Seite 6 von 6 ErsteErste ... 23456
Ergebnis 51 bis 55 von 55

Thema: Woher könnten die Ausserirdischen stammen?

  1. #51
    Erfahrener Benutzer Avatar von zottel
    Registriert seit
    26.06.2012
    Ort
    Nähe Eden
    Beiträge
    1.174
    Blog-Einträge
    9
    Mentioned
    72 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 220681
    Ein Märchen? Ich glaube nicht. Zu viele Mythen, Legenden und Überlieferungen berichten von einer Zeit der Katastrophen in unserem Sonnensystem und von Ankömmlingen - Göttern -, die vom Himmel zur Erde kamen.
    Diese Theorie meint demnach: Dass die Außerirdischen vom Mars stammen könnten und sie irgenwann vor langer Zeit auf die Erde umsiedelten und den Menschen erschufen oder aber wir selbst die ehemaligen Marsianer waren/sind.
    Selbst wenn es Leben auf dem Mars einst gab, heißt es nicht zwingend, dass solch eine damalige Zivilisation auch auf dem Mars ihren Ursprung hatte.
    Es könnte also gut sein, dass jene, die auf dem Mars lebten, ganz woanders her stammten und sie sich auf dem Mars ebenfalls nur angesiedelt hatten.

    Ich hatte die Frage: Woher könnten die Ausseriridischen stammen? aber ganz anders verstanden.
    Also nicht als Erklärungsversuch, wie die Menschen einst auf die Erde kamen (wenn man eine natürliche Ursprungseveolutionsgeschichte des Menschen auf der Erde ausschließt), sondern: Woher Außérirdische halt kommen könnten? JETZT - 2013. Anders gefragt: Wo könnten sie JETZT leben (während wir JETZT hier sind), wo könnte sich ihre Heimat befinden? Und ich habe unter "Außerirdische" verstanden, jene Zivilisationen, die sich hier und jetzt nicht auf der Erde befinden, und zwar heute und nicht vor evtl. mehreren Tausend Jahren.

    Das ist eine schwierige Frage, da der Wissenshorizont hier auch begrenzt ist, was daran liegt, dass während der schulischen Lernphase nicht sonderlich viel über andere Planetensysteme vermittelt wird und die Menschheit selbst noch in den Kinderschuhen steckt, was das nötige Wissen hierzu betrifft.

    Wie viel Planeten könnte jeder im Durchschnitt aufzählen, von denen er schon mal gehört oder gelesen hat? 10 oder 20? Vielleicht 30 oder max. 100? Dort draußen wimmelt es aber nur so von Millionen und Abermillionen von Planeten.
    Das Wenige, was wir Menschen bisher entdeckt haben an Planeten (geschweige denn näher und intensiv erforscht) ist wahrscheinlich im Verhältnis nicht einmal ein Staubkorn groß. Das heißt: Diese Frage können wir derzeit nicht wirklich beantworten.
    Dennoch ist es eine sehr interessante Frage, die bewegt. Die sich sicherlich sehr viele Menschen stellen oder schon gestellt haben.

    Ich persönlich denke, dass sie uns teilweise viel näher sind als wir momentan vielleicht annehmen oder vermuten würden.
    Aufgrund eines persönlichen Erlebnisses nehme ich an, dass es eine außerirdische Zivilisation gibt auf einem Stern Namens: Kassiopeia.
    Wobei ich die Möglichkeit in Betracht ziehen muss, dass "Kassiopeia" evtl./wahrscheinlich nicht gleichzusetzen ist mit dem uns bekannnten Sternbild: Kassiopeia, welches aus 5 Hauptsternen besteht.
    Die Richtung Sternbild "Orion" oder "Arkturus" halte ich dafür auch interessant.

    Allerdings bleibt ehrlich zu sagen: wir wissen dazu eigentlich Nichts oder es sind uns jene Personen nicht bekannt, die es tatsächlich wissen. Wenn es jemand genau wüsste, würde dies bedeuten, er konnte sich selbst davon überzeugen, dass diese Aussage der Tatsache entspricht. Oder irgend jemand konnte demjenigen dies auf irgend eine Art und Weise belegen, so dass man höchstwahrscheinlich davon ausgehen könnte, dass es so ist; bliebe dann aber trotzdem und schlussendlich vorerst nur eine Annahme.
    Es ist halt ein großer Unterschied etwas tatsächlich zu wissen, oder aber zu glauben, zu vermuten oder anzunehmen.

    Die Weiten über uns sind so unendlich groß.
    Irgendwo dort draußen sind sie.
    Das weiß ich.
    Und ich weiß, dass das nicht viel ist, doch leider weiß ich dazu nicht mehr, auch wenn ich es nur all zu gerne wüsste.

    LG
    zottel
    Geändert von zottel (13.03.2013 um 11:05 Uhr)
    "Immer weigere ich mich, irgendetwas deswegen
    für wahr zu halten,
    weil Sachverständige es lehren, oder auch,
    weil alle es annehmen.

    Jede Erkenntnis muss ich mir selbst erarbeiten.
    Alles muß ich neu durchdenken, von Grund auf,
    ohne Vorurteile."


    Albert Einstein (1879-1955)

  2. #52
    Super-Moderator Avatar von Stone
    Registriert seit
    12.08.2010
    Beiträge
    5.926
    Blog-Einträge
    32
    Mentioned
    233 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 600198

    Herkunft

    @zottel Woher ist mMn schwer zu beantworten .... aber es sind definitiv schon ausserirdische Lebensformen bei uns angekommen.... und sicher net zum erstenmal :

    Erneut Blutregen in Kerala





    Archiv: Mikroskopaufnahmen der zellartige Strukturen im "Roten Regen" der im Sommer 2001 über Kerala niederging. | Copyright: Louis Godfrey, Ph.D., Mahatma Ghandi University, India

    Kannur (Indien) - Erneut ist über dem indischen Bundesstaat Kerala ein blutroter Regen niedergegangen. Während die meisten Meteorologen in derartigem "Blutregen" Verfärbungen des Regenwassers als Folge von Auswaschung von Luftverschmutzungen oder auch Wüstensand und Algen sehen, offenbarte eine Analyse von Proben ähnlich roten Regens, wie er seit 2001 schon mehrfach über Kerala niedergegangen war, darin zellartige Strukturen, die sich trotz fehlender DNA reproduziert. Einige Astrobiologen vermuten sogar, dass es sich um außerirdische Zellen handeln könnte.

    Der erneute rote Regen ereignete sich laut der "Times of India" am vergangenen Donnerstag ab 6:50 Uhr, dauerte rund 15 Minuten an und färbte - so die Angaben von Anwohnern der Stadt Kannur - Straßen und Plätze blutrot.

    Noch vor weiterführenden Untersuchungen kommentierte der Direktor der Wetterbehörde in Thiruvananthapuram den Vorfall mit dem Hinweis auf atmosphärische Verschmutzungen, die vom Regenwasser ausgewaschen werden. Während die bisherigen seit 2001 dokumentierten Blutregen immer nur zu Beginn der Regenzeit niedergingen, fällt der aktuelle Fall in die mittlere und damit schwächste Zeit des Monsuns. Genommene Proben sollen nun auf ihre Zusammensetzung untersucht werden.
    Quelle : http://grenzwissenschaft-aktuell.blo...in-kerala.html


    Was auch immer Du tust, handle klug und bedenke das Ende..........

    Agieren...nicht Reagieren!

  3. #53
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    11.595
    Mentioned
    263 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 533442

    AW: Woher könnten die Ausserirdischen stammen?

    Querverweis
    Jim Humble über Aliens

    Jim Humble berichtet über eine lange Geschichte außerirdischer Besuche auf der Erde und eine Übereinkunft,
    das Wissen über die Göttlichkeit des Lebens wieder zurück zu bringen.





    LG Angeni
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  4. #54
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    Hüter und Schöpfer



    Jo Conrad unterhält sich mit Christa Jasinski über das 9. Buch mit den Tagebuchaufzeichnungen von Thalus von Athos, in denen viele Begegenungen mit Inner- und Außerirdischen beschrieben sind und deren Gespräche über eine Vielzahl von Themen, die uns alle bewegen, und teilweise hochaktuell sind.
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  5. #55
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    11.595
    Mentioned
    263 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 533442

    AW: Woher könnten die Ausserirdischen stammen?

    SETI - Die Suche nach außerirdischer Intelligenz - Seth Shostak
    | ExoMagazin


    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

Seite 6 von 6 ErsteErste ... 23456

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •