Seite 8 von 8 ErsteErste ... 45678
Ergebnis 71 bis 73 von 73

Thema: Marihuhana / Hanf

  1. #71
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    11.033
    Mentioned
    252 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 426967

    AW: Marihuhana / Hanf

    Yes : )
    Luxemburg Legalisiert Cannabis Komplett

    Cannabis wird in Luxemburg für den Freizeitgebrauch zugelassen, das wurde bestätigt!!! Auf einer Pressekonferenz der drei Koalitionsparteien – Demokratische Partei (DP), Luxemburger Sozialistische Arbeiterpartei (LSAP) und Die Grünen (déi gréng) – sagten die politischen Führer, dass Cannabis legalisiert wird.
    Es wird auch kommerziell vertrieben, wie der stellvertretende Premierminister Etienne Schneider im Gespräch mit der Luxembourg Times bestätigte.

    Erstes Land In Der EU – So Ein Schwachsinn?!

    Nein, wir reden hier keinen Schwachsinn. Welche anderen Länder gibt es noch? Holland, Schweiz, Spanien…? Nein falsch, in diesen Ländern ist Cannabis NICHT legal! In Holland wurde Cannabis nur entkriminalisiert, was nicht bedeutet, dass es legal ist. In der Schweiz sind nur CBD Blüten bis 1% THC legal. Alles andere ist verboten. In Spanien sind es Cannabis Social Clubs, welche nach einem eigenem System funktionieren. Legal ist Cannabis dort trotzdem nicht.

    Wie Werden Die Neuen Gesetze Umgesetzt?

    Die Parteien sagten, dass nur Einwohner in der Lage sein werden, Cannabisprodukte zu kaufen, und es werden Strafen für jeden eingeführt, der an Minderjährige oder in der Nähe von Schulen verteilt. Darüber hinaus wird die Suchtprävention Teil der Regierungspolitik sein.
    Die Ankündigung erfolgt, nachdem Anfang des Jahres eine Petition eingereicht wurde, in der die Legalisierung von Cannabis für den Freizeitgebrauch und die Verteilung über Coffeeshops in Luxemburg gefordert wurde.
    Die Petition erhielt genügend Unterzeichner, um im Parlament diskutiert zu werden. Petenten im Parlament forderten damals eine breitere „Regulierung“ von Cannabis und wiesen beispielsweise auf Kanada hin.
    Die genaue Struktur muss noch festgelegt werden, und weitere Einzelheiten werden bekannt gegeben, sobald der Koalitionsvertrag nächste Woche abgeschlossen ist. Luxemburg wäre das erste Land in der EU, das Cannabis vollständig legalisiert hat. Andere, wie die Niederlande, haben sie lediglich entkriminalisiert.
    Innerhalb Eurasiens ist Georgien in der Kaukasusregion das einzige Land, das bisher den Besitz und Konsum von Cannabis legalisiert hat. Luxemburg würde weiter gehen, indem es auch den kommerziellen Vertrieb zulässt.
    Quelle
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  2. #72
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.268
    Blog-Einträge
    5
    Mentioned
    75 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 358401

    AW: Marihuhana / Hanf

    Nutzpflanze Hanf statt Plastik, Baumwolle usw.

    Nicht rauchen oder einschmierern

    Nicht rauchen oder einschmieren! Als Nutzpflanze seit 1000en Jahre bewehrt!

    LG

  3. #73
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    21.405
    Blog-Einträge
    204
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 540471

    Schlicht „vergessen“: Cannabis und der Alterungsprozess im Hirn

    Cannabis wird mittlerweile in zahlreichen Ländern geprüft oder gar zugelassen. Oftmals als Schmerzmittel, das sich in zahlreichen Anwendungen bereits bewiesen hat. Dennoch scheint zumindest in Deutschland die Anerkennung und Zulassung noch zu stocken. Kritiker sehen hier vor allem die Pharmaindustrie am Werk, die gerade bei uns noch erheblichen Einfluss auf die Politik habe. Denn: Cannabis ist auch in zahlreichen Anwendungen – möglicherweise – erfolgreich, in denen die Pharma-Industrie derzeit noch Geld verdient. Etwa beim Kampf gegen die Demenz. Weil Cannabis zusehends diskutiert wird, greifen wir einen Bericht dazu – zum Thema Demenz und Cannabis – auf.

    Cannabis: Erfolgreich im Kampf gegen Demenz?
    „Wissenschaftler der Universität Bonn haben herausgefunden, dass Cannabis den Alterungsprozess des Gehirns nicht nur stoppen, sondern umkehren kann. Die Forscher zeigten ihre Forschungsergebnisse anhand von Mäusen. Alte Tiere konnten durch eine längere, niedrig dosierte Behandlung mit einem Cannabis-Wirkstoff in den Zustand von zwei Monate jungen Mäusen zurückversetzt werden. Diese Forschungsergebnisse könnten weitreichend sein und zum Beispiel bei Demenzerkrankungen neue Behandlungsmethoden eröffnen.
    Mit zunehmendem Alter nimmt die kognitive Leistung des Gehirns ab. Wie jedes andere Organ altert das Gehirn auch. Es fällt schwerer, Neues zu lernen, sich zu konzentrieren oder sich Dinge zu merken. Den Wissenschaftlern aus Bonn ist es mit den Mäuse-Versuchen gelungen, einen Wirkstoff für die Umkehr des Alterungsprozesses des Gehirns zu finden. In der freien Natur haben Mäuse nur eine relativ kurze Lebenszeit und zeigen nach bereits zwölf Monaten starke kognitive Defizite. Die Forscher verabreichten Mäusen im Alter von zwei, zwölf oder 18 Monaten über einen Zeitraum von vier Wochen eine geringe Menge an THC, dem aktiven Wirkstoff der Cannabispflanze (Hanf).
    Anschließend testeten sie das Lernvermögen und die Gedächtnisleistung der Mäuse. Mäuse die nur Placebo verabreicht bekamen, zeigten die üblichen altersabhängigen Lern- und Gedächtnisverluste. Die mit THC behandelten Mäuse allerdings gewannen wieder mehr Orientierungsvermögen und konnten Artgenossen wiedererkennen. Das kognitive Verhalten der behandelten zwölf Monate alten Mäuse war identisch mit jungen Mäusen. Der Leistungsverlust der alten Tiere konnte komplett umgekehrt werden, schwärmen die Bonner Forscher.
    Diese Behandlungserfolge sind Ergebnis jahrelanger Forschungsarbeiten. Die Forscher fanden heraus, dass THC die Wirkung von körpereigenen Cannabinoiden nachahmt, die wichtige Funktionen des Gehirns erfüllen. Wenn die Aktivität der körpereigenen Cannabinoide abnimmt, altert das Gehirn schneller. Die Forscher untersuchten zudem die Gewebestrukturen der mit THC behandelten Mäusegehirne. Die molekulare Struktur war den Strukturen von den jungen Tieren wieder sehr ähnlich. Die Dosierung war so niedrig gewählt, dass eine berauschende Wirkung ausgeschlossen war. Dennoch war die Wirksamkeit nach bereits vier Wochen enorm. Cannabisprodukte werden bereits als Medikamente eingesetzt, beispielsweise gegen Schmerzbekämpfung.
    Im nächsten Schritt wollen die Bonner Forscher herausfinden, ob THC auch beim Menschen Alterungsprozesse des Gehirn umkehren und die kognitive Leistung wieder steigern kann.“ Wir werden den Kampf um dieses für die Pharma-Industrie wichtigen Feldes weiter verfolgen.


    Quelle: https://www.politaia.org/schlicht-ve...ozess-im-hirn/
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

Seite 8 von 8 ErsteErste ... 45678

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •