Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: Die Botschaft der Maya

  1. #1
    Gast

    Die Botschaft der Maya

    Die Botschaft der Maya



    Viele Wissenschaftler und zeitgenössische Autoren spekulieren und jonglieren mit diversen Theorien bzgl. des Mayakalenders und seinem Enddatum umher, die von der Einleitung von eintausend Jahren Frieden, bis hin zum Ende der Welt reichen.

    Das ominöse Datum, der 21. Dezember 2012, möge nicht unbedingt relevant für den Maya-Kalender sein, da es das Datum des gregorianischen Kalenders ist.

    Die entscheidende Phase der Weissagung ist - Año Cero oder Year Zero- im Heiligen Maya-Kalender. In dem Film *Wechsel der Zeitalter*, geht es um die ganz besondere Zeit in der wir momentan leben und der einzigartigen "Übergangs-Phase" zwischen den Epochen der Schöpfung, oder wie die Maya es nennen -"den Sonnen".

    Hier einmal ein paar Worte des

    13. Maya-Ältesten
    DON ALEJANDRO CIRILO PEREZ OXLAJ
    und einigen anderen Maya selbst.

    Der Wechsel des Zeitalters!

    Der Zyklus des alten Maya Kalenders endet im Jahr 2012.

    Dies ist der Tod der 4. Periode unserer Sonne. Und die Geburt der 5. neuen Sonne.

    Einige Leute sprechen davon, dass wenn wir da durch gehen, sich die Rotation der Erde verändern könnte.

    Wir sprechen vom Eingriff der Veränderungen, eine physikalische Veränderung der Erde, und sich die Pole an einem anderen Ort der Erde positionieren.

    Dieser Film wird ein erster Schritt zur Öffnung sein, um die Bedürfnisse für eine bessere Welt zu ebnen. Einer sauberen Welt, nach dem Ende von Gewalt, nach dem Anfang von Brüderlichkeit/Gemeinsamkeit, sich nah zu sein, dass es keinen Unterschied zwischen Verwandten oder Rassen gibt.

    Keine Grenzen!

    Es ist der Anfang, denn ich glaube, dass die ganze Welt von all dieser Gewalt müde ist.

    Ich glaube, dass wirklich jeder des Krieges müde ist.

    Wir wollen Frieden und müssen darauf bestehen, dass unsere Regierungen diese Kriege beenden.


    Die Veränderung der Ewigkeit!

    Er heult wie ein Wolf. Darum gaben sie ihm den Namen Wandernder Wolf.

    Du bist die Stimme des Dschungels und der Botschafter der Maya

    In 13. Generationen von Quiche.

    Maya Hohe Priester

    Zeitreisender und Abgesandter der unsichtbaren Wesen.



    Wir sind spirituelle Führer.

    Wir erkennen und sehen, was in der Zukunft geschehen wird.

    Wir, die Ältesten denken nicht an uns und unser Leben.

    Wir denken an die Jungen und zukünftige Generationen.

    Wandernder Wolf reist um zu Vereinigen.

    Er gibt den idigenen Völkern rund um die Erde Kraft.

    Dies ist die Geschichte von der Mission eines Mannes, um Mutter Erde wieder in das Gleichgewicht zu bringen und die Botschaft der Liebe zu verbreiten.

    Du kannst es fühlen. Wo immer du auch bist, du kannst es fühlen.

    Jeden Moment, den du nach oben zu den Sternen schaust fühlst du dich kraftvoller.

    Es ist eine Verehrung der Vielfalt und ein Fest der Einheit.

    Die wachsende Ahnung, dass sich gerade jetzt etwas Großartiges ereignen wird.

    Video dazu.



    Quelle

  2. #2
    Gast

    Re: Die Botschaft der Maya

    Missverständnisse

    Wir befinden uns hier auf altem Land.

    Dies sind alte Städte.

    Anthropologen sind hier her gekommen und nannten sie Ruinen.

    Weil sie sie zerstört haben…geplündert und zerstört. Deshalb nennen sie sie Ruinen.

    Aber das sind wirklich alte hystorische Städte.

    Die Welt soll es wissen, ja, die Maya sind präsent!

    Die Nation der Maya beginnt in Mexiko und reicht von Arriaga nach Veracruz.

    Es gibt Maya in Belize, Maya aus Guatemala, Maya von Honduras, Maya von El Salvador, und aus einem kleinen Bereich Nicaraguars.

    Die Pyramiden sind hier in der Heimat der Maya.

    Für die Nation der Maya.


    Das was wir wollen ist, das alle verstehen, dass wir keine Menschenopfer brachten.

    Dies sind Ideen, die Menschen aus Büchern gesammelt haben.

    Diffamierung des Maya-Volkes, aber es entspricht nicht der Wahrheit.

    Die Pyramiden sind zeremoniellen Zentren, wo wir unsere Zeremonien feiern und dem Schöpfer danken.

    Quelle


  3. #3
    Gast

    Re: Die Botschaft der Maya

    Das Wissen und die Weisheit der Maya sähen - Süd Amerika

    Don Alejandro:

    Hochgeschätzter Wilaru

    An erster Stelle ist es mir eine Ehre, dass wir uns hier zusammengefunden haben.

    Du bist hier in deinem Land.

    Die Mayas kommen von Mittelamerika.

    Wir haben uns entschlossen hier her zu kommen, um etwas von den Kulturen zu lernen, den Schriften, den Glyphen, den Steinglyphen, den Zeichnungen und die große Weißheit, welche unsere Ahnen besaßen.

    An erster Stelle haben die Maya 20 verschiedne Kalendertypen.

    Von all diesen ist der größte Kalender, der mit der langen Zählung, der einen Zeitraum von 5.200 Jahren beinhaltet.

    Er ist der Kalender, dessen Ende wir gerade dabei sind zu erreichen und von dem Jahre Null sprechen. Die wirkliche Aufklärung birgt Schwierigkeiten, da die großen Meister vor 500 Jahren verfolgt und ermordet wurden.

    Das wenige was wir haben, ist der Grund warum wir her kamen. Es ist notwendig diese Dinge zu dokumentieren, damit wir sie verstehen.

    Als unsere Ältesten sprachen, dachten sie dabei an heute. Sie sprachen von Morgen für unsere Kinder, von Übermorgen für unsere Kindeskinder. Sie dachten immer an unsere Kinder.

    Nicht wie die westliche Welt denkt: Hier gibt es Gold, wir müssen es holen!“

    Sie denken nicht darüber nach, was sie damit verursachen.

    Jetzt haben wir die größte Vergiftung der Umwelt.

    Die Zerstörung von Mutter Erde.

    Die Suche nach Öl.

    Die großen Erfindungen von heute.

    Nukleare Tests, Kriege auf allen Seiten.

    Und für was?

    Als unsere Ahnen dieses Land besiedelten, lebten sie in Frieden und kommunizierten mit anderen Wesen von anderen Planeten.



    Don Alejandros Gegenüber:

    Dieses Meeting ist ein Teil der Prophezeiung.

    Ich arbeite auch noch mit einem anderen Meister aus dem Amazonas zusammen.

    Die Inkas, die wahren Inkameister, aus dem Hause der Priester, lebten in der vierten Dimension der verzauberten Städte. Eine Aufgabe dieses Lernens ist es, dieses Wissen mit uns zu teilen, was sie uns gegeben haben.

    Das ist eine große Verantwortung für uns und die Menschheit, die wir mit der Welt teilen, denn wenn wir uns selbst heilen, helfen wir zu heilen.

    Wenn wir uns selbst befreien, helfen wir dadurch zu befreien.

    Auf diese Weise ist es ein Zusammenspiel an der Transformation der Welt mitzuwirken.

    Don Alejandro:

    Wie ich vor einem Moment erwähnte, und du meine Meinung teilst, ist das Ziel dieser Dreharbeiten, die wir mit diesen großartigen Menschen machen, die derart gewaltigen Umstände unseres Lebens, der nativen von Amerika zu begleiten.

    Die Maya, nicht nur die Maya alleine, sind im Besitz großer Weisheit.

    Es gibt verschiedene Nationen auf dieser Welt, die wir vor uns mit sieben Kerzen symbolisieren.

    Die Konstellation der Sterne, der Plejaden, das ist es was wir mit den sieben Kerzen vor uns symbolisieren.

    Denn das Wissen der Maya, kam von der Konstellation dieser Sterne.

    Von dort kamen vier: Balam Quiche’, Balam Ac’ab, Majukat’aj, I’qui Balam

    Dieses Leben, was von den Sternen kam, lebte mit den Maya hunderte von Jahren zusammen.

    Im Volk der Maya nannte man sie Mai oder Atlantis.

    Sie stiegen wieder auf zu den Sternen und kamen erneut nach Ägypten.

    Dort nannte man sie Cayamaya .

    Dann reisten sie wieder zu den Sternen und kamen diesmal nach China.

    Vermutlich nach Cambodia, da es dort außergewöhnliche Tempel gibt.

    Dort nannte man die Maya Ches.

    Und wieder stiegen sie zu den Sternen empor.

    Dann kamen sie nach Indien. Dort nannte man sie Nagamaya.

    Es sind alles die Selben Meister die von dort herkamen.

    Soviel zu den Maya.

    Was hier fehlt sind die Namen, du nennst in Tata Init (Vater Sonne) und Pachamama (Muter Erde)

    Nun, wir verbreiten diese Botschaft in die Welt.

    Wir haben eine große Kultur.

    Diese kommt von den Sternen.

    Hier sprichst du von Tata Init , oder auch Großvater Sonne.

    Es gibt bedeutende Geschichten und das ist der Grund warum wir hier zusammen kommen.

    Die Welt ist zu Zeit konfus.

    Andere Brüder gehen schreiend auf die Straße….. dass das die Rettung ist, du in den Himmel oder die Hölle kommst und bedrohen die Menschen.

    Meister, wie du weißt haben sie Millionen von uns getötet und doch sind wir gleich und haben nichts verloren.

    Was wir jedoch verloren haben, ist unser Land, sie übernahmen das Ganze Land und behalten es immer noch.

    Was uns übrig bleibt zu tun, es herauszurufen, darüber zu sprechen.

    Verbreitet diese Botschaft, dass der Wind sie in jedes Herz und jeden Gedanken weht.

    Und lasst uns nicht die Schönheit der Erde zerstören.

    Sie ist für uns unsere Mutter.

    Quelle

    Video


  4. #4
    Gast

    Re: Die Botschaft der Maya

    Auszüge aus einem Vortrag vom 17. März 2009, den Don Alejandro am Tag des Kan, der Tag des großen Quetzalcoatl -mit anderen Worten, der Tag des Schöpfers- einen Monat vor der Ältesten-Versammlung in Antigua und Guatemala abgehalten hat.
    So viele Dinge passieren jetzt, die wir bereits sahen und viele Dinge die da noch kommen. Und all dies habe ich bereits angekündigt. Ich fing vor 30 Jahren an, als ich im Namen des National Council der Ältesten meine Reise begann, über diese Dinge zu sprechen. Und jetzt ist die Zeit gekommen, in der auch die Wissenschaft über diese Dinge spricht.

    Was ich immer und immer wieder von überall her höre, dass es um das Jahr 2012 geht. Es gibt Botschafter, die kommen um aus ihrem Herzen zu sprechen, wie ich. Aber wir schüchtern die Menschen nicht ein. Es gibt auch andere Botschafter die sprechen, jedoch ist das Geld was aus ihnen spricht. Es ist wie wenn viele Menschen nur lesen und lesen und Gebrauchen dieses dann, um weiter Bücher darüber zu schreiben, weil sie genau wissen, dass damit ein großes Geschäft zu machen ist. Und dann vertreten alle diesen Standpunkt den die Bücher aussagen und oft sind sie beängstigend für den Menschen. Aber für uns, die Maya, ist es nur eine Veränderung der Sonne ... eine Änderung eines Zyklus der Sonne. Es ist nicht das erste Mal das dieses passieren wird, noch wird es das letzte Mal sein.

    Unsere Ahnen studierten die Zeit, bis sie in der Lage waren sie Zeit zu kontrollieren. Und seit dem sie das Rechnen abgeschlossen hatten begannen sie mit der Zählung. Seit dieser Zeit durchlaufen wir nun die 5. Periode der Sonne. Für die Maya ist also die Zeit die kommen wird, eine Zeit des Wandels. Für die Maya bedeutet dies Freude und Glück.

    Viele Menschen sagen, dass die Welt in 2012 enden wird. Aber für die Maya bedeute diese Zeit wenn sie kommen wird, Glück.

    Und unser Schöpfer wird Samen aus den verschiedenen Regionen für die Zukunft sähen. Und wenn die Zeit kommt, solltest du vorbereitet sein. Am besten ist es auf dem Land zu leben. Du solltest nicht hoch oben im Himmel der Hochhäuser leben, denn wenn der Strom nicht mehr funktioniert, werden die Menschen dort oben und in den Städten fest hängen. All diese Technologie und Kommunikation hängt von der Elektrizität ab. Alles, was damit zusammen hängt wird stoppen! Alle Verkehrsmittel werden stoppen. Und das Geld ist dann wertlos.

    Wenn du durch Nordamerika reist, kannst du dort Plätze vorfinden, in denen die Ahnen Schriften hinterlassenen haben. Und wenn du an Orten wie Chaco Canyon, Mesa Verde und andere Orten gehst, kann du sehen, dass in all diesen Schriften die verschiedenen Epochen der Zeit zu finden sind.

    Also, wenn diese Veränderung geschieht, müssen wir noch vorab erforschen, welche Neue Möglichkeiten bestehen, wie man seinen Lebensunterhalt verdient und bestreitet. Das Leben der “Einheimischen“ in den verschieden Ort, ist sehr nah mit ihrer Landwirtschaft verbunden. Also das ist es was kommt, aber es ist ein Vorankommen für uns.

    Der Rassismus wird zu Ende gehen. Die Gesetze der Menschen werden enden. Jetzt kann man noch die Gesetze und die Richter kaufen. Noch sind diese Menschen mit einer Menge von Waffen bestückt und es gibt eine Menge die töten. Sie kommen ins Gefängnis, kommen vor den Richter, und der Richter vergibt ein Paar Jahre, weil er genau weiß, dass Sünden begangen wurden. Jedoch diese “feinen“ Personen können sich Ihre Freiheit kaufen.

    Es gibt keine Gerechtigkeit. Es ist das Geld, das spricht. Aber all dies wird zu einem Ende kommen. Die Zeit wird kommen, dass das Geld wertlos wird. Viele haben sehr viel davon, aber es wird nichts mehr zu kaufen geben!

    Die gefährlichen *Dinge* die wir sehen, ist der Bruch des Ozonlochs. Man nennt sie die Ozonschicht. Vor mehr als 30 Jahren starte ich meine Reise und sprach davon, dass die Ozonschicht am zerreißen ist. Unsere Ahnen haben sie entdeckt. Sie wussten was dort oben in den Galaxien passiert. Sie haben gesehen, dass sich dort oben eine dicke Schicht aus Eis befindet. Jetzt, da sie defekt ist werden die Strahlen der Sonne bis zu Erde reichen.

    Die Maya Ältesten, nennen sie die Kristallzone, weil die Kraft der Sonne dort kristallisiert und es kalt ist. Wenn die Strahlen der Sonne zu uns gelangen wird die Wärme der Sonne zu uns gelangen. Und ihre Wärme wird Jahr für Jahr zunehmen. Es wird die Zeit kommen, dass die Sonne so heiß strahlt, dass sie Benzin und Öl in Feuer entfachen wird. Das ist es was passieren wird. Es wird sich in verschieden Teilen der Welt abspielen. Es wird nicht die ganze Erde betreffen. Wir denken, dass dies früher oder später passieren wird.

    Was noch auf uns zukommt sind Krankheiten, die dadurch verursacht werden. Es liegt alles an der großen Belastung der Erde die wir zugelassen haben. Vieles hängt mit den Erfindungen der Wissenschaftler zusammen die zu dieser Kontaminierung geführt hat. Aber wir kaufen es! Und wir alle verwenden diese Technologie.Wenn wir reisen, mit dem Zug fahren, mit dem Auto unterwegs sind….wir nützen Computer, Telefone….alle nützen wir diese Technologie. Auch wir leisten unseren Beitrag dazu. Diese Verunreinigung stammt von jedermann. Deshalb ist es wichtig darüber zu reden um die Folgen abzuwägen.

    Es gibt viele Gründe weshalb wir den genauen Zeitpunkt nicht wissen! Es hängt mit dem Überfall vor 500 Jahren zusammen, als die Männer und Frauen der Weisheit ermordet wurden. Bischof Diego de Landa ( ein christlicher Missionar, der mit Mitteln der Inquisition missionierte), ließ alle *greifbaren* Bücher mit vielen Informationen sammeln und verbrennen. Viele Menschen sprechen über die kommenden Zeiten. Einige sprechen davon, sich nicht zu Sorgen, da wir Zeremonien machen werden. Sie sprechen zu allen, ihre Kristallschädel zusammen zubringen um Zeremonien abzuhalten, um das Kommende zu lindern. Dies ist etwas was geschehen wird und von niemandem zu stoppen ist.

    Eine Zeit der Sonne geht zu Ende. Es ist ein Zyklus der 5200 Jahre dauert. Auch wissen wir, dass wir uns im letzten Katun befinden, jedoch wissen wir nicht ob es 2012 oder auch später passieren wird, den 2012 ist ein gregorianisches Datum und stimmt manches Mal mit den Zählungen des Maya Kalender nicht überein. Aber eines ist sicher. Sie wissen alle, dass es passieren wird und eine lange Zeit der Dunkelheit eintritt.

    Es ist eine Veränderung der Sonne. Aber von all den Wesen auf der Erde…Menschen, Tiere, Pflanzen, wird eine Saat für die nächste Generation hinterlassen. Das ist meine Botschaft heute für euch meine Brüder und Schwerstern. Ich spreche mit euch mit Liebe und Respekt. Jedoch bin ich kein Politiker, die nur kommen um zu sprechen, sprechen, reden, reden, reden um dann wieder zu gehen. Oder wie ein Prediger, der sein Buch in die Hand nimmt, er dir vorliest was er zu lesen hat um dann "Hallelujah" und "Goodbye" zu sagen.

    Ich bin ein Mensch, der zu einem Austausch mit euch kam ... zu reden und den Dialog mit euch zu suchen und finden.

    Wenn Ihr Fragen habt dann fragt……

    Frage:

    Die Frage bezieht sich auf Außerirdische und wie die Maya darüber denken.

    Don A: Die Mitglieder des Ältestenrates sind zu der Erkenntnis gelangt, dass es 3 verschiedene Arten von Außerirdischen gibt.

    1) Es sind unsere Vorfahren und sie kommen aus den Konstellationen der Sterne, denn es gibt dort oben Leben. Sie kamen und landeten auf Pyramiden, Vulkanen, oder dem Grund von Seen. Es sind unsere Vorfahren.

    2) Es gibt eine andere Rasse, welche Wesen von anderen Planeten sind. Sie kommen hierher auf die Erde, besuchen den Mond, besuchen andere Planeten um sie zu untersuchen. Es ist das Gleiche wie bei uns. Sie kommen jedenfalls auch hier her und vielleicht sind sie sogar weiter fortgeschritten als wir. Sie könnten vom Jupiter kommen, aber wahrscheinlicher kommen sie von den Plejaden.

    3) Die 3. Rasse stammt von hier, von unserem eigenen Land, aus verschiedenen Ländern. Sie sind eher wie Spione. Sie könnten aus Russland kommen, aus den Vereinigten Staaten und anderen Ländern. Wenn sie etwas finden wollen, setzten sie sich zusammen. Aber die Art wie sie es Tun ist eine andere. Jeder nimmt einen Platz voneinander getrennt ein. Jeder von ihnen ist in einem eigenen Raum um zu Meditieren....tiefe, tiefe Meditation und erhalten sie alle etwas von diesem Wissen. Dann kommen sie wieder zusammen und sie alle sprechen darüber was sie gesehen haben. Und wenn jeder das Gleiche sieht, dann werden sie sagen, dass es so ist wie es ist!
    Deutsche Übersetzung und Quelle

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.06.2011
    Beiträge
    112
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 10

    Re: Die Botschaft der Maya

    Hallo Wachsam,

    kannst du mir bitte die genaue Quelle (das Original) geben. Auf der verlinkten Seite finde ich nur einen Verweis auf eine Maya Seite, kann da aber nirgends die Originalrede entdecken. Wenn ich im Netz suche finde ich als "Quelle" die Seite von Drunvalo M. Auch wenn er interessante Bücher schreibt, so ist mir das Original am liebsten.

  6. #6
    Gast

    Re: Die Botschaft der Maya

    Hallo Wachsam,

    kannst du mir bitte die genaue Quelle (das Original) geben. Auf der verlinkten Seite finde ich nur einen Verweis auf eine Maya Seite, kann da aber nirgends die Originalrede entdecken. Wenn ich im Netz suche finde ich als "Quelle" die Seite von Drunvalo M. Auch wenn er interessante Bücher schreibt, so ist mir das Original am liebsten.
    Hallo Sergej ,

    was ist denn für dich die “genaue“ Quelle? Würdest du mir glauben, wenn ich dort gewesen wäre? ;o)
    Ich habe lange überlegt und mit mir gerungen, diesen Weg überhaupt hier im Forum offen zulegen.

    Die Quelle sind Maya- als auch andere native Freunde, die in Guatemala leben. Leider hatte ich zum damaligen Zeitpunkt nicht die Zeit, mich 13 Stunden in den Flieger zu setzen, auch wenn ich es gerne gemacht hätte, aber das wird nachgeholt!

    Die schriftliche Hinterlassenschaft, die den besagten Text betrifft, findest du auf den Seiten von Drunvalo im Netz der Spinne. Wobei, du hast sie ja bereits gefunden.
    Sie deckt sich mit den Aussagen meiner Freunde, sonst hätte ich das so nicht übernommen.

    Wenn du wirklich Interesse an der *Originalquelle* hast, Sergej, dann nimm dir bitte die Zeit und schaue dir die Clips jetzt mal nur bzgl. *Shift on the Ages* an, die ich zum Teil hier bereits eingestellt habe.
    Du wirst feststellen, dass sich die Aussagen mit denen von Drunvalo decken.
    Auch warst du ja nun auf der Mayaseite und wirst in Erfahrung gebracht haben, dass sie ihr Wissen und ihren Standpunkt verfilmen und dies bzgl. ein Projekt besteht.

    Ich wünsche mir für die Maya -grundsätzlich für indigene Völker - für ihren EIGENEN Standpunkt in der Öffentlichkeit Gehör zu erhalten, um Vorurteile, Missverständnisse und Ungereimtheiten aus dem Weg zu räumen, auch wenn sich mit Sicherheit für einige Erdenbürger, so einiges unvorstellbar und verrückt anhören wird.

    Ps.

    Irgendwo habe ich mal gelesen, dass die Angst dem Westen und nicht den Maya entspringt.
    Da ist viel dran!
    Seit über einem Jahrhundert versucht der Westen in die Inschriften der Maya Weltuntergangszenarien hinein zu interpretieren.
    Jedoch ist die Apokalypse eher ein christliches Konzept, dass lediglich auf die Maya projiziert wurde.
    Aber diese Worte hast du evtl. auf der verlinkten Seite schon überflogen ;o)

    Gruß Wachsam


  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.06.2011
    Beiträge
    112
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 10

    Re: Die Botschaft der Maya

    Hallo Wachsam,

    mir geht es nicht darum irgendwo einen Fehler zu finden. Ich pflege nur gerne das Original vor mir zu haben, denn es ist in der Natur einer Übersetzung daß dadurch erst Fehler entstehen können. Ich weiß die Überlieferungen der Maya durchaus zu schätzen.

    Wenn die Quelle allerdings Drunvalo M. ist bin ich vorsichtig. Jemand der ständig ein Lächeln im Gesicht trägt dem trau ich nicht über den Weg. Man kann Menschen auch mit guten Worten und einem Lächeln im Gesicht Schaden zufügen.

    Vielleicht ist dies nur ein Produkt unserer "Zivilisation", aber gesunde Skepsis ist heutzutage sicher nicht unangebracht.

    Ich verstehe nicht ganz, warum du dir überlegt hast diesen Weg nicht offenzulegen. Etwa weil das ganze verrückt klingt?
    Wer das "Buch des Rates"(Popol Vuh) gelesen hat, dem können noch ganz andere Ideen kommen.

  8. #8
    Gast

    Re: Die Botschaft der Maya

    Hallo Sergej,

    ich denke, du hast mich falsch verstanden.
    Meine Quelle liegt in Guatemala selbst, da ich dort mit einigen Maya und anderen Natives im Kontakt bin.

    Auf Drunvalos Zeilen bin ich erst in diesem Jahr im Netz gestoßen und habe ein paar kleine Zitate, genau aus diesem Text vor längerer Zeit -im Original- im Maya 2012 Thread gepostet.
    Der Text von Drunvalo ist in Ordnung so, sonst hätte ich das nicht gemacht. Warum sollte ich denn dann dies bzgl. vorsichtig sein? Anstonsten habe mit Drunvalo nicht viel im Sinn und gebe dir da vollkommen Recht.

    Hast du dir die Clips von Don Alejandro nun angesehen? Dann wirst du die Übereinstimmung des Textes erkennen.

    edit: Leider kann ich meine Tippfehler im übersetzten Text von D.M. nicht mehr ändern. Ich hoffe, man liest drüber hinweg.

  9. #9
    Gast

    Re: Die Botschaft der Maya

    2012 - Apocalypse or New Sun ?


  10. #10
    Gast

    Re: Die Botschaft der Maya

    Hi Sergej,

    hier noch mal ein kurzes Statement meinerseits.

    Die besagt Rede von D.A., ist auch auf der Projektseite der Maya zu finden. Da war ich wohl auf einem Auge blind. Es lag wohl auch mit daran, dass ich mich auf der Mayaseite eher auf die direkten Quellen beziehe und weniger eingestellte Artikel verfolge.
    Dieser "Artikel" stammt ursprünglich von Aluna Joy….und ist auf der Projektseite hier zu finden
    Jetzt hammers aber... ;o)

    Wird die Welt am 21. Dezember 2012 Enden?

    Viele Gelehrte und zeitgenössische Autoren stellen zur Zeit Spekulationen darüber an, was das Enddatum des Maya Kalenders eigentlich bedeutet, dabei reichen die verschiedenen Theorien vom Ende der Welt bis zur Einführung eines Jahrtausends des Friedens. Wir haben eine Seite auf unserer Website, die über diese Artikel berichtet; sie heißt The Shift, 2012 & Prophecy'.

    Dieser Teil bietet Artikel über den 21. Dezember 2012, den “Shift of the Ages” aus gegenwärtiger Sicht, über erschreckende Bedrohungen und Erdveränderungen, Prophezeiungen anderer Kulturen, Schwingungs- und Dimensionsverschiebungen und außerirdische menschliche Dynastien, sowie skeptische und kritische Sichtweisen zu dem Thema. Wir laden Euch ein diese Standpunkte zu lesen und die Themen, die Euch interessieren zu erforschen. Sie sind informativ, aber sie sind nicht die authentischen Botschaften der Maya. Dies ist eine ‘Artikelsammlung’.

    Wir laden Euch ein recherchierte und relevante Artikel einzureichen, damit wir die Möglichkeit der Veröffentlichung in diesem Teil prüfen können. Die Artikel dürfen nicht mehr als 2.000 Wörter haben. Bitte vermerkt in Eurer Beschreibung, ob Ihr Bilder oder Grafiken habt, die mit Eurer Vorlage veröffentlicht werden können. Bitte schickt auch eine Biografie von etwa 50 Worten mit und den Link zu Eurer Website. Unser Vorstandsteam überprüft diese Artikel und wählt die aus, deren Inhalt für die Website von Shift of the Ages geeignet erscheinen.

    Ihr könnt jederzeit Blogs erstellen, indem Ihr Euer Userprofil auf SHIFT CENTRAL benutzt. Bitte beteiligt Euch an den Diskussionen, die diese Woche im Discussion Forum zu den Artikeln in 'The Shift, 2012 & Prophecy’ stattfinden. Wir freuen uns darauf Euch im Forum zu sehen. Bringt Eure Freunde mit!

    Der Artikel

    Wird die Welt am 21. Dezember 2012 enden?
    Joseph R. Giove: Leitender Produzent, Shift of the Ages Film

    Dieser Artikel bietet eine Zusammenfassung und eine Bibliografie von verschiedenen Ansichten über die Wechselbeziehung zwischen dem Maya Kalender und dem Gregorianischen Kalender und über die Bedeutung des so-genannten Enddatums des Maya Kalenders.

    In den letzten fünfhundert Jahren und ganz besonders in den letzten 25 Jahren hat es bedeutsame Veränderungen in der Welt gegeben, von denen viele durch bestimmte Interpretationen des Maya Kalenders vorausgesehen wurden. Es ist entscheidend, das Enddatum des Maya Kalenders zu verstehen, das aus der Sicht der Mehrheit der 21. Dezember 2012 ist, da so vieles in diesen exakten Zeitraum von 24 Stunden hineingelegt wird. Im Grunde sagt uns der gesunde Menschenverstand, dass wir bis zum 22. Dezember 2012 nicht wissen werden, was am 21. Dezember passiert.

    Es ist wichtig zu beachten, dass der 21. Dezember 2012 kein Datum im Maya Kalender ist. Das Mayadatum, auf das sich der 21.Dezember 2012 bezieht, wird in dem Maya Kalender der Langen Zählung oft 13.0.0.0.0. geschrieben. Weiter unten findet Ihr Hinweise darauf, welchen Bezug das Datum von 2012 zu diesem einzigartigen Zeitraum im Maya Kalender hat. Dort könnt Ihr Euch selbst überzeugen, dass alle Behauptungen, dass das Enddatum des Maya Kalenders das Ende der Welt bedeutet, reine Spekulation sind, manchmal hervorgerufen durch Menschen, die sich einfach, ohne es selbst zu überprüfen, auf das verlassen, was andere sagen, dann wieder hervorgerufen durch jene, die die Angst, die solche Spekulationen hervorrufen, zu Geld machen möchten.

    Ich habe viele der wissenschaftlichen Bücher und die gegenwärtigen Arbeiten der Wissenschaftler gelesen, ich habe Jahre mit den Maya Ältesten verbracht und die Prophezeiungen anderer amerikanischer Einheimischer studiert und in all dem weist nichts auf das Ende der Welt an einem bestimmten Tag in einem Zeitraum von 24 Stunden hin. Es ist vielmehr so, dass, wenn man die immense Weisheit unserer einheimischen Ältesten und Vorfahren und ihr Verständnis von Zeit kennenlernt, es noch unangemessener erscheint irgendetwas auf einen bestimmten Tag festzulegen.

    Meine persönliche Ansicht ist die, dass der Maya Kalender die Evolution des Bewusstseins auf planetarischer oder sogar kosmischer Ebene beschreibt. Wenn das stimmt, dann spielt die Angst in Bezug auf das Enddatum des Maya Kalenders in der Tat eine entscheidende Rolle, da Angst gesundes Wachstum und persönliche und kollektive Entwicklung immer behindert. Wenn wir Angst überwinden, indem wir die Information annehmen, die sie enthält, dann können wir endlich mit dem umgehen, was wirklich ist. Aus dieser Perspektive ist die angemessene Frage in Bezug auf das “Enddatum” vielleicht nicht “Wer wird überleben?” sondern “Wie kann ich meine Angst überwinden und meine persönliche Entwicklung fördern?” Entwicklung geschieht immer dann, wenn wir Angst überwinden.

    Ich schreibe diesen Artikel, damit wir uns alle auf unsere normalen aber beschleunigten Entwicklungsprozesse einlassen können, ohne mehr als die gesunde Angst, die nötig ist, damit wir durch diese schwierigen Zeiten kommen. Das bedeutet nicht, dass wir träge oder nachlässig sein dürfen im Herbeiführen von Veränderungen, die in eine neue Welt führen. Die Prophezeiungen der Einheimischen, von denen viele ziemlich zutreffend sind, sage nuns, dass es an der Zeit ist die Folgen unserer persönlichen und kollektiven Taten zu bereinigen und das uns andernfalls eine selbsterschaffene Katastrophe heimsuchen wird.

    Wir leiden schon an den Folgen unserer mangelnden Ausrichtung auf die Natur und aufeinander, aber gleichzeitig facht dieses Leiden ein globales Erwachen an, das mit massiven positiven Veränderungen in der uns umgebenden Welt einhergeht. Vielleicht sind die lebenden Maya deshalb darauf bedacht, den neuen Zyklus zu feiern, dem unvermeidlich das Ende des vorrangegangenen Zyklus, den Sie als eine “Sonne” bezeichnen, vorrausgehen muss. Man wird nicht beobachten, wie die Maya sich in unterirdischen Höhlen vergraben und dort auf die neue Sonne warten. Man wird sie in Zeremonie um das heilige Feuer sehen, wie sie fragen, was sie tun können um sich mit der Weisheit der Vorfahren in Einklang zu bringen und wie sie sich verbinden mit ihrer eigenen Einsicht, um sich auf die Energien der neuen Sonne auszurichten. All dies geschieht im Jetzt und nicht in irgendeiner imaginären Zukunft. Unsere Maya Ältesten, die heute mit uns leben, laden uns dazu ein, es ebenfalls zu tun.

    Bibliographie


    1. Botschaft von Wandernder Wolf zum Jahr Null –Artikel für Shift of the Ages von Großvater Cirilo
    “Für uns ist die Zeit, die auf uns zukommt, also eine Zeit der Veränderung. Und für uns, die Mayas, bedeutet es Freude und Glück. Es wird gesagt, dass dies 2012 enden wird. Was für ein Glück das für uns bedeuten würde, wenn es 2012 geschähe. Und unser Schöpfer, er wird Samen aus verschiedenen Regionen für die Zukunft hinterlassen. Also werdet Ihr, wenn diese Zeit kommt, vorbereitet sein.”

    http://www.shiftoftheages.com/article/wandering-wolf

    2. Mittelamerikanischer Kalender der Langen Zählung – Wikipedia
    “Der Mittelamerikanische Kalender der Langen Zählung ist ein fortlaufender, sich nicht wiederholender, Vigesimalkalender (auf der Basis 20), der von verschiedenen mittelamerikanischen Kulturen benutzt wird, insbesondere von den Maya. Deshalb kennt man ihn auch als Maya Kalender oder Kalender der Langen Zählung der Maya.”

    http://en.wikipedia.org/wiki/Mesoame...Count_calendar


    3. Das Enddatum von 2012
    “Das Phänomen 2012 ist eine Modeerscheinung der heutigen Zeit, die glauben machen will, dass im Jahr 2012 katastrophale oder transformative Ereignisse stattfinden werden. Die Vorhersage basiert vor allem auf dem, was als Enddatum des Mittelamerikanischen Kalenders der Langen Zählung angesehen wird, von dem man, basierend auf verschiedenen Legenden, Schriften, numerologischen Konstruktionen und Prophezeiungen, sagt, dass er 5125 Jahre dauert und entweder am 21. oder 23. Dezember endet.

    http://en.wikipedia.org/wiki/2012_millenarianism



    4. Wechselbeziehungen zwischen westlichen Kalendern und dem Kalender der Langen Zählung – Wikipedia
    “Man hat verschiedene Methoden vorgeschlagen, die uns die Umrechnung eines Datums in der Langen Zählung in ein Datum des westlichen Kalenders zu ermöglichen. Diese Methoden oder Zuordnungen basieren im Allgemeinen auf Daten der Spanischen Eroberung, wo sowohl die Daten in der Langen Zählung als auch die in westlichen Kalendern mit einiger Genauigkeit bekannt sind.”

    “Die allgemein anerkannte Art der Zuordnung zwischen dem Maya Kalender und den gregorianischen oder julianischen Kalendern ist es, die Zahl der Tage vom Beginn der Julianischen Periode (Montag, der 1. Januar 4713 v. Chr.) als Basisdatum oder Tag Null der Langen Zählung anzunehmen, dies war 13.0.0.0.0 (der entsprechende Tag der Kalenderrunde war 4 Ahau, 8 Kumk’u). “
    “Trotz des Aufsehens, das das Datum von 2012 erregt hat, stellt die Direktorin der Abteilung für Lateinamerikanische Kunst und Archäologie am Naturgeschichtemuseum in Florida Susan Milbrath fest: ‘Wir [die archäologische Gemeinschaft] haben keinerlei Berichte oder Erkenntnisse, dass [die Maya] dachten, dass die Welt Ende 2012 enden würde.’ ‘Für die Alten Maya war es eine große Feier, wenn man es bis zum Ende eines ganzen Zyklus geschafft hatte,’ sagt die leitende Direktorin der Stiftung zur Förderung Mittelamerikanischer Studien in Crystal River, Florida, Sandra Noble. Den 21. Dezember 2012 als einen Tag des Jüngsten Gerichts oder der kosmischen Veränderung darzustellen, sagt sie, ist ‘eine komplette Erfindung und für viele Menschen eine Gelegenheit abzukassieren.’ ‘Es wird einen weiteren Zyklus geben,’ sagt E. Wyllys Andrews V, der Direktor des Instituts für Mittelamerikanische Forschung an der Tulane Universität (MARI Middle American Research Institute). ‘Wir wissen, dass die Maya glaubten, das es davor bereits einen Zyklus gegeben habe und das legt nahe, dass sie mit dem Gedanken eines weiteren nach diesem vertraut waren.’”

    http://en.wikipedia.org/wiki/Mesoameric ... t_calendar



    5. Tortuguero (Maya Stätte) – Wikipedia
    “Tortuguero (oder El Tortuguero) ist eine archäologische Stätte im südlichsten Teil von Tabasco in Mexiko, die in der Klassischen Periode eine Maya Stadt unterstützte. Die Stätte ist beachtenswert wegen des Gebrauchs des Glyphenemblems B’aakal, das auch in Palenque als Haupttitel gefunden wurde.”
    “Monument 6 von Tortuguero wird gegenwärtig viel diskutier, da es die einzige bekannte Inschrift enthält, die das Ende der gegenwärtigen 13-baktun-Ära in 2012 zeigt. Grube, Martin und Zender haben festgestellt, dass sie sich auf das Ende des 13. b’aktuns bezieht, das wir 2012 erleben werden’ und darüber, was geschehen wird, sagen sie: ‘…utom,’ ‘es wird geschehen’, dem etwas folgt, das wir nicht lesen können, und dann folgt: er ‘wird herabsteigen’ yem. Die letze Glyphe beginnt mit ta, dem irgendetwas folgt. Es ist jedoch nicht das Ende der Welt.”

    http://en.wikipedia.org/wiki/Tortuguero_%28Maya_site%29



    6. Verschollener König der Maya – David Stuart und Nova
    “David Stuart begann die hieroglyphischen Maya Inschriften im Alter von acht Jahren zu entziffern und mit 18 wurde er der jüngste Empfänger der MacArthur ‘genius grant’. Jetzt ist er ein weltbekannter Experte der geschriebenen Sprache der Maya am Peabody Museum der Harvard Universität.”

    http://www.pbs.org/wgbh/nova/maya/copa_transcript.html


    7. Das TortugueroMonument 6 und das Enddatum der Maya – Carl Johan Calleman
    “Als ich Ende 1993 mit meinen unabhängigen Forschungen zum Maya Kalender begann, wusste man von keiner einzigen Inschrift der Alten Maya, die beschrieb, was an seinem so-genannten Enddatum geschehen würde. Alles was man kannte, waren verschiedene Beschreibungen des Anfangsdatums der Langen Zählung, besonders in den Inschriften in Palenque, die besagten, dass der Erste Vater damals ‘den Weltenbaum errichtete.”

    http://www.calleman.com/content/article ... nument.htm


    8. Was 2012 nicht geschehen wird – Stephen Houston
    “Erforscher von Inschriften erschauern bei dem Gedanken an 2012. Man wird unbegründete Behauptungen aufstellen, schlechte Hollywoodfilme (einer wird gerade produziert), dumme Reportagen und viele Verfälschungen dessen, was 2012 den Alten Maya bedeutet hat. Jede vorstellbare Sorge wird auf dieses Schlüsselereignis im Maya Kalender zurückgeführt werden.

    http://decipherment.wordpress.com/2008/ ... en-in-2012


    9. Kommentare zum 2012-Text auf dem Tortuguero-Monument 6 und zu Bolon Yokte K'u – John Major Jenkins
    “Dieser Essay wird kurz die Symbolik, die Platzierung der Hieroglyphen und verschiedene Aspekte der Maya Gottheit Bolon Yokte diskutieren. Seine Anwesenheit auf Monumenten der Schöpfung hat eine besondere Bedeutung in Anbetracht der Tatsache, dass er auf einem einzigartigen Monument erscheint, das direkt auf 13.0.0.0.0, den 21. Dezember 2012 hinweist. Ich werde auch Vermutungen darüber äußern, dass eine mögliche frühe ikonografische Form von Bolo Yokte existiert, die auf den Fresken von San Bartolo zu sehen ist.”

    http://edj.net/mc2012/bolon-yokte.html


    10. Die Frage nach dem Enddatum des Maya Kalenders – Carl Johan Calleman
    “Seit einiger Zeit findet eine Diskussion darüber statt, was das genaue Enddatum des Maya Kalenders ist. Diese Debatte wurde kürzlich angefacht durch die Ablehnung des von Archäologen vertretenen Datums vom 21. Dezember 2012 durch Don Alejandro Oxlaj an der Spitze des Ältestenrates der Maya.”

    http://www.mayanmajix.com/art2407.html


    11. Der Maya Kalender und die Evolution des Bewusstseins – Carl Johan Calleman
    “Die Maya Wissenschaft von der Zeit beschreibt Energieveränderungen in der Geschichte des Kosmos und sie ist unser wertvollstes Instrument für den Entwurf der Zukunft. Diese Seite umreißt die zugrundeliegende Basis für diesen Kalender, die eigentliche Grundlage der Prophezeiung.”

    http://www.calleman.com/
    http://mayan-calendar.blogspot.com/
    http://www.maya-portal.net/


    12. Maya Kosmogenese 2012 – John Major Jenkins
    “Vor über 2000 Jahren haben die Maya eine tiefgreifende galaktische Kosmologie formuliert. Sie sahen, dass sich die Sonne zur Wintersonnwende langsam auf das Herz der Galaxie zubewegte.”

    http://alignment2012.com


    13. Falsche Vorstellungen über den Maya Kalender und 2012 – John Major Jenkins
    “Mehr als vier Jahre nach der Veröffentlichung meines Buches Maya Cosmogenesis 2012, sind mir zwei Dinge aufgefallen. Erstens bestehen, allgemein gesprochen, einige falsche Vorstellungen über den Maya Kalender und das Datum von 2012 weiterhin. Die Missverständnisse bestehen sowohl bei interessierten Menschen der Allgemeinbevölkerung als auch unter Akademikern.”

    http://alignment2012.com/mc2012summary.html


    14. 2012, Galaktische Kosmologie & Ein neues Weltzeitalter. Alternativer Titel: Vorsicht, die 201 -Blaskapellen – Susan Rennison
    “Da das ‘Enddatum’ verschiedener nicht-gregorianischer Kalender, die meist aber nicht ausschließlich von den Maya stammen, auf der ganzen Welt mit dem Näherkommen des 21. Dezember 2012 immer mehr Aufmerksamkeit erregt, erscheint es ich mir sinnvoll, selbst einige unabhängige Untersuchungen durchzuführen. Dies ist besonders deshalb erforderlich, da viele den Eindruck haben, dass etwas Magisches oder eine Katastrophe an diesem Enddatum geschehen wird. ”

    http://www.susanrennison.com/Index_2012 ... mology.htm


    15. Szenario vom Ende der Welt – Wikipedia
    “Eine weitaus apokalyptischere Sicht des Jahres 2012 präsentiert der History Channel, der 2006 mit der Ausstrahlung von “Decoding the Past: Mayan Doomsday Prophecy" (“Entschlüsselung der Vergangenheit: Weltuntergangsprophezeiung der Maya”) begann, locker angelehnt an John Major Jenkins Theorien, aber in einem Ton, den er als “45 Minuten unverfrorenen Weltuntergangsrummel und übelste Art geistloser Sensationssucht” charakterisiert. Ko Autor war ein Autor von Science Fiction. Diese Sendung erwies sich als beliebt und ihr folgten viele Fortsetzungen: 2012, End of Days (2012, Ende der Tage) (2006), The Last Days on Earth (Die letzten Tage auf der Erde)(2008) Seven Signs of the Apocalypse (Sieben Zeichen der Apokalypse) (2008) and Nostradamus 2012 (2008), hinzu kamen Sendungen, die vergangene Untergangsszenarien erzählen: Comet Catastrophe (2007), Noah's Great Flood (Noahs große Flut)(2008) and Journey to 10000 B.C. (Reise in das Jahr 10000 v.Chr.)”

    http://en.wikipedia.org/wiki/2012_millenarianism


    16. 2012 Wiki – Robert Bast
    “Das 2012 Wiki, das von Robert Bast von Survive2012.com als Informationszentrum unterhalten wird, das alle Aspekte zu 2012 abdeckt. Robert Bast hat auch ein Internetforum für alle Themen in Zusammenhang mit 2012. Bast glaubt, dass 2012 etwas Schlimmes passieren könnte, möchte aber lieber, dass etwas Gutes geschieht, und erwartet, dass nichts Außergewöhnliches passieren wird (aber es ist am besten, wenn man auf alles vorbereitet ist, für alle Fälle.

    http://2012wiki.com/index.php?title=Main_Page#2012_Wiki



    17. Novelty Theory (Theorie des Neuartigen), Zeitwelle Null und das I Ging – 2012 Wiki
    “Die Novelty-Theorie versucht das Auf - und Abebben von Neuartigem im Universum als der Zeit innewohnende Qualität zu berechnen. Es ist eine Idee von Terence McKenna, die er seit Anfang der 1970er bis zu seinem Tod im Jahr 2000 ausführlich diskutiert hat. Die Novelty-Theorie umfasst Ontologie, Morphogenese und Eschatologie.”

    http://2012wiki.com/index.php?title=Nov ... ve_Zero%29




    18. Eschatologie – Wikipedia
    “Eschatologie (vom Griechischen ???????, Eschatos "letzte" and -logy "das Studium von") ist ein Teil von Theologie und Philosophie, der sich mit dem beschäftigt, was für die Endereignisse der Weltgeschichte gehalten wird, oder das letztendliche Schicksal der Menschheit, das man gewöhnlich Weltuntergang nennt. Während sich der Ausdruck in der Mystik metaphorisch auf das Ende der gewöhnlichen Realität und auf die Wiedervereinigung mit dem Göttlichen bezieht, wird sie in vielen traditionellen Religionen als ein tatsächliches zukünftiges Ereignis gesehen, das in heiligen Schriften und Überlieferungen prophezeit wird. Allgemeiner kann Eschatologie verwandte Konzepte wie den Messias oder das Messianische Zeitalter, die Endzeit oder das Ende der Tage umfassen.

    http://en.wikipedia.org/wiki/Eschatology




    Über Joseph Giove
    Joseph ist leitender Produzent des Shift of the Ages Films und Gründer und leitender Direktor von CommonPassion.org, einer globalen gemeinnützigen Organisation mit mehreren tausend Mitgliedern, deren Ziel die praktische Anwendung von Erkenntnissen aus der Erforschung des Bewusstseins für die Erschaffung von Harmonie in der Gesellschaft und Harmonie mit der Natur ist. Joseph sitzt in beratenden Ausschüssen für die Global Coherence (Globaler Zusammenhalt) Initiative des HeartMath Instituts, dem Gaiafield Projektzentrum für Subtle Activism at CIIS und dem Projekt Peace on Earth (Frieden auf Erden). Joseph ist international bekannt in dem rasch wachsenden Bereich des kollektiven Bewusstseins und hat in den letzten zehn Jahren hunderte von weltweiten Meditations- und Gebetsveranstaltungen durchgeführt. Viele dieser Veranstaltungen fanden an Schlüsseldaten des Maya Kalenders statt und wurden zusammen mit Großvater Cirilo und dem Forscher in der Mayakultur und Autor Dr. Carl Johan Calleman entwickelt.

    Anfang 2006 reiste Joseph mit Don Alejandro, Elizabeth Araujo, Dokumentarfilmer Mario Hernandez und Dr. Carl Johan Calleman, dem Autor von Der Maya Kalender und die Transformation des Bewusstseins, nach Indien, um ein Treffen von Don Alejandro und Sri Bhagavan an der Oneness Universität zu filmen und zu beobachten.

    Joseph hat über 25 Jahre Erfahrung in internationalen Angelegenheiten und ist Abenteurer, Technologe, Heiler, moderner Alchemist und Meditationslehrer. Gemeinsam mit Großvater Cirilo und dessen Frau Elizabeth Araujo hat Joseph zahlreiche geführte Touren nach Guatemala (Reise in das heilige Land der Maya) organisiert. Er hat auch Expeditionen durch die Wildnis im Amerikanischen Westen, sowie Wildwassertouren die Flüsse Snake, Salmon, American, Stanislaus und Merced herunter und spannende Reisen durch die bunten Landschaften der menschlichen Fantasie geleitet.

    Herrn Gioves berufliche Erfahrung umfasst viele technologische Disziplinen von der Software-Entwicklung über die Luftfahrt bis zur Biomedizin. Herr Giove ist Generaldirektor von Distributed Computing, Inc., einem Pioneer im Testen der Web-Performance durch das Modell der Anwendungsprogrammierung und Gründer, Generaldirektor von Biophor Corporation, einer Firma für biomedizinische Forschung und die Herstellung von Lasergeräten.

    Joseph ist ein dynamischer öffentlicher Redner; seine Lieblingsthemen sind: Konvergenz in der Wissenschaft, Spiritualität und Frieden; Integration von Veränderung – Geistige Beweglichkeit in sich schnell wandelnden Zeiten; Im Team gewinnen; Der herausragende Geist und Erfolgreich sein unter Stress.


    Article Author:
    Joseph R. Giove: Executive Producer, Shift of the Ages film

    Copyright © 2009 P-Qubd LLC | Shift of the Ages. Permission is granted to copy and redistribute this article for non-commercial purposes provided that the content remains complete and full credit is given to the author(s). http://www.ShiftoftheAges.com
    Quelle
    Geändert von lamdacore (23.08.2012 um 14:23 Uhr)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •