Seite 1 von 86 123451151 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 854

Thema: Das Große Beben von Japan (9.0) und "Supergau-Fukushima"

  1. #1
    Gast

    Cool Das Große Beben von Japan (9.0) und "Supergau-Fukushima"

    Schweres Beben (8.9) und 10 Meter hoher Tsunami in Japan



    Ein Erdbeben der Stärke 8,9 mit noch unabsehbar schweren Folgen hat am Freitag weite Teile von Japan erschüttert. Menschen wurden getötet und verletzt, es entstanden große Schäden. Ein Zehn-Meter-Tsunami traf kurz nach 8 Uhr MEZ den Pazifik-Hafen von Sendai im Nordosten der Hauptinsel Honshu, die Behörden forderten die Menschen auf, sich in Sicherheit zu bringen. Für Millionen Haushalte der Hauptstadt Tokio brach die Stromversorgung zusammen, die Behörden befürchten Schäden an einigen Atomkraftwerken. Die Regierung befindet sich in einer Krisensitzung.

    Das Erdbeben ereignete sich gegen 14.45 Uhr Ortszeit (6.45 Uhr MEZ). Das Epizentrum lag 130 Kilometer östlich der Stadt Sendai und knapp 400 Kilometer nordöstlich von Tokio. Fernsehbilder zeigten eine gewaltige Flutwelle, die auf die Ostküste traf - sie spülte Häuser und Land fort, Boote wurden gegen die Küste geschleudert, Autos ins Meer gezogen. Nach unbestätigten Berichten sollen auch Kinder ins Meer gespült worden sein. Flüsse traten durch das einströmende Meerwasser über die Ufer, in Sendai wurde auch die Landebahn des Flughafens überschwemmt.

    Fernsehbilder (siehe Video oben, Diashow in der Infobox) sowie Amateurvideos im Internet und eine spektakuläre Luftaufnahme der Tsunamiwelle zeigen das Chaos nach dem Beben und die große Verzweiflung in den Gesichtern der Menschen an der Ostküste: Frauen schwenkten große weiße Tücher aus den Fenstern ihrer Häuser, um Hilfe zu bekommen. Sie waren in den oberen Etagen der vollständig von Wasser umgebenen Häuser gefangen.

    Tote, Verletzte, Brände und Stromausfälle in Tokio

    In Tokio gerieten zahlreiche Hochhäuser ins Wanken, Menschen liefen in Panik auf die Straße. Das öffentliche Leben ist praktisch lahmgelegt. Der Nahverkehr funktioniere nicht, die Menschen harrten meist auf den Straßen aus, weil keine Züge fuhren, hieß es in Fernsehberichten. Mehrere Gebäude stehen in Brand, in einer Ölraffinerie in Chiba nördlich der Hauptstadt brach ein großes Feuer samt mehrerer Explosionen aus. Laut den Behörden sind zahlreiche Menschen bei Hauseinstürzen getötet und verletzt worden. Außerdem sind Millionen Haushalte ohne Strom. Der Tokioter Flughafen Narita wurde geschlossen.
    Augenzeugin: "Es wurde immer schlimmer"

    Eine Augenzeugin, die im Tokioter Goethe- Institut arbeitet, berichtete über die minutenlangen Erschütterungen: "Erst dachte ich, das wäre ein normales Beben, wie es oft vorkommt, aber dann hörte es gar nicht mehr auf und wurde immer schlimmer." Eine japanische Kollegin habe sie sofort angewiesen, einen Helm aufzusetzen und sich unter den Schreibtisch zu setzen. "Die Japaner sind zum Glück auf so etwas vorbereitet." Als ihre Kollegen aber gesagt hätten, das sei das schlimmste Beben, dass sie je erlebt hätten, sei sie "ziemlich beunruhigt" gewesen.

    Nach den schlimmsten Erdstößen, die etwa fünf Minuten gedauert hätten, habe das Bürogebäude noch einige Minuten geschwankt, "wie auf einem Schiff". Aus dem Pool der kanadischen Botschaft, die gegenüber des Gebäudes liegt, sei das Wasser wild herausgeschwappt. Was nun geschehe, sei noch nicht klar, denn die U- Bahnen fahren nicht. "Wir schauen die ganze Zeit Fernsehen, und die japanischen Kollegen versorgen uns mit Informationen aus dem Internet. Nach Hause will ich lieber nicht."

    Judoka Paischer: Es ist Vollgas losgegangen"

    Der österreichische Judo- Kämpfer und Olympiasieger Ludwig Paischer, der sich derzeit für einen Trainingsaufenthalt in Tokio aufhält, berichtete am Freitag von chaotischen Zuständen. "Ich bin gerade vom Training heimgekommen und wollte mich ein bisschen hinlegen und dann in die Kraftkammer gehen. Zuerst dachte ich, ich bilde mir das ein, als das Wasser in der Mineralwasserflasche zu schaukeln angefangen hat. Doch dann hat der Fernseher gewackelt, und es ist Vollgas losgegangen", schilderte Paischer (ausführlicher Bericht in der Infobox).

    Premier Kan in Krisensitzung: "Enorme Schäden"

    Das Kabinett kam unter Leitung von Ministerpräsident Naoto Kan zu einer Krisensitzung zusammen. Die Regierung geht von der Annahme aus, dass es möglicherweise das bisher schlimmste Erdbeben in der Geschichte Japans ist. Kan sprach von "enormen Schäden" und rief die Bevölkerung zur Ruhe auf. Die Verteidigungsstreitkräfte wurden für Rettungsarbeiten in die schwer betroffene Präfektur Miyagi geschickt. Das Verteidigungsministerium ordnete den Start von acht Kampfflugzeugen an, die Piloten sollen einen ersten Überblick zu den Schäden erstellen. Laut den Behörden drohten weitere Tsunamis, auch könne es weitere starke Nachbeben geben.

    Schwere Verwüstungen in weiten Teilen des Landes


    Auch aus anderen Städten wurden schwere Schäden gemeldet. In Chiba geriet eine Stahlfabrik in Brand, über Teilen der Stadt Yokohama stiegen schwarze Rauchwolken auf. In Iwate wurden Dutzende von Autos von den Wassermassen weggerissen, in Kamaishi stürzten Brücken ein. Nach einem Erdrutsch in der Präfektur Fukushima wurden Menschen vermisst.

    Einige Atomkraftwerke des Landes schalteten sich der Nachrichtenagentur Kyodo zufolge automatisch ab, die Behörden befürchteten demnach Schäden an den Einrichtungen. Der Betrieb des Hochgeschwindigkeitszugs Shinkansen im Norden des Landes wurde eingestellt.

    Tsunami- Warnung für alle Küstengebiete im Pazifik

    Kurz nach dem ersten Erdstoß hatten die Behörden eine Tsunami- Warnung ausgegeben, die bald auf praktisch alle Küstengebiete am Pazifik ausgedehnt wurde. Das Tsunami- Warnzentrum für den Pazifik warnte die Einwohner an der Westküste der USA vor einer Flutwelle, die am späten Nachmittag eintreffen könnte. Laut dem Internationalen Roten Kreuz ist die Welle mittlerweile höher als so manche Pazifikinsel.

    Österreichs Außenministerium mit Botschaft in Kontakt

    Das österreichische Außenministerium steht seit Bekanntwerden des Erdbebens und des Tsunamis mit der in Japan ansässigen Botschaft in Kontakt. Die Mitarbeiter versuchten, alle Österreicher zu kontaktieren, von denen bekannt ist, dass sie sich in der Krisenregion aufhalten, berichtete der Sprecher des Außenministeriums, Peter Launsky- Tieffenthal.

    Quelle :

    http://www.krone.at/Nachrichten/Schw...__Nachrichten/
    EDIT: Wegen Umstellung auf vB musste der Post editiert werden.
    Geändert von Martin (08.04.2013 um 10:29 Uhr)

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.04.2010
    Beiträge
    1.132
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 16

    Re: SCHWERES Erdbeben in Japan 8.9


  3. #3
    Gast

    Re: SCHWERES Erdbeben in Japan 8.9 !!!

    Eben gab es ein telefonisches Interview mit einem Herren vom Goethe Institut in Tokyo, dass die Lage sehr beunruhigend ist, da man nicht weiß, ob die Nachbeben wirklich Nachbeben sind oder evtl sogar Vorboten eines noch stärkern Bebens.

  4. #4
    Gast

    Re: SCHWERES Erdbeben in Japan 8.9 !!!

    Schwerstes Erdbeben in der Geschichte Japans

    Nach dem schweren Erdbeben der Stärke 8,9 gehen Geologen in Japan von zahlreichen Opfern aus. Auch die wirtschaftlichen Schäden durch das Beben, das unter anderem eine zehn Meter hohe Flutwelle ausgelöst hat, dürften enorm sein. Am Vormittag wurde auch von einem Brand in einem Atomkraftwerk berichtet.

    [img]http://www.salzburg.com/nwas/loadcluster.php?Ref=DBild/eo~0*pvh4rm~ci67vci~pf5&AttrName=BildLr[/img]

    (SN, dpa). Das mit einer Stärke von 8,9 schwerst Erdbeben in der Geschichte des Landes hat gegen 14.45 Uhr Ortszeit (6.45 Uhr MEZ) den Nordosten Japans erschüttert. Nach ersten offiziellen Angaben kamen mindestens 32 Menschen ums Leben, zahllose Bewohner der Küstenregionen und betroffenen Städte wurden verletzt, mindesten 30 vermisst.

    Feuer in Atomkraftwerk ausgebrochen

    Am Atomkraftwerk Onagawa im Nordosten Japans ist nach dem schweren Erdbeben am Freitag ein Feuer ausgebrochen. Das meldete die Agentur Kyodo. Das AKW gehört dem Unternehmen Tohoku Electric Power. Zuvor hatte Kyodo berichtet, der Betreiber habe keine Informationen über irgendwelche Probleme mit seinem Atomkraftwerk. Widersprüchliche Meldungen gab es über das AKW Daiichi des Energieunternehmens Tokyo Electric Power. Die Agentur Jiji meldete, dort seien die Kühlsysteme ausgefallen, Radioaktivität sei aber nicht ausgetreten. Später meldete Jiji unter Berufung auf die Regionalbehörden in Fukushima, die Kühlsysteme seien intakt. Die japanische Regierung hat Medienberichten zufolge beschlossen, den atomaren Notstand auszurufen. Dieser tritt dann ein, wenn der Austritt von Radioaktivität sich bestätigt oder ein Kühlsystem eines AKW ausfällt.

    Fabriken explodiert, Stahlwerk in Brand

    Auch aus anderen Orten wurden schwere Schäden gemeldet. In Chiba geriet eine Stahlfabrik in Brand. Atomkraftwerke an der Pazifikküste in den Präfekturen Miyagi und Fukushima schalteten sich bei dem Erdbeben automatisch ab, berichtete die Nachrichtenagentur Kyodo. In zwei Fabriken hat es auch Explosionen gegeben. Zahlreiche Industrieunternehmen der drittgrößten Volkswirtschaft der Welt mussten die Produktion einstellen. In einer Ölraffinerie in Tokios Nachbarprovinz Chiba brach ein gewaltiges Feuer aus, gefolgt von einer Explosion. Nachbeben halten die Menschen weiter in Atem.

    Zehn Meter hohe Flutwelle an der Ostküste

    Eine zehn Meter hohe Flutwelle traf gegen 8 Uhr den Hafen der Stadt Sendai an der Ostküste, wie die japanische Nachrichtenagentur Kyodo meldete. Fernsehbilder zeigten eine gewaltige Flutwelle. Boote wurden gegen die Küste geschleudert und Autos ins Meer gespült. Der Tsunami schwemmte Häuser und Land weg, berichteten Agenturen. Laut Reuters wurden zahlreiche Personen verletzt. In Sendai wurde auch die Landebahn des Flughafens überschwemmt, wie die Flughafenbehörde mitteilte. Flüsse traten durch das einströmende Meerwasser über die Ufer. Wohngebiete wurden überflutet. Die Behörden riefen die Küstenbewohner auf, sich in höher gelegene Gebiete oder in obere Stockwerke zu begeben. Es drohten weitere Tsunamis. Auch könne es weitere starke Nachbeben geben.

    Augenzeuge: „Es bebt die ganze Zeit“

    Das Epizentrum lag 130 Kilometer östlich der Stadt Sendai und knapp 400 Kilometer nordöstlich der Hauptstadt Tokio. In Tokio kamen zahlreiche Hochhäuser ins Wanken. Einige Gebäude seien in Brand geraten, berichtete der Rundfunksender NHK. Zahlreiche Menschen seien verletzt worden. Der Leiter des Goethe-Instituts in Tokio, Raimund Wördemann, sagte der Nachrichtenagentur dpa: „Es bebt die ganze Zeit.“ Er sitze mit einem Helm unter dem Schreibtisch.

    Menschen warten verzweifelt auf Hilfe

    Fernsehbilder haben nach dem schweren Erdbeben in Japan die große Verzweiflung in den Gesichtern der Menschen an der japanischen Ostküste gezeigt: Frauen schwenkten große weiße Tücher aus den Fenstern ihrer Häuser, um Hilfe zu bekommen. Sie waren in den oberen Etagen der vollständig von Wasser umgebenen Häuser gefangen. Ministerpräsident Naoto Kan rief die Bevölkerung zur Ruhe auf. Die japanischen Verteidigungsstreitkräfte werden für Rettungsarbeiten in die schwer betroffene Präfektur Miyagi geschickt.



    Quelle :

    http://www.salzburg.com/online/homepage/aktuell/Schwerstes-Erdbeben-in-der-Geschichte-Japans.html?article=eGMmOI8V3XQqAatbs4vTFim3MybhO5 4SswPITIj&img=&text=&mode=

  5. #5
    Gast

    Re: SCHWERES Erdbeben in Japan 8.9 !!!

    Hier die Erdbebenliste nur der letzten 2 Tage ab Magnitude 5.0

    [size=130:1z62ilk8]Liste

    MAP 5.8 2011/03/11 11:46:47 36.034 141.055 47.5 NEAR THE EAST COAST OF HONSHU, JAPAN
    MAP 5.8 2011/03/11 11:44:28 36.709 142.231 31.0 OFF THE EAST COAST OF HONSHU, JAPAN
    MAP 6.5 2011/03/11 11:36:39 39.276 142.521 11.6 NEAR THE EAST COAST OF HONSHU, JAPAN
    MAP 5.7 2011/03/11 11:21:02 35.759 140.913 25.2 NEAR THE EAST COAST OF HONSHU, JAPAN
    MAP 5.5 2011/03/11 11:13:12 36.451 141.789 18.2 NEAR THE EAST COAST OF HONSHU, JAPAN
    MAP 5.5 2011/03/11 11:10:58 35.534 141.856 27.7 NEAR THE EAST COAST OF HONSHU, JAPAN
    MAP 5.6 2011/03/11 11:00:51 37.813 141.481 28.7 NEAR THE EAST COAST OF HONSHU, JAPAN
    MAP 5.1 2011/03/11 10:58:06 39.060 142.213 30.3 NEAR THE EAST COAST OF HONSHU, JAPAN
    MAP 5.0 2011/03/11 10:52:08 38.534 143.346 29.9 OFF THE EAST COAST OF HONSHU, JAPAN
    MAP 5.5 2011/03/11 10:45:46 38.466 143.591 41.1 OFF THE EAST COAST OF HONSHU, JAPAN
    MAP 5.3 2011/03/11 10:35:36 37.044 141.298 25.8 NEAR THE EAST COAST OF HONSHU, JAPAN
    MAP 5.9 2011/03/11 10:28:44 39.447 143.531 29.3 OFF THE EAST COAST OF HONSHU, JAPAN
    MAP 5.6 2011/03/11 10:20:27 36.966 142.289 21.7 OFF THE EAST COAST OF HONSHU, JAPAN
    MAP 6.0 2011/03/11 10:10:35 39.248 142.779 28.9 NEAR THE EAST COAST OF HONSHU, JAPAN
    MAP 5.2 2011/03/11 09:59:57 36.703 142.207 41.6 OFF THE EAST COAST OF HONSHU, JAPAN
    MAP 5.5 2011/03/11 09:47:02 39.685 142.938 29.7 NEAR THE EAST COAST OF HONSHU, JAPAN
    MAP 5.2 2011/03/11 09:42:22 39.438 142.749 30.2 NEAR THE EAST COAST OF HONSHU, JAPAN
    MAP 5.4 2011/03/11 09:37:08 35.877 141.585 29.9 NEAR THE EAST COAST OF HONSHU, JAPAN
    MAP 5.5 2011/03/11 09:09:15 37.717 143.267 36.2 OFF THE EAST COAST OF HONSHU, JAPAN
    MAP 5.4 2011/03/11 09:04:10 37.299 142.655 30.5 OFF THE EAST COAST OF HONSHU, JAPAN
    MAP 5.2 2011/03/11 09:00:20 37.056 141.966 20.0 NEAR THE EAST COAST OF HONSHU, JAPAN
    MAP 5.4 2011/03/11 08:52:26 36.763 141.910 35.8 NEAR THE EAST COAST OF HONSHU, JAPAN
    MAP 5.5 2011/03/11 08:46:48 37.421 142.453 37.3 OFF THE EAST COAST OF HONSHU, JAPAN
    MAP 5.9 2011/03/11 08:40:56 37.465 141.122 38.6 NEAR THE EAST COAST OF HONSHU, JAPAN
    MAP 6.1 2011/03/11 08:31:08 37.428 141.200 25.0 NEAR THE EAST COAST OF HONSHU, JAPAN
    MAP 6.5 2011/03/11 08:19:24 36.200 142.000 19.9 OFF THE EAST COAST OF HONSHU, JAPAN
    MAP 6.2 2011/03/11 08:15:41 37.034 144.612 27.8 OFF THE EAST COAST OF HONSHU, JAPAN
    MAP 6.2 2011/03/11 08:12:05 36.606 141.557 19.8 NEAR THE EAST COAST OF HONSHU, JAPAN

    MAP 5.5 2011/03/11 08:10:31 36.394 140.631 30.4 NEAR THE EAST COAST OF HONSHU, JAPAN
    MAP 5.9 2011/03/11 08:01:59 37.071 142.734 22.6 OFF THE EAST COAST OF HONSHU, JAPAN
    MAP 5.6 2011/03/11 07:56:16 37.130 142.305 34.0 OFF THE EAST COAST OF HONSHU, JAPAN
    MAP 5.7 2011/03/11 07:54:45 37.742 141.565 45.3 NEAR THE EAST COAST OF HONSHU, JAPAN
    MAP 5.8 2011/03/11 07:42:55 36.406 141.919 29.9 NEAR THE EAST COAST OF HONSHU, JAPAN
    MAP 5.9 2011/03/11 07:38:27 39.250 142.783 29.1 NEAR THE EAST COAST OF HONSHU, JAPAN
    MAP 6.1 2011/03/11 07:28:12 36.802 141.911 24.0 NEAR THE EAST COAST OF HONSHU, JAPAN
    MAP 6.1 2011/03/11 07:25:33 37.916 144.621 15.0 OFF THE EAST COAST OF HONSHU, JAPAN
    MAP 6.3 2011/03/11 07:14:59 36.648 141.811 25.0 NEAR THE EAST COAST OF HONSHU, JAPAN

    MAP 5.9 2011/03/11 07:13:47 36.051 142.347 28.5 OFF THE EAST COAST OF HONSHU, JAPAN
    MAP 5.8 2011/03/11 07:11:00 37.899 142.734 30.0 OFF THE EAST COAST OF HONSHU, JAPAN
    MAP 6.3 2011/03/11 06:57:15 35.758 140.992 30.2 NEAR THE EAST COAST OF HONSHU, JAPAN
    MAP 6.3 2011/03/11 06:48:47 37.993 142.764 22.3 OFF THE EAST COAST OF HONSHU, JAPAN

    MAP 7.1 2011/03/11 06:25:51 38.106 144.553 19.7 OFF THE EAST COAST OF HONSHU, JAPAN
    MAP 6.8 2011/03/11 06:15:40 36.186 141.192 35.0 NEAR THE EAST COAST OF HONSHU, JAPAN
    MAP 6.4 2011/03/11 06:07:22 36.401 141.862 35.4 NEAR THE EAST COAST OF HONSHU, JAPAN
    MAP 6.4 2011/03/11 06:06:11 39.025 142.316 25.1 NEAR THE EAST COAST OF HONSHU, JAPAN

    MAP 8.9 2011/03/11 05:46:24 38.322 142.369 24.4 NEAR THE EAST COAST OF HONSHU, JAPAN
    MAP 5.3 2011/03/11 00:14:51 -54.369 -116.808 10.0 SOUTHERN EAST PACIFIC RISE
    MAP 5.0 2011/03/10 19:06:11 13.745 120.725 127.0 MINDORO, PHILIPPINES
    MAP 6.5 2011/03/10 17:08:37 -6.862 116.765 508.1 BALI SEA
    MAP 5.2 2011/03/10 16:54:45 38.053 143.253 4.7 OFF THE EAST COAST OF HONSHU, JAPAN
    MAP 5.1 2011/03/10 11:21:08 38.611 143.049 17.6 OFF THE EAST COAST OF HONSHU, JAPAN
    MAP 5.2 2011/03/10 09:02:22 38.652 143.146 21.9 OFF THE EAST COAST OF HONSHU, JAPAN
    MAP 5.7 2011/03/10 08:08:21 38.630 143.304 17.2 OFF THE EAST COAST OF HONSHU, JAPAN
    MAP 5.4 2011/03/10 04:58:18 24.710 97.994 10.0 MYANMAR-CHINA BORDER REGION
    MAP 5.0 2011/03/10 01:20:24 38.408 143.033 25.1 OFF THE EAST COAST OF HONSHU, JAPAN
    MAP 5.4 2011/03/09 23:37:01 38.438 143.185 32.8 OFF THE EAST COAST OF HONSHU, JAPAN
    MAP 6.5 2011/03/09 21:24:52 -6.022 149.659 29.0 NEW BRITAIN REGION, PAPUA NEW GUINEA
    MAP 6.1 2011/03/09 21:22:18 38.385 142.642 23.0 NEAR THE EAST COAST OF HONSHU, JAPAN
    MAP 6.0 2011/03/09 18:44:35 38.502 143.199 23.0 OFF THE EAST COAST OF HONSHU, JAPAN
    MAP 6.1 2011/03/09 18:16:15 38.378 142.506 22.0 NEAR THE EAST COAST OF HONSHU, JAPAN

    MAP 5.3 2011/03/09 13:57:28 8.631 92.395 23.2 NICOBAR ISLANDS, INDIA REGION
    MAP 5.1 2011/03/09 13:51:42 -20.216 -174.350 132.5 TONGA
    MAP 5.0 2011/03/09 13:24:08 -27.462 -68.853 108.0 CATAMARCA, ARGENTINA
    MAP 5.1 2011/03/09 11:27:52 38.529 143.040 28.2 OFF THE EAST COAST OF HONSHU, JAPAN
    MAP 5.3 2011/03/09 08:02:36 38.606 143.103 15.4 OFF THE EAST COAST OF HONSHU, JAPAN
    MAP 5.1 2011/03/09 07:56:28 38.849 142.929 10.7 NEAR THE EAST COAST OF HONSHU, JAPAN
    MAP 5.0 2011/03/09 07:13:48 38.246 143.108 9.9 OFF THE EAST COAST OF HONSHU, JAPAN
    MAP 5.1 2011/03/09 06:25:12 38.299 143.067 10.8 OFF THE EAST COAST OF HONSHU, JAPAN
    MAP 5.3 2011/03/09 04:45:54 38.543 142.740 27.0 NEAR THE EAST COAST OF HONSHU, JAPAN
    MAP 5.7 2011/03/09 04:37:04 38.666 142.991 25.5 NEAR THE EAST COAST OF HONSHU, JAPAN
    MAP 5.2 2011/03/09 04:32:10 38.727 143.001 32.1 OFF THE EAST COAST OF HONSHU, JAPAN
    MAP 5.2 2011/03/09 04:05:54 38.870 142.420 10.9 NEAR THE EAST COAST OF HONSHU, JAPAN
    MAP 5.0 2011/03/09 03:19:00 38.795 142.962 19.9 NEAR THE EAST COAST OF HONSHU, JAPAN
    MAP 5.2 2011/03/09 03:08:36 38.339 143.097 24.4 OFF THE EAST COAST OF HONSHU, JAPAN
    MAP 5.6 2011/03/09 02:57:17 38.402 142.825 17.5 NEAR THE EAST COAST OF HONSHU, JAPAN
    MAP 7.2 2011/03/09 02:45:20 38.424 142.836 32.0 NEAR THE EAST COAST OF HONSHU, JAPAN

    [/size]

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.10.2010
    Beiträge
    779
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 10

    Re: SCHWERES Erdbeben in Japan 8.9 !!!

    Hier mal ein Bericht aus dem SPIEGEL der besagt dass das Erdbeben in Chile die Erdachse verschoben habe.

    SPIEGEL: Chile-Beben hat Erdachse verschoben

    Ich weiß leider nicht welche Magnitude dieses Beben in Chile hatte, aber wenn das schon schwächer war
    als das in Japan heute, dann kann man davon ausgehen das auch dieses weitere Auswirkungen auf die Erdachse haben könnte.

    Ob es geheime Berechnungen gibt wo man welche Beben auslösen muss um den Vorgang einer Erdachsenverschiebung
    mutwillig herbei zu führen (aus welchen Gründen auch immer) lasse ich hier einfach mal nur als kleinen persönlichen
    rein spekulativen Gedankengang so stehen.
    „Wer dem Volk keine Freiheit gönnt, verdient sie selbst nicht!“

    Die Wahrheit muss in Misthaufen sein, Milliarden Fliegen können nicht irren …

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.04.2010
    Beiträge
    1.132
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 16

    Re: SCHWERES Erdbeben in Japan 8.9 !!!

    Erdbebenbilder von NTV

    http://www.n-tv.de/mediathek/bilderserien/panorama/Jahrhundertbeben-erschuettert-Japan-article2811506.html

  8. #8
    Gast

    Re: SCHWERES Erdbeben in Japan 8.9 !!!




  9. #9
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    08.04.2010
    Ort
    Planet Erde, Nordhalbkugel
    Beiträge
    370
    Mentioned
    2 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 631

    Re: SCHWERES Erdbeben in Japan 8.9 !!!

    Hallo,

    Angesichts der Bilder die auf den diversen Nachrichtenkanälen gezeigt werden, ist man ohne Worte. Sie sind noch spektakulärer als die von dem Tsunami-Beben Weihnachten 2004. Es mag sein, das durch dem 8,9er Beben selber nur wenige Menschen direkt zu schaden gekommen sind, aber durch den vom Beben ausgelösten Tsunami wird es sicher einige mehr Opfer zu beklagen sein (zur Zeit ca. 40 ).

    In einem AKW soll ein Band ausgebrochen, der inzwischen aber nach Meldungen wieder gelöscht sein soll. Anders schaut es bei einem andern AKW aus, hier ist das gesamte Kühlsystem ausgefallen. Man will versuchen mit externen Geräten die Kühlung wieder herzustellen. Gelinge das nicht, droht eine weitere Katastrophe.

    Das Merkwürdige an dem Beben war, und das geben auch Experten zu, das es ungewöhnlich war. Es gab (bis auf ein Beben weiter Südlich mit Mag 7,1) keinerlei Vorbeben oder sonstige Anzeichen dafür, das ein so großes Beben bevorsteht, und bei so schweren Beben gibt es sonst immer Vorzeichen.

    Angesichts der Bilder bin ich ganz schön unten, hat mich ganz schon getroffen, da ich Japan mit Land und Leute sehr bewundere .

    LG
    Irgendwann wird die Wahrheit herauskommen, dann werden viele aus ihrer heilen "Scheinwelt" erwachen...

    Alle meine gemachten Beiträge basieren auf das GG Art. 5 und 21 i.V. GG Art. 20

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Avatar von Jayrock
    Registriert seit
    07.11.2010
    Ort
    Hungen / Hessen
    Beiträge
    377
    Mentioned
    12 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 2070

    Re: SCHWERES Erdbeben in Japan 8.9 !!!

    Ich bin eben erst aufgestanden. Ich hab mich ziehmlich erschrocken wo ich das gesehen habe. Richtig heftig. 10 Meter hoher Zunami?

    http://www.tagesschau.de/ausland/erdbebentokio106.html

    mfg


    Ich hoffe die Opferzahlen steigen nicht all zu oft. Da sind einige Fabriken am Brennen. Atomkraftwerke abgeschaltet und eins hat wohl im inneren etwas gebrannt!!
    .:9/11 war der Startschuss. Hat man den Knall gehört hat, war es zu spät:.
    Scheuklappentheorie: Scheuklappen ermöglichen beim Regieren eine gezielte Peitschenhilfe auf eine Person, ohne dass nicht betroffenen Personen die Peitsche sehen und ggf. darauf reagieren. Zudem sollen Scheuklappen verhindern, dass schreckhafte Personen von der Seite oder von hinten abgelenkt werden. Zudem werden die Augen der Personen von Scheuklappen vor der Peitschenschnur geschützt.

Seite 1 von 86 123451151 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •