Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Unterirdische Kohlendioxid Lager

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.888
    Blog-Einträge
    198
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 528531

    Unterirdische Kohlendioxid Lager

    Nachdem mich Alienator gestern "aufgeschreckt" hat, denke ich, das sollte weiter verfolgt werden.

    Ich bin mir zwar nicht sicher, wie groß diese Gefahr werden könnte und ob das alles so richtig ist, aber das können wir hier ja herausfinden und dokumentieren!

    @ Seti

    Vielleicht kannst Du die bereits bestehenden Beiträge vor diesen Post schieben?

    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.888
    Blog-Einträge
    198
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 528531

    Re: Unterirdische Kohlendioxid Lager

    Diese falschen Schlangen!

    Man, ich könnte schon wieder

    Klimakiller soll unter die Nordsee

    Auf dem Festland und im Watt kann Schleswig-Holstein die Einlagerung von CO2 verhindern - nicht aber weiter draußen im Meer. Darauf stellt sich die Wirtschaft jetzt ein.

    Die Kieler Landesregierung hat sich zwar mit Erfolg gegen eine unterirdische Einlagerung von Kohlendioxid in Schleswig-Holstein gewehrt. Doch die CCS-Technik (CCS steht für Carbon Capture and Storage) ist damit keineswegs vom Tisch. Nach Informationen des sh:z stellt sich die Energiebranche darauf ein, das in Kohlekraftwerken in großen Mengen entstehende Treibhausgas CO2 nun unter dem Meeresgrund der Nordsee zu bunkern. Der von der Bundesregierung forcierte Atomausstieg schafft dabei neuen Handlungsdruck.

    Nach Auskunft des Bundesamtes für Naturschutz ist die Lagerung von CO2 sogar unter Schutzgebieten für Flora und Fauna (FFH-Gebiete) möglich. Schleswig-Holstein kann die CO2-Speicher im Nationalpark Wattenmeer nur in der Zwölf-Seemeilen-Zone vor der Küste verhindern - nicht aber in der außerhalb des eigenen Hoheitsgebietes liegenden "Ausschließlichen Wirtschaftszone". Dort bestimmt der Bund - und der hält sich in dieser Frage bislang bedeckt. Die energiewirtschaftliche Sprecherin der Grünen, Ingrid Nestle, ist alarmiert: "Wir wollen ein Gesetz, das die Einlagerung im Meer ganz verhindert."

    Was kostet der Atomausstieg?

    Unterdessen streiten Atom-Gegner und -Befürworter über die Kosten der Energiewende ohne Kernkraft. Experten von Union und FDP beziffern die Kosten für einen raschen Ausstieg aus der Kernenergie allein bis 2015 auf rund 16 Milliarden Euro. Der Betrag ergebe sich unter anderem aus stärkerer Förderung von Windparks und Gebäudesanierungen sowie einem beschleunigten Netzausbau. Hinzu komme weniger Brennelementesteuer. Unions-Fraktionsvize Michael Meister rechnet mit höheren Strompreisen für den Verbraucher.

    Greenpeace argumentierte dagegen, würden alle Kosten und Förderungen einberechnet, sei Atomstrom doppelt so teuer wie Wasserkraft. Grünen-Fraktionschef Jürgen Trittin sagte, selbst nach Zahlen des Wirtschaftsministeriums werde jeder deutsche Haushalt im Falle des Atomausstiegs nur mit 1,50 Euro pro Monat zusätzlich belastet.

    http://www.shz.de/nachrichten/top-thema/article//klimakiller-soll-unter-die-nordsee.html
    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.888
    Blog-Einträge
    198
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 528531

    Re: Unterirdische Kohlendioxid Lager

    Unterirdische CO2-Speicherung Ab unter die Erde?

    Auf den ersten Blick eine prima Idee: Kraftwerke blasen das Treibhausgas Kohlendioxid nicht mehr in die Luft, sondern trennen und sammeln es. Dann wird es tief unter die Erde gepresst, wo es dem Klima nicht mehr schadet. Doch gegen die Technik regt sich auch Widerstand.



    Bei der Verbrennung von Braun- und Steinkohle ensteht viel Kohlendioxid. Wenn es in die Atmosphäre gelangt, erwärmt es das Klima. Abhilfe soll da das CCS-Verfahren schaffen. CCS steht für "Carbon Dioxide Capture and Storage" und bedeutet soviel wie "Abscheidung und unterirdische Speicherung von Kohlendioxid": Das Kohlendioxid, wird abgetrennt, verflüssigt und mit hohem Druck in tiefe Gesteinsschichten gepresst.

    Wie man Kohlendioxid in der Erde versenkt



    Beim Abscheiden des Kohlendioxids gibt es verschiedene Techniken. Danach soll das Gas aber unter die Erde gepresst werden. Doch da lauern tückische Gefahren.


    Regierung bringt Gesetz auf den Weg

    Am 13. April 2011 hat die Bundesregierung den umstrittenen Gesetzentwurf zur unterirdischen Speicherung von CO2 beschlossen. Dem Entwurf, der die Erforschung des CCS-Verfahrens bis 2017 vorsieht, müssen Bundestag und Bundesrat noch zustimmen. Außerdem besitzen die Bundesländer ein Vetorecht gegen das CCS-Verfahren. Bei begründeten Bedenken können sie CO2-Endlager in ihrem Gebiet verhindern.

    Mögliche Lager auch in Bayern



    Nach Angaben der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) gibt es in Deutschland 408 mögliche Standorte für CO2-Lager. Die meisten liegen in Norddeutschland, unter den Nordseeinseln und in der Region Berlin/Brandenburg. Aber auch in Nordrhein-Westfalen, in Mecklenburg-Vorpommern und in Oberbayern gibt es mögliche Lagerstätten. Da der Kohleanteil an der Stromerzeugung noch bei rund 40 Prozent liegt, wären bei einem umfassenden CCS-Einsatz viele Speicher nötig. Doch überall dürften sich Bürgerinitiativen dagegen bilden, wie es sie schon in Brandenburg und Schleswig-Holstein gibt. Kritiker befürchten unter anderem, dass das Gas entweichen kann oder das Grundwasser versauern kann.
    Potenzielle CO2-Lager in Deutschland

    Eine Karte der möglichen Kohlendioxidspeicher in der Bundesrepublik und deren vermutete Kapazität hat Greenpeace zusammengestellt.

    Karte: http://www.greenpeace.de/fileadmin/gpd/ ... nWerke.pdf

    Testbetrieb in Schwarze Pumpe



    Großes Interesse an der CCS-Technik hat der schwedische Energiekonzern Vattenfall. Seit 2008 erprobt er die Technik in einer Pilotanlage im Industriegebiet Schwarze Pumpe in Brandenburg. Eine Luftzerlegungsanlage entzieht dort der Luft nahezu reinen Sauerstoff. Mit diesem wird Braunkohle verbrannt. Danach werden Staub und Schwefel aus dem Abgas gefiltert. Übrig bleiben hochkonzentriertes Kohlendioxid und Wasserdampf, der zu Wasser kondensiert. Das fast reine C02 wird dann für den Transport verdichtet und verflüssigt. Die Erfahrungen mit der Pilotanlage sollen in die Planung für eine deutlich größere Anlage am Kraftwerk Jänschwalde fließen.

    Teure Technik



    Doch noch ist das CSS-Verfahren teuer. Es lohnt sich erst, wenn beim Handel mit CO2-Verschmutzungsrechten für eine Tonne ausgestoßenes CO2 etwa 30 Euro bezahlt werden müssen. Derzeit ist es aber nur etwa halb so viel. Das Zerlegen der Luft beim Abtrennverfahren verbraucht zudem viel Energie. Der Brennstoffverbrauch der Kraftwerke würde also steigen und damit auch die Kosten der Energieerzeugung.

    Quelle: http://www.br-online.de/wissen/umwelt/b ... 847376.xml
    Na, und jetzt die spannende Frage: Wer mischt da wieder kräftig mit? Jepp, die GROSSEN 4 !!!

    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.888
    Blog-Einträge
    198
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 528531

    Re: Unterirdische Kohlendioxid Lager

    PotsdamFernsehen.de - CO2 unter die Erde?! Greenpeace ist dagegen! Warum?



    Atommüll wird weltweit produziert, ohne das es in irgendeinem Winkel der Erde ein wirkliches sicheres Endlager für diesen lebensgefährlichen Müll gibt. Der Energiekonzern Vattenfall will nun in Brandenburg klimaschädliches Kohlendioxid (CO2) unter der Erde speichern. Motto. Wohin denn sonst damit?!?! Nicht allein Greenpeace ist dagegen. Warum?
    Kein CO2 Verpressung Altmark 15



    Kohleverstromung mit CO2-Verpressung oder Energiewende?

    Sind Konzerninteressen vereinbar mit einer konsequenten Antwort auf den
    Klimawandel?

    Altmark, 19.09.2010 -- In der Altmark ? bisher vorgesehen für ein von Vattenfall, Gaz de France und Geoforschungszentrum Potsdam geplantes Pilotprojekt zur CO2-Verpressung ? hat eine Willensbildung der Bevölkerung gegen dieses Vorhaben eingesetzt. Von der Bürgerinitiative ?Kein CO2-Endlager Altmark? über die Gefahren und Risiken sowie die klimapolitische Fragwürdigkeit der CCS-Technologie informiert, lehnen es immer mehr Menschen ab, sich als Probanden für die von den Energiekonzernen gewünschten Experimente zur Verfügung zu stellen.

    Dies hat bereits in Beschlüssen lokaler politischer Organe Ausdruck gefunden. Inzwischen erklärt auch die Landesregierung, dass sie den vorliegenden Referentenentwurf für ein CCS-Gesetz ablehnt, da hierin die Sicherheit nicht oberste Priorität hat. - Wir merken hierzu an, dass durch ein wie auch immer anders formuliertes Gesetz die sog. CCS-Erprobung nicht sicherer werden kann.

    Das Thema ist von existenzieller Bedeutung für uns als Bewohner der Altmark sowie dafür, dass die Menschheit aus dem Klimawandel die richtigen Lehren und Konsequenzen zieht.
    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.04.2010
    Ort
    Erde
    Beiträge
    3.551
    Blog-Einträge
    4
    Mentioned
    64 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    1
    Renommee: 86024

    Re: Unterirdische Kohlendioxid Lager

    moin,
    man das ganze mit der verpressung ist so ein hirnsinniger doppel schwachsinn!!!!!!!!
    Wieso wird nirgens in der debatte erwähnt,das unsere meere soviel co2 freilassen wie wir menschen es nicht in hundert jahren schaffen!
    Auch ein unglück und freiwerden solscher bunker,ist der sichere tod, dagegen ist die verstrahlung ja noch harmlos...so ein schmarn
    lg
    olaf
    Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 – “Haftung für Links” hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch das Setzen eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Hiermit distanzieren ich mich ausdrücklich von den verlinkten Seiten, dafür sind ausschließlich die Urheber bzw. Betreiber verantwortlich.)

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Avatar von m.A.o
    Registriert seit
    22.07.2010
    Ort
    49°52'43.98" N - 8°38'38.84" O
    Beiträge
    1.658
    Mentioned
    15 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 11862

    Re: Unterirdische Kohlendioxid Lager

    Auch ein unglück und freiwerden solscher bunker,ist der sichere tod...
    ohne, dass ich mich jetzt in chemie gut auskenne, möchte ich mich dieser meinung anschliessen. es ist im prinzip wurscht, welche giftstoffe (CO2, Dioxin usw.) verbuddelt werden. iwann kommen die immer zurück an die oberfläche. so einen (ausbruch)-sicheren bunker gibt es gar nicht und wird technisch kaum möglich sein.

    aber etwas verstehe ich mangels chemiekenntnissen nicht ganz. ist es nicht möglich, CO2 zu trennen? wasser (H2O) kann ja bekannter weise per elktrolyse in leicht enzündlichen wasserstoff und sauerstoff aufteilen.
    um apollo 11 auf den mond zu bekommen, war eine rechnerleistung von DREI commodore 64 notwendig...
    um heute einen ticket zu lösen, ist EIN pentium-prozessor nicht ausreichend.


  7. #7
    Erfahrener Benutzer Avatar von m.A.o
    Registriert seit
    22.07.2010
    Ort
    49°52'43.98" N - 8°38'38.84" O
    Beiträge
    1.658
    Mentioned
    15 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 11862

    Re: Unterirdische Kohlendioxid Lager

    ist es nicht möglich, CO2 zu trennen? wasser (H2O) kann ja bekannter weise per elktrolyse in leicht enzündlichen wasserstoff und sauerstoff aufteilen.
    ich hab diese frage mal bei wer-weis-was hinterlegt, und habe dadurch folgende informationen bekommen.

    Zitat Zitat von FAZ.NET
    Folgen der Energiewende
    Wärme und nicht Elektrizität speichern
    Schneller Ausstieg aus der Kernkraft und Ausbau erneuerbarer Energien sind möglich. Doch warum überhaupt Energie speichern? Aus Öko-Wasserstoff und CO2 lässt sich etwa Methan erzeugen, das ins Gasnetz geleitet werden kann.
    Von Georg Küffner
    http://www.faz.net/s/Rub58F0CED852D8491CB25EDD10B71DB86F/Doc~E765A48012A4B4B739A4081883CAA1428~ATpl~Ecommon ~Scontent.html
    um apollo 11 auf den mond zu bekommen, war eine rechnerleistung von DREI commodore 64 notwendig...
    um heute einen ticket zu lösen, ist EIN pentium-prozessor nicht ausreichend.


Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •