Seite 43 von 43 ErsteErste ... 333940414243
Ergebnis 421 bis 426 von 426

Thema: Neues aus dem Vatikan

  1. #421
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    11.402
    Mentioned
    259 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 505814

    AW: Neues aus dem Vatikan

    Papst-Whistleblowerin tot aufgefunden/Campingplatz Skandal/You Tubes Willkür



    Mehr zum Thema:
    https://www.youtube.com/channel/UCM3...Ora190g/videos
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  2. #422
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    27.212
    Blog-Einträge
    258
    Mentioned
    255 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 658668

    Vatikan legt Archivdokumente zum Zweiten Weltkrieg offen

    Der Heilige Stuhl wird am Montag Geschichtsforschern den Zugang zu Archivdokumenten gewähren, die Aufschluss über das zwiespältige Pontifikat von Pius XII. (1939-1958) im Zusammenhang mit dem Zweiten Weltkrieg geben können.

    Diese seine Entscheidung hatte Papst Franziskus vor einem Jahr anlässlich des 80. Jahrestages der Wahl von Eugenio Pacelli zum Papst Pius XII. bekanntgegeben. Der heutige Oberhirte der Katholischen Kirche erläuterte seinen Schritt damit, dass das Pontifikat von Pius XII. „auf einen der trübsten und dunkelsten Momente des 20. Jahrhunderts entfiel“, die mit dem Zweiten Weltkrieg verbunden waren.
    Widerspruchsvolles Pontifikat

    Pacellis Entscheidungen wurden wiederholt von namhaften Geschichtsforschern kritisiert. So hatte Pacelli noch als Staatssekretär des Vatikans zum Abschluss eines Konkordats mit Nazideutschland im Juli 1933 beigetragen. Ihm wurde auch vorgeworfen, nicht gewagt zu haben, den Nazismus direkt zu verurteilen und seine Beziehungen zu Hitler-Verbündeten abzubrechen.
    Besonders heftige Kritik galt seiner Zurückhaltung gegenüber den Nazi-Verbrechen gegen die Menschlichkeit und dem Völkermord an den Juden. Viele Historiker verwiesen in diesem Zusammenhang auf die tragischen Ereignisse vom Oktober 1943, als mehr als 1000 Juden aus Rom ins Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz deportiert wurden. Zugleich sind Fälle bekannt, bei denen katholische Geistliche Juden retteten und sie in Gotteshäusern und Klöstern verbargen.



    © AP Photo / Alessandra Tarantino
    Papst Franziskus verurteilt Ablehnung von Migranten in Europa Und hat bitte wieviele selber aufgenommen???

    Als Papst Benedikt XVI. 2009 die Seligsprechung von Pius XII. fördern wollte, brach eine neue Welle massiver Kritik über den Heiligen Stuhl herein, darunter auch vonseiten internationaler jüdischer Organisationen. Im Ergebnis dessen teilte der deutsche Kirchenhistoriker Peter Gumpel im Juni 2009 mit, dass Benedikt XVI. keine Dokumente zur Seligsprechung Pacellis unterzeichnen werde. Judenfrage

    Wie der Archivar und Bibliothekar der Heiligen Römischen Kirche, Kardinal José Tolentino de Mendonça, vorige Woche im Vatikan sagte, seien das Drama der Judenfrage und die Shoa in den offenzulegenden Dokumenten sehr ausdrucksvoll dargestellt.
    Nicht von ungefähr werden jüdische Historiker, die schon Anfang Oktober offizielle Anträge auf die Untersuchung dieser Dokumente eingereicht hatten, als Erste zu den Vatikan-Archiven zugelassen.
    Kirche hat keine Angst vor Geschichte

    Bei der Bekanntgabe seiner Entscheidung im März 2019 betonte Papst Franziskus: „Die Kirche hat keine Angst vor der Geschichte, im Gegenteil, sie liebt sie und möchte noch mehr und stärker lieben, so wie sie Gott liebt! Deshalb lege ich voll Vertrauen gegenüber meinen Vorgängern diesen (kompletten?) dokumentarischen Nachlass vor und überantworte ihn den Forschern“, sagte der Pontifex.

    Laut Kardinal Tolentino de Mendonça würden die Kriegszeit und die schwere Nachkriegszeit, die durch die Konfrontation zwischen zwei Blöcken geprägt gewesen seien, für die Historiker von besonderem Interesse sein. Die Forschungs- und Analysearbeit beginne am 2. März und solle dauernd und kompliziert sein, so der Kardinal.
    Die Mitarbeiter des Apostolischen Archivs haben bereits zwei Bände von Dokumenten über die Wohltätigkeit Pacellis zum Druck vorbereitet. Laut dem Präfekten des Apostolischen Archivs des Vatikans, Bischof Sergio Pagano, waren beim Vatikan reichliche Spendengelder eingeflossen, darunter auch aus Amerika. Dank dieser Mittel habe der Vatikan sehr vielen Menschen geholfen. Der Pontifex selbst habe ein bescheidenes Privatleben geführt und sei in Armut gestorben, sagte Pagano.

    weiter hier: https://de.sputniknews.com/gesellsch...ltkrieg-papst/
    Gerade die Kirche muss keine Angst vor der Geschichte haben! Stimmt!

    Denn die waren es ja auch, die sie selbst geschrieben haben! So, wie es ihnen eben passte!
    Die "Schäfchen" waren ungebildet und haben gearbeitet.

    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  3. #423
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    11.402
    Mentioned
    259 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 505814

    AW: Neues aus dem Vatikan

    Eine Änderung im Adressbuch der Kirche sorgt für Spekulationen

    Ist Papst Franziskus nicht mehr "Stellvertreter Christi"?
    Ist Franziskus nur noch Bischof von Rom oder immer noch Nachfolger des Apostelfürsten, Stellvertreter Christi? Eine Layoutänderung im neuen Päpstlichen Jahrbuch und eine Zusatzüberschrift werfen Fragen auf.
    https://www.katholisch.de/artikel/25...treter-christi

    https://www.kath.ch/newsd/ist-franzi...reter-christi/


    Papst gibt Titel „Stellvertreter Christi“ ab
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  4. #424
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    27.212
    Blog-Einträge
    258
    Mentioned
    255 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 658668

    Papst will mit Unterstützung des Islams „Neue Weltordnung“ schaffen!

    Als traditionelle Sozial-Enzyklika über Geschwisterlichkeit und soziale Freundschaft wurde „Fratelli tutti“ angekündigt. Herausgekommen ist heute eine lange Sozialutopie im marxistischen Gewand, die zahlreiche Themen anreißt, oft im Ungefähren bleibt und doch in vielen Kapiteln Sätze beinhaltet, die jedem Marxisten das Herz höher schlagen lassen dürften.
    „Marxismus ist Christentum ohne den Glauben an Gott.“ Dieser irritierende Satz fiel 1985 in einem Gespräch, dass ich in Juiz de Fora bei Sao Paolo in Brasilien mit einem Mitbruder meines Großonkels führte, der seinerzeit dort dem Priesterseminar der Steyler Missionare als Regens vorstand. Dieser Pater wollte mir den Ansatz der Befreiungstheologe näher bringen.
    Heute haben wir einen argentinischen Papst, der sich zwar hin und wieder leutselig – ja gar orthodox und dogmatisch – gibt, im Kern aber der marxistischen Befreiungstheologie anhängt. Deshalb hatte er in seiner Zeit als Bischof Hausverbot in mehreren Häusern des Jesuiten-Ordens, dem er bis zur Wahl auf den Stuhl Petri angehörte.
    Migration: Jeder hat das Recht, zu leben wo er will!

    „Jedes Land ist auch ein Land des Ausländers“, erklärt der nur noch dem Namen nach Heilige Vater. Jeder Mensch habe das Recht „einen Ort zu finden, an dem er nicht nur seinen Grundbedürfnissen und denen seiner Familie nachkommen, sondern sich auch als Person voll verwirklichen kann“.
    Die neue Weltordnung, die dem Bischof von Rom vorschwebt, nennt er eine „geschwisterliche Welt“, in der unterschiedlicher Glaube nicht zähle. Überhaupt ist das ganze Dokument durchzogen von religiösem Indifferentismus und linksgrünversifften Visionen von einer besseren Welt, einer großen Gemeinschaft aller Geschwister.
    Corona – Signal des Aufbruchs in eine neue Zeit

    Die Pandemie habe gezeigt: Keiner könne sich allein retten. Alle müssten mit allen zusammenwirken, um diese Geißel der Menschheit zu besiegen. Dies habe nun auch auf allen anderen Feldern zu gelten. Eine Weltgemeinschaft mit einer einheitlichen Klima- und Wirtschaftspolitik sei zu entwickeln. Grenzen müssten bedeutungslos werden, religiöse Unterschiede seien irrelevant.
    „Die Stunde der Wahrheit“ wäre jetzt gekommen, in der sich alle „EINER GLOBALEN ETHIK der Solidarität und Zusammenarbeit“ unterzuordnen hätten. Vorzugsweise solle die UNO diese neue Ethik ausarbeiten und dann z.B. in Zusammenarbeit mit der EU und der Vereinigung afrikanischer Länder, anderer Kontinentalverbände und Vertretern diverser Religionen zur Allgemeingültigkeit verhelfen.
    Allah hat den Papst besonders inspiriert

    Die Inspiration zu dieser Enzyklika hätten dem Pontifex hauptsächlich Nicht-Katholiken geliefert, lässt er die Gläubigen freudig wissen. Zahlreiche Gedanken von Martin Luther King, Desmond Tutu, Mahatma Ghandi, die die katholische Kirche für die „Hure Babylons“ halten, seien in die Enzyklika eingeflossen.
    Besonderen Dank aber stattete Franziskus dem ägyptischen Großimam Ahmad Al-Tayyeb ab, dessen tiefe Gedanken einen großen Einfluss auf die Ideen des nach Häresie riechenden Oberhaupts der römisch-katholischen Kirche hinsichtlich der neuen Weltordnung gehabt hätten.
    Kurz: Ein synkretistischer Welteinheitsplan, der sich verlogen in die Tradition Leos XIII. und seiner großen Sozial-Enzykliken stellt und es am Ende sogar wagt, Bezug auf den hl. Franziskus von Assisi zu nehmen. Dieser herausragende Heilige der katholischen Kirche, dessen Gedächtnis die Kirche heute begeht, wäre lieber gestorben, als dass er die Lehren und Gebote seines Gottes einer globalen Ethik untergeordnet hätte.

    weiter hier: https://philosophia-perennis.com/202...ng-schaffen-2/
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  5. #425
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    27.212
    Blog-Einträge
    258
    Mentioned
    255 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 658668

    Vatikan soll mit Spenden für die Armen spekuliert haben

    Die Gier der Kirche war schon immer groß!

    Der Vatikan soll hochspekulative Geschäfte gemacht und dafür Spenden der Gläubigen benutzt haben. Das berichtet die „Financial Times“.

    Der Heilige Stuhl soll Spenden für die Armen dafür verwendet haben, auf die Kreditwürdigkeit des US-Autovermieterkonzerns Hertz zu wetten. Das berichtet die „Financial Times“ (FT), die sich auf Dokumente beruft, die sie gesehen hat.
    Es geht dabei um sogenannte Kreditausfallversicherungen (Credit Default Swaps, abgekürzt: CDS), die auch eine große Rolle bei der Zuspitzung der Finanzkrise 2008 spielten. Der Vatikan kam laut „FT“ aus der Wette gerade noch unbeschadet heraus, weil Hertz nicht im April, sondern erst im Mai 2020 pleite ging.
    Papst Franziskus hatte 2018 Kreditausfallversicherungen scharf verurteilt. Sie seien dazu da, auch „auf das Versagen anderer zu wetten, was aus ethischer Sicht nicht akzeptabel“ sei. Franziskus bezeichnete CDS als „tickende Zeitbombe“.

    weiter hier: https://www.tagesspiegel.de/wirtscha.../26266968.html
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  6. #426
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    27.212
    Blog-Einträge
    258
    Mentioned
    255 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 658668

    Managerin kassiert 500.000 Euro Festnahme im Vatikan-Skandal

    Spendengelder für Luxusappartements und ein internationaler Haftbefehl wegen Veruntreuung: Der Vatikan steckt tief in einem Finanzskandal. Im Mittelpunkt steht ein mittlerweile in Ungnade gefallener Kardinal. Jetzt ist der Fall um eine Verhaftung reicher.
    Im Zusammenhang mit dubiosen Geldströmen im Vatikan wurde eine italienische Managerin festgenommen. Die 39-jährige Expertin für Geopolitik soll engen Kontakt zu dem in Ungnade gefallenen Kardinal Becciu gehabt haben. Die Frau ist aufgrund eines internationalen Haftbefehls festgenommen worden, sagte ein Sprecher der Polizei. Laut Medien wurde sie bereits am Dienstag in Mailand gefasst.
    Nach Angaben der Tageszeitung "La Repubblica" wurde sie wegen Veruntreuung gesucht. Vergangene Woche hatte die Managerin der Zeitung "Corriere della Sera" gesagt, sie habe 500.000 Euro von Kardinal Angelo Becciu erhalten. Das Geld sei für geopolitische Beratungsarbeit an ein von ihr in Slowenien registriertes Unternehmen gezahlt worden, nicht für Designer-Handtaschen und andere Luxusgüter, wie die italienische Fernsehsendung "Le Iene" behauptet hatte. Der Skandal war nach dem Rücktritt des Kardinals bekannt geworden.

    weiter hier: https://www.n-tv.de/panorama/Festnah...e22102088.html
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

Seite 43 von 43 ErsteErste ... 333940414243

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •