, erleben, erfahren. Dann bildet sich davon etwas in B ab. Bei dieser Abbildung im Vorstellungsraum kann es aber leicht zu Fehlern kommen. Dann bilden sich in B Vorstellungen von A, die sich zwar auf etwas beziehen, was es tatsächlich gibt, dieses aber nicht richtig repräsentieren (Illusionen). Und es können sich in B können sogar Vorstellungen von A entwickeln, die gar kein reales Referenzobjekt haben, die sich also auf nichts in der Wirklichkeit beziehen (Halluzinationen). Im Falle einer Illusion meint man X habe eine bestimmte Eigenschaft, die es aber gar nicht hat, im Falle einer Halluzination gibt es außerhalb des Vorstellungsraumes B gar kein X.
    Wenn man nun etwas ständig hört, zum Beispiel X sei so und so, dann verfestigt sich die Vorstellung, dass X so und so ist, immer mehr im Vorstellungsraum B. Vielleicht ist X in Wahrheit aber ganz anders (Illusion) oder es gibt gar kein reales X (Halluzination). Das kann sogar soweit gehen, dass wir nach einigen Jahren glauben, wir hätten das selbst beobachtet, dass X so und so ist, obwohl wir es immer nur gehört haben von anderen.
    Der Vorstellungsraum selbst kann das irgendwann kaum noch unterscheiden, wo seine Vorstellungen herkamen, weil sie inzwischen ganz fest verankert sind. Wenn man keine Möglichkeit hat, das wahre X in der Realität zu untersuchen, ob es wirklich so und so ist, wie behauptet wird, ja ob es überhaupt ein X wirklich gibt, dann glaubt man dies automatisch mit der Zeit, weil es einem schwer fällt, sich vorzustellen, dass dies ständig gesagt wird, aber gar nicht stimmt. Dann müssten sich ja alle irren, die das sagen. Das erscheint uns unwahrscheinlich. Also glauben wir, was wir ständig hören, weil wir unseren Mitmenschen ein Stück weit vertrauen müssen. Ansonsten könnten wir als Gemeinschaftswesen gar nicht überleben.
    Die Einhämmermethode

    Eigentlich ist das auch gar keine so schlechte Strategie, doch ist sie zugleich auch gefährlich. Weshalb gefährlich? Nun, zum einen können sich so Irrtümer, denen alle unterliegen, verfestigen, zum Beispiel, dass die Erde eine Scheibe sei, dass Spinat viel Eisen enthalte.
    Zum zweiten aber können sich raffinierte Gestalten, die um diese Zusammenhänge sehr genau wissen, zunutze machen, dergestalt sie andere auf diese Art gezielt manipulieren, indem sie ihnen das, von dem sie wollen, dass die anderen es glauben sollen, wieder und wieder sagen. Wenn sie besonders geschickt sind, kreieren (erfinden) sie ganze Geschichten dazu. Alle Menschen lieben Geschichten, der Mensch ist gleichsam das Tier, das Geschichten erzählen und Geschichten erfinden kann. Neudeutsch: Sie erzeugen einen neuen Narrativ. Genau das tun alle Religionserzeuger, alle Machthaber dieser Welt und fast alle Massenmedien.
    Entscheidend ist aber, dass bestimmte Dinge immer und immer wieder erzählt oder vorgetragen, regelrecht eingehämmert werden, zum Beispiel dass Rassismus etwas ganz arg Schlimmes ist, womit natürlich stets Rassismus von Weißen an Nicht-Weißen gemeint ist niemals umgekehrt!. Das lässt man dann zum Beispiel wochen-, monate- oder jahrelang bei jeder Sportübertragung x-mal als Werbespot laufen und überall bei allen möglichen Diskussionen immer wieder einfließen und zwar am besten von verschiedenen Personen. Ideal sind hierbei Prominente und Leitfiguren, beispielsweise aus Film und Fernsehen oder aus dem Profi-Sport. Das erhöht die Bereitschaft, das Gehörte für wahr zu halten, ungemein!
    Will man große Massen ansprechen und manipulieren, muss das Gesagte möglichst einfach gehalten werden, denn:
    „Die Aufnahmefähigkeit der großen Masse ist nur sehr beschränkt, das Verständnis klein, dafür jedoch die Vergesslichkeit groß. Aus diesen Tatsachen heraus hat sich jede wirkungsvolle Propaganda auf nur sehr wenige Punkte zu beschränken und diese schlagwortartig so lange zu verwenden, bis auch bestimmt der Letzte unter einem solchen Worte das Gewollte sich vorzustellen vermag. Sowie man diesen Grundsatz opfert und vielseitig werden will, wird man die Wirkung zum Zerflattern bringen, da die Menge den gebotenen Stoff weder zu verdauen noch zu behalten vermag.“ – Adolf Hitler: Mein Kampf
    Die Erzeugung von Aussätzigen

    Eine weitere beliebte Strategie der Steuerung der Masse, wie sie besonders auch das Merkel-Regime, vor allem aber die Grünen, Sozis und Linken, die die Massenmedien weitgehend kontrollieren, gerne benutzt ist die folgende: das Infizieren mit einem virtuellen, nicht existenten, ja rein fiktiven Virus. Dieser wird quasi bestimmten Personen virtuell injiziert und dies wird allen ständig gesagt, dass dieser nun infiziert ist. Er bekommt für alle sichtbar ein Kainsmal verpasst, welches er aus eigener Kraft nicht mehr loswerden kann. Was bewirkt dies?
    Das hat zur Folge, dass die die anderen Angst bekommen, sich anzustecken, Angst, dass das Virus auf sie überspringen könnte, wenn sie irgendwie in die Nähe eines derart virtuell Infizierten kommen, so dass sie ihn vorsichtshalber ganz meiden, um nicht selbst „besudelt“ zu werden. Was man hier also tut, ist letztlich nichts anderes als: die künstliche Erzeugung von Aussätzigen, die wie Leprakranke behandelt werden.
    P.S.

    Abschließende Frage: Bei all den Kampagnen gegen „Rassismus“, haben Sie da jemals gesehen oder gehört, dass es um Rassismus von Nicht-Weißen gegen Weiße gegangen wäre und ein solcher in irgendeiner Form in Bildern dargestellt und gezeigt wurde?


    Quelle: https://juergenfritz.com/2018/09/05/einhaemmermethode/
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  5. #655
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    21.430
    Blog-Einträge
    204
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 540471

    Gegen Merkel - für Sachsen! Medien wie ZDF, Bild, Kika und Co.: Manipulation und Verunglimpfung



    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  6. #656
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    21.430
    Blog-Einträge
    204
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 540471

    Handelsverbands-Chef: Chemnitz-Demos gefährden Wirtschaftsstandort Deutschland

    Die Chemnitz-Demos verbreiten ein "Klima der Angst", meinte der Präsident des Handelsverbandes Deutschland. Dies schade Deutschland sowohl gesellschaftlich als auch wirtschaftlich, so der Präsident weiter.

    weiter hier: https://www.epochtimes.de/politik/de...-a2631359.html
    Siemens-Chef Kaeser sieht deutsches Ansehen gefährdet

    Nach den rechten Demonstrationen in Chemnitz hat sich Siemens-Chef Joe Kaeser besorgt über das Ansehen Deutschlands in der Welt geäußert. "Wir exportieren in Deutschland nicht nur Produkte, sondern auch Werte", sagte er.


    weiter hier: https://www.mdr.de/nachrichten/wirts...sehen-100.html
    Eine Dumpfbacke https://www.handelsblatt.com/unterne...0ZguDHYgfN-ap3 und ein Bilderberger www.flegel-g.de/Deutsche-Bilderbergteilnehmer.html, die vom eigentlichen Thema ablenken sollen!

    de.wikimannia.org/Daniel_Hillig

    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  7. #657
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    21.430
    Blog-Einträge
    204
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 540471

    Dr. Gniffkes Macht um acht - Tagesschau vernebelt Machenschaften mit der Rente

    Der Qualitätsjournalismus vermeidet wirksame Information über Alternativen zum neoliberalen Sozialabbau. Das spiegelt sich auch in der Berichterstattung über die Rentenpolitik wider. Die Sendung ARD-aktuell bildet da keine Ausnahme.

    Der Qualitätsjournalismus von ARD-aktuell hat es geschafft: Gemeinhin gilt als unumstößlich, dass künftig "immer weniger Erwerbstätige eine immer größere Zahl von Rentnern finanzieren müssen". Denn: "Die Deutschen leben immer länger." Daher der Zwang, die Beiträge zu erhöhen, die Lebensarbeitszeit zu verlängern und das Rentenniveau abzusenken. Das Erste deutsche Fernsehen und die übrigen öffentlich-rechtlichen Rundfunkanbieter haben wesentlichen Anteil an der Festigung dieses Glaubenssatzes. Alternative Rentenmodelle spielen im öffentlichen Diskurs kaum mehr eine Rolle.

    Überhaupt tun Tagesschau, Tagesthemen & Co. wenig bis nichts, ihr zahlendes Millionenpublikum zu kritischem Nachdenken über das System der Altersvorsorge zu bewegen. Wurde jemals die Frage aufgeworfen, unter welchen Schieflagen der "Generationenvertrag" leidet? Er dekretiert beispielsweise in aller Scheingerechtigkeit, dass die Erwerbstätigen und ihre Arbeitgeber je zur Hälfte als Beitrag in die Rentenkassen einzahlen, was an die Alten ausgezahlt wird. Wobei hypothetische 20 Prozent (10 + 10) Gesamtbeitrag als Zumutbarkeitsgrenze ausgegeben werden.

    20 Prozent (derzeit tatsächlich nur 18,6 Prozent) wovon? Von den Brutto-Arbeitslöhnen. Aber nur bis zu einer willkürlich festgelegten Bemessungsgrenze (derzeit 6.500 Euro West bzw. 5.750 Euro Ost Monatsgehalt). Oberhalb davon endet die Solidarität mit der Rentnergeneration.
    Bereits da endet auch das Informationsangebot der Tagesschau. Die grundsätzliche Schieflage des Rentenbeitragssystems und deren gewollte sozialpolitische Folgen an einem simplen, fiktiven Beispiel deutlich machen, erlaubt sich ARD-aktuell ohnehin nicht:
    Die Semmelfabrik A erzielt mit 1.000 Beschäftigten einen Jahresumsatz von 400 Millionen Euro. Sie zahlt tausend Einzelbeiträge in die Rentenkasse. Die Versandapotheke B erzielt mit 100 Beschäftigten ebenfalls 400 Millionen Euro Jahresumsatz. Sie zahlt aber nur einhundert Beiträge.
    Bei völlig gleichem Umsatz zahlt B zehnmal weniger Sozialbeiträge als A. Das Kriterium "Arbeitsplatz-Anzahl" bestimmt den Umfang des Rentenbeitrags, nicht die wirtschaftliche Leistungskraft des jeweiligen Unternehmens. Die Folge: maximaler Abbau von Arbeitsplätzen. Frage: Warum wird der Arbeitgeberanteil von der Zahl der Arbeitsplätze abhängig gemacht – und nicht beispielsweise auf Basis des Jahresumsatzes berechnet?
    Warum ignorieren Tagesschau, Tagesthemen & Co. im Gleichklang mit dem Interesse des Geldadels und seines Berliner Politpersonals so krampfhaft den Lösungsansatz "Produktivitätssteigerung erlaubt höhere Renten"? Der Politikwissenschaftler Egbert Scheunemann stellt fest,
    dass das deutsche BIP zwischen 1995 und 2015 von knapp 1,9 Billionen Euro auf über drei Billionen Euro gestiegen ist – also viel schneller als der Anteil der Rentner an der Gesamtgesellschaft oder auch nur in Relation zur Erwerbsbevölkerung.
    Anschlussfrage: Warum wird nicht darüber diskutiert, die riesigen Vermögenseinkünfte sozialabgabepflichtig zu machen?
    Seit Jahren wird der Rentendiskurs von ARD-aktuell und ZDF-heute nur selektiv und unter größter Rücksichtnahme auf neoliberale, neokonservative Interessen begleitet und somit entgegen dem Informationsanspruch der Rentenbezieher und der Öffentlichkeit insgesamt. Diese Redaktionslinie steht in deutlichem Widerspruch zu den Vorgaben des Rundfunkstaatsvertrags. Der verpflichtet schließlich zu objektiver und vollständiger Information, die Nachrichtenkonsumenten jeden Bildungsstandes befähigen soll, sich ein sachgerechtes eigenes Urteil zu bilden. Der gebührenfinanzierte Qualitätsjournalismus verweigert die dafür nötige Basisinformation jedoch hartnäckig.

    Die Diskussion wird derzeit verengt auf die von der SPD angesprochene Garantie eines Rentenniveaus von 48 Prozent bei 45 (!) Beitragsjahren. Es gibt Meinungsverschiedenheiten darüber, für wie lange diese Armseligkeit (2) garantiert werden könne. (Anmerkung: Vor 40 Jahren lag das Rentenniveau noch bei 59,5 Prozent.) Bis zum Jahr 2040 (Finanzminister Scholz)? Oder doch nur bis 2025 (Kanzlerin Merkel)? Eine infame Scheindebatte. Sie übertüncht, dass vom Brutto-Rentenniveau die Rede ist. Das Netto-Rentenniveau nimmt unabhängig davon ohnehin laufend weiter ab, weil die Einkommensteuer auf Renten kräftig steigt.
    Bereits jetzt beträgt der steuerfreie Anteil der Neurente nur noch 24 Prozent. Bis zum Jahr 2025 sinkt er auf 15 Prozent, vom Jahr 2040 an entfällt er ganz. SPD und Unionsparteien handeln in der Garantiezeit-Debatte wie Trickbetrüger. Tagesschau & Co. senden Werbung für falsche Fuffziger statt Aufklärung darüber.

    Unbeirrt verbreitet ARD-aktuell im Zusammenhang damit wieder das müde Märchen, demografisch bedingte Finanzierungsprobleme ließen keine günstigere Regelung zu. Die regelmäßige Wiederholung macht zwar das Märchen nicht wahrer, blockiert aber eine offene Diskussion aller mit der Alterssicherung verbundenen Fragen, einschließlich denkbarer Alternativen. Sie blockiert vor allem die Kritik daran, dass das gegenwärtige Desaster gewollt ist.

    Im öffentlich-rechtlichen Nachrichtenwesen wird nicht daran erinnert, dass der Abbau der gesetzlichen Rente unter Führung der SPD organisiert wurde, dass sie es war, die den "Generationenvertrag" entwertete und die Teilprivatisierung des Alterssicherungssystems betrieb. Einer Regierungspartei flickt ARD-aktuell nicht am Zeug. Folglich gibt es auch keine Information darüber, dass und wie die grundsätzliche Fehlentwicklung im Rentensystem korrigierbar wäre.
    ARD-aktuell äußert sich ohnehin nie selbst zur Rententhematik, ihre Reporter werfen keine neuen Fragen auf. Die Redaktion bietet lediglich opportunen "Experten" ein Forum für frustrierend destruktive, antisoziale Darlegungen. Es sind Neoliberale, die sich hier austoben dürfen, bekannt dafür, dass sie Verschlechterungen des gesetzlichen Rentensystems das Wort reden. Verschlechterungen, die den privaten, kommerziellen Rentenversicherern Kunden zutreiben sollen, ganz im Sinne der Regierungspolitik.
    Das tagesschau.de-Interview vom 24. August mit dem Finanzexperten Prof. Jens Boysen-Hohgrefe vom Kieler Institut für Wirtschaftsforschung ist dafür typisch. Er repräsentiert die Linie der berüchtigten Neocon-"Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft", INSM. Er lehnt nicht nur Rentenverbesserungen ab, sondern sieht auch die Pensionen "explodieren" und kann natürlich der Erhöhung des Spitzensteuersatzes nichts abgewinnen.
    Boysen-Hohgrefes und seinesgleichen "Expertisen" in voller Schlagseite zu verbreiten, ist eine beliebte ARD-aktuell-Methode der Meinungsmache. Die vorgeblich absolute Gültigkeit einer doch lediglich erwünschten Sichtweise soll mittels Berufung auf akademische Autoritäten unterstrichen werden.
    Wenn – wie gezeigt – die Expertenauswahl interessengeleitet erfolgt und wenn gegensätzliche, von anderen Experten stammende Konzeptionen ignoriert werden, dann handelt es sich um blanke Scheinargumentation. Mit dem Ausdruck "opportune Zeugen" bezeichnet der Medienwissenschaftler Lutz M. Hagen die parteiische Auswahl von Darstellungen, mit denen Medienberichte eine gewünschte Tendenz bekommen, ohne dass ihre Autoren selbst Position beziehen müssen. Ergänzt wird solch manipulativer Journalismus durch Kommentare, die sozialfeindliche Absichten zur Rentenverschlechterung stützen und offenlegen.

    Ein perfider, oft widerlicher Sprachgebrauch kennzeichnet darüber hinaus manche dieser Elaborate, die dem Publikum unter der formal-legitimen Tarnkappe "freie Meinungsäußerung eines Journalisten" zugemutet werden. Da wird schon mal ein Familienname genutzt, um einen ironisch-sarkastischen Giftpfeil auf seinen Träger abzuschießen – Wortspielerei mit Namen gehört zur primitivsten Form der Verächtlichmachung:
    "Vorstellung des Rentenpakets, Heils Versprechen"
    heißt es anzüglich mit Bezug auf den Namen des Bundesarbeitsministers, und seine intellektuell und materiell ohnehin äußerst bescheidenen Verbesserungsvorschläge werden a priori als utopisch und lächerlich abqualifiziert.
    Man ist bereits daran gewöhnt, dass abweichende Informationen zur Rentengestaltung vom öffentlich-rechtlichen Qualitätsjournalismus so stiefmütterlich behandelt werden, dass sie das Publikum nicht als praktikable Alternative wahrnehmen kann. Viele sachkundige Analysen und Konzepte lässt ARD-aktuell gänzlich außer Betracht, sie werden den Zuschauern systematisch vorenthalten. Albrecht Müller zeigt das regelmäßig in den NachDenkSeiten auf.
    Alternative Modelle zur Finanzierung einer guten Rente und einer gerechten, auskömmlichen Versorgung im Alter gibt es nicht nur in Form abgesicherter Konzepte der Sozialwissenschaft, sondern auch als gelebte Praxis. Aber: Was weiß der deutsche Nachrichtenkonsument schon über das Schweizer Rentenmodell? Was weiß er über die skandinavischen Rentensysteme?
    Dänemark zum Beispiel: eine steuerfinanzierte "Volksrente" von derzeit knapp 1.500 Euro monatlich, ergänzt durch eine obligatorische Betriebsrente, auf die mehr als 90 Prozent der Erwerbstätigen Anspruch haben! Wundert sich jemand, dass die Dänen zu den glücklichsten Menschen der Welt zählen – bei einer durchschnittlichen Rentenerwartung von weit mehr als 2.300 Euro monatlich? Warum kann Österreich sich ein gut 30 Prozent höheres Rentenniveau leisten als Deutschland?

    Vorwürfen über die Mitverantwortlichkeit der ARD-aktuell an der weitverbreiteten Unkenntnis begegnet Chefredakteur Dr. Gniffke mit der Behauptung,
    ... dass ARD-aktuell über die Rentenpolitik und ihre Probleme sowie über Lösungsansätze in den unterschiedlichsten Ausspielwegen auf vielfältige, formatgerechte Art berichtet hat, sowohl aktuell als auch hintergründig. Alle relevanten Positionen sind zu Wort gekommen, die grundlegenden Probleme sind korrekt dargestellt worden.
    Mit anderen Worten: Es liege nicht an ARD-aktuell, dass sich das Zerrbild von der zwangsläufigen Rentennot festgesetzt hat. Das Publikum sei selbst schuld, weil es die angeblich vielen alternativen Tagesschau-Informationen einfach nicht kapieren wolle. Ganz schön dreist.

    Quelle: https://deutsch.rt.com/meinung/75886...macht-um-acht/
    Nein, da fehlt noch der Hauptpunkt!

    Der zukünftige Wegfall von Arbeitsplätzen durch Automatisierung, etc. und die Lüge, dass andererseits auch wieder adäquate Arbeitsplätze geschaffen werden!

    Die aktuellen "Lösungen" sind ein "von der Hand in den Mund", aber mit der viel gepriesenen Nachhaltigkeit hat das überhaupt nichts zu tun!

    Es bedarf einer einer wirklichen Diskussion über unsere Zukunft, nicht dann, sondern jetzt!

    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  8. #658
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    21.430
    Blog-Einträge
    204
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 540471

    Weltweite Inflation wird auch Deutschland erreichen

    Die Gefahr einer rasch steigenden Inflation in Deutschland wird unterschätzt. Das von der EZB ausgegebene Zwei-Prozent-Ziel ist nicht abgesichert.

    weiter hier: https://webcache.googleusercontent.c...ient=firefox-b
    Wenn Ihr so einen Artikel lest, was glaubt Ihr dann?
    Ihr glaubt dann, dass dieser Artikel der "Wahrheit" entspricht!
    Also, da kommt noch was auf uns zu, aber jetzt ist alles in Ordnung!
    Aber es ist nicht die "Wahrheit"!

    Wenn man alles korrekt zusammenrechnet, liegen wir bei ca. 10% Inflation und das nicht erst seit heute!

    Die Statistiken dienen auch nur der Manipulation!

    Und deswegen nützen auch die "großzügig" verhandelten Gehaltserhöhungen nichts!

    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  9. #659
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    11.036
    Mentioned
    252 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 426967

    AW: Manipulation durch Massenmedien !!!

    Frankreich: Schüler auf Bild nachgedunkelt wegen Political Correctness

    Die Political Correctness treibt immer krassere Stilblüten. Eine Schule in Frankreich ließ auf einem Gruppenfoto einzelne Schüler "nachdunkeln" um so mehr "Multi-Kulti" vorzutäuschen.

    Die École Émile Cohl in Lyon musste sich laut einem CNN-Bericht entschuldigen, nachdem Studenten bemerkten, dass ihre Gesichter auf einem Foto digital verdunkelt wurden. Angeblich hatte sich laut Hochschule ein Werbestudio diese PR-Maßnahme überlegt.
    Die Kunsthochschule nutzte das Foto auf seiner auf Englisch gestalteten Website. In den kommenden vier Jahren will sie eine Außenstelle in Los Angeles eröffnen. Deswegen engagierte sie eine amerikanische Werbeagentur, die dann selbst entschieden habe, das Bild zu verändern, um kulturelle Vielfalt zu repräsentieren. Der Schmu flog auf. Die Schule entschuldigt sich.

    Quelle
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  10. #660
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    21.430
    Blog-Einträge
    204
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 540471

    Michael Hartmann: „Die Medien sind Teil des Problems geworden“

    „Über drei Viertel der Herausgeber und Chefredakteure in den großen privaten Medien kommen aus den oberen vier Prozent der Bevölkerung“, sagt Michael Hartmann. Der Eliteforscher, der die These vertritt, dass die Eliten in Deutschland „abgehoben“ sind, also sich weit von der Lebenswirklichkeit der breiten Bevölkerung entfernt haben, verweist im NachDenkSeiten-Interview darauf, dass dieses Abgehoben-Sein genauso auf die journalistische Elite zutrifft. „Ihr Spitzenpersonal“, so der Soziologe weiter, „nimmt die gesellschaftliche Realität mindestens genauso verzerrt wahr, wie es bei der Politik-Elite der Fall ist“. Ein Interview über die Filterblase der Medien, die Spaltung in unserer Gesellschaft und die Möglichkeiten, wie sich die politischen und gesellschaftlichen Verhältnisse ändern lassen. Ein Interview von Marcus Klöckner.

    weiter hier: https://www.nachdenkseiten.de/?p=46147
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •