Seite 5 von 57 ErsteErste 1234567891555 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 566

Thema: Für eine vegane Lebensweise

  1. #41
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.06.2011
    Beiträge
    581
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 10

    Re: Für eine vegane Lebensweise

    Zitat Zitat von Petra Raab
    Hokkaido-Kürbis Basis mit
    Tofu, dazu lecker Ketchup mit Mayo und einen
    Gurken-Tomatensalat.
    Ich hoffe doch vegane Mayo.
    Selbstverständlich

    Backen ohne Eier?
    Einfach lecker.

    Bis jetzt waren alle Kuchen die ich von diesem
    Hersteller gebacken habe lecker, auch der
    Schokoladenkuchen und die Brownies



    Die Kuchen schmecken einfach weitaus besser wenn
    man weiß, dass sich darin keine Muttermilch einer
    Kuh befindet und Eier von Hühnern, die deshalb
    gezwungen werden jeden Tag ein Ei zu legen obwohl
    sie sonst auch wie jeder andere Vogel 1-2 mal im
    Jahr ihre Eier legen und dann ausbrüten.
    Von dem millionenfachen Mord an kleinen Küken
    deshalb gar nicht erst zu reden.



    Und was mich immer auch interessiert: Nehme ich Rücksicht auf meine Gäste, die nicht-vegan Leben und koche dann nicht-vegan?
    Menschen die mich zwingen würden, aufgrund ihrer
    Gier, Prägung, mangelnden Mitgefühls für andere
    Lebewesen, diese ebenfalls auszubeuten, zu versklaven
    und zu töten, wären nie meine Gäste.
    Nur wenn sich keine Eliten bilden, kann Machtmissbrauch verhindert werden.

  2. #42
    Lisa
    Gast

    Re: Für eine vegane Lebensweise

    [edit:35yoo7gr]Posts, die nichts mit dem Thema zu tun haben, wurden hierher viewtopic.php?f=74&t=795&p=32692#p32692 verschoben.[/edit:35yoo7gr]

  3. #43
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.06.2011
    Beiträge
    581
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 10

    Re: Für eine vegane Lebensweise

    Der Film bietet detaillierte Einblicke in Tierhandlungen, Welpen-Fabriken und Tierheime sowie Massentierhaltungen, den Leder- und Pelzhandel, die Sport- und Unterhaltungsindustrie und schließlich den medizinischen und wissenschaftlichen Beruf. "Earthlings" verwendet versteckte Kameras und vorher nicht gezeigtes Filmmaterial, um die täglichen Praktiken einiger der größten Industrien der Welt aufzuzeichnen, deren aller Profit vollständig auf Tieren beruht. Kraftvoll, informativ und zum Nachdenken anregend, ist "Earthlings" mit Abstand die umfassendste jemals produzierte Dokumentation zum Verhältnis zwischen Natur, Tieren und menschlichen Wirtschaftsinteressen. Es existieren viele würdige Tierrechtsfilme, aber dieser Film geht über das Bisherige hinaus. "Earthlings" schreit danach, gesehen zu werden. Höchst empfehlenswert!
    http://veg-tv.info/Earthlings


    Mit deutschen Untertiteln


    "Am Tatort riechts wie beim Metzger"

    http://www.20min.ch/wissen/gesundheit/story/-Am-Tatort-riechts-wie-beim-Metzger--31466131

    Der 100-jährige Beweis dafür, dass es auch ohne Fleisch geht

    http://www.tagesanzeiger.ch/zuerich/Der-100jaehrige-Beweis-dafuer-dass-es-auch-ohne-Fleisch-geht/story/15923635
    Nur wenn sich keine Eliten bilden, kann Machtmissbrauch verhindert werden.

  4. #44
    Gast

    Re: Für eine vegane Lebensweise

    Immer mehr Studien kommen zum Schluss, dass der Mensch biologisch ein Pflanzenesser ist, dies macht die enormen gesundheitlichen Nachteile des Konsums tierischer Nahrungsmittel verständlich.
    Nur eine (meine) Meinung:
    Das kann gar nicht stimmen. Der Mensch ist ein Allesfresser (also pflanzlich und tierisch), seit es die Menschheit gibt.
    Sicher, in unserer nun modernen und zivilisierten Welt, wo man je nach "Glaube" oder Prinzipien oder Überzeugung entweder in die Fleischtheke oder Gemüsekiste greift und beides ständig in Hülle und Fülle angeboten wird, kann man auf seinen Standpunkt bestehen, nur vegan wäre gesünder.
    Beides ist gesund, allerdings beides zusammen auf einem Teller eher "schwer" verdaulich.
    Die Frühmenschen lebten von der Jagd und vom sammeln, was immer sie unterwegs fanden. Wurde ein grosses Tier erlegt, gab es tagelang Fleisch, bevor es ungekühlt verdarb. War tagelang kein Wild vorhanden, wurden zwischendurch Pflanzen gegessen, so ist unser Magen genetisch immer noch am effektivsten ausgelegt.
    Fehlt oder verzichtet man über einen langen Zeitraum auf Fleisch oder auf Gemüse, gibt es Mangel-Erscheinungen. Würde man also nur Fleisch essen oder auch nur vegetarisch, gäbe es mit Sicherheit nach einiger Zeit jeweils Mangel-Erscheinungen, wenn man das nicht kompensiert.
    Beides ist wichtig bzw liegt nun mal der genetischen Natur unserer Verdauungsorgane, sonst wären wir vermutlich eher Wiederkäuer geworden.
    Am besten wäre es tatsächlich, jeweils einen oder ein paar Tage entweder nur Fleisch oder nur Gemüse/Obst zu essen, und dann erst wieder zu wechseln...jedoch nicht täglich alles zusammen auf einem Teller bzw bei einer Mahlzeit

    Quelle: Aliens, die es angeblich wirklich besser wissen

  5. #45
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.06.2011
    Beiträge
    581
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 10

    Re: Für eine vegane Lebensweise

    Immer mehr Studien kommen zum Schluss, dass der Mensch biologisch ein Pflanzenesser ist, dies macht die enormen gesundheitlichen Nachteile des Konsums tierischer Nahrungsmittel verständlich.
    Nur eine (meine) Meinung:
    Das kann gar nicht stimmen. Der Mensch ist ein Allesfresser (also pflanzlich und tierisch), seit es die Menschheit gibt.
    Hier nochmal das Video, das zeigt es eindeutig auf.


    Wir haben in unserer Not vielleicht mal ein paar Maden
    gegessen, mehr auf jedenfall nicht, denn erst muss der
    Mensch existieren, bevor er das Feuer erfindet, mit dem
    wirkliches Fleischessen von Säugetieren überhaupt erst
    möglich war. Also ist unser absoluter Ursprung der
    Nahrungsweise überwiegend vegetarisch mit eventuell
    ein paar Maden.
    Nur wenn sich keine Eliten bilden, kann Machtmissbrauch verhindert werden.

  6. #46
    Gast

    Re: Für eine vegane Lebensweise

    Achso, du glaubst nicht an Aliens

  7. #47
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.06.2011
    Beiträge
    581
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 10

    Re: Für eine vegane Lebensweise

    Fehlt oder verzichtet man über einen langen Zeitraum auf Fleisch oder auf Gemüse, gibt es Mangel-Erscheinungen.

    Diesen Link hast du höchstwahrscheinlich
    übersehen

    Der 100-jährige Beweis dafür, dass es auch ohne Fleisch geht

    Doch das Wichtigste, was auf seinem Menüplan schon zeitlebens gefehlt hat, sind tierische Produkte. Das scheint ihm gut getan zu haben, denn seine 100 Jahre sieht man dem geistig wie körperlich fitten Jubilar mit dem vollen weissen Haar nicht an.


    http://www.tagesanzeiger.ch/zuerich/Der-100jaehrige-Beweis-dafuer-dass-es-auch-ohne-Fleisch-geht/story/15923635
    Nur wenn sich keine Eliten bilden, kann Machtmissbrauch verhindert werden.

  8. #48
    Gast

    Re: Für eine vegane Lebensweise

    Zitat Zitat von Petra Raab
    Doch das Wichtigste, was auf seinem Menüplan schon zeitlebens gefehlt hat, sind tierische Produkte. Das scheint ihm gut getan zu haben, denn seine 100 Jahre sieht man dem geistig wie körperlich fitten Jubilar mit dem vollen weissen Haar nicht an.
    Hmm, er hat es bestimmt anders kompensiert, das Angebot im Supermarkt ist sehr reichlich.
    Die Frühmenschen hatten vermutlich noch keine Vitamin-Pillen oder sowas

  9. #49
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    08.04.2010
    Ort
    neunkirchen / A
    Beiträge
    400
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 10

    Re: Für eine vegane Lebensweise

    jetzt muss ich hier auch meinen senf dazugeben

    grundsätzlich finde ich es absolut nicht richtig wie tiere zum teil gezüchtet gehalten transportiert und getötet werden --- das diese zustände furchtbar sind werden wir uns sicher alle einig sein

    aber ein paar veganer können die evolution des menschlichen verdauungstraktes nicht ändern -- der mensch war ist und bleibt ein allesfresser

    aber der mensch überlebt auch jahrelang mit fastfood und sonstigen fertigmüll - sorry fertigessen -- also wieso sollte er nicht überleben wenn er auf tierprodukte verzichtet

    viel gesünder fände ich die einstellung meine tierprodukte beim bauern meiner wahl zu kaufen - wo ich weiss das die tiere ein schönes leben hatten
    Weil die Klügeren immer nachgeben, regieren die Deppen die Welt!
    http://sindarella.meinblog.at

  10. #50
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.06.2011
    Beiträge
    581
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 10

    Re: Für eine vegane Lebensweise


    viel gesünder fände ich die einstellung meine tierprodukte beim bauern meiner wahl zu kaufen - wo ich weiss das die tiere ein schönes leben hatten

    In dem Film geht es ausschließlich um Bio-Bauernhöfe.
    Wenn du ihn dir angesehen hast erkennst du, dass es
    genauso Tierverachtend ist.

    Nur wenn sich keine Eliten bilden, kann Machtmissbrauch verhindert werden.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •