Seite 3 von 29 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 289

Thema: Sonderfall israel ?

  1. #21
    Moderator Avatar von Joe
    Registriert seit
    05.04.2010
    Ort
    Eversen bei Celle,Niedersachsen
    Beiträge
    3.231
    Blog-Einträge
    3
    Mentioned
    59 Post(s)
    Follows
    2
    Following
    0
    Renommee: 48178

    Re: Sonderfall israel ?

    @Kingcopy,

    Hmm so ganz versteh ich Dich jetzt auch nicht.Das ist von mir nicht sarkastisch gemeint,sondern als Faktum,das Nachrichten manipuliert werden,mehr wollte ich eigendlich garnicht sagen,das war allgemein gemeint.

    Und Hetze kann ich hier nicht sehen,höchsten Menschen die sich wundern , wie Israel mit Samthandschuhen behandelt wird.
    Ich persönlich hetzte ganz bestimmt nicht gegen das Volk meines Gottes,auch wenn die es noch nicht verstanden haben,wer Jesus ist.
    Ich selber habe Freunde in Israel und viele meiner Post fangen mit Shalom/Selam an.von daher....hmmmmm.
    Ich hab auch arabische Freunde,die gut mit Israelis auskommen .

    Du solltest mal die Zionistische Politik sowie die Radikale Politik der Moslems ins Auge nehmen.Da findest Du einen gemeinsamen Feind.
    Weder das Israelische Volk, noch das Palestinensische Volk sind hier Übeltäter.sondern die die dort vor Ort hetzen.

    Na ja,ich denk mal Du hast das nicht richtig reflecktiert.

    LG Joe
    sut Yahusha ilu samesa

  2. #22
    Gast

    Re: Sonderfall israel ?

    Israel droht der Türkei mit Krieg
    Der israelische Armeechef und oberstes Mitglied der Likud Partei, Uzi Dayan warnte im israelischen Militärradio, Israel würde jeden Versuch des türkischen Militärs die zukünftigen Hilfskonvois für Gaza einen Begleitschutz zu geben, als „Kriegsakt“ ansehen und die Schiffe versenken.

    Dayan sagte, sollte der türkische Ministerpräsident Erdogan persönlich die Schiffe begleiten, was er sich überlegt, dann „werden wir nicht versuchen das Schiff auf dem er sich befindet zu entern, sondern werden es versenken.“ Er sagte noch, die Präsenz Erdogans auf einem zukünftigen Hilfsschiff würde den „casus belli“ für einen Krieg Israels gegen die Türkei bedeuten.

    Das ist ein unglaubliche Aussage, denn damit wird nicht nur der Türkei ein Krieg angedroht, sondern die Tötung des türkischen Regierungschefs wird bewusst gewollt.

    Die Türkei hat sich über die Ermordung von neun seiner Staatsbürger empört und den Überfall des israelischen Militärs in internationalen Gewässern auf Schiffe die Hilfsgüter nach Gaza liefern wollten als "Piratenakt" bezeichnet. Die türkische Regierung überlege sich deshalb, einen nächsten Hilfskonvoi mit Marineeinheiten zu beschützen.

    Israel zieht Behauptung über Al-Kaida zurück

    Gleich am Tag des Überfalls behauptete die israelische Regierung, die Hilfsschiffe würden Mitglieder der „Terrororganisation“ Al-Kaida an Bord haben und sie wollten Waffen nach Gaza transportieren, deshalb wäre der Überfall notwendig gewesen. Auf der Webseite des israelischen Militärs (IDF) erschien eine Pressemeldung mit der Überschrift: „Attackers of the IDF soldiers found to be Al Qaida mercenaries“ oder „Angreifer der IDF Soldaten waren Al-Kaida Söldner“.

    Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Israel droht der Türkei mit Krieg http://alles-schallundrauch.blogspot.co ... z0qd8AmoyD
    LG

  3. #23
    Moderator Avatar von Joe
    Registriert seit
    05.04.2010
    Ort
    Eversen bei Celle,Niedersachsen
    Beiträge
    3.231
    Blog-Einträge
    3
    Mentioned
    59 Post(s)
    Follows
    2
    Following
    0
    Renommee: 48178

    Re: Sonderfall israel ?

    In den Kommentaren von dem eingestellten Bericht von AreWe, finden wir eine Interessante ,Aussage von Scott Ritter

    Scott Ritter: "Einige der schlimmsten Feinde Israels sind pro israelische Amerikaner."

    Dienstag, 01. Juni 2010 um 19:24 Uhr News - Alternative News Ein Interview mit Scott Ritter:


    Das nachfolgende Interview wurde am 16. und am 19. August 2002 über mehrere Stunden per Telefon geführt.

    relevantester Ausschnitt (weiter unten ist das gesammte Interview)


    PITT: Von wem in der amerikanischen Regierung geht dieser Druck aus, einen Militärschlag zuführen? Kürzlich äußerte sich Condoleeza Rice [Sicherheitsberaterin von George W. Bush] in dem Sinne, dass es anscheinend nur zwei Optionen gebe: gar nichts zu tun oder Krieg zu führen,

    RITTER: Condoleeza Rice hat nichts zu entscheiden.

    PITT: Sie ist ein Sprachrohr. Aber für wen?

    RITTER: Für Donald Rumsfeld, Paul Wolfowitz und Richard Perle.

    PITT: Weshalb?

    RITTER: Weil Sie alle aus dem Umfeld einer neokonservativen Denkfabrik kommen, die äußerst enge Beziehungen zu Israel unterhält und die den Irak als Bedrohung für Israel und die Vereinigten Staaten ansieht. Sie haben sich ideologisch, intellektuell und politisch darauf eingeschworen, Saddam Hussein zu beseitigen.

    PITT: Glauben Sie, Israel sei der Dreh und Angelpunkt?

    RITTER: Nein. Lassen Sie Israel aus dem Spiel. Israel ist nicht die treibende Kraft. Was ich meine, ist, dass diese Leute Neokonservative mit einer ausgesprochen pro israelischen Haltung sind. Einige der schlimmsten Feinde Israels sind pro israelische Amerikaner. Für mich gehören Donald Rumsfeld und Paul Wolfowitz heute zu den schlimmsten Feinden Israels. Ich halte mich selbst für ausgesprochen pro israelisch, und wenn man sich um Israel Sorgen macht, ist diese Politik, die einen Angriff auf den Irak im Alleingang plant, das Schlimmste, was geschehen kann. Das destabilisiert den Nahen Osten noch mehr und bringt Israel in weit größere Gefahr. Es ist einfach schlechte Politik.

    PiTT: Wie würden Sie »neokonservativ« definieren? Ich frage deshalb, weil ich weiß, dass Sie Republikaner sind und Bush im Jahr 2000 unterstützt haben.

    RITTER: Ich würde als neokonservativ Leute bezeichnen, die alles zurückweisen, was außerhalb ihres ideologischen Systems liegt. Ich glaube, ein Konservativer kann auch jemandem mit moderateren Ansichten zuhören und zumindest anderer Auffassungen in Betracht ziehen. Aber Neokonservative sind so sehr in ihrer Ideologie verfangen, dass sie nichts anderes mehr in Betracht ziehen. Im Hinblick auf den Irak sind Neokonservative diejenigen, die im vergangenen Jahrzehnt in bestimmten Denkfabriken gewirkt haben das American Enterprise Institute fällt mir da ein und dort etwas entwickelt haben, was ich, ehrlich gesagt, nur als Meinung einer Randgruppe bezeichnen kann.

    Nachdem es Bush mit der Wahl nicht geschafft hatte, das Mandat zu bekommen, das er gebraucht hätte, um die Demokraten und moderatere Stimmen für sich zu gewinnen, musste er auf seine neokonservative Basis zurückgreifen, wodurch plötzlich diese Leute mit ihrer extremen Haltung zum Irak an Gewicht gewannen. Sie sind definitiv nicht repräsentativ für das vorherrschende Denken in Amerika. Aber sie sitzen jetzt an den Schalthebeln der Regierungsmacht ...

    PITT: ... und des Militärs.

    RITTER: insbesondere im Pentagon. Donald Rumsfeld war politisch bereits tot. Kein Mensch glaubte, dass Donald Rumsfeld noch irgend etwas ausrichten könnte. Paul Wolfowitz galt als tollwütiger Irrer von der extremen Rechten. Und nicht ohne Grund nennt man Richard Perle den »Fürsten der Finsternis «. Von diesen dreien glaubte man, sie würden den Rest ihres politischen Lebens damit verbringen, aus dem Hinterhalt ihre Giftpfeile abzuschießen, wie sie es zuvor schon zehn Jahre lang getan hatten. Und jetzt, mit einem Schlag, sind sie die Drahtzieher.

    PITT: Ziemlich gefährliche Zeiten.

    RITTER: Extrem gefährliche.

    PITT: Sie glauben, Öl habe mit dieser Sache nicht viel zu tun?

    RITTER: Nein. Öl gibt es in diesem Teil der Welt überall. Wir können vom Irak alles Öl bekommen, das wir wollen. Der irakische Öl Minister hat klargemacht, dass nach Aufhebung der Sanktionen der Irak alles in seiner Macht Stehende tun wird, damit der strategische Energiebedarf der Vereinigten Staaten gedeckt wird. Es stimmt nicht, dass uns der Irak den Zugang zum Öl verwehren würde.

    (...)

    gesammtes Interview:

    Scott Ritter, ein Parteifreund von George W. Bush und nun sein schärfster Kritiker, war von 1991 bis 1998 UN-Waffeninspecteur im Irak und hat daran mitgewirkt, daß 90 % des dortigen Waffenpotentials zerstört wurde.

    In diesem Interview enthüllt er, wie die USA die damaligen Inspektionen manipuliert und zum Scheitern gebracht haben.

    Der erstklassige Bericht eines Insiders.



    Quelle und weiter:

    http://wearechange.ch/main/index.php/Al ... kaner.html

    LG Joe
    sut Yahusha ilu samesa

  4. #24
    Moderator Avatar von Joe
    Registriert seit
    05.04.2010
    Ort
    Eversen bei Celle,Niedersachsen
    Beiträge
    3.231
    Blog-Einträge
    3
    Mentioned
    59 Post(s)
    Follows
    2
    Following
    0
    Renommee: 48178

    Re: Sonderfall israel ?

    Cameron bezeichnet Gaza-Streifen als Gefangenenlager



    Klare Worte eines europäischen Staatschefs: Der britische Premierminister David Cameron hat den Gaza-Streifen ein "Gefangenenlager" genannt. Er fordert von Israel die Aufhebung der Blockade des Palästinensergebiets - sowie eine Aussöhnung mit der Türkei.

    Ankara - In diesem Fall zieht der britische Premier eine deutliche Ansage der leisen Diplomatie vor: "Um es klar zu formulieren: Die Situation im Gaza-Streifen muss sich ändern", sagte David Cameron während seines Türkei-Besuchs in Ankara. Der abgeriegelte Küstenstreifen "kann und darf kein Gefangenenlager bleiben", sagte der Premierminister und forderte von Israel die Aufhebung der Blockade des Palästinensergebiets.


    Nach einem Gespräch mit seinem türkischen Kollegen Recep Tayyip Erdogan wiederholte Cameron seine Forderung. Zwar habe es Fortschritte gegeben, aber noch immer herrsche eine Situation, in der es "sehr schwierig" sei, in den Gaza-Streifen zu reisen und ihn wieder zu verlassen. "Wir unterstützen schon lange eine Aufhebung der Blockade", sagte Cameron.

    Gleichzeitig ging er aber auch auf die Sicherheitsbedenken Israels ein, die maßgebend für die Entscheidung des Landes waren, den Gaza-Streifen mit einer Blockade zu belegen. "Wir sind beide der Ansicht, dass direkte Gespräche die richtige Lösung sind", sagte er an der Seite Erdogans in Anspielung auf Friedensverhandlungen zwischen Israel und den Palästinensern.

    Cameron forderte die Türkei zudem auf, sich wieder mit seinem "früheren guten Freund" Israel zu versöhnen. Das Verhältnis zwischen den beiden Staaten ist seit dem israelischen Militärangriff auf eine Solidaritätsflotte für den Gaza-Streifen am 31. Mai, bei dem neun Türken getötet worden waren, äußerst angespannt. "Ich fordere die Türkei und Israel auf, ihre Freundschaft nicht aufzugeben", sagte Cameron.

    lgr/AFP


    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0 ... ml#ref=rss

    LG Joe
    sut Yahusha ilu samesa

  5. #25
    Susi
    Gast

    Re: Sonderfall israel ?

    Die USA unter zionistischer Herrschaft



    ISRAEL ist Rothschilds Projekt, Massenmedien sind Rothschilds Medien, Zionisten und zionistische Bünde werden von ihm finanziert.

    Will man verstehen, wie das Israel die Palästinenser schon seit Jahrzehnten unterdrücken kann, muss man die Rolle begreifen, welche die Zionisten in den USA dabei spielen. (Quelle: Radio Islam)

    Mächtige israelische US-Lobby steuert Politiker und Generäle – so lautete die Rubrik eines ausgesprochen lesenswerten Artikels in der Herald Tribune. Dort wurde aufgezeigt, wie unglaublich mächtig die Zionisten in Amerika sind. Die schwedischen Medien gehen selten oder nie auf dieses Thema ein.

    Dem betreffenden Herald Tribune-Artikel zufolge ist die proisraelische Lobby in den Vereinigten Staaten von Jahr zu Jahr grösser, raffinierter und stärker geworden. Sie ist die hinter den Kulissen wirkende gewaltige Kraft, welche die amerikanische Nahostpolitik schafft und lenkt.Nach der bekannten amerikanischen Zeitung nennt sich das führende Komitee innerhalb der Lobby AIPAC (American-Israeli Public Affairs Committee)...
    weiter hier: http://lupocattivoblog.wordpress.com/20 ... errschaft/

  6. #26
    Benutzer
    Registriert seit
    06.04.2010
    Beiträge
    30
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 10

    Re: Sonderfall israel ?

    Bilder aus dem Freiluftgefängniss GAZA

    Der Gazastreifen (Foto) wird von den “bösen Juden” hermetisch abgeriegelt. Die armen Palästinenser müssen “hungern”. Es gibt kaum Nahrungsmittel, wie folgende Bilder aus dem “größten Freiluftgefängnis der Welt” deutlich zeigen.



    Auch die Backwaren sind äußerst knapp:



    Die “Zionisten” lassen ihre armen Nachbarn am ausgestreckten Arm verhungern. Hier der triste Alltag auf dem Markt von Gaza, wo infolge der israelischen Blockade großer “Mangel” an Frischgemüse herrscht:



    Trotz fehlendem Baumaterial und akuter Wasserknappheit aufgrund israelischer “Unterdrückungsmaßnahmen” konnte das olympische Schwimmbad von Gaza im Mai 2010 eröffnet werden:



    Damit die palästinensischen Kinder nicht weiter in Wasserpfützen baden müssen, hat es auch noch für einen Wasserpark gereicht:



    Hier ein Beispiel der menschenunwürdigen Baracken, in denen die “ausgezehrten” Gaza-Bewohner vor sich hindarben:



    Quellen: http://www.il-israel.org/nl/100725/

  7. #27
    Susi
    Gast

    Re: Sonderfall israel ?

    Französischer Baron Rothschild wandert nach Israel aus

    Jerusalem - Der französische Multimillionär Edouard de Rothschild, dem der grösste Anteil der linken Tageszeitung "Libération" gehört, ist nach Israel ausgewandert. Dies berichtete am Dienstag die israelische Tageszeitung "Jediot Acharonot".

    Der Baron werde einen Teil des Jahres in der Küstenstadt Tel Aviv leben, seine Geschäfte in Frankreich aber weiterführen, hiess es. Der 52-jährige Geschäftsmann ist der Sohn des französischen Bankiers Guy de Rothschild. Seine Vorfahren hatten den Zionismus und den Aufbau des israelischen Staates finanziell entscheidend unterstützt und gelten mit als Väter des modernen Israels.

    Das Vermögen von Edouard de Rothschild wird dem französischen Wirtschaftsmagazin "Challenges" zufolge auf über dreihundert Millionen Euro geschätzt. Er war 2005 mit 20 Millionen Euro bei "Libération" eingestiegen und erwarb damit einen Anteil von knapp 39 Prozent an dem Blatt, das der französische Philosoph Jean-Paul Sartre und seine Mitstreiter 1973 gegründet hatten.
    http://www.swissinfo.ch/ger/news/newsti ... d=20084066

  8. #28
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.905
    Blog-Einträge
    199
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 528531

    Re: Sonderfall israel ?

    Vertreibung: Israel deportiert Kinder von Gastarbeitern
    Nicht alle Menschen mögen den Staat Israel und seine Politik. Die israelische Politik wird weltweit genau beobachtet. Erstaunlicherweise regt sich in diesen Tagen kein Protest gegen eine Aktion, die aufhorchen lässt: Israel deportiert die Kinder zugewanderter Gastarbeiter, weil der jüdische Staat jüdisch bleiben will. Es ist nicht die einzige Abwehrmaßnahme, über die derzeit weithin geschwiegen wird. Denn auch europäische Länder erwägen Deportationen. Und zwar von »Rotationseuropäern« und Asylbetrügern.
    weiter hier: http://info.kopp-verlag.de/hintergruend ... itern.html

    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  9. #29
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.905
    Blog-Einträge
    199
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 528531

    Re: Sonderfall israel ?

    Israel schlüpfte in die EU, ohne dass es jemand bemerkte
    Der nachfolgende Artikel erläutert, weshalb die EU sich zu einer für die europäischen Nationen feindlichen Diktatur geworden ist: Israel bestimmt über die EU und NATO, denn Widerspruch gegen Israel würde zum „Tod“ jedes Politikers führen wegen „Antisemitismus“ Quelle: Alterinfo - übersetzt von lupo cattivo

    Der Tod von fünf israelische Soldaten bei einem Hubschrauberabsturz in Rumänien in dieser Woche hat sich kaum für Schlagzeilen gesorgt. Es geschah während einer gemeinsamen Übung der NATO mit Israel. „Nun gut“ mögen sie sagen. Nun stelle man sich vor, fünf Hamas-Kämpfer seien bei einem Hubschrauberabsturz in Rumänien in dieser Woche gestorben.
    Wir wären bestimmt immer noch bei der Untersuchung dieses außergewöhnliche Phänomens.
    Nun, Israel und die Hamas möchte ich nicht vergleichen….
    Israel ist ein Land, das völlig legitim vor 19 Monaten mehr als 1.300 Palästinenser im Gazastreifen – darunter „versehentlich“ mehr als 300 Kinder- erschossen hat, während die teuflische blutsaugende terroristische Hamas 13 Israelis tötete (drei davon haben sich jedoch tatsächlich aus Versehen gegenseitig getötet).

    Aber es gibt eine Parallele.Richter Richard Goldstone, der berühmte südafrikanische jüdische Richter, hat auf 575 Seiten seiner UN-Untersuchung über das Blutbad in Gaza geschlossen, dass beide Seiten Kriegsverbrechen begangen haben- er wurde natürlich zu Recht als „Böse“ abqualifiziert und sein ausgezeichneter Report wurdde von allerlei empörten Unterstützern Israels in den USA und von sieben EU-Regierungen abgelehnt.
    Dennoch stellt sich die Frage:

    * Wer hat veranlasst, dass die NATO ein militärisches Manöver mit einer Armee von angeklagten Kriegsverbrechern durchführt?

    Oder, genauer gesagt, wer handelt in der EU aufgrund von israelischen Spickzetteln ?
    weiter hier: http://lupocattivoblog.wordpress.com/20 ... -bemerkte/

    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  10. #30
    Gast

    Re: Sonderfall israel ?

    Israel 's geheim waffen

    Israel nicht von bild zeitung kennen lernen die so wieso denen gehört ( Axel verlag ),sondern forscht selber...


Seite 3 von 29 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •