Seite 77 von 127 ErsteErste ... 276773747576777879808187 ... LetzteLetzte
Ergebnis 761 bis 770 von 1267

Thema: Der rote Faden

  1. #761
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.469
    Blog-Einträge
    189
    Mentioned
    248 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 506490

    Re: Der rote Faden

    Hallo

    @ Arewe?,was meinst Du mit Fake,das die steinplatten nichtecht sind?

    Habe jetzt auch 2 mal gesucht mit gps, Geocaching ist ne feine sache und machr riesen Spaß, das wär mal was für us hier oder...@Seti ,na dasist doch mal ne idee!!

    Globale Evolution Geocaching.

    mfg
    olaf
    Ich meine die rote Platte ist das "Leckerli" vom Geocaching!

    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  2. #762
    SPARTIAT
    Gast

    Re: Der rote Faden

    Moin!

    Also die Rote Platte könnte echt sein! Ich schaue später genauer nach was es mit der Roten Platte auf sich hat...
    Seht euch mal bitte das Bild der Platte an die im Forum Romanum gefunden worden ist...das Schwarz weiß bild...
    Das gegenstück ist in Trier gefunden worden wie es im Text steht...
    Ich kümmer mich aber sofort um ein paar Infos zu der Baustelle und dem damaligen Fund...

    Könnte das hier sein...
    http://cms.trier.de/stadt-trier/Integra ... t.PK=28761
    http://www.volksfreund.de/nachrichten/r ... 54,1497872
    http://www.niess.info/2007/07_htm/20070913_mauern.htm

    würde passen zu dem was Honigmann schreibt
    http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2 ... estimmung/

  3. #763
    Moderator Avatar von Joe
    Registriert seit
    05.04.2010
    Ort
    Eversen bei Celle,Niedersachsen
    Beiträge
    3.230
    Blog-Einträge
    3
    Mentioned
    59 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 48178

    Re: Der rote Faden

    Dieser Trabeta wird ja immer interessanter!

    Das könnte hier einiges erklären ,Spartiat,AreWe !!
    Meine Gedanken gehen da gerade Richtung Blutlinie und Ordensgruppe 322 alias Skull&Bones,Bohemian Cave,Baphomet,Templer,Tremplerkreuz,SS,Gehlen,v.Br aun,usw durch den Kopf!
    Jetzt weiß ich auch was Hertzel meinte!!

    In welchen Interessengemeinschaften außer jetzt Archäologie,wird Trebeta diskutiert?In welchen Logen ist davon zu finden?Das würd mich jetzt mal interessieren!!

    LG Joe
    sut Yahusha ilu samesa

  4. #764
    SPARTIAT
    Gast

    Re: Der rote Faden

    Joe die Rote Tafel wurde in der Jakobstrasse in Trier gefunden...in direkter nähe zum...
    Hier ein paar Infos
    http://de.wikipedia.org/wiki/Frankenturm_(Trier)



    Also zwei Platten wurden in Trier gefunden...
    Die obige das schwarz weiß bild der DPA Baustelle Herz Jesu Krankenhaus...die nicht abgebildet ist sondern nur der Fund aus Rom...
    Die zweite Rote Tafel in der Jakobstrasse...in der nähe des Franken Turms...

    und eine im Forum Romanum
    http://de.wikipedia.org/wiki/Forum_Romanum

  5. #765
    Gast

    Re: Der rote Faden

    moin, moin
    3. Kommen diese Informationen auf einer Geocaching Website vor! http://www.geocaching.com/seek/cache_de ... 5399cfb09e
    lol, vielleicht solltet ihr erstmal mal den link von arewe anklicken - dafür daumen hoch @Arewe.
    entschlüsselt die inschrift der tafeln, und ihr findet die "dose" mit leckerli


    Found it Found it
    09/25/2011

    Es ist vollbracht ....Allerdings hatte ich einige positive wie negative Eindrücke.Nachdem ich die erste Hürde (Entschlüsselung der 1.Platte) relativ schnell (es waren natürlich einige Nächte--eben RELATIV schnell)gelöst hatte ging lange nichts ,obwohl ich die richtige Eingebung hatte . Die Lösung der 2. Inschrift war dann auch nicht allzuschwer,aber wie bringe ich die beiden zusammen??Selbst als der Geochecker kam gings nicht weiter.Dann kam ein Tip auf einem Treffen.Der Checker wurde grün und ich habe festgestellt das ich keine 100 meter danebengelegen hatte.Allerdings ist die Suche in diesem Dornenfeld nicht gerade motivierend.Heute ging es dann an die zur Finalposition.Dabei hatte ich ein ungutes Gefühl beim Überqueren der Schießbahn der ortsansässigen Waidmänner ,die Gottseidank wohl heute abend zu Hause vor dem Fernseher saßen.Der Final an sich hätte auch als eigenständiger Cache seine Berechtigung.Der Deckel der Dose war allerdings gerissen und es stand Wasser im Behälter.Das Logbuch war etwas feucht,aber noch brauchbar.Alles in allem denke ich das die sehr gute Geschichte für Cacher ,die nur zu Besuch in Trier sind einfach zu komplex ist .Das sieht man auch an den wenigen Funden. Geocachen ist doch für alle da. Trotz allem vielen Dank für die schlaflosen Nächte ,die jetzt zu Ende sind .(ach nein-es gibt ja noch mehr Fragezeichen in Trier )


    Found it
    Heute stand spontan wieder mal ein Außeneinsatz im Rahmen des "Ante Caches" an, um Theorien zu überprüfen. Aus der vergangenen Erfahrung mit dem Cache bin ich davon ausgegangen, dass wenn wir etwas finden sollten, es uns höchstens um Millimeter weiter bringt, aber Kilometer näher an den Rand eines Nervenzusammenbruchs... Es hat aber heute nicht nur die Sonne geschienen, nein es gab sogar eine Dose mit Logbuch nach kurzer Suche Endlich. Erlöst.

    Der Cache mit der ausgefeilten und klasse gestalteten Geschichte und das Drumherum ist spitze! An der ein oder anderen Stelle hätte ich mir zwar einen Hint/Geochecker/Tipp gewünscht, aber mit genug Hartnäckigkeit ging es auch so.

    Vielen Dank für das Ausreizen meiner grauen Zellen und viele Grüße
    HerculePoirot im Team mit Irisha
    #837

    P.S. der Deckel der Dose ist gesplittert und der Inhalt feucht. Wir haben als Notlösung eine Tüte drum gemacht...

    http://www.geocaching.com/seek/cache...9-bd5399cfb09e

    lg gaza

  6. #766
    Super-Moderator Avatar von Stone
    Registriert seit
    12.08.2010
    Beiträge
    5.053
    Blog-Einträge
    1
    Mentioned
    225 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 326251

    Re: Der rote Faden

    Seh grad das Gaza schon die Lösung gefunden hat wärend ich das hier schreibe. Egal, ich posts trotzdem.


    Hmm also ich glaub das Arwe? mit seiner Vermutung recht hat.

    1. Stammen beite Pics von der Geocaching Homepage.
    2. Erhabene Buchstaben auf Marmor ? Noch dazu schwarz gefärbt ? Zur Römerzeit nicht möglich oder eher mehr als ungewöhnlich.

    Und da ist mir noch was aufgefallen :

    Seht euch mal die beiden Platten genauer an:

    [attachment=0]Platten.jpg[/attachment]



    Ich hab die eine um 180 Grad gedreht. Das Symbol ist ident. Und auf beiden Platten erhaben, sonst könnt ja nichts "wegbrechen" .
    Was auch immer du tust, handle klug und bedenke das Ende


  7. #767
    Moderator Avatar von Joe
    Registriert seit
    05.04.2010
    Ort
    Eversen bei Celle,Niedersachsen
    Beiträge
    3.230
    Blog-Einträge
    3
    Mentioned
    59 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 48178

    Re: Der rote Faden

    Ja Stone,da geht´s Dir wie mir jetzt das zweitemal,ich hab das hier schon vor Gaza seinem geschrieben.Die "Siegel" sahen mir ja auch suspeckt aus,aber darum geht´s im ganzen ja nicht,wenn man mal der Geschichte folgt,dann kommt da einiges was Assyrien und Deutschland angeht!!

    Wie bereits der Sprachforscher Edgar Sturtevandt, haben auch andere Wissenschaftler die Beziehung zwischen den assyrischen Hatti und modernen deutschsprachigen Stämmen erkannt. Die Encyclopädia Britannica schreibt in ihrem Artikel über Deutschland, daß die Hatti ein Stamm unter den Germanen waren, die in Europa einfielen. In einem weiteren Artikel (im 6. Band) über die “Chatti” wird ausgeführt, daß sie ein alter germanischer Stamm waren, der oft mit den Römern während des frühen ersten Jahrhunderts in Konflikt geriet. Nun sind natürlich nicht alle Germanen Deutsche. Doch in einem Artikel über die Hessen (im 13. Band) wird dargelegt:

    “Die frühen Einwohner des Landes [Deutschland] waren die Chatti, die hier während des ersten Jahrhunderts lebten…Die Chatti und die Hessen sind identisch. Sie sind sich sowohl von der Sprache als auch von der Rasse her gleich.”

    Versteht man diese Identität, werden einem gewisse historische Geschehnisse klarer: Die assyrischen Hatti prägten z.B. den Ausdruck “Herrenrasse.” Sie erfanden den doppelköpfigen Adler, das eiserne Kreuz und das Hakenkreuz. Alte Assyrer werden auf Abbildungen mit einem Federschmuck und anderen Abzeichen dargestellt, die im 3. Reich als Embleme genauso auftauchen wie das Hakenkreuz und die Idee von der Herrenrasse.
    http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2 ... estimmung/

    Sie erfanden den doppelköpfigen Adler, das eiserne Kreuz und das Hakenkreuz
    Wie kommt er darauf? Das Kreuz ist schon klar also das eiserne,Templerkreuz,das hab ich schon auf Tafeln der Sumerer von 3000 v Chr gesehen
    Doppelkopfadler? und das Swastika?
    Diese Symbole sind älter als Assyrien,Der Ursprung dieser Symbole ist nicht in Assyrien zu suchen!
    Es gibt nur eine Quelle aus der da alle schöpfen!Das ist eine "Familie" sozusagen!!

    @Gaza,
    Ja Gaza sag ich ja,lol
    aber es ist mal wieder schön zu sehen wie Du Program machst!.Hier behaauptet keiner irgendwas,ich frag sogar nach genaueren und überhaupt Quellen.
    Und Dein Post kommt hier mal wieder rüber als wenn wir hier alle dumm wären und Du gerade die "Wahrheit" gefunden hättest.! Wir sind ein Team gaza und da braucht keiner "auftrumpfen"!!
    Dazu kommt, das die Literatur um dieses Thema sehr interessant ist und die Berichte von Spartiat unterstreicht!!
    Das Sonnen oder Sternen"siegel" ist in meinen Augen ein Fake.wie ich auch schon anfangs schrieb,ebendso für AreWe?Also worum geht´sDir jetzt???

    Das ändert aber nix an den echten archäologischen Funden und ihre dazugehörigen wissenschaftlichen Diskussionen,die eine assyrische Herkunft der "Deutschen" schon sehr plausibel darstellen!
    Und darum ,Gaza ,geht´s hier Und der Frage was man davon halten kann?

    Was haben zum Beispiel die ganzen Kreuze auf Landebahnen, Heliports usw weltweit, zu bedeuten.Mir ist kein Hoheitsabzeichen an Fliegern bekannt das aussieht wie unser Kreuz. Und so rechtslastig kann das ja nicht sein,sonst wäre es ja nicht mehr auf unseren Fliegern!! ! Hat das was mit diesen Prophetien zu tun?Wer ist das da "hinter diesem Kreuz".

    Das würde so einiges an "faschistischen" Systemen erklären !!



    LG Joe
    sut Yahusha ilu samesa

  8. #768
    SPARTIAT
    Gast

    Re: Der rote Faden

    Moment mal Leute nicht übereinander herfallen ok...
    schaut mal bitte
    http://de.wikipedia.org/wiki/Augusta_Treverorum
    Augusta Treverorum (lateinisch für „Stadt des Augustus im Land der Treverer“
    http://de.wikipedia.org/wiki/Treverer
    Die Treverer (lat. Treverii, gall. Treviri, Treveri) waren ein Volksstamm der Kelten in Nordostgallien mit Kontakten ins Rechtsrheinische.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Kelten
    http://de.wikipedia.org/wiki/Keltenkreuz




    http://de.wikipedia.org/wiki/Tumulus
    http://www.img-teufel.de/img_P102001630 ... G.jpg.html
    Hier das Hügelgrab in Trier
    http://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Fran ... _Trier.jpg
    und hier eine Beschreibung und eine Skizze
    http://www.img-teufel.de/img_P102001630 ... G.jpg.html
    http://www.img-teufel.de/img_P102001888 ... G.jpg.html

    Hier ist eine Liste aller bekannten Hügelgräber
    http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_ ... %C3%A4bern

    Komisch ist nur das Trier nicht auf dieser Liste steht....
    vielleicht ist es aber das erste in Europa...
    das würde dann die Verbreitung dieser in ganz Europa erklären...
    Was mich immer gewundert hat ist die Tatsache das es bis heute, nicht Rekonstruiert wurde...
    1866 haben sie die letzte Grabung gemacht und sogar eine Skizze angefertigt...


    hier hab ich vieles dazu erklärt
    viewtopic.php?f=90&t=1805


    @Joe was hast Du damit gemeint, welche Loge sich damit beschäftigt?
    Überleg mal genau nach...

    und noch etwas
    Trebeta war der Sohn des sagenhaften Assyrerkönigs Ninus und einer Chaldäerkönigin...
    http://de.wikipedia.org/wiki/Chald%C3%A4er

    In späterer Zeit wird die Bezeichnung „Chaldäer“ gleichbedeutend mit Sterndeuter oder Wahrsager
    Die Chaldäer verstanden sich u.a. auf Kalenderrechnung und pflegten eine astronomische Symbolsprache zur Darstellung komplexer Zusammenhänge. Im Einflussbereich Babylons hatten sie auch eine religiöse Funktion – vor allem weil man die Planetenbahnen mit ihren unerklärlichen Schleifenbewegungen als Willensäußerung von Gottheiten deutete, die es zu ergründen galt.
    Die biblischen Heiligen Drei Könige werden als die „Weisen aus dem Morgenland“ und als Sterndeuter beschrieben, die evtl. aus Babylon kamen, welches ein Zentrum der Sternenkunde war. Die griechische Fassung des Neuen Testaments berichtet von „Magiern, die aus dem ‚Osten‘ kommen und einen aufgehenden Stern sahen...

    doch das geht schon zu tief in die Geschichte....
    Am ende geht das Mesopotamische Reich "Babylon" unter...
    Trebeta flieht nach Europa...
    und begegnet hier den http://de.wikipedia.org/wiki/Kelten bitte lesen

    http://de.wikipedia.org/wiki/Keltenkreuz


    würde passen und vieles erklären...wie die Kelten zum Kreuzsymbol gekommen sind...

    http://de.wikipedia.org/wiki/Kreuz_(Symbol)

    dazu braucht man nichts mehr zu erklären...
    http://de.wikipedia.org/w/index.php?tit ... 0312225925
    http://de.wikipedia.org/w/index.php?tit ... 0612074420

    denn das hab ich auch hier erklärt...
    viewtopic.php?f=90&t=1805&p=49354#p49354

  9. #769
    Gast

    Re: Der rote Faden

    @Gaza,
    Ja Gaza sag ich ja,lol
    aber es ist mal wieder schön zu sehen wie Du Program machst!.
    was mach ich denn für ein programmm?, joe


    Hier behaauptet keiner irgendwas,ich frag sogar nach genaueren und überhaupt Quellen.
    anscheinend fühlst du dich persönlich angesprochen, ich habe aber niemand persönlich erwähnt.
    nur arewe gelobt für seine recherche.

    Und Dein Post kommt hier mal wieder rüber als wenn wir hier alle dumm wären und Du gerade die "Wahrheit" gefunden hättest.! Wir sind einTeam gaza und da braucht keiner "auftrumpfen"!!
    na joe, gehen deine pferdchen wieder mit dir durch, kannst du mir mal erklären wieso ich mit meinem beitrag auftrumpfe?

    Das ändert aber nix an den echten archäologischen Funden und ihre dazugehörigen wissenschaftlichen Diskussionen,die eine assyrische Herkunft der "Deutschen" schon sehr plausibel darstellen!
    Und darum ,Gaza ,geht´s hier Und der Frage was man davon halten kann?
    das interssiert mich überhaupt nicht. es ging um die echtheit der tafeln, nicht mehr und nicht weniger. mehr hab ich auch nicht geschrieben.


    lg gaza

  10. #770
    Super-Moderator Avatar von Stone
    Registriert seit
    12.08.2010
    Beiträge
    5.053
    Blog-Einträge
    1
    Mentioned
    225 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 326251

    Re: Der rote Faden

    Jungs bitte !
    Hier gehen niemandem die Pferdchen durch. In den letzten paar Posts wurde versucht einen Sachverhalt darzustellen und zu verifizieren.
    Das ist gelungen, und es freut mich echt, das mal an einem Strang gezogen wird ! Gefällt mir

    Weitermachen !
    Was auch immer du tust, handle klug und bedenke das Ende


Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •