Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 26 von 26

Thema: Alles zum 1. & 2.Weltkrieg

  1. #21
    Erfahrener Benutzer Avatar von future_is_now
    Registriert seit
    17.10.2017
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    1.811
    Blog-Einträge
    2
    Mentioned
    27 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: -22989

    Der A.H. - Effekt!

    ∞ Der A.H. - Effekt! ಠ▄ಠ




    ChemBuster33 Am 16.02.2018 veröffentlicht

    Reup von Terraherz! :https://terraherz.wordpress.com/2018/...
    Wenn Dir meine Arbeit gefällt, kannst Du mich , wenn Du
    magst, wie folgt unterstützen:
    https://www.paypal.me/ChemBuster33
    oder
    Empfänger: M.Annutsch
    IBAN: DE79 4245 1220 0000 5667 03
    BIC: WELADED1BOT

    Oder Du hast Lust mir Bücher zu spenden? Dann schreibe mir
    einfach:
    chembuster33@freakmail.de

    Ich bedanke mich herzlichst

    ***********************************************

    Augen auf Neues (323) ∞ Der A.H.- Effekt! ಠ▄ಠ

    In diesem Video geht es um eine Person welche mittlerweile
    einen höheren Bekanntheitsgrad als der Teufel zeugt!
    Den Massenmedien durch ihre kontinuierliche Anprangerung,
    der Achse des Bösen und ihren blutrünstigen Diktators
    geschuldet, erfreut sich dieser "A.H. Effekt" mehr
    Bekanntheit als alle anderen Staatsmänner aller Zeiten!
    Und dieses viele Jahrzehnte über seinen Tod hinaus!

    Die Mär von der Finanzierung der Morgans oder Rothschilds
    kann ich nicht folgen, da er das Heil schlechthin wie noch
    kein anderer dem Deutschen Volk gebracht hatte.
    Für den letztendlichen Ausgang, konnte er nichts, da seine
    Feinde nicht nur aussen zu finden waren.

    Ebenso wie man Ihn zum Verhängnis macht, erst durch Ihn
    erhielten die Juden das "gelobte Land" wieder...
    Oder hatte er Kenntnisse darüber das dieses "gelobte Land"
    resp. Heilige Land, das Land der Deutschen ist und er die
    Juden bewusst dadurch wortwörtlich in die Wüste geschickt
    hat um sie los zu werden?

    Aber warum trug er solch einen seltsamen zu Unkenntlichkeit
    verdammenden Bart, den man nur bei Komödianten erschauen
    kann? Um nur einige zu nennen die mir persönlich auffielen,
    seien erwähnt: Charlie Chaplin, Oliver Hardy (Dick und
    Doof), und Alfred Tetzlaff, besser bekannt als "Ekel
    Alfred".

    Wollte er für das Volk unkenntlich sein und damit sein
    wahres Gesicht verbergen?
    Wollte er so als Mann aus der selbigen Unterschicht das
    Volk überzeugen?
    Waren seine Vorfahren Adelige der heroischen Habsburger?
    Kamen daher seine Mittel zur Parteiförderung?
    Aus einem Nachlass?

    Oder warum verfremdet man sein Gesicht mit so einem
    seltsamen Bart?

    ***Fehlerfreie Rhetorik ,(Vor)lese und Rechtschreibfehler natürlich ohne Gewähr***

    *** Die Gedanken des Videoerstellers müssen nicht zwangsläufig,
    mit der Meinung des Verfassers der angebenen Quelle konform gehen... ***

    Quelle: https://rocknord.wordpress.com/2011/...-adolf-hitler/
    Musik:
    Stahlgewitter - Man könnte meinen

    https://wp.me/p2pHvv-vn6






    PS:
    Für den ‚komischen‘ Schnauz von A.H. ist vielleicht sein 6 Jahre ältere Finanzminister Gottfried Feder Modell gestanden:


    Feder-Gottfried-Kampf-gegen-die-Hochfinanz


    Lese:


    ‚Die Geschichte der Zentralbanken und die Versklavung der Menschheit‘ von Stephen Mitford Goodson.

    In Kap.VI Aufstieg und Fall der Staatsbanken (1932 – 1945) – dann wird so einiges verständlich: A.H. verwirklichte ein Zentralbanken-freies Deutschland; denn überall auf der Welt, wo die Wucherer auftreten, kommt es früher oder später zu Elend & Krieg….

    „Geben Sie mir die Kontrolle über die Wirtschaft eines Landes, und es kümmert mich nicht, wer seine Gesetze macht. Die wenigen, welche das System verstehen, werden entweder so interessiert an seinem Profit oder so abhängig von seinen Gunsterweisungen sein, dass es seitens eder Gruppe keinen Widerstand geben wird.“
    Zitat Mayer Amschel Rothschild (1744 – 1819)

    „Wenn das amerikanische Volk die himmelschreinde Ungerechtigkeit unsere Banken- und Geldsystems nur verstünde, bräche schon vor dem Morgengrauen eine Revolution aus.“
    Zitat Andrew Jackson – 7. US-Präsident (1767 – 1845)


    .
    Geändert von future_is_now (19.02.2018 um 12:02 Uhr)
    «Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst»

  2. #22
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    11.582
    Mentioned
    263 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 533442

    AW: Alles zum 1. & 2.Weltkrieg

    Zitate die belegen, dass Deutschland in den 2 WK gezwungen wurde !!!

    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  3. #23
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    Planten Roosevelt und die USA den 2.Weltkrieg? - Edgar Dahl



    Buch von Edgar Dahl "Das erste Opfer des Krieges ist die Wahrheit: Wie die USA den Zweiten Weltkrieg planten": https://amzn.to/2PzyPPL So ungeheuerlich es auch klingen mag, doch nach unserem heutigen Gast ist der Zweite Weltkrieg nicht von Deutschland, sondern von Franklin D. Roosevelt geplant worden. Wie gerne unterschlagene Dokumente zeigen, hatte das Weiße Haus seit Herbst 1938 politischen Druck auf Polen, Frankreich und England ausgeübt und sie zu einem Krieg gegen Deutschland genötigt. Hiermit haben sich die USA einer indirekten Kriegsentfesselung schuldig gemacht. Wie Dr. Dahl, der zuletzt am Max-Planck Institut für molekulare Biomedizin in Münster tätig war, zeigt, bestand Roosevelts Motiv keineswegs darin, die Welt von der "Pest des Nationalsozialismus" zu befreien. Das Motiv bestand auch nicht darin, Hitlers Pläne einer "Eroberung der Welt" oder einer "Auslöschung der Juden" zu vereiteln. Roosevelts einziges Motiv bestand darin, die nach ihm benannte "Roosevelt-Rezession" zu überwinden. Er brauchte einen Krieg, um die Arbeitslosigkeit zu beseitigen und der Rüstungsindustrie riesige Gewinne zu ermöglichen." Götz Wittneben im Gespräch mit dem Philosophen und Bioethiker Dr. Edgar Dahl. Kontakt: edgardahl@yahoo.com
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  4. #24
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    11.582
    Mentioned
    263 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 533442

    AW: Alles zum 1. & 2.Weltkrieg

    Erster Weltkrieg: Europas Verhängnis
    - Wolfgang Effenberger im Gespräch mit Frank Stoner



    Mit dem Ersten Weltkrieg begann die europäische Tragödie. Um dieses wichtige Thema zu durchdringen, haben wir den Publizisten und Geschichtsforscher Wolfgang Effenberger für zwei Folgen zu Gast. In diesem zweiten Teil geht es darum, wie Friedensverhandlungen torpediert wurden und der Krieg bewusst gegen den Willen der Völker in die Länge gezogen wurde. So wurde 1916 der kriegsmüde, britische Premier Asquith in einer Art Coup durch den von der Millner-Gruppe protegierten Lloyd George ersetzt. Ein weiteres Thema sind die Entwicklungen nach Kriegsende in Deutschland, insbesondere die revolutionäre Münchner Räterepublik von Kurt Eisner. Eine tiefgründige Analyse zu den Ursachen und Zielen des Großen Krieges. Nicht nur für Geschichtsnerds, denn wer die heutigen Strukturen einer kommerziellen Globalisierung kritisch sieht, sollte verstehen, wie und von wem diese erschaffen wurden.




    Der Vorabend zum 1. Weltkrieg
    - Wolfgang Effenberger bei STONER


    Mit dem Ersten Weltkrieg begann die europäische Tragödie. Um dieses wichtige Thema zu durchdringen, haben wir den Publizisten und Geschichtsforscher Wolfgang Effenberger für zwei Folgen zu Gast. In diesem ersten Teil konzentrieren wir uns auf die Vorgeschichte des Krieges. Es geht um Geopolitik der Jahrhundertwende, den Burenkrieg in Südafrika und um mächtige Strippenzieher hinter den parlamentarischen Kulissen, wie Cecil Rhodes und Lord Milner, welche die Welt aus geschäftlichen Interessen und Weltherrschaftsphantasien in den Abgrund treiben. Eine tiefgründige Analyse zu den Ursachen und Zielen des Großen Krieges. Nicht nur für Geschichtsnerds, denn wer die heutigen Strukturen einer kommerziellen Globalisierung kritisch sieht, sollte verstehen, wie und von wem diese erschaffen wurden.


    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  5. #25
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    11.582
    Mentioned
    263 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 533442

    AW: Alles zum 1. & 2.Weltkrieg

    Russland will Dokumente zum Zweiten Weltkrieg veröffentlichen

    Wladimir Putin wünscht sich ein Informationszentrum zum Zweiten Weltkrieg. Damit will der Präsident "jenen das Maul stopfen, die versuchen, die Geschichte umzuschreiben".

    Der russische Präsident Wladimir Putin hat angekündigt, Archivdokumente zum Zweiten Weltkrieg einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Ein offenes Zentrum sowie eine Internetseite sollten künftig gegen Versuche einer Geschichtsfälschung wirken, sagte Putin in St. Petersburg. Dort erinnerte der Präsident an den Jahrestag des Durchbruchs der Leningrader Blockade und traf sich mit Veteranen. Die deutsche Wehrmacht hatte im Zweiten Weltkrieg von 1941 bis 1944 St. Petersburg, das damals Leningrad hieß, belagert.

    "Wir werden jenen das Maul stopfen, die versuchen, die Geschichte umzuschreiben (...) und die Rolle unserer Väter und Großväter zu schmälern, unserer Helden, die starben, um ihre Heimat und praktisch die ganze Welt vor der braunen Pest zu schützen", sagte Putin der staatlichen Nachrichtenagentur Tass zufolge. Einige Funktionäre im Ausland könnten ihr "Schandmaul" nicht halten, so der Präsident. Sie würden die Rolle der ehemaligen Sowjetunion bei der Befreiung vom Hitlerfaschismus infrage stellen.
    Zuvor hatten Polen, Litauen und Lettland protestiert, dass Putin und andere ranghohe russische Politiker versucht hätten, den Molotow-Ribbentrop-Pakt zu relativieren und Polen eine Mitschuld am Ausbruch des Zweiten Weltkriegs zuzuschieben. Unter anderem hatte Putin den polnischen Botschafter in Berlin der Jahre 1933 bis 1939, Józef Lipski, als "antisemitisches Schwein" bezeichnet. Durch das deutsch-sowjetische Nichtangriffsabkommen, den Hitler-Stalin-Pakt, wurden Polen, die Baltischen Staaten und Finnland zwischen NS-Deutschland und der Sowjetunion aufgeteilt. Die deutsche Wehrmacht überfiel am 1. September 1939 Polen, Stalins Truppen marschierten gut zwei Wochen später im Osten des Landes ein. Polen will Russland mit einem Gesetz verbieten, diesen Anfang des Zweiten Weltkrieges umzudeuten. In dem Geschichtsstreit hat Polen bereits den russischen Botschafter einbestellt.
    Putin will Rede in Yad Vashem halten

    Am 9. Mai feiert Russland in Moskau den 75. Jahrestag des Endes des Zweiten Weltkrieges und den Sieg der Sowjetunion mit einer großen Militärparade. Zum Jahrestag soll es zudem eine Einmalzahlung von 75.000 Rubel (rund 1.100 Euro) für alle Veteranen geben, kündigte Putin an. Bei dem Gedenken in St. Petersburg lobte er auch den Staat Israel, der die Erinnerung an den Holocaust – den Völkermord an den Juden – hochhalte.

    Russlands Präsident wird am Donnerstag auch beim Holocaust-Gedenken in der Gedenkstätte Yad Vashem in Jerusalem eine Rede halten. Bei seinem Besuch in der israelischen Hauptstadt will er zudem ein Denkmal für die Leningrader Blockade im Sacher Park einweihen. Die 900 Tage lange Blockade gilt als eines der schwersten Verbrechen gegen die Menschlichkeit der deutschen Wehrmacht im Zweiten Weltkrieg. Auf Befehl von Adolf Hitler sollte die Stadt durch systematisches Aushungern ihrer Bewohnerinnen und Bewohner ausgelöscht werden. Mehr als eine Million Menschen starben damals an Hunger, Kälte und Krankheiten sowie durch Granatenbeschuss und bei den Kämpfen um Leningrad. Die Blockade wurden am 18. Januar 1944 von der Roten Armee durchbrochen und endete am 27. Januar.
    https://www.zeit.de/politik/ausland/...K155iel5IVjnso
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  6. #26
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    11.582
    Mentioned
    263 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 533442

    AW: Alles zum 1. & 2.Weltkrieg

    Die verschwiegene Wahrheit über die Rheinwiesenlager

    Rheinwiesenlager hieß ein Komplex von etwa zwanzig US-amerikanischen Vernichtungslagern für etwa 3,4 Millionen deutsche Kriegsgefangene im Rheinland in der Zeit zwischen Frühjahr und Spätsommer 1945.

    Nach offiziellen US-Angaben starben angeblich nur 5.000 Personen in diesen Lagern, unabhängige Berichte (z. B. James Bacque) gehen von bis zu einer Million Toten aus. Andere Forschungen bestätigen eine Mindestopferzahl von 750.000. Zudem wird den USA vorgeworfen, einer Verhinderung dieses massenhaften Sterbens regelrecht entgegengearbeitet zu haben.

    Die Toten der Rheinwiesenlager gehören zu den am meisten verharmlosten und verschwiegenen Kriegsverbrechen der Alliierten in der Endphase des Zweiten Weltkrieges.

    Der ehemalige US-amerikanische Soldat Martin Brech berichtete 1990 in der renommierten Tageszeitung „Christian Science Monitor“ (CSM), was er gegen Kriegsende als junger Wachsoldat in dem amerikanischen Gefangenenlager Andernach in Deutschland erlebt hatte:

    „Etwa 60.000 Menschen aller Altersklassen waren auf einem stacheldrahtumzäunten offenen Feld eingesperrt. Frauen hielt man in einem separaten stacheldrahtumzäunten Großkäfig. Die Männer, die ich bewachte, hatten kein Dach über dem Kopf und verfügten über keinerlei Decken, viele hatten auch keine Mäntel. Sie mussten im kalten und nassen Schlamm schlafen. Besonders schockiert war ich vom Anblick von Kriegsgefangenen, die Gras und Unkraut zu einer dünnen Suppe bereiteten, und sie sagten mir, damit wollen sie ihren Hunger stillen. Sie magerten zusehends ab. Die Ruhr breitete sich aus. Bald schliefen sie in ihren eigenen Exkrementen, weil sie zu schwach waren, die Latrinengräben zu erreichen. Viele von ihnen bettelten um Nahrungsmittel. Sie siechten und starben vor unseren Augen dahin. Wir hatten reichlich Nahrungsmittel und Vorräte, taten aber nichts, um den deutschen Gefangenen zu helfen, leisteten auch keine ärztliche Hilfe. Ich war empört über diese Zustände und protestierte bei meinen Vorgesetzten. Doch die Reaktion waren Feindschaft und Gleichgültigkeit. Als ich hartnäckig blieb, erklärte man mir, es sei ‚höherer Befehl‘. Als ich Lebensmittel über den Stacheldraht zu den Gefangenen warf, schnappte man mich und drohte mir mit Strafen, doch ich wiederholte mein ‚Vergehen‘. Nun drohte ein Offizier mir die Erschießung wegen Befehlsverweigerung an. Ich konnte es nicht glauben, bis ich auf einer Anhöhe über dem Rhein einen Captain traf, der mit einer Pistole hinunter in eine Gruppe deutscher Frauen und anderer Zivilpersonen schoss, die Lebensmittel über den Stacheldrahtzaun werfen wollten. Ich fragte ihn: ‚Warum?‘ Er sagte: ‚Zielübungen‘ und feuerte bis das Magazin leer war.”

    Der spätere US-Präsident General Dwight D. Eisenhower entzog den deutschen Soldaten auf den Rheinwiesen den völkerrechtlichen Schutz als Kriegsgefangene und gab ihnen den schutzlosen Begriff „Entwaffnetes Feindpersonal“ (Disarmed Enemy Personal). Rechtlos wurden die Gefangenen behandelt. Bis heute wurde dieses Kriegsverbrechen nicht aufgearbeitet, die Kriegsverbrecher weder verfolgt noch bestraft. Netzfund

    https://www.welt.de/geschichte/zweit...pWvaapxLur6z_Q
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •