Seite 4 von 21 ErsteErste 1234567814 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 202

Thema: Weltweite Regimeproteste und Auswirkungen

  1. #31
    Gast

    Re: Weltweite Regimeproteste und Auswirkungen

    Das sieht nicht gut aus


  2. #32
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.10.2010
    Beiträge
    779
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 10

    Re: Weltweite Regimeproteste und Auswirkungen

    Man mag sich fragen wer da wieder diejenigen sind die alle aufhetzen. Hatte sich doch zeitweise relativ beruhigt das ganze. Nun gehts plötzlich volle Kanone ab. Kann mir doch keiner sagen das das normal ist.
    „Wer dem Volk keine Freiheit gönnt, verdient sie selbst nicht!“

    Die Wahrheit muss in Misthaufen sein, Milliarden Fliegen können nicht irren …

  3. #33
    Moderator Avatar von Joe
    Registriert seit
    05.04.2010
    Ort
    Eversen bei Celle,Niedersachsen
    Beiträge
    3.230
    Blog-Einträge
    3
    Mentioned
    59 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 48178

    Re: Weltweite Regimeproteste und Auswirkungen

    Das die Amerikaner den Mubarak, der ja in den letzten Jahrzehnten gut mit Ihnen zusammengearbeitet hat,so fallen lassen, deutet für mich alles in die Richtung einer gewollten destabilität und daraus resultierendeAufstände und Radikalisierung.......natürlich früher oder später gegen Israel gerichtet.

    LG Joe
    sut Yahusha ilu samesa

  4. #34
    Erfahrener Benutzer Avatar von findthetruth
    Registriert seit
    06.04.2010
    Ort
    Ostsee
    Beiträge
    1.096
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: -66

    Re: Weltweite Regimeproteste und Auswirkungen

    ich beobachte die ganze situation dort mit eher gemischten gefühlen.
    einerseits haben die ägypter meine volle unterstützung, andererseits kann ich nun nicht verstehen warum sie aufeinander losgehen.
    mit einmal hauen die sich selber die köpfe ein und das militär schaut zu.

    warum gab es auf einmal diese politische spaltung, pro und anti-Mubarak?
    das volk hat doch erst zusammengehalten, woher kam dieser wandel?
    ich denke das da zur zeit mehr hinter den kulissen los ist als auf der straße.
    die lassen sie, sich jetzt gegenseitig die schädel einhauen und wenn nun dort das totale chaos ausbricht, denn wird kriegsrecht ausgerufen und alles übern haufen geschossen.
    damit würde man 2 fliegen mit einer klappe schlagen.
    erstens bleibt Mubarak im amt, oder zumindest seine schon jetzt bekannten und auch pro-westlich eingestimmten nachfolger, die die gleiche agenda wie Mubarak fahren werden, eben nur mit mehr McDonalds und mehr Starbucks.
    und zweitens wäre es ein schönes exempel was sie dort statuieren könnten und die andern länder wären gewarnt, da hat doch denn keiner mehr bock auf ne revolution.
    das mag jetzt einmal in Tunesien geklappt haben, aber ich bezweifle stark das sich das wiederholt, geschweige denn fortsetzt.
    die länder dort sollen instabil bleiben, denke ich.

    kann mich natürlich auch irren, aber das ist so meine derzeitige meinung zu Ägypten.




    findthetruth
    Das Recht auf Dummheit gehört zur Garantie der freien Entfaltung der Persönlichkeit.
    Mark Twain

    “We are Anonymous. We are Legion. We do not forgive. We do not forget. Expect us.”
    Anonymous

    "Die Welt ist viel zu gefaehrlich, um darin zu leben - nicht wegen der Menschen, die Boeses tun, sondern wegen der Menschen, die daneben stehen und sie gewaehren lassen."
    Albert Einstein

  5. #35
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.469
    Blog-Einträge
    190
    Mentioned
    248 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 506490

    Hintergrund

    Ägypten: regime change mit Fernsteuerung von hinten

    Wundervoll: Seit mindestens zehn Jahren diskutieren die Kenner der arabischen Region über den gewaltigen Reformstau und die Risiken für die westliche Vorherrschaft - jetzt fallen die alten Regimes im Wochentakt, und keiner wagt es, die USA damit direkt in Verbindung zu bringen.

    Allein die Erinnerung an den Sturz des „Schah“ in Iran müsste doch ausreichen, um die Möglichkeit diskreter „Mitsteuerung“ wieder in die Analyse einzubeziehen. Damals hätte der Iran auch in Richtung Sowjetunion kippen können. Doch die USA entschieden sich heimlich für den als „kleineres Übel“ erscheinenden Imam Khomeini. Dass der die riesige Spionage- und Kommando-Zentrale in der Teheraner US-Botschaft nicht einfach mit übernehmen und sozusagen „im Amt“, also weiterwirken, lassen wollte, ist ihm kaum zu verdenken, ließ die US-Pläne künftigen Mitregierens in Teheran jedoch nahezu scheitern. Heute sucht Teheran in einem meisterlichen Ritt auf Messers Schneide, den Dauerkonflikt als „lauwarmen Krieg“ knapp unterhalb offener Schießereien zu halten - und lebt damit nicht schlecht, wesentlich besser als Cuba zum Beispiel.

    Heute könnten die nordafrikanischen Staaten auch sämtlich Richtung China kippen. Hoch intelligent, langsam, unspektakulär, auf lange Sicht arbeitet der US-Herausforderer an seinen neuen Positionen im weltweiten Domino-Spiel. Dem hatte der Westen bis zum Sturz von Tunesiens Diktator Ben Ali nur die brachiale Methode einer unklugen Gebietsabtrennung im Sudan entgegenzusetzen. Der Südsudan wird auf hundert Jahre ein schwaches Gebilde und damit abhängig bleiben, exakt wie vom Westen gewünscht - aber das bietet eben auch Raum für chinesische Manöver. Und selbstverständlich hat dies alles mit den Wünschen und Plänen der Menschen, die da wie Schachfiguren verschoben werden, nichts Wesentliches zu tun.

    Wie kommt es denn, dass die Äußerungen der US- und EU-Regierungen zur jeweiligen Entwicklung in Tunesien und Ägypten so samtweich in die sich entwickelnde Lage passen? Ist nicht gerade Ägypten vollkommen und „alternativlos“ (diesmal wirklich...) abhängig von Washingtons Wünschen? Wieso darf das US-ausgebildete ägyptische Militär mit den Demonstranten kooperieren, statt, wie an andere Stelle und/oder zu anderen Zeiten ohne Bedenken üblich, die Straßen leerzuschießen? Wieso soll nach Obamas Wunsch denn plötzlich Twitter etc. von Ägyptens Regime nicht angetastet werden?

    Weil Washington laut WikiLeaks diese ganze Entwicklung schon länger fördert, schon seit Bush (pdf - v. a. S.6). Obama zieht es nur jetzt anders auf (pdf), weniger militärisch - aber selbstverständlich ganz „auf Linie“: Der Westen sichert sich in einem neuen politischen Rahmen ab und bleibt obenauf. Der neue bürgerliche Kompromiss-Herrscher El-Baradei, der dafür zunächst in Reserve gehalten wurde und jetzt schrittweise aus dem Hut gezaubert wird, verfügt über glänzenden Kontakte und lässt sich willig kontrollieren. Das tat er schon als IAEA-Chef - und anders wäre er vermutlich auch kaum zum Nobelpreis gekommen: Ein Preis, der mit dem Empfänger Obama jenseits der Grenzen des guten Geschmacks als prowestliche Salon-Dekoration angelangt ist. Wenn gemeldet wird, dass Baradei bei seiner letzten Anreise aus Wien zwar nicht von der Bevölkerung aber dafür „von Reportern empfangen“ wurde (pdf), ist klar: Wir, der Westen, inthronisieren ihn mit Geheimdiensten, Geld und willfährigen Medien. Die Zeit war reif, als Baradei im vergangenen Sommer die Moslembruderschaft, auch eine CIA-Gründung, ganz offiziell mit ins Boot holte (pdf). Wenn SWP-Chef Perthes (AA-Finanzierung) ausdrücklich erklärt, das sei alles nicht gesteuert, heißt das nur: Wir sollen es nicht sehen - und er darf es nicht nur nicht zugeben, sondern muss unter allen Umständen das Gegenteil behaupten (die österreichischen Nachbarn haben einmal mehr gute Arbeit geleistet...). Alles Andere wäre nämlich hoch gefährlich, das weiß nicht nur der oben von der NYT-Autorin zitierte ex-Chef des CFR (Council on Foreign Relations), Richard Haass (pdf). Die USA könnten als wankelmütig, illoyal und als arrogant dastehen. Also raten alle: Obama soll hinter den Kulissen Mubarak zum Rücktritt bringen. Das passiert vermutlich in aller Kürze, eventuell schon morgen.

    Diesen „Mechanismus der Geschichte“ beobachten auch eine Reihe von Städten wie Minsk, Teheran oder Moskau sehr interessiert, da sie derzeit ebenfalls durch gezielte westliche Einmischung („Förderung der Zivilgesellschaft“) beaufschlagt werden.

    Die FDP-nahe Friedrich-Naumann-Stiftung (FNS) hatte ein „Marketing-Relaunch“. Sie trägt jetzt im Namen den Zusatz: „Für die Freiheit“. FNS-fdF? Für den Faschismus? Der Historiker Götz Aly nannte Naumann jüngst einen Wegbereiter des Nationalsozialismus (pdf). Außerdem: schreibt Wikipedia: „Und der Reichstagsabgeordnete Friedrich Naumann erhielt wegen seiner Verteidigung der Militärintervention in China (1900) den Spitznamen „Hunnenpastor“.

    Wird Deutschland auf dem Wege zum ständigen Sitz im Sicherheitsrat jetzt zum US-Franchise-Unternehmer in Sachen regime change? Wir sind/waren jetzt von Washingtons Gnaden schon auf dem Balkan, in Afrika, am Hindukusch, vor Libanons Küste, vor Somalia - überall dort, wo Washington/London den bösen, alten Adolf nicht haben wollten. Hilft das unserer schwach begründeten Souveränität auf die Sprünge? Hat die Welt etwas davon, wenn Deutschland als US-Pudel im Sicherheitsrat sitzt? Oder ist das Pudeltum nur übergangsweise geplant? Was käme dann danach?

    Ratsam (und wesentlich preiswerter) wäre vielmehr eine friedliche Politik laut „Grundgesetz“, ausschließlich und strikt innerhalb des Nato-Vertragsgebietes, allseits vertrauenswürdig, langfristig ausgerichtet, völkerverbindend, sozial und nachhaltig unternehmerisch - statt militärisch.

    Quelle: http://www.hoerstel.ch/hoerstel/News/Eintrage/2011/2/2_Agypten__regime_change_mit_Fernsteuerung_von_hin ten.html
    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  6. #36
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.10.2010
    Beiträge
    779
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 10

    Re: Weltweite Regimeproteste und Auswirkungen

    Hier brennt bzw. lodert es momentan. Teilweise steht der Topf schon auf dem Herd
    und wartet nur darauf loszukochen.



    Der Artikel dazu.

    Quelle: Greyhunter.blog
    http://greyhunter.blog.de
    „Wer dem Volk keine Freiheit gönnt, verdient sie selbst nicht!“

    Die Wahrheit muss in Misthaufen sein, Milliarden Fliegen können nicht irren …

  7. #37
    Erfahrener Benutzer Avatar von findthetruth
    Registriert seit
    06.04.2010
    Ort
    Ostsee
    Beiträge
    1.096
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: -66

    Re: Weltweite Regimeproteste und Auswirkungen

    @ Alienator
    okay, von mir aus kann es los gehen




    findthetruth
    Das Recht auf Dummheit gehört zur Garantie der freien Entfaltung der Persönlichkeit.
    Mark Twain

    “We are Anonymous. We are Legion. We do not forgive. We do not forget. Expect us.”
    Anonymous

    "Die Welt ist viel zu gefaehrlich, um darin zu leben - nicht wegen der Menschen, die Boeses tun, sondern wegen der Menschen, die daneben stehen und sie gewaehren lassen."
    Albert Einstein

  8. #38
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.10.2010
    Beiträge
    779
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 10

    Re: Weltweite Regimeproteste und Auswirkungen

    Weiss einer schon näheres von dem Anschlag auf die Pipeline da in Ägypten?
    Hab zuerst bei NNE was gesehen und dachte ich schau bei der Möchtegernsensationslüsternen BILD Gazette mal vorbei, aber da gibt's nur eine Mini Schlagzeile die null Komma null aussagt. Sollte Aufgrund der Lage normal einen größeren Bericht erfordern um das näher zu beleuchten, aber da sieht man wieder schön die Taktik "Bloß nicht zu viel Wind machen." Ätzend ist das.
    „Wer dem Volk keine Freiheit gönnt, verdient sie selbst nicht!“

    Die Wahrheit muss in Misthaufen sein, Milliarden Fliegen können nicht irren …

  9. #39
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.04.2010
    Ort
    Erde
    Beiträge
    3.533
    Blog-Einträge
    4
    Mentioned
    62 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    1
    Renommee: 80637

    Re: Weltweite Regimeproteste und Auswirkungen

    Moin,
    hab da noch garnichts mitbekommen.Gleich mal schauen
    Aber Demonstranten sicher nicht
    gruß thcok
    Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 – “Haftung für Links” hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch das Setzen eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Hiermit distanzieren ich mich ausdrücklich von den verlinkten Seiten, dafür sind ausschließlich die Urheber bzw. Betreiber verantwortlich.)

  10. #40
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.469
    Blog-Einträge
    190
    Mentioned
    248 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 506490

    Re: Weltweite Regimeproteste und Auswirkungen

    Anschlag auf ägyptische Gasleitung nach Israel

    Ein Sprengstoffanschlag auf eine nach Israel führende Gasleitung in Ägypten hat im Nordosten des Landes einen Brand ausgelöst. Unbekannte hätten die Gasleitung in der Ortschaft Lehfen in der Region Scheich Suwajed auf der Sinai-Halbinsel mit Sprengstoff angegriffen, sagte ein ägyptischer Beamter der Nachrichtenagentur AFP. Einsatzkräfte seien mit dem Löschen des Brandes beschäftigt, sagte ein örtlicher Vertreter dem ägyptischen Fernsehen. Es lägen noch keine Details zu dem Vorfall vor. Zunächst war von einem Angriff auf einen Gasspeicher die Rede gewesen.

    Der israelische Rundfunk berichtete unter Berufung auf den Gouverneur von El Arisch, der Angriff sei im Morgengrauen mit einem kleinen Sprengsatz verübt worden. Er habe nur geringe Schäden angerichtet, der Brand sei binnen drei Stunden gelöscht worden. Die ägyptischen Gaslieferungen an Israel und Jordanien seien vorübergehend ausgesetzt worden.

    In Ägypten herrschen seit anderthalb Wochen Unruhen, die sich gegen den langjährigen Staatschef Husni Mubarak richten. Dabei war es immer wieder zu Gewalt und auch zu Plünderungen gekommen.

    Quelle: http://de.news.yahoo.com/2/20110205/tpl-anschlag-auf-aegyptische-gasleitung-ee974b3.html


    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

Seite 4 von 21 ErsteErste 1234567814 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •