Seite 19 von 19 ErsteErste ... 91516171819
Ergebnis 181 bis 184 von 184

Thema: Osama Bin Laden ist TOT !

  1. #181
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.572
    Blog-Einträge
    193
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 524139

    Blinzeln Hollywood lässt grüßen!

    Geheimes Bin Laden Trainigslager der CIA gefunden

    Mittwoch, 10. Oktober 2012 , von Freeman um 17:00
    Am 10. September veröffentlichte ich meinen Artikel über den Navy SEAL, der angeblich bei der Stürmung des Verstecks von Osama Bin Laden in Pakistan dabei war und ein Buch darüber geschrieben hat. Matt Bissonnette erzählte, die CIA hätte in North Carolina eine Kopie des Gebäudes aufgebaut und dort hätten sie den Angriff geübt. Jetzt wurde die Trainingsanlage nach akribischer Suche auf Satellitenfotos, so wie sie während der Aufbauzeit Anfang 2011 war, auf Bing Maps gefunden.

    Die Frage lautet, war das wirklich zur Ausbildung gedacht oder als Bühne für gefakte Aufnahmen? Wurde Obama und den ganzen gebannten Zuschauern im Weissen Haus die Bilder von dort aus überspielt?

    Was auch sehr zu denken gibt, als sie angeblich wussten, wo sich Bin Laden versteckt, warum haben sie nicht gleich zugegriffen, sondern gemeint, Osama haut ihnen nicht ab und sie haben genug Zeit, um eine Kopie aufzubauen und monatelang damit zu üben?

    Jetzt ist das angebliche Übungsgelände komplett dem Erdboden gleichgemacht und ausradiert, genau wie die beteiligten Navy SEALs selber, die bei einem Helikopterabsturz in Afghanistan ums Leben gekommen sind. Der angebliche Zeuge der Operation und Buchautor soll ja ein Schauspieler sein.

    Die Adleraugen bei cryptome.com haben tausende Satellitenaufnahmen von North Carolina durchsucht und dann das Ausbildungsgelände auf Bing Maps gefunden. Aber guckt selber:

    Hier die Aufnahme vom Gebäude in North Carolina, in der Nähe der Harvey Point Defense Testing Anlage der CIA vom 15. Februar 2011:



    Zum Vergleich, hier die Aufnahme des angeblichen Verstecks von Osama Bin Laden in Abbottabad Pakistan, kurz nach der Operation vom 2. Mai 2011:



    Hier das Übungsgelände rot eingekreist neben dem CIA-Trainingslager:



    Jetzt wird es aber interessant. Wenn man die gleiche Stelle auf Google Maps anschaut, dann ist alles weg, ausradiert!!!



    Übrigens, auch das "Original" in Pakistan ist ausradiert worden, gibt’s nicht mehr. Von Bin Laden gibt es auch keine Spur mehr, keine Fotos der Operation, keine der Leiche und keine der Bestattung auf See. Sie wollen uns einfach nichts zeigen, um ihre Behauptung, sie haben Bin Laden getötet, zu beweisen.

    Was das letzte Bild auch offenlegt, Bing hat ältere Aufnahmen als Google, was in diesem Fall von Vorteil ist, um das Übungsgelände überhaupt wie es 2011 war zu finden.
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  2. #182
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.572
    Blog-Einträge
    193
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 524139

    Kein Matrose hat die Bestattung von Bin Laden gesehen


    Das US-Verteidigungsministerium sagt, sie können keine Aufnahmen irgendwelcher Art von der Bestattung von Osama Bin Laden auf See finden, die angeblich auf dem Flugzeugträger USS Carl Vinson im Mai 2011 stattgefunden hat. Keine Fotos und keine Videos. Das Pentagon ist auch nicht in der Lage einen Autopsiebericht, einen Totenschein oder die Ergebnisse eines DNA-Test vorzuweisen. Laut E-Mails, die von der Nachrichtenagentur Associated Press (AP) auf Grundlage des Freedom of Information Act (Gesetz zur Freigebe von Informationen) verlangt wurden, geht hervor, die Operation zur "Entsorgung" von Osama Bin Laden soll völlig unsichtbar praktisch ohne Zeugen abgelaufen sein. Das Pentagon hat die durch erhebliches Ausschwärzen redigierten internen Mails zwischen US-Offizieren am 21. November veröffentlicht. Keiner der 3’000 Besatzungsmitglieder auf dem Flugzeugträger hat aber die Bestattung gesehen.

    Laut der US-Regierung soll Bin Laden am 1. Mai 2011 durch ein Team von Navy SEALS in seinem Versteck in Abbottabad Pakistan getötet worden sein. Der Leichnam wurde sofort über Afghanistan auf die USS Carl Vinson gebracht, die im Arabischen Meer stationiert war, und wurde bereits am 2. Mai im Meer versenkt. Angeblich hat man die Leiche gewaschen, in weisse Tücher gehüllt und in einem Sack mit Gewichten ins Meer geworfen. Es soll eine Zeremonie nach islamischen Ritus abgelaufen sein. Eine gerichtsmedizinische Untersuchung haben sie nicht dokumentiert. Das erzählen sie uns jedenfalls.

    Es gibt keinen einzigen Beweise, weder über seine Tötung, über eine Identifizierung es sei wirklich Bin Laden gewesen, noch über seine Bestattung auf See. Die US-Regierung sagt einfach, was wir euch erzählen ist so abgelaufen, Basta, das habt ihr zu glauben. Nur, wie glaubwürdig ist das? Da erwischen sie endlich nach 11 Jahren den meistgesuchten Staatsfeind Nummer 1 der Vereinigten Staaten und dann zeigen sie keinerlei Beweise? Wegen diesem "Oberterroristen", der angeblich hinter dem Angriff auf Amerika am 11. September 2001 steckte, haben sie Länder überfallen, den Krieg gegen den Terror ausgerufen, den Polizeistaat eingeführt, die ganzen Sicherheits- massnahmen uns aufgezwungen, und dann präsentieren sie keinen einzigen Beleg dafür?

    Statt die Leiche von Osama Bin Laden als Trophäe der Welt zu zeigen und den Triumph seiner Liquidierung zu feiern, was man bei der Grösse und Berühmtheit des Übeltäters erwarten würde, zeigen sie uns gar nichts, sind nicht in der Lage uns etwas zu zeigen. Ich meine, wie viele Menschen sind für die "Suche" nach ihm gestorben? Tausende US-Soldaten und Hunderttausende Zivilisten im Krieg in Afghanistan der jetzt noch immer andauert. Man würde meinen, die Hinterbliebenen der fast 3'000 Opfer von 9/11 und die der gefallenen Soldaten würden ein Recht haben Beweise über seine Tötung zu erhalten, weswegen ihre Angehörigen starben. Seit 11 Jahren hiess es ständig in den Medien, Bin Laden hier und Bin Laden dort, ein Oberbösewicht der uns alle mit seinem Terror bedroht, der uns zur Angstmache ständig vorgeführt wurde, aber dann verschwindet er spurlos nachdem sie ihn endlich erwischen.

    Ich kann mich erinnern, als die CIA einen ähnlichen "Bösewicht" der als grösster Staatsfeind Amerikas betrachtet wurde nach langer Suche endlich aufspürten und ermordeten, nämlich den marxistischen Revolutionär Che Guevara in Bolivien am 9. Oktober 1967, da haben sie seine Leiche der ganzen Welt mit Fotos gezeigt. Der Comandante der Rebellenarmee der Kubanischen Revolution wurde aufgebahrt und die Pressefotografen konnten ihn ablichten.



    Damals erzählte man uns, mit dieser Zurschaustellung wollte man jeden Mythos im Keim ersticken, er würde noch leben und damit eine heldenhafte Legende als Vorbild beenden. Ist ihnen nicht gelungen. Jetzt haben sie wenn man so will einen noch grösseren Fisch erwischt und sie zeigen gar nichts. Ich weiss warum, weil Osama Bin Laden bereits am 16. Dezember 2001 einen natürlichen Tod erlegen ist und sie seit dem nur ein Phantom uns vorgegaukelt haben. Alle Botschaften und alle Videos die angeblich ihn zeigen sind gefälscht, genau wie sein Eingeständnis, er hätte 9/11 geplant und veranlasst. Siehe meine Beweisführung über seinen Tod von 2007 hier.

    Was wir in 11 Jahren präsentiert bekommen haben war eine inszenierte Show eines Bösewichts, um den Krieg gegen den Terror rechtfertigen zu können. Man stelle sich vor, Washington hätte zugeben müssen, Osama Bin Laden wäre kurz nach dem Einmarsch in Afghanistan schon gestorben, dann wäre der ganze Sinn des Krieges erledigt gewesen. Denn sie haben diesen nur damit begründet, ihn als Drahtzieher von 9/11 aufspüren und zur Rechenschaft ziehen zu wollen. Nicht nur der Krieg hätte seine Grundlage verloren, sondern auch alle Antiterrormassnahmen, die sie mit ihm begründet haben. Deshalb mussten sie so tun wie wenn er noch am leben wäre und aus seinem Versteck Botschaften verschickt und die Al-CIAda steuert.

    Das aktuelle Eingeständnis der US-Regierung, sie können keinen einzigen Beleg über den Tod von Osama Bin Laden uns zeigen, ist für mich der endgültige Beweis, alles war eine Inszenierung, auch die Operation der Navy SEALS in Abbottabad Pakistan. Sie haben Osama Bin Laden schlichtweg nicht mehr als GRÖFAZ gebraucht (Grösster Bösewicht aller Zeiten), so haben sie ihn offiziell sterben lassen. Sie begründen die neuen Kriege ohne ihn, weil sie es nicht mehr nötig haben und die Propaganda von den TV-Konsumenten einfach geschluckt wird, von wegen humanitären Missionen. Diese Verbrecher an der Macht lügen uns über alles an, über die Gründe warum sie Kriege führen und sonst über alles warum sie unsere Freiheiten aus Sicherheitsgründen einschränken müssen.

    Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Kein Matrose hat die Bestattung von Bin Laden gesehen http://alles-schallundrauch.blogspot...#ixzz2DAO5yAsV
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  3. #183
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.572
    Blog-Einträge
    193
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 524139

    Mehr über Osama bin Ladens ‚Tötung’

    Ole Ullern, ein Leser aus Norwegen, sandte diese Information betreffend die Reichweite des Chinook CH-47F-Helikopters, der angeblich den Rundflug von Bagram nach Abbotabad machte und mit bin Ladens Leichnam zurückkehrte.

    Laut Google Earth beträgt die Entfernung (Luftlinie) 700 km. Aufgrund hoher Berge zwischen den beiden Orten ist ein gerader Flug nicht möglich und die dünne Luft in grösserer Höhe würde zu einem höheren Treibstoffverbrauch führen.
    Laut Wikipedia beträgt die Reichweite des Chinook 741 km, sein Einsatzradius 370 km.
    Laut der offiziellen Geschichte wurde der Helikopter, der in Abbotabad landete, zerstört. Ein weiterer Helikopter, der während des angeblichen SEAL-Angriffs über „bin Ladens Anwesen“ gekreist war, landete, nahm die SEALs auf sowie die Mannschaft des zerstörten Hubschraubers und bin Ladens Leichnam und kehrte zurück nach Bagram.
    Ole Ullern schließt daraus: „Einige Chinooks können in der Luft aufgetankt werden, aber in der offiziellen Geschichte wird kein Auftanken erwähnt. Ein Auftanken hätte weitere operative Einheiten erfordert – zumindest ein Flugzeug mit Mannschaft. So ergibt sich aus den veröffentlichten Angaben, dass der Chinook-Helikopter den Flug Bagram-Abbottabad und retour nicht in der behaupteten Weise machen konnte.“
    Wir haben keinen Beweis, dass er das machte. Keiner von den Tausenden Matrosen an Bord des Schiffes beobachtete die Seebestattung bin Ladens. Das SEAL-Team Six, dessen Mitglieder angeblich den Einsatz gegen bin Laden durchgeführt haben, kam auf mysteriöse Art in einem Kampfeinsatz kurz danach ums Leben.
    Wie der Augenzeuge Mohammad Bashir dem pakistanischen TV sagte, landete nur ein Helikopter, und dieser explodierte beim Abheben. Es gab keine Überlebenden und keinen Rückflug.
    Wie damals mehrere Organisationen berichtet haben, starb Osama bin Laden im Dezember 2001 an seiner Krankheit.

    Quelle: http://antikrieg.com/aktuell/2013_10_24_mehr.htm
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  4. #184
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.572
    Blog-Einträge
    193
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 524139

    Bin Ladens Sohn droht USA mit Rache - erneut

    Man munkelt bereits, dass auch schon Enkel, Urenkel, Ururenkel, usw. Ansprüche angemeldet hätten .......

    Einer der Söhne des ehemaligen Al-Kaida-Chefs Osama bin Laden, Hamsa, hat den USA mit Rache gedroht. Das berichtet die Beobachtergruppe SITE Intelligence Group. Es wäre nicht die erste Drohung.

    weiter hier: http://www.t-online.de/nachrichten/a...he-erneut.html
    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

Seite 19 von 19 ErsteErste ... 91516171819

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •