Seite 8 von 10 ErsteErste ... 45678910 LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 97

Thema: Umpolung der Erde (Polsprung)

  1. #71
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    9.268
    Blog-Einträge
    5
    Mentioned
    75 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 358401

    AW: Umpolung der Erde (Polsprung)

    Rose Stern: Der Countdown läuft - Plume, gelber Strich & Polsprung 2019

    Veröffentlicht am 09.03.2016
    neuste Entschlüsselungen aus dem Werk des Michel Nostradamus’

    Rose Stern im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt. Das Phänomen einer der dreitägigen Finsternis wurde schon von vielen europäischen Sehern angekündigt, ohne daß bisher geklärt werden konnte, was es mit dieser Finsternis auf sich hat. Rose Stern beschäftigt sich seit 30 Jahren mit den Schriften und dem Leben von Michel Nostradamus, einem der größten und bekanntesten Seher. Sie war davon überzeugt, daß eine dreitägige Finsternis - sollte sie tatsächlich kommen - auch in den Überlieferungen des Nostradamus vorkommen müßte. Und tatsächlich findet sich bei Nostradamus die Aussage: „In drei Nächten wird großes Feuer vom Himmel fallen.“ Nichts sagt Nostradamus jedoch über drei finstere Tage. Dennoch verbirgt diese Aussage über diese drei Nächte mehr.

    Was für ein Feuer fällt vom Himmel? Nostradamus kündigt hier eine riesige, globale Katastrophe an, die die Erde als ganzen Planeten betrifft. Doch was hat das zu bedeuten, und wie kommt es dazu?

    Unsere Erde umgibt ein Magnetfeld, das der Flut der Sonnenstrahlen ausgesetzt ist. Es sorgt dafür, daß die gefährlichen Sonnenstürme abgehalten und abgelenkt werden. Nur bei sehr heftigen Sonnenstürmen gelangen die energiegeladenen Partikel doch schon einmal in unsere Atmosphäre. Die Folgen können großflächige Stromausfälle durch elektromagnetische Impulse sein.

    Seit einiger Zeit beobachten Wissenschaftler, daß das Magnetfeld der Erde sich quasi "auflöst" und schnell an Kraft verliert. Die Folge wird ein Totalzusammenbruch des Magnetfeldes sein. Außerdem sah er einen Polsprung. Nostradamus sagt voraus, daß das "Feuer des Himmels" in Form der harten, ungefilterten Strahlung der Sonne auf die ungeschützte Erde aufgrund eines dreitägigen fehlenden Schutz durch das Magnetfeld niederfällt.

    Rose Stern studierte die Texte von Nostradamus und gibt Einblick in neueste Entschlüsselungen betreffend das Jahr 2019. Ihrer Aussage nach erwarten uns keine guten Zeiten. Besonders Europa soll es aufgrund der tektonischen Verschiebungen aufgrund des Polsprungs schwer treffen.

    Doch nicht nur astronomische Ereignisse tragen dazu bei. Es ist auch der menschengemachte dritte Weltkrieg, welcher durch großflächige Gasangriffe die Situation verschlimmern. Die aktuellen Krisensituationen in der Ukraine und in Syrien seien Vorboten dieses kommenden 3. Weltkrieges.

    Die Katastrophe, die Nostradamus hier beschreibt, wird sich laut Rose Stern nicht verhindern lassen. Im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt geht sie daher nicht nur auf ihre Forschungen und die Beschreibung der Katastrophe ein, sondern ihr Ziel ist es, die Menschen zu warnen und vorzubereiten. Sie erläutert auch, welche Möglichkeit es gibt, um sich auf dieses Ereignis vorzubereiten und sich zu schützen.

    Webseite:
    http://www.nostradamus-astro.de



    LG

  2. #72
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    10.858
    Mentioned
    250 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 412380

    AW: Umpolung der Erde (Polsprung)

    Ich poste mal das Video was oben nicht mehr online ist:

    Rose Stern: Der Countdown läuft: Plume, gelber Strich & Polsprung 2019




    Rose Stern ist sehr umstritten. So wird gesagt, sie könne nicht mal Alt-Französisch (und könnte so nicht aus den Originalen lesen).
    Zudem sind ihre Seminare extrem überteuert.

    Ich selber finde ihre Infos interessant und regt an um nachzudenken

    LG Angeni
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  3. #73
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    10.858
    Mentioned
    250 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 412380

    AW: Umpolung der Erde (Polsprung)

    Videobeitrag in Kollektiv:
    Auffällige Abnahme des Erdmagnetfeldes



    Der Kongress Chaos & Ordnung - Ein weltweiter wake-up-call

    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  4. #74
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    10.858
    Mentioned
    250 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 412380

    Erdachsen Verschiebung

    Nicht ein Polsprung, aber ein kippen der Erdachse.

    Die Präzession der Erdachse ist im Arsch


    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  5. #75
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    10.858
    Mentioned
    250 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 412380

    AW: Umpolung der Erde (Polsprung)

    Der Erdkern hat einen Jetstream – und er wird immer schneller




    Der polare Jetstream hoch über unseren Köpfen hat ein Gegenstück im Erdinneren: Etwa 3000 Kilometer unter der Erdoberfläche, auf halber Strecke zum Mittelpunkt der Erde, reicht ein gigantischer Strom geschmolzenen Eisens von Kanada über Sibirien fast bis nach Europa.
    Wie die Gruppe um Philip Livermore von der University of Leeds berichtet, hat sich die Geschwindigkeit der Strömung seit dem Jahr 2000 etwa verdreifacht, auf nun zirka 40 Kilometer pro Jahr. Das sei vermutlich die höchste Geschwindigkeit im Inneren der Erde überhaupt, so die Forscher.
    Derartige Strömungen geben Aufschluss über die Dynamik des Erdkerns und damit auch des Geodynamos, der das Erdmagnetfeld erzeugt. Womöglich ließe sich auf diesem Weg auch sagen, ob sich das Feld derzeit wirklich umkehrt.
    Beobachtet hat Livermores Team den unterirdischen Strahlstrom mit Hilfe der Swarm-Satellitenmission der ESA, bei der drei Satelliten das Erdmagnetfeld mit hoher Genauigkeit vermessen (Wetter: ‚Vermischung der Jahreszeiten‘ – Jetstream überquert Äquator

    Dabei fielen den Forschern mehrere Regionen im Bereich Alaska und Sibirien auf, in denen sich das Magnetfeld im Erdinneren sehr schnell ändert – verursacht durch Magnetfeldstrukturen, die sich nach Westen bewegen (Erdmantel unter der US-Ostküste trennt sich von der Erdkruste (Video)).
    Als Ursache identifizierten sie den über 400 Kilometer breiten Fluss aus geschmolzenem Material, der vermutlich durch einen ähnlichen Mechanismus entsteht wie die Jetstreams der Atmosphäre: dem Zusammenspiel von Druckdifferenzen und der Erdrotation
    (Erdrotation verändert sich – anders als gedacht)

    Anders als bei den atmosphärischen Jetstreams gibt es aber kein südliches Gegenstück des Erdkern-Jets, berichten die Forscher. Dass sich der unterirdische Strahlstrom derzeit so drastisch verstärkt, ist nach Ansicht der Arbeitsgruppe vermutlich Teil eines sehr langen Zyklus der Strömungen im Erdkern, die seit Milliarden von Jahren das Erdmagnetfeld erzeugen.

    (Zonen stärkeren Magnetflusses im Erdkern (oben), ihre Veränderungen im Laufe der Zeit (Mitte) und die schneller werdende Westwärtsbewegung des Jetstreams (unten))

    „Weitere Überraschungen sind wahrscheinlich“
    Über die Ursache dieser seltsamen Strömung im äußeren Erdkern wird noch spekuliert. Die Wissenschaftler vermuten jedoch, dass der Jetstream auf Ungleichgewichte im Flüssigkeitstransport des äußeren Erdkerns zurückgeht. Kleine Veränderungen des Magnetfelds oder des Auftriebs der Metallschmelze könnten ausreichen, um die Strömung in Gang zu halten und sogar zu beschleunigen.
    „Interessant ist zudem, dass die Beschleunigung des Jets zur gleichen Zeit stattfand wie die abrupte Umkehr der Rotationsrichtung des inneren Erdkerns“, so die Forscher. „Weitere Überraschungen sind sehr wahrscheinlich“, kommentiert Rune Floberghagen vom Swarm-Projekt der ESA.

    „Das Magnetfeld der Erde verändert sich ständig und das könnte den Jetstream sogar dazu bringen, seine Richtung zu ändern.“ (Risiko Polsprung: Das Magnetfeld der Erde wird immer schwächer (Video))
    Koautor Chris Finlay von der Technischen Universität Dänemarks ergänzt: „Wir wissen mehr über die Sonne als über den Kern der Erde. Die Entdeckung dieses Jets ist ein spannender Schritt zu weiterem Wissen über das Geschehen im Inneren unseres Planeten.“

    Satellites find molten iron liquid jet-stream at Earth’s core - TomoNews
    http://www.pravda-tv.com/2017/01/der...hneller-video/


    Ob so oder anders.... wir werden vielleicht bald mehr erfahren.
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  6. #76
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.698
    Blog-Einträge
    195
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 524139

    Magnetic Reversal Special Episode | S0 News Feb.24.2017



    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  7. #77
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    10.858
    Mentioned
    250 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 412380

    AW: Umpolung der Erde (Polsprung)

    Aktuelle Informationen: „Nächster Polsprung hat wohl bereits begonnen“


    Mein Kommentar zum Bericht auf weather.com vom 11.04.2017 von Dieter Broers


    den neueren Forschungen der Geophysik nach sind die Abschwächungen und Schwankungen unseres Erdmagnetfelds Begleiterscheinungen eines Polsprungs. So konnte beispielsweise Prof. Gary Glatzmaier von der University of California herleiten: „…dass sich die Finalphase einer Polumkehrung innerhalb kürzester Zeit ereignen kann. Eine solche Finalphase würde sich durch erhebliche und häufig einsetzende geomagnetische Schwankungen bemerkbar machen.“ Laut einem Beitrag auf weather.com vom 11. April 2017[1] hat der „Nächste(r) Polsprung (hat) wohl bereits begonnen.“


    „Womöglich hat der nächste Polsprung bereits begonnen. Ein Indiz dafür ist, dass sich das Erdmagnetfeld seit Beginn der Messungen vor 175 Jahren bis heute um zehn Prozent abschwächte. Studien ergaben zudem, dass sich der magnetische Nordpol im vergangenen Jahrhundert um rund 1100 Kilometer von Alaska in Richtung Sibirien verlagerte. Dabei wanderte er in im Zickzack durch die Tundra, bevor er auf den aktuellen Nordkurs einschwenkte. Zunächst dachten die Geologen, dass eine Polumkehr mehrere Tausend Jahre in Anspruch nimmt. Doch eine Umpolung kann auch sehr schnell geschehen: So fanden Geologen 1995 im US-Staat Oregon in alten Lavaströmen Spuren, die auf eine Drehung des Magnetfelds um sechs Grad pro Tag hindeuten – und das vor Millionen Jahren. Bei diesem Tempo dauerte die damalige Umpolung nur einen Monat.“

    Liebe Freunde,

    dazu möchte ich die Aussage von Prof. Alexander Trofimov noch einmal in Erinnerung rufen: „Wenn das magnetische Feld (der Erde) abgesenkt wird, sehen wir eine gesteigerte Fähigkeit die Reserven und die Kapazitäten des menschlichen Gehirns zu nutzen…“
    Was das nun genau für uns zu bedeuten hat, werde ich demnächst in einem Webinar-Vortrag[2] beschreiben.

    Wie ich schon in einer Reihe früherer Artikel und Buchkapitel (z.B. in ‚Der verratene Himmel’, Kapitel 10 (Das allgegenwärtige Rätsel)) geschrieben habe, ist meine Auffassung vom Polsprung eine sehr konkrete. Sie hat nichts zu tun mit den Befürchtungen, dass ein Polsprung erhebliche Veränderungen auf der Erdoberfläche verursacht. Genaue Vorhersagen hierzu halte ich für unseriös. Nach meiner Überzeugung geht es um eine fundamentale Neuorientierung des Bewusstseins der Menschheit. Eine Umkehr der Polarität auf der geistig-seelischen Ebene, die sich allem Anschein nach immer schneller vollzieht; der grundsätzlichen Änderung der inneren Haltung der Menschheit gegenüber dem Leben selbst. Eine Abkehr von den menschenverachtenden Verhältnissen und beherzte Neuausrichtung auf eine auf humanistischen Prinzipien beruhenden Zukunft. Für jeden Einzelnen bedeutet dies, diese Welle der Umpolung auf allen Ebenen anzunehmen und den Sprung in eine neue Ebene des Bewusstseins zu wagen. Wir müssen die Veränderungen, die wir uns wünschen, zumindest für möglich halten, sonst können sie sich nicht ereignen.

    Quelle


    LG Angeni
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  8. #78
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    10.858
    Mentioned
    250 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 412380

    AW: Umpolung der Erde (Polsprung)

    Querverweis
    Aktuelle 3sat Sendung zum abnehmenden Erdmagnetfeld
    Hier klicken
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  9. #79
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    10.858
    Mentioned
    250 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 412380

    AW: Umpolung der Erde (Polsprung)

    Es bleibt spannend : )

    Dieter Broers:
    Bevorstehender Polsprung:
    Derzeit rasant abschwächendes Erdmagnetfeld und der Zusammenhang zum Erwachen




    Das Erdmagnetfeld wird nachweislich immer schwächer, davon sind alle Lebewesen betroffen – besonders der Mensch.

    Liebe Freunde,

    wie wir in den letzten Wochen erfahren konnten, soll es neue konkrete Indizien für eine baldige Umkehrung der Polarität geben. Mit einem Polsprung assoziieren wir oftmals ein kataklastisches Ereignis (älteres Griechisch und abgeleitet von katáklasis, „das Zerbrechen“, „der Bruch“). Ob, oder inwieweit ein Polsprung zu kataklastischen Erscheinungen führt, entscheidet – davon bin ich überzeugt – unser Einheitsbewusstsein.

    In der griechischen Philosophie trat der Begriff Kataklysmus in Zusammenhang mit den Theorien über einen viele Jahrtausende währenden Weltzyklus, auch Großes Jahr genannt, auf. Demzufolge wiederholt sich das Weltgeschehen zyklisch. Bekanntlich sind nach den neueren Forschungen der Geophysik die Abschwächungen, Schwankungen und örtlichen Veränderungen unseres Erdmagnetfelds Begleiterscheinungen eines Polsprungs.

    So konnte beispielsweise Prof. Gary Glatzmaier von der University of California herleiten: „…dass sich die Finalphase einer Polumkehrung innerhalb kürzester Zeit ereignen kann. Eine solche Finalphase würde sich durch erhebliche und häufig einsetzende geomagnetische Schwankungen bemerkbar machen.“ Laut einem Beitrag auf weather.com vom 11. April 2017[1] hat der „Nächste(r) Polsprung (hat) wohl bereits begonnen.“

    Nach neuesten Forschungsergebnissen sollten Nord- und Südpol alle 200 000 bis 300 000 Jahre ihre Polarität wechseln. Nach Angaben etlicher Spezialisten könnte ein solcher Polwechsel in der finalen Phase zu massiven Veränderungen für das Leben auf der Erde führen. Das letzte Mal soll es vor über 780 000 Jahren zu einem vollständigen Wechsel der Pole gekommen sein. So gesehen wäre ein neuer Polsprung längst überfällig. Darin sind sich die meisten Naturwissenschaftler einig. Doch das ist nur ein Teil der Wahrheit.

    Aus zwei Polen werden viele

    Nach Satellitenmessungen hat die Stärke des Erdmagnetfelds seit Ende der 70er Jahre weltweit um 1,7 Prozent abgenommen. Und zwar zehn Mal stärker als erwartet. Derzeit mehren sich die Indizien für eine baldige Polumkehr auf mehreren Ebenen. Dieser Prozess dauert in seiner Gesamtheit jedoch schon sehr viel länger an, denn das Magnetfeld der Erde wird bereits seit über 160 Jahren deutlich schwächer. Die Umkehrung geht dabei aber nicht gleichmäßig vonstatten.

    Den neueren Messungen nach transformiert sich das Erdmagnetfeld von einer geordneten Nord-/Südpol-Struktur weg zu einer Struktur mit mehreren Polen, die sich über die Erde verteilen. Und genau dabei schwächt das Erdmagnetfeld massiv ab. Sobald das Feld tatsächlich gekippt ist, muss die Erde circa 5000 bis 10 000 Jahre ohne ein nennenswertes Magnetfeld auskommen. Davon gehen zumindest einige Geophysiker aus.

    Ungeachtet der Dauer hat ein abgeschwächtes oder gar fast vollständig aufgelöstes Erdmagnetfeld (was sich bis auf 10% der normalen Feldstärke abschwächen könnte) zur Folge, dass die kosmische Höhenstrahlung stärker in die Erdatmosphäre eindringt, was nicht unbedingt gefährlich sein muss, aber in anderer Hinsicht für die Menschheit wahrscheinlich von größter Bedeutung wäre.

    Magnetfeld sehr rätselhaft

    Die Wissenschaft versteht mittlerweile weitgehend sowohl was die Polumkehr verursacht als auch wie diese abläuft. Allerdings gibt es dabei nach wie vor eine Menge vollkommen unbekannte Phänomene. Das Erdmagnetfeld verhält sich in vielen Teilen äußerst rätselhaft. So kommt es zum Beispiel circa alle 500 000 Jahre zu magnetischen Exkursionen, bei denen das Magnetfeld sich dramatisch von jetzt auf gleich für 100 bis 200 Jahre umkehrt, und im Anschluss wieder sehr schnell zurückflippt. Das letzte Mal soll dies vor etwa 40 000 Jahren passiert sein.

    Auch vor kurzer Zeit hat man wieder einen vollkommen neuen Einflussfaktor festgestellt, welcher an der aktuellen Umkehr beteiligt sein soll, wenngleich die Fachwelt auch diesen längst nicht bis in das Letzte versteht. Die wirklichen Gründe für die aktuelle Abschwächung des Magnetfelds liegen daher noch immer im Dunkeln. Das Erdmagnetfeld enthüllt seine Geheimnisse offenbar nur äußerst zögerlich.

    Geheimnisvolle Ströme im inneren der Erde

    Die Entstehung des Magnetfeldes geht auf die Strömungen von flüssigem Eisen im Erdkern zurück. Diese heißen „Walzen“ wirken dabei wie ein Geodynamo. So haben Wissenschaftler erst im letzten Jahr einen besonders geheimnisvoll anmutenden Strudel entdeckt, der rasant an Geschwindigkeit zunimmt. Wie er sich genau auf die aktuelle Abschwächung des Erdmagnetfeldes auswirkt, ist bisher noch unbekannt. Hier steht die Geophysik noch am Anfang ihrer Beobachtungen. Bisher konnten immerhin eine ganze Reihe größerer Eisenströme an verschiedenen Stellen der Erde lokalisiert und messbar gemacht werden.

    Vermutlich kommt es alle paar Jahrtausende in diesem Geodynamo zu Störungen bei den Abständen, welche das Feld im Ergebnis destabilisieren. Während einer solchen Abschwächung sollen sich bis zu acht weitere Pole ausbilden. Sobald die Störungen abklingen, bauen sich wieder zwei normale Pole aus und das Erdmagnetfeld besteht in alter Stärke. Wie lange dieser Wandlungsprozess andauert, ist ungewiss. Die letzte Polumkehr vor über 700.000 Jahren soll sich äußerst schnell, innerhalb von nur 100 Jahren vollzogen haben.

    Wann ist es soweit und was sind die Auswirkungen auf unser Leben?

    Wann genau es so weit sein wird, das lässt sich nicht seriös beantworten. Es hat Wandlungen gegeben, welche zwischen 1000 und 10 000 Jahren gedauert haben, andere gingen sehr schnell. Es gibt eine Reihe von Indizien, die darauf hindeuten, dass die aktuelle Umkehrung innerhalb der nächsten 1000 bis 2000 Jahre abgeschlossen sein wird. Es kann auch wesentlich schneller gehen oder sogar zu einer, wie oben beschriebenen, magnetischen Exkursion kommen.
    Einfluss auf das Bewusstsein

    Liebe Freunde,

    dass die Abnahme des Erdmagnetfeldes einen starken Einfluss auf ein sich aktuell evolutionär veränderndes Bewusstsein der Menschen hat, und dass dies ein entscheidender Teil des gegenwärtigen Wandlungsprozesses ist, gehört zu den Kernergebnissen meiner wissenschaftlichen Arbeit. Ich bin allerdings schon lange nicht mehr der einzige, der das so sieht.

    Die Astrophysikerin Giuliana Corforto leitet aus ihren langjährigen astro- und geophysikalischen Forschungen ebenfalls eine fundamentale Wandlung unserer Welt ab. Ihrer Ansicht nach geht diese Wandlung von den in diesem Artikel beschriebenen Prozessen in unserem Erdkern aus. Hierbei spricht sie den Magnetfeldern und der Gravitation (unter Vernachlässigung der elektromagnetischen Felder) eine herausragende Bedeutung zu.

    Nach meiner Überzeugung geht es um eine fundamentale Neuorientierung des Bewusstseins der Menschheit. Infolge der abgeschwächten Erdmagnetfelder wird es durch bestimmte Enzyme zu einer Aktivierung (durch eine Metabolisierung) von bewusstseinserweiternden Molekülen kommen. Eine solche Bewusstseinserweiterung entspricht einer Erweiterung unserer Wahrnehmung, wir erkennen die Welt hinter der Matrix, erkennen vor allem uns als göttliches Wesen, unser Selbst. Am Beispiel von Platons Höhlengleichnis würden wir die Höhle verlassen, die wir bisher als die einzige Wirklichkeit (Welt) gesehen haben.

    Andererseits sehe ich in der momentanen Phase der Polwanderung zum möglichen Polsprung eine potenzielle Gefahr. Ich möchte mit aller Deutlichkeit darauf hinweisen, dass es unsere Haltung ist, unsere aufrichtige Einstellung zur Welt, die darüber entscheidet, ob es zu Kataklysmen kommt oder nicht.

    Da wir heute physikalisch nachweisen können, dass unser Geist, unser Bewusstsein die Materie erschafft und lenkt, werden wir es auch sein, die den Prozess des möglichen Erwachens bestimmen. So empfehle ich dringend seine persönliche Haltung zur Welt auf „Herz und Nieren“, bzw. Ego und Selbst zu überprüfen. Um ein Geschenk empfangen zu können, sollten wir zumindest die Hände öffnen, bzw. den wahren Wert des Geschenkes wertschätzen.

    Konkret heißt das auch, dass wir unsere Wünsche für die Zukunft genau und aus dem Herzen, also voller Freude definieren. In Bezug auf den Polsprung könnte durchaus man sagen, das das Verhältnis zwischen dem Grad der Ausprägung des Egos und unserem göttlichen Selbst im Kontext zu möglichen Kataklysmen und den Zustand Eden steht. Für mich ist Eden weniger eine Örtlichkeit als ein Zustand, indem wir uns unserer Göttlichkeit vollbewusst sein. In diesem Zustand der Erleuchtung erfahren wir Eden überall.
    Quelle
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  10. #80
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    10.858
    Mentioned
    250 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 412380

    AW: Umpolung der Erde (Polsprung)

    Is a Pole Shift beginning? - World coastal water phenomenon continues!
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

Seite 8 von 10 ErsteErste ... 45678910 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •