Seite 27 von 27 ErsteErste ... 172324252627
Ergebnis 261 bis 268 von 268

Thema: Die NATO - Untaten für den Frieden im Auftrag der USA

  1. #261
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    7.575
    Blog-Einträge
    3
    Mentioned
    65 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 235165

    AW: Die NATO - Untaten für den Frieden im Auftrag der USA

    „Zahlt, ihr NATO-Schnorrer, sonst!“


    Klar geben die Europäer "wenig" Geld für das Militär aus. Aber gegen wen sollen sie denn kämpfen müssen? Sind sie eine Fremdenlegion der USA?

    Von Eric Margolis / Antikrieg
    "Wir sind die Schmucks" donnerte Präsident Donald Trump, indem er einen beliebten jiddischen Begriff aus New York City für Penis verwendete. Gegenstand von Trumps Zorn bei seiner "Make America Great Again"-Kundgebung in Great Falls, Montana waren die feigen, knauserigen europäischen NATO-Mitglieder, denn nur 16 von 22 Mitgliedsländern erreichen in ihrem Budget die von den USA geforderten Militärausgaben. Trump will, dass sie viel mehr ausgeben.

    Trump und seine Neokonservativen wollen, dass die NATO als eine Art Fremdenlegion der Vereinigten Staaten von Amerika in den Kriegen gegen die Dritte Welt in Afrika und Asien dient. Die NATO wurde als nordatlantisches Bündnis gegründet, um Westeuropa zu verteidigen, nicht um in Afghanistan und wer weiß, wo sonst zu kämpfen.
    Ebenso schlimm ist laut Trump, dass die USA ein enormes Handelsdefizit mit der Europäischen Union haben, die eifrig hochwertige Autos und edle Weine in die Vereinigten Staaten von Amerika liefert. Die verflixten Ausländer kaufen jedoch nicht genug amerikanischen Bourbon, Mais und schrecklich misshandelte Schweine.

    Trump hat ganz Recht, dass Amerikas NATO-Verbündete, insbesondere Deutschland und Kanada, nicht genug für die Verteidigung ausgeben. In Deutschland soll es weniger als zwanzig einsatzbereite Kampfpanzer geben. Kanadas Streitkräfte scheinen kleiner zu sein als das New Yorker Polizeidepartement.

    Aber die Europäer fragen: "Verteidigung gegen wen? Die Sowjetunion war eine große Bedrohung im Kalten Krieg, als die 55.000 Panzer der mächtigen Roten Armee nach Westen gerichtet waren. Heute ist die Land- und Seemacht Russlands verflogen. Russland hat vielleicht 5.500 Kampfpanzer im aktiven Dienst und eine ähnliche Anzahl auf Lager, weit entfernt von seinem gepanzerten Moloch des Kalten Krieges.

    Noch wichtiger ist, dass der russische Militärhaushalt für 2018 nur 61 Milliarden Dollar beträgt, was einem Rückgang von 17 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Das sind 4,3 Prozent des BIP. Russland steht vor schwierigen wirtschaftlichen Zeiten. Russland ist bei den Militärausgaben hinter die Vereinigten Staaten von Amerika, China und Saudi-Arabien abgerutscht. Die USA und ihre reichen Verbündeten bestreiten zwei Drittel der weltweiten Militärausgaben. Tatsächlich beläuft sich der gesamte US-Militärhaushalt (einschließlich Atomwaffen und Kriegen im Ausland) auf etwa eine Billion Dollar, was 50 Prozent der gesamten Ermessensausgaben der US-Regierung entspricht.

    Darüber hinaus muss Russland ein riesiges Gebiet von der Ostsee bis zum Pazifik verteidigen. Die USA haben das Glück, Mexiko und Kanada als Nachbarn zu haben. Russland muss Nordkorea, China, Indien, den Mittleren Osten und die NATO im Auge behalten. Wie seine Seestreitkräfte sind die russischen Armeen zu weit voneinander entfernt, um sich gegenseitig zu unterstützen. Zwei verwundbare Eisenbahnlinien sind Russlands wichtigste Landverbindung zwischen dem europäischen Russland und seinem pazifischen Fernen Osten.
    Trumps zusätzlicher Militärhaushalt in diesem Jahr von 54 Milliarden Dollar ist fast so groß wie der gesamte russische Militärhaushalt 2018. Was die Behauptung von Trump betrifft, dass Europa seinen gerechten Anteil an den NATO-Ausgaben nicht bezahlt, so ist zu beachten, dass Großbritannien und Frankreich zusammen mehr für ihre Streitkräfte ausgeben als Russland.

    In Europa ist es schwer, viele Menschen zu finden, die Russland immer noch für eine ernsthafte Bedrohung halten, mit Ausnahme einiger beschwipster Dänen, rechter Schweden und verschiedener russophober Osteuropäer. Die Hauptangst vor Russland scheint sich in den Köpfen der amerikanischen Neokonservativen, Medien und ländlichen Trump-Anhänger zu konzentrieren, die alle Opfer der bizarren antirussischen Hysterie sind, die die Vereinigten Staaten von Amerika ergriffen hat.

    Ebenso wichtig ist, dass die meisten Zivilisten nicht verstehen, dass weder die Streitkräfte der USA und der NATO noch das russische Militär in der Lage sind, einen Krieg zu führen, der länger als ein paar Tage dauert. Auf beiden Seiten fehlt es an Munition, Ersatzteilen, Schmiermitteln und Schlachtfeldausrüstung. Der überlasteten US-Luftwaffe, die damit beschäftigt ist, muslimische Länder zu bepflastern, gehen tatsächlich die Bomben aus. Die US-Industrie scheint nicht in der Lage zu sein, die Versorgung aufrechtzuerhalten. Es wurde sogar davon gesprochen, Sprengmittel aus China zu kaufen!

    Diese wesentlichen Grundlagen des Krieges wurden zugunsten des Kaufs von ausgefallenen Waffen ernsthaft vernachlässigt. Aber solche Waffen brauchen Ersatzteile, Elektronik, Treibstofflager, Raketen und Tausende von wichtigen Teilen. Wie der ehemalige US-Verteidigungsminister Donald Rumsfeld bemerkte: "ihr zieht in den Krieg mit dem, was ihr habt." Keine Seite hat genug. Ein Krieg würde wahrscheinlich Tage nach der Erschöpfung der Vorräte auslaufen. Außerdem kann es sich keine Seite leisten, nach einem Krieg Düsenjäger um 100 Millionen Dollar oder Panzer um 5 Millionen Dollar pro Stück zu ersetzen, wie schnell auch immer.

    Präsident Trump hat über den Krieg aus Fox TV erfahren. Die Europäer haben aus der Praxis gelernt und wollen keinen mehr.
    WEITER: https://www.contra-magazin.com/2018/...hnorrer-sonst/

    LG

  2. #262
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    7.575
    Blog-Einträge
    3
    Mentioned
    65 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 235165

    AW: Die NATO - Untaten für den Frieden im Auftrag der USA

    Reiner Braun über die Demonstrationen gegen das "Kriegsbündnis" NATO

    Auch wenn die Teilnehmerzahl diesmal geringer war, will der Historiker und Aktivist Reiner Braun auch nächstes Jahr wieder Proteste gegen das US-geführte Bündnis NATO mitgestalten. Und zwar egal, in welchem Teil der Welt.


    In einem Interview mit Maria Janssen erzählt der ehemalige Geschäftsführer der Initiative "Internationale Juristen und Juristinnen gegen den Atomkrieg" (IANANA), warum er und andere Friedensaktivisten das transatlantische Bündnis für ein "Kriegsbündnis" halten.



    LG

  3. #263
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    7.575
    Blog-Einträge
    3
    Mentioned
    65 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 235165

    AW: Die NATO - Untaten für den Frieden im Auftrag der USA

    Will Trump die NATO zerstören?




    Beim NATO-Gipfel forderte Präsident Trump die Europäer dazu auf, ihre Rüstungsausgaben auch auf vier Prozent zu erhöhen. Er bezeichnete Deutschland als Russlands Gefangenen. Will er das Militärbündnis zerstören?
    Von Marco Maier

    Offenbar versucht Donald Trump alles in seiner Macht stehende zu tun, um die NATO und das transatlantische Bündnis zu zerreißen. Die radikale nationalistische Politik des Präsidenten und dessen neokonservativer Regierung lässt immer mehr Verbündete, Partner, Alliierte und Vasallen die Beziehungen zu den Vereinigten Staaten von Amerika überdenken, denn nun wird ihnen immer klarer, wie sehr sie all die Jahre über von Washington für die Eigeninteressen des Landes eingespannt wurden.

    Als er beispielsweise sagte, Deutschland sei wegen der Gaslieferungen ein "Gefangener Russlands" und werde "total von Russland kontrolliert", womit sich seine Regierung nicht abfinden werde, machte er der Berliner Politik wieder einmal deutlich, wer in den transatlantischen Beziehungen die Hosen anhat und das letzte Wort spricht. Der partielle Kontrollverlust über die (west-)deutsche Politik infolge der Wiedervereinigung und der 2+4-Verträge wurde von den Amerikanern immer noch nicht überwunden. Immerhin liegt es nun vor allem an den transatlantischen Vereinigungen (wie z.B. den Bilderbergern, dem Council on Foreign Relations oder dem German Marshall Funds), ihren Einfluss geltend zu machen. Direkte Befehle sind nun eben kaum mehr möglich.

    Aber damit dürfte er den Riss zwischen Deutschland und den Vereinigten Staaten noch weiter vergrößert haben. Auch wenn die Bundeskanzlerin zugibt, für die US-Interessen zu kämpfen. "Wir stellen den größten Teil unserer militärischen Fähigkeiten in den Dienst der NATO", sagte Merkel vor einem vor den Nachmittag geplanten Einzelgespräch mit Trump. "Und wir sind bis heute sehr stark in Afghanistan engagiert. Und damit verteidigen wir auch die Interessen der Vereinigten Staaten von Amerika." Doch wie lange noch? Wie lange wollen sich die Deutschen noch von den Amerikanern demütigen lassen?

    Aber das ist noch nicht alles. Trump forderte die NATO-Mitglieder dazu auf, "unverzüglich" zwei Prozent des BIP für die Militärausgaben zu bezahlen, oder gar gleich vier Prozent wie es die USA selbst tun – wie Präsident Rumen Radev von Bulgarien es dem staatlichen Radio sagte, weil Trump diese Forderung erhoben hatte. Das wäre eine Aufrüstung sondergleichen und gleichzeitig faktisch eine Kriegserklärung an Russland, welches die Ausgaben für die Rüstung in der letzten Zeit immer wieder reduzierte – auch um ein beschwichtigendes Signal an den Westen zu senden. Man muss sich nur einmal vorstellen: Wenn Deutschland das Rüstungsbudget tatsächlich auf zwei Prozent der Wirtschaftsleistung erhöht, wird dies mehr Geld sein als Russland derzeit ausgibt. Bei vier Prozent würden die Deutschen alleine schon mehr als doppelt so viel ausgeben wie die Russen. Welches Signal dies an Moskau sein würde, ist auch den Politikern in Berlin klar, weshalb sich viele von ihnen auch gegen zu starke Erhöhungen beim Budget für den Militärapparat sträuben.

    Auch wenn es bislang noch niemand so wirklich wagt, sich den starken USA tatsächlich entgegenzustellen und deren bigotte Außen- und Geopolitik als das zu bezeichnen was es ist – nämlich eine imperialistische Hegemonialpolitik – schafft es Donald Trump vielleicht doch noch, ein paar Keile in die transatlantische "Partnerschaft" zu treiben und einige Länder aus der NATO zu treiben, so wie es vor allem Merkels Politik zu verdanken ist, dass die Brexit-Befürworter eine Mehrheit zustande bekamen und sich Großbritannien nun aus der EU verabschiedet.
    4%

    LG

  4. #264
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    17.800
    Blog-Einträge
    159
    Mentioned
    225 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 324993

    Nato beruft überraschend Krisen-Sitzung ein

    Nach der scharfen Kritik von US-Präsident Trump an den Rüstungsausgaben zahlreicher Länder hat die Nato eine Sondersitzung einberufen.

    weiter hier: https://webcache.googleusercontent.c...ient=firefox-b
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  5. #265
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    17.800
    Blog-Einträge
    159
    Mentioned
    225 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 324993

    Wird von der Leyen Nato-Generalsekretärin?

    Beim diesjährigen Nato-Gipfel am Mittwoch und Donnerstag in Brüssel gab es nicht nur Krach, Verwirrung und schließlich Versöhnung. Auch eine Personalie wurde heiß diskutiert. Wer wird nächster Nato-Generalsekretär? Erstmals könnte es eine Frau werden, die aktuelle deutsche Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen. Der Schluss ist naheliegend, denn von der Leyen gehört zu Merkels langen treuen Weggefährten. Merkels Ende rückt allerdings unaufhaltsam näher – und damit auch Neuwahlen. Für genau diesen Fall könnte von der Leyen bereits vorgesorgt haben.

    Von der Leyens geschickter Schachzug

    Denn auch ihre Karriere in Deutschland ist seit Monaten in eine gefährliche Schieflage geraten. Als erste weibliche Verteidigungsministerin wollte man sie scheitern sehen. Sie hatte mit politischen Intrigen zu kämpfen. Zudem war ihre Amtszeit von jeder Menge Skandalen überschattet: Nicht einsatzfähiges Kriegsgerät, Industrielobbyismus und rechtsextreme Strömungen in der Bundeswehr setzten ihrer Autorität zu. Doch mit einem geschickten Trick gelang ihr ein wichtiger Schachzug im Machtpoker Berlins und Brüssels.
    Mit der Gründung der EU-Armee und des Rüstungs- und Verteidigungsbündnisses, hat von der Leyen jetzt für sich den großen Coup gelandet. Von der Leyen ist wieder wer. Sie hat sich ihre Autorität zurück erkämpft. Das Verteidigungs-Bündnis wurde am 13.11.2017 von 23 der 28 EU-Staaten gegründet. Doch von der Leyen plante die Gründung des EU-Verteidigungsbündnisses schon von langer Hand. Lange bevor Macron seine Europa-Pläne auf den Tisch brachte, bastelte sie an der EU-Armee. Dafür hat sie seit anderthalb Jahren all ihre diplomatischen Beziehungen spielen lassen.

    weiter hier: https://www.watergate.tv/wird-von-de...alsekretaerin/
    Liebe Grüße
    Geändert von AreWe? (vor einer Woche um 07:49 Uhr)
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  6. #266
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    17.800
    Blog-Einträge
    159
    Mentioned
    225 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 324993

    Nato eröffnet Aufnahme-Verfahren für Mazedonien

    Die Nato setzt ihre Erweiterungspolitik in Europa fort.

    Die Nato hat den Balkan-Staat Mazedonien zur Aufnahme von Beitrittsgesprächen eingeladen. „Die Tür der Nato ist und bleibt offen: Wir sind übereingekommen, die Regierung in Skopje einzuladen, Beitrittsgespräche zu beginnen“, sagte Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg am Mittwoch beim Nato-Gipfel in Brüssel. „Wenn alle nationalen Verfahren abgeschlossen sind, um die Namens-Vereinbarung zu besiegeln, wird das Land der Nato als 30. Mitglied beitreten“.
    Griechenland hatte wegen des Namensstreits den Beitritt Mazedoniens zur Nato, aber auch zur EU, blockiert. Athen befürchtete, dass der Nachbar mit der Landesbezeichnung Mazedonien Ansprüche auf die gleichnamige nordgriechische Provinz erheben könnte. 1993 wurde Mazedonien deshalb auch nur unter dem vorläufigen Namen Ehemalige Jugoslawische Republik Mazedonien (englisch abgekürzt FYROM) Mitglied der UNO. Im Juni beendeten Athen und Skopje schließlich nach 27 Jahren ihren Streit und einigten sich darauf, dass das Land künftig „Republik Nord-Mazedonien“ heißen soll.
    Allerdings sind noch einige formelle Hürden zu nehmen: Das Parlament in Skopje hat zwar schon zugestimmt. Es fehlt aber noch ein Referendum zur Änderung der mazedonischen Verfassung. Dieses soll voraussichtlich im September oder Oktober stattfinden. Erst danach würde auch das griechische Parlament endgültig grünes Licht geben. Mazedonien könnte dann in ein bis zwei Jahren 30. Nato-Mitglied werden.

    weiter hier: https://webcache.googleusercontent.c...ient=firefox-b
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  7. #267
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    17.800
    Blog-Einträge
    159
    Mentioned
    225 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 324993

    NATO-Gipfel bestätigt Feindseligkeit mit Russland

    Nach dem NATO-Gipfeltreffen vom 11. bis 12. Juli in Brüssel, hat die NATO eine Deklaration herausgegeben, die von allen Regierungschefs der NATO-Staaten unterzeichnet wurde. Darin kommt die ganze Feindseligkeit gegenüber Russland eklatant zum Ausdruck. Aber nicht nur das, sondern die Deklaration ist vollgespickt mit einer falschen Behauptung und krassen Lüge nach der anderen. So steht darin, Russland würde Territorium der Ukraine, von Georgien und Moldawien besetzen und hätte die Krim gewaltsam annektiert. Ausserdem würde Russland die europäische Sicherheit und die internationale Ordnung gefährden, noch eine unverschämte Lüge. In der Deklaration wird alles auf den Kopf gestellt und verdreht, denn was die NATO Russland vorwirft macht sie selber.


    Ich habe mir die längere Deklaration durchgelesen und danach fast eine Gehirnerschütterung vor lauter Kopfschütteln bekommen. Alles was darin steht ist falsch und erlogen. Die NATO-Generäle, die dieses Papier geschrieben haben, müssen geistig völlig krank sein und an extremen Verfolgungswahn leiden.

    In ihrem Papier kritisiert die NATO sogar Russlands legitimes Recht, defensive Militärmanöver auf dem EIGENEN Territorium durchzuführen. Diese Kritik ist an Unverschämtheit nicht zu überbieten. Gleichzeitig ist aber die NATO bis an die russische Grenze vorgestossen und deutsche Panzer stehen WIEDER nur 250 Kilometer vor Leningrad.

    Es gibt nur eine Verteidigungs Kriegsgemeinschaft, die den Weltfrieden bedroht und endlose Angriffskriege gegen souveräne Länder führt, nämlich die von den USA befehligte NordAtlantische TerrorOrganisation!

    Die NATO ist eine aggressive imperiale Allianz, keine "defensive", wie sie fälschlich von sich behauptet. Es gibt keine externen Bedrohungen gegen seine Mitglieder. KEINE!!! Spätestens seit der Auflösung des Warschauer Pakt und kompletten Rückzug sowjetischer Truppen aus Osteuropa, hat sich das Existenzrecht der NATO erübrigt.

    Hier eine Liste der Lügen, die in der NATO-Deklaration stehen:

    Aus Paragraph 1: "NATO is a defensive Alliance."
    Voll gelogen, denn die NATO führt seit 2001 bis heute einen Angriffskrieg gegen Afghanistan. Hat Afghanistan ein NATO-Mitglied angegriffen? NEIN!!!
    Die NATO hat einen sechsmonatigen Krieg gegen Libyen geführt. Hat Libyen ein NATO-Mitglied angegriffen? NEIN!!!
    Die NATO führt seit sechs Jahren einen Krieg gegen Syrien. Hat Syrien ein NATO-Mitglied angegriffen? Auch NEIN!!!
    Von Verteidigung keine Rede sondern nur von Angriff!

    Aus Paragraph 2: "Russia’s aggressive actions, including the threat and use of force to attain political goals, challenge the Alliance and are undermining Euro-Atlantic security and the rules-based international order."
    Russland hat keinerlei "aggressive Aktionen" durchgeführt und auch keine "Drohung der Gewaltanwendung, um politische Ziele zu erreichen" ausgesprochen. Das machen nur die USA und NATO. Ausserdem sind die USA Weltmeister im Brechen der auf Regeln basierenden internationalen Ordnung und nicht Russland. Siehe Bruch des Atomvertrages mit dem Iran und Drohung eines Regimewechsels.

    Aus Paragraph 4: "While NATO stands by its international commitments, Russia has breached the values, principles and commitments which underpin the NATO-Russia relationship ..."
    Durch die Nichteinhaltung des Versprechens, das Vakuum nach dem Rückzug der sowjetischen Truppen aus Osteuropa nicht zu füllen, ist es nur die NATO, welche die Werte, Prinzipien und Verpflichtungen der NATO-Russland-Beziehungen gebrochen hat.

    Aus Paragraph 5: "NATO does not seek confrontation and poses no threat to Russia."
    Eine glatte Lüge, denn warum hat die NATO Georgien 2008 dazu animiert, russische Friedenssoldaten in Südossetien anzugreifen und zu töten? Warum fahren NATO-Kriegsschiffe im Schwarzen Meer und in der Ostsee vor der Nase der Russen herum? Warum bedrängen Kampfjets der NATO russische Maschinen im internationalen Luftraum? Warum wurden Soldaten und Kriegsgerät an die "Ostfront" verlegt, wenn die NATO keine Konfrontation mit Russland sucht?

    Aus Paragraph 6: "The Euro-Atlantic security environment has become less stable and predictable as a result of Russia’s illegal and illegitimate annexation of Crimea and ongoing destabilisation of eastern Ukraine;"
    Es gab keine "illegale" und "illegitime" Annexion der Krim, sondern die Bevölkerung der Krim hat bei einer Volksabstimmung mit einer überwältigenden Mehrheit von über 90 Prozent einer Wiedervereinigung mit Russland zugestimmt.
    "Russia is also challenging Euro-Atlantic security and stability through hybrid actions, including attempted interference in the election processes."
    Bis heute ist kein einziger Funken an Beweis vorgebracht worden, der Kreml hätte Wahlen im Westen beeinflusst. Umgekehrt schon, denn die NATO-Staaten finanzieren NGOs, die in Osteuropa und Russland mit massiver Propaganda, die Meinung der Wähler in ihrem Sinne steuern.
    "We condemn the attack using a military-grade nerve agent in Salisbury, United Kingdom".
    Auch hier gibt es keinerlei Beweise, Russland hat mit der Vergiftung in Salibury etwas zu tun. Eine falsche Beschuldigung der Briten und höchstwahrscheinlich selbst gemacht.

    Aus Paragraph 7: "We call on Russia to reverse its recognition of the Abkhazia and South Ossetia regions of Georgia as independent states."
    Diese Forderung der NATO ist völlig absurd, so absurd wie wenn Russland fordern würde, die Anerkennung von Österreich zurückzunehmen, da es wegen Hitlers "Anschluss" ein Teil Deutschlands noch wäre.

    Dann geht die Deklaration weiter mit einer Kampfansage gegen den "Terrorismus". Ha ha, was für ein scheinheiliges Gequatsche, wo doch die NATO Terrorgruppen rekrutiert, finanziert, ausbildet und bewaffnet hat, um als Stellvertreter international Kriege zu führen. Die NATO-Länder haben die ISIS und gleichdenkende kopfabschneidende Dschihadisten erschaffen und in Syrien, Irak und Afghanistan im Einsatz, um diese Länder zu destabilisieren.

    Eine falsche russische Bedrohung, eine falsche terroristische Bedrohung und so weiter sind bequeme Vorwände für die Fortsetzung einer von den USA dominierten Allianz, die als Instrument ihrer aggressiven imperialen Agenda benutzt wird.

    Vor dem NATO-Gipfel hat die von Trump eingesetzte Botschafterin bei der NATO, die frühere Senatorin Kay Bailey Hutchison, die Wahrheit auf den Kopf gestellt und behauptet, Moskau versuche, die Türkei und andere Bündnismitglieder "umzudrehen". Der Kreml will die stabilste Verteidigungsallianz in der Geschichte der Welt destabilisieren - eine reine Kriegsmaschine, versäumte sie hinzufügen. Russland muss nichts wegen der Türkei unternehmen, denn die USA und NATO machen selber alles, um die Türkei aus der NATO zu drängen.

    Solange die NATO existiert, werden endlose von den USA geführte Angriffskriege weitergehen, denn die NATO ist nur ein Werkzeug Washingtons, seinen Willen anderen Ländern gewaltsam aufzuzwingen. Weltfrieden und Stabilität werden dadurch unerreichbar bleiben.
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  8. #268
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    17.800
    Blog-Einträge
    159
    Mentioned
    225 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 324993

    Libyen: NATO setzte bei ihren Angriffen 2011 Uranmunition ein

    Nicht nur in den Kriegen gegen den Irak (1991 und 2003), auf dem Balkan (1994/95 und 1999) und aktuell in Syrien haben die NATO und westliche Militärkoalitionen die umstrittene Uranmunition eingesetzt, sondern auch bei ihrem Krieg gegen Gadafis Libyen 2011.

    Die NATO hat bei der Bombardierung Libyens im Jahr 2011 Waffen mit abgereichertem Uran eingesetzt, so ein Bericht libyscher Atomphysiker an die Übergangsregierung des arabischen Landes.
    Der Berater des libyschen Umwelt- und Kernenergieausschusses, Nuri al-Druki, sagte Sputnik am Freitag, dass "am Donnerstag ein offizieller Bericht über den Einsatz von Munition mit abgereichertem Uran an die Regierung übergeben wurde".

    Unsere Untersuchungen an einem von der NATO bombardierten Hauptquartier der libyschen Armee haben gezeigt, dass es Standorte mit hoher Strahlung gibt, und durch genaue Messungen haben wir festgestellt, dass diese Strahlung das Ergebnis der Verwendung von Raketen mit abgereichertem Uran durch die NATO ist", sagte er.
    Seine Kollegen und er wollen die Internationale Atomenergiebehörde (IAEA) und andere internationale Organisationen auffordern, die Wahrscheinlichkeit des Vorhandenseins von abgereichertem Uran in anderen Regionen Libyens, die von der westlichen Koalition bombardiert wurden, gründlich zu untersuchen.
    Natururan besteht aus mehreren Isotopen, von denen das wichtigste U-238 ist. Was nach der Gewinnung von U-235 aus Uranerz übrig bleibt, wird als abgereichertes Uran (Depleted Uranium, DU) bezeichnet.
    Uran hat das höchste Atomgewicht aller in der Natur vorkommenden Elemente. Es ist dreimal schwerer als Stahl und wird dank dieser Eigenschaften beim Bau von Stabilisatoren für Flugzeuge, Satelliten und Segelboote eingesetzt, doch ebenso für die Panzerung moderner Panzer und bei der Herstellung von Munition (DU-Munition).

    Abgereichertes Uran kann Krebs und andere schwere Krankheiten verursachen.



    Quelle: https://deutsch.rt.com/international...nmunition-ein/
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

Seite 27 von 27 ErsteErste ... 172324252627

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •