Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Zusammensetzung des Universums in Frage gestellt

  1. #1
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.04.2010
    Beiträge
    1.132
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 16

    Zusammensetzung des Universums in Frage gestellt

    Die Universität von Durham hat eine neue Studie vorgestellt, derzufolge das Universum weitaus anders aufgebaut ist, als bisher angenommen.

    Demnach müssten bisherige Theorien revidiert werden. Diese basierten bisher auf Messungen der kosmischen Hintergrundstrahlung.

    Allerdings ist die Hintergrundstrahlung anscheinend gleichmäßig verteilt, sondern tritt in Wellen auf. Nun scheinen diese Wellen weitaus kleiner zu sein, als es gängige Theorien postulieren. Sollte sich das bewahrheiten, wäre "dunkle Energie" nicht zu ihrer Erklärung nötig.

    http://www.dnews.de/nachrichten/wissenschaft/242346/experten-zweifeln-dunkler-materie.html


  2. #2
    Super-Moderator Avatar von Stone
    Registriert seit
    12.08.2010
    Beiträge
    5.997
    Blog-Einträge
    39
    Mentioned
    236 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 608644

    Re: Zusammensetzung des Universums in Frage gestellt

    Na endlich steht sowas auch mal in den Mainstream Medien (Roter Text).

    Ganz sicher kommt der Kältetod

    .................................................. .....
    Kopfhörer auf! Auf „eine Reise auf die dunkle Seite des Universums“ möge man sich begeben, schwelgt eine von „spacigen“ Sounds (auch sehr 70er) untermalte Stimme: Dort, im Dunkel, warten „geheimnisvolle Teilchen wie Wimps, Axionen und Machos“. Klingt gut; dass die Astronomen unter „Machos“ keine Teilchen, sondern Sterne (im Halo von Galaxien) verstehen, muss man ja nicht wissen, Hauptsache dunkel. „So besteht das Universum aus vielen Rätseln“, sagt die Stimme, doch der überspannte Gravitationsphysiker Michio Kaku (Hobby: Wurmlöcher) weiß genau, was passiert: „Ganz sicher wird das Universum den Kältetod sterben.“

    Ganz sicher. So sicher wie das „Standardmodell“ der Teilchenphysik ein in sich geschlossenes Theoriengebäude ist, dem nur mehr das verzweifelt gesuchte Higgs-Teilchen fehlt. Das ist es nicht, es ist vielmehr ein Sammelsurium aus zwei bis drei unterschiedlich gut ausgearbeiteten Quantenfeldtheorien und der [size=115:hmh3cibx](völlig andersartigen) Allgemeinen Relativitätstheorie, behaftet mit einer Menge willkürlicher Parameter und nicht erklärbarer Konstanten.[/size]

    Doch die „gültige“ Darstellung, auf die sich die PR-Organe der Teilchenlabors geeinigt haben, wird natürlich in den Schaukästen der „Origin“-Ausstellung reproduziert. Eine „Art Rezept für das Universum“ sei das Standardmodell, liest man, und man sieht das Elektron (kobaltblau) und seine großen Brüder, das Myon (kobaltblau, mit Streifen) und das Tau (kobaltblau, gefleckt). Das Gluon ist ein giftgrünes Gewinde, das Photon eine Art Welle. Das Graviton, manchmal auch „Gravitron“ geschrieben, sieht auf der Schautafel etwas abenteuerlicher aus, aber gut, das kennt man ja auch noch nicht... Weiterlesen
    LG
    Was auch immer Du tust, handle klug und bedenke das Ende..........

    Agieren...nicht Reagieren!

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.02.2011
    Beiträge
    1.919
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 383

    Re: Zusammensetzung des Universums in Frage gestellt

    Other Universes Finally Detectable?

    http://news.nationalgeographic.com/news/2011/08/110809-other-universes-multiverse-big-bang-space-science-microwave/?source=link_fb20110810universesdetectable
    Gruss Gwynfor
    ----------------
    http://befriediger.blog.de

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    13.05.2011
    Beiträge
    221
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 150

    Re: Zusammensetzung des Universums in Frage gestellt

    In den nächsten Monaten wird sich einiges tun bezüglich der Sicht des Universums ... in diesem Zusammenhang möchte ich eine sehr, sehr gute Seite empfehlen, die aus vielen Blickwinkeln versucht zu ergründen, was es mit dem Universum auf sich hat: http://sadlove.de/wordpress/

    Sehr gute Textbeiträge und interessante Videos ... und die Kommentare sind auch nicht ohne

    Gruß hierundjetzt
    Vier Begriffe reichen aus, um das ganze Universum darzulegen:

    Aktive Unordnung
    Reaktive Unordnung
    Reaktive Ordung
    Aktive Ordnung

    http://www.gold-dna.de

  5. #5
    Super-Moderator Avatar von Stone
    Registriert seit
    12.08.2010
    Beiträge
    5.997
    Blog-Einträge
    39
    Mentioned
    236 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 608644

    Re: Zusammensetzung des Universums in Frage gestellt

    In den nächsten Monaten wird sich einiges tun bezüglich der Sicht des Universums ...
    Was meinst Du damit genau ?

    LG
    Was auch immer Du tust, handle klug und bedenke das Ende..........

    Agieren...nicht Reagieren!

  6. #6
    Benutzer
    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    49
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 10

    Re: Zusammensetzung des Universums in Frage gestellt

    Nichts als Vermutungen und Spekulationen ?!
    Von denen gibts ja genug im Netz.
    Allerdings würde ich es begrüssen wenn sich auf dem Planeten was "tut"...muss man ja nicht immer vom NEgativen ausgehen.

    hierundjetzt ich werd von deiner Webseite nicht schlau .. glaubst Du eigentlich an einen Gott oder "Höhere" Lebewesen?!

    gruss

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    13.05.2011
    Beiträge
    221
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 150

    Re: Zusammensetzung des Universums in Frage gestellt

    @ stone

    Irgendwann wird ein Punkt kommen, an dem neue Entdeckungen nicht mehr zum gängigen Bild des Universums passen. Die aktuellen Theorien zur Entstehung und Entwicklung können nur aufrechterhalten werden, weil die Wissenschaft Dunkle Materie, Dunkle Energie, dark flows und andere Dinge annimmt, von denen keiner weiß, ob es sie überhaupt in der angenommenen Form gibt. Dieser Prozess, dass viele Dinge nicht mehr als ganzes Bild zusammenpassen, beschleunigt sich in vielen Wissenschaftsbereichen. Eine sehr interessante Seite diesbezüglich ist diese: http://www.thunderbolts.info/tpod/00archive.htm

    Dieser Punkt ist meiner Meinung nach nicht mehr fern, vor allem aus energetischer Sicht, sprich unter der Annahme, dass die Realität einzig eine bildgewordene Interpretation, nicht Illusion, ist. Diese Veränderungen zeigen sich in der Wirtschaft, in der Medizin, in der Forschung allgemein, in der Kommunikation, der Technik, und, und, und ...

    Die Expansion des Universums folgt der Inflation in allen Lebensbereichen. Der Übergang von lokaler Hyperinflation, gepaart mit Deflation zeichnet das kommende Bild der Hyperinflationären Depression in der Weltwirtschaft. Dieses Bild leitet eine komplett neue Interpretation der Weltsicht ein, zwangsläufig.

    Vielleicht noch dieses hier zur weiteren Verdeutlichung: http://www.gold-dna.de/ziel19.html

    Gruß hierundjetzt
    Vier Begriffe reichen aus, um das ganze Universum darzulegen:

    Aktive Unordnung
    Reaktive Unordnung
    Reaktive Ordung
    Aktive Ordnung

    http://www.gold-dna.de

  8. #8
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    13.05.2011
    Beiträge
    221
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 150

    Re: Zusammensetzung des Universums in Frage gestellt

    @ kOlOSS

    Ich gebe zu, dass die Webseite sehr umfangreich ist, und dass es keinen Sinn macht sich einfach ein paar Stellen herauszupicken, um zu erkennen, worauf ich hinaus will. Von Anfang bis zum Ende gelesen ergibt sich der Sinn von allein ... genau wie im Universum selbst

    Bezüglich Gott oder höherem Wesen: Den Gott der Religionen gibt es in der vermittelten Form nicht in meinen Augen, es ist eine weiße Leinwand, ein falsches Bild, welches aber Sinn macht. Ich verstehe Gott, als die sich wandelnde Entwicklung des Gesamtbewusstsein allen Lebens. Somit waren ALLE Lebewesen einst Gott, bevor sie zu den Bildern der Einzelbewusstseine, sprich Lebewesen, wurden. Alles Bewusstsein in Kohärenz, in kompletter Resonanz, ist das eigentliche Bild Gottes gewesen, aber dieses Bewusstsein zersplittert seitdem in immer mehr Einzelbewusstseine und hat aktuell beinahe den Höchstpunkt der Zersplitterung erreicht. Unter http://www.gold-dna.de/garten.html gibt es zahlreiche Grafiken, die das näher beschreiben, vor allem mit Blick auf das Bild der Pyramide von Gizeh und den Godlights.

    Es gibt keinen Gott der lenkt, bestraft und über uns wacht, das machen die Bewusstseine allen Lebens, aber aus anderen Gründen, als die Religionen es darlegen.

    Gruß hierundjetzt
    Vier Begriffe reichen aus, um das ganze Universum darzulegen:

    Aktive Unordnung
    Reaktive Unordnung
    Reaktive Ordung
    Aktive Ordnung

    http://www.gold-dna.de

  9. #9
    Super-Moderator Avatar von Stone
    Registriert seit
    12.08.2010
    Beiträge
    5.997
    Blog-Einträge
    39
    Mentioned
    236 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 608644

    Re: Zusammensetzung des Universums in Frage gestellt

    Irgendwann wird ein Punkt kommen, an dem neue Entdeckungen nicht mehr zum gängigen Bild des Universums passen. Die aktuellen Theorien zur Entstehung und Entwicklung können nur aufrechterhalten werden, weil die Wissenschaft Dunkle Materie, Dunkle Energie, dark flows und andere Dinge annimmt, von denen keiner weiß, ob es sie überhaupt in der angenommenen Form gibt.
    Bin da genau Deiner Meinung. Der Punkt wird kommen, nur wann ?

    LG
    Was auch immer Du tust, handle klug und bedenke das Ende..........

    Agieren...nicht Reagieren!

  10. #10
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    13.05.2011
    Beiträge
    221
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 150

    Re: Zusammensetzung des Universums in Frage gestellt

    Wir laufen direkt drauf zu ... 2012 bis 2015 wäre der logische Zeitrahmen aus ganzheitlicher Sicht des Universums .

    Gruß hierundjetzt
    Vier Begriffe reichen aus, um das ganze Universum darzulegen:

    Aktive Unordnung
    Reaktive Unordnung
    Reaktive Ordung
    Aktive Ordnung

    http://www.gold-dna.de

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •