Seite 9 von 64 ErsteErste ... 56789101112131959 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 631

Thema: Erdbeben und Vulkan-Aktivitäten in Europa

  1. #81
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    10.874
    Mentioned
    250 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 416772

    Re: Erdbeben und Vulkan-Aktivitäten in Europa

    Magnitude m 4.8
    Region ROMANIA
    Tiefe : 150 km



    Quelle:
    http://www.emsc-csem.org/Images/EVID/23/237/237931/237931.global.thumb.jpg

    LG Angeni
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  2. #82
    Erfahrener Benutzer Avatar von poseidon
    Registriert seit
    08.04.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.330
    Mentioned
    3 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 532

    Re: Erdbeben und Vulkan-Aktivitäten in Europa

    Hier mal ein Bild wo das Beben war.






    Link dazu http://hisz.rsoe.hu/alertmap/read/index.php?pageid=seism_read&rid=212646



    Liebe Grüße
    Wir können die Windrichtung nicht ändern. Aber wir können die Segel richtig setzen.

  3. #83
    Gast

    Island: Anzeichen für bevorstehenden Vulkan-Ausbruch

    Island: Anzeichen für bevorstehenden Vulkan-Ausbruch

    Eine Serie von Erdstößen nährt die Spekulationen über einen bevorstehenden Ausbruch des Vulkans Katla.



    Im Bereich des gefürchteten isländischen Vulkans Katla sind in der Nacht auf Mittwoch mehrere auffällige Erdstöße gemessen worden. Der stärkste davon erreichte laut dem isländischen Meteorologischen Institut 3,9 auf der Richterskala. Vorerst gab es keine wissenschaftliche Beurteilung der Bebenserie.

    Die Situation in der unbewohnten Gegend rund um den Myrdalsgletscher, unter dessen Eis sich die Katla-Feuerspalte befindet, soll nun näher untersucht werden. Die Einwohner der dem Gletscher am nächsten gelegenen Siedlung Vik probten unterdessen die Evakuierung.

    Bereits in den vergangenen Tagen gab es Anzeichen, dass die Katla vor einem Ausbruch stehen könnte. Ein Autofahrer hatte über Schwefelgeruch und Spuren von Überflutungen berichtet, die auf einen Gletscherlauf hindeuten. Bereits im Juli hatte eine Gletscherflut die Brücke der "Ringstraße" (Verkehrsverbindung entlang der Küsten um die Nordatlantikinsel, Anm.) über dem Mulakvisl-Fluss weggespült. Dieses Ereignis hatte ebenfalls zu Spekulationen über einen bevorstehenden Ausbruch der Katla geführt.

    Der ungefähr 1450 Meter hohe Katla brach zuletzt 1918 aus. Die Ausbrüche dieses Vulkans erfolgten in der Vergangenheit oft in zeitlich relativ engem Zusammenhang mit jenen des Eyjafjallajökull.

    http://diepresse.com/home/panorama/welt/698555/Island_Anzeichen-fuer-bevorstehenden-VulkanAusbruch?from=gl.home_panorama
    [katla1:mn92uh3c][/katla1:mn92uh3c]
    Katla Webcam

  4. #84
    Erfahrener Benutzer Avatar von Wald_Fee
    Registriert seit
    19.04.2011
    Beiträge
    675
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 27

    Re: Erdbeben und Vulkan-Aktivitäten in Europa

    Ein PDF über die möglichen Auswirkungen eines Vulkanausbruches auf den Kanarischen Inseln.

    Cumbre Vieja Volcano -- Potential collapse and tsunami at La Palma, Canary Islands
    Steven N. Ward
    Institute of Geophysics and Planetary Physics, University of California, Santa Cruz California, USA
    Simon Day
    Benfield Greig Hazard Research Centre, Department of Geological Sciences, University College, London, UK
    ?Figure 1. Inset. Canary Island chain off the western coast of Africa. Above. Location of La Palma Island, home to Cumbre Vieja volcano. As evidenced by the abundant landslide de- posits strewn about their bases, the Canary Island volcanoes have experienced at least a dozen major collapses in the past several million years.
    Abstract. Geological evidence suggests that during a future eruption, Cumbre Vieja Volcano on the Island of La Palma may experience a catastrophic failure of its west flank, drop- ping 150 to 500 km3 of rock into the sea. Using a geologically reasonable estimate of landslide motion, we model tsunami waves produced by such a collapse. Waves generated by the run-out of a 500 km3 (150 km3) slide block at 100 m/s could transit the entire Atlantic Basin and arrive on the coasts of the Americas with 10-25 m (3-8 m) height.....
    [attachment=0]Ward-Day-LaPalmaTsunami.pdf[/attachment]
    Fee

    „We are not here to change the world. We are here for the world to change us.“
    "Wir sind nicht hier um die Welt zu verändern. Wir sind hier damit uns die Welt verändert."

    Unbekannter Verfasser

  5. #85
    Erfahrener Benutzer Avatar von poseidon
    Registriert seit
    08.04.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.330
    Mentioned
    3 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 532

    Re: Erdbeben und Vulkan-Aktivitäten in Europa

    6 SuperVolcanoes-Level 8 Alert!





    Liebe Grüße
    Wir können die Windrichtung nicht ändern. Aber wir können die Segel richtig setzen.

  6. #86
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    20.897
    Blog-Einträge
    199
    Mentioned
    249 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 528531

    El Hierro

    El Hierro - die Vorhersage ist eingetroffen !

    Noch gestern Vormittag hatte ich darüber berichtet, daß für die nächsten Tage auch Beben mit 4,0 und mehr auf der Richterskala möglich seien. Schon am Abend hat es sich bewahrheitet.
    Ein Beben der Stärke 4,3 und auf ganz El Hierro spürbar.
    Das Zentrum lag vor der Küste von Tacoron. Hier befindet sich die Teufelshölle, ein kleiner Badestrand und im Kiosko gibt es die besten Pizzas von El Hierro. Genau dieses Gebiet war in den 1995er Jahren als Raketenstartgelände für das europäische Satellitenprogramm ausgewählt worden. Siehe auch meinen Bericht vom 30.9.2011.

    Die gestern entstandenen Schäden halten sich in Grenzen. Einige Straßen im Süden mussten wegen Steinschlag gesperrt werden. Von der Küste brachen Felsbrocken ins Meer ab. Auch soll es einen Erdrutsch am Tunneleingang im Golfotal gegeben haben. Damit dürften weitere Diskussionen und Untersuchungen wegen einer vorzeitigen Wiedereröffnung des Los Roquillos-Tunnel sich erledigt haben.
    Ein Erdbeben der Stärke 4,3 auf der Richterskala ist im Grunde nichts besonderes. Oft kommen Beben dieser Stärke auf unserem Globus vor. Erst eine Kombination mit der Häufigkeit dieser Erdstöße lässt aufhorchen und macht die Sache gefährlich.
    In der Presse und im Bewusstsein des Betrachters ist die Richterskala eingeprägt, obwohl in der Wissenschaft oft die modifizierte Mercalliskala angewendet wird. Auch die kanarischen Vulkanologen benutzen diese Mercallitabelle für ihre Bebenbestimmungen. Im Grunde ist es auch egal welche Skala benutzt wird, da bis zur Bebenstärke 6 Richter oder VI (röm. Zahlen) Mercalli, fast identisch sind. Erst bei stärken Beben weichen sie stark voneinander ab.
    Zum Verstehen habe ich hier einmal beide Bewertungstufen aufgeführt:



    Nach Charles Francis Richter der 1935 am California Institut of Technology seine Richterskala entwickelt hat, bedeutet eine Bebenstärkenerhöhung um 1 Grad eine Maximierung um das 10 fache. Das heißt, - ein Beben von 4,3 ist 10x stärker als ein Beben mit 3,3.

    Was sagen uns nun diese ganzen Zahlen im Blick auf einen Vulkanausbruch. Aus der Vergangenheit wissen wir, erst bei einem Erdbeben ab 5,0 und mehr, besteht die Gefahr eines Vulkanausbruch. Das wurde 1949 beim Vulkan San Juan und 1971 beim Teneguia auf La Palma so auch gemessen. Jedem dieser Ausbrüche gingen Tage zuvor Erdbeben um 5,0 vorraus.
    Auf El Hierro sind wir also auf dem besten Wege in die Fußspuren des Teneguia zu treten.

    Quelle: http://elhierro1.blogspot.com/2011/10/el-hierro-die-vorhersage-ist.html
    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  7. #87
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    08.02.2011
    Beiträge
    169
    Mentioned
    1 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 2027

    Re: Erdbeben und Vulkan-Aktivitäten in Europa

    3 Erdbeben erschütterten am Wochenende die Welt
    10. Oktober 2011


    Erdbeben 1: Auf El Hierro wurde am Samstag die Erde von einem Erdstoß der Magnitude 4,3 erschüttert. Es war eines der stärksten Erdbeben seit dem Beginn von Schwarmbeben im Juli dieses Jahres. In der letzten Woche wurde dir Stärke der Einzelbeben größer, während die Anzahl schwacher Beben zurück ging.
    Die Behörden reagierten besorgt und halten nun einen Vulkanausbruch für immer wahrscheinlicher.


    Auf der Seismik erkennt man seit einigen Stunden ein Signal, dass stark nach Tremor aussieht, was für einen unmittelbar bevorstehenden Vulkanausbruch sprechen würde. Allerdings können solche Signale auch von einem Sturm hervorgerufen werden.

    Erdbeben 2: Das neuseeländische Chistchurch wurde von einem weiteren Erdbeben heimgesucht. Es hatte eine Magnitude von 5,5. Das Hypozentrum lag 20 Kilometer östlich der Stadt in einer Tiefe von 12 Kilometern.
    Nach den Erdbebenserien im Frühjahr befürchteten zahlreiche Bewohner der zerstörten Stadt, dass der erloschene Vulkan Lyttelton wieder zum Leben erwachen könnte. Der Boden hatte sich infolge der Erschütterungen verflüssigt und es entstanden kleine Schlammvulkane. An einigen Stellen traten hydrothermale Tiefenwässer auf und es roch nach Schwefel.

    Erdbeben 3: Vor der Nordost-Küste Japans ereignete sich ein weiteres Erdbeben der Stärke 5,6. Das Epizentrum lag ca. 70 Kilometer vor Fukushima. Die Atomruine dort strahlt nach wie vor munter vor sich her. Über erneute Schäden ist nichts bekannt geworden, eine Tsunamiwarnung wurde nicht ausgegeben.
    Am 11. März hatte ein Erdbeben der Stärke 9,0 weite Küstenabschnitte zerstört, Tsunamis forderten mindestens 15.600 Menschen das Leben. Mir persönlich kommt diese offizielle Zahl in Anbetracht der großen Verwüstungen viel zu gering vor.
    http://vulkane.net/blogmobil/?p=3088


    LG
    Karina
    Besser wäre es,in das Herz eines Menschen zu sehen,als sein Aussehen zu prüfen.Noch besser wäre es seine Absichten zu ergründen.Sind die Absichten eines Menschen gut,dann hat er auch ein gutes Herz.

  8. #88
    Gast

    el hierro eruption

    El Hierro - Vulkan ausgebrochen ?

    Die Gerüchte verdichten sich, daß am Morgen südwestlich von Restinga am Meeresboden, sich ein erster Vulkanschlot geöffnet hat.
    Die Katastrophenschutzbehörde "PEVOLCA" bestätigte um 14.35 Uhr Messungen mit erhöhter Gaskonzentration und Veränderungen an der Meeresoberfläche im vermuteten Gebiet. Eine Gefahr für die Bevölkerung bestehe im Moment jedoch nicht. (dieser Satz kommt mir bekannt vor)
    Hubschrauber seien im Einsatz um Beobachtungen und Messungen durchzuführen. Um 19.00 Uhr soll es eine Pressemeldung geben.

    Meine Recherchen ergaben inzwischen, daß es sich wahrscheinlich um einen kleinen Nebenkrater in ca. 600 m Tiefe ca.3 km vor der Küste von Tacaron handelt.
    Wegen des Fehlens eines zur Vulkanbeobachtung geigneten Schiffes, können zur Zeit nur Luftbeobachtungen durchgeführt werden. Ein Beobachtungsschiff mit einem Kamera-Roboter sei aber bereits auf dem Wege nach El Hierro.

    Meeresvulkane können natürlich in Verbindung mit Wasser explosive Reaktionen und kräftige Eruptionen auslösen. Beispiele dafür gibt es genug.

    An vieles hatte man also gedacht, nur daß Vulkanologen von Land aus keine zuverlässige Ferndiagnose stellen können, ging wohl bei aller Planerei unter. Aber das wird sich nach Eintreffen des Schiffes dann auch sicher ändern.

    Weiteres sowie es neues dazu gibt, die Webcam hier ist leider nur noch ganz selten zu erreichen : http://www.globale-evolution.de/index.php/el-hierro



    Anzeichen für Vulkanausbruch bei Kanaren-Insel El Hierro

    Las Palmas. In der Nähe der Kanaren-Insel El Hierro hat möglicherweise ein Vulkanausbruch begonnen. Die spanische amtliche Nachrichtenagentur EFE meldete am Montag unter Berufung auf Experten, die jüngsten Daten wiesen darauf hin, dass in einer Tiefe von rund 2.000 Meter unter dem Meeresboden südlich von El Hierro eine Eruption eingesetzt habe. Nach kanarischen Rundfunkangaben sind alle Tauchvereine auf der Insel angewiesen worden, alle Aktivitäten im Wasser einzustellen.

    Auf der kleinsten der Kanarischen Inseln sind seit Juli etwa 9.600 schwächere Beben registriert worden. Sie gelten als Vorzeichen für einen Vulkanausbruch. Der heftigste Erdstoß hatte sich am vergangenen Samstagabend mit einer Stärke von 4,3 ereignet. Seit etwa zwei Wochen herrscht auf der Insel die Warnstufe "Gelb" - die rund 10.000 Bewohner müssen somit auf mögliche Evakuierungsaktionen vorbereitet sein.

    http://www.wienerzeitung.at/nachrichten/panorama/chronik/403224_Anzeichen-fuer-Vulkanausbruch-bei-Kanaren-Insel-El-Hierro.html

  9. #89
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    10.874
    Mentioned
    250 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 416772

    Re: Erdbeben und Vulkan-Aktivitäten in Europa

    10/10/2011 -- Canary Islands, El Hierro finally erupts -- Underwater eruption



    LG Angeni
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  10. #90
    Gast

    Re: Erdbeben und Vulkan-Aktivitäten in Europa

    El Hierro - Alarmstufe ROT




    Soeben wurde auf El Hierro die höchste Alarmstufe "Rot" ausgerufen. Ein neuer Vulkanausbruch diesmal direkt auf der Insel wird in Kürze befürchtet.
    Betroffen soll die Südspitze um Restinga sein. Erste Evakuierungen laufen.
    Sobald Näheres bekannt ist, melde ich mich.

Seite 9 von 64 ErsteErste ... 56789101112131959 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •