Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: Das kommende goldene Zeitalter

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    09.09.2011
    Ort
    Wien
    Beiträge
    10
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 10

    Das kommende goldene Zeitalter

    Hallo

    http://www.mindloveproject.net/2010/...ene-zeitalter/

    Im folgenden Artikel steht ein Teil der geplanten Veränderungen für die Erde. Ausführlich und als positive Vision, auch für diejenigen unter euch, welche die Existenz der galaktischen Föderation nicht annehmen können. Anders werden wir wohl kein goldenes Zeitalter für alle Menschen erleben. Sondern weiterhin unter der Herrschaft der unreifen Menschen, die nichts besseres als den Mangel und den Wohlstand von wenigen auf Kosten von vielen weiterverwalten, weiterwurschteln wie bisher.

    Genauso wie beim Artikel über die 5. Dimension kann ich euch hier nur einladen, den Artikel auch wirklich zu lesen.

    Herzlichte Grüße
    Geändert von lamdacore (23.08.2012 um 14:19 Uhr)

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    13.05.2011
    Beiträge
    221
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 150

    Re: Das kommende goldene Zeitalter

    Ein schöner Text, eine schöne Vision, die nur einen Haken hat ... im aktuellen Universum gibt es nur einen einzigen Planeten, der Leben trägt ... http://www.gold-dna.de/update4.html#up73

    Gruß hierundjetzt
    Geändert von lamdacore (23.08.2012 um 14:19 Uhr)
    Vier Begriffe reichen aus, um das ganze Universum darzulegen:

    Aktive Unordnung
    Reaktive Unordnung
    Reaktive Ordung
    Aktive Ordnung

    http://www.gold-dna.de

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.06.2011
    Beiträge
    112
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 10

    Re: Das kommende goldene Zeitalter

    Irgendetwas an dem Text kann nicht stimmen. Denn ein Freund von mir berichtete mir absolut glaubwürdig, daß er von der erwähnten Konföderation rechtzeitig abgeholt werden würde wenn "es" losginge. Tatsächlich wird der Kenner diverser Science Fiction Serien (im speziellen Star Trek) unglaubliche Ähnlichkeiten erkennen. So ein Replikator ist etwas sehr praktisches. Eine schöne Sacher-Torte auf Knopfdruck, wer wünscht sich das nicht?

    Was mich etwas wundert ist der "einmalig" diktatorische Akt. Laut der Ersten Direktive ist eine Einmischung in fremde Kulturen (speziell auf fremden Planeten) strengstens untersagt!

    Mit Vision ist wohl eher "Tele"-Vision gemeint. Aber genug der Worte, wer so dämlich ist dem Glauben zu schenken, ist wirklich selber schuld, oder klammert sich an den allerletzten Strohhalm. Aber ich muss jetzt aufhören zu schreiben. Mein Shuttle-Taxi wartet. Mr.Spock wird sonst noch ungeduldig ....

    Live long and prosper
    Sergej "Checkov"

  4. #4
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    09.09.2011
    Ort
    Wien
    Beiträge
    10
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 10

    Re: Das kommende goldene Zeitalter

    Es soll ja eine selbständige Entwicklung geschehen. Doch bei diesem Sauhaufen hier hilft nur mehr eine Intervention. Und das wir nicht hängengelassen werden, wurde uns schon oft vermitteln versucht. Ob es genau so wie im Artikel beschrieben wird, sei mal dahingestellt. Das sind nur unsere aktuellen Informationen dazu, aber die bisher beste Vision dafür die ich kenne.

    Zur Technologie: Wie kommt es denn, das in Scifi und Kultur immer mehr Hochtechnologien erwähnt wurden, kaum das wir wieder zu ein bißchen besserer Technologie uns hinentwickelt haben? Und das man sich einen Replikator sofort und natürlich vorstellen kann, auch wenn man ihn niemals hier gesehen hat? Die Technologien sind uns nicht ohne Grund vertraut: Wir benutzten sie schon mehrmals. Nur halt nicht hier, dafür aber JEDER Mensch vorm reingehen in die Amnesie und die Inkarnationen hier.

    Das die Erde der einzige bewohnte Planet ist, wäre alleine schon angesichts der Gesamt-Anzahl an Planeten in einer Galaxie, geschweige denn im ganzen Kosmos, eine absurde Vorstellung. Und das wir der erste Planet mit Menschen sind, ebenso.

    Wenn der Freund schon weiß, das er abgeholt wird, wird er entweder verarscht oder gehört zu den schlimmen Fingern. Die müssen nämlich gleich weg. Dies wird aber hauptsächlich die Konzern-, Polit- und Mafia-Spitzen und Handlanger treffen. Wir sind gekommen, um zu bleiben .:.

    Herzlichte Grüße

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.06.2011
    Beiträge
    112
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 10

    Re: Das kommende goldene Zeitalter

    Es soll ja eine selbständige Entwicklung geschehen. Doch bei diesem Sauhaufen hier hilft nur mehr eine Intervention. Und das wir nicht hängengelassen werden, wurde uns schon oft vermitteln versucht. Ob es genau so wie im Artikel beschrieben wird, sei mal dahingestellt. Das sind nur unsere aktuellen Informationen dazu, aber die bisher beste Vision dafür die ich kenne.

    Zur Technologie: Wie kommt es denn, das in Scifi und Kultur immer mehr Hochtechnologien erwähnt wurden, kaum das wir wieder zu ein bißchen besserer Technologie uns hinentwickelt haben? Und das man sich einen Replikator sofort und natürlich vorstellen kann, auch wenn man ihn niemals hier gesehen hat? Die Technologien sind uns nicht ohne Grund vertraut: Wir benutzten sie schon mehrmals. Nur halt nicht hier, dafür aber JEDER Mensch vorm reingehen in die Amnesie und die Inkarnationen hier.

    Das die Erde der einzige bewohnte Planet ist, wäre alleine schon angesichts der Gesamt-Anzahl an Planeten in einer Galaxie, geschweige denn im ganzen Kosmos, eine absurde Vorstellung. Und das wir der erste Planet mit Menschen sind, ebenso.

    Wenn der Freund schon weiß, das er abgeholt wird, wird er entweder verarscht oder gehört zu den schlimmen Fingern. Die müssen nämlich gleich weg. Dies wird aber hauptsächlich die Konzern-, Polit- und Mafia-Spitzen und Handlanger treffen. Wir sind gekommen, um zu bleiben .:.

    Herzlichte Grüße

    Du scheinst das tatsächlich ernst zu meinen, deshalb werde ich auch versuchen so ernst wie möglich zu bleiben. Man kann Gene Roddenberry tatsächlich für seine Zukunftsvision nur Respekt zollen. Vor einiger Zeit (als er noch lebte) hatte er mal ein Interview gegeben in dem er meinte es wäre tatsächlich seine Vision.

    Ich habe mir darüber zunächst keine großen Gedanken gemacht bis ich auf einige andere Themen gestoßen bin. Viele Fragen sich bspw. weshalb einige der Illuminati Cards Geschehnisse zeigen, welche eingetreten sind. (am interessantesten ist die Japan Karte mit dem Tower und der Uhrzeit) Ohne jetzt groß auf alle Möglichkeiten einzugehen, finde ich die Theorie, daß künstlerisch begabte Menschen durchaus die Fähigkeit haben über die Grenzen der ("bekannten") Wahrnehmung zu gehen, durchaus möglich. Sei dies auch unbewusst. Die Erörterung dieses Themas würde wohl den Rahmen sprengen, deshalb belasse ich es mit dem erwähnten.

    Nicht ohne Grund, hat die Föderation eine Oberste Direktive. Es wurden darüber sogar philosophische Abhandlungen geschrieben. Und die Philosophie ist absolut logisch. Ein Einschreiten einer ausserirdischen Rasse hätte eine solche katastrophale Auswirkung auf diese Spezies daß man "höchstens(!!)" "undercover" helfen sollte. Dieses Thema wurde in diversen Folgen diskutiert und eigentlich war es immer falsch zu intervenieren. Wenn es diese "Konföderation" geben sollte, sind sie sicher (zu mindest intelektuell) weiter als die Menschen. Sie können die Folgen sicher sehr gut kalkulieren. Die Menschen haben den Kalten Krieg überlebt. Ich bin mir sicher, daß sie die jetzige Krise auch überstehen werden.

    Das mit dem einmaligen diktatorischen Akt ist überdies nicht wahr. Im Text wird erwähnt daß die Religionen ausgelöscht werden würden. Jetzt einmal davon abgesehen was Humbug ist und was nicht. Ich finde, daß dieses Einschreiten zu weit gehen würde. Ausserdem ist dies ein Widerspruch zu erst gesagtem.

    Das mit dem Freund war ein Spaß, bzw. wohl eher ein Spaß von diesem. Die Intervention ist eine "nette" Idee. Aber ich persönlich will sie nicht. Ich weiss nicht wie es bei dir steht. Aber es gibt im Leben einige Sachen, die möchte jeder alleine schaffen. Zwar ist das elterngleiche Verhalten dem Kind "Leid" abzunehmen verständlich. Aber in wichtigen Fällen kontraproduktiv. Wenn man lernen will wie man aufstehen soll, muss man auch mal auf die Fresse fliegen. Die Menschheit befindet sich momentan im tiefen Dreck. Doch wir werden da raus kommen.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    13.05.2011
    Beiträge
    221
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 150

    Re: Das kommende goldene Zeitalter

    Das die Erde der einzige bewohnte Planet ist, wäre alleine schon angesichts der Gesamt-Anzahl an Planeten in einer Galaxie, geschweige denn im ganzen Kosmos, eine absurde Vorstellung. Und das wir der erste Planet mit Menschen sind, ebenso.
    Genau das ist der Trick an der Sache. Wenn man alles miteinander in Bezug setzt, und genau das ist bei der Bildersprache der Realität der Fall, kann man im Grunde zu keinem anderen Schluss kommen. Die Geschichten von der Föderation rechts hinterm Orion oder wo auch immer, sind einzig eine dieser Vokabeln der Bildersprache, genau wie UFOs, Channeling, Engel, ... alles Teilbilder des Gesamtbildes. Etwas davon isoliert vom Rest zu betrachten, kann zu keinem energetisch logischen Schluss kommen.

    Gruß hierundjetzt
    Vier Begriffe reichen aus, um das ganze Universum darzulegen:

    Aktive Unordnung
    Reaktive Unordnung
    Reaktive Ordung
    Aktive Ordnung

    http://www.gold-dna.de

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.06.2011
    Beiträge
    112
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 10

    Re: Das kommende goldene Zeitalter


    Genau das ist der Trick an der Sache. Wenn man alles miteinander in Bezug setzt, und genau das ist bei der Bildersprache der Realität der Fall, kann man im Grunde zu keinem anderen Schluss kommen. Die Geschichten von der Föderation rechts hinterm Orion oder wo auch immer, sind einzig eine dieser Vokabeln der Bildersprache, genau wie UFOs, Channeling, Engel, ... alles Teilbilder des Gesamtbildes. Etwas davon isoliert vom Rest zu betrachten, kann zu keinem energetisch logischen Schluss kommen.

    Gruß hierundjetzt
    Dein ganzes Gerede klingt mehr als pseudowissenschaftlich. Wenn man zu keinem anderen Schluss kommen kann, dann erklär uns das bitte einmal.

    Und zwar bitte nach dem Motto: Voraussetzung - Folgerung - Schluss.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    13.05.2011
    Beiträge
    221
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 150

    Re: Das kommende goldene Zeitalter

    Pseudowissenschaft ? Das ist ein Kompliment in meinen Augen, den die Wissenschaft rennt nur allzu oft blind, sprich mit einem Eimer weißer Farbe, durch die Welt ...

    Gruß hierundjetzt
    Vier Begriffe reichen aus, um das ganze Universum darzulegen:

    Aktive Unordnung
    Reaktive Unordnung
    Reaktive Ordung
    Aktive Ordnung

    http://www.gold-dna.de

  9. #9
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.06.2011
    Beiträge
    112
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 10

    Re: Das kommende goldene Zeitalter

    Pseudowissenschaft ? Das ist ein Kompliment in meinen Augen, den die Wissenschaft rennt nur allzu oft blind, sprich mit einem Eimer weißer Farbe, durch die Welt ...

    Gruß hierundjetzt
    Auch wenn der Begriff Pseudowissenschaft oft beleidigend wirken soll, so ist dies nicht meine Absicht gewesen. Wissenschaft zeichnet sich (ua) durch Analyse von Ursache und Wirkung aus, welche logisch "nachvollzogen werden können". Bei deinen Aussagen fehlt dies. Aber du jonglierst mit Fachwörtern. Deshalb pseudowissenschaftlich. Ich bitte nochmals um eine Antwort auf meine vorige Frage.

    Nachtrag: Auch wenn es heute viele Wissenschaftler gibt die keine Werte besitzen und sich kaufen lassen, so würde ich die Wissenschaften nicht mit einem Eimer weißer Farbe vergleichen. Ich empfehle jedem Kritiker sich zB. mal etwas intensiver mit der Geschichte der Computer zu befassen. Diese Menschen waren teils Genies. Selbst nach einigen Jahrzehnten versteht der einfach gebildete Mensch nicht wie so ein Gerät überhaupt möglich ist. Schau dir zB mal das Wirken von diesen Menschen an. Als Beispiel möchte ich nur Richard Stallmann nennen. Es gibt bereits Menschen die sich für eine bessere Welt einsetzen. Dazu braucht man keine Galaktische Föderation oder die Flucht in die 5te Dimension.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    13.05.2011
    Beiträge
    221
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 150

    Re: Das kommende goldene Zeitalter

    Bezogen auf deinen 2. Absatz stimme ich vollkommen mit dir überein, wenn auch aus anderer Sicht. Ich schreibe heute abend mal ein paar Zeilen mehr dazu.

    Bezogen auf den ersten Absatz: Ich habe es nicht als Beleidigung empfunden, kein Problem.

    Gruß hierundjetzt
    Vier Begriffe reichen aus, um das ganze Universum darzulegen:

    Aktive Unordnung
    Reaktive Unordnung
    Reaktive Ordung
    Aktive Ordnung

    http://www.gold-dna.de

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •