Seite 5 von 5 ErsteErste 12345
Ergebnis 41 bis 50 von 50

Thema: New Madrid Fault (USA)

  1. #41
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    10.698
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 377830

    Re: New Madrid Fault (USA)

    USA – Erdfälle – Sinkhole im New Madrid Fault – New Madrid Fault Line Zone Building Collapses In KCs West Bottoms Sinkhole Under Building



    LG
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  2. #42
    Gast

    Re: New Madrid Fault (USA)

    hmm

    Das Thema New Madrid Fault ist wohl wieder etwas in den Hintergrund getreten kommt mir vor, hat hier jemand etwas neues dazu oder gibt es momentan nichts aufregendes neues dazu zu sagen ?

  3. #43
    Erfahrener Benutzer Avatar von findthetruth
    Registriert seit
    06.04.2010
    Ort
    Ostsee
    Beiträge
    1.096
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: -66

    Re: New Madrid Fault (USA)

    @ SETI
    war mal wieder ne blase.
    von wegen FEMA und massenevakuierungen und bla bla, nix war und wird auch nix in nächster zukunft passieren.
    die haben dort in amiland zur zeit ganz andere sorgen als ne erdspalte.


    findthetruth
    Das Recht auf Dummheit gehört zur Garantie der freien Entfaltung der Persönlichkeit.
    Mark Twain

    “We are Anonymous. We are Legion. We do not forgive. We do not forget. Expect us.”
    Anonymous

    "Die Welt ist viel zu gefaehrlich, um darin zu leben - nicht wegen der Menschen, die Boeses tun, sondern wegen der Menschen, die daneben stehen und sie gewaehren lassen."
    Albert Einstein

  4. #44
    Erfahrener Benutzer Avatar von m.A.o
    Registriert seit
    22.07.2010
    Ort
    49°52'43.98" N - 8°38'38.84" O
    Beiträge
    1.658
    Mentioned
    15 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 11862

    Re: New Madrid Fault (USA)

    Zitat Zitat von S.E.T.I
    hmm

    Das Thema New Madrid Fault ist wohl wieder etwas in den Hintergrund getreten kommt mir vor, hat hier jemand etwas neues dazu oder gibt es momentan nichts aufregendes neues dazu zu sagen ?
    warum sollten die dort nicht auch ein SOMMERLOCH füllen müssen?

    klappte ja hier mit EHEC auch recht gut

    lg mike
    um apollo 11 auf den mond zu bekommen, war eine rechnerleistung von DREI commodore 64 notwendig...
    um heute einen ticket zu lösen, ist EIN pentium-prozessor nicht ausreichend.


  5. #45
    Moderator Avatar von Joe
    Registriert seit
    05.04.2010
    Ort
    Eversen bei Celle,Niedersachsen
    Beiträge
    3.229
    Blog-Einträge
    3
    Mentioned
    59 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 48178

    Re: New Madrid Fault (USA)

    @ SETI
    war mal wieder ne blase.
    von wegen FEMA und massenevakuierungen und bla bla, nix war und wird auch nix in nächster zukunft passieren.
    die haben dort in amiland zur zeit ganz andere sorgen als ne erdspalte.


    findthetruth
    Na Du machst es Dir aber einfach Falk,
    So locker geht das nicht,denn die Erdbebenaktivitäten,das Franking ...........und die Überflutung des Missisipi sowie die FEMA Übung eines Erdbebendisasters in der Gegend und die verfrühte Tornadoserie im mittleren Westen, lassen sich nicht von der Hand weisen.
    Ich glaube Du gehst den gerade in die Falle.
    Is doch klar ,das,wenn etwas erwartet wird,das nicht im Vorfeld bekannt werden soll (zb Wettermanipulation),gedeckt wird durch angesticheltem Hyperismuss sowie Desinformationen.

    Ich glaube Du denkst da etwas zu kurz.

    LG Joe
    sut Yahusha ilu samesa

  6. #46
    Erfahrener Benutzer Avatar von m.A.o
    Registriert seit
    22.07.2010
    Ort
    49°52'43.98" N - 8°38'38.84" O
    Beiträge
    1.658
    Mentioned
    15 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 11862

    Re: New Madrid Fault (USA)

    @ftt & joe..

    abgesehen von den fema-übungen. man sollte unter anderem auch nicht die warnung der nasa so einfach unter den tisch kehren

    lg mike
    um apollo 11 auf den mond zu bekommen, war eine rechnerleistung von DREI commodore 64 notwendig...
    um heute einen ticket zu lösen, ist EIN pentium-prozessor nicht ausreichend.


  7. #47
    Erfahrener Benutzer Avatar von findthetruth
    Registriert seit
    06.04.2010
    Ort
    Ostsee
    Beiträge
    1.096
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: -66

    Re: New Madrid Fault (USA)

    @ Joe
    nein, ich denke da ganz richtig Joe.
    du bist der jenige der meine meinung nicht mit seiner vereinbahren kann.
    sehe doch mal den tatsachen ins auge.
    die wissen dort ganz genau das dort jederzeit ein vulkan ausbrechen kann, jederzeit ein erdbeben oder eine andere schwere naturkatastrophe geschehen kann.
    der verursacher der katastrophe sei jetzt mal dahin gestellt...
    das ist es doch normal das man im vorfeld vorkehrungen trifft, siehe japan.
    ich weiß nicht was verfrühte tornadoserien sind und wie diese mit erdbeben und überflutungen in verbindungen stehen, sry, aber vielleicht könntest du mir das nochmal erklären.


    findthetruth
    Das Recht auf Dummheit gehört zur Garantie der freien Entfaltung der Persönlichkeit.
    Mark Twain

    “We are Anonymous. We are Legion. We do not forgive. We do not forget. Expect us.”
    Anonymous

    "Die Welt ist viel zu gefaehrlich, um darin zu leben - nicht wegen der Menschen, die Boeses tun, sondern wegen der Menschen, die daneben stehen und sie gewaehren lassen."
    Albert Einstein

  8. #48
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    08.04.2010
    Ort
    neunkirchen / A
    Beiträge
    400
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 10

    Re: New Madrid Fault (USA)

    Das Erdbeben in New Madrid / USA am 7. Februar 1812

    Vor 200 Jahren, am 7. Februar 1812 um 3:45h (Lokalzeit) ereignete sich ein Schadensbeben mit einer rekonstruierten Magnitude von 7,7 in der Region New Madrid, Missouri, USA. Das Beben war das dritte einer Erdbebenserie mit Magnituden (M) größer als 7 im Zeitraum 1811-1812 und zerstörte die Stadt New Madrid. In St. Louis kam es zu starken Schäden an Gebäuden und eingestürzten Schornsteinen. Im erschütterten Gebiet konnte man Verwerfungen, Rissbildungen und Hangrutschungen wahrnehmen. Im Bereich des Reelfoot Sees wurde der Untergrund um bis zu 6 Meter nach unten verschoben. Die durch die seismischen Wellen induzierten Verschiebungen führten entlang des Mississippi zu starken Wellenbildungen und einstürzenden Uferböschungen. Aufgrund der großen Ausdehnung des Schadensgebietes (600.000 km²; etwa 7-fache Fläche Österreichs) zählt diese Erdbebenserie zu den stärksten der USA. Die Größe des Schadensgebietes ist ca. 10-mal so groß wie das bei dem Erdbeben von 1906 in San Francisco (M = 7,8).
    Die Lage des Erdbebens vom 7. Februar 1812 mit dem Verlauf der New Madrid Seismic Zone
    zur großen Bildversion Die Lage des Erdbebens vom 7. Februar 1812 mit dem Verlauf der New Madrid Seismic Zone



    Was war die Ursache dieses Erdbebens?

    Das Erdbeben von Madrid liegt in einer der seismisch aktivsten Gebiete östlich der Rocky Mountains, der New Madrid Seismic Zone. Ursache für die Bebenserie von 1811-1812 ist die von Nordwesten nach Südosten gerichtete Reelfoot Bruchline (RB).
    Gibt es in dieser Region oft Erdbeben?

    Geologische Daten ergaben Rückschlüsse welche auf mehrere stärkere Erdbeben (Magnitude > 7) in den letzten 4500 Jahren entlang der New Madrid Seismic Zone hinweisen. Seit den starken Beben 1811-1812 gab es folgende Beben die leichte Gebäudeschäden hervorriefen (USGS/NEIC): Magnitude 6 bei Market Tree, Arkansas (5.1.1843), Magnitude 5,9 in Charleston, Missouri (31.10.1895), Magnitude 5.4 nahe Tallapoosa, Missouri (4.11.1905), Magnitude 5,4 nahe Dale, Illinois (9.10.1968). In den letzten Jahrzehnten treten Erdebeben die mit Seismometern aufgezeichnet werden können ca. 200-mal im Jahr, jene die gespürt werden 1-mal im Jahr, leichte Schadenbeben (M ~ 4) alle 18 Monate und stärkere Schadenbeben (M ~ 5) 1-mal in der Dekade auf. Für ähnlich starke Erdbeben in der New Madrid Seismic Zone werden unter Verwendung paleo-seismischer Daten derzeit Wiederkehrzeiten von 500 bis 1000 Jahren angenommen (Peterson et al., 2008).

    quelle
    Weil die Klügeren immer nachgeben, regieren die Deppen die Welt!
    http://sindarella.meinblog.at

  9. #49
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.462
    Blog-Einträge
    189
    Mentioned
    248 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 505326

    Plumes





    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  10. #50
    Erfahrener Benutzer Avatar von Wald_Fee
    Registriert seit
    19.04.2011
    Beiträge
    675
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 27

    Re: New Madrid Fault (USA)

    Verseuchtes Land, auch in Deutschland !!



    Wir haben dann zwar keine Menschen mehr, aber genug Erdgas.
    Fee

    „We are not here to change the world. We are here for the world to change us.“
    "Wir sind nicht hier um die Welt zu verändern. Wir sind hier damit uns die Welt verändert."

    Unbekannter Verfasser

Seite 5 von 5 ErsteErste 12345

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •