Seite 26 von 27 ErsteErste ... 16222324252627 LetzteLetzte
Ergebnis 251 bis 260 von 264

Thema: Kollaps des globalen Systems

  1. #251
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    7.542
    Blog-Einträge
    3
    Mentioned
    65 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 233381

    AW: Kollaps des globalen Systems

    Greyerz – Governments And Central Banks Are About To Totally Lose Control, Ushering In $10,000 Gold, $667 Silver And Global Panic

    January 14, 2018


    As we continue to kickoff the new year, today the man who has become legendary for his predictions on QE and historic moves in currencies, warned King World News that governments and central banks are about to totally lose control of the global financial system, ushering in $10,000 gold, $667 silver and global panic.
    January 15 (King World News) – Egon von Greyerz: The world is now between Scylla and Charybdis, which means between two evils. Thus, there is no solution or positive outcome of the the present state of the world economy. Scylla is the rock or the six headed monster, while Charybdis is a whirlpool or a black hole (a hard place).

    Since 2006-2009, governments and central banks believe that they have made it through the strait of Messina, passing through Scylla and Charybdis, but sadly they are mistaken. The world is still desperately trying to get through the inescapable passage that would lead to safety. By printing unlimited amounts of money and thus doubling global debt, there is a general belief that the world has passed the dangers. But sadly that is not the case. We are still in very dangerous waters.
    Will the world economy be trapped by Scylla, the rock, and incur damages that will have severe consequences for the world economy for years or even decades? Or will we be unlucky to be caught by the whirlpool or black hole of Charybdis? Let’s hope not, especially since that would mean the end of the world as we know it for a very, very long time.
    In Greek mythology, Odysseus managed to pass by Scylla according to Homer. So instead of losing everything, Odysseus just lost a number of the crew on his ship by being caught by Charybdis. Hopefully the world will be just as fortunate.

    Governments & Central Banks Are About To Lose Control

    Last week on KWN
    I discussed the inevitable trends that the world would encounter in 2018 — a final hurrah for stocks, a falling dollar, rising interest rates and higher gold and silver prices as well as higher commodity prices. Well, one week later it is all happening.
    But this is just the beginning. We are now entering a period when governments and central banks will totally lose control of markets as their manipulation fails

    In Volatile Markets, Is Wealth Preservation King?

    In a King World News interview I spoke with the man who predicted the Swiss National Bank would experience staggering losses and that the Fed would also experience massive losses that will destabilize the global financial system! His company is the only one in the world offering a precious metals investment service outside the banking system, with direct ownership and full control by the investor. He has also become legendary for his predictions on QE, historic moves in currencies, and major global events. To find out what he and his company can do to help answer that age old question for you CLICK HERE.

    Egon von Greyerz continues: I have long maintained that the laws of nature will prevail and that the manipulation we have have seen in markets in the last couple of decades would fail. In the last week I had an experience that confirmed the power of the law of nature. This is a power that is so strong that once it is triggered, no government or central bank can stop it, regardless of how much fake news, trillions of dollars of money printing, or market manipulation they throw at the problem.

    The Avalanche Destroyed Everything In Its Path

    Last weekend I was in the Swiss Alps in village of Zermatt at the base of the famous Matterhorn. For several days we had a relentless snowfall not seen for decades. The snow blocked the access to the village both by train and by road for many days.

    The force of this avalanche was of a magnitude that destroyed everything in its path.


    This is exactly what we will experience in the world economy and financial markets in coming years. Most avalanches occur spontaneously due to the increased load of snow. Eventually that last snowflake and the weight of the snow triggers the avalanche. Money printing, fake news, and government manipulation, has temporarily managed to set aside the laws of nature but eventually Mother Nature will have her way.
    And the truth is that a manipulative elite has managed to totally destroy the natural forces of the ebb and tide of markets. There are natural cycles in nature that move gently between peaks and troughs. These cycles are self-correcting without any human interference or manipulation. But there are times in history when mankind want to play God and endeavors to set aside the laws of nature. This is what the world has experienced in the last 100 years, with an elite interfering with the natural forces of supply and demand by manipulating the economy and financial markets. They have skillfully done this for a century without taking responsibility for the consequences. In the next few years, the world will experience the repercussions of the disastrous mismanagement of the world economy that governments and the elite have artificially constructed.

    Belief In The Lies Is Coming To An End

    We are now reaching the point when propaganda, outright lies, money printing, artificial interest rates, or any other form of manipulation, will cease to have any effect. The sheer force of the avalanche will kill all fake maneuvers and attempted manipulations. And as the avalanche crushes everything in its path, it will pulverize the financial system, stock markets, bond markets, as well as all markets that have been inflated or manipulated by a crooked elite. This means that banks will either go bust or that the money will be worthless due to unlimited money printing. Stocks will go down by 90% or more in real terms, bonds will be worthless, social security will not exist, pensions will be wiped out and property values will decline by 75% to 95% in real terms (vs gold).

    This is the magnitude of the avalanche that the world is likely to experience in coming years. Could I be wrong? Well, I hope I will be. But sadly, I fear I will be right. The only question is, can governments and central banks can delay it for another few years or if the force of the avalanche is too strong this time?

    Global Panic Is Coming

    One thing is certain, global debt at $240 trillion plus unfunded liabilities of $250 trillion and derivatives of $1.5 quadrillion, which is risk totaling $2 quadrillion, can never be repaid. However it happens and however long it takes, the debt must be eliminated. And once it is, all of the assets linked to this debt will also implode. But before the implosion, we are likely to have hyperinflation as desperate governments hopelessly attempt to inflate the debt away.

    The world can never start a new growth phase without first eliminating the debt. That will inevitably lead to poverty, famine, social unrest, war and misery. But unfortunately that is the consequence of the disastrous mismanagement of the world economy in the last 100 years.

    Get Prepared

    So what can we all do in the meantime? Here are a few tips:

    * Get out of the stock market on the coming final rally
    * Get out of the bond market
    * Get out of debt
    * Get out of investment property
    * Don’t depend on a pension system which is likely to fail
    * Don’t expect the government to look after you
    * If you lose your job, plan how you can survive. There are lots of services that are in demand in a depression.
    * If you have savings, don’t keep them in the banking system
    * Hold gold and silver outside the banking system
    * Family and friends are extremely important in difficult times. Create a circle of mutual dependence and trust.

    All of this might sound depressing. As I said, let’s hope it won’t happen but be prepared.

    The world has survived unlimited crises throughout history and whatever happens in the coming years is not going to be the end of the world. But be prepared for the coming avalanche and try to navigate carefully in order to avoid the worst risks of Scylla and Charybdis. Remember that bad times have many benefits also. The golden calf or material things become less important. Instead, relationships, friendship, and helping others become a priority. This will alleviate the hardship that most of us will suffer.
    The trends that I discussed in last week’s KWN interview are now accelerating. Over the last few days we have seen very significant moves in the US Dollar Index and the precious metals. The Dollar Index is now under 91 and has broken support. The next major support is 70 but that will also be broken on the way to at least 40.
    US Dollar Index 1998 – 2018

    Gold Has Already Surged $100 In 30 Days
    Gold is in a hurry and has moved up $100 in the last 30 days
    . Gold was at $1,237 on December 12th and is now $1,337. On the quarterly chart, gold has broken all resistance and the next target is new highs above $1,920. That is very likely to happen in 2018. Thereafter gold will reach my old standing forecast of at least $10,000 in today’s money and multiples of that price in hyper inflationary money (see chart below).



    $10,000 Gold & $667 Silver
    Once silver starts to really surge, it will move more than twice as fast as gold. That will cause the gold/silver ratio to plunge from 77/1 down to 30/1, where it was in 2011. Eventually the ratio should reach its historical average of 15/1, which would mean when gold reaches $10,000, we will see a silver price of $667.
    These targets look sensational today but are definitely not unrealistic. Once the avalanche starts, it will be unstoppable. On its way, as I said earlier, it will destroy all resistance, including manipulation and the fake, artificial paper markets in precious metals. We will then see the true price of free gold and silver.
    But investors must remember that physical gold and silver are primarily held as insurance against a collapsing financial system for wealth preservation purposes. As all bubble assets implode, gold and silver will be the best protection and the surest way to survive the biggest wealth destruction in history.”

    Also, here is a powerful KWN audio interview with Bill Fleckenstein discussing the gold and silver markets and much more and you can listen to by CLICKING HERE OR ON THE IMAGE BELOW.

    ***ALSO JUST RELEASED: What Is Happening In Gold, Bonds And Crude Oil Is Truly Fascinating CLICK HERE.
    © 2018 by King World News®. All Rights Reserved. This material may not be published, broadcast, rewritten, or redistributed. However, linking directly to the articles is permitted and encouraged.

    lg

  2. #252
    Erfahrener Benutzer Avatar von future_is_now
    Registriert seit
    17.10.2017
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    1.788
    Blog-Einträge
    2
    Mentioned
    27 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: -25240

    Der kommende Finanzkrach ist unausweichlich

    Der kommende Finanzkrach ist unausweichlich







    BüSo


    Webcast mit Helga Zepp-LaRouche – 24. Januar 2018


    00:44 – Ehemaliger BIZ-Chefökonom William White: Finanzkrach ist unausweichlich

    06:18 – „Muellergate“ stellt „Watergate“ in den Schatten, Eskalation auf beiden Seiten

    10:17 – US-NeoCons auf Kriegskurs gegen Russland und China

    13:53 – US-Militär trainiert in der Ukraine Nazis für den bewaffneten Kampf

    20:01 – Regierungsbildung in Berlin findet in einem Paralleluniversum statt



    https://wp.me/p2pHvv-uXa




    .
    «Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst»

  3. #253
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    17.724
    Blog-Einträge
    158
    Mentioned
    225 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 324993

    Börsenkrach, Strohfeuer oder Sturm im Wasserglas?

    Sehr zur Freude der Daytrader, scheint die stoische Bergsteigerei an den Börsen ein Ende gefunden zu haben. Denen ist es im wesentlichen völlig egal ob Kurse stark steigen oder sinken, hauptsache die Ausschläge sind heftig, dann nämlich lassen sich satte Gewinne einstreichen. Völlig anders sehen das Menschen die versuchen ihren Lebensabend über Aktien und Anleihen zu sichern und jene deren Lebensunterhalt von einer florierenden Wirtschaft abhängt. Und wie dramatische Beispiele der Vergangenheit zeigen, sind das mehr als man auf den ersten Blick glauben möchte.

    weiter hier: http://www.iknews.de/2018/02/12/boer...im-wasserglas/
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  4. #254
    Erfahrener Benutzer Avatar von future_is_now
    Registriert seit
    17.10.2017
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    1.788
    Blog-Einträge
    2
    Mentioned
    27 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: -25240

    Das Finanzsystem gehört in die Schuldenberatung

    https://www.nzz.ch/ - Meinung:

    Das Finanzsystem gehört in die Schuldenberatung



    Die jüngsten Turbulenzen an der Wall Street haben viele aufgeschreckt. Das ist gut so, auch wenn die grossen Gefahren nicht von den Aktienbörsen ausgehen.

    Jürg Müller
    13.2.2018, 05:30 Uhr

    "An den Börsen sei es zu Verlusten gekommen, weil Marktteilnehmer steigende Zinsen erwarten." So lautet eine Erklärung der jüngsten Turbulenzen an den Aktienmärkten.

    Dabei geht es am Ende weniger um den Aktienmarkt, der nun im Mittelpunkt steht. Im globalen Finanzgefüge sind Aktien ein wenig die wilden Rabauken, die mal nach oben, mal nach unten ausschlagen. Wichtiger für die Realwirtschaft sind am Ende die Kreditmärkte, an denen die Schulden der Welt gehandelt werden. In diesen Märkten spiegelt sich das Grundvertrauen in das System, und dieses Grundvertrauen könnte demnächst geprüft werden.

    Alles andere als normal

    An den Börsen sei es zu Verlusten gekommen, weil Marktteilnehmer steigende Zinsen erwarten. So lautet eine Erklärung der jüngsten Turbulenzen. Gemäss Lehrbuch fallen die Aktienpreise, wenn die Zinsen steigen – und vice versa. Deshalb haben die historisch niedrigen Zinsen der vergangenen Jahre auch die Aktienkurse derart beflügelt; generell sind die Preise von Realwerten wie Aktien und Immobilien markant gestiegen. Die Korrektur an den Aktienmärkten wäre also zu begrüssen, wenn sie denn tatsächlich eine Normalisierung einläuten würde. Doch das Wort Normalisierung deutet es schon an: Im Finanzsystem ist derzeit vieles nicht so, wie es sein sollte.

    Während sich eine beispiellose Vermögenspreisinflation bei Aktien und Immobilien ereignete, ist der globale Schuldenberg konstant gewachsen. In den grössten Industrienationen der Welt ist der Verschuldungsgrad – öffentliche und private Verschuldung zusammengenommen – in den vergangenen 30 Jahren von 175% auf rund 275% gestiegen (siehe Grafik). Der Verschuldungsgrad gibt das Total der ausstehenden Schulden im Verhältnis zur Wirtschaftsleistung an. Solche Schuldenstände kannte die Welt zuletzt nur im Nachgang verheerender Kriege.



    Zu einem Krieg ist es zwischen den Industrienationen in den vergangenen Jahrzehnten glücklicherweise nicht gekommen. Was aber ist passiert? Einige Schuldenschübe lassen sich durch Finanzkrisen erklären. In den 1980er und 1990er Jahren ereigneten sich in vielen westlichen Ländern Bankenkrisen, die ihre Spuren in den Schuldenstatistiken hinterliessen. Die Finanzkrise von 2008 führte dann weltweit zu einem weiteren Anstieg der Verschuldung.



    https://www.nzz.ch/meinung/das-finan...ung-ld.1356720





    .
    «Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst»

  5. #255
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    17.724
    Blog-Einträge
    158
    Mentioned
    225 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 324993

    US-Aufsicht will Kapitalregeln für Banken lockern

    Sie müssten nicht gelockert, sondern verschärft werden!
    Die Volcker-Regel war/ist doch nichts Gutes, sie hat das wirklich gute, Bürger schützende, Trennbankensystem verdammt.

    Aber, wenn das wirklich wahr ist, was man beabsichtigt, ist die Logik eine andere!
    Das ist die Vorbereitung zur Initiierung des Super-Crash!

    Die US-Bankenaufsicht hat angekündigt, die geltenden Eigenkapitalregeln wesentlich zu verändern.

    Der neue Fed-Bankenaufseher Randal Quarles denkt über eine umfassende Reform der Kapitalregeln für Banken nach. Die Behörden strebten „wesentliche Änderungen“ an der so genannten Volcker-Regel an, sagte der Vizechef der US-Notenbank Federal Reserve am Dienstag in Washington vor Bankern. Die Vorschriften müssten vereinfacht und optimiert werden. Sie sollten die Banken bei ihren Geschäften nicht mehr so stark ausbremsen. Rund zehn Jahre nach dem Höhepunkt der Finanzkrise haben die US-Aufseher mit den Arbeiten für eine Reform der Volcker-Regel begonnen. Die fünf verantwortlichen Behörden könnten dabei zusammenarbeiten, ergänzte Quarles.

    Die Vorschriften wurden als Lehre aus der Finanzkrise erlassen und verbieten es Banken, mit ihrem eigenen Geld riskante Wetten einzugehen. Damit soll auch das Finanzsystem davor geschützt werden, in einer Krise zusammenzubrechen. Banken beklagen schon länger, dass sie die Volcker-Regel zu stark behindert.

    Die Volcker-Regel ist Teil eines Gesetzespakets und wurde nach dem früheren Fed-Chef Paul Volcker benannt. US-Präsident Donald Trump hat angekündigt, die Bankenregeln zu lockern, um mehr Geld in die Wirtschaft zu bringen und das Wachstum zu fördern. Die oppositionellen Demokraten und einige Aufseher haben davor gewarnt, die Auflagen zu stark zurückzufahren.

    Quelle: https://webcache.googleusercontent.c...ient=firefox-b
    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  6. #256
    Erfahrener Benutzer Avatar von future_is_now
    Registriert seit
    17.10.2017
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    1.788
    Blog-Einträge
    2
    Mentioned
    27 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: -25240

    Banken-Krise in Lettland weitet sich aus

    Banken-Krise in Lettland weitet sich aus



    Deutsche Wirtschafts Nachrichten - 7. Mrz. 2018:

    Die lettische Finanzaufsicht sieht nach der Bekanntgabe der Abwicklungspläne für die Krisenbank ABLV die Gefahr weiterer Schließungen von Geldhäusern mit einem vorwiegend ausländischen Kundenstamm. Sollte sich das Geschäftsmodell dieser Institute als unbrauchbar erweisen, seien ...

    https://deutsche-wirtschafts-nachric...itet-sich-aus/




    .
    «Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst»

  7. #257
    Erfahrener Benutzer Avatar von future_is_now
    Registriert seit
    17.10.2017
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    1.788
    Blog-Einträge
    2
    Mentioned
    27 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: -25240

    Das Risiko der Targets-Salden

    Hannich vertraulich - 16. Mrz. 2018:


    Das Risiko der Targets-Salden – diese Hintergründe müssen Sie kennen



    Liebe Leser,

    im Hintergrund braut sich eine große Gefahr zusammen – und die betrifft auch Sie und Ihr Vermögen. Es geht einmal mehr um die ausufernden Target 2 Salden. Beim Target2-System handelt es sich um ein Ausgleichssystem innerhalb des Euroverbundes, bei dem Überweisungen zwischen den am Euro beteiligten Nationen durch die Notenbanken ausgeglichen werden sollen.

    Doch dieser Ausgleich funktioniert seit der Finanzkrise 2008 zunehmend nicht mehr. Das bedeutet, dass die ausländischen Notenbanken, und hier vor allem die Notenbanken der schwachen Eurostaaten Italien, Spanien, Portugal und Griechenland, Überweisungen aus deren Ländern nach Deutschland nicht mehr der Deutschen Bundesbank erstatten, sondern dafür immer mehr Schulden auflaufen.

    Gravierend war dieses Problem während der Eurokrise im Jahr 2012, als schon fast 800 Milliarden Euro an Forderungen an die ehemaligen Schwachwährungsländer bestanden. Nach einer kurzzeitigen Phase der Konsolidierung steigt dieser Saldo wieder bedrohlich an und hat mit derzeit fast 900 Milliarden Euro schon längst den Rekordstand aus der Eurokrise überstiegen.

    Die Euro-Krise brodelt weiter – und die Target2-Salden steigen immer weiter an

    Das bedeutet, dass es beim Euro derzeit im Hintergrund wieder ganz bedrohlich brodelt. Die schwachen Staaten verschulden sich zunehmend bei der Deutschen Bundesbank und weigern sich, ihre Verpflichtungen dort auszugleichen. Wenn jetzt der Euro crasht, dann werden diese Forderungen völlig uneinbringlich und der deutsche Staat, sprich der deutsche Steuerzahler, bleibt auf einem Schuldenberg von derzeit 900 Milliarden Euro sitzen. Tendenz weiter steigend.

    Daran sehen Sie, dass die Eurokrise überhaupt nie gelöst, sondern nur durch künstliche Liquiditätsmaßnahmen durch die Europäische Zentralbank (EZB) kaschiert wurde. Da die am Euro beteiligten Länder nach wie vor ökonomisch in keiner Weise zusammenpassen, ist diese Krise auch nicht lösbar. Sie wird schon bald, und dann mit noch größerer Wucht, erneut ausbrechen.

    Für Sie heißt das, dass Sie sich unbedingt aktiv gegen den kommenden Eurocrash wappnen sollten. Diese vermeintliche Ruhe an den Finanzmärkten derzeit wird nicht mehr lange andauern. Dabei sind die Target2-Salden nur ein Krisenherd für die Euro-Zone. Dazu kommen auch noch die massiven Probleme der Banken in Italien und auch die immer noch ungelösten Probleme in Griechenland. Die Gefahren sind groß und ich bin davon überzeigt, dass die Folgen heftig sein werden.

    Herzlichst Ihr
    Günter Hannich




    .
    «Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst»

  8. #258
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    17.724
    Blog-Einträge
    158
    Mentioned
    225 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 324993

    Streit mit London: EU riskiert Crash im Derivate-Markt

    Auslöser für Crash und Krieg?

    Für den Billionen-Markt der Derivate gibt es zwischen Großbritannien und der EU noch keine Lösung. Bleibt sei aus droht ein Crash.

    weiter hier: https://webcache.googleusercontent.c...ient=firefox-b
    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  9. #259
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    17.724
    Blog-Einträge
    158
    Mentioned
    225 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 324993

    Dirk Müller: Trump - Die Dunkle Seite der Macht und der kommende Finanz-Crash

    Sehr intelligente Gedankengänge!!!



    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  10. #260
    Erfahrener Benutzer Avatar von future_is_now
    Registriert seit
    17.10.2017
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    1.788
    Blog-Einträge
    2
    Mentioned
    27 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: -25240

    AW: Dirk Müller: Trump - Die Dunkle Seite der Macht und der kommende Finanz-Crash

    Zitat Zitat von AreWe? Beitrag anzeigen
    Sehr intelligente Gedankengänge!!!



    LG

    Trump legt den Sumpf trocken:



    Die können dann soviel täubelen wie sie wollen: es wird ihnen niemand mehr zuhören! 






    SIEHE AUCH:


    >> Der Globalismus des "tiefen Staat" ist nahe dem Tod






    .
    «Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst»

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •