Seite 4 von 126 ErsteErste 123456781454104 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 1255

Thema: Der rote Faden

  1. #31
    Moderator Avatar von Joe
    Registriert seit
    05.04.2010
    Ort
    Eversen bei Celle,Niedersachsen
    Beiträge
    3.225
    Blog-Einträge
    3
    Mentioned
    59 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 48178

    Re: Der rote Faden

    Da es wohl Beziehungen zwischen Alester Crowley und der NASA sowie DARPA gibt.
    mal folgenes über diesen Mann und die Magie der Logen und dem Sumpf ihres Denkens.

    http://www.file-upload.net/download-250 ... e.pdf.html

    ja ich weiß,........................................ aber Wissen ist Macht.

    LG Joe
    sut Yahusha ilu samesa

  2. #32
    Gast

    Re: Der rote Faden

    zu dem Mosaik:

    Einer meiner Ersten Gedanken darüber war eine Art Planetenkarte. Eine Art Anleitung was mit wem Verbunden ist und wie man dort hinkommt. Sieht aus wie Tunnel (Wurmlöcher, Gateways?), die eine Verbindung zwischen den Kreisen (Planeten?) herstellen.

    Also warst du mit deinen Kornkreisen vielleicht garnicht verkehrt Joe

    Gruß

    Ben

  3. #33
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.04.2010
    Ort
    NRW
    Beiträge
    491
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 10

    Re: Der rote Faden

    DARPA

    http://www.pdfgeni.com/book/DARPA-pdf.html



    @Hekate, wenn ich das alles selber gelichtet hab und ein komplett klares Bild, fasse ich das zusammen.Aber auch schon das was ich geschrieben habe sollte eigendlich reichen um zu verstehen worum es geht.


    Meine persönliche Sicht der Dinge .Der Stamm nicht die Wurzel und nur ein paar Blätter der Geschichte

    allgemein gehts mir darum aufzuzeigen, das sich das 3.Reich nicht aufgelöst hat und das es nicht mit dem 3.Reich anfing und das es um eine Schattenweltregierung geht, die unter anderem aus der Organisation Gehlen (SS,OSS,CIA;BND) hervorging und dem eh schon in den Staaten ansäßigen Illus machtiges Potenzial bescherte.Das was hinter Hitler stand, steht auch jetzt hinter allem.Wo wir wieder bei der S.Sonne wären (Bunkerbau Bremen!)
    im einzelnen sind wir da wohl im jemen mit dem Mosaik und der Festung jemanden zu nahe gekommen und dieser Jemand läßt sich auf die DARPA zurückführen. Das sind die Fakten.
    Diese Teil ist mir bekannt, habe viel in diese Richtung gelesen, weiss nicht ob unsere Quellen gleich sind aber es muss in allgemeinen stimmen
    Was DARPA angeht, habe gerade meine Bildungslücke geschlossen
    Tja, dazu kommt, das sich hier und auf http://ufo-sichtungen.forumieren.de/forum.htm merkwürdige IP´s rumtreiben.Und ich mich seit gestern mit so einem Pferd TR/Agent dxcu rumärgern muß.Kennt jemand das Trojanische Pferd?
    Und jetzt weiss ich was für ein Pferd meinst Du, hatte letztes Jahres auch eines, hat mein PC zur Schrott verwandelt, ging naher nichts mehr Meinst Du soll man da lieber nicht reinlesen oder wie hast Du da was abgefangen ??? edit Joe:Wie ich mir den hier andauernd einfange hab ich keine Ahnung,er hat aber keine Chance mehr.

    Da es wohl Beziehungen zwischen Alester Crowley und der NASA sowie DARPA gibt.
    mal folgenes über diesen Mann und die Magie der Logen und dem Sumpf ihres Denkens.

    http://www.file-upload.net/download-250 ... e.pdf.html

    ja ich weiß,........................................ aber Wissen ist Macht.
    natürlich gibt es sie, dass zu beweisen braucht man nicht, bzw für mich ist es logisch, schon Politik baziert auf schwarze Magie, es wird den Bürger sugeriert was er als nächster Schritt machen soll, es ist Magie und zwar schwarze, sagen wir die leichteste Form, "meinst Du ob sie sich einer Hilfe aus anderer Dimension bediennt haben" und mitterweile sind sie Sklaven desen geworden???
    Alles deutet drauf sage nur - Die Geister die ich rief sind mir zu Verhängniss geworden .
    Also für mich ist es 100% klar

    zu dem Mosaik:

    Einer meiner Ersten Gedanken darüber war eine Art Planetenkarte. Eine Art Anleitung was mit wem Verbunden ist und wie man dort hinkommt. Sieht aus wie Tunnel (Wurmlöcher, Gateways?), die eine Verbindung zwischen den Kreisen (Planeten?) herstellen.

    Also warst du mit deinen Kornkreisen vielleicht garnicht verkehrt Joe

    Gruß

    Ben
    Und trotzdem weiss ich nicht was für ein Mosaik????

    Die Bilder vom Strand, erkennst Du da kein Mosaik, das sich von rechts nach Links hinschlängelt????man kann denke ich hier eine Schlange erkennen.Links ist der graue Kopf.

    LG Joe
    Große Geister
    sind immer auf den
    erbitterten Widerstand
    Mittelmäßiger gestoßen.

    - Albert Einstein –


    http://stores.ebay.de/steinreiki

  4. #34
    Gast

    Re: Der rote Faden

    Also Joe,

    wir müssen uns nochmal über Gott, Jehowa, Enlil vs Satan, Luzifer, Enki unterhalten.

    Wie kommst du darauf das Enki der Bösewicht ist? Selbst in Sitchens Buch der 12. Planet sieht man das Enki der Gute ist, der für die Menschheit einsteht

    Uns wird doch schon das falsche Bild als Wahrheit propagiert:

    Gott als Jehowa ist der Gute und Luzifer der "gefallene Engel" ist das Böse.

    Jehowa nicht Luzifer steht für 666 - Materialismus, Kapitalismus und Manipulation. www sieht in der Hebräischen Schrift aus wie die Zahl 666

    Es heißt ja auch, dass kurz vor dem Ende auf der Welt ohne die Zahl 666 nichts mehr geht und man nichts mehr ohne sie kaufen usw kann. Das passt gut, wenn man bedenkt, 666 Kapitalismus, Materialismus, Internet und Jehowa.

    Wenn es soweit ist, wird man uns den echten Bösewicht als den Guten verkaufen wollen.

    Enki hat seine Menschen geliebt und wollte sie den Göttern gleich setzen, doch das hat den Göttern nicht gepasst und so verbannten sie ihn auf die Erde, welche die Hölle ist, zu seinen Menschen, die im Leid und im Krieg leben müssen, als Diener der Ausbeuter.

    Zusammenfassend bedeutet das für mich:

    - Enlil/Jehowa ist ein erdfremdes Wesen mit menschlicher Gestalt, was für das Leid der Erde und der Menschheit verantwortlich ist und sein Gegenspieler ist Luzifer, Enki der die Menschen liebt und befreien möchte, er ist ebenfalls ürsprünglich ein erdfremdes Wesen mit menschenählicher Gestalt
    - Das wahre Göttliche ist für mich nicht personifizierbar, geschlechtslos und kann von uns Menschen noch nicht begriffen werden, ist aber da
    - Ein Großteil der Menschen glaubt fälschlicherweise an den bösen "Gott" und dient ihm und seinen Verbrechen ohne es zu wissen. Dies ist von oben so gewollt.

    Grüße

    Ben

  5. #35
    Gast

    Re: Der rote Faden

    Ich bin gerade dabei das Ganze noch aus der nordischen Mythologie aufzurollen, was ich in dieser Sache sehr bedeutend finde und von den meisten garnicht beachtet wird.

    Wir haben hier eine komplexe Götterwelt die ähnlich den anderen Polytheistischen Religionen ist, auch von den Sagen her.

    Mein Augenmerk liegt gerade bei der Hauptgottheit Odin/Wotan der durchaus als Anu durchgeht, wo er der Höchste und der Gott der Weisheit ist. Sein Sohn Thor/Donar ist der Beschützer Midgards (der Welt der Menschen), Der Gott des Volkes in Verbindung mit Ackerbau und Landwirtschaft und ist ein erbitterlicher Kämpfer gegen die Riesen (Nephilim?? Es gibt in der Mythologie auch ein Nifelheim als Welt der Frostriesen). Könnte sich bei Thor/Donar um Enki handeln? Ich muss mich weiter reinlesen, aber ich habe erst heute Nachmittag bzw abends Zeit dafür.

    Die besondere Stellung von Gott Loki der Zwietracht erinnert mich auch an den Gefallenen, aber später mehr!

    An Ragnarök, am Weltendbrand, der Nordischen Sage der Apokalypse, Kämpfen die guten Götter gegen die Bösen um die Vorherrschaft der Erde. Der Gott Thor kämpft gegen die Midgardschlange (Midgard = Menschenwelt, Erde - Schlange = etw. Enki oder der infiltrierte Schlangenorden Illuminati?) und erschlägt sie, stirbt aber durch ihr Gift das sie Versprüht (Atomwaffen, Chemische Waffen?). Alles in allem sollen viele Götter und Menschen in der Schlacht sterben und sogar Walhalla, die Götterstadt in Asgard (Götterwelt des Asen-Göttergeschlechts, Planet der Götter?) brennt. Die Herrscharen der Götter kommen vom Himmel hernieder um die Schlacht um die Erde auszutragen.

    Am Ende soll in dem absolut chaotischen Zustand niemand gewinnen. Es wurde nur das Gleichgewicht der Kräfte wieder hergestellt. Und alles beginnt von neuem.

    Später mehr

    Gruß

    Ben

    Der Nachtrag ist noch wichtig:

    Die Entstehung der Menschen ist ähnlich wie bei den Sumerern. 3 Götter (Anspielung Dreifaltigkeit), unter anderem Odin, schufen das erste Menschenpaar Ask und Embla (Schon nah an Adam und Eva oder??) Die ältesten Schichten der Überlieferung handeln von der Herkunft eines "Baumes?" "Stammes?" und vielleicht von der Entdeckung des Feuers (Weisheit, Wissen?) Das Blut des Riesen Ymirs hat wohl bei der Erschaffung der Menschen eine Rolle gespielt. Auch das Volk der Zwerge wurde ähnlich erschaffen und das kurz vor dem Menschen. S

    So wie ich das verstehe, waren die Menschen erst eine Biologische Hülle, der man dann "lebendige" Eigenschaften "einhauchte". Wie bei den sumerischen Texten gibt es Anspielungen auf verschiedene Versuche zu erschaffen:
    „Da war Modsognir von allen Zwergen
    der trefflichste geworden, und Durinn der zweite;
    viele Menschengestalten schufen sie,
    Zwerge aus Erde [bzw.: in der Erde], wie Durinn sagte.“[4]

    "Nach dieser Meinung beziehe sich altnordisch manlikon ‚Menschengestalten‘ auf die Menschwerdung und nicht auf die Zwergenwerdung. Mit der Folge: Modsognir und Durin fertigen Menschenformen an. Da es aber im Kontext um die Zwergenschöpfung geht, dürfte mit manlikon wohl eher ausgedrückt werden, dass die Götter (oder die ersten beiden Zwerge) Zwerge in Menschengestalt schufen." Q: Wikipedia

    Naja wie gesagt, später mehr

    Gruß Ben

  6. #36
    Moderator Avatar von Joe
    Registriert seit
    05.04.2010
    Ort
    Eversen bei Celle,Niedersachsen
    Beiträge
    3.225
    Blog-Einträge
    3
    Mentioned
    59 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 48178

    Re: Der rote Faden

    @Space Cowboy

    Ja Ja Ja, Du hast es Cowboy, das ist der Weg des Verständnisses von allem,bei mir zumindest.

    LG Joe
    sut Yahusha ilu samesa

  7. #37
    Benutzer Avatar von Erendril
    Registriert seit
    08.04.2010
    Ort
    Hinterm Mond gleich links
    Beiträge
    65
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 113

    Re: Der rote Faden

    Also ich meine gelesen zu haben die Gottheit die den Menschen geschaffen hat hieß Ea
    Wenn Ihr Eure Augen nicht braucht, um zu sehen,
    werdet Ihr sie brauchen, um zu weinen.›
    Jean Paul
    (Johann Paul Friedrich Richter)
    deutscher Dichter (1763-1825)

  8. #38
    Moderator Avatar von Joe
    Registriert seit
    05.04.2010
    Ort
    Eversen bei Celle,Niedersachsen
    Beiträge
    3.225
    Blog-Einträge
    3
    Mentioned
    59 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 48178

    Re: Der rote Faden

    Richtig Erendril,

    EA (51) ist einer der vielen Namen für ein und dieselbe Wesenheit .
    Im Sumerischen, wo diese Bezeichnung ja anzusiedeln ist,heißt EA auch Enki.

    LG Joe
    sut Yahusha ilu samesa

  9. #39
    Gast

    Re: Der rote Faden

    In meinem Kopf ist ganz schön was los Ein Gesamt Bild ist da, was ich auch begreife, es sprengt allerdings den Rahmen, so dass ich es nicht so wieder geben kann und das ordnen könnte.

    Noch was zu Ragnarök:

    Quelle Wikipedia:

    """Weltentstehung aus dem Urmeer? [Bearbeiten]

    Im Gegensatz zu den Liedern Vafþrúðnismál und Grímnismál, scheint die V?luspá davon auszugehen, dass die Welt nicht aus dem Körper Ymirs geschaffen wurde, sondern aus einem Meer der Vorzeit. So heißt es, dass nach der Endzeit, den Ragnar?k, die Erde ein zweites Mal aus dem Meer aufsteigen werde.

    „Sér hon upp koma ?ðro sinni
    iorð ór ægi, iðiagrœna; […]“

    „Sie sieht ein zweites Mal aufsteigen
    die Erde aus dem Meer, die neu ergrünte; […]“

    – V?luspá 59

    Was zum zweiten Mal aus dem Meer kommt, muss schon ein erstes Mal daraus hervorgegangen sein. In der V?luspá gibt es aber keinen Vers, der ebenso unmissverständlich davon handelt, wie die Erde das erste Mal aus dem Wasser tauchte. Da in den Religionen die Endzeit häufig die Urzeit spiegelt,[95] liegt es nahe, den Vers nach dem Ende der Vorzeit zu vermuten. Dort gibt es tatsächlich eine dunkle Stelle, die man ansonsten nicht erklären kann:

    „Gap var ginnunga, […]
    Áðr Burs synir bi?ðom um ypþo,
    þeir er miðgarð, mœran, scópo […]“

    „Ginnungagap war, […]
    Bis Burs Söhne das Land hoben,
    sie, die Midgard, den mächtigen, schufen […]“

    – V?luspá 3 f."""

    Was mir dazu einfällt: Die Mayas haben für 2012 eine große Flut verhergesagt. Ist dies das 2. Mal an dem sich die Erde aus dem Meer erhebt und neu ergrünt? War das erste Mal die von vielen alten Völkern berichtete Sintflut? Ein Kampf der Naturgewalten, Energien, "Götter" und Menschen?

    Wie die Nephilim, sollen die Riesen aus der Nordischen Myhologie ebenfalls einer Sintflut zum Opfer gefallen sein.


    So weiter im Text:

    Midgard ist über eine dreistrahlige (!) Regenbogenbrücke namens Bifröst - heißt "Schwankende Himmelsstrasse" (!!) (Wurmloch, Stargate?) mit Asgard, der Götterwelt verbunden. Der Riese Heimdall, der den Asen wohlgesinnt ist, wacht an der Regenbogenbrücke und wird die Götter warnen wenn das Ragnarök kommt. Asgard heißt übersetzt "Heim der Asen". Die Asen, ein von Hauptgott Odin angeführtes Göttergeschlecht, stürzten einst das ältere Göttergeschlecht der Wanen angeführt von Hauptgott Tyr (Die Glänzenden, sie sind weise, mutig und gerecht und sind mit dem ewigen Leben gesegnet - es sei denn, sie wurden erschlagen!), die in Vanaheimr leben (Heim der Wanen). Nach dem Wanenkrieg versöhnten und vermischten sich die Göttergeschlechter.

    Die Asen (die Wanen wahrscheinlich auch) sollen sich laut der Sage durch das Essen der besonderen Äpfel (! Hallo kennen wir doch !) der Idun jung und unsterblich halten. Solche Wunderäpfel fand ich auch in keltischen Sagen und bei den Griechen. Da wir das auch bei den Sumerern, den Ägyptern und im Alten Testament gefunden haben, könnte es sich tatsächlich um einen Schlüssel zur ewigen Jugend handeln, der den Mensche untersagt war und nur den Göttern vergönnt ist.

    Gibt es nicht im deutschen Volksmund auch so ein Sprichwort: Jeden Tag ein Apfel und du bleibst gesund? ...oder so ähnlich.

    Zu den Wesen und Göttern, die sich in und um Midgard tummelten:

    - Das älteste Geschlecht, die Riesen und Ungeheuer. Jötunn -die Gefräßigen. Weitgehend verfeindet mit den Göttern und Menschen. Doch traten später Vermischungen zwischen Göttern und Riesen auf. Der Römer Tacitus berichtet in seiner Germania von den weit im Norden lebenden Völkern der Hellusier und Oxionen, Mischvölkern aus Menschen und Riesen, eine Annahme, die sich bis ins Mittelalter hielt.

    Ob man zwischen den Riesen und den Nephilim Vergleiche ziehen kann, ist unklar. Teils werden die Nephilim als Göttersöhne bezeichnet, als Riesen und einfach als großgewachsene Menschen. Klar ist das Menschen, "Götter" und Riesen interargierten.
    - Das zweitälteste Geschlecht, die Wanen.
    - Das dritte Geschlecht, die Asen. Es gibt 12 Stück und in Asgard gibt es 12 Paläste. Die Zahl ist schon interessant

    3 teilige Götterwelt, wieder eine Anspielung auf eine Dreifaltigkeit?

    Dazu kommen noch die Nornen, die Schicksalsgöttinen. 3 (wieder) werden beim Namen genannt.

    Nornen, Quelle Wikipedia:

    "Die Nornen (altnordisch Nornir) sind in der nordischen Mythologie schicksalbestimmende Frauen, von denen einige von Göttern, andere von Zwergen oder Elfen abstammen sollen.[1] Innerhalb der indogermanischen Religionen und Mythologien besteht eine Verwandtschaft mit den römischen Parzen und den griechischen Moiren.[

    Drei Schicksalsfrauen werden mit Namen genannt: Sie heißen Urd (das Gewordene), Verdandi (das Werdende) und Skuld (das Werdensollende), d. h. Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Nach der Völuspá wohnen sie an der Wurzel der Weltenesche Yggdrasil an einem Brunnen, der nach der ältesten Norne Urdaborn heißt. Sie lenken die Geschicke der Menschen und Götter."

    Zu den Menschen und Zwergen:

    - Die Zwerge galten in ihren Fähigkeiten als übermenschlich. Sie wurden wie die Menschen, von den Göttern erschaffen. Sie sollen kleinwüchsig und Menschähnlich gewesen sein. Ihnen wurde das Unterirdische zugesagt, Unter Bergen, Höhlen usw. Ich schätze mal, weil sie im Bergbau unter Tage tätig waren. Sie galten auch als hervorragende Schmiede und Waffenbauer, welche den Göttern einzigartige und besondere Waffen anfertigten. Sie sollen in ständiger Jagt nach Edelmetallen gewesen sein.
    Die Zwerge sollen auch die Menschenformen, aus denen später der Mensch ging, "gebaut" haben.

    - Die Menschen. Forscher der nordischen Mythologie gehen aus Sicht der Mythologie und der Texte davon aus, dass der Mensch entweder genetisch von den Göttern abstamme oder er von den Göttern geschaffen wurde. Die Erschaffung, Ask und Embla hatte ich ja bereits im letzten Beitrag erwähnt.

    Passt schon ziemlich in die anderen Religionen und Mythen. Da ist so viel Material und so viele Paralelen, dass mir gleich der Schädel raucht

    So muss erstmal langen

    Gruß

    Ben

    PS: Sorry wenn es nicht ganz zusammenhängend ist. Sind halt Puzzelteile fürs Ganze. Aber es ist auch schwer die ganzen Daten zu vergleichen und nach wichtig und unwichtig zu sortieren

  10. #40
    Gast

    Re: Der rote Faden

    Ea könnte Thor sein:

    - Beide sind Sohn eines Hauptgottes
    - Beide sind Götter des Volkes/der Menschen
    - Beide sind für die Erde Midgard/Eridu verantwortlich
    - Beide haben mit Wetter/Ackerbau zutun
    - beide haben als Tiersymbol Widder/Steinbock


    Was den in meinem vorletzten Post erwähnten Gott Loki angeht, kann man bei Wikipedia lesen

    http://de.wikipedia.org/wiki/Loki

    interessant: "Loki ist ein Gestaltenwechsler, ein Meister der Metamorphose, der sich in die verschiedensten Tiere und Menschen verwandeln kann."

    Er gilt auch als Feind des Guten und als Anführer des Bösen bei Ragnarök.

    Loki ist interessant, wenn man sich mal den Artikel bei WP durchgelesen hat und ihn mit anderen Göttern vergleicht, bleibt er dennoch einzigartig.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •