Seite 2 von 13 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 128

Thema: Olympiade 2012

  1. #11
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.02.2011
    Beiträge
    1.919
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 383

    Re: Olympiade 2012

    Wo geht das Geld hin? Würde ich mal so als Verteidigungsminister fragen. Oder Innenminister.

    500 000 € pro Soldat oder Polizist?

    Irgendwas muss da ja sehr teuer sein.
    Gruss Gwynfor
    ----------------
    http://befriediger.blog.de

  2. #12
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    Re: Olympiade 2012

    Olympische Spiele 2012 eröffnen am Tisha B’Av – Gedenktag der Zerstörung der Tempel in Jerusalem

    Kommentar(Politaia): Wenn Sie schwache Nerven haben, dass lesen Sie das bitte nicht. Es sind Spekulationen, nicht mehr. [Kommentar Ende]

    Auszüge des Artikels übersetzt von Politata.org

    Wenn Sie sich das Programm angehört haben, das wir mit Rik Clay gemacht haben, dann wissen Sie ja, dass wir das Thema der Olympischen Spiele 2012 und ihrer Verbindung zu Zion genau verfolgen. Hier können sie die verstündige Sendung mit Rik Clay aus dem Jahre 2008 nochmals anhören.

    Der Iran boykottiert die Spiele 2012 sogar wegen des eklatanten Zion-Symbolismus.

    Zusätzlich zu den zahlreichen Querverbindungen zwischen den Spielen 2012 und den “Sehnsüchten” von Zion sowie dem symbolischen Wiederaufbau bzw. der Zerstörung des Tempels, trat nun Dank einer Email eines Zuhörers ein neuer Hinweis ans Tageslicht.

    Es stellte sich heraus, dass “Tisha B’Av” im Jahre 2012 auf dem 27. Juli fällt, dem gleichen Tage, an dem das Eröffnungszeremonial für die Londoner Spiele stattfindet.
    Ist das nicht interessant?
    Tisha B’Av ist ein jährlich stattfindender Fastentag im Judaismus und der Name des neunten Tages im Monat Av des hebräischen Kalenders. Der Fastentag erinnert an die Zerstörungen des ersten und des zweiten Tempels in Jerusalem, die zeitlich 655 Jahre auseinander lagen, aber am selben Tag des jüdischen Kalenders stattfanden.

    London ist das “Neue Jerusalem” (Zion) -Der Strassenplan

    Der Stadtteil Stratford in London ist der Gastgeber; dort wird das Olympische Dorf errichtet und die Gegend wird deswegen in großem Stil wiederaufgebaut. Angeblich war dieses Areal das letzte geeignete Ödland in London. So ein Zufall, was?? Oder wurde es genau aus diesen Gründen jahrelang freigehalten? Ich würde auf das letztere tippen.

    Aber nun weiter im Thema. Werfen Sie einen Blick (mittels Google Maps Strassenansicht) auf den Platz, wo Olympia stattfindet und beachten Sie die Strassennamen:



    Eine detaillierte Interpretation der freimaurisch-/christlich-/jüdischen Namen findet sich (leider nur in Englisch) auf diesem Link: Rik Clay’s blog posting from July 2008 oder hören Sie sich die schon erwähnte Sendung an.

    Vergessen Sie auch nicht, was Rik und andere Forscher über Prinz William und seine Rolle im “New Age” nach 2012 zu sagen haben. Prinz Williams Geburtstag ist am 21. Juni (Sommersonnenwende), er repräsentiert symbolisch den “Sonnenkönig”. Am 21. Juni wird er dreissig Jahre alt. Nach der Überlieferung war der Messias dreissig Jahre alt, als er seine Predigtamt startete. Sogar König David war dreissig Jahre alt, als seine Regierungszeit anfing.

    Tom Horn hat während einer Red Ice Radio-Sendung das sehr interessante Detail beleuchtet, dass der Zohar über einen Messias spricht, der sich im Jahre 2012 selbst erklärt. Das Jahr 2012 entspricht dem Jahre 5773 im hebräischen Kalender.

    Wer ist dieser Sonnenkönig, Messias oder Antichrist? Lesen Sie etwas über den britischen Israelismus, wenn Sie mehr über den Glauben der Britischen Königsfamilie wissen wollen, sie sei die direkte Nachkommenschaft der Linie von König David.

    Das kurze Gedicht “And did those feet in ancient time” von William Blake deutet auf die Legende hin, welche England und Israel verbinden. Das Gedicht ist inspiriert von der zweifelhaften Geschichte, dass der junge Jesus in Begleitung seines Onkels Joseph von Arimathea in die Gegend reiste, die heute England genannt wird und Glastonbury besuchte. Dies soll während Jesus’ “verlorener Jahre” stattgefunden haben. Die Legende ist mit einer Idee aus dem Buch der Offenbarung (3:12 und 21:2) verknüpft, in dem einen zweites Kommen beschrieben wird, an dem Jesus das Neue Jerusalem errichtet……..



    Weitere Links:

    We also have the creepy-looking mascots for 2012 Olympics – Wenlock & Mandeville – it’s all rife with symbolism.

    Richy at lawfulrebellion.org has also done a great job condensing some of material concerning the strange mascots, another odd factor in this whole saga.

    References for further reading: 2012 Summer Olympics

    London Olympics 2012 : Zion (The New Jerusalem) part 1

    William Henry – Hour 1 – The Secret of Sion

    Tom Horn – Hour 1 – Apollyon Rising 2012

    judaism.about.com – What Is Tisha B’Av?

    Tisha B’Av – wikipedia.org

    Siege of Jerusalem (70)

    Tammuz Babylonian calendar

    New Jerusalem

    Poem by William Blake – And did those feet in ancient time

    Quelle: http://www.politaia.org/2012/olympis...-in-jerusalem/
    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  3. #13
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    Boykott

    Olympiaboykott : Gefangene der Konzerne

    Während sich die einen vor einem großen rituellen Anschlag durch Zion auf die olympischen Spiele fürchten, zeigen Konzerne, wie weit es schon mit der persönlichen Freihit gekommen ist. Um die Interessen der Konzerne zu schützen, werden unglaubliche Maßnahmen getroffen. Selbst Bilder bei Facebook sollen demnach zu einer strafrechtlichen Verfolgung führen. Das ein Komitee und Konzerne bereits über unser Leben bestimmen, daran besteht kein Zweifel. Im Folgenden nur die Abstraktesten Bestimmungen, für mich ein klarer Grund zum vollständigen Boykott dieser mehr als kommerziellen Veranstaltung. Während Olympia bleibt meine Mattscheibe schwarz.

    London 2012, ein geplanter Anschlag. Der Anschlag betrifft die Athleten und Besucher, es geht um einen Anschlag der Konzerne auf die Freiheit. Durchgeführt durch das olympische Komitee.

    Bereits bei der WM setze man stringent durch, dass keine “unbezahlte” Werbung versehentlich auf irgendwelchen Bildern oder im Flimmerkasten landete. Dafür war man sogar bereit, mit aller Härte die Besucher zur Not in HAft zu nehmen, immerhin hatten die Aufnäher für die Schleichwerbung gleich mehrere “Quadratzentimeter”, welche auf den T-Shirts aufgebracht waren.

    Hierzu einige Zeilen aus dem ORF:

    Schleichwerbung für eine Biermarke
    Die 36 Frauen unter den Zuschauern der Partie zwischen den Niederlanden und Dänemark waren dem Weltverband aufgefallen, weil auf ihren orange Shirts ein kleiner Aufnäher geprangt hatte: Bavaria. Der Haken an der Sache: Das Bier aus den Niederlanden war kein Sponsor der Veranstaltung.
    Wenige Quadratzentimeter Verbotenes

    Gerade einmal wenige Quadratzentimeter war der Aufnäher groß. Zu viel, meinte die FIFA – sie sah Gefahr durch Schleichwerbung und erstattete Anzeige gegen die Brauerei. Zwei Frauen wurden darauf von der FIFA festgenommen und mussten sich wegen Verstoßes gegen die Marketingregeln vor dem Untersuchungsrichter verantworten.[1]

    In London will man nun das Ganze noch ein wenig toppen und wenn Sie nicht die Spiele im Gefängnis verbringen wollen, sollten Sie lieber in einem schlicht weißen Shirt oder gleich oben Ohne auftauchen. Bei Tatoos welche irgendwelche Werbung implizieren könnten, reicht das einfache Abkleben normalerweise aus.

    Ein ganzes Viertel wird im Augenblick geräumt und die Künstler verlieren Ihre Ateliers andere werden einfach auf die Straße gesetzt. Zumindest aber werden die Sichtflächen in Richtung Olympia verschlossen, ohne Zahlen geht das ja nun wirklich nicht. In der Zeit steht folgendes dazu :

    Leben im olympischen Sperrgebiet?
    Jetzt kosten ihn die Olympischen Spiele sein Zuhause. Die ausgebaute Lagerhalle am Flussufer, in der er lebt, wird zwangsgeräumt. 17 der 18 Mitbewohner müssen gehen – der Dirigent, die Hutmacherin, die Musiker und Grafikdesigner. Nur der Hauptmieter bleibt: Während der 17 Spieltage von Ende Juli bis Mitte August kann er ein Vielfaches der jetzigen Miete verlangen. Wenige hundert Meter weiter soll die BBC eine Wohnung für 12.000 Pfund pro Woche gemietet haben, erzählt Touristenführerin Laurie während des Daily Olympic Walk. Denn Olympia ist nah – sehr nah.[2]

    Nun zu den aktuellen Bestimmungen und Verboten:

    „Sehr strenge Auslegung“
    So wird es etwa Athleten nicht erlaubt sein, auf Facebook ein Foto zu posten, auf dem Logos von nicht sponsernden Unternehmen zu erkennen sind. Generell gelten für den Aufenthalt im olympischen Dorf, in das die Athleten in gewohnter Weise für die Dauer der Spiele einziehen, besondere Richtlinien. Denn den Sportlern ist es im Zuge dessen ebenso untersagt, ein Video auf einen Blog oder YouTube-Kanal hochzuladen. Auch die Verbreitung einer Audioaufnahme ist nach den Bestimmungen von LOCOG nicht gestattet. Auch Textkurznachrichten, die den sportlichen Verlauf der Spiele kommunizieren, stehen auf der Bannliste.
    Fans werden ebenfalls kontrolliert
    Hintergrund der rigiden Verbotspolitik: Der britische Gesetzgeber hat im weiten Vorfeld der Londoner Spiele 2006 den „London Olympic Games and Paralympic Games Act“ verabschiedet, der den „Olympic Symbol Protection Act“ von 1995 ergänzt und beispiellos strikte Schutzrechte für die Sponsoren der Olympischen Spiele erwirkt. Damit wird der Marke „Olympia“ eine absolute Sonderstellung zuteil, die heuer so streng wie noch nie – und zwar im schlimmsten Fall per Klage – exekutiert wird.

    Wer glaubt, dass der strikte Umgang mit Vermarktungsrechten vor den Fans halt macht, irrt. Denn auch für die Besucher des Spektakels gelten entsprechende Regeln: Anwesenden Fans, also etwa Besitzern eines Tickets, wird es untersagt sein, die Geschehnisse live zu filmen oder zu fotografieren, um die Inhalte danach ins Netz zu stellen. Grund für das Veröffentlichungsverbot sind neben der Wahrung der Markenexklusivität (Fotos von Fans mit Accessoires von Nichtsponsoren würden dagegen verstoßen, Anm.) vor allem die Verhinderung einer kommerziellen Nutzung von Bildern.[3]

    Fazit : Wäre es nicht so abstrakt, könnte man fast darüber lachen. An dieser Stelle wird deutlich, wie viel Einfluss die Konzerne bereits gewonnen haben. Für mich ein klarer Fall für ein Boykott und ich werde auch die Sponsoren-Unternehmen entsprechend boykottieren. Für Facebookafine habe ich eine Veranstaltung Olympiaboykott eingerichtet, alle sind herzlich willkommen dabei zu sein. –> http://www.facebook.com/events/412359738787618

    Quelle: http://iknews.de/2012/04/27/olympiab...-der-konzerne/
    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  4. #14
    Benutzer
    Registriert seit
    08.04.2012
    Ort
    Untersteiermark
    Beiträge
    88
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 10

    Re: Olympiade 2012

    das maskottchen zu der olympiade ist auch einäugig, und die reflektoren in den stadien sind wie pyramiden

    auch hier nicht schlecht

    http://www.grailcode.net/

  5. #15
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    Flugabwehr

    Das ist nur noch krank!

    Flugabwehrraketen-Militärbasis mitten auf Wohnblock in London

    Die Olympischen Sommerspiele 2012 in der britischen Hauptstadt, beschützt durch eine sich selbst darstellende wilde, bis an die Zähne bewaffnete Horde werden durchaus einen schon jetzt garantierten Weltrekord brechen, der einen neuen traurigen Tiefpunkt in der zivilen Gesellschaft markiert: die horrende Höhe der Finanzen zur Bezahlung eines ganzen Heeres von Sicherheitsmassnahmen aus der Kasse des öffentlichen Haushaltes.

    Es ist höchste Zeit, die realitätsfernen, hochgradig gefährlichen Spinner in den Führungsebenen des britischen Militärs zur Abkühlung in der Themse zu versenken, deren hitziges Treiben mit der Zeit immer abartigere Ausmasse annimmt.

    Am 28.April wurden die Bewohner eines Londoner Wohnhauses über ein Merkblatt des britischen Verteidigungsministerium (MoD) davon in Kenntnis gesetzt, dass auf dem Dach eine Boden-Luft-Raketen-Abwehrstellung (Surface to Air Missile (SAM)) errichtet wird. Diese FlaRak dient dazu, die Sicherheit während der Olympischen Spiele zu gewährleisten und verteidigt das Olympia-Gelände im Osten Londons vor “terroristischen Bedrohungen aus der Luft”.

    Die installierten Raketen werden nur als “letztes Mittel” abgefeuert werden. Ein Trupp von zehn Soldaten und Polizisten wird in dem umzäunten privaten Wohnhaus eine ständige Basis aufschlagen.

    Der achtundzwanzigjährige Journalist Brian Whelan wohnt in der letzten Etage des Hauses. Whelan teilte der Zeitung “The Indepentent” mit, dass in der nächsten Woche vom Dach Raketen zum Test abgefeuert werden. Der Journalist sagte, dass er die Raketen gesehen hat und ist der Ansicht, dass sie nicht geeignet sind, über einem dicht besiedelten Gebiet abgeschossen werden können: “… denken Sie nur an die Trümmer” warnte er in der Zeitung.

    Aus strategischen Gründen wurde das Haus als der am geeignetste Ort ausgewählt und befindet sich mitten im Wohngebiet Bow, einem Teil von East End. Satellitenbild und Karte sind auf Google Maps einsehbar.

    In den unter Naturschutz stehenden Wäldern im Südosten Londons plant das Verteidigungsministerium Raketen, Truppentransporter und Jets zu stationieren, die hohen Schaden anrichten werden. Das Ansinnen stiess auf heftigen Protest.

    Clive Efford, Parlamentsabgeordneter der Bezirke Eltham und Plumstead kündigte an, sich der Sache anzunehmen und den Verteidigungsminister, Phillip Hammond, aufzusuchen.

    “Ich hätte erwartet, von ihnen konsultiert zu werden, bevor dies vereinbart wurde. Das ist ein geschützter Bereich voller seltener Pflanzen wie die corky-fruited water dropwort” , so Efford. Zahlreiche Fotos der seltenen Pflanze sind auf dieser Galerie) abgebildet.

    Der plündernde Machtapparat des industriell-militärischen Komplex erweist sich als die grösste Bedrohung der menschlichen Gesellschaft, der wertvolle Ressourcen verschlingt und einen Krieg oder die Gefahr eines Krieges nacheinander zu seiner Bereicherung anzettelt.

    Die schleichende Ausweitung der Anwesenheit des Militärs und die Stationierung schwerer Waffen in den Städten stellt eine hochgradig gefährliche Entwicklung dar, die keiner Gewöhnung und damit einhergehender Selbstverständlichkeit unterliegen darf.

    Quelle: http://www.radio-utopie.de/2012/04/2...ock-in-london/
    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  6. #16
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    Schallkanonen

    Alles für die Sicherheit .......

    Bei Olympiade in London werden Schallkanonen aufgerollt

    Das britische Verteidigungsministerium hat bestätigt, dass bei der Olympiade in London die Schalwaffe eingesetzt werden soll.

    Es handelt sich um die in den USA fürs Auseinandertreiben von Angreifern entwickelte „akustische Anlage mit weitreichender Wirkung“ (Long Range Acoustic Device – LRAD), die imstande ist, ein für Menschen schmerzhaftes Signal auszustrahlen.

    Solche Anlagen finden breite Anwendung in der ganzen Welt, darunter auch als leistungsstarke Lautsprecher. Mit diesem Satz wird uns dann wieder vorgetäuscht, dass es auch eine weltweite Zustimmung für dieses Gerät gäbe!

    In London sollen die Anlagen hauptsächlich als Lautsprecher für die Einstellung der Schifffahrt auf der Themse während der Spiele eingesetzt werden.

    Quelle: http://german.ruvr.ru/2012_05_12/74528115/
    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  7. #17
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    23.02.2012
    Beiträge
    336
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 10

    Re: Olympiade 2012

    Frage: Warum wird dieses Audiosystem als Waffe oder Kanone bezeichnet??

    http://www.lradx.com/site/content/view/2016/110/


    Es macht doch Sinn wenn X tausend Leute auf einem Fleck sich zusammenfinden um entsprechende Infos/Anweisungen verteilen zu können.


    Communications Range Highly intelligible speech transmissions over 3000 meters; *Max range of 1250 meters over 88 dB of background noise.
    Die ca 100dB hast meines Wissens schon auch bei einem Stones Konzert und das aber auf Dauer.

    Die 150dB erwähnt sind auf eine Distanz von einem Meter -> Nachdem die auf der Themse patroullieren hast sicher mehr Distanz als 1m.
    In vino veritas, in cervesa felicitas

  8. #18
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.02.2011
    Beiträge
    1.919
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 383

    Re: Olympiade 2012

    Frage: Warum wird dieses Audiosystem als Waffe oder Kanone bezeichnet??

    http://www.lradx.com/site/content/view/2016/110/
    Vllt deshalb...
    Gruss Gwynfor
    ----------------
    http://befriediger.blog.de

  9. #19
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    23.02.2012
    Beiträge
    336
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 10

    Re: Olympiade 2012

    Also wenn man nicht genehmigte Demos auflösen will - dann brauchen wir uns bei Olympia London keine Sorge haben, da es da ja nur um den Sport geht.

    Andere Frage, wären Wasserwerfer und Tränengas besser??

    Mit dem LRAD könntens sie ja vllt. wirklich nur zwecks Infoverteilung verwenden - mit Wasserwerfern schwierig
    In vino veritas, in cervesa felicitas

  10. #20
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    30.901
    Blog-Einträge
    273
    Mentioned
    257 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 718586

    Re: Olympiade 2012

    @ Turnaround

    Da bringe ich ein bestimmtes Thema auf den Tisch und Du findest den Artikel allem Anschein nach "völlig normal"!
    Hast Du den Artikel überhaupt gelesen und verstanden?

    Wie passt z.B. "Verteidigungsministerium bestätigt" und "Olympische Spiele" zusammen?

    Wo steht geschrieben, dass die "auf der Themse patroullieren"?

    Warum sollte während der Olympischen Spiele die Schifffahrt auf der Themse eingestellt werden? Und warum sollte ich genau dieses Gerät dafür nutzen?

    Ausserdem steht in dem Artikel "Auseinandertreiben von Angreifern" und Du meinst dann es wäre zur "Infoverteilung"?



    LG

    P.S. Übrigens, so beschreibt man die "Vorteile":
    The primary advantage in military and law enforcement circles is that the LRAD is a less than lethal solution that has the potential to prevent antagonists from continuing their unwanted activities, without endangering the friendly personnel.
    Wobei noch stark zu bezweifeln ist, dass das "freundliche Personal" nicht geschädigt wird!
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

Seite 2 von 13 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •